Einstein-Gymnasium
Angermünde

Bild der Schule

© GeoBasis-DE/LGB 2011 und EduGis-BB

Adresse:Einstein-Gymnasium
Heinrichstraße 7
16278 Angermünde
Schulleiter/in:Frau Dr. Hainich-Doepner
Telefon:03331 26170
Fax:03331 261725
E-Mail:gym.einstein.ang|at|t-online.de*
Internet:http://www.einsteingym.de
Landkreis/
Kreisfreie Stadt:
Uckermark
Schulamt:Staatliches Schulamt Frankfurt (Oder)
Schulform: Gymnasium
Schulträger:Kreis
Besonderheit:Das Einstein-Gymnasium Angermünde ist eine Stätte der Wissensvermittlung und der Persönlichkeitsbildung und eine leistungsorientierte Schule mit naturwissenschaftlichem Profil, die sowohl fachliche als auch soziale Kompetenzen der Schüler herausbildet. Bildung wird verstanden als Grundlage für Erkenntnis-, Urteils- und Entscheidungsfähigkeit.Am Einstein-Gymnasium wird eigenverantwortliches Handeln gefördert und gefordert. Entsprechend ihrem Auftrag und ihren Kompetenzen übernehmen alle Beteiligten - Schüler, Eltern und Lehrer - Verantwortung für das Schulleben. Ale Mitglieder der Schulgemeinschaft erfüllen ihren Bildungs- und Erziehungsauftrag in kooperativer Zusammenarbeit. Wir sind ein Ort, an dem Lernende und Lehrende sich wohl fühlen. Grundlage dafür sind Wertschätzung und ein humanistisches Menschenbild, das sich an ethischen, moralischen Werten, an den Fähigkeiten, Möglichkeiten und Begabungen des Einzelnen orientiert.Wir verstehen uns als traditionsbewußt und zukunftsorie...

Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

Anzahl der Klassen, Schülerinnen und Schüler sowie Klassenfrequenzen nach Jahrgangsstufen im Schuljahr 2020/2021

Quelle der Daten:
Blitzumfrage Schüler und Klassen (Stichtag 05.08.2019).

StufeAnzahl der Klassen*Schüler/innen gesamtdarunter SchülerinnenKlassenfrequenz
(Durchschnitt)
 
725328
825729
937240
1036530
11Kurssystem7338
12Kurssystem5434
Summe10374209
(Anteil 55.9%)

Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)
* nichtganze Anzahlen können durch die Berechnung bei besonderer Unterrichtsorganisation entstehen.

Anzahl der Lehrkräfte

Lehrkräfte insgesamtdarunter weiblichdarunter mit sonder-
pädagogischer Ausbildung
Lehramtskandidatinnen und -kandidaten im Vorbereitungsdienst
 
281700

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg
Quelle der Spalten "Lehrkräfte insgesamt" und "darunter weiblich": Schuldatenerhebung Land Brandenburg
Quelle der Spalten "darunter mit sonderpäd. Ausbildung" und "Lehramtskandidaten": Selbsteintrag der Schule

Sonstiges Schulpersonal

Art der BeschäftigungAnzahl
 
Schulsozialarbeiter/in0
Sonstiges pädagogisches Personal0
Sonstiges Personal (Hausmeister/in, Sekretär/in, ...)0

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg/Schule/Schulträger
Quelle: Schuldatenerhebung Land Brandenburg (ZENSOS) mit ergänzender Eintragung der Schule

Funktionen und Aufgaben, zuständiger Schulrat

Funktion/AufgabeNameKontakt
 
Schulleiter/inFrau Hainich-Doepner03331 26170;
einstein-gymnasium.angermuende|at|schulen.brandenburg.de
Stellvertreter/inHerr Seefeldt03331 26170;
einstein-gymnasium.angermuende|at|schulen.brandenburg.de
Oberstufenkoordinator/inFrau Henschkes.o.;
12010|at|schulen.brandenburg.de
Sekretär/inFrau Schulzes.o.
Hausmeister/inHerr Hans/Schulz/Döblers.o.
Vertrauenslehrer/inFrau Barzs.o
Vorsitzende/r der SchulkonferenzFrau Dr.Hainich-Doepners.o.
Schülersprecher/in in der SchuleHerr Bormannluis.bormann|at|web.de
Elternsprecher/in in der SchuleHerr Lenzsteffen-noack|at|gmx.de
Vorsitzende/r LehrerratFrau Fritsches.o.
Verantwortliche/r für SchulpartnerschaftenHerr Seefeldts.o.
Sekundarstufe I - Koordinator/inFrau Barzs.o.
Berufs- und Studienkoordinator/inHerr Krabischs.o.
Datenschutzbeauftragte/rHerr WiedenhöftSchulamt Frankfurt/O
2. Vertrauenslehrer/inFrau Johss.o
3. Vertrauenslehrer/inHerr Brandings.o

Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 21.10.2019

zuständige Schulrätin/
zuständiger Schulrat
Kontakt
 
Herr Schönfeld0335/5210-439,
michael.schoenfeld|at|schulaemter.brandenburg.de

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg / Schule
Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

Art der an der Schule möglichen Abschlüsse

  • Hauptschulabschluss / Berufsbildungsreife
  • Erweiterter Hauptschulabschluss / Erweiterte Berufsbildungsreife
  • Realschulabschluss / Fachoberschulreife
  • Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe
  • Allgemeine Hochschulreife (AHR)

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg/Schule
Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 04.11.2019

Formen der Unterrichtsorganisation

  • Ganztagsbetrieb

    offener Ganztagsbetrieb (Sek I)

  • Schule mit abweichender Organisationsform

    Darstellendes Spiel in GOST

  • Projekte

    Mint freundliche Schulen (Initiative MINT Zukunft schaffen)

    Verantwortungsbereich: Land Brandenburg/Schule
    Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

    Unterrichtsangebot

    Unterrichtsangebot Sekundarstufe I

    Sekundarstufe I

    FachJahrgangsstufe
    78910
     
    Biologiexxxx
    Chemiexxxx
    Deutsch oder Deutsch/Kommunikationxxxx
    Englischxxxx
    Evangelischer Religionsunterrichtxxx
    Französischxxxx
    Förderunterricht für wechselndes Unterrichtsfachxx
    Geografiexxxx
    Geschichtexxxx
    Informatikxxxx
    Kunstxxxx
    Lateinxx
    Lebensgestaltung-Ethik-Religionskundexxx
    Mathematikxxx
    Mathematik mit CASx
    Musikxxxx
    Physikxxxx
    Politische Bildungxxxx
    Russischxxxx
    Sportxxxx
    Wirtschaft-Arbeit-Technikxx

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 28.09.2020

    * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpukt "Lernen" wird nicht zwischen Primar- und Sekundarstufe unterschieden.

    Unterrichtsangebot Primarstufe

    Primarstufe

    FachJahrgangsstufe
    123456
     
    Biologie
    Chemie
    Deutsch oder Deutsch/Kommunikation
    Englisch
    Evangelischer Religionsunterricht
    Französisch
    Förderunterricht für wechselndes Unterrichtsfach
    Geografie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Latein
    Lebensgestaltung-Ethik-Religionskunde
    Mathematik
    Mathematik mit CAS
    Musik
    Physik
    Politische Bildung
    Russisch
    Sport
    Wirtschaft-Arbeit-Technik

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 28.09.2020

    * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpukt "Lernen" wird nicht zwischen Primar- und Sekundarstufe unterschieden.

    Unterrichtsangebot Primarstufe und Sekundarstufe I*

    FachJahrgangsstufe
    12345678910
     
    Biologiexxxx
    Chemiexxxx
    Deutsch oder Deutsch/Kommunikationxxxx
    Englischxxxx
    Evangelischer Religionsunterrichtxxx
    Französischxxxx
    Förderunterricht für wechselndes Unterrichtsfachxx
    Geografiexxxx
    Geschichtexxxx
    Informatikxxxx
    Kunstxxxx
    Lateinxx
    Lebensgestaltung-Ethik-Religionskundexxx
    Mathematikxxx
    Mathematik mit CASx
    Musikxxxx
    Physikxxxx
    Politische Bildungxxxx
    Russischxxxx
    Sportxxxx
    Wirtschaft-Arbeit-Technikxx

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 28.09.2020

    * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpukt "Lernen" wird nicht zwischen Primar- und Sekundarstufe unterschieden.

    Kurse in der Sekundarstufe II

    Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

    Anzahl der Leistungskurse bzw. Kurse auf erhöhtem Anforderungsniveau (Kopie 1)

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
    Jahrgangs-
    stufe
    13
     
    Biologie13-
    Deutsch oder Deutsch/Kommunikation23-
    Englisch13-
    Geografie22-
    Geschichte-1-
    Mathematik mit CAS13-

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 28.09.2020

    Anzahl der Grundkurse bzw. Kurse auf grundlegendem Anforderungsniveau (Kopie 1)

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
    Jahrgangs-
    stufe
    13
     
    Chemie12-
    Deutsch oder Deutsch/Kommunikation2--
    Englisch2--
    Französisch-1-
    Geografie-1-
    Geschichte32-
    Informatik-1-
    Kunst22-
    Latein21-
    Mathematik mit CAS2--
    Musik12-
    Physik21-
    Politische Bildung21-
    Russisch-1-
    Sport33-

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 28.09.2020

    Kurse gemäß § 8 Absatz 5 GOSTV 2009 (Kopie 1)

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
    Jahrgangs-
    stufe
    13
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Anzahl der Leistungskurse bzw. Kurse auf erhöhtem Anforderungsniveau

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
     
    Biologie13
    Deutsch oder Deutsch/Kommunikation23
    Englisch13
    Geografie22
    Geschichte-1
    Mathematik mit CAS13

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 28.09.2020

    Anzahl der Grundkurse bzw. Kurse auf grundlegendem Anforderungsniveau

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
     
    Chemie12
    Deutsch oder Deutsch/Kommunikation2-
    Englisch2-
    Französisch-1
    Geografie-1
    Geschichte32
    Informatik-1
    Kunst22
    Latein21
    Mathematik mit CAS2-
    Musik12
    Physik21
    Politische Bildung21
    Russisch-1
    Sport33

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 28.09.2020

    Kurse gemäß § 8 Absatz 5 GOSTV 2009

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Angewandte Lehr- und Lernformen

    Folgende Lehr- und Lernformen werden über die täglich praktizierten hinaus angewandt:

    Im täglichen Unterricht werden vielfätige Lern- und Lermethoden angewendet und eingesetzt. Zusätzlich dazu finden regelmäßig Fachexkursionen, Exkursionen im Rahmen der BStO und Museums- und Theaterbesuche statt.Die Projektwochen im Winter und im Sommer sowie einzelne Projekttage bereichern unser Schulleben enorm.
    Die Schülerpraktika in Jg.8 und 9 und individuell im Jg.11 vervollständigen unser Angebot.Das Schreiben von Rezensionen, Beiträgen für die Schuwebseite, szenisches Lesen, Gallery walk, das Gestalten von Ausstellungen, die Gestaltung von Gedenkveranstaltungen, die Potentialananlyse sind weitere Beispiele.

    Altersgemischtes Lernen / jahrgangsübergreifender Unterricht

    Altersgemischtes Lernen findet während des Ganztages statt. Jahrgangsübergreifender Unterricht ist Bestandteil fachübergreifender und jahrgangsübergreifender Exkursionen, z.B. an die Universität Potsdam.
    Beides trifft auf die Winter- und Sommerprojektwoche ebenfalls zu.In der Winterprojektwoche werden die Schüler der Sek.I vom Jahrgang11 betreut. Das Sportfest in der Methodenwoche des Jg.7 findet gemeinsam mit dem Jg.8 statt

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 28.09.2020

    Angebote zur individuellen Förderung

    • Zielgruppe: Alle Schülerinnen und Schüler

      Individuelle Lernangebote
      z.B. www.hoeffler.org oder www.mackspace.de und moodle als Lernplattform

    • Zielgruppe: Leistungsschwache Schülerinnen und Schüler

      Förderstunde Mathematik in Jg.7 und 8
      Geplant , ab 11.11.19 auch für 9 und 11

    • Zielgruppe: Schülerinnen und Schüler mit nichtdeutscher Muttersprache in den Jg.7/8

      Förderunterricht /Unterstützung in der Handhabung der dt. Sprache

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 28.09.2020

    Angebote für Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf

    • Zielgruppe: Förderschwerpunkt Hören

      1 Schüler/in(nen) der Jahrgangsstufe(n) 7

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 28.09.2020

    Arbeitsgemeinschaften

    werden geleitet von:
    AktivitätLehrer/in der SchuleSchüler/inAußerschulischem Partner
     
    Virtuelles Angermündex
    Badmintonx
    BallspieleVCA
    DRKDRK Frau Fleske
    Freizeitsportspielex
    GitarreMusikschule
    KeyboardMusikschule
    LEGO -Robotikx
    Leseclubx
    NABUxNabu
    NAWIx
    Schülerzeitungx
    Screencast OBSx
    Theaterx

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 23.10.2019

    Maßnahmen zur Berufs- und Studienorientierung*

    Potentialanalyse in Klasse 7, Berufswahlpass (Einführung, Arbeit mit), Berufspraktika und Besuch von Berufs-und Studienmessen, Eltern-und Schülerinformationsveranstaltungen und -versammlungen, Hochschul-Workshop-Tage, Studienfeldbezogenen Beratungstests, Veranstaltungen mit Alumnis, Exkursionen und Wandetage unter dem Gesichtspunkt BStO

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 04.11.2019


    Schulische Angebote zur Studien- und Berufsorientierung*

    • Beratungen IHK
      In Kooperation mit:

      IHK

    • Berufswahlpass
      In Kooperation mit:

      Frau Hammer AA

    • Elterninformationen /Versammlungen
      In Kooperation mit:

      Unternehmen, Universitäten, Fachhochschulen

    • Fachexkursionen
      In Kooperation mit:

      Unternehmen, Universitäten, Fachhochschulen

    • Fachkräfteportal
      In Kooperation mit:

      Bundesagentur für Arbeit

    • Förderungen der Bundesagentur für Arbeit
      In Kooperation mit:

      - Keine Angaben -

    • Lernen am anderen Ort
      In Kooperation mit:

      Unternehmen, Museen, Universitäten,

    • Praxislernen
      In Kooperation mit:

      PCK, Unternehmen (Seminarkurs BStO)

    • Projekttage
      In Kooperation mit:

      Unternehmen, Universitäten, Fachhochschulen

    • Schülerbetriebspraktikum
      In Kooperation mit:

      Unternehmen

    • Schülerinformationen/-projekte
      In Kooperation mit:

      Unternehmen, Universitäten, Fachhochschulen

    • Schülerkalender "Kopfstütze"
      In Kooperation mit:

      - Keine Angaben -

    • Seminarkurs BStO
      In Kooperation mit:

      Unternehmen, Universitäten, Fachhochschulen

    • Türöffner: Zukunft Brandenburg
      In Kooperation mit:

      Bundesagentur für Arbeit

    • Zukunftstag
      In Kooperation mit:

      Unternehmen der Region, insbesondere:GLG, PCK, Stadt Angermünde, Polizei

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 04.11.2019

    * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpunkt "geistige Entwicklung" bezieht sich das Merkmal auf Maßnahmen zum selbständigen Leben und Arbeiten.

    Schulgebäude

    Die Schule verfügt über folgende Einrichtungen für behinderte Menschen:

    Behindertenparkplatz vorhanden Ein Behindertenparkplatz ist vorhanden.
    Zugang Ein behindertengerechter Zugang ist vorhanden.
    Aufzug Ein Aufzug ist vorhanden.
    Toiletten Behindertengerechte Toiletten sind vorhanden.

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 23.10.2019

    Unterrichtsräume, Fachräume etc.

    Die Schule nutzt bzw. verfügt über ...
    RaumartAnzahl
     
    Allgemeine Unterrichtsräume5
    Fachräume für den sprachlich-künstlerischen Bereich12
    Fachräume für den mathematisch-naturwissenschaftlichen Bereich7
    Fachräume für den gesellschaftswissenschaftlichen Bereich4
    PC-Kabinette2
    Räume für therapeutische Angebote / Kleingruppenförderung3
    Räume mit ausschließlich außerunterrichtlicher Nutzung32
    Mensa / Cafeteria / Speiseraum1

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 23.10.2019

    Sportstätten

    Die Entfernung vom Stammgebäude zur Sporthalle beträgt: < 250 m
    Die Schule nutzt bzw. verfügt über eine eigene Sporthalle.

    Die Entfernung vom Stammgebäude zur Sportfreifläche beträgt: > 1000 m
    Die Schule nutzt bzw. verfügt über eine eigene Sportfreifläche.

    © GeoBasis-DE/LGB 2011 und EduGis-BB

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 23.10.2019

    Computerausstattung

     Durchschnittliche Anzahl von Schülerinnen und Schülern
     
    pro Computer8.0
    pro Computer mit Internetzugang8.0

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 28.09.2020


    Schulbibliothek

    Die Schule verfügt über eine eigene Schulbibliothek.

    Die Schule ist eine Kooperation mit einer öffentlichen Bibliothek eingegangen.

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 23.10.2019

    Schulprogramm*

    Die Schulkonferenz hat das Schulprogramm am 13.02.2007 verabschiedet.

    Die pädagogischen Grundorientierungen der Schule sind:
    Für den Unterricht:

    In der Unterrichtspraxis wird keiner bestimmten Methode der Vorrang gegeben. Ausschlaggebend ist, welches unterrichtliche Vorgehen der Lehrkräfte das selbstständige und eigenverantwortliche Lernen der Schülerinnen und Schüler fördert.
    Schwerpunkte unserer Unterrichtsarbeit:1. Klare Strukturierung des Unterrichts (Prozess-, Ziel- und Inhaltsklarheit; Rollenklarheit, Absprachen von Regeln und Freiräumen),2. Methodenvielfalt (Vielfalt an Inszenierungstechniken, Handlungsmustern, Variabilität der methodischen Vorgehensweisen),3. Aufgabenkultur (deren wichtigste Aspekte sind der Lebensweltbezug, die Selbsttätigkeit der Lernenden, klare Handlungsanweisungen und kompetenzbezogene Aufgabenstellungen.
    Prinzip: "Stärken stärken und mit Schwächen sorgsam umgehen" sowie "Der Schüler steht im Mittelpunkt aller Überlegungen"

    Für das Schulleben:

    Unser Gymnasium ist sehr an einem vielfältigen Schulleben in Bezug auf sportliche, wissenschaftliche und kulturelle Aktivitäten interessiert. Schon zur Tradition geworden sind folgende Maßnahmen und Veranstaltungen:
    ? Sportfeste und Teilnahme an sportlichen Wettkämpfen (?Jugend trainiert für Olympia?)
    ? thematische Exkursionen (z.B. Naturkundemuseum Berlin, Technikmuseum Berlin, siehe Schulfahrtenkonzept)
    ? Mathematikolympiade
    ? Kängurutest
    ? ?Chemkids?
    ? ?Leseeule?
    ? ?Literaturuhu?
    ? Theaterbesuche (u.a. auch in englischer Sprache)
    ? Schülerkonzerte
    ? ?Einstein-Junior?
    ? ?Einstein-Tag? (wissenschaftlicher und kultureller Höhepunkt des Jahres zur Ehrung unseres Namensgebers mit Fachvortrag, Ausstellungen, Wissenstest und Gala)
    ? feierliches Weihnachtskonzert (Chor, Theatergruppe)
    ? Weihnachtsprogramm der 10. Klasse für alle Schüler
    ? ?Abitreff? am 27. Dezember jeden Jahres (Treffen ehemaliger Schüler)
    ? Winterball
    ?

    Für Kooperation und Partizipation:

    Wir sind bestrebt, den Anforderungen an eine MINT- freundliche und Ganztags-Schule gerecht zu werden.
    Hierbei ist es uns auch wichtig, außerschulische Partner der Region in unsere Arbeit einzubeziehen.
    Die PCK Raffinerie GmbH Schwedt/Oder und das Einstein-Gymnasium Angermünde haben am 27. März 2014 eine Kooperationsvereinbarung über ihre künftige Zusammenarbeit unterzeichnet. Das Anliegen ist es, junge Menschen für die MINT-Fächer zu begeistern und sie für eine naturwissenschaftlich-technische Richtung bei Ausbildung oder Studium zu motivieren. Das Verständnis für wirtschaftliche Zusammenhänge soll erhöht und der Übergang von der Schule in den Beruf oder das Studium erleichtert werden.Zahlreiche Veranstaltungen im Rahmen der BStO runden die Angebote ab.

    Weitere Partner sind unter anderem:
    ? Agentur für Arbeit
    ? Dozenten aus verschiedenen Hochschulen und Universitäten
    ? Dozenten aus der Wirtschaft
    ? Kreismusikschule Uckermark
    ? VC Angermünde
    ? DLG
    ? Eisenbahnersport...

    Für das Schulmanagement:

    Schulmanagement beinhaltet Schulorganisation und Personalmanagement.
    Unsere Schule stellt den Schüler in den Mittelpunkt und arbeitet verantwortungsvoll mit allen Schulen Beteiligten zusammen. Es gibt zahlreiche Konzepte und Vereinbarungen die die vielfätigen Aufgaben in Schule strukturieren, z. B. eine Geschäftsverteilung, die Arbeit in AG und FK, Kooperationsbeziehungen und Verantwortlichkeiten bei den LK. Aufgaben werden im Lehrerkollegium verteilt und wechseln bei Bedarf. Alle Kollegen werden als KL oder Tutor eingesetzt. Der Unterricht erfolgt durch Fachkräfte, die sich regelmäßig fortbilden. PE und Unterrichtseinsatz zeigen die aktuelle Situation an der Schule mit 5 LAK und 35 Fachlehrern, so dass der Unterricht fachgerecht erteilt werden kann und die einzelne Lehrkraft entsprechend ihrer Ausbildung eingesetzt werden kann, die Mehrzahl der LK sowohl in der SeK.I als auch in der Sek.II.

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 04.11.2019

    Im Vordergrund stehen die folgenden vier Entwicklungsschwerpunkte (aus den Aspekten a) bis h) in 5.3 des Rundschreibens "Schulprogrammarbeit im Land Brandenburg")

    *Konzept für Berufs-und Studienorientierung als fester Bestandteil der unterrichtlichen Arbeit
    *Grundsätze zur Umsetzung der Rahmenplanvorgaben zu einem schuleigenen Curriculum einschließlich der Grundsätze der Leistungsbewertung
    *Ausgestaltung der Schwerpunktbildung im Rahmen der Stundentafel zur Ausprägung eines eigenen Profils (Hier MINT)
    *Ziele und Formen der Zusammenarbeit mit S/S sowie deren Erziehungsberechtigten

    Schwerpunkte der Entwicklung unseres Schulprofils: *MINT-freundliche Schule/*Europabildung und interkulturelle Bildung/*Nachhaltigkeitsgedanke/ *Schule ohne Gewalt und Rassismus

    Verantwortlichkeitsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 04.11.2019

    Schulvisitation

    In unserer Schule wurde am 22.01.2020 die letzte Schulvisitation durchgeführt.

    Beteiligung an Schul- und Modellversuchen bzw. -vorhaben

    Verantwortungsbereich: Land Brandenburg / Schule / Schulträger
    Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

    Regelmäßig stattfindende Schulveranstaltungen

    Tag der offenen Tür, Einstein-Tag, Projektwoche im Januar und vor Beginn der Sommerferien, Fachexkursionen Rom und Holland, Exkursion London, nach Möglichkeit auch Exkursion Paris, Skilager, Kennenlerntage Jg.7, Klassenfahrt 10,Weihnachtsprogramm des Jg.10, Winter- und Sommerball , Fremdsprachentag und Sportfeste, Projekttage in den Gesellschaftswissenschaften, Praktikum 9,

    Zusammenarbeit mit Eltern

    (Z.B. Elternschule, Elterncafe, Elternstammtisch)

    Die Zusammenarbeit mit den Eltern ist sehr von gegenseitigem Respekt getragen, es finden regelmäßig Elternkonferenzen statt und es besteht ein enger Kontakt zur Elternvertretung, Eltern werden in schulische Entscheidungen einbezogen und haben jedezeit die Möglichkeit Gesprächstermine bei allen Kollegen und der Schulleitung zeitnah zu erhalten. In jedem Halbjahr gibt es einen Elternsprechtag. Die Eltern einzelner Klassen oder Jahrgänge treffen sich zu Elternstammtischen

    Schülerzeitung

    in vitro (Kontakt: Herr Schallge)

    Schülerradio

    - keine Angabe -

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 23.10.2019

    Schulförderverein

    Förderverein Einstein-Gymnasium (Kontakt: Herr Branding)

    Exkursionen und Wandetage, Prokjekttage, Einstein-Preise Abitur, Ausstattung Schule, Unterstützung bei Veranstaltungen, Auszeichnungen hervorragender Schülerleistungen, Zusätzliche Ausstattung des Schüler-Arbeitsraumes,
    Unterstützung sozial schwacher Schüler

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 23.10.2019

    Schulpartnerschaften und Kooperationen

    • Schulpartnerschaft in Europa
      • VI Liceum Ogolnoksztalcace

        Länderverständigung

      • Kooperation mit Schulen der Region
        • Angermünder Bildungswerk

          BStO, Schulen einer Stadt

        • Ehm -Welk OS

          BStO, Laufbahnänderungen, Schulen einer Stadt

        • Gustav-Bruhn Grundschule

          Übergang Ü7, Schulen einer Stadt, MINT

        • Kreismusikschule Uckermark
        • Uckermärkische Musik- und Kunstschule

          Musikförderung, Ganztag

        • Kooperation mit Sportvereinen
          • HCA

            Sport Ganztag

          • Tischtennis.EisenbahnerSportverein

            Sport Ganztag

          • VCA

            Sport Ganztag

          • Kooperation mit Partnern in der Wirtschaft
            • GLG

              BStO, Gesundheitsmanagement

            • IHK

              BStO

            • PCK

              BStO, Fachexkursionen, MINT

            • Kooperation mit Partnern in Hochschulen
              • Uni Potsdam

                Studienorientierung
                Fachexkursionen

              • Kooperation mit anderen Vereinen oder Organisationen
                • DRK

                  Ganztag, Schulsanitäter

                • NABU

                  Naturschutz, AG im Ganztag, Nachhaltigkeit

                Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 20.01.2020

                Schwerpunkte der Fortbildung in diesem Schuljahr (einschl. schulinterne Lehrerfortbildung)

                Naturwissenschaften(MINT) nach Angebot bzw. Möglichkeit
                Medienentwicklung und Einsatz Kollegiale Unterrichtshospitation mit Schwerpunktsetzung

                Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 21.10.2019

                Beiträge von Lehrkräften der Schule zu Fortbildungs- und Beratungsangeboten (z. B. Fachberater/in, Veranstalter/in von Fachtagungen etc.)

                BUSS -Berater für BStO
                BUSS-Berater Physik/Seiteneinsteiger

                Organisation von FB an der Schule für die Region Uckermark in den Naturwissenschaften
                Gemeinsame Veranstaltungen mit den Schulen der Stadt
                Unterstützung des Gustav-Bruhn- Grundschule im Bereich NW;Ma, Sprachen
                Org. der Mathematikolympiaden

                Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 21.10.2019

                Zentrale Prüfungen Jahrgangsstufe 10

                Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

                Zentrale Prüfungen / Jahrgangsstufe 10 im Schuljahr 2019/2020

                Durchschnittswerte der Prüfungsergebnisse (Notenskala 1-6) im Landesvergleich der Schulform.
                FachKursartSchul-
                durchschnitt
                Landes-
                durchschnitt
                 
                DeutschSchule insgesamt2.62.6
                Deutschohne Fach- und Leistungsdifferenzierung2.62.6
                MathematikSchule insgesamt3.53.4
                Mathematikohne Fach- und Leistungsdifferenzierung3.53.4

                Verantwortungsbereich: Schule
                Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

                Durchschnittswerte der Prüfungsergebnisse (Notenskala 1-6) im Landesvergleich der Schulform.
                FachKursartSchul-
                durchschnitt
                Landes-
                durchschnitt
                 
                DeutschSchule insgesamt2.62.6
                MathematikSchule insgesamt3.53.4

                Verantwortungsbereich: Schule
                Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

                Zentrale Abiturprüfungen

                Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

                Zentrale Prüfungen / schriftliche Abiturprüfungen im Schuljahr 2019/2020

                Durchschnittswerte der Prüfungsergebnisse in ausgewählten Fächern im Landesvergleich (Punkteskala 0-15)

                FachKursartSchul-
                durchschnitt
                Landes-
                durchschnitt
                 
                DeutschKurs auf erhöhtem Anforderungsniveau8.38.7
                EnglischKurs auf erhöhtem Anforderungsniveau9.89.4
                MathematikKurs auf erhöhtem Anforderungsniveau5.56.1

                Verantwortungsbereich: Schule
                Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

                Erreichter Schulabschluss (Jahrgangsstufe 10)

                Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

                Erreichter Schulabschluss (Jahrgangsstufe 10)

                AbschlussAnzahl absolutin Prozent
                 
                ohne Abschluss00
                Berufsbildungsreife00
                Erweiterte Berufsbildungsreife00
                Fachoberschulreife00
                Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe71100
                Summe71100

                Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

                Erreichter Schulabschluss (Jahrgangsstufe 10)

                im Landesvergleich der Schulform
                AbschlussAnzahl absolutin ProzentLand in
                Prozent
                 
                ohne Abschluss000
                Berufsbildungsreife000.7
                Erweiterte Berufsbildungsreife000
                Fachoberschulreife001.2
                Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe7110098.1
                Summe71100100

                Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

                Wiederholer

                --- Es liegen keine Daten vor ---

                Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

                Teilnahme an Wettbewerben

                Name des WettbewerbsBeteiligung durch SchuleBeteiligung durch Schülerinnen und SchülerErgebnisse
                 
                Bundesweite InformatikwettbewerbexHans-Rigel-Stiftung
                Bundeswettbewerb Jugend musiziertxRegionalwettbewerb 1x1. und 1x 2. Preis
                Landeswettbewerb 1x1. Preis
                Bundeswettbewerb der Schulen JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIAxxBundesfinale Volleyball WKIII,männl., Regionalfinale Volleyball 2. Platz WK III weibl.
                Handball 2. Platz Landesfinale
                Kunstwettbewerb Graffitix
                KänguruxxAlle Schüler Sek.I, Teilweise vordere Plätze Land
                Landesweiter Schülerwettbewerb "Chemkids"xxAlle Schüler 7, mehrfach ausgezeichnet als Schule und Einzelpreisträger (4 x sehr erfolgreich 2018/19, 18x erfolgreich
                Mathematikolympiaden in Deutschlandxx
                Nichtraucherwettbewerb "Be Smart - Don t Start"xxRauchfrei bis Jg.11, Kreativpreis, Teilnahmepreis 100 €
                Schülerwettbewerb Diercke WissenxxTeilnahme ,
                Sparkassenwettbewerb KunstxxAusstellungen, einzelen Prämierungen
                agraaktiv-Land-Wirt-Schaf(f)t-Raumxxnoch offen
                heurekaxxAlle 7.Kl. 1 Preis der Landeswertung

                Verantwortungsbereich: Schule
                Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 23.10.2019

                Absicherung des Unterrichts

                Ausfallstatistik

                Schuljahr 2019/2020Werte der SchuleLandeswerte
                (Gymnasium)
                 
                1. HalbjahrS1S2S1S2
                lt. Stundenplan zu erteilendes Stundensoll der Lehrkräfteabs.81584842910219486764
                in % 100 100 100 100
                Zur Vertretung anfallende Unterrichtsstunden (möglicher Ausfall) insgesamtin %7.6610.88.5
                davon wegen:    
                 Krankheit der Lehrkraft4.43.16.54.8
                 schulorganisatorische Gründe¹3.22.933
                 elementare Ereignisse000.10
                 sonstige Gründe001.30.6
                vertretene Unterrichtsstunden (verhinderter Ausfall) insgesamtin %6.34.58.56.6
                davon wegen:    
                 Schulorganisatorische Aufgaben0.44.11.74.8
                 davon durch:    
                  Zusammenlegen von Klassen000.10
                  Zusammenlegen von Kursen/Gruppen0.200.30.2
                  selbständige Schülerarbeit/Studienaufgaben0.14.11.24.5
                 Anordnung von Mehrarbeit3.90.21.60.3
                 Nutzung der Vertretungsreserve²1.703.50.7
                 Vertretungseinsatz von Referendaren0.20.20.70.4
                 Nutzung des Vertretungsbudget (Einstellungen) und sonstige Maßnahmen0010.4
                ersatzlos ausgefallene Unterrichtsstunden insgesamtin %1.41.52.31.8

                Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

                Schuljahr 2018/2019Werte der SchuleLandeswerte
                (Gymnasium)
                 
                2. HalbjahrS1S2S1S2
                lt. Stundenplan zu erteilendes Stundensoll der Lehrkräfteabs.91344718699089337284
                in % 100 100 100 100
                Zur Vertretung anfallende Unterrichtsstunden (möglicher Ausfall) insgesamtin %6.87.311.48.4
                davon wegen:    
                 Krankheit der Lehrkraft3.53.35.94.6
                 schulorganisatorische Gründe¹33.34.12.9
                 elementare Ereignisse000.20
                 sonstige Gründe0.30.71.20.8
                vertretene Unterrichtsstunden (verhinderter Ausfall) insgesamtin %5.65.89.16.5
                davon wegen:    
                 Schulorganisatorische Aufgaben0.14.71.64.2
                 davon durch:    
                  Zusammenlegen von Klassen000.10
                  Zusammenlegen von Kursen/Gruppen000.30.3
                  selbständige Schülerarbeit/Studienaufgaben0.14.71.14
                 Anordnung von Mehrarbeit3.40.41.30.4
                 Nutzung der Vertretungsreserve²20.44.61
                 Vertretungseinsatz von Referendaren0.10.30.60.3
                 Nutzung des Vertretungsbudget (Einstellungen) und sonstige Maßnahmen0010.6
                ersatzlos ausgefallene Unterrichtsstunden insgesamtin %1.11.52.41.8

                Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

                1. ... Schulorganisatorische Gründe können durch die Wahrnehmung anderer Aufgaben (z. B. Einsatz von Lehrkräften in Klausuren, Prüfungen in Unterrichtsfächern, Projekttagen, Betreuung im Praktikum usw.), die Teilnahme an Schulfahrten oder Fort- und Weiterbildungen und durch die Inanspruchnahme von Sonderurlaub eintreten
                2. ... Die Nutzung der Vertretungsreserve beinhaltet die Aufhebung von zusätzlichem Teilungs-, Förder und Wahlunterricht (Veranstaltungen, die für den Fall vorgesehen sind, dass Stunden der Vertretungsreserve für den eigentlichen Zweck nicht beansprucht werden) und die personengebundene Vertretungsreserve.

                (Stand:11.05.2021)