Grundschule "Artur Becker"
Prenzlau

© GeoBasis-DE/LGB 2011 und EduGis-BB

Adresse:Grundschule "Artur Becker"
Robert-Schulz-Ring 58
17291 Prenzlau
Schulleiter/in:Frau Quade
Telefon:03984 718529
Fax:03984 718530
E-Mail:Grundschule_4_Prenzlau|at|t-online.de*
Internet:
Landkreis/
Kreisfreie Stadt:
Uckermark
Schulamt:Staatliches Schulamt Frankfurt (Oder)
Schulform: Grundschule
Schulträger:Gemeinde
Besonderheit:helles, freundlich gestaltetes Schulhaus, ökologisch und kingerechter Schulhof mit viel Platz und Rückzugsmöglichkeiten,
gut funktionierendes Zusammenleben mit Migrationsfamilien,
ständige Arbeit am sozialen Lernen,
regelmäßige Arbeit in allen Klassen an sozialen Fragestellungen und Fragen der Mitwirkung aller in der Schule und darüber hinaus in unserer Stadt

Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

Anzahl der Klassen, Schülerinnen und Schüler sowie Klassenfrequenzen nach Jahrgangsstufen im Schuljahr 2020/2021

Quelle der Daten:
Blitzumfrage Schüler und Klassen (Stichtag 05.08.2019).

StufeAnzahl der Klassen*Schüler/innen gesamtdarunter SchülerinnenKlassenfrequenz
(Durchschnitt)
 
123923
224421
325024
423319
523920
624325
Summe12248132
(Anteil 53.2%)

Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)
* nichtganze Anzahlen können durch die Berechnung bei besonderer Unterrichtsorganisation entstehen.

Anzahl der Lehrkräfte

Lehrkräfte insgesamtdarunter weiblichdarunter mit sonder-
pädagogischer Ausbildung
Lehramtskandidatinnen und -kandidaten im Vorbereitungsdienst
 
161300

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg
Quelle der Spalten "Lehrkräfte insgesamt" und "darunter weiblich": Schuldatenerhebung Land Brandenburg
Quelle der Spalten "darunter mit sonderpäd. Ausbildung" und "Lehramtskandidaten": Selbsteintrag der Schule

Sonstiges Schulpersonal

Art der BeschäftigungAnzahl
 
Schulsozialarbeiter/in0
Sonstiges pädagogisches Personal0
Sonstiges Personal (Hausmeister/in, Sekretär/in, ...)0

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg/Schule/Schulträger
Quelle: Schuldatenerhebung Land Brandenburg (ZENSOS) mit ergänzender Eintragung der Schule

Funktionen und Aufgaben, zuständiger Schulrat

Funktion/AufgabeNameKontakt
 
Schulleiter/inFrau Quade03984 718529;
becker-grundschule.prenzlau|at|schulen.brandenburg.de
Stellvertreter/inFrau Tauchert03984 718529;
becker-grundschule.prenzlau|at|schulen.brandenburg.de
Sekretär/inFrau Block03984718529
Hausmeister/inHerr Fehlhaber03984718529
Vertrauenslehrer/inHerr Seeger03984718529
Vorsitzende/r der SchulkonferenzFrau Kirchner
Schülersprecher/in in der Schule Romy Tetzlaff
Elternsprecher/in in der SchuleFrau Schilling
Vorsitzende/r LehrerratFrau Böhme03984718529
Datenschutzbeauftragte/rHerr Wiedenhöft0335 5210-477;
Datenschutz-Schulen-FF|at|schulaemter.brandenburg.de

Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 27.08.2020

zuständige Schulrätin/
zuständiger Schulrat
Kontakt
 
Frau Korth-Seredszun0335/5210-491,
elke.korth-seredszun|at|schulaemter.brandenburg.de

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg / Schule
Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

Art der an der Schule möglichen Abschlüsse

    --- Es liegen keine Daten vor ---

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg/Schule
Quelle: Selbsteintrag durch Schule

Formen der Unterrichtsorganisation

  • Schule mit abweichender Organisationsform

    gemeinsamer Unterricht (Schüler mit und ohne sonderpäd. Förderbedarf)

    Verantwortungsbereich: Land Brandenburg/Schule
    Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

    Unterrichtsangebot

    Unterrichtsangebot Sekundarstufe I

    Sekundarstufe I

    FachJahrgangsstufe
    78910
     
    Deutsch oder Deutsch/Kommunikation
    Englisch
    Evangelischer Religionsunterricht
    Gesellschaftswissenschaften
    Kunst
    Lebensgestaltung-Ethik-Religionskunde
    Mathematik
    Musik
    Naturwissenschaften
    Sachunterricht
    Wirtschaft-Arbeit-Technik
    sonstiges Fach

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 07.12.2020

    * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpukt "Lernen" wird nicht zwischen Primar- und Sekundarstufe unterschieden.

    Unterrichtsangebot Primarstufe

    Primarstufe

    FachJahrgangsstufe
    123456
     
    Deutsch oder Deutsch/Kommunikationxxxxxx
    Englischxxxx
    Evangelischer Religionsunterrichtxx
    Gesellschaftswissenschaftenxx
    Kunstxxxxxx
    Lebensgestaltung-Ethik-Religionskundexx
    Mathematikxxxxxx
    Musikxxxxxx
    Naturwissenschaftenxx
    Sachunterrichtxxxx
    Wirtschaft-Arbeit-Technikxx
    sonstiges Fachxx

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 07.12.2020

    * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpukt "Lernen" wird nicht zwischen Primar- und Sekundarstufe unterschieden.

    Unterrichtsangebot Primarstufe und Sekundarstufe I*

    FachJahrgangsstufe
    12345678910
     
    Deutsch oder Deutsch/Kommunikationxxxxxx
    Englischxxxx
    Evangelischer Religionsunterrichtxx
    Gesellschaftswissenschaftenxx
    Kunstxxxxxx
    Lebensgestaltung-Ethik-Religionskundexx
    Mathematikxxxxxx
    Musikxxxxxx
    Naturwissenschaftenxx
    Sachunterrichtxxxx
    Wirtschaft-Arbeit-Technikxx
    sonstiges Fachxx

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 07.12.2020

    * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpukt "Lernen" wird nicht zwischen Primar- und Sekundarstufe unterschieden.

    Kurse in der Sekundarstufe II

    Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

    Anzahl der Leistungskurse bzw. Kurse auf erhöhtem Anforderungsniveau (Kopie 1)

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
    Jahrgangs-
    stufe
    13
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Anzahl der Grundkurse bzw. Kurse auf grundlegendem Anforderungsniveau (Kopie 1)

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
    Jahrgangs-
    stufe
    13
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Kurse gemäß § 8 Absatz 5 GOSTV 2009 (Kopie 1)

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
    Jahrgangs-
    stufe
    13
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Anzahl der Leistungskurse bzw. Kurse auf erhöhtem Anforderungsniveau

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Anzahl der Grundkurse bzw. Kurse auf grundlegendem Anforderungsniveau

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Kurse gemäß § 8 Absatz 5 GOSTV 2009

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Angewandte Lehr- und Lernformen

    Folgende Lehr- und Lernformen werden über die täglich praktizierten hinaus angewandt:

    - keine Angabe durch Schule -

    Altersgemischtes Lernen / jahrgangsübergreifender Unterricht

    Gemeinsamer Unterricht : Trommeln mit Pezzi- Bällen Kl. 1 bis 6
    Neigungsunterricht : Klasse 5 und 6

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 07.12.2020

    Angebote zur individuellen Förderung

    • Zielgruppe: Differenzierung im Deu/ Ma und Eng- Unterricht

      Klassen 5 und 6 1h pro Woche

    • Zielgruppe: Schüler mit Schwierigkeiten im Lesen und Schreiben

      Förderunterricht 1 h pro Woche in Jahrgangsstufe 3

    • Zielgruppe: Schüler mit besonderem Interesse für Plattdeutsch

      Arbeitsgemeinschaft als Teil des Deu- Unterrichtes, regelmäßig nach Absprache mit Frau Meinke und Schulleitung

    • Zielgruppe: Schüler mit einer anderen Muttersprache als Deutsch

      DaZ , 12h in 3 Gruppen

    • Zielgruppe: Schüler wählen nach ihren persönlichen Neigungen

      Neigungsunterricht in Klasse 5 und 6 1h pro Woche

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 07.12.2020

    Angebote für Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf

    • Zielgruppe: Förderschwerpunkt Lernen

      3 Schüler/in(nen) der Jahrgangsstufe(n) 1;2;3

    • Zielgruppe: Förderschwerpunkt Sprache

      2 Schüler/in(nen) der Jahrgangsstufe(n) 3;6

    • Zielgruppe: Förderschwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung

      3 Schüler/in(nen) der Jahrgangsstufe(n) 1;4;5

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 07.12.2020

    Arbeitsgemeinschaften

    werden geleitet von:
    AktivitätLehrer/in der SchuleSchüler/inAußerschulischem Partner
     
    Foto- ArbeitsgemeinschaftHerr Liese
    KarateHerr Eichmann
    Sportliche SpieleFrau Guske

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 12.03.2020

    Maßnahmen zur Berufs- und Studienorientierung*

    - Keine Angaben -

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 12.03.2020


    Schulische Angebote zur Studien- und Berufsorientierung*

      --- Es liegen keine Daten vor ---

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpunkt "geistige Entwicklung" bezieht sich das Merkmal auf Maßnahmen zum selbständigen Leben und Arbeiten.

    Schulgebäude

    Die Schule verfügt über folgende Einrichtungen für behinderte Menschen:

    parken Ein Behindertenparkplatz ist nicht vorhanden.
    Zugang Ein behindertengerechter Zugang ist nicht vorhanden.
    Aufzug Ein Aufzug ist nicht vorhanden.
    Toiletten Behindertengerechte Toiletten sind nicht vorhanden.

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 12.03.2020

    Unterrichtsräume, Fachräume etc.

    Die Schule nutzt bzw. verfügt über ...
    RaumartAnzahl
     
    Allgemeine Unterrichtsräume12
    Fachräume für den sprachlich-künstlerischen Bereich2
    Fachräume für den mathematisch-naturwissenschaftlichen Bereich2
    Fachräume für den gesellschaftswissenschaftlichen Bereich1
    PC-Kabinette1
    Räume für therapeutische Angebote / Kleingruppenförderung5
    Räume mit ausschließlich außerunterrichtlicher Nutzung1
    Mensa / Cafeteria / Speiseraum1

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 12.03.2020

    Sportstätten

    Die Entfernung vom Stammgebäude zur Sporthalle beträgt: < 250 m
    Die Schule nutzt bzw. verfügt über eine eigene Sporthalle.

    Die Entfernung vom Stammgebäude zur Sportfreifläche beträgt: < 250 m
    Die Schule nutzt bzw. verfügt über eine eigene Sportfreifläche.

    © GeoBasis-DE/LGB 2011 und EduGis-BB

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 12.03.2020

    Computerausstattung

     Durchschnittliche Anzahl von Schülerinnen und Schülern
     
    pro Computer4.6
    pro Computer mit Internetzugang4.6

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 07.12.2020


    Schulbibliothek

    Die Schule verfügt über eine eigene Schulbibliothek.

    Die Schule ist eine Kooperation mit einer öffentlichen Bibliothek eingegangen.

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 12.03.2020

    Schulprogramm*

    Die Schulkonferenz hat das Schulprogramm am 25.02.2020 verabschiedet.

    (Link zum Schulprogramm)

    Die pädagogischen Grundorientierungen der Schule sind:
    Für den Unterricht:

    die Entwicklungsbesonderheiten jedes Kindes zu erkennen, die Stärken des Kindes zu fördern, Freude am Lernen in der Schule wecken und erhalten,
    zum Leistungswillen zu erziehen, zur Anstrengungsbereitschaft, Ausdauer und Beharrlichkeit zu erziehen, individuelle Lernwege zu fördern

    Für das Schulleben:

    die Kinder zu eigenständigen Entscheidungen zu befähigen,
    an Werten orientieren,
    Verhaltensregeln in der schulischen Gemeinschaft gemeinsam zu erarbeiten, einzuhalten,
    Auseinandersezung mit Grundfragen des menschlichen Zusammenlebens anzuregen und Toleranz gegenüber Andersdenkenden zu entwickeln,
    klare Grenzen zu setzen und Verstöße gegen feste Regeln zu ahnden,
    die Schule als gewaltfreien Ort erlebbar machen

    Für Kooperation und Partizipation:

    mit den Eltern zusammenarbeiten, die Eltern in den pädagogischen Prozess des Lernens und Erziehens an der Schule einzubeziehen, gemeinsame Standpunkte zu finden und umzusetzen,
    Kontakt und Kooperation mit außerschulischen Partnern, die uns helfen, unsere Ziele zu verwirklichen und uns bei Schwierigkeiten zur Seite stehen,
    mit Partnern zusammenarbeiten, die durch ihre Aktivitäten das Schulleben und den Unterricht bereichern,
    in Projekten mit unseren Kooperationspartnern zur Friedensliebe, Hilfsbereitschaft und zum Umweltschutz erziehen

    Für das Schulmanagement:

    Gute Zusammenarbeit mit dem Schulträger und dem Staatlichen Schulamt,
    regelmäßige Fortschreibung des Schulprogramms, des schulinternen Curriculums und des Medienentwicklungsplans unter Mitwirkung aller Beteiligten in der Schule, Einbeziehung der schulischen Gremien,
    regelmäßige Hospitation durch die Schulleitung aber auch der Kollegen untereinander, persönliche Mitarbeitergespräche zum Feststelllen der Bedürfnisse, Ziele und Einsatzplanung für jede Lehrkraft,
    regelmäßige Teamberatungen der Schulleitung, der Steuergruppen, Zusammenarbeit der Lehrkräfte auf der Jahrgangsstufenbasis, Zusammenarbeit der Fachkollegen in der jeweiligen Fachkonferenz,
    Umsetzung der notwendigen gesetzlichen Bestimmungen und Verwaltungsvorschriften an der Schule

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 12.03.2020

    Im Vordergrund stehen die folgenden vier Entwicklungsschwerpunkte (aus den Aspekten a) bis h) in 5.3 des Rundschreibens "Schulprogrammarbeit im Land Brandenburg")

    Maßnahmen zur individuellen Förderung in Unterricht und Schule und Berücksichtigung der gezielten Nutzung der digitalen Medien,
    Ziele und Formen der gemeinsamen Zusammenarbeit mit Schülerinnen und Schülern sowie deren Erziehungsberechtigten hinsichtlich der gemeinsamen Verantwortung für Bildung und Erziehung,
    Zusammenarbeit mit außerschulischen Kooperationspartnern,
    Beratungs- und Fortbildungsbedarf
    Beratungs- und Fortbildungsbedarf

    Verantwortlichkeitsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 12.03.2020

    Schulvisitation

    Beteiligung an Schul- und Modellversuchen bzw. -vorhaben

    Verantwortungsbereich: Land Brandenburg / Schule / Schulträger
    Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

    Regelmäßig stattfindende Schulveranstaltungen

    Gremiumsitzungen (Schulkonferenz, Schülersprecher, Elternkonferenz, Lehrerkonferenz, Fachkonferenzen), Steuergruppe "Digitalpakt", Gesundes Frühstück, Schulprojekt "Soziales Lernen", Sportwettkämpfe,Schulcrosslauf, Wettkämpfe und Ausscheide im Fach Deutsch (Vorlesewettbewerb, Rezitatorenwettbewerb), Woche des Buches, Sportfest, Schulfest, Elternversammlungen, Elterngespräche, Kooperationsvorhaben mit den KITAs, Kooperationcvorhaben mit der Lebensschule Uckermark, Lesepaten üben mit Kindern lesen, Herbstprojekt, Arbeit am Methodenkonzept, Spielzeugausleih in den Hofpausen, Plattdeutsch in den 3. Klassen,
    schulinterne Fortbildungen, Theaterfahrt, Schülerkonzert, Schwimmlager Klasse 3, Schulmathematikolympiade, Schulprojekte zur Prävention gegen Gewalt, Drogen,
    Mobbing und für den richtigen Umgang mit modernen Medien, Busschule, Fahrradfrühling,
    Projekte mit der KVHS

    Zusammenarbeit mit Eltern

    (Z.B. Elternschule, Elterncafe, Elternstammtisch)

    Schülerzeitung

    - keine Angabe -

    Schülerradio

    - keine Angabe -

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 12.03.2020

    Schulförderverein

    Förderverein der Grundschule (Kontakt: Tel: 03984/ 718592, Frau Quade)

    Projekte der Schule
    Projekte einzelner Klassen oder Gruppen
    Wettbewerbsteilahme
    Würdigung von Schülerleistungen
    Organisation der Einschulungsfeier
    Organisation des Eltern- Danke- Festes
    Anschaffung besonderer Materialien für die Schule

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 12.03.2020

    Schulpartnerschaften und Kooperationen

    • Kooperation mit Trgern der Jugendhilfe
      • Landkreis Uckermark

        Ziel: Der Landkreis ist der Arbeitgeber für Frau Wree, unsere Sozialarbeiterin
        Ziel: Zusammenarbeit zwischen Jugendamt und Schule bei Problemen mit
        Familien und Kindern

        inhaltliche Schwerpunkte:
        Wirksamkeitsdialogzur Schulsozialarbeit an der Schule,
        partnerschaftlicher Austausch zwischen den einzelnen Fachbereichen, dem Schulträger der fachkraft, dem Anstellungsträger und der Schulleitung

      • Kooperation mit Sportvereinen
        • SKV aktiv e.V.

          Sportliche Betätigung der Schüler,
          Training von Ausdauer und Konzentration

        • SV Topfit e.V.

          Sportliche Betätigung der Schüler,
          Gu- und Neigungsunterricht,
          Unterstützung bei kulturellen Höhepunkten

        • Kooperation mit Partnern in der Wirtschaft
          • Shotokan Karate Dojo

            Sportliche Betätigung von Schülern,
            Training von Reaktion und Konzentration,
            Stärkung von Selbstbewusstsein

          • Kooperation mit anderen Vereinen oder Organisationen
            • Kreisvolkshochschule Uckermark

              Ziele:
              Die KVHS soll als ein Ort für das Lernen nahe gebracht werden,
              verbessertes Bildungsangebot für die Schüler,
              Verbesserung der Angebote der KVHS
              Schwerpunkte
              gemeinsame Veranstaltungen zum bundesweitenVorlesewettbewerb,
              Workshops zur Unterstützung schulcurricularer Bildungsziele, z. B. Kinderrechte,
              Ermöglichung der Ausstellung von Schülerarbeiten in den Räumen der KVHS,
              kostenlose Nutzung der Räumlichkeiten der KVHS durch die Schule für besondere Projekte z. B. Vorleseaktionen,Rezitatorenschulausscheid, Osterprojekte,....

            • Polizeiinspektion Uckermark der Polizeidirektion Ost

              Ziele:
              Sicherheit durch Prävention, Vertrauensbildung gegenüber der Polizei,
              Erziehung zu Rechtsbewusstsein und Eigenverantwortung, Mobilitätsbildung
              und Verkehrserziehung,

              Schwerpunkte : gemeinsame Überarbeitung der Notfallpläne, gemeinsame Veranstaltungen als Vorhaben einzelner Klassen,
              gemeinsames Reagieren bei Gewalt, Mobbing und anderen gefährdungen

            • RAA Brandenburg

              Ziele:
              Soziale Kompetenzen der Schüler zu stärken und sie zu befähigen, Konflikte
              selbstständig und produktiv zu lösen,
              Schwerpunkt:
              Einführung und Arbeit des Klassenrates ab Klasse 3

            • Wohnbau Prenzlau

              Sponsoring für die Schule: Hausaufgabenhefte, Gestaltung der Außenanlagen der Schule, Pressearbeit, Programm der Schule für das Igelfest

            Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 12.03.2020

            Schwerpunkte der Fortbildung in diesem Schuljahr (einschl. schulinterne Lehrerfortbildung)

            Arbeit mit ILeAplus,
            Gemeinsames Lernen


            Durchführung von Rechtschreibgesprächen,
            Lern- Apps vorstellen (Kahoot, Quizlet, Smart Lab, Learning Apps, H5P, Arbeit mit den digitalen Tafeln, Arbeit mit dem Tablet

            Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 13.03.2020

            Beiträge von Lehrkräften der Schule zu Fortbildungs- und Beratungsangeboten (z. B. Fachberater/in, Veranstalter/in von Fachtagungen etc.)

            Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 13.03.2020

            Zentrale Prüfungen Jahrgangsstufe 10

            Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

            Zentrale Prüfungen / Jahrgangsstufe 10 im Schuljahr /

            Durchschnittswerte der Prüfungsergebnisse (Notenskala 1-6) im Landesvergleich der Schulform.
            FachKursartSchul-
            durchschnitt
            Landes-
            durchschnitt
             

            Verantwortungsbereich: Schule
            Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

            Durchschnittswerte der Prüfungsergebnisse (Notenskala 1-6) im Landesvergleich der Schulform.
            FachKursartSchul-
            durchschnitt
            Landes-
            durchschnitt
             

            Verantwortungsbereich: Schule
            Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

            Zentrale Abiturprüfungen

            Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

            Zentrale Prüfungen / schriftliche Abiturprüfungen im Schuljahr /

            Durchschnittswerte der Prüfungsergebnisse in ausgewählten Fächern im Landesvergleich (Punkteskala 0-15)

            FachKursartSchul-
            durchschnitt
            Landes-
            durchschnitt
             
            --- keine Angaben ---

            Verantwortungsbereich: Schule
            Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

            Erreichter Schulabschluss (Jahrgangsstufe 10)

            Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

            Erreichter Schulabschluss (Jahrgangsstufe 10)

            AbschlussAnzahl absolutin Prozent
             

            Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

            Erreichter Schulabschluss (Jahrgangsstufe 10)

            im Landesvergleich der Schulform
            AbschlussAnzahl absolutin ProzentLand in
            Prozent
             

            Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

            Wiederholer

            ---2 Wiederholer (einschließlich Schüler mit längerer Verweildauer in FLEX-Klassen). Das sind 1.2% bezogen auf die Gesamtschülerzahl.

            Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

            Teilnahme an Wettbewerben

            Name des WettbewerbsBeteiligung durch SchuleBeteiligung durch Schülerinnen und SchülerErgebnisse
             
            Bundeswettbewerb der Schulen JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIAx
            Fairplay Soccer Tourxteilgenommen
            Landesolympiade Mathematik
            Mathematikolympiaden in Deutschland
            Rezitatorenwettbewerbxim Mai
            Roland- Laufxim September
            Sportlichste Grundschulex3. Platz auf Stadt- Ebene
            Sportlichste Schule im Land Brandenburgx
            Straßenstaffellaufxim Mai
            Vorlesewettbewerbx3. Platz auf Stadt- Ebene
            Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des Deutschen Buchhandelsx
            Zeichenwettbewerb xim Mai

            Verantwortungsbereich: Schule
            Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 12.03.2020

            Absicherung des Unterrichts

            Ausfallstatistik

            Schuljahr 2019/2020Werte der SchuleLandeswerte
            (Grundschule)
             
            1. HalbjahrPRPR
            lt. Stundenplan zu erteilendes Stundensoll der Lehrkräfteabs.62213283230
            in % 100 100
            Zur Vertretung anfallende Unterrichtsstunden (möglicher Ausfall) insgesamtin %14.911.6
            davon wegen:  
             Krankheit der Lehrkraft28.3
             schulorganisatorische Gründe¹4.81.5
             elementare Ereignisse1.20.2
             sonstige Gründe6.91.5
            vertretene Unterrichtsstunden (verhinderter Ausfall) insgesamtin %12.910.3
            davon wegen:  
             Schulorganisatorische Aufgaben52
             davon durch:  
              Zusammenlegen von Klassen0.60.7
              Zusammenlegen von Kursen/Gruppen4.41
              selbständige Schülerarbeit/Studienaufgaben00.2
             Anordnung von Mehrarbeit0.60.6
             Nutzung der Vertretungsreserve²0.45
             Vertretungseinsatz von Referendaren00.2
             Nutzung des Vertretungsbudget (Einstellungen) und sonstige Maßnahmen6.92.5
            ersatzlos ausgefallene Unterrichtsstunden insgesamtin %21.2

            Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

            Schuljahr 2018/2019Werte der SchuleLandeswerte
            (Grundschule)
             
            2. HalbjahrPRPR
            lt. Stundenplan zu erteilendes Stundensoll der Lehrkräfteabs.58422563280
            in % 100 100
            Zur Vertretung anfallende Unterrichtsstunden (möglicher Ausfall) insgesamtin %18.513.3
            davon wegen:  
             Krankheit der Lehrkraft3.38.4
             schulorganisatorische Gründe¹2.82.4
             elementare Ereignisse0.20.5
             sonstige Gründe12.22
            vertretene Unterrichtsstunden (verhinderter Ausfall) insgesamtin %15.311.7
            davon wegen:  
             Schulorganisatorische Aufgaben2.92.2
             davon durch:  
              Zusammenlegen von Klassen1.20.8
              Zusammenlegen von Kursen/Gruppen1.61.2
              selbständige Schülerarbeit/Studienaufgaben00.2
             Anordnung von Mehrarbeit1.10.7
             Nutzung der Vertretungsreserve²0.25.9
             Vertretungseinsatz von Referendaren00.2
             Nutzung des Vertretungsbudget (Einstellungen) und sonstige Maßnahmen11.12.7
            ersatzlos ausgefallene Unterrichtsstunden insgesamtin %3.11.6

            Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

            1. ... Schulorganisatorische Gründe können durch die Wahrnehmung anderer Aufgaben (z. B. Einsatz von Lehrkräften in Klausuren, Prüfungen in Unterrichtsfächern, Projekttagen, Betreuung im Praktikum usw.), die Teilnahme an Schulfahrten oder Fort- und Weiterbildungen und durch die Inanspruchnahme von Sonderurlaub eintreten
            2. ... Die Nutzung der Vertretungsreserve beinhaltet die Aufhebung von zusätzlichem Teilungs-, Förder und Wahlunterricht (Veranstaltungen, die für den Fall vorgesehen sind, dass Stunden der Vertretungsreserve für den eigentlichen Zweck nicht beansprucht werden) und die personengebundene Vertretungsreserve.

            (Stand:15.04.2021)