Wilhelm-Götze-Schule
Wusterwitz

Bild der Schule

© GeoBasis-DE/LGB 2011 und EduGis-BB

Adresse:Wilhelm-Götze-Schule
Ernst-Thälmann-Straße 58
14789 Wusterwitz
Schulleiter/in:Frau Ohsmann
Telefon:033839 253
Fax:033839 254
E-Mail:grundschule|at|amt-wusterwitz.de*
Internet:http://www.wilhelm-goetze-schule.de
Landkreis/
Kreisfreie Stadt:
Potsdam-Mittelmark
Schulamt:Staatliches Schulamt Brandenburg an der Havel
Schulform: Grundschule
Schulträger:Gemeinde
Besonderheit:Unser Schulmotto: "Mehr als Schule in der Schule."

Unsere Schule ist eine verlässliche Halbtagsschule. Der Unterricht wird in vielen Phasen offen gestaltet. Werkstatt- und Projektunterricht sind selbstverständlich.

Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

Anzahl der Klassen, Schülerinnen und Schüler sowie Klassenfrequenzen nach Jahrgangsstufen im Schuljahr 2019/2020

Quelle der Daten:
Blitzumfrage Schüler und Klassen (Stichtag 05.08.2019).

StufeAnzahl der Klassen*Schüler/innen gesamtdarunter SchülerinnenKlassenfrequenz
(Durchschnitt)
 
11.94925
22.15223
324116
424826
524223
636131
Summe13293144
(Anteil 49.1%)

Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)
* nichtganze Anzahlen können durch die Berechnung bei besonderer Unterrichtsorganisation entstehen.

Anzahl der Lehrkräfte

Lehrkräfte insgesamtdarunter weiblichdarunter mit sonder-
pädagogischer Ausbildung
Lehramtskandidatinnen und -kandidaten im Vorbereitungsdienst
 
221810

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg
Quelle der Spalten "Lehrkräfte insgesamt" und "darunter weiblich": Schuldatenerhebung Land Brandenburg
Quelle der Spalten "darunter mit sonderpäd. Ausbildung" und "Lehramtskandidaten": Selbsteintrag der Schule

Sonstiges Schulpersonal

Art der BeschäftigungAnzahl
 
Schulsozialarbeiter/in1
Sonstiges pädagogisches Personal9
Sonstiges Personal (Hausmeister/in, Sekretär/in, ...)5

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg/Schule/Schulträger
Quelle: Schuldatenerhebung Land Brandenburg (ZENSOS) mit ergänzender Eintragung der Schule. Stand: 06.11.2019

Funktionen und Aufgaben, zuständiger Schulrat

Funktion/AufgabeNameKontakt
 
Schulleiter/inFrau Ohsmann033839 253;
grundschule.wusterwitz|at|schulen.brandenburg.de
Stellvertreter/inFrau Mierke033839 253;
grundschule.wusterwitz|at|schulen.brandenburg.de
Sekretär/inFrau Michel033839253;
grundschule|at|amt-wusterwitz.de
Hausmeister/inHerr Arndt033839253
Vorsitzende/r der SchulkonferenzFrau Förster033839253
Schülersprecher/in in der Schule Leonie Melchert
Elternsprecher/in in der SchuleFrau Schulze033839253
Vorsitzende/r LehrerratHerr Franke033839253;
grundschule|at|amt-wusterwitz.de
Verantwortliche/r für SchulpartnerschaftenFraur Ohsmann033839253;
grundschule|at|amt-wusterwitz.de
Datenschutzbeauftragte/rFrau Wolter033839253;
grundschule|at|amt-wusterwitz.de

Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 19.09.2019

zuständige Schulrätin/
zuständiger Schulrat
Kontakt
 
Herr Kursinski03381/39-7462,
harald.kursinski|at|schulaemter.brandenburg.de

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg / Schule
Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

Art der an der Schule möglichen Abschlüsse

  • Übergang Sekundarstufe I

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg/Schule
Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 18.09.2019

Formen der Unterrichtsorganisation

  • Ganztagsbetrieb

    verlässliche Halbtagsschule und Hort

  • schul- und jahrgangsübergreifende Orgform

    FLEX - Optimierung des Schulanfangs

  • Schule mit Schulprofil

    Stützpunktschule für Kinder von Fahrenden (Schausteller,Circus)

    Verantwortungsbereich: Land Brandenburg/Schule
    Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

    Unterrichtsangebot

    Unterrichtsangebot Sekundarstufe I

    Sekundarstufe I

    FachJahrgangsstufe
    78910
     
    Betreuung in Ganztagsschulen
    Deutsch oder Deutsch/Kommunikation
    Englisch
    Förderunterricht für wechselndes Unterrichtsfach
    Gesellschaftswissenschaften
    Kunst
    Lebensgestaltung-Ethik-Religionskunde
    Mathematik
    Musik
    Naturwissenschaften
    Sachunterricht
    Sport
    Wirtschaft-Arbeit-Technik

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 08.12.2019

    * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpukt "Lernen" wird nicht zwischen Primar- und Sekundarstufe unterschieden.

    Unterrichtsangebot Primarstufe

    Primarstufe

    FachJahrgangsstufe
    123456
     
    Betreuung in Ganztagsschulenxxxxxx
    Deutsch oder Deutsch/Kommunikationxxxxxx
    Englischxxxx
    Förderunterricht für wechselndes Unterrichtsfachxxxxxx
    Gesellschaftswissenschaftenxx
    Kunstxxxxxx
    Lebensgestaltung-Ethik-Religionskundexx
    Mathematikxxxxxx
    Musikxxxxxx
    Naturwissenschaftenxx
    Sachunterrichtxxxx
    Sportxxxxxx
    Wirtschaft-Arbeit-Technikx

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 08.12.2019

    * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpukt "Lernen" wird nicht zwischen Primar- und Sekundarstufe unterschieden.

    Unterrichtsangebot Primarstufe und Sekundarstufe I*

    FachJahrgangsstufe
    12345678910
     
    Betreuung in Ganztagsschulenxxxxxx
    Deutsch oder Deutsch/Kommunikationxxxxxx
    Englischxxxx
    Förderunterricht für wechselndes Unterrichtsfachxxxxxx
    Gesellschaftswissenschaftenxx
    Kunstxxxxxx
    Lebensgestaltung-Ethik-Religionskundexx
    Mathematikxxxxxx
    Musikxxxxxx
    Naturwissenschaftenxx
    Sachunterrichtxxxx
    Sportxxxxxx
    Wirtschaft-Arbeit-Technikx

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 08.12.2019

    * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpukt "Lernen" wird nicht zwischen Primar- und Sekundarstufe unterschieden.

    Kurse in der Sekundarstufe II

    Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

    Anzahl der Leistungskurse bzw. Kurse auf erhöhtem Anforderungsniveau (Kopie 1)

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
    Jahrgangs-
    stufe
    13
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Anzahl der Grundkurse bzw. Kurse auf grundlegendem Anforderungsniveau (Kopie 1)

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
    Jahrgangs-
    stufe
    13
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Kurse gemäß § 8 Absatz 5 GOSTV 2009 (Kopie 1)

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
    Jahrgangs-
    stufe
    13
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Anzahl der Leistungskurse bzw. Kurse auf erhöhtem Anforderungsniveau

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Anzahl der Grundkurse bzw. Kurse auf grundlegendem Anforderungsniveau

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Kurse gemäß § 8 Absatz 5 GOSTV 2009

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Angewandte Lehr- und Lernformen

    Folgende Lehr- und Lernformen werden über die täglich praktizierten hinaus angewandt:

    Methodentraining i.e.S., Kommunikationstraining, Kooperationstraining auf unterschiedlichem Niveau in den einzelnen Jahrgangsstufenm

    Altersgemischtes Lernen / jahrgangsübergreifender Unterricht

    Lernen in flexibler Eingangsstufe

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 08.12.2019

    Angebote zur individuellen Förderung

    • Zielgruppe: Alle Schüler/innen

      Leistungsdifferenzierung in den Fächern Deutsch, Mathe, Englisch in Klasse 5/6

      Lesepatenschaften (Lesemutti) in Klasse2/3

    • Zielgruppe: Schuleingangsphase Klassen 1/2, Flex

      Binnendifferenzierung
      Präventive sonderpädagogische Einzelförderung, Kleingruppenförderung
      Wochenplanarbeit

    • Zielgruppe: Schüler/innen mit Teilleistungsstörungen (LRS, Dyskalkulie, ADHS)

      Förderung in Kleingruppen (klassenübergreifend)
      Anwendung von Nachteilsausgleich

    • Zielgruppe: Schüler/innen mit besonderen Begabungen

      Begabungsförderung im Klassenverband, durch Akzeleration, durch Enrichement
      Förderung der intellektuellen Begabung durch Wettbewerbe, Arbeitsgemeinschaften, Drehtürkurse
      Förderung der künstlerisch-musischen Begabung
      Förderung der sportlichen und psychomotorischen Begabung
      Förderung der sozialen Begabung

    • Zielgruppe: Schüler/innen mit sonderpädagogischem Förderbedarf

      Arbeit nach individuellem Förderplan, modifiziert nach Rahmenlehrplan
      Anwendung von Nachteilsausgleich
      Nachsorge bei aberkanntem Förderbedarf

    • Zielgruppe: Schüler/innen mit speziellen Bedürfnissen, bedingt durch besondere Lebenssituationen

      Förderung/Beratung in Einzel- oder Kleingruppen

    • Zielgruppe: leistungsschwache und/oder Schüler/innen mit Konzentrations- und Verhaltensauffälligkeiten Klasse 3-6

      Binnendifferenzierung
      Planarbeit
      Präventive sonderpädagogische Arbeit

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 08.12.2019

    Angebote für Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf

    • Zielgruppe: Förderschwerpunkt Lernen

      4 Schüler/in(nen) der Jahrgangsstufe(n) 4, 5, 6

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 08.12.2019

    Arbeitsgemeinschaften

    werden geleitet von:
    AktivitätLehrer/in der SchuleSchüler/inAußerschulischem Partner
     
    AG BrandschutzFreiwillige Feuerwehr Wusterwitz
    Computerx
    EnglischclubFrau Pfeiffer
    FloorballHerr Tafelski
    HandballFrau Beier, Frau Melchert
    Jahrbuchx
    Kochen und BackenFrau Beier
    Märchenx
    SchulfunkHerr Franke
    SchwimmenWasserwacht Brandenburg
    StepaerobicFrau Werner
    TheaterFrau Wlodarski, Frau Stichowski
    TöpfernFrau Höpfner
    ZeichenschuleWredowsche Zeichenschule Brandenburg

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 19.09.2019

    Maßnahmen zur Berufs- und Studienorientierung*

    - Keine Angaben -

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 18.09.2019


    Schulische Angebote zur Studien- und Berufsorientierung*

    • Girls- and Boys-Day
      In Kooperation mit:

      - Keine Angaben -

    • Lernen am anderen Ort
      In Kooperation mit:

      siehe Kooperationspartner

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 18.09.2019

    * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpunkt "geistige Entwicklung" bezieht sich das Merkmal auf Maßnahmen zum selbständigen Leben und Arbeiten.

    Schulgebäude

    Die Schule verfügt über folgende Einrichtungen für behinderte Menschen:

    parken Ein Behindertenparkplatz ist nicht vorhanden.
    Zugang Ein behindertengerechter Zugang ist nicht vorhanden.
    Aufzug Ein Aufzug ist nicht vorhanden.
    Toiletten Behindertengerechte Toiletten sind vorhanden.

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 19.09.2019

    Unterrichtsräume, Fachräume etc.

    Die Schule nutzt bzw. verfügt über ...
    RaumartAnzahl
     
    Allgemeine Unterrichtsräume13
    Fachräume für den sprachlich-künstlerischen Bereich0
    Fachräume für den mathematisch-naturwissenschaftlichen Bereich1
    Fachräume für den gesellschaftswissenschaftlichen Bereich0
    PC-Kabinette1
    Räume für therapeutische Angebote / Kleingruppenförderung3
    Räume mit ausschließlich außerunterrichtlicher Nutzung8
    Mensa / Cafeteria / Speiseraum2

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 19.09.2019

    Sportstätten

    Die Entfernung vom Stammgebäude zur Sporthalle beträgt: < 250 m
    Die Schule nutzt bzw. verfügt über eine eigene Sporthalle.

    Die Entfernung vom Stammgebäude zur Sportfreifläche beträgt: < 250 m
    Die Schule nutzt bzw. verfügt über eine eigene Sportfreifläche.

    © GeoBasis-DE/LGB 2011 und EduGis-BB

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 19.09.2019

    Computerausstattung

     Durchschnittliche Anzahl von Schülerinnen und Schülern
     
    pro Computer9.8
    pro Computer mit Internetzugang9.8

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 08.12.2019


    Schulbibliothek

    Die Schule verfügt über eine eigene Schulbibliothek.

    Die Schule ist keine Kooperation mit einer öffentlichen Bibliothek eingegangen.

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 19.09.2019

    Schulprogramm*

    Die Schulkonferenz hat das Schulprogramm am 14.04.2019 verabschiedet.

    (Link zum Schulprogramm)

    Die pädagogischen Grundorientierungen der Schule sind:
    Für den Unterricht:

    Wir vermitteln eine solide Allgemeinbildung.
    Wir betrachten die Lesekompetenz als Schlüssel zum erfolgreichen Lernen.

    Für das Schulleben:

    Wir sind eine lebendige und bewegungsfreudige Schule.
    Wir lernen in einer freundlichen und respektvollen Schulatmosphäre.

    Für Kooperation und Partizipation:

    Wir vernetzen inner- und außerschulische Lernorte und stellen unsere Arbeit in der Öffentlichkeit angemessen dar.

    Für das Schulmanagement:

    Wir arbeiten bei der ganztägigen Betreuung der Kinder mit allen Beteiligten eng zusammen.

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 26.09.2019

    Im Vordergrund stehen die folgenden vier Entwicklungsschwerpunkte (aus den Aspekten a) bis h) in 5.3 des Rundschreibens "Schulprogrammarbeit im Land Brandenburg")

    Folgende Entwicklungsschwerpunkte stehen im Vordergrund:
    1. Grundsätze zur Umsetzung der Rahmenlehrplanvorgaben...
    2. Maßnahmen zur individuellen Förderung in Unterricht und Schule...
    3.Ziele und Formen der Zusammenarbeit mit SuS sowie deren Erziehungsberechtigten...
    4. Beratungs- und Fortbildungsbedarf sowie die erforderlichen Maßnahmen zur Organisations- und Personalentwicklung

    Verantwortlichkeitsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 26.09.2019

    Schulvisitation

    In unserer Schule wurde am 21.01.2015 die letzte Schulvisitation durchgeführt.

    Beteiligung an Schul- und Modellversuchen bzw. -vorhaben

      --- Es liegen keine Daten vor ---

    Verantwortungsbereich: Land Brandenburg / Schule / Schulträger
    Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

    Regelmäßig stattfindende Schulveranstaltungen

    Frühjahrscrosslauf
    Herbstcrosslauf
    Schulfest
    Thematische Projektwoche
    Schulwandertage 2
    Weihnachtssingen
    Schulfasching
    Fasching mit Umzug durchs Dorf
    Vorlesewettbewerb
    Känguru
    Spendenlauf

    Zusammenarbeit mit Eltern

    (Z.B. Elternschule, Elterncafe, Elternstammtisch)

    In fast allen Klassen haben sich Elternstammtische etabliert.
    Das Im Haus befindliche Familienzentrum wird für Veranstaltungen genutzt.
    Unterstützung bei Wandertagen, Klassenfahrten
    Elternabende zu ausgesuchten Themen

    Schülerzeitung

    Jahrbuch der Schule (Kontakt: 033839253)

    Schülerradio

    Radio WUWI (Kontakt: 033839253)

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 23.09.2019

    Schulförderverein

    Fördergemeinschaft für die Grundschule Wusterwitz (Kontakt: 033839253)

    Kauf von Lehr- und Lernmitteln
    Finanzielle Unterstützung bei Projekten.
    Umsetzen von kleinen Bauvorhaben (Brot- und Pizzabackofen)
    Einbau des Trinkbrunnens
    Graffiti-Projekt
    Schülerdisco
    Organisation und Durchführung des Schulfestes

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 23.09.2019

    Schulpartnerschaften und Kooperationen

    • Schulpartnerschaft in Europa
      • Szkola Podstawowa im. Jana Pawla II.

        Förderung des Schüler- und Jugendaustausches in schulischen, sportlichen, kulturellen Bereichen
        regelmäßig stattfindende Treffen, werden wechselnd durch beide Vertragspartner organisiert

      • Kooperation mit Schulen der Region
        • Berufsorientierte Schule Kirchmöser

          - Absprachen zwischen den Fachkonferenzen zur Erleichterung des Überganges Kl. 6 zuKl.7
          - Austausch zwischen den Sonderpädagogen zum Thema Förderung
          - Rückmeldung aus Kl.7 an die Grundschule
          - Unterstützung bei Projekten

        • Kooperation mit Trgern der Jugendhilfe
        • Kooperation mit Partnern in der Wirtschaft
          • Mittelbrandenburgische Sparkasse

            Unterstützung bei dem Bemühen, Kenntnisse über die Geldwirtschaft, den Zahlungsverkehr, das Börsengeschäft und den Spargedanken nahe zu bringen

          • Kooperation mit anderen Vereinen oder Organisationen
            • Freiwillige Feuerwehr Wusterwitz

              Unterstützung der Schule im Ganztagsbereich in der AG Brandschutzhelfe Präsenz bei Brandschutzübungen

            • Kindertagesstätte Schwanennest

              - Verknüpfung der Bildungseinrichtungen
              - sanfter und gleitender Übergang von Kita zu Schule
              - u.a. gemeinsame Elternabende, regelmäßige Besuche der Vorschulgruppe durch Koordinierungslehrkraft, gemeinsame Höhepunkte, Fallbesprechungen

            • Polizeiinspektion Brandenburg

              - das Entstehen von Kriminalität und Gewalt in Schule, schulischem Umfeld und darüber hinaus zu verhindern bzw. zu minimieren
              - das Rechtsbewusstsein zu festigen
              - das Sicherheitsgefühl zu stärken
              - eine sichere und regelkonforme Verkehrsteilnahme zu ermöglichen
              - das Vertrauen der Kinder in Schule und Polizei zu fördern

            Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 30.09.2019

            Schwerpunkte der Fortbildung in diesem Schuljahr (einschl. schulinterne Lehrerfortbildung)

            Kollegiale Unterrichtshospitation
            Lehrergesundheit - fit 4 future Weiterentwicklung des Methodentrainings
            Medienkompetenz

            Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 19.09.2019

            Beiträge von Lehrkräften der Schule zu Fortbildungs- und Beratungsangeboten (z. B. Fachberater/in, Veranstalter/in von Fachtagungen etc.)

            Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 19.09.2019

            Zentrale Prüfungen Jahrgangsstufe 10

            Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

            Zentrale Prüfungen / Jahrgangsstufe 10 im Schuljahr /

            Durchschnittswerte der Prüfungsergebnisse (Notenskala 1-6) im Landesvergleich der Schulform.
            FachKursartSchul-
            durchschnitt
            Landes-
            durchschnitt
             

            Verantwortungsbereich: Schule
            Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

            Durchschnittswerte der Prüfungsergebnisse (Notenskala 1-6) im Landesvergleich der Schulform.
            FachKursartSchul-
            durchschnitt
            Landes-
            durchschnitt
             

            Verantwortungsbereich: Schule
            Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

            Zentrale Abiturprüfungen

            Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

            Zentrale Prüfungen / schriftliche Abiturprüfungen im Schuljahr /

            Durchschnittswerte der Prüfungsergebnisse in ausgewählten Fächern im Landesvergleich (Punkteskala 0-15)

            FachKursartSchul-
            durchschnitt
            Landes-
            durchschnitt
             
            --- keine Angaben ---

            Verantwortungsbereich: Schule
            Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

            Erreichter Schulabschluss (Jahrgangsstufe 10)

            Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

            Erreichter Schulabschluss (Jahrgangsstufe 10)

            AbschlussAnzahl absolutin Prozent
             

            Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

            Erreichter Schulabschluss (Jahrgangsstufe 10)

            im Landesvergleich der Schulform
            AbschlussAnzahl absolutin ProzentLand in
            Prozent
             

            Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

            Wiederholer

            ---2 Wiederholer (einschließlich Schüler mit längerer Verweildauer in FLEX-Klassen). Das sind 1.0% bezogen auf die Gesamtschülerzahl.

            Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

            Teilnahme an Wettbewerben

            Name des WettbewerbsBeteiligung durch SchuleBeteiligung durch Schülerinnen und SchülerErgebnisse
             
            Bundesjugendspielexx
            Bundeswettbewerb der Schulen JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIAxx
            Känguru- Wettbewerbxx
            Landesolympiade Mathematikx
            Lesewettbewerbxx

            Verantwortungsbereich: Schule
            Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 19.09.2019

            Absicherung des Unterrichts

            Ausfallstatistik

            Schuljahr 2018/2019Werte der SchuleLandeswerte
            (Grundschule)
             
            2. HalbjahrPRPR
            lt. Stundenplan zu erteilendes Stundensoll der Lehrkräfteabs.64072563280
            in % 100 100
            Zur Vertretung anfallende Unterrichtsstunden (möglicher Ausfall) insgesamtin %913.3
            davon wegen:  
             Krankheit der Lehrkraft58.4
             schulorganisatorische Gründe¹3.82.4
             elementare Ereignisse0.20.5
             sonstige Gründe02
            vertretene Unterrichtsstunden (verhinderter Ausfall) insgesamtin %6.111.7
            davon wegen:  
             Schulorganisatorische Aufgaben3.32.2
             davon durch:  
              Zusammenlegen von Klassen1.10.8
              Zusammenlegen von Kursen/Gruppen1.51.2
              selbständige Schülerarbeit/Studienaufgaben0.70.2
             Anordnung von Mehrarbeit1.10.7
             Nutzung der Vertretungsreserve²1.75.9
             Vertretungseinsatz von Referendaren00.2
             Nutzung des Vertretungsbudget (Einstellungen) und sonstige Maßnahmen02.7
            ersatzlos ausgefallene Unterrichtsstunden insgesamtin %31.6

            Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

            Schuljahr 2018/2019Werte der SchuleLandeswerte
            (Grundschule)
             
            1. HalbjahrPRPR
            lt. Stundenplan zu erteilendes Stundensoll der Lehrkräfteabs.89493001954
            in % 100 100
            Zur Vertretung anfallende Unterrichtsstunden (möglicher Ausfall) insgesamtin %4.710.6
            davon wegen:  
             Krankheit der Lehrkraft4.17.5
             schulorganisatorische Gründe¹0.61.7
             elementare Ereignisse00.1
             sonstige Gründe01.4
            vertretene Unterrichtsstunden (verhinderter Ausfall) insgesamtin %3.19.4
            davon wegen:  
             Schulorganisatorische Aufgaben1.31.8
             davon durch:  
              Zusammenlegen von Klassen0.20.6
              Zusammenlegen von Kursen/Gruppen0.71
              selbständige Schülerarbeit/Studienaufgaben0.30.2
             Anordnung von Mehrarbeit0.50.6
             Nutzung der Vertretungsreserve²0.54.8
             Vertretungseinsatz von Referendaren00.2
             Nutzung des Vertretungsbudget (Einstellungen) und sonstige Maßnahmen0.82
            ersatzlos ausgefallene Unterrichtsstunden insgesamtin %1.51.2

            Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

            1. ... Schulorganisatorische Gründe können durch die Wahrnehmung anderer Aufgaben (z. B. Einsatz von Lehrkräften in Klausuren, Prüfungen in Unterrichtsfächern, Projekttagen, Betreuung im Praktikum usw.), die Teilnahme an Schulfahrten oder Fort- und Weiterbildungen und durch die Inanspruchnahme von Sonderurlaub eintreten
            2. ... Die Nutzung der Vertretungsreserve beinhaltet die Aufhebung von zusätzlichem Teilungs-, Förder und Wahlunterricht (Veranstaltungen, die für den Fall vorgesehen sind, dass Stunden der Vertretungsreserve für den eigentlichen Zweck nicht beansprucht werden) und die personengebundene Vertretungsreserve.

            (Stand:17.02.2020)