Grundschule Golßen
Golßen

Bild der Schule

© GeoBasis-DE/LGB 2011 und EduGis-BB

Adresse:Grundschule Golßen
Stadtwall 10
15938 Golßen
Schulleiter/in:Herr Herrmann
Telefon:035452 213
Fax:035452 15163
E-Mail:*
Internet:http://www.grundschule-golssen.de
Landkreis/
Kreisfreie Stadt:
Dahme-Spreewald
Schulamt:Staatliches Schulamt Cottbus
Schulform: Grundschule
Schulträger:Gemeinde
Besonderheit:Wir bewegen was! Gemeinsam!

Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

Anzahl der Klassen, Schülerinnen und Schüler sowie Klassenfrequenzen nach Jahrgangsstufen im Schuljahr 2019/2020

Quelle der Daten:
Blitzumfrage Schüler und Klassen (Stichtag 05.08.2019).

StufeAnzahl der Klassen*Schüler/innen gesamtdarunter SchülerinnenKlassenfrequenz
(Durchschnitt)
 
124619
224621
324121
424716
523724
623622
Summe12253123
(Anteil 48.6%)

Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)
* nichtganze Anzahlen können durch die Berechnung bei besonderer Unterrichtsorganisation entstehen.

Anzahl der Lehrkräfte

Lehrkräfte insgesamtdarunter weiblichdarunter mit sonder-
pädagogischer Ausbildung
Lehramtskandidatinnen und -kandidaten im Vorbereitungsdienst
 
211820

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg
Quelle der Spalten "Lehrkräfte insgesamt" und "darunter weiblich": Schuldatenerhebung Land Brandenburg
Quelle der Spalten "darunter mit sonderpäd. Ausbildung" und "Lehramtskandidaten": Selbsteintrag der Schule

Sonstiges Schulpersonal

Art der BeschäftigungAnzahl
 
Schulsozialarbeiter/in0
Sonstiges pädagogisches Personal1
Sonstiges Personal (Hausmeister/in, Sekretär/in, ...)1

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg/Schule/Schulträger
Quelle: Schuldatenerhebung Land Brandenburg (ZENSOS) mit ergänzender Eintragung der Schule. Stand: 17.02.2020

Funktionen und Aufgaben, zuständiger Schulrat

Funktion/AufgabeNameKontakt
 
Schulleiter/inHerr Herrmann035452 213;
grundschule.golssen|at|schulen.brandenburg.de
Stellvertreter/inFrau Rost035452 213;
grundschule.golssen|at|schulen.brandenburg.de
Sekretär/in Petra Theiler
Vertrauenslehrer/in Manuel Pape
Vorsitzende/r der Schulkonferenz Steffen Glombitza
Schülersprecher/in in der Schule Emma Kate Marie Waldschock
Elternsprecher/in in der Schule Anja Lott
Vorsitzende/r Lehrerrat Manuel Pape
Verantwortliche/r für SchulpartnerschaftenHerr Dirk Herrmann
Datenschutzbeauftragte/rHerr Scharkowski
2. Vertrauenslehrer/in Nancy Rost
3. Vertrauenslehrer/in Martina Siggel

Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 16.02.2020

zuständige Schulrätin/
zuständiger Schulrat
Kontakt
 
Frau Sigel0355/4866-318,
ilona.sigel|at|schulaemter.brandenburg.de

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg / Schule
Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

Art der an der Schule möglichen Abschlüsse

  • Übergang Sekundarstufe I

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg/Schule
Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 17.02.2020

Formen der Unterrichtsorganisation

  • Ganztagsbetrieb

    verlässliche Halbtagsschule und Hort

  • Schule mit abweichender Organisationsform

    gemeinsamer Unterricht (Schüler mit und ohne sonderpäd. Förderbedarf)

  • Projekte

    Teilnehmer Pilotierung der Schul-Cloud Brandenburg

    Verantwortungsbereich: Land Brandenburg/Schule
    Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

    Unterrichtsangebot

    Unterrichtsangebot Sekundarstufe I

    Sekundarstufe I

    FachJahrgangsstufe
    78910
     
    Deutsch oder Deutsch/Kommunikation
    Englisch
    Evangelischer Religionsunterricht
    Gesellschaftswissenschaften
    Kunst
    Lebensgestaltung-Ethik-Religionskunde
    Mathematik
    Musik
    Naturwissenschaften
    Sachunterricht
    Sport
    Wirtschaft-Arbeit-Technik

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 17.02.2020

    * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpukt "Lernen" wird nicht zwischen Primar- und Sekundarstufe unterschieden.

    Unterrichtsangebot Primarstufe

    Primarstufe

    FachJahrgangsstufe
    123456
     
    Deutsch oder Deutsch/Kommunikationxxxxxx
    Englischxxxxxx
    Evangelischer Religionsunterrichtxxxxxx
    Gesellschaftswissenschaftenxx
    Kunstxxxxxx
    Lebensgestaltung-Ethik-Religionskundexx
    Mathematikxxxxxx
    Musikxxxxxx
    Naturwissenschaftenxx
    Sachunterrichtxxxx
    Sportxxxxxx
    Wirtschaft-Arbeit-Technikxx

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 17.02.2020

    * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpukt "Lernen" wird nicht zwischen Primar- und Sekundarstufe unterschieden.

    Unterrichtsangebot Primarstufe und Sekundarstufe I*

    FachJahrgangsstufe
    12345678910
     
    Deutsch oder Deutsch/Kommunikationxxxxxx
    Englischxxxxxx
    Evangelischer Religionsunterrichtxxxxxx
    Gesellschaftswissenschaftenxx
    Kunstxxxxxx
    Lebensgestaltung-Ethik-Religionskundexx
    Mathematikxxxxxx
    Musikxxxxxx
    Naturwissenschaftenxx
    Sachunterrichtxxxx
    Sportxxxxxx
    Wirtschaft-Arbeit-Technikxx

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 17.02.2020

    * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpukt "Lernen" wird nicht zwischen Primar- und Sekundarstufe unterschieden.

    Kurse in der Sekundarstufe II

    Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

    Anzahl der Leistungskurse bzw. Kurse auf erhöhtem Anforderungsniveau (Kopie 1)

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
    Jahrgangs-
    stufe
    13
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Anzahl der Grundkurse bzw. Kurse auf grundlegendem Anforderungsniveau (Kopie 1)

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
    Jahrgangs-
    stufe
    13
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Kurse gemäß § 8 Absatz 5 GOSTV 2009 (Kopie 1)

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
    Jahrgangs-
    stufe
    13
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Anzahl der Leistungskurse bzw. Kurse auf erhöhtem Anforderungsniveau

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Anzahl der Grundkurse bzw. Kurse auf grundlegendem Anforderungsniveau

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Kurse gemäß § 8 Absatz 5 GOSTV 2009

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Angewandte Lehr- und Lernformen

    Folgende Lehr- und Lernformen werden über die täglich praktizierten hinaus angewandt:

    Morgenkreis, Wochenplanarbeit, Gruppen- und Partnerarbeit, Projekte, Unterrichtsgänge, Arbeit mit dem Computer, Wandertage, Schulfahrten, Wettbewerbe

    Altersgemischtes Lernen / jahrgangsübergreifender Unterricht

    jährliche Projektwoche

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 17.02.2020

    Angebote zur individuellen Förderung

    • Zielgruppe: Kinder deren Herkunftssprache nicht Deutsch ist

      Kleingruppenförderung im Unterricht

    • Zielgruppe: Kinder mit besonderen Schwierigkeiten im Lesen

      Kleingruppenförderung nach dem Unterricht

    • Zielgruppe: Kinder mit besonderen Schwierigkeiten im Rechnen

      Kleingruppenförderung nach dem Unterricht

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 17.02.2020

    Angebote für Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf

    • Zielgruppe: Förderschwerpunkt Sehen

      4 Schüler/in(nen) der Jahrgangsstufe(n) 2, 3, 6

    • Zielgruppe: Förderschwerpunkt Hören

      4 Schüler/in(nen) der Jahrgangsstufe(n) 2,4

    • Zielgruppe: Förderschwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung

      5 Schüler/in(nen) der Jahrgangsstufe(n) 2, 4, 5, 6

    • Zielgruppe: Förderschwerpunkt autistisches Verhalten

      1 Schüler/in(nen) der Jahrgangsstufe(n) 3

    • Zielgruppe: Förderschwerpunkt Lernen

      19 Schüler/in(nen) der Jahrgangsstufe(n) alle außer 1

    • Zielgruppe: Förderschwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung

      14 Schüler/in(nen) der Jahrgangsstufe(n) alle außer 1 und 2

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 17.02.2020

    Arbeitsgemeinschaften

    werden geleitet von:
    AktivitätLehrer/in der SchuleSchüler/inAußerschulischem Partner
     
    BibliothekHerr Schneider/Frau Handke
    BoxenHerr Brünig
    Computerx
    FreundeFrau Schulze
    Fußballx
    HandarbeitFrau Strohschein
    Holzbearbeitungx
    Junge Gärtnerx
    KochenxFrau Richter
    Kreativwerkstattx
    Kunst und kreativx
    Mädchentreff 3/4Frau Hein
    Mädchentreff 5/6Frau Hein
    Roboticsx
    SpieleFrau Weide
    Sportx
    TanzenFrau Ramel
    TischtennisHerr Hesse

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 17.02.2020

    Maßnahmen zur Berufs- und Studienorientierung*

    - Keine Angaben -

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 17.02.2020


    Schulische Angebote zur Studien- und Berufsorientierung*

      --- Es liegen keine Daten vor ---

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpunkt "geistige Entwicklung" bezieht sich das Merkmal auf Maßnahmen zum selbständigen Leben und Arbeiten.

    Schulgebäude

    Die Schule verfügt über folgende Einrichtungen für behinderte Menschen:

    parken Ein Behindertenparkplatz ist nicht vorhanden.
    Zugang Ein behindertengerechter Zugang ist nicht vorhanden.
    Aufzug Ein Aufzug ist nicht vorhanden.
    Toiletten Behindertengerechte Toiletten sind nicht vorhanden.

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 17.02.2020

    Unterrichtsräume, Fachräume etc.

    Die Schule nutzt bzw. verfügt über ...
    RaumartAnzahl
     
    Allgemeine Unterrichtsräume12
    Fachräume für den sprachlich-künstlerischen Bereich2
    Fachräume für den mathematisch-naturwissenschaftlichen Bereich1
    Fachräume für den gesellschaftswissenschaftlichen Bereich0
    PC-Kabinette1
    Räume für therapeutische Angebote / Kleingruppenförderung3
    Räume mit ausschließlich außerunterrichtlicher Nutzung0
    Mensa / Cafeteria / Speiseraum1

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 17.02.2020

    Sportstätten

    Die Entfernung vom Stammgebäude zur Sporthalle beträgt: < 250 m
    Die Schule nutzt bzw. verfügt über eine eigene Sporthalle.

    Die Entfernung vom Stammgebäude zur Sportfreifläche beträgt: < 250 m
    Die Schule nutzt bzw. verfügt über eine eigene Sportfreifläche.

    © GeoBasis-DE/LGB 2011 und EduGis-BB

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 17.02.2020

    Computerausstattung

     Durchschnittliche Anzahl von Schülerinnen und Schülern
     
    pro Computer10.9
    pro Computer mit Internetzugang17.1

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 17.02.2020


    Schulbibliothek

    Die Schule verfügt über keine eigene Schulbibliothek.

    Die Schule ist eine Kooperation mit einer öffentlichen Bibliothek eingegangen.

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 17.02.2020

    Schulprogramm*

    Die Schulkonferenz hat das Schulprogramm am 10.03.2016 verabschiedet.

    (Link zum Schulprogramm)

    Die pädagogischen Grundorientierungen der Schule sind:
    Für den Unterricht:

    MITEINANDER:
    Lernen ist erfolgreich und leichter, wenn der Unterricht jeden erreicht.
    Regeln: Wir gehen freundlich miteinander um und halten uns an verabredete Regeln.
    Individualität: Jeder kann etwas und jeder ist wichtig. Wir sind eine Schule für alle und begleiten Kinder verschiedener Herkuft und mit unterschiedlichen Voraussetzungen.
    Stärken: Wir suchen die Herausforderung, um Stärken zu entdecken und Ziele zu verfolgen.
    Veränderungen: Wir verbinden Kindergarten, Grundschule und weiterführende Schule durch fließende, harmonische und gezielt vorbereitete Übergänge.

    Für das Schulleben:

    VERANTWORTUNG:
    Gemeinschaft: Erfolgreich sind wir nur, wenn Eltern und Lehrer Erziehung nur als gemeinsame Aufgabe verstehen. Wir unterstützen uns gegenseitig.
    Kommunikation: Wir reden miteinander, um Probleme zu lösen und sind dabei fair, offen und ehrlich. Alle an Schule Beteiligten sind für ihr Handeln verantwortlich.
    Respekt: Wir begegnen uns mit Respekt. Jeder achtet den anderen, löst Konflikte gewaltfrei, ist kompromissbereit und stellt eigene Interessen zurück.
    Wertschätzung: Unsere Schulgemeinschaft entwickelt sich durch gegenseitige Achtung und Anerkennung der Leistung jedes Einzelnen.
    WIR SIND AKTIV UND BEWEGT
    Prinzipien / Traditionen / Projekte / Pausen









    Für Kooperation und Partizipation:

    PARTNER GEBEN KRAFT
    Team: Eltern, Lehrer und Schulleitung arbeiten partnerschaftlich und konstruktiv zusammen. Wir nutzen verlässliche Teamstrukturen und helfen und gegenseitig.
    Partnerschaft: Eine enge Zusammenarbeit zwischen Eltrn und Lehrern ermöglicht eine optimale Förderung unserer Schüler. Eltern unterstützen ihre Kinder und stärken Schule maßgeblich bei der Umsetzung der Ziele.
    Kooperationen: Wir öffnen unsere Schule durch eine gezielte Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern. Mit ihrer Unterstüzung gestalten wir einen abwechslungsreichen Schulalltag, holen uns Experten in den Unterricht und nutzen außerschulische Lernorte.

    Für das Schulmanagement:

    Leitbild Schulleitung:
    Offenheit: Uns ist wichtig, dass Entscheidungsprozesse für alle Beteiligten transparent sind. Unsere Erwartungen sind klar, abrechenbar und terminiert. Wertschätzung, Kritik, Selbstkritik und Feedback bestimmen unsere Kommunikation. Wir reden mit- nicht übereinander.
    Vertrauen: Wir wollen unser Bestes geben und trauen unserem Kollegium zu, Aufgaben auf hohem Niveau wahrzunehmen und umzusetzen. Dabei unterstützen und motivieren wir es und tragen zur Entwicklung von Fähigkeiten und Kompetenzen bei. Die Ergebnisse prüfen wir gemeinsam auf ihre Wirksamkeit.
    Partizipation: Alle an Schule Betieligten kooperieren miteinander und werden von uns auf verschiedenen Ebenen zur Umsetzung der schulischen Entwicklungziele einbezofen.
    Verantwortung: Unsere Leitungsaufgaben und Entscheidungkompetenz nehmen wir beuwsst wahr und erwarten von jedem Eigenverantwortung. Dafür schaffen wir Beteiligungs- und Informationsmöglichkeiten, bemühen uns um gute Bedingungen und baue...

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 17.02.2020

    Im Vordergrund stehen die folgenden vier Entwicklungsschwerpunkte (aus den Aspekten a) bis h) in 5.3 des Rundschreibens "Schulprogrammarbeit im Land Brandenburg")

    Miteinander
    Verantwortung
    Partner geben Kraft
    Wir sind aktiv und bewegt

    Verantwortlichkeitsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 17.02.2020

    Schulvisitation

    In unserer Schule wurde am 08.02.2017 die letzte Schulvisitation durchgeführt.

    Beteiligung an Schul- und Modellversuchen bzw. -vorhaben

      --- Es liegen keine Daten vor ---

    Verantwortungsbereich: Land Brandenburg / Schule / Schulträger
    Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

    Regelmäßig stattfindende Schulveranstaltungen

    Fasching, Theaterbesuche, Teilnahme an Wald-Jugendspielen, Känguru-Wettbewerb, Mathematikolympiade, Vorlesewettbewerb, Sportfest, Schwimmlager, Radfahrprüfung, Busschule, Herbstlauf, jährlich eine gemeinsame Projektwoche, Straßenfußballturnier, Weihnachtsingen, Weihnachtsprojekttag, Steinzeitprojekt

    Zusammenarbeit mit Eltern

    (Z.B. Elternschule, Elterncafe, Elternstammtisch)

    auf Basis der Gremienarbeit

    Schülerzeitung

    - keine Angabe -

    Schülerradio

    - keine Angabe -

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 17.02.2020

    Schulförderverein

    Förderverein der Grundschule Golßen e.V. (Kontakt: über die Schule erfragen)

    Zuschüsse zu Wettbewerben, Unterstützung bei der Einschulung und bei Schulfesten und Projekten, Unterstützung bei der feierlichen Zeugnisausgabe Klasse 6,

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 17.02.2020

    Schulpartnerschaften und Kooperationen

    • Kooperation mit Schulen der Region
      • Bohnstedt Gymnasium Luckau

        Gestaltung des Übergang Ü7

      • Kooperation mit Trgern der Jugendhilfe
        • Kleeblatt GmbH

          Es gilt der allgemeine Kooperationsvertrag zwischen dem Schulamt Wünsdorf und dem Jugendamt Lübben

        • Kooperation mit Sportvereinen
          • SV 1885 Golßen

            Kooperation durch Fußball-AG, Unterstützung beim Herbstlauf

          • Schachschule Luckau

            Erlernen des Schachspieles, Konzentrationsausbau, Förderung des logischen Denkens, Teilnahme an Wettbewerben

          • Kooperation mit Partnern in der Wirtschaft
            • Kindertagesstätten: Golßen, Zützen, Kasel-Golzig, Rietzneuendorf

              gegenseitige Hospitation, Vorlesestunden, Besuch von Schnuppertagen, frühzeitige Erkennung von Sprachfehlern u. anderen emotionalen Störungen durch unsere Kontaktlehrerin Frau Fruth und Frau Zawada, Einladung bei Höhepunkten, Teilnahme der Schule zur Elternversammlung der Kinder, die im folgenden Jahr in die Schule kommen, jährliche Durchführung einer gemeinsamen Beratung Schule - KITA

            • Polizei

              Präventionsarbeit (Drogen, Gewalt, Straßenverkehr), Fahrradprüfung, Busschule

            • REWE

              Projekt Expika

            • Sparkasse

              Unterstützung bei Unterrichtsarbeit, Bereitstellung von Preisen bei Sportfesten, Bereitstellung von Spielen zur Ganztagsbetreueung

            • Spreewaldhof Golßen

              Unterstützung bei der Durchführung und Finanzierung schulischer Veranstaltungen

            • Spreewälder Fleisch- und Wurstwaren GmbH

              Unterstützung bei der Durchführung und Finanzierung schulischer Veranstaltungen

            • VR Bank Lausitz

              Unterstützung bei der Durchführung und Finanzierung schulischer Veranstaltungen

            • Kooperation mit anderen Vereinen oder Organisationen
              • Archäotechnisches Zentrum Welzow

                Durchführung des Steinzeitprojektes

              • Förderverein der Grundschule Golßen

                Aktive Unterstützung schulischer Höhepunkte und finanzielle Unterstützung zur Verbesserung der Ausstattung

              • Vereinsring Stadt Golßen

              Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 17.02.2020

              Schwerpunkte der Fortbildung in diesem Schuljahr (einschl. schulinterne Lehrerfortbildung)

              Leistungsbewertung Nutzung digitaler Medien im Unterricht
              Umsetzung BISS und 5-Punkte-Programm

              Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 17.02.2020

              Beiträge von Lehrkräften der Schule zu Fortbildungs- und Beratungsangeboten (z. B. Fachberater/in, Veranstalter/in von Fachtagungen etc.)

              Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 17.02.2020

              Zentrale Prüfungen Jahrgangsstufe 10

              Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

              Zentrale Prüfungen / Jahrgangsstufe 10 im Schuljahr /

              Durchschnittswerte der Prüfungsergebnisse (Notenskala 1-6) im Landesvergleich der Schulform.
              FachKursartSchul-
              durchschnitt
              Landes-
              durchschnitt
               

              Verantwortungsbereich: Schule
              Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

              Durchschnittswerte der Prüfungsergebnisse (Notenskala 1-6) im Landesvergleich der Schulform.
              FachKursartSchul-
              durchschnitt
              Landes-
              durchschnitt
               

              Verantwortungsbereich: Schule
              Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

              Zentrale Abiturprüfungen

              Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

              Zentrale Prüfungen / schriftliche Abiturprüfungen im Schuljahr /

              Durchschnittswerte der Prüfungsergebnisse in ausgewählten Fächern im Landesvergleich (Punkteskala 0-15)

              FachKursartSchul-
              durchschnitt
              Landes-
              durchschnitt
               
              --- keine Angaben ---

              Verantwortungsbereich: Schule
              Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

              Erreichter Schulabschluss (Jahrgangsstufe 10)

              Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

              Erreichter Schulabschluss (Jahrgangsstufe 10)

              AbschlussAnzahl absolutin Prozent
               

              Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

              Erreichter Schulabschluss (Jahrgangsstufe 10)

              im Landesvergleich der Schulform
              AbschlussAnzahl absolutin ProzentLand in
              Prozent
               

              Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

              Wiederholer

              ---1 Wiederholer (einschließlich Schüler mit längerer Verweildauer in FLEX-Klassen). Das sind 0.6% bezogen auf die Gesamtschülerzahl.

              Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

              Teilnahme an Wettbewerben

              Name des WettbewerbsBeteiligung durch SchuleBeteiligung durch Schülerinnen und SchülerErgebnisse
               
              Bundesweiter Wettbewerb "big challenge"xx
              Känguru der Mathematikxx
              Landaktiv "Ganz schön schlau"xx
              Mathematikolympiade (2.Stufe)xx
              Spielen macht Schulex
              Vorlesewettbewerb Schulebenexx2. Preis auf Regionalebene LDS
              mint-Naturwissenschaftswettbewerb des Paul-Gerhardt-Gymnasiums Lübbenfür Grundschulenxx

              Verantwortungsbereich: Schule
              Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 09.11.2018

              Absicherung des Unterrichts

              Ausfallstatistik

              Schuljahr 2018/2019Werte der SchuleLandeswerte
              (Grundschule)
               
              2. HalbjahrPRPR
              lt. Stundenplan zu erteilendes Stundensoll der Lehrkräfteabs.75322563280
              in % 100 100
              Zur Vertretung anfallende Unterrichtsstunden (möglicher Ausfall) insgesamtin %6.513.3
              davon wegen:  
               Krankheit der Lehrkraft5.48.4
               schulorganisatorische Gründe¹1.12.4
               elementare Ereignisse00.5
               sonstige Gründe02
              vertretene Unterrichtsstunden (verhinderter Ausfall) insgesamtin %611.7
              davon wegen:  
               Schulorganisatorische Aufgaben0.32.2
               davon durch:  
                Zusammenlegen von Klassen0.30.8
                Zusammenlegen von Kursen/Gruppen01.2
                selbständige Schülerarbeit/Studienaufgaben00.2
               Anordnung von Mehrarbeit0.20.7
               Nutzung der Vertretungsreserve²5.25.9
               Vertretungseinsatz von Referendaren00.2
               Nutzung des Vertretungsbudget (Einstellungen) und sonstige Maßnahmen0.32.7
              ersatzlos ausgefallene Unterrichtsstunden insgesamtin %0.51.6

              Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

              Schuljahr 2018/2019Werte der SchuleLandeswerte
              (Grundschule)
               
              1. HalbjahrPRPR
              lt. Stundenplan zu erteilendes Stundensoll der Lehrkräfteabs.86323001954
              in % 100 100
              Zur Vertretung anfallende Unterrichtsstunden (möglicher Ausfall) insgesamtin %9.710.6
              davon wegen:  
               Krankheit der Lehrkraft5.67.5
               schulorganisatorische Gründe¹4.21.7
               elementare Ereignisse00.1
               sonstige Gründe01.4
              vertretene Unterrichtsstunden (verhinderter Ausfall) insgesamtin %9.29.4
              davon wegen:  
               Schulorganisatorische Aufgaben6.61.8
               davon durch:  
                Zusammenlegen von Klassen0.40.6
                Zusammenlegen von Kursen/Gruppen6.21
                selbständige Schülerarbeit/Studienaufgaben0.10.2
               Anordnung von Mehrarbeit0.90.6
               Nutzung der Vertretungsreserve²1.74.8
               Vertretungseinsatz von Referendaren00.2
               Nutzung des Vertretungsbudget (Einstellungen) und sonstige Maßnahmen02
              ersatzlos ausgefallene Unterrichtsstunden insgesamtin %0.51.2

              Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

              1. ... Schulorganisatorische Gründe können durch die Wahrnehmung anderer Aufgaben (z. B. Einsatz von Lehrkräften in Klausuren, Prüfungen in Unterrichtsfächern, Projekttagen, Betreuung im Praktikum usw.), die Teilnahme an Schulfahrten oder Fort- und Weiterbildungen und durch die Inanspruchnahme von Sonderurlaub eintreten
              2. ... Die Nutzung der Vertretungsreserve beinhaltet die Aufhebung von zusätzlichem Teilungs-, Förder und Wahlunterricht (Veranstaltungen, die für den Fall vorgesehen sind, dass Stunden der Vertretungsreserve für den eigentlichen Zweck nicht beansprucht werden) und die personengebundene Vertretungsreserve.

              (Stand:28.05.2020)