Kleine Grundschule Dippmannsdorf
Bad Belzig/OT Dippmannsdorf

Bild der Schule

© GeoBasis-DE/LGB 2011 und EduGis-BB

Adresse:Kleine Grundschule Dippmannsdorf
Freibadstraße 54a
14806 Bad Belzig/OT Dippmannsdorf
Schulleiter/in:Herr Wagner
Telefon:033846 40240
Fax:033846 90832
E-Mail:kgs-dippmannsdorf|at|web.de*
Internet:http://www.kgs-dippmannsdorf.de
Landkreis/
Kreisfreie Stadt:
Potsdam-Mittelmark
Schulamt:Staatliches Schulamt Brandenburg an der Havel
Schulform: Grundschule
Schulträger:Gemeinde

Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

Anzahl der Klassen, Schülerinnen und Schüler sowie Klassenfrequenzen nach Jahrgangsstufen im Schuljahr 2020/2021

Quelle der Daten:
Blitzumfrage Schüler und Klassen (Stichtag 05.08.2019).

StufeAnzahl der Klassen*Schüler/innen gesamtdarunter SchülerinnenKlassenfrequenz
(Durchschnitt)
 
11115
21229
31189
41199
51168
61196
Summe610546
(Anteil 43.8%)

Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)
* nichtganze Anzahlen können durch die Berechnung bei besonderer Unterrichtsorganisation entstehen.

Anzahl der Lehrkräfte

Lehrkräfte insgesamtdarunter weiblichdarunter mit sonder-
pädagogischer Ausbildung
Lehramtskandidatinnen und -kandidaten im Vorbereitungsdienst
 
9810

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg
Quelle der Spalten "Lehrkräfte insgesamt" und "darunter weiblich": Schuldatenerhebung Land Brandenburg
Quelle der Spalten "darunter mit sonderpäd. Ausbildung" und "Lehramtskandidaten": Selbsteintrag der Schule

Sonstiges Schulpersonal

Art der BeschäftigungAnzahl
 
Schulsozialarbeiter/in1
Sonstiges pädagogisches Personal0
Sonstiges Personal (Hausmeister/in, Sekretär/in, ...)2

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg/Schule/Schulträger
Quelle: Schuldatenerhebung Land Brandenburg (ZENSOS) mit ergänzender Eintragung der Schule. Stand: 05.03.2021

Funktionen und Aufgaben, zuständiger Schulrat

Funktion/AufgabeNameKontakt
 
Schulleiter/inHerr Wagner033846 40240;
grundschule.dippmannsdorf|at|schulen.brandenburg.de
Sekretär/inFrau Korbanka-Rietz03384640240;
kgs-dippmannsdorf|at|web.de
Hausmeister/inHerr Rettig03384640240
Vorsitzende/r der SchulkonferenzHerr Wagner03384640240;
101310|at|schulen.brandenburg.de
Elternsprecher/in in der SchuleFrau Reichmann
Vorsitzende/r LehrerratFrau Weyrich03384640240

Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 03.09.2020

zuständige Schulrätin/
zuständiger Schulrat
Kontakt
 
Frau Noll03381/3974-83,
heike.noll|at|schulaemter.brandenburg.de

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg / Schule
Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

Art der an der Schule möglichen Abschlüsse

    --- Es liegen keine Daten vor ---

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg/Schule
Quelle: Selbsteintrag durch Schule

Formen der Unterrichtsorganisation

  • Schule mit Schulprofil

    Kleine Grundschule

    Verantwortungsbereich: Land Brandenburg/Schule
    Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

    Unterrichtsangebot

    Unterrichtsangebot Sekundarstufe I

    Sekundarstufe I

    FachJahrgangsstufe
    78910
     
    Deutsch oder Deutsch/Kommunikation
    Englisch
    Gesellschaftswissenschaften
    Kunst
    Mathematik
    Musik
    Naturwissenschaften
    Sachunterricht
    Sport
    Wirtschaft-Arbeit-Technik

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 22.02.2021

    * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpukt "Lernen" wird nicht zwischen Primar- und Sekundarstufe unterschieden.

    Unterrichtsangebot Primarstufe

    Primarstufe

    FachJahrgangsstufe
    123456
     
    Deutsch oder Deutsch/Kommunikationxxxxxx
    Englischxxxx
    Gesellschaftswissenschaftenxx
    Kunstxxxxxx
    Mathematikxxxxxx
    Musikxxxxxx
    Naturwissenschaftenxx
    Sachunterrichtxxxx
    Sportxxxxxx
    Wirtschaft-Arbeit-Technikxx

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 22.02.2021

    * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpukt "Lernen" wird nicht zwischen Primar- und Sekundarstufe unterschieden.

    Unterrichtsangebot Primarstufe und Sekundarstufe I*

    FachJahrgangsstufe
    12345678910
     
    Deutsch oder Deutsch/Kommunikationxxxxxx
    Englischxxxx
    Gesellschaftswissenschaftenxx
    Kunstxxxxxx
    Mathematikxxxxxx
    Musikxxxxxx
    Naturwissenschaftenxx
    Sachunterrichtxxxx
    Sportxxxxxx
    Wirtschaft-Arbeit-Technikxx

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 22.02.2021

    * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpukt "Lernen" wird nicht zwischen Primar- und Sekundarstufe unterschieden.

    Kurse in der Sekundarstufe II

    Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

    Anzahl der Leistungskurse bzw. Kurse auf erhöhtem Anforderungsniveau (Kopie 1)

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
    Jahrgangs-
    stufe
    13
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Anzahl der Grundkurse bzw. Kurse auf grundlegendem Anforderungsniveau (Kopie 1)

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
    Jahrgangs-
    stufe
    13
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Kurse gemäß § 8 Absatz 5 GOSTV 2009 (Kopie 1)

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
    Jahrgangs-
    stufe
    13
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Anzahl der Leistungskurse bzw. Kurse auf erhöhtem Anforderungsniveau

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Anzahl der Grundkurse bzw. Kurse auf grundlegendem Anforderungsniveau

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Kurse gemäß § 8 Absatz 5 GOSTV 2009

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Angewandte Lehr- und Lernformen

    Folgende Lehr- und Lernformen werden über die täglich praktizierten hinaus angewandt:

    Unterrichtsprinzipien:
    - Differenzierung
    - Entdeckendes Lernen
    - Mehrdimensionales Lernen
    - Handlungsorientierung
    - Inklusion
    - Kooperatives Lernen
    - Lernen durch Lehren (in Planung)
    - Zielorientierung
    - Selbstorganisiertes lernen

    Unterrichtsmethoden:
    - Frontalunterricht
    - Partner-/Gruppenarbeit
    - Projektorientierter Unterricht
    - Werkstatt-, Stationsarbeit

    Altersgemischtes Lernen / jahrgangsübergreifender Unterricht

    - keine Angabe durch Schule -

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 22.02.2021

    Angebote zur individuellen Förderung

    • Zielgruppe: 1. SuS mit LRS/R 2. SuS mit besonderen Begabungen

      zu 1.
      - Kleingruppenarbeit, z.B. Lesegruppen, Rechtschreibgruppen,
      - Mathegruppen
      - Binnendifferenzierung
      - unterstützende Lernmaterialien
      - Unterstützung durch ZweitlehrerIn
      - Vorlesehilfen
      - Arbeit mit Lernpartner
      - Wahrnehmungstraining

      zu 2.
      - Lernangebote über den aktuellen Unterrichtsstoff hinaus
      (individualisierte Aufgaben)
      - Begabtenförderung in der Kleingruppe
      - stundenweise Unterricht in einer höheren Klassenstufe

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 22.02.2021

    Angebote für Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf

    • Zielgruppe: Förderschwerpunkt Lernen

      4 Schüler/in(nen) der Jahrgangsstufe(n) 3, 4, 5

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 22.02.2021

    Arbeitsgemeinschaften

    werden geleitet von:
    AktivitätLehrer/in der SchuleSchüler/inAußerschulischem Partner
     
    --- Es liegen keine Daten vor ---

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Maßnahmen zur Berufs- und Studienorientierung*

    - Keine Angaben -

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 24.11.2020


    Schulische Angebote zur Studien- und Berufsorientierung*

      --- Es liegen keine Daten vor ---

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpunkt "geistige Entwicklung" bezieht sich das Merkmal auf Maßnahmen zum selbständigen Leben und Arbeiten.

    Schulgebäude

    --- Es liegen keine Daten vor ---

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Unterrichtsräume, Fachräume etc.

    --- Es liegen keine Daten vor ---

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Sportstätten

    --- Es liegen keine Daten vor ---

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Computerausstattung

     Durchschnittliche Anzahl von Schülerinnen und Schülern
     
    pro Computer7.3
    pro Computer mit Internetzugang7.3

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 22.02.2021


    Schulbibliothek

    Die Schule verfügt über keine eigene Schulbibliothek.

    Die Schule ist eine Kooperation mit einer öffentlichen Bibliothek eingegangen.

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 24.11.2020

    Schulprogramm*

    Die Schulkonferenz hat das Schulprogramm am 28.10.2019 verabschiedet.

    (Link zum Schulprogramm)

    Die pädagogischen Grundorientierungen der Schule sind:
    Für den Unterricht:

    Alle Schüler sollen mit dem Umgang von Computer und Laptop vertraut gemacht werden.
    Medienkompetenzen sollen im Unterricht dazu führen, den Lernstoff intensiver zu erfassen und
    einzuprägen. Die Lehrkraft nutzt die vielfachen Möglichkeiten der interaktiven Tafeln.
    Bis zum Ende der Grundschulzeit lernen die SuS stufenweise, Medien als Gestaltungselemente zur
    Präsentation eigener Arbeiten zu verwenden.

    Für das Schulleben:

    Wir sehen Schule vor allem als Lebenswelt unserer Kinder, der gesellschaftlichen Zukunftsträger.
    Mit unserem Beitrag wollen wir heranwachsenden jungen Menschen das Funktionieren
    demokratischer Zusammenhänge erleben lassen. Ein positives, wertebetontes, zuversichtliches,
    soziales Gemeinschaftsgefühl soll als Grundhaltung ausgebildet werden.

    Für Kooperation und Partizipation:

    Die guten Erfahrungen beim Übergang zwischen Kita und Schule werden in gegenseitiger
    Absprache und Zusammenarbeit umgesetzt.
    Der kooperative Umgang im Miteinander wird ständig sowohl in den Klassen, als auch im gesamten
    Schulobjekt herausgefordert und geübt. Gegenseitige Achtung, Rücksichtnahme und Respekt
    gelten als Grundprinzipien. Die Schulsozialarbeit begleitet die einzelnen Klassen durch Projekte
    und führt das Streitschlichter-Projekt weiter.
    Die Vorschule wird auf der Grundlage der systematischen Vorbereitung auf das Lernen weiter
    angeboten und in Kooperation mit den Kitas in Lütte und Dippmannsdorf abgestimmt.
    Mit Schule, Kita und Hort befinden sich drei Einrichtungen auf einem Gelände. Wir alle arbeiten zusammen nach dem Motto: "Alle unter einem Dach". Gemeinsam werden für eine bestmögliche Bildung der Kinder, Instutitionsübergänge langfristig angebahnt und Entscheidungen, alle drei Bereiche betreffend, besprochen.

    Für das Schulmanagement:

    - Keine Angaben -

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 05.03.2021

    Im Vordergrund stehen die folgenden vier Entwicklungsschwerpunkte (aus den Aspekten a) bis h) in 5.3 des Rundschreibens "Schulprogrammarbeit im Land Brandenburg")

    1. Maßnahmen zur individuellen Förderung in Unterricht und Schule und Berücksichtigung der gezielten Nutzung von digitalen Medien (Medienentwicklungsplanung)
    2. Beratungs- und Fortbildungsbedarf sowie die erforderlichen Maßnahmen zur Organisations- und Personalentwicklung
    3. Grundsätze zur Umsetzung der Rahmenlehrplanvorgaben zu einem schuleigenen Lehrplan/schulinternen Curriculum einschließlich der Grundsätze zur Leistungsbewertung auf der Grundlage der schulischen Gremienbeschlüsse
    4. Rahmenbedingungen, Ziele und Inhalte der Zusammenarbeit mit außerschulischen Kooperationspartnern

    Verantwortlichkeitsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 05.03.2021

    Schulvisitation

    Beteiligung an Schul- und Modellversuchen bzw. -vorhaben

    Verantwortungsbereich: Land Brandenburg / Schule / Schulträger
    Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

    Regelmäßig stattfindende Schulveranstaltungen

    - Schauturnen
    - Vorlesetag
    - Sommerfest
    - Adventssingen
    - Fasching
    - Theaterfahrt
    - Schwimmfest

    Zusammenarbeit mit Eltern

    (Z.B. Elternschule, Elterncafe, Elternstammtisch)

    Schülerzeitung

    - keine Angabe -

    Schülerradio

    - keine Angabe -

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 24.11.2020

    Schulförderverein

    Alle unter einem Dach e.V. (Kontakt: Günther Baaske)

    - Weihnachtskonzert (Bereitstellung von Liederheften, Ausgestaltung der Kirche)
    - finanzielle Unterstützung bei Schülerfahrten
    - Unterstützung bei der Beschaffung von Fördergeldern
    - Finanzierung der Domain für die Schulhomepage

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 24.11.2020

    Schulpartnerschaften und Kooperationen

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 24.11.2020

    Schwerpunkte der Fortbildung in diesem Schuljahr (einschl. schulinterne Lehrerfortbildung)

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 03.09.2020

    Beiträge von Lehrkräften der Schule zu Fortbildungs- und Beratungsangeboten (z. B. Fachberater/in, Veranstalter/in von Fachtagungen etc.)

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 03.09.2020

    Zentrale Prüfungen Jahrgangsstufe 10

    Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

    Zentrale Prüfungen / Jahrgangsstufe 10 im Schuljahr /

    Durchschnittswerte der Prüfungsergebnisse (Notenskala 1-6) im Landesvergleich der Schulform.
    FachKursartSchul-
    durchschnitt
    Landes-
    durchschnitt
     

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

    Durchschnittswerte der Prüfungsergebnisse (Notenskala 1-6) im Landesvergleich der Schulform.
    FachKursartSchul-
    durchschnitt
    Landes-
    durchschnitt
     

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

    Zentrale Abiturprüfungen

    Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

    Zentrale Prüfungen / schriftliche Abiturprüfungen im Schuljahr /

    Durchschnittswerte der Prüfungsergebnisse in ausgewählten Fächern im Landesvergleich (Punkteskala 0-15)

    FachKursartSchul-
    durchschnitt
    Landes-
    durchschnitt
     
    --- keine Angaben ---

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

    Erreichter Schulabschluss (Jahrgangsstufe 10)

    Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

    Erreichter Schulabschluss (Jahrgangsstufe 10)

    AbschlussAnzahl absolutin Prozent
     

    Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

    Erreichter Schulabschluss (Jahrgangsstufe 10)

    im Landesvergleich der Schulform
    AbschlussAnzahl absolutin ProzentLand in
    Prozent
     

    Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

    Wiederholer

    ---0 Wiederholer (einschließlich Schüler mit längerer Verweildauer in FLEX-Klassen). Das sind 0.0% bezogen auf die Gesamtschülerzahl.

    Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

    Teilnahme an Wettbewerben

    Name des WettbewerbsBeteiligung durch SchuleBeteiligung durch Schülerinnen und SchülerErgebnisse
     
    --- Es liegen keine Daten vor ---

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Absicherung des Unterrichts

    Ausfallstatistik

    Schuljahr 2019/2020Werte der SchuleLandeswerte
    (Grundschule)
     
    1. HalbjahrPRPR
    lt. Stundenplan zu erteilendes Stundensoll der Lehrkräfteabs.30763283230
    in % 100 100
    Zur Vertretung anfallende Unterrichtsstunden (möglicher Ausfall) insgesamtin %411.6
    davon wegen:  
     Krankheit der Lehrkraft2.78.3
     schulorganisatorische Gründe¹1.31.5
     elementare Ereignisse00.2
     sonstige Gründe01.5
    vertretene Unterrichtsstunden (verhinderter Ausfall) insgesamtin %3.810.3
    davon wegen:  
     Schulorganisatorische Aufgaben0.22
     davon durch:  
      Zusammenlegen von Klassen0.10.7
      Zusammenlegen von Kursen/Gruppen01
      selbständige Schülerarbeit/Studienaufgaben0.10.2
     Anordnung von Mehrarbeit0.90.6
     Nutzung der Vertretungsreserve²2.75
     Vertretungseinsatz von Referendaren00.2
     Nutzung des Vertretungsbudget (Einstellungen) und sonstige Maßnahmen02.5
    ersatzlos ausgefallene Unterrichtsstunden insgesamtin %0.21.2

    Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

    Schuljahr 2018/2019Werte der SchuleLandeswerte
    (Grundschule)
     
    2. HalbjahrPRPR
    lt. Stundenplan zu erteilendes Stundensoll der Lehrkräfteabs.35802563280
    in % 100 100
    Zur Vertretung anfallende Unterrichtsstunden (möglicher Ausfall) insgesamtin %3.513.3
    davon wegen:  
     Krankheit der Lehrkraft0.98.4
     schulorganisatorische Gründe¹2.22.4
     elementare Ereignisse00.5
     sonstige Gründe0.42
    vertretene Unterrichtsstunden (verhinderter Ausfall) insgesamtin %3.111.7
    davon wegen:  
     Schulorganisatorische Aufgaben0.82.2
     davon durch:  
      Zusammenlegen von Klassen0.30.8
      Zusammenlegen von Kursen/Gruppen0.41.2
      selbständige Schülerarbeit/Studienaufgaben00.2
     Anordnung von Mehrarbeit0.20.7
     Nutzung der Vertretungsreserve²1.75.9
     Vertretungseinsatz von Referendaren00.2
     Nutzung des Vertretungsbudget (Einstellungen) und sonstige Maßnahmen0.42.7
    ersatzlos ausgefallene Unterrichtsstunden insgesamtin %0.41.6

    Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

    1. ... Schulorganisatorische Gründe können durch die Wahrnehmung anderer Aufgaben (z. B. Einsatz von Lehrkräften in Klausuren, Prüfungen in Unterrichtsfächern, Projekttagen, Betreuung im Praktikum usw.), die Teilnahme an Schulfahrten oder Fort- und Weiterbildungen und durch die Inanspruchnahme von Sonderurlaub eintreten
    2. ... Die Nutzung der Vertretungsreserve beinhaltet die Aufhebung von zusätzlichem Teilungs-, Förder und Wahlunterricht (Veranstaltungen, die für den Fall vorgesehen sind, dass Stunden der Vertretungsreserve für den eigentlichen Zweck nicht beansprucht werden) und die personengebundene Vertretungsreserve.

    (Stand:21.06.2021)