Ludwig-Leichhardt-Gymnasium
Cottbus

Bild der Schule

© GeoBasis-DE/LGB 2011 und EduGis-BB

Adresse:Ludwig-Leichhardt-Gymnasium
Hallenser Straße 11
03046 Cottbus
Schulleiter/in:Herr Wegener
Telefon:0355 22430
Fax:0355 23279
E-Mail:sekretariat|at|llgym.de*
Internet:www.llgym.de
Landkreis/
Kreisfreie Stadt:
Cottbus
Schulamt:Staatliches Schulamt Cottbus
Schulform: Gymnasium
Schulträger:Kreisfreie Stadt

Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

Anzahl der Klassen, Schülerinnen und Schüler sowie Klassenfrequenzen nach Jahrgangsstufen im Schuljahr 2016/2017

Quelle der Daten:
Blitzumfrage Schüler und Klassen (Stichtag 05.09.2016).

StufeAnzahl der Klassen*Schüler/innen gesamtdarunter SchülerinnenKlassenfrequenz
(Durchschnitt)
 
737626
837430
938142
1049133
11Kurssystem9647
12Kurssystem10666
Summe13524244
(Anteil 46.6%)

Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)
* nichtganze Anzahlen können durch die Berechnung bei besonderer Unterrichtsorganisation entstehen.

Anzahl der Lehrkräfte

Lehrkräfte insgesamtdarunter weiblichdarunter mit sonder-
pädagogischer Ausbildung
Lehramtskandidatinnen und -kandidaten im Vorbereitungsdienst
 
443000

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg
Quelle der Spalten "Lehrkräfte insgesamt" und "darunter weiblich": Schuldatenerhebung Land Brandenburg
Quelle der Spalten "darunter mit sonderpäd. Ausbildung" und "Lehramtskandidaten": Selbsteintrag der Schule

Sonstiges Schulpersonal

Art der BeschäftigungAnzahl
 
Schulsozialarbeiter/in0
Sonstiges pädagogisches Personal0
Sonstiges Personal (Hausmeister/in, Sekretär/in, ...)0

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg/Schule/Schulträger
Quelle: Schuldatenerhebung Land Brandenburg (ZENSOS) mit ergänzender Eintragung der Schule

Funktionen und Aufgaben, zuständiger Schulrat

Funktion/AufgabeNameKontakt
 
Schulleiter/inHerr Wegener0355 22430;
leichhardt-gymnasium.cottbus|at|schulen.brandenburg.de
Stellvertreter/inHerr Selle0355 22430;
leichhardt-gymnasium.cottbus|at|schulen.brandenburg.de
Oberstufenkoordinator/inHerr Forst035522430;
schule|at|llgym.de
Sekretär/inFrau Budich035522430;
sekretariat|at|llgym.de
Hausmeister/inHerr Nieke
Elternsprecher/in in der SchuleHerr Albert035606 41470
Verantwortliche/r für SchulpartnerschaftenHerr Wegener035522430;
leichhardt-gymnasium.cottbus|at|schulen.brandenburg.de

Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 15.09.2014

zuständige Schulrätin/
zuständiger Schulrat
Kontakt
 
Herr Schwede0355/4866-416,
detlef.schwede|at|schulaemter.brandenburg.de

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg / Schule
Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

Art der an der Schule möglichen Abschlüsse

    --- Es liegen keine Daten vor ---

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg/Schule
Quelle: Selbsteintrag durch Schule

Formen der Unterrichtsorganisation

  • Ganztagsbetrieb

    offener Ganztagsbetrieb (Sek I)

  • Schule mit abweichender Organisationsform

    Englisch (Bilingualer Unterricht in der Sekundarstufe I)

    Verantwortungsbereich: Land Brandenburg/Schule
    Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

    Unterrichtsangebot

    Unterrichtsangebot Sekundarstufe I

    Sekundarstufe I

    FachJahrgangsstufe
    78910
     
    Arbeitsgemeinschaft sonstige Themenxxxx
    Biologiexxxx
    Chemiexxxx
    Chorxxxx
    Deutsch oder Deutsch/Kommunikationxxxx
    Englischxxxx
    Evangelischer Religionsunterrichtxx
    Französischxxxx
    Geografiexxxx
    Geschichtexxxx
    Geschichte, bilingualxxx
    Informatikxx
    Kunstxxxx
    Lateinxxxx
    Lebensgestaltung-Ethik-Religionskundexxx
    Mathematikxxxx
    Musikxxxx
    Physikxxxx
    Politische Bildungxxxx
    Russischxxx
    Sportxxxx
    Wirtschaft-Arbeit-Technikxx
    sonstige Fremdsprachenxxxx

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 17.09.2010

    * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpukt "Lernen" wird nicht zwischen Primar- und Sekundarstufe unterschieden.

    Unterrichtsangebot Primarstufe

    Primarstufe

    FachJahrgangsstufe
    123456
     
    Arbeitsgemeinschaft sonstige Themen
    Biologie
    Chemie
    Chor
    Deutsch oder Deutsch/Kommunikation
    Englisch
    Evangelischer Religionsunterricht
    Französisch
    Geografie
    Geschichte
    Geschichte, bilingual
    Informatik
    Kunst
    Latein
    Lebensgestaltung-Ethik-Religionskunde
    Mathematik
    Musik
    Physik
    Politische Bildung
    Russisch
    Sport
    Wirtschaft-Arbeit-Technik
    sonstige Fremdsprachen

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 17.09.2010

    * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpukt "Lernen" wird nicht zwischen Primar- und Sekundarstufe unterschieden.

    Unterrichtsangebot Primarstufe und Sekundarstufe I*

    FachJahrgangsstufe
    12345678910
     
    Arbeitsgemeinschaft sonstige Themenxxxx
    Biologiexxxx
    Chemiexxxx
    Chorxxxx
    Deutsch oder Deutsch/Kommunikationxxxx
    Englischxxxx
    Evangelischer Religionsunterrichtxx
    Französischxxxx
    Geografiexxxx
    Geschichtexxxx
    Geschichte, bilingualxxx
    Informatikxx
    Kunstxxxx
    Lateinxxxx
    Lebensgestaltung-Ethik-Religionskundexxx
    Mathematikxxxx
    Musikxxxx
    Physikxxxx
    Politische Bildungxxxx
    Russischxxx
    Sportxxxx
    Wirtschaft-Arbeit-Technikxx
    sonstige Fremdsprachenxxxx

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 17.09.2010

    * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpukt "Lernen" wird nicht zwischen Primar- und Sekundarstufe unterschieden.

    Kurse in der Sekundarstufe II

    Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

    Anzahl der Leistungskurse bzw. Kurse auf erhöhtem Anforderungsniveau (Kopie 1)

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
    Jahrgangs-
    stufe
    13
     
    Biologie-11
    Deutsch oder Deutsch/Kommunikation-12
    Englisch-22
    Informatik--1
    Mathematik-12

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 17.09.2010

    Anzahl der Grundkurse bzw. Kurse auf grundlegendem Anforderungsniveau (Kopie 1)

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
    Jahrgangs-
    stufe
    13
     
    Biologie-11
    Chemie-11
    Darstellendes Spiel-11
    Deutsch oder Deutsch/Kommunikation-22
    Englisch-12
    Französisch-11
    Geografie-11
    Geschichte-33
    Informatik-21
    Kunst-11
    Latein-11
    Mathematik-12
    Musik-11
    Physik-11
    Psychologie-22
    Recht--1
    Russisch--1
    Sport-23
    sonstige Fremdsprachen-11

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 17.09.2010

    Kurse gemäß § 8 Absatz 5 GOSTV 2009 (Kopie 1)

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
    Jahrgangs-
    stufe
    13
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Anzahl der Leistungskurse bzw. Kurse auf erhöhtem Anforderungsniveau

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
     
    Biologie-1
    Deutsch oder Deutsch/Kommunikation-1
    Englisch-2
    Informatik--
    Mathematik-1

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 17.09.2010

    Anzahl der Grundkurse bzw. Kurse auf grundlegendem Anforderungsniveau

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
     
    Biologie-1
    Chemie-1
    Darstellendes Spiel-1
    Deutsch oder Deutsch/Kommunikation-2
    Englisch-1
    Französisch-1
    Geografie-1
    Geschichte-3
    Informatik-2
    Kunst-1
    Latein-1
    Mathematik-1
    Musik-1
    Physik-1
    Psychologie-2
    Recht--
    Russisch--
    Sport-2
    sonstige Fremdsprachen-1

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 17.09.2010

    Kurse gemäß § 8 Absatz 5 GOSTV 2009

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Angewandte Lehr- und Lernformen

    Folgende Lehr- und Lernformen werden über die täglich praktizierten hinaus angewandt:

    Viele der im Unterricht gewählten Thematiken werden mittels Projekten realisert. Alle Fachbereiche bieten Exkursionen oder Projektwochen außerhalb der Schule an.

    Altersgemischtes Lernen / jahrgangsübergreifender Unterricht

    - keine Angabe durch Schule -

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 17.09.2010

    Angebote zur individuellen Förderung

    • Zielgruppe: Schüler mit Förderbedarf

      Integrationsunterricht

    • Zielgruppe: leistungsschwache Schüler/innen

      Groß hilft klein

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 17.09.2010

    Angebote für Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf

    • Zielgruppe: Förderschwerpunkt Sehen

      2 Schüler/in(nen) der Jahrgangsstufe(n) 8, 9 und 12

    • Zielgruppe: Förderschwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung

      11 Schüler/in(nen) der Jahrgangsstufe(n) 7 bis 13

    • Zielgruppe: Förderschwerpunkt autistisches Verhalten

      2 Schüler/in(nen) der Jahrgangsstufe(n) 7 und 12

    • Zielgruppe: Förderschwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung

      1 Schüler/in(nen) der Jahrgangsstufe(n) 8

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 17.09.2010

    Arbeitsgemeinschaften

    werden geleitet von:
    AktivitätLehrer/in der SchuleSchüler/inAußerschulischem Partner
     
    Allgemeiner Sportx
    Basketballx
    Baskettballx
    Chemiex
    Chorx
    DrachenbootHerr Müller
    First Lego Leaguex
    FischereiHerr Mattner
    Fußballx
    Jazzchorx
    Kraftsportx
    SchachHerr Jentsch
    Schulsanitätsdienstx
    Theaterx
    TischtennisxxHerr Schulze, Post SV
    Triathlonx
    le parkourx

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 17.09.2010

    Maßnahmen zur Berufs- und Studienorientierung*

    Teilnahme an Tagen der offenen Tür in Institutionen und Betrieben der Region.

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 17.09.2010


    Schulische Angebote zur Studien- und Berufsorientierung*

      --- Es liegen keine Daten vor ---

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpunkt "geistige Entwicklung" bezieht sich das Merkmal auf Maßnahmen zum selbständigen Leben und Arbeiten.

    Schulgebäude

    Die Schule verfügt über folgende Einrichtungen für behinderte Menschen:

    Behindertenparkplatz vorhanden Ein Behindertenparkplatz ist vorhanden.
    Zugang Ein behindertengerechter Zugang ist vorhanden.
    Aufzug Ein Aufzug ist vorhanden.
    Toiletten Behindertengerechte Toiletten sind vorhanden.

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 17.09.2010

    Unterrichtsräume, Fachräume etc.

    Die Schule nutzt bzw. verfügt über ...
    RaumartAnzahl
     
    Allgemeine Unterrichtsräume26
    Fachräume für den sprachlich-künstlerischen Bereich4
    Fachräume für den mathematisch-naturwissenschaftlichen Bereich4
    Fachräume für den gesellschaftswissenschaftlichen Bereich0
    PC-Kabinette3
    Räume für therapeutische Angebote / Kleingruppenförderung2
    Räume mit ausschließlich außerunterrichtlicher Nutzung0
    Mensa / Cafeteria / Speiseraum3

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 17.09.2010

    Sportstätten

    Die Entfernung vom Stammgebäude zur Sporthalle betrügt: < 250 m
    Die Schule nutzt bzw. verfügt über eine eigene Sporthalle.

    Die Entfernung vom Stammgebäude zur Sportfreifläche beträgt: < 250 m
    Die Schule nutzt bzw. verfügt über eine eigene Sportfreifläche.

    © GeoBasis-DE/LGB 2011 und EduGis-BB

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 17.09.2010

    Computerausstattung

     Durchschnittliche Anzahl von Schülerinnen und Schülern
     
    pro Computer39.6
    pro Computer mit Internetzugang39.6

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 17.09.2010


    Schulbibliothek

    Die Schule verfügt über eine eigene Schulbibliothek.

    Die Schule ist keine Kooperation mit einer öffentlichen Bibliothek eingegangen.

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 17.09.2010

    Schulprogramm*

    Die Schulkonferenz hat das Schulprogramm am 01.10.2005 verabschiedet.

    (Link zum Schulprogramm)

    Die pädagogischen Grundorientierungen der Schule sind:
    Für den Unterricht:

    Die Schüler sollten über gefestigtes, anwendungsbereites Grundwissen verfügen u. fachspezifische Arbeitsmethoden beherrschen. Die Verbesserung des fachübergreifenden Unterrichts ist ein Arbeits-schwerpunkt. Ziel ist die Selbstverantwortung der Schüler beim Lernen sowie im Umgang mit den neuen Medien u. anderen Quellen des Wissenserwerbs zu stärken. Die Umsetzung der neuen Rahmenpläne und die Vorbereitung auf die Prüfungen in der Jahrgangsstufe 10 sind Grundlage für den Unterricht.
    In Klasse 7 liegt der Schwerpunkt unter anderem in der Erreichung eines homogenen, guten Niveaus bei Wissenserwerb und -anwendung.

    Für das Schulleben:

    Das Lernen lernen bedeutet vorrangig die Bereitschaft der Schülerinnen und Schüler zu lebenslangem Lernen zu wecken und zu fördern. Dabei kommt der Aneignung von Strategien zu einer effektiven Wissens- und Könnensentwicklung eine besondere Bedeutung zu. Die Schüler sollen entsprechend ihres Leistungsvermögens gezielt gefordert und gefördert werden. Grundlage für den Lernprozess ist eine Klassengemeinschaft, in der sich die Schüler wohl fühlen und eine Atmosphäre herrscht, in der man gern lernt.

    Für Kooperation und Partizipation:

    Zielvorstellungen
    Die Kooperationsbeziehungen als immanenter Bestandteil der Schularbeit sollen intensiviert u. erweitert werden.
    Die Schüler sollen zunehmend selbstständig die Inhalte u. deren Umsetzung realisieren. Das Prinzip Schüler für Schüler ist anzustreben.
    Die Zusammenarbeit mit öffentlichen Trägern soll intensiviert werden und eine Einbindung in Netzwerke erfolgen. Neben der Homepage der Schule werden regelmäßige Informationen zu den Höhepunkten, Ergebnissen u. Veranstaltungen in verschiedenen Medien bekannt gegeben

    Für das Schulmanagement:

    Effektiver Umgang mit der Lebens- und Arbeitszeit aller am Bildungsprozess beteiligten Personen und Gremien. Wir bemühen uns stets flexibel und unkompliziert Entscheidungen herbeizuführen, um auf die jeweiligen Gegebenheiten im Lernprozess reagieren zu können.

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 17.09.2010

    Im Vordergrund stehen die folgenden vier Entwicklungsschwerpunkte (aus den Aspekten a) bis h) in 5.3 des Rundschreibens "Schulprogrammarbeit im Land Brandenburg")

    Ausgestaltung der Stundentafel und abweichender Organisationsformen zu einer qualitativ hochwertigen Ganztagsbetreuung im Rahmen des Unterrichts und fakultaiver Angebote.

    Umsetzung der Rahmenlehrplanvorgaben im Kontext mit außerschulischen Kooperationen und umfangreicher Projektarbeit.


    Pädagogische Zielsetzung und Organisationsformen in Unterricht, Erziehung, Beratung und Betreuung werden zur integrativen Betreuung von Schülern mit Behinderungen optimiert.

    Die Zusammenarbeit mit Schülerinnen und Schülern sowie Erziehungsberechtigten wird durch Übertragung von Verantwortung sowie Transparenz und Überschaubarkeit von Entscheidungsprozessen gestärkt.

    Verantwortlichkeitsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 17.09.2010

    Schulvisitation

    In unserer Schule wurde am 14.01.2010 die letzte Schulvisitation durchgeführt.

    Beteiligung an Schul- und Modellversuchen bzw. -vorhaben

    Verantwortungsbereich: Land Brandenburg / Schule / Schulträger
    Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

    Regelmäßig stattfindende Schulveranstaltungen

    jährlicher wechselseitiger Austausch japanischer und deiutscher Schüler im Rahmen der bestehenden Schulpartnerschaft
    Projektwoche: (zweite Schulwoche im Schuljahr) diverse Kursfahrten, Jahrgangsstufenfahrt Klasse 10 an die Nordsee
    Weihnachtssingen: gemeinsames Singen in den letzten Stunden vor den Weihnachtsferien
    Skilager: Kursfahrt in die Schweiz im Januar.

    Zusammenarbeit mit Eltern

    (Z.B. Elternschule, Elterncafe, Elternstammtisch)

    Schülerzeitung

    - keine Angabe -

    Schülerradio

    - keine Angabe -

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 17.09.2010

    Schulförderverein

    Freunde des 4. Gymnasiums e.V. (Kontakt: Spenke, Dietmar)

    Kursfahrten
    Auszeichnungen von Schülern

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 17.09.2010

    Schulpartnerschaften und Kooperationen

    • Schulpartnerschaft in der Welt
      • Omiya High School

        jährlicher Schüleraustausch für 14 Tage, gegenseitiger Schulbesuch von Schülern bis zu einem halben Jahr, Briefwechsel
        Ziel: Unterstützung des Japanisch- Unterrichts

      • Kooperation mit Schulen der Region
        • Bauhausschule Cottbus

          Betreuung und Therapie behinderter Kinder

        • Kooperation mit Trgern der Jugendhilfe
          • Drogenberatung der Polizei

            jährliche erfolgreiche Teilnahme an den Reihen
            -Keine Macht den Drogen
            -rauchfreie Klasse

          • Jugendrechtshaus

            Prävention und Beratung Jugendlicher und Lehrkräfte

          • Kooperation mit Sportvereinen
            • HC Cottbus

              Nutzung der Turnhalle und Betreuung von Kindern im außerschulischen Bereich

            • TSV Cottbus

              Nutzung der Turnhalle und Betreuung von Kindern im
              außerschulischen Bereich

            • Tennisclub Cottbus

              Nutzung der Anlagen des Tennisclubs
              Betreuung von Kindern im außerschulischen Bereich

            • White Devils

              Nutzung der Turnhalle und Betreuung von Kindern im
              außerschulischen Bereich

            • Kooperation mit Partnern in der Wirtschaft
              • Envia Cottbus

                Projekte für naturwissenschaftlichen Unterricht

              • Klärwerk Cottbus

                Projekte für naturwissenschaftlichen Unterricht

              • Lausitzer Rundschau

                Zeitung im Unterricht

              • Staatstheater

                regelmäßige Nutzung der Aufführungen für die Fächer Musik und DS
                Workshops
                Proben

              • Tierpark Cottbus

                Projekte für naturwissenschaftlichen Unterricht

              • Vattenfall

                Projekte für naturwissenschaftlichen Unterricht und Sportwettkämpfe

              • Kooperation mit Partnern in Hochschulen
                • BTU Cottbus

                  Nutzung von Einrichtungen/Laboren
                  Besuch von Vorlesungen

                • FHL Cottbus

                  Nutzung von Einrichtungen/Laboren
                  Besuch von Vorlesungen

                • Kooperation mit anderen Vereinen oder Organisationen
                  • DLRG

                    Schwimmausbildung der Schüler
                    Teilnahme an Wettkämpfen und Veranstaltungen (Stundenschwimmen)

                  Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 17.09.2010

                  Schwerpunkte der Fortbildung in diesem Schuljahr (einschl. schulinterne Lehrerfortbildung)

                  1. zentrales Thema: Integration behinderter Kinder - aktuelle Krankheitsbilder und Fördermaßnahmen
                  2. Optimierung von Projekt- und Exkursionstagen hinsichtlich fachübergreifender Potentiale

                  Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 17.09.2010

                  Beiträge von Lehrkräften der Schule zu Fortbildungs- und Beratungsangeboten (z. B. Fachberater/in, Veranstalter/in von Fachtagungen etc.)

                  Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 17.09.2010

                  Zentrale Prüfungen Jahrgangsstufe 10

                  Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

                  Zentrale Prüfungen / Jahrgangsstufe 10 im Schuljahr 2015/2016

                  Durchschnittswerte der Prüfungsergebnisse (Notenskala 1-6) im Landesvergleich der Schulform.
                  FachKursartSchul-
                  durchschnitt
                  Landes-
                  durchschnitt
                   
                  DeutschSchule insgesamt2.93.1
                  Deutschohne Fach- und Leistungsdifferenzierung2.93.1
                  MathematikSchule insgesamt2.62.6
                  Mathematikohne Fach- und Leistungsdifferenzierung2.62.6

                  Verantwortungsbereich: Schule
                  Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

                  Durchschnittswerte der Prüfungsergebnisse (Notenskala 1-6) im Landesvergleich der Schulform.
                  FachKursartSchul-
                  durchschnitt
                  Landes-
                  durchschnitt
                   
                  DeutschSchule insgesamt2.93.1
                  MathematikSchule insgesamt2.62.6

                  Verantwortungsbereich: Schule
                  Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

                  Zentrale Abiturprüfungen

                  Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

                  Zentrale Prüfungen / schriftliche Abiturprüfungen im Schuljahr 2015/2016

                  Durchschnittswerte der Prüfungsergebnisse in ausgewählten Fächern im Landesvergleich (Punkteskala 0-15)

                  FachKursartSchul-
                  durchschnitt
                  Landes-
                  durchschnitt
                   
                  DeutschKurs auf erhöhtem Anforderungsniveau9.99.0
                  EnglischKurs auf erhöhtem Anforderungsniveau9.29.1
                  MathematikKurs auf erhöhtem Anforderungsniveau8.67.8

                  Verantwortungsbereich: Schule
                  Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

                  Erreichter Schulabschluss (Jahrgangsstufe 10)

                  Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

                  Erreichter Schulabschluss (Jahrgangsstufe 10)

                  AbschlussAnzahl absolutin Prozent
                   
                  ohne Abschluss00
                  Berufsbildungsreife00
                  Erweiterte Berufsbildungsreife00
                  Fachoberschulreife00
                  Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe107100
                  Summe107100

                  Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

                  Erreichter Schulabschluss (Jahrgangsstufe 10)

                  im Landesvergleich der Schulform
                  AbschlussAnzahl absolutin ProzentLand in
                  Prozent
                   
                  ohne Abschluss000
                  Berufsbildungsreife000.7
                  Erweiterte Berufsbildungsreife000.1
                  Fachoberschulreife001.2
                  Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe10710098.1
                  Summe107100100

                  Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

                  Wiederholer

                  --- Es liegen keine Daten vor ---

                  Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

                  Teilnahme an Wettbewerben

                  Name des WettbewerbsBeteiligung durch SchuleBeteiligung durch Schülerinnen und SchülerErgebnisse
                   
                  Fremdsprachenwettbewerbxx
                  Landeswettbewerb Informatikxx
                  Sport - Landesfinale Fußball, Volleyball, Tischtennis, Leichtathletikxx
                  Umweltwettbewerbxx

                  Verantwortungsbereich: Schule
                  Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 17.09.2010

                  Absicherung des Unterrichts

                  1. ... Schulorganisatorische Gründe können durch die Wahrnehmung anderer Aufgaben (z. B. Einsatz von Lehrkräften in Klausuren, Prüfungen in Unterrichtsfächern, Projekttagen, Betreuung im Praktikum usw.), die Teilnahme an Schulfahrten oder Fort- und Weiterbildungen und durch die Inanspruchnahme von Sonderurlaub eintreten
                  2. ... Die Nutzung der Vertretungsreserve beinhaltet die Aufhebung von zusätzlichem Teilungs-, Förder und Wahlunterricht (Veranstaltungen, die für den Fall vorgesehen sind, dass Stunden der Vertretungsreserve für den eigentlichen Zweck nicht beansprucht werden) und die personengebundene Vertretungsreserve.

                  (Stand:27.04.2017)