Grundschulzentrum Robert Reiss Bad Liebenwerda
Bad Liebenwerda

Bild der Schule

© GeoBasis-DE/LGB 2011 und EduGis-BB

Adresse:Grundschulzentrum Robert Reiss Bad Liebenwerda
Riesaer Straße 5-7
04924 Bad Liebenwerda
Schulleiter/in:Frau Lehmann
Telefon:035341 26940
Fax:035341 269429
E-Mail:grundschulzentrum|at|badliebenwerda.de*
Internet:http://www.gsz-robertreiss.de/
Landkreis/
Kreisfreie Stadt:
Elbe-Elster
Schulamt:Staatliches Schulamt Cottbus
Schulform: Grundschule
Schulträger:Gemeinde
Besonderheit:"Lernen, Gesundheit und Fleiß - mit Spaß in der Grundschule Reiss"
Ganztagsangebot
Angebote zur gesunden Lebensweise, Ernährung, Sport,
Gesundes Frühstück/Mittagessen, Zahne putzen Kl. 1-4
"Klasse 2000" 1.-4. Klasse

Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

Anzahl der Klassen, Schülerinnen und Schüler sowie Klassenfrequenzen nach Jahrgangsstufen im Schuljahr 2018/2019

Quelle der Daten:
Blitzumfrage Schüler und Klassen (Stichtag 04.09.2017).

StufeAnzahl der Klassen*Schüler/innen gesamtdarunter SchülerinnenKlassenfrequenz
(Durchschnitt)
 
136836
236324
336640
436840
537440
636934
Summe18408214
(Anteil 52.5%)

Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)
* nichtganze Anzahlen können durch die Berechnung bei besonderer Unterrichtsorganisation entstehen.

Anzahl der Lehrkräfte

Lehrkräfte insgesamtdarunter weiblichdarunter mit sonder-
pädagogischer Ausbildung
Lehramtskandidatinnen und -kandidaten im Vorbereitungsdienst
 
262500

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg
Quelle der Spalten "Lehrkräfte insgesamt" und "darunter weiblich": Schuldatenerhebung Land Brandenburg
Quelle der Spalten "darunter mit sonderpäd. Ausbildung" und "Lehramtskandidaten": Selbsteintrag der Schule

Sonstiges Schulpersonal

Art der BeschäftigungAnzahl
 
Schulsozialarbeiter/in0
Sonstiges pädagogisches Personal0
Sonstiges Personal (Hausmeister/in, Sekretär/in, ...)0

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg/Schule/Schulträger
Quelle: Schuldatenerhebung Land Brandenburg (ZENSOS) mit ergänzender Eintragung der Schule

Funktionen und Aufgaben, zuständiger Schulrat

Funktion/AufgabeNameKontakt
 
Schulleiter/inFrau Lehmann035341 26940;
grundschule.bad-liebenwerda|at|schulen.brandenburg.de
Stellvertreter/inFrau Keilwagen035341 26940;
grundschule.bad-liebenwerda|at|schulen.brandenburg.de
Sekretär/inFrau Christine Stahn03534110032;
schulsekretariat|at|badliebenwerda.de
Hausmeister/inHerr Mario Golm03534110032
Vorsitzende/r der SchulkonferenzHerr Ronald Kröhnert
Elternsprecher/in in der SchuleFrau Wenke Weiße
Verantwortliche/r für SchulpartnerschaftenFrau Monika Lehmann03534110032;
grundschulzentrum|at|badliebenwerda.de
2. Sekretär/inFrau Heike Lehmann03534110032;
schulsekretariat|at|badliebenwerda.de

Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 10.03.2017

zuständige Schulrätin/
zuständiger Schulrat
Kontakt
 
Frau Kuhn0355/4866-350,
susann.kuhn|at|schulaemter.brandenburg.de

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg / Schule
Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

Art der an der Schule möglichen Abschlüsse

    --- Es liegen keine Daten vor ---

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg/Schule
Quelle: Selbsteintrag durch Schule

Formen der Unterrichtsorganisation

  • Ganztagsbetrieb

    verlässliche Halbtagsschule und Hort

  • Projekte

    FSJ Schule

    Verantwortungsbereich: Land Brandenburg/Schule
    Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

    Unterrichtsangebot

    Unterrichtsangebot Sekundarstufe I

    Sekundarstufe I

    FachJahrgangsstufe
    78910
     
    Betreuung in Ganztagsschulen
    Biologie
    Chor
    Deutsch oder Deutsch/Kommunikation
    Englisch
    Evangelischer Religionsunterricht
    FG Lernfelder laut Sonderpädagogik
    Geografie
    Geschichte
    Kunst
    Lebensgestaltung-Ethik-Religionskunde
    Mathematik
    Musik
    Physik
    Politische Bildung
    Sachunterricht
    Sonderpädagogische Maßnahme
    Sport
    sonstiges genehmigtes Fach

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 10.03.2017

    * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpukt "Lernen" wird nicht zwischen Primar- und Sekundarstufe unterschieden.

    Unterrichtsangebot Primarstufe

    Primarstufe

    FachJahrgangsstufe
    123456
     
    Betreuung in Ganztagsschulenxxxxxx
    Biologiexx
    Chorxxxxxx
    Deutsch oder Deutsch/Kommunikationxxxxxx
    Englischxxxxxx
    Evangelischer Religionsunterrichtxxxx
    FG Lernfelder laut Sonderpädagogikxxxxxx
    Geografiexx
    Geschichtexx
    Kunstxxxxxx
    Lebensgestaltung-Ethik-Religionskundexx
    Mathematikxxxxxx
    Musikxxxxxx
    Physikx
    Politische Bildungxx
    Sachunterrichtxxxx
    Sonderpädagogische Maßnahmexxxxxx
    Sportxxxxxx
    sonstiges genehmigtes Fachxx

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 10.03.2017

    * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpukt "Lernen" wird nicht zwischen Primar- und Sekundarstufe unterschieden.

    Unterrichtsangebot Primarstufe und Sekundarstufe I*

    FachJahrgangsstufe
    12345678910
     
    Betreuung in Ganztagsschulenxxxxxx
    Biologiexx
    Chorxxxxxx
    Deutsch oder Deutsch/Kommunikationxxxxxx
    Englischxxxxxx
    Evangelischer Religionsunterrichtxxxx
    FG Lernfelder laut Sonderpädagogikxxxxxx
    Geografiexx
    Geschichtexx
    Kunstxxxxxx
    Lebensgestaltung-Ethik-Religionskundexx
    Mathematikxxxxxx
    Musikxxxxxx
    Physikx
    Politische Bildungxx
    Sachunterrichtxxxx
    Sonderpädagogische Maßnahmexxxxxx
    Sportxxxxxx
    sonstiges genehmigtes Fachxx

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 10.03.2017

    * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpukt "Lernen" wird nicht zwischen Primar- und Sekundarstufe unterschieden.

    Kurse in der Sekundarstufe II

    Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

    Anzahl der Leistungskurse bzw. Kurse auf erhöhtem Anforderungsniveau (Kopie 1)

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
    Jahrgangs-
    stufe
    13
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Anzahl der Grundkurse bzw. Kurse auf grundlegendem Anforderungsniveau (Kopie 1)

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
    Jahrgangs-
    stufe
    13
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Kurse gemäß § 8 Absatz 5 GOSTV 2009 (Kopie 1)

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
    Jahrgangs-
    stufe
    13
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Anzahl der Leistungskurse bzw. Kurse auf erhöhtem Anforderungsniveau

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Anzahl der Grundkurse bzw. Kurse auf grundlegendem Anforderungsniveau

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Kurse gemäß § 8 Absatz 5 GOSTV 2009

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Angewandte Lehr- und Lernformen

    Folgende Lehr- und Lernformen werden über die täglich praktizierten hinaus angewandt:

    Werkstattarbeit, Teamarbeit, Projekte, Freiarbeit, Stationsbetrieb, Partnerarbeit; Individuelle Lernzeit in Klassen 1 und 2 gemeinsam mit Horterziehern,
    Lernen von Oberschülern - Vorstellen von Projekten in der Oberschule,

    Altersgemischtes Lernen / jahrgangsübergreifender Unterricht

    Es findet kein jahrgangsübergreifender Unterricht statt.

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 10.03.2017

    Angebote zur individuellen Förderung

    • Zielgruppe: Begabtenförderung

      Leistungsdifferenzierter Unterricht in EN, MA und DE, IL; Arbeitsgemeinschaften

    • Zielgruppe: Klasse 1 bis 4

      LRS, IL, Ma, De

    • Zielgruppe: Klasse 5- 6

      Förderung in Deutsch / Mathematik / Englisch
      Hausaufgabenzimmer

    • Zielgruppe: Kurkinder aus der Fontanaklinik bzw. Psychosomatischen Klinik

      Deutsch / Mathematik / Englisch

    • Zielgruppe: Leistungsschwache Schüler

      HA- Zimmer, IL

    • Zielgruppe: Spätaussiedler, Flüchtlingskinder

      Förderung im Fachunterricht (Fachtermini)
      Rechtschreibung/Grammatik, IL, Einbeziehung der Schulsozialarbeiterin, zusätzlicher Förderunterricht

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 10.03.2017

    Angebote für Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf

    • Zielgruppe: Förderschwerpunkt Sehen

      0 Schüler/in(nen) der Jahrgangsstufe(n) -

    • Zielgruppe: Förderschwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung

      2 Schüler/in(nen) der Jahrgangsstufe(n) 3, 4

    • Zielgruppe: Förderschwerpunkt geistige Entwicklung

      3 Schüler/in(nen) der Jahrgangsstufe(n) 4, 6

    • Zielgruppe: Förderschwerpunkt autistisches Verhalten

      0 Schüler/in(nen) der Jahrgangsstufe(n) -

    • Zielgruppe: Förderschwerpunkt Lernen

      16 Schüler/in(nen) der Jahrgangsstufe(n) 2, 3, 4, 5, 6

    • Zielgruppe: Förderschwerpunkt Sprache

      1 Schüler/in(nen) der Jahrgangsstufe(n) 2

    • Zielgruppe: Förderschwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung

      2 Schüler/in(nen) der Jahrgangsstufe(n) 3, 6

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 10.03.2017

    Arbeitsgemeinschaften

    werden geleitet von:
    AktivitätLehrer/in der SchuleSchüler/inAußerschulischem Partner
     
    AG Lateinx
    Basteln, MalenFrau Pankowski
    Bildnerisches Gestaltenx
    ComputerHerr Kröhnert
    EntspannungFrau Werner
    Erste HilfeFrau Funke
    FeuerwehrHerr Elfers
    FußballHerr Bärisch
    Gesund durch Bewegungx
    HandarbeitenFrau Schwurack
    HandballHerr Vetter
    Hausaufgabenzimmerx
    HolzbearbeitungHerr Rokitte
    Instrumentalgruppex
    Junge ImkerHerr Wondra, Herr Stiehler
    Keks (e. Kirche)Frau Voigt
    KinderkircheFrau Barth
    KindermusicalFrau Voigt
    Kochen und BackenFrau Schmidt
    Lauf dich fitHerr Gogolin
    Musiktheaterx
    NaturfreundeKretschmann
    Orientalischer TanzFrau Kretzschmann
    SchwimmenFrau Richter
    Schülerzeitungx
    Singen macht Freudex
    Sportspielex
    StreitschlichterFrau Berner
    Tanzenx
    TanzladenFrau
    TischtennisHerr Hanisch
    Turnenx
    YogaFrau Wolfsteller

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 29.01.2018

    Maßnahmen zur Berufs- und Studienorientierung*

    Besuch bei Reiss Büromöbel GmbH im Rahmen des WAT-Unterrichts
    Besichtigung bei Bauer-Fruchtsaft-GmbH
    Besuch der Robert-Reiss-Oberschule (Berufsfeldorientierter Unterricht)
    Besichtigung von Produktionsstätten bei Wandertagen
    Projekt Berufsorientierung Jgst. 5 und 6 in Möglenz

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 10.03.2017


    Schulische Angebote zur Studien- und Berufsorientierung*

      --- Es liegen keine Daten vor ---

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpunkt "geistige Entwicklung" bezieht sich das Merkmal auf Maßnahmen zum selbständigen Leben und Arbeiten.

    Schulgebäude

    Die Schule verfügt über folgende Einrichtungen für behinderte Menschen:

    Behindertenparkplatz vorhanden Ein Behindertenparkplatz ist vorhanden.
    Zugang Ein behindertengerechter Zugang ist vorhanden.
    Aufzug Ein Aufzug ist vorhanden.
    Toiletten Behindertengerechte Toiletten sind vorhanden.

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 10.03.2017

    Unterrichtsräume, Fachräume etc.

    Die Schule nutzt bzw. verfügt über ...
    RaumartAnzahl
     
    Allgemeine Unterrichtsräume17
    Fachräume für den sprachlich-künstlerischen Bereich6
    Fachräume für den mathematisch-naturwissenschaftlichen Bereich1
    Fachräume für den gesellschaftswissenschaftlichen Bereich1
    PC-Kabinette2
    Räume für therapeutische Angebote / Kleingruppenförderung1
    Räume mit ausschließlich außerunterrichtlicher Nutzung1
    Mensa / Cafeteria / Speiseraum2

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 10.03.2017

    Sportstätten

    Die Entfernung vom Stammgebäude zur Sporthalle betrügt: < 250 m
    Die Schule nutzt bzw. verfügt über eine eigene Sporthalle.

    Die Entfernung vom Stammgebäude zur Sportfreifläche beträgt: < 250 m
    Die Schule nutzt bzw. verfügt über eine eigene Sportfreifläche.

    © GeoBasis-DE/LGB 2011 und EduGis-BB

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 10.03.2017

    Computerausstattung

     Durchschnittliche Anzahl von Schülerinnen und Schülern
     
    pro Computer5.3
    pro Computer mit Internetzugang5.3

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 10.03.2017


    Schulbibliothek

    Die Schule verfügt über keine eigene Schulbibliothek.

    Die Schule ist eine Kooperation mit einer öffentlichen Bibliothek eingegangen.

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 10.03.2017

    Schulprogramm*

    Die Schulkonferenz hat das Schulprogramm am 27.09.2012 verabschiedet.

    (Link zum Schulprogramm)

    Die pädagogischen Grundorientierungen der Schule sind:
    Für den Unterricht:

    Verhinderung von Unterrichtsausfall, Steigerung der Qualität des Unterrichts

    Für das Schulleben:

    Lernen, Gesundheit und Fleiß - mit Spaß in der Grundschule Reiss
    Kennenlernen und Handeln nach den Regeln der Kneippschen Lehre

    Für Kooperation und Partizipation:

    - Zusammenarbeit der Kollegen auf Klassenstufenbasis, Bildung von Teams, Teamberatungen
    - Austausch von Erfahrungen und Meinungen in den schulischen Gremien
    - gemeinsame Weiterentwicklung von Unterricht und Schulleben
    - Fachkonferenzen für alle Fächer vorhanden

    Für das Schulmanagement:

    - Schulleitung ist verlässlicher Partner und Berater für das Kollegium
    - Schulleitung setzt Schwerpunkte in der Arbeit, verteilt, koordiniert und kontrolliert die Aufgaben

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 10.03.2017

    Im Vordergrund stehen die folgenden vier Entwicklungsschwerpunkte (aus den Aspekten a) bis h) in 5.3 des Rundschreibens "Schulprogrammarbeit im Land Brandenburg")

    a) Umsetzung der Rahmenlehrplanvorgaben zu einem schuleigenen Lehrplan einschließlich der Grundsätze der Leistungsbewertung auf der Grundlage der schulischen Gremienbeschlüsse
    b) Ziele und Formen der Zusammenarbeit mit Schülern und deren Sorgeberechtigten hinsichtlich der gemeinsamen Verantwortung für Bildung und Erziehung
    c) Rahmenbedingungen, Ziele und Inhalte der Zusammenarbeit mit außerschulischen Kooperationspartnern
    d) Beratungs- und Fortbildungsbedarf zur Organisation und Personalentwicklung

    Verantwortlichkeitsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 10.03.2017

    Schulvisitation

    In unserer Schule wurde am 21.06.2017 die letzte Schulvisitation durchgeführt.

    Beteiligung an Schul- und Modellversuchen bzw. -vorhaben

      --- Es liegen keine Daten vor ---

    Verantwortungsbereich: Land Brandenburg / Schule / Schulträger
    Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

    Regelmäßig stattfindende Schulveranstaltungen

    Theaterfahrten; Sportfest; Schulfest; Faschingsveranstaltung;Teilnahme an regionalen Sportwettkämpfen; Wasserolympiade, Weltwassertag, Mathematikolympiade; Känguru, Big Challenge, Schulmeisterschaften in vielen Sportarten; Vorlesewettbewerb; Weihnachtssingen; Feierstunde zum Schuljahresabschluss mit Auszeichnung vorbildlicher Schüler und Verabschiedung Kl.6; Einschulungsfeier Klasse 1 mit Programm des Musiktheaters der GSZ; Puppentheater im Museum; Busschule Klasse 1; Programme für Eltern, ADAC Angebote

    Zusammenarbeit mit Eltern

    (Z.B. Elternschule, Elterncafe, Elternstammtisch)

    Elterncafè für die Eltern der künftigen Lernanfänger (individuelle Gespräche und Fortbildungsangebote für Eltern)

    Schülerzeitung

    Tintenklecks (Kontakt: Frau Keilwagen)

    Schülerradio

    - keine Angabe -

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 10.03.2017

    Schulförderverein

    Förderverein (Kontakt: Frau Claudia Sieber)

    Vorschule für die Lernanfänger
    Theaterveranstaltungen
    Kindersachenmarkt "Keine Motten in die Klamotten" im Frühjahr und im Herbst
    Schulfest aller 2 Jahre: 13. Mai 2017
    Unterstützung bei der Ausstattung der Schule (Klassenzimmer im Grünen, Sonnensegel, Sitzgelegenheiten)
    Arbeiten nach der Kneippschen Lehre
    Papiersammelwettbewerb (bis Ostern)

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 10.03.2017

    Schulpartnerschaften und Kooperationen

    • Schulpartnerschaft in Europa
      • Nowe Miasteczko / Polen

        gegenseitige Besuche zu Schulfesten, Lehrergespräche, Spendenaktionen,

      • Kooperation mit Schulen der Region
        • Robert-Reiss-Oberschule

          Lernen von Oberschülern und gemeinsame Programme, Berufsfeldorientierter Unterricht
          Nutzen der Tage der offenen Tür der R.-Reiss-OS, gemeinsames Theaterstück einstudieren und aufführen

        • Kooperation mit Sportvereinen
          • Cheerleader Thalberg

            Ganztagsangebot

          • Fußball FC 08 Bad Liebenwerda

            Ganztagsangebot

          • Handball HC Bad Liebenwerda

            Ganztagsangebot

          • Schachverein

            Ganztagsangebot

          • TSV Lubwart, Abt. Schwimmen

            Ganztagsangebot

          • Kooperation mit Partnern in der Wirtschaft
            • Feuerwehr

              Feuerwehrkinder im Einsatz

            • Polizei

              Verkehrserziehung in Theorie und Praxis

            • Reiss Büromöbel GmbH

              Betriebsbesichtigungen, Programmgestaltung,
              materielle Unterstützung

            • Stadtbibliothek

              Kleine Bücherwürmer schmökern in der Bücherei

            • Kooperation mit anderen Vereinen oder Organisationen
              • Evangelische Kirchengemeinde

                Erarbeitung von Theaterstücken; Kinderkirche
                Religionsunterricht (nach Anmeldung)

              Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 10.03.2017

              Schwerpunkte der Fortbildung in diesem Schuljahr (einschl. schulinterne Lehrerfortbildung)

              Einführung des neuen Rahmenlehrplanes, Erarbeitung von Förderplänen, Arbeit am Schulprogramm
              Auswertung der Visitation
              Umgang mit schwierigen Situationen

              Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 29.01.2018

              Beiträge von Lehrkräften der Schule zu Fortbildungs- und Beratungsangeboten (z. B. Fachberater/in, Veranstalter/in von Fachtagungen etc.)

              Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 29.01.2018

              Zentrale Prüfungen Jahrgangsstufe 10

              Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

              Zentrale Prüfungen / Jahrgangsstufe 10 im Schuljahr /

              Durchschnittswerte der Prüfungsergebnisse (Notenskala 1-6) im Landesvergleich der Schulform.
              FachKursartSchul-
              durchschnitt
              Landes-
              durchschnitt
               

              Verantwortungsbereich: Schule
              Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

              Durchschnittswerte der Prüfungsergebnisse (Notenskala 1-6) im Landesvergleich der Schulform.
              FachKursartSchul-
              durchschnitt
              Landes-
              durchschnitt
               

              Verantwortungsbereich: Schule
              Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

              Zentrale Abiturprüfungen

              Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

              Zentrale Prüfungen / schriftliche Abiturprüfungen im Schuljahr /

              Durchschnittswerte der Prüfungsergebnisse in ausgewählten Fächern im Landesvergleich (Punkteskala 0-15)

              FachKursartSchul-
              durchschnitt
              Landes-
              durchschnitt
               
              --- keine Angaben ---

              Verantwortungsbereich: Schule
              Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

              Erreichter Schulabschluss (Jahrgangsstufe 10)

              Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

              Erreichter Schulabschluss (Jahrgangsstufe 10)

              AbschlussAnzahl absolutin Prozent
               

              Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

              Erreichter Schulabschluss (Jahrgangsstufe 10)

              im Landesvergleich der Schulform
              AbschlussAnzahl absolutin ProzentLand in
              Prozent
               

              Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

              Wiederholer

              ---0 Wiederholer (einschließlich Schüler mit längerer Verweildauer in FLEX-Klassen). Das sind 0.0% bezogen auf die Gesamtschülerzahl.

              Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

              Teilnahme an Wettbewerben

              Name des WettbewerbsBeteiligung durch SchuleBeteiligung durch Schülerinnen und SchülerErgebnisse
               
              Big ChallengexxTeilnahme ist jetzt Tradition.
              Ergometermeisterschaften in MühlbergxSchüler der Schule stellen sich im Wettkampf Sportlern aus Rudervereinen.
              KänguruxxTeilnahme ab Jgst. 4.
              LesewettbewerbexxLesewettbewerb Klasse 6
              Wettbewerbe in den Klassen (Lesekönig)
              Mal- und ZeichenwettbewerbexxDie Auswahl erfolgt nach Angebot.
              MathematikolympiadenxxTeilnahme an der Kreisolympiade-Klasse Klasse 3-6: Vordere Plätz wurden belegt.
              Sportwettkämpfe auf KreisebenexWir belegten immer vordere Plätze.
              WasserolympiadexWir wollen unseren Titel vom Vorjahr verteidigen.

              Verantwortungsbereich: Schule
              Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 10.03.2017

              Absicherung des Unterrichts

              Ausfallstatistik

              Schuljahr 2016/2017Werte der SchuleLandeswerte
              (Grundschule)
               
              2. HalbjahrPRPR
              lt. Stundenplan zu erteilendes Stundensoll der Lehrkräfteabs.129373093806
              in % 100 100
              Zur Vertretung anfallende Unterrichtsstunden (möglicher Ausfall) insgesamtin %9.611.8
              davon wegen:  
               Krankheit der Lehrkraft6.38.6
               schulorganisatorische Gründe¹3.22.3
               elementare Ereignisse00.3
               sonstige Gründe0.10.6
              vertretene Unterrichtsstunden (verhinderter Ausfall) insgesamtin %9.510.3
              davon wegen:  
               Schulorganisatorische Aufgaben0.62
               davon durch:  
                Zusammenlegen von Klassen0.60.9
                Zusammenlegen von Kursen/Gruppen00.9
                selbständige Schülerarbeit/Studienaufgaben00.2
               Anordnung von Mehrarbeit1.30.6
               Nutzung der Vertretungsreserve²7.25.1
               Vertretungseinsatz von Referendaren00.3
               Nutzung des Vertretungsbudget (Einstellungen) und sonstige Maßnahmen0.52.2
              ersatzlos ausgefallene Unterrichtsstunden insgesamtin %0.11.5

              Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

              Schuljahr 2016/2017Werte der SchuleLandeswerte
              (Grundschule)
               
              1. HalbjahrPRPR
              lt. Stundenplan zu erteilendes Stundensoll der Lehrkräfteabs.113912548761
              in % 100 100
              Zur Vertretung anfallende Unterrichtsstunden (möglicher Ausfall) insgesamtin %5.210
              davon wegen:  
               Krankheit der Lehrkraft2.57.5
               schulorganisatorische Gründe¹2.71.6
               elementare Ereignisse00.3
               sonstige Gründe00.7
              vertretene Unterrichtsstunden (verhinderter Ausfall) insgesamtin %5.28.6
              davon wegen:  
               Schulorganisatorische Aufgaben0.61.7
               davon durch:  
                Zusammenlegen von Klassen0.60.7
                Zusammenlegen von Kursen/Gruppen00.8
                selbständige Schülerarbeit/Studienaufgaben00.2
               Anordnung von Mehrarbeit1.10.6
               Nutzung der Vertretungsreserve²2.74.4
               Vertretungseinsatz von Referendaren00.3
               Nutzung des Vertretungsbudget (Einstellungen) und sonstige Maßnahmen0.81.6
              ersatzlos ausgefallene Unterrichtsstunden insgesamtin %01.5

              Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

              1. ... Schulorganisatorische Gründe können durch die Wahrnehmung anderer Aufgaben (z. B. Einsatz von Lehrkräften in Klausuren, Prüfungen in Unterrichtsfächern, Projekttagen, Betreuung im Praktikum usw.), die Teilnahme an Schulfahrten oder Fort- und Weiterbildungen und durch die Inanspruchnahme von Sonderurlaub eintreten
              2. ... Die Nutzung der Vertretungsreserve beinhaltet die Aufhebung von zusätzlichem Teilungs-, Förder und Wahlunterricht (Veranstaltungen, die für den Fall vorgesehen sind, dass Stunden der Vertretungsreserve für den eigentlichen Zweck nicht beansprucht werden) und die personengebundene Vertretungsreserve.

              (Stand:15.12.2018)