Gottfried-Arnold-Gymnasium Perleberg
Perleberg

Bild der Schule

© GeoBasis-DE/LGB 2011 und EduGis-BB

Adresse:Gottfried-Arnold-Gymnasium Perleberg
Puschkinstraße 13
19348 Perleberg
Schulleiter/in:Herr Goralczyk-Pehl
Telefon:03876 785162
Fax:03876 300014
E-Mail:arnold-gymnasium.perleberg|at|schulen.brandenburg.de*
Internet:https://gymnasiumperleberg.com
Landkreis/
Kreisfreie Stadt:
Prignitz
Schulamt:Staatliches Schulamt Neuruppin
Schulform: Gymnasium
Schulträger:Kreis
Besonderheit:Offener Ganztag
- Hausaufgabenzeit
- LRS - Förderung
- Theater
- Matheclub und Französisch im Rahmen der Begabtenförderung und Kooperation mit Grundschulen
- Begabtenförderung Sport ( Bundesfinale Leichtathletik im Jahr 2015)

Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

Anzahl der Klassen, Schülerinnen und Schüler sowie Klassenfrequenzen nach Jahrgangsstufen im Schuljahr 2018/2019

Quelle der Daten:
Blitzumfrage Schüler und Klassen (Stichtag 04.09.2017).

StufeAnzahl der Klassen*Schüler/innen gesamtdarunter SchülerinnenKlassenfrequenz
(Durchschnitt)
 
725236
826125
937139
1024927
11Kurssystem4221
12Kurssystem4727
Summe9322175
(Anteil 54.3%)

Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)
* nichtganze Anzahlen können durch die Berechnung bei besonderer Unterrichtsorganisation entstehen.

Anzahl der Lehrkräfte

Lehrkräfte insgesamtdarunter weiblichdarunter mit sonder-
pädagogischer Ausbildung
Lehramtskandidatinnen und -kandidaten im Vorbereitungsdienst
 
281900

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg
Quelle der Spalten "Lehrkräfte insgesamt" und "darunter weiblich": Schuldatenerhebung Land Brandenburg
Quelle der Spalten "darunter mit sonderpäd. Ausbildung" und "Lehramtskandidaten": Selbsteintrag der Schule

Sonstiges Schulpersonal

Art der BeschäftigungAnzahl
 
Schulsozialarbeiter/in0
Sonstiges pädagogisches Personal0
Sonstiges Personal (Hausmeister/in, Sekretär/in, ...)0

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg/Schule/Schulträger
Quelle: Schuldatenerhebung Land Brandenburg (ZENSOS) mit ergänzender Eintragung der Schule

Funktionen und Aufgaben, zuständiger Schulrat

Funktion/AufgabeNameKontakt
 
Schulleiter/inHerr Goralczyk-Pehl03876 785162;
arnold-gymnasium.perleberg|at|schulen.brandenburg.de
Stellvertreter/inFrau Krieg03876 785162;
arnold-gymnasium.perleberg|at|schulen.brandenburg.de
Oberstufenkoordinator/inHerr Kliefoth03876785162;
arnold-gymnasium.perleberg|at|schulen.brandenburg.de
Sekretär/inFrau Buss03876785162;
arnold-gymnasium.perleberg|at|schulen.brandenburg.de
Hausmeister/inHerr Glormuß03876785162;
arnold-gymnasium.perleberg|at|schulen.brandenburg.de
Vertrauenslehrer/inFrau Krieg03876785162;
arnold-gymnasium.perleberg|at|schulen.brandenburg.de
Verantwortliche/r für SchulpartnerschaftenHerr Waldmann03876785162;
arnold-gymnasium.perleberg|at|schulen.brandenburg.de
2. Sekretär/inFraul Abel03876613082;
arnold-gymnasium.perleberg|at|schulen.brandenburg.de
2. Vertrauenslehrer/inFrau Günther03876785162;
arnold-gymnasium.perleberg|at|schulen.brandenburg.de

Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 18.07.2017

zuständige Schulrätin/
zuständiger Schulrat
Kontakt
 
Frau Kerfin03391/40444-67,
doris.kerfin|at|schulaemter.brandenburg.de

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg / Schule
Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

Art der an der Schule möglichen Abschlüsse

  • Hauptschulabschluss / Berufsbildungsreife
  • Erweiterter Hauptschulabschluss / Erweiterte Berufsbildungsreife
  • Realschulabschluss / Fachoberschulreife
  • Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe
  • Allgemeine Hochschulreife (AHR)

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg/Schule
Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 16.09.2016

Formen der Unterrichtsorganisation

  • Ganztagsbetrieb

    offener Ganztagsbetrieb (Sek I)

  • Projekte

    Projekt - "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage"

    Verantwortungsbereich: Land Brandenburg/Schule
    Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

    Unterrichtsangebot

    Unterrichtsangebot Sekundarstufe I

    Sekundarstufe I

    FachJahrgangsstufe
    78910
     
    Biologiexxxx
    Chemiexxxx
    Chorxxxx
    Deutsch oder Deutsch/Kommunikationxxxx
    Englischxxxx
    Evangelischer Religionsunterrichtxx
    Französischxxxx
    Geografiexxxx
    Informatikx
    Kunstxxxx
    Lateinxxxx
    Mathematikxxxx
    Musikxxxx
    Physikxxxx
    Politische Bildungxxx
    Russischxxxx
    Sportxxxx
    Wirtschaft-Arbeit-Technikxx

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 04.12.2017

    * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpukt "Lernen" wird nicht zwischen Primar- und Sekundarstufe unterschieden.

    Unterrichtsangebot Primarstufe

    Primarstufe

    FachJahrgangsstufe
    123456
     
    Biologie
    Chemie
    Chor
    Deutsch oder Deutsch/Kommunikation
    Englisch
    Evangelischer Religionsunterricht
    Französisch
    Geografie
    Informatik
    Kunst
    Latein
    Mathematik
    Musik
    Physik
    Politische Bildung
    Russisch
    Sport
    Wirtschaft-Arbeit-Technik

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 04.12.2017

    * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpukt "Lernen" wird nicht zwischen Primar- und Sekundarstufe unterschieden.

    Unterrichtsangebot Primarstufe und Sekundarstufe I*

    FachJahrgangsstufe
    12345678910
     
    Biologiexxxx
    Chemiexxxx
    Chorxxxx
    Deutsch oder Deutsch/Kommunikationxxxx
    Englischxxxx
    Evangelischer Religionsunterrichtxx
    Französischxxxx
    Geografiexxxx
    Informatikx
    Kunstxxxx
    Lateinxxxx
    Mathematikxxxx
    Musikxxxx
    Physikxxxx
    Politische Bildungxxx
    Russischxxxx
    Sportxxxx
    Wirtschaft-Arbeit-Technikxx

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 04.12.2017

    * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpukt "Lernen" wird nicht zwischen Primar- und Sekundarstufe unterschieden.

    Kurse in der Sekundarstufe II

    Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

    Anzahl der Leistungskurse bzw. Kurse auf erhöhtem Anforderungsniveau (Kopie 1)

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
    Jahrgangs-
    stufe
    13
     
    Biologie23-
    Deutsch oder Deutsch/Kommunikation23-
    Englisch23-
    Geografie11-
    Geschichte22-
    Mathematik23-

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 18.07.2017

    Anzahl der Grundkurse bzw. Kurse auf grundlegendem Anforderungsniveau (Kopie 1)

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
    Jahrgangs-
    stufe
    13
     
    Chemie12-
    Französisch11-
    Geografie12-
    Geschichte11-
    Informatik12-
    Kunst12-
    Latein11-
    Musik22-
    Physik12-
    Politische Bildung12-
    Sport23-

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 18.07.2017

    Kurse gemäß § 8 Absatz 5 GOSTV 2009 (Kopie 1)

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
    Jahrgangs-
    stufe
    13
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Anzahl der Leistungskurse bzw. Kurse auf erhöhtem Anforderungsniveau

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
     
    Biologie23
    Deutsch oder Deutsch/Kommunikation23
    Englisch23
    Geografie11
    Geschichte22
    Mathematik23

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 18.07.2017

    Anzahl der Grundkurse bzw. Kurse auf grundlegendem Anforderungsniveau

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
     
    Chemie12
    Französisch11
    Geografie12
    Geschichte11
    Informatik12
    Kunst12
    Latein11
    Musik22
    Physik12
    Politische Bildung12
    Sport23

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 18.07.2017

    Kurse gemäß § 8 Absatz 5 GOSTV 2009

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Angewandte Lehr- und Lernformen

    Folgende Lehr- und Lernformen werden über die täglich praktizierten hinaus angewandt:

    Regelmäßig gibt es eine Projektwoche, die zu unterschiedlichen Themen durch Lehrer und Schüler gestaltet wird.

    Altersgemischtes Lernen / jahrgangsübergreifender Unterricht

    - keine Angabe durch Schule -

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 18.07.2017

    Angebote zur individuellen Förderung

    • Zielgruppe: Offen für alle Schülerinnen und Schüler

      Mathematik Förderunterricht durch Schüler der Schule,
      Englisch FöU im Ganztag
      LRS Förderung im Ganztag

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 04.12.2017

    Angebote für Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf

    • Zielgruppe: Förderschwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung

      2 Schüler/in(nen) der Jahrgangsstufe(n) 9 und 7

    • Zielgruppe: Förderschwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung

      2 Schüler/in(nen) der Jahrgangsstufe(n) 9 und 7

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 04.12.2017

    Arbeitsgemeinschaften

    werden geleitet von:
    AktivitätLehrer/in der SchuleSchüler/inAußerschulischem Partner
     
    ChorHerr Wedel
    Kunst und Kreativesx
    LRS Leseförderungx
    Mathematik AGx
    Mathematik Förd.x
    Schülerfirmax
    Schülerzeitungx
    Streicherensemblex
    Theater_AGx
    Tischtennis_AGx
    Volleyball_AGx

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 18.07.2017

    Maßnahmen zur Berufs- und Studienorientierung*

    Unternehmertag, BIZ-Mobil-Informationen, Schülerbetriebspraktikum, Hochschulinformationstag,Kooperation mit den KMG-Kliniken zur Berufsorientierung, Studienfeld bezogene Tests in Zusammenarbeit mit dem Arbeitsamt, Freiwilliges Betriebspraktikum in der Projektwoche für Jgst. 10 und 11. Vorstellung von Ausbildung und Berufsbildern durch Prignitzer Firmen in der Jahrgangsstufe 11. Berufsberatung durch das Arbeitsamt in Jahrgangsstufe 10 und 11 in einer eigenen Sprechstunde vor Ort,

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 04.12.2017


    Schulische Angebote zur Studien- und Berufsorientierung*

    • Berufswahlpass in Jgst 7
      In Kooperation mit:

      Karstädter Agrargenossenschaft

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 04.12.2017

    * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpunkt "geistige Entwicklung" bezieht sich das Merkmal auf Maßnahmen zum selbständigen Leben und Arbeiten.

    Schulgebäude

    Die Schule verfügt über folgende Einrichtungen für behinderte Menschen:

    parken Ein Behindertenparkplatz ist nicht vorhanden.
    Zugang Ein behindertengerechter Zugang ist nicht vorhanden.
    Aufzug Ein Aufzug ist nicht vorhanden.
    Toiletten Behindertengerechte Toiletten sind nicht vorhanden.

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 04.12.2017

    Unterrichtsräume, Fachräume etc.

    Die Schule nutzt bzw. verfügt über ...
    RaumartAnzahl
     
    Allgemeine Unterrichtsräume4
    Fachräume für den sprachlich-künstlerischen Bereich3
    Fachräume für den mathematisch-naturwissenschaftlichen Bereich3
    Fachräume für den gesellschaftswissenschaftlichen Bereich3
    PC-Kabinette2
    Räume für therapeutische Angebote / Kleingruppenförderung1
    Räume mit ausschließlich außerunterrichtlicher Nutzung1
    Mensa / Cafeteria / Speiseraum1

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 04.12.2017

    Sportstätten

    Die Entfernung vom Stammgebäude zur Sporthalle betrügt: < 500 m
    Die Schule nutzt bzw. verfügt über eine eigene Sporthalle.

    Die Entfernung vom Stammgebäude zur Sportfreifläche beträgt: < 500 m
    Die Schule nutzt bzw. verfügt über eine eigene Sportfreifläche.

    © GeoBasis-DE/LGB 2011 und EduGis-BB

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 04.12.2017

    Computerausstattung

     Durchschnittliche Anzahl von Schülerinnen und Schülern
     
    pro Computer3.4
    pro Computer mit Internetzugang3.4

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 04.12.2017


    Schulbibliothek

    Die Schule verfügt über keine eigene Schulbibliothek.

    Die Schule ist eine Kooperation mit einer öffentlichen Bibliothek eingegangen.

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 04.12.2017

    Schulprogramm*

    Die Schulkonferenz hat das Schulprogramm am 29.10.2007 verabschiedet.

    Die pädagogischen Grundorientierungen der Schule sind:
    Für den Unterricht:

    Leitbild im Rahmen der Erstellung eines neuen Schulprogramms sowie Entwicklungsschwerpunkte:
    Das GAG ist ein sozialer Lern- und Lebensraum, in dem durch individuelle Förderung Chancen genutzt und Horizonge erweitert werden, um in einer immer komplexer werdenden Arbeits- und Lebenswelt zu bestehen. Im Laufe der Schulzeit zielen wir auf die Befähigung zu Studium und Ausbildung durch die Vermittlung von Arbeitstechniken sowie Fach- und Methodenwissen durch zeitgemäße Bildungsformen.
    Wir stehen für Weltoffenheit bei regionaler Verankerung, ein konstruktives Lernklima, Toleranz und für die Förderung einer dem Schultypus entsprechenden Arbeitshlatung und Anstrengungsbereitschaft. (Dieses Leitbild wird im November der Schulkonferenz zum Beschluss vorgelegt.

    Für das Schulleben:

    Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage
    Antibullying
    Erziehung zur Gewaltfreiheit

    Für Kooperation und Partizipation:

    Im Rahmen des "Offenen Ganztages" kooperiert das GAG mit den örtlichen Sportvereinen, der Kreismusikschule, der Musikfabrik Frank Wedel, und mit Eltern (Literaturcafé).

    Für das Schulmanagement:

    Kommunikation - Transparenz - Zielorientierung

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 18.07.2017

    Im Vordergrund stehen die folgenden vier Entwicklungsschwerpunkte (aus den Aspekten a) bis h) in 5.3 des Rundschreibens "Schulprogrammarbeit im Land Brandenburg")

    Das Schulprogramm wurde einmal aktualisiert (2009), mit den Änderungen der Rahmenlehrpläne und den strukturellen Veränderungen (sinkende Schülerzahlen, hohe Leistungsanforderungen durch das 12-jährige Abitur) ist das Schulprogramm derzeit in Neubearbeitung begriffen, um der Gesamtsituation von Kolleginnen/Kollegen und Schülerinnen und Schülern gerecht zu werden.

    Verantwortlichkeitsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 18.07.2017

    Schulvisitation

    In unserer Schule wurde am 08.02.2012 die letzte Schulvisitation durchgeführt.

    Beteiligung an Schul- und Modellversuchen bzw. -vorhaben

    Verantwortungsbereich: Land Brandenburg / Schule / Schulträger
    Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

    Regelmäßig stattfindende Schulveranstaltungen

    - Weihnachtskonzert des Chores mit Rezitation.
    - Rezitationswettbewerb
    - Auszeichnungsveranstaltung verdienter Schüler und Lehrer
    - Projekt- und Fahrtenwoche in der Woche vor den Herbstferien
    - Austausch mit der Partnerschule in den USA, Frankreich und Holland
    - Ehemaligentreffen in den Weihnachtsferien
    - Theateraufführungen im Haus (Englisches Theater) und auch Theaterfahrten nach Berlin/Potsdam/Wittenberge
    - Abiturfeierlichkeiten
    - POLIS-Seminar
    - Tag der offenen Tür
    - Probeunterricht für die neue Jahrgangsstufe 7
    - Elternsprechtage
    - Mathematikolymriade
    - Biologieolympiade
    - Teilnahme bei Jugend trainiert für Olympia

    Zusammenarbeit mit Eltern

    (Z.B. Elternschule, Elterncafe, Elternstammtisch)

    Schülerzeitung

    "GAG TIMES" (Kontakt: arnold-gymnasium.perleberg@schulen.brandenburg.de)

    Schülerradio

    - keine Angabe -

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 04.12.2017

    Schulförderverein

    Förderverein des Gottfried-Arnold-Gymnasiums (Kontakt: arnold-gymnasium.perleberg@schulen.brandenburg.de)

    Unterstützung des Chores, schulischer Veranstaltungen, Unterstützung individueller Schüler und Schülerinnen bei schulischen Veranstaltungen,
    Kleinkunstbühne am GAG, Auszeichnungsveranstaltung am Ende des Schuljahres

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 04.12.2017

    Schulpartnerschaften und Kooperationen

    • Schulpartnerschaft in Europa
      • Lycée Antoine Bourdelle

        Kultureller Austausch - Verbesserung der französischen /deutschen Sprache
        https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=1&cad=rja&uact=8&ved=0ahUKEwjL3sey2JLVAhWBvRQKHU9JAEEQFggpMAA&url=http%3A%2F%2Fwww.krankenhaus-prignitz.de%2Faktuelles%2Finternationaler-besuch-im-krankenhaus-junge-franzosen-entdecken-das-dt-gesundheitswesen%2Faaf98484dc564de3dc60d40758d93c3d%2F&usg=AFQjCNHXKydHUSolXaQdKgegjp5A4VpkAw

      • Schulpartnerschaft in der Welt
        • Clear Creek Amana High School

          Kultureller Austausch sowie Vertiefung der Englischen Sprache sind die zentralen Ziele des Austausches

        • Kooperation mit Schulen der Region
          • Rolandschule Perleberg

            Im Rahmen der Begabtenförderung findet der Mathematik-Klub und eine Französischeinführung statt. Darüber hinaus werden künstlerische Projekte ins Leben gerufen.

          • Kooperation mit Sportvereinen
            • Blau-Weiß-Perleberg

              Im Rahmen des Ganztagsangebotes kooperiert die Schule mit dem Sprotvereinc(Volleyball)

            • Einheit Perleberg

              Im Rahmen des Ganztagsangebotes kooperiert die Schule mit dem Sportverein (Leichtatlethik)

            • SV Perleberg 04

              Im Rahmen des Ganztagsangebotes kooperiert die Schule mit dem Sprotverein (Tischtennis)

            • Kooperation mit Partnern in der Wirtschaft
              • KMG Kliniken

                Einblick in einen wirtschaftliche zukunftsträchtigen Bereich, Unterstützung des Schülerbetriebspraktikums, Berufs- und Studienorientierung

              • Stadt Perleberg

                Kultureller Austausch (Bibliothek; Lesungen) und Gestaltung gemeinsamen kulturellen Lebens (Chorarbeit und Konzerte) in der Stadt Perleberg.

              • Kooperation mit anderen Vereinen oder Organisationen
                • Kreismuskischule Prignitz

                  Streicherensemble

                • Musikfabrik Frank Wedel

                  Betreuung und Leitung des Chores

                • Naturwacht Lenzen

                  Lernen im Biospären Reservat. Wecken der Naturwissenschaftlichen Interessen bei Schülerinnen und Schülern

                Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 18.07.2017

                Schwerpunkte der Fortbildung in diesem Schuljahr (einschl. schulinterne Lehrerfortbildung)

                Teinahme an den Fortbildungen zur Implementation des neuen Rahmenlehrplans 2016/17, schulintern wird in Zusammenarbeit mit den BUSS-Mitarbeitern am SCHiC gearbeitet.

                Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 18.07.2017

                Beiträge von Lehrkräften der Schule zu Fortbildungs- und Beratungsangeboten (z. B. Fachberater/in, Veranstalter/in von Fachtagungen etc.)

                Die Kollegen unserer Schule, die im BUSS-Systems in den Fächern Geschichte und Deutsch tätig sind, veröffentlichen ihre Fortbildungsveranstaltungen im Fortbildungsnetz des Landes Brandenburg.

                Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 18.07.2017

                Zentrale Prüfungen Jahrgangsstufe 10

                Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

                Zentrale Prüfungen / Jahrgangsstufe 10 im Schuljahr 2016/2017

                Durchschnittswerte der Prüfungsergebnisse (Notenskala 1-6) im Landesvergleich der Schulform.
                FachKursartSchul-
                durchschnitt
                Landes-
                durchschnitt
                 
                DeutschSchule insgesamt3.33.1
                Deutschohne Fach- und Leistungsdifferenzierung3.33.1
                MathematikSchule insgesamt3.03.0
                Mathematikohne Fach- und Leistungsdifferenzierung3.03.0

                Verantwortungsbereich: Schule
                Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

                Durchschnittswerte der Prüfungsergebnisse (Notenskala 1-6) im Landesvergleich der Schulform.
                FachKursartSchul-
                durchschnitt
                Landes-
                durchschnitt
                 
                DeutschSchule insgesamt3.33.1
                MathematikSchule insgesamt3.03.0

                Verantwortungsbereich: Schule
                Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

                Zentrale Abiturprüfungen

                Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

                Zentrale Prüfungen / schriftliche Abiturprüfungen im Schuljahr 2016/2017

                Durchschnittswerte der Prüfungsergebnisse in ausgewählten Fächern im Landesvergleich (Punkteskala 0-15)

                FachKursartSchul-
                durchschnitt
                Landes-
                durchschnitt
                 
                DeutschKurs auf erhöhtem Anforderungsniveau8.78.8
                EnglischKurs auf erhöhtem Anforderungsniveau8.49.3
                MathematikKurs auf erhöhtem Anforderungsniveau7.36.8

                Verantwortungsbereich: Schule
                Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

                Erreichter Schulabschluss (Jahrgangsstufe 10)

                Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

                Erreichter Schulabschluss (Jahrgangsstufe 10)

                AbschlussAnzahl absolutin Prozent
                 
                ohne Abschluss00
                Berufsbildungsreife34.6
                Erweiterte Berufsbildungsreife11.5
                Fachoberschulreife11.5
                Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe6092.3
                Summe65100

                Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

                Erreichter Schulabschluss (Jahrgangsstufe 10)

                im Landesvergleich der Schulform
                AbschlussAnzahl absolutin ProzentLand in
                Prozent
                 
                ohne Abschluss000
                Berufsbildungsreife34.60.8
                Erweiterte Berufsbildungsreife11.50
                Fachoberschulreife11.51.1
                Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe6092.398
                Summe65100100

                Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

                Wiederholer

                --- Es liegen keine Daten vor ---

                Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

                Teilnahme an Wettbewerben

                Name des WettbewerbsBeteiligung durch SchuleBeteiligung durch Schülerinnen und SchülerErgebnisse
                 
                Biologieolympiadex
                Bolyai WettbewerbxMathematik - Gruppenwettbewerb $ Preisträger
                ChemieolympiadexErfolgreich auf Landesebene 2014/15
                Jugend trainiert für OlympiaxErfolgreich auf Bundesebene 2015 (Leichtathletik Bundesfinale) Erfolgreich auf Landeseben 2017
                Kreismathematikolympiadex
                Rezitationswettbewerbx

                Verantwortungsbereich: Schule
                Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 18.07.2017

                Absicherung des Unterrichts

                Ausfallstatistik

                Schuljahr 2016/2017Werte der SchuleLandeswerte
                (Gymnasium)
                 
                2. HalbjahrS1S2S1S2
                lt. Stundenplan zu erteilendes Stundensoll der Lehrkräfteabs.69702776841284438202
                in % 100 100 100 100
                Zur Vertretung anfallende Unterrichtsstunden (möglicher Ausfall) insgesamtin %8.89.79.87.8
                davon wegen:    
                 Krankheit der Lehrkraft5.55.75.84.4
                 schulorganisatorische Gründe¹3.243.53.2
                 elementare Ereignisse000.20
                 sonstige Gründe000.30.2
                vertretene Unterrichtsstunden (verhinderter Ausfall) insgesamtin %7.77.17.45.7
                davon wegen:    
                 Schulorganisatorische Aufgaben0.461.33.9
                 davon durch:    
                  Zusammenlegen von Klassen000.10
                  Zusammenlegen von Kursen/Gruppen0.10.40.30.3
                  selbständige Schülerarbeit/Studienaufgaben0.35.50.93.6
                 Anordnung von Mehrarbeit1.40.10.90.2
                 Nutzung der Vertretungsreserve²5.41.14.10.9
                 Vertretungseinsatz von Referendaren0.500.60.5
                 Nutzung des Vertretungsbudget (Einstellungen) und sonstige Maßnahmen000.60.2
                ersatzlos ausgefallene Unterrichtsstunden insgesamtin %12.62.42.1

                Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

                Schuljahr 2016/2017Werte der SchuleLandeswerte
                (Gymnasium)
                 
                1. HalbjahrS1S2S1S2
                lt. Stundenplan zu erteilendes Stundensoll der Lehrkräfteabs.55603393690271409245
                in % 100 100 100 100
                Zur Vertretung anfallende Unterrichtsstunden (möglicher Ausfall) insgesamtin %9.18.79.28.1
                davon wegen:    
                 Krankheit der Lehrkraft5.565.84.8
                 schulorganisatorische Gründe¹3.62.82.93
                 elementare Ereignisse000.10
                 sonstige Gründe000.30.3
                vertretene Unterrichtsstunden (verhinderter Ausfall) insgesamtin %87.16.75.6
                davon wegen:    
                 Schulorganisatorische Aufgaben0.85.71.14.1
                 davon durch:    
                  Zusammenlegen von Klassen000.10
                  Zusammenlegen von Kursen/Gruppen00.30.20.3
                  selbständige Schülerarbeit/Studienaufgaben0.85.40.83.9
                 Anordnung von Mehrarbeit2.10.21.20.4
                 Nutzung der Vertretungsreserve²4.91.13.30.6
                 Vertretungseinsatz von Referendaren0.20.10.40.3
                 Nutzung des Vertretungsbudget (Einstellungen) und sonstige Maßnahmen000.60.2
                ersatzlos ausgefallene Unterrichtsstunden insgesamtin %1.11.62.52.5

                Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

                1. ... Schulorganisatorische Gründe können durch die Wahrnehmung anderer Aufgaben (z. B. Einsatz von Lehrkräften in Klausuren, Prüfungen in Unterrichtsfächern, Projekttagen, Betreuung im Praktikum usw.), die Teilnahme an Schulfahrten oder Fort- und Weiterbildungen und durch die Inanspruchnahme von Sonderurlaub eintreten
                2. ... Die Nutzung der Vertretungsreserve beinhaltet die Aufhebung von zusätzlichem Teilungs-, Förder und Wahlunterricht (Veranstaltungen, die für den Fall vorgesehen sind, dass Stunden der Vertretungsreserve für den eigentlichen Zweck nicht beansprucht werden) und die personengebundene Vertretungsreserve.

                (Stand:21.11.2018)