Anne Frank-Grundschule
Am Mellensee/OT Sperenberg

Bild der Schule

© GeoBasis-DE/LGB 2011 und EduGis-BB

Adresse:Anne Frank-Grundschule
Puschkinstraße 6
15838 Am Mellensee/OT Sperenberg
Schulleiter/in:Frau Hüdepohl
Telefon:033703 77439
Fax:033703 68775
E-Mail:*
Internet:
Landkreis/
Kreisfreie Stadt:
Teltow-Fläming
Schulamt:Staatliches Schulamt Brandenburg an der Havel
Schulform: Grundschule
Schulträger:Gemeinde

Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

Anzahl der Klassen, Schülerinnen und Schüler sowie Klassenfrequenzen nach Jahrgangsstufen im Schuljahr 2020/2021

Quelle der Daten:
Blitzumfrage Schüler und Klassen (Stichtag 05.08.2019).

StufeAnzahl der Klassen*Schüler/innen gesamtdarunter SchülerinnenKlassenfrequenz
(Durchschnitt)
 
123814
223119
312814
412514
51209
612513
Summe816783
(Anteil 49.7%)

Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)
* nichtganze Anzahlen können durch die Berechnung bei besonderer Unterrichtsorganisation entstehen.

Anzahl der Lehrkräfte

Lehrkräfte insgesamtdarunter weiblichdarunter mit sonder-
pädagogischer Ausbildung
Lehramtskandidatinnen und -kandidaten im Vorbereitungsdienst
 
101000

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg
Quelle der Spalten "Lehrkräfte insgesamt" und "darunter weiblich": Schuldatenerhebung Land Brandenburg
Quelle der Spalten "darunter mit sonderpäd. Ausbildung" und "Lehramtskandidaten": Selbsteintrag der Schule

Sonstiges Schulpersonal

Art der BeschäftigungAnzahl
 
Schulsozialarbeiter/in0
Sonstiges pädagogisches Personal0
Sonstiges Personal (Hausmeister/in, Sekretär/in, ...)2

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg/Schule/Schulträger
Quelle: Schuldatenerhebung Land Brandenburg (ZENSOS) mit ergänzender Eintragung der Schule. Stand: 19.08.2020

Funktionen und Aufgaben, zuständiger Schulrat

Funktion/AufgabeNameKontakt
 
Schulleiter/inFrau Hüdepohl033703 77439;
frank-grundschule.sperenberg|at|schulen.brandenburg.de
Sekretär/inFrau Klinger033703/77439
Hausmeister/inHerr Schulz033703/70891
Vorsitzende/r der SchulkonferenzFrau Thinius
Schülersprecher/in in der Schule Zoey Pötter
Elternsprecher/in in der SchuleFrau Scholz
Vorsitzende/r LehrerratFrau Kropke
Verantwortliche/r für SchulpartnerschaftenFrau Hüdepohl033703/77439;
frank-grundschule.sperenberg|at|schulen.brandenburg.de

Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 20.02.2020

zuständige Schulrätin/
zuständiger Schulrat
Kontakt
 
Frau Ernst03381/39-7491,
birgit.ernst|at|schulaemter.brandenburg.de

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg / Schule
Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

Art der an der Schule möglichen Abschlüsse

  • Übergang Sekundarstufe I

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg/Schule
Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 22.09.2019

Formen der Unterrichtsorganisation

  • Projekte

    Teilnehmer Pilotierung der Schul-Cloud Brandenburg

    Verantwortungsbereich: Land Brandenburg/Schule
    Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

    Unterrichtsangebot

    Unterrichtsangebot Sekundarstufe I

    Sekundarstufe I

    FachJahrgangsstufe
    78910
     
    Arbeitsgemeinschaft sonstige Themen
    Deutsch oder Deutsch/Kommunikation
    Englisch
    Gesellschaftswissenschaften
    Kunst
    Lebensgestaltung-Ethik-Religionskunde
    Mathematik
    Musik
    Naturwissenschaften
    Sachunterricht
    Sport
    Wirtschaft-Arbeit-Technik

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 19.08.2020

    * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpukt "Lernen" wird nicht zwischen Primar- und Sekundarstufe unterschieden.

    Unterrichtsangebot Primarstufe

    Primarstufe

    FachJahrgangsstufe
    123456
     
    Arbeitsgemeinschaft sonstige Themenxxxx
    Deutsch oder Deutsch/Kommunikationxxxxxx
    Englischxxxx
    Gesellschaftswissenschaftenxx
    Kunstxxxxxx
    Lebensgestaltung-Ethik-Religionskundexx
    Mathematikxxxxxx
    Musikxxxxxx
    Naturwissenschaftenxx
    Sachunterrichtxxxx
    Sportxxxxxx
    Wirtschaft-Arbeit-Technikx

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 19.08.2020

    * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpukt "Lernen" wird nicht zwischen Primar- und Sekundarstufe unterschieden.

    Unterrichtsangebot Primarstufe und Sekundarstufe I*

    FachJahrgangsstufe
    12345678910
     
    Arbeitsgemeinschaft sonstige Themenxxxx
    Deutsch oder Deutsch/Kommunikationxxxxxx
    Englischxxxx
    Gesellschaftswissenschaftenxx
    Kunstxxxxxx
    Lebensgestaltung-Ethik-Religionskundexx
    Mathematikxxxxxx
    Musikxxxxxx
    Naturwissenschaftenxx
    Sachunterrichtxxxx
    Sportxxxxxx
    Wirtschaft-Arbeit-Technikx

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 19.08.2020

    * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpukt "Lernen" wird nicht zwischen Primar- und Sekundarstufe unterschieden.

    Kurse in der Sekundarstufe II

    Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

    Anzahl der Leistungskurse bzw. Kurse auf erhöhtem Anforderungsniveau (Kopie 1)

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
    Jahrgangs-
    stufe
    13
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Anzahl der Grundkurse bzw. Kurse auf grundlegendem Anforderungsniveau (Kopie 1)

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
    Jahrgangs-
    stufe
    13
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Kurse gemäß § 8 Absatz 5 GOSTV 2009 (Kopie 1)

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
    Jahrgangs-
    stufe
    13
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Anzahl der Leistungskurse bzw. Kurse auf erhöhtem Anforderungsniveau

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Anzahl der Grundkurse bzw. Kurse auf grundlegendem Anforderungsniveau

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Kurse gemäß § 8 Absatz 5 GOSTV 2009

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Angewandte Lehr- und Lernformen

    Folgende Lehr- und Lernformen werden über die täglich praktizierten hinaus angewandt:

    - Projektarbeit
    - Partnerarbeit
    - Werkstattarbeit
    - Angebotsarbeit/ Freiarbeit
    - Arbeit nach Tages- bzw. Wochenplänen
    -schrittweise Einführung der Aufgabe der Woche in Deutsch und Mathe
    Schwerpunkt bei allen Lehr- und Lernformen sind die Entwicklung der Selbständigkeit, die Einbeziehung der Schülerinnen und Schüler in die Planung, die Steigerung der Freude am selbständigen Wissenserwerb, die Pflege der sozialen Lernformen innerhalb der Klassen bzw. Lerngruppen und der Respekt vor den Leistungen Anderer.

    Altersgemischtes Lernen / jahrgangsübergreifender Unterricht

    - besondere Stärkung der sozialen Kompetenzen
    - helfendes faires und kameradschaftliches Miteinander
    - Freuen über gemeinsame Lernerfolge und Projektergebnisse
    - Achtung vor der Arbeit des Anderen
    - fächerübergreifendes Lernen im Fachunterricht
    - an Projekttagen Öffnung der Klassen

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 19.08.2020

    Angebote zur individuellen Förderung

    • Zielgruppe: - LRS Einzelschüler bzw. Kleingruppen - Rechenschwäche Einzelschüler/Kleingruppen - Differenzierung nach Leistungen in Deutsch und Mathematik Kl.5/6 - Differenzierung nach Neigungen Kl. 5/6

      - FU in jeder Klassenstufe differenziert in Gruppen /Deutsch und Mathematik

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 19.08.2020

    Angebote für Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf

    • Zielgruppe: Förderschwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung

      0 Schüler/in(nen) der Jahrgangsstufe(n) 0

    • Zielgruppe: Förderschwerpunkt autistisches Verhalten

      0 Schüler/in(nen) der Jahrgangsstufe(n) 0

    • Zielgruppe: Förderschwerpunkt Lernen

      1 Schüler/in(nen) der Jahrgangsstufe(n) 6

    • Zielgruppe: Förderschwerpunkt Sprache

      0 Schüler/in(nen) der Jahrgangsstufe(n) 0

    • Zielgruppe: Förderschwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung

      1 Schüler/in(nen) der Jahrgangsstufe(n) 2

    • Zielgruppe: Förderschwerpunkt Kombination: Lernen und autistisches Verhalten

      0 Schüler/in(nen) der Jahrgangsstufe(n) 0

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 19.08.2020

    Arbeitsgemeinschaften

    werden geleitet von:
    AktivitätLehrer/in der SchuleSchüler/inAußerschulischem Partner
     
    TischtennisSperenberger Sportverein

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 19.08.2020

    Maßnahmen zur Berufs- und Studienorientierung*

    - Keine Angaben -

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 19.08.2020


    Schulische Angebote zur Studien- und Berufsorientierung*

      --- Es liegen keine Daten vor ---

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpunkt "geistige Entwicklung" bezieht sich das Merkmal auf Maßnahmen zum selbständigen Leben und Arbeiten.

    Schulgebäude

    Die Schule verfügt über folgende Einrichtungen für behinderte Menschen:

    Behindertenparkplatz vorhanden Ein Behindertenparkplatz ist vorhanden.
    Zugang Ein behindertengerechter Zugang ist nicht vorhanden.
    Aufzug Ein Aufzug ist nicht vorhanden.
    Toiletten Behindertengerechte Toiletten sind nicht vorhanden.

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 19.08.2020

    Unterrichtsräume, Fachräume etc.

    Die Schule nutzt bzw. verfügt über ...
    RaumartAnzahl
     
    Allgemeine Unterrichtsräume9
    Fachräume für den sprachlich-künstlerischen Bereich4
    Fachräume für den mathematisch-naturwissenschaftlichen Bereich1
    Fachräume für den gesellschaftswissenschaftlichen Bereich1
    PC-Kabinette1
    Räume für therapeutische Angebote / Kleingruppenförderung4
    Räume mit ausschließlich außerunterrichtlicher Nutzung1
    Mensa / Cafeteria / Speiseraum1

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 19.08.2020

    Sportstätten

    Die Entfernung vom Stammgebäude zur Sporthalle beträgt: < 250 m
    Die Schule nutzt bzw. verfügt über eine eigene Sporthalle.

    Die Entfernung vom Stammgebäude zur Sportfreifläche beträgt: < 250 m
    Die Schule nutzt bzw. verfügt über eine eigene Sportfreifläche.

    © GeoBasis-DE/LGB 2011 und EduGis-BB

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 19.08.2020

    Computerausstattung

     Durchschnittliche Anzahl von Schülerinnen und Schülern
     
    pro Computer5.6
    pro Computer mit Internetzugang5.6

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 19.08.2020


    Schulbibliothek

    Die Schule verfügt über keine eigene Schulbibliothek.

    Die Schule ist eine Kooperation mit einer öffentlichen Bibliothek eingegangen.

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 19.08.2020

    Schulprogramm*

    Die Schulkonferenz hat das Schulprogramm am 09.05.2019 verabschiedet.

    Die pädagogischen Grundorientierungen der Schule sind:
    Für den Unterricht:

    Unser Ziel ist es, jedem Schüler nach seinen Neigungen, Fähigkeiten und Fertigkeiten die bestmögliche Bildung und Erziehung angedeihen zu lassen.

    Für das Schulleben:

    Im Mittelpunkt unserer Arbeit stehen die Förderung der Toleranz sowie die Entwicklung der Teamfähigkeit unserer Schülerinnen und Schüler, ebenso aller Lehrerinnen und Eltern. Ein Schwerpunkt ist die Herausbildung von Normen des Lernens ,sowie des friedlichen Miteinander. Die wöchentliche bzw.14- tägige Arbeit mit dem Klassenrat hat als Ziel, unsere Schülerinnen und Schüler Demokratie im Klassenverband erleben und praktizieren zu lassen. Damit wollen wir sie konkret auf das spätere Leben vorbereiten.
    Unsere jählich traditionellen Schulveranstaltungen dienen besonders der Identifikation mit der Schule und dem gemeinsamen Erleben mit Schülern und Eltern.

    Für Kooperation und Partizipation:

    Als einen große Möglichkeit sehen wir in unserer Bildungs- und Erziehungsarbeit das Einbeziehen der verschiedensten Partner wie z.B.: den Kindergarten, den Hort, Vereine, die Polizei, Eltern, Großeltern ....
    Kooperationsverträge mit den Kitas in Sperenberg und Rehagen sind abgeschlossen und werden jährlich evaluiert.
    Ebenfalls wurde mit der Präventionsstelle der Polizei ein Kooperationsvertrag abgeschlossen.Durch die Polizeioberkommissarin für Prävention werden mit den Klassen 3,5 und 6 jährlich Projekttage zu den Themen " Nicht mit Fremden mitgehen", Gewaltprävention und Mobbing, sowie zum Umgang mit den sozialen Medien durchgeführt. Ebenfalls wird für alle Eltern eine Informationselternversammlung zu diesen Themen organisiert.
    Mit dem Sperenberger Sportverein Sektion Tischtennis besteht eine Kooperation zur Durchführung einer Tischtennis-AG für unsere Grundschüler.

    Für das Schulmanagement:

    Eine wichtige Grundlage für die schulische Arbeit ist die enge Zusammenarbeit und Abstimmung mit dem Schulamt des Schulträgers Am Mellensee und dem SSA Brandenburg an der Havel durch die Schulleiterin Frau Hüdepohl. Ebenso wichtig ist die Zusammenarbeit und Absprache zwischen Frau Hüdepohl und den Mitwirkungsgremien wie z.B.: Schulkonferenz, Elternkonferenz, Klassenelternsprecher, Schülervertretungen sowie die Zusammenarbeit mit öffentlichen Einrichtungen wie Kindergarten/ Hort und Gemeinde. Eine Möglichkeit zur Qualifizierung und Weiterentwicklung unserer Unterrichtsarbeit ist für mich als Schulleiterin der ständige Kontakt mit meinen Kolleginnen. So ist es uns möglich, unsere individuelle Arbeit zu kennen und einzuschätzen und gemeinsam zu diskutieren, um Impulse zur weiteren Arbeit und Perspektiven aufzustellen.

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 19.08.2020

    Im Vordergrund stehen die folgenden vier Entwicklungsschwerpunkte (aus den Aspekten a) bis h) in 5.3 des Rundschreibens "Schulprogrammarbeit im Land Brandenburg")

    a) pädagogische Ziele, Schwerpunkte und Organisationsformen im Unterricht, Erziehung, Beratung und Betreuung
    b) Leitideen und Grundsätze zur Umsetzung der Rahmenlehrplanvorgaben zu einem schuleigenen Lehrplan einschließlich der Grundsätze zur Leistungsbewertung auf der Grundlage der schulischen Gremienbeschlüsse
    c) Ausgestaltung der Schwerpunktbildung im Rahmen der Stundentafel und abweichender Organisationsformen
    d) Kooperation zwischen Lehrkräften und dem sonstigen pädagogischen Personal

    Verantwortlichkeitsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 19.08.2020

    Schulvisitation

    Beteiligung an Schul- und Modellversuchen bzw. -vorhaben

      --- Es liegen keine Daten vor ---

    Verantwortungsbereich: Land Brandenburg / Schule / Schulträger
    Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

    Regelmäßig stattfindende Schulveranstaltungen

    - Schulolympiaden in Deutsch, Mathematik und Englisch
    - Teilnahme am Känguru-Wettbewerb
    - Crosslauf mit Musikhindernislauf
    - Teilnahme an verschiedenen sportlichen Wettkämpfen der Region
    - Sportfest
    - Vorlesewettbewerb
    - Projektwoche "Miteinander leben"
    - Anne Frank Tag
    - Exkursion derJahrgangstufe 6 zur Gedenkstätte Sachsenhausen
    - Schulfasching
    - Kindertagsfeier mit Neptunfest und Taufe am Sperenberger See
    - feierliches Abschlussfest der 6. Klasse
    - Einschulungsfeier
    - kulturelle Beiträge zu regionalen Höhepunkten (Fest der Vereine, Weihnachtsmarkt...)
    - Spendenlauf (alle 2 Jahre)
    - 5. Klasse jährliche Fahrt ins Anne Frank Haus nach Berlin
    - 6. klasse jährliche Fahrt in die Gedenkstätte Sachsenhausen
    - 5. Klasse Exkursion ins Neue Museum Berlin, Ägyptenausstellung
    - ab 2019 "Tag der offenen Tür" , verbunden mit dem Schnuppertag für die zukünftigen Erstklässler
    - Klassenfahrten in den Klassen 2,4,6

    Zusammenarbeit mit Eltern

    (Z.B. Elternschule, Elterncafe, Elternstammtisch)

    Die Elternarbeit findet über die Klassenelternsprecher, die schulischen Gremien und die Zusammenarbeit mit der Schulleiterin statt.

    Schülerzeitung

    - keine Angabe -

    Schülerradio

    - keine Angabe -

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 19.08.2020

    Schulförderverein

    Kinder- und Jugendförderverein Am Mellensee (Kontakt: 03377/300707)

    - abgeschlossene Projekte der Schulhofgestaltung: Rollrasen, Sitzecke, Bänke
    - Schulhofgestaltung: kleine Bühne
    ebenfalls abgeschlossen
    -Balancierbalken und Balancierkreis auf dem Schulhof
    -Pausenspielzeug
    - Arbeits-Lernmittel Deutsch als Zweitsprache für Enizugliedernde
    -Beschaffung von Kostümen
    - Unterstützung Bewerbung "Ein Herz für Kinder"/ dadurch Mitfinanzierung zweier Spielgeräte durch Einnahmen Spendenlauf

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 19.08.2020

    Schulpartnerschaften und Kooperationen

    • Kooperation mit Schulen der Region
      • Grundschule Am Mellensee

        Beratungen der schulinternen Rahmenlehrpläne
        überschulische Fachkonferenzen Gewi/Kunst

      • Grundschule Baruth

        Beratungen der schulinternen Rahmenlehrpläne
        überschulische Fachkonferenzen Gewi

      • Grundschule Glienick

        Beratungen der schulinternen Rahmenlehrpläne
        überschulische Fachkonferenzen Gewi/Englisch

      • Grundschule Wünsdorf

        Beratungen der schulinternen Rahmenlehrpläne
        überschulische Fachkonferenzen Gewi

      • Grundschule Zossen

        Beratungen der schulinternen Rahmenlehrpläne
        überschulische Fachkonferenzen Gewi

      • Schule am Wald Groß Schulzendorf

        Projekt Sonderpädagoge mit Schülern beider Schulen

      • Kooperation mit Sportvereinen
        • KSV Sperenberg 1990 Abt. TT

          Jugend trainiert für Olympia, Ziel ist die erfolgreiche
          Teilname am Regionalfinale im Bereich Tischtennis

        • Kooperation mit anderen Vereinen oder Organisationen
          • Polizei Brandenburg

            - Veranstaltung zur Projektwoche"Miteinander leben"
            - "Nicht Mitgehen mit Fremden"
            - cyber mobbing
            - Gewaltprävention

          Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 19.08.2020

          Schwerpunkte der Fortbildung in diesem Schuljahr (einschl. schulinterne Lehrerfortbildung)

          Schule für gemeinsames Lernen

          Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 19.08.2020

          Beiträge von Lehrkräften der Schule zu Fortbildungs- und Beratungsangeboten (z. B. Fachberater/in, Veranstalter/in von Fachtagungen etc.)

          Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 19.08.2020

          Zentrale Prüfungen Jahrgangsstufe 10

          Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

          Zentrale Prüfungen / Jahrgangsstufe 10 im Schuljahr /

          Durchschnittswerte der Prüfungsergebnisse (Notenskala 1-6) im Landesvergleich der Schulform.
          FachKursartSchul-
          durchschnitt
          Landes-
          durchschnitt
           

          Verantwortungsbereich: Schule
          Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

          Durchschnittswerte der Prüfungsergebnisse (Notenskala 1-6) im Landesvergleich der Schulform.
          FachKursartSchul-
          durchschnitt
          Landes-
          durchschnitt
           

          Verantwortungsbereich: Schule
          Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

          Zentrale Abiturprüfungen

          Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

          Zentrale Prüfungen / schriftliche Abiturprüfungen im Schuljahr /

          Durchschnittswerte der Prüfungsergebnisse in ausgewählten Fächern im Landesvergleich (Punkteskala 0-15)

          FachKursartSchul-
          durchschnitt
          Landes-
          durchschnitt
           
          --- keine Angaben ---

          Verantwortungsbereich: Schule
          Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

          Erreichter Schulabschluss (Jahrgangsstufe 10)

          Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

          Erreichter Schulabschluss (Jahrgangsstufe 10)

          AbschlussAnzahl absolutin Prozent
           

          Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

          Erreichter Schulabschluss (Jahrgangsstufe 10)

          im Landesvergleich der Schulform
          AbschlussAnzahl absolutin ProzentLand in
          Prozent
           

          Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

          Wiederholer

          ---1 Wiederholer (einschließlich Schüler mit längerer Verweildauer in FLEX-Klassen). Das sind 1.0% bezogen auf die Gesamtschülerzahl.

          Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

          Teilnahme an Wettbewerben

          Name des WettbewerbsBeteiligung durch SchuleBeteiligung durch Schülerinnen und SchülerErgebnisse
           
          Deutscholympiadexx
          Englischolympiadexx
          Känguruxx
          Mathematikolympiadexx
          Regionaler Vorlesewettbewerbxx
          Vorlesewettbewerb der Schulexx
          schulinterner Crosslauf mit Musikhindernislaufxx
          schulinternes Sportfestxx

          Verantwortungsbereich: Schule
          Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 27.05.2019

          Absicherung des Unterrichts

          Ausfallstatistik

          Schuljahr 2018/2019Werte der SchuleLandeswerte
          (Grundschule)
           
          2. HalbjahrPRPR
          lt. Stundenplan zu erteilendes Stundensoll der Lehrkräfteabs.31452563280
          in % 100 100
          Zur Vertretung anfallende Unterrichtsstunden (möglicher Ausfall) insgesamtin %6.613.3
          davon wegen:  
           Krankheit der Lehrkraft3.88.4
           schulorganisatorische Gründe¹2.72.4
           elementare Ereignisse00.5
           sonstige Gründe02
          vertretene Unterrichtsstunden (verhinderter Ausfall) insgesamtin %6.211.7
          davon wegen:  
           Schulorganisatorische Aufgaben12.2
           davon durch:  
            Zusammenlegen von Klassen0.10.8
            Zusammenlegen von Kursen/Gruppen0.21.2
            selbständige Schülerarbeit/Studienaufgaben0.80.2
           Anordnung von Mehrarbeit0.30.7
           Nutzung der Vertretungsreserve²4.55.9
           Vertretungseinsatz von Referendaren00.2
           Nutzung des Vertretungsbudget (Einstellungen) und sonstige Maßnahmen0.42.7
          ersatzlos ausgefallene Unterrichtsstunden insgesamtin %0.41.6

          Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

          Schuljahr 2018/2019Werte der SchuleLandeswerte
          (Grundschule)
           
          1. HalbjahrPRPR
          lt. Stundenplan zu erteilendes Stundensoll der Lehrkräfteabs.31203001954
          in % 100 100
          Zur Vertretung anfallende Unterrichtsstunden (möglicher Ausfall) insgesamtin %10.210.6
          davon wegen:  
           Krankheit der Lehrkraft7.77.5
           schulorganisatorische Gründe¹2.51.7
           elementare Ereignisse00.1
           sonstige Gründe01.4
          vertretene Unterrichtsstunden (verhinderter Ausfall) insgesamtin %9.59.4
          davon wegen:  
           Schulorganisatorische Aufgaben2.91.8
           davon durch:  
            Zusammenlegen von Klassen0.50.6
            Zusammenlegen von Kursen/Gruppen0.31
            selbständige Schülerarbeit/Studienaufgaben2.10.2
           Anordnung von Mehrarbeit0.70.6
           Nutzung der Vertretungsreserve²64.8
           Vertretungseinsatz von Referendaren00.2
           Nutzung des Vertretungsbudget (Einstellungen) und sonstige Maßnahmen02
          ersatzlos ausgefallene Unterrichtsstunden insgesamtin %0.71.2

          Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

          1. ... Schulorganisatorische Gründe können durch die Wahrnehmung anderer Aufgaben (z. B. Einsatz von Lehrkräften in Klausuren, Prüfungen in Unterrichtsfächern, Projekttagen, Betreuung im Praktikum usw.), die Teilnahme an Schulfahrten oder Fort- und Weiterbildungen und durch die Inanspruchnahme von Sonderurlaub eintreten
          2. ... Die Nutzung der Vertretungsreserve beinhaltet die Aufhebung von zusätzlichem Teilungs-, Förder und Wahlunterricht (Veranstaltungen, die für den Fall vorgesehen sind, dass Stunden der Vertretungsreserve für den eigentlichen Zweck nicht beansprucht werden) und die personengebundene Vertretungsreserve.

          (Stand:27.10.2020)