Grundschule Zepernick
Panketal/OT Zepernick

Bild der Schule

© GeoBasis-DE/LGB 2011 und EduGis-BB

Adresse:Grundschule Zepernick
Schönerlinder Straße 47
16341 Panketal/OT Zepernick
Schulleiter/in:Frau Kruschke
Telefon:030 9446117
Fax:030 94417767
E-Mail:info|at|grundschule-zepernick.de*
Internet:https://www.grundschule-zepernick.de
Landkreis/
Kreisfreie Stadt:
Barnim
Schulamt:Staatliches Schulamt Frankfurt (Oder)
Schulform: Grundschule
Schulträger:Gemeinde

Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

Anzahl der Klassen, Schülerinnen und Schüler sowie Klassenfrequenzen nach Jahrgangsstufen im Schuljahr 2019/2020

Quelle der Daten:
Blitzumfrage Schüler und Klassen (Stichtag 05.08.2019).

StufeAnzahl der Klassen*Schüler/innen gesamtdarunter SchülerinnenKlassenfrequenz
(Durchschnitt)
 
1512056
237940
349241
4512163
5510748
6512861
Summe27647309
(Anteil 47.8%)

Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)
* nichtganze Anzahlen können durch die Berechnung bei besonderer Unterrichtsorganisation entstehen.

Anzahl der Lehrkräfte

Lehrkräfte insgesamtdarunter weiblichdarunter mit sonder-
pädagogischer Ausbildung
Lehramtskandidatinnen und -kandidaten im Vorbereitungsdienst
 
393530

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg
Quelle der Spalten "Lehrkräfte insgesamt" und "darunter weiblich": Schuldatenerhebung Land Brandenburg
Quelle der Spalten "darunter mit sonderpäd. Ausbildung" und "Lehramtskandidaten": Selbsteintrag der Schule

Sonstiges Schulpersonal

Art der BeschäftigungAnzahl
 
Schulsozialarbeiter/in1
Sonstiges pädagogisches Personal0
Sonstiges Personal (Hausmeister/in, Sekretär/in, ...)7

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg/Schule/Schulträger
Quelle: Schuldatenerhebung Land Brandenburg (ZENSOS) mit ergänzender Eintragung der Schule. Stand: 09.09.2019

Funktionen und Aufgaben, zuständiger Schulrat

Funktion/AufgabeNameKontakt
 
Schulleiter/inFrau Kruschke030 9446117;
grundschule.zepernick|at|schulen.brandenburg.de
Stellvertreter/inFrau Dahlke030 9446117;
grundschule.zepernick|at|schulen.brandenburg.de
Primarstufenleiter/in ./.
Sekretär/inFrau Brocks0309446117;
info|at|grundschule-zepernick.de
Hausmeister/inHerr Bahr03094511319;
service.hausmeister|at|grundschule-zepernick.de
Vertrauenslehrer/in ./.
Vorsitzende/r der SchulkonferenzHerr Lutz
Schülersprecher/in in der Schule Pepe Jaeschke
Elternsprecher/in in der SchuleHerr Spiller
Vorsitzende/r LehrerratHerr Renz0309446117;
Steffen.Renz|at|grundschule-zepernick.de
Verantwortliche/r für Schulpartnerschaften ./.
Koordinator/in für QualitätsentwicklungFrau Kruschke0309446117
Datenschutzbeauftragte/rFrau Klein0309446117;
Susanne.Klein|at|grundschule-zepernick.de
2. Stellvertreter/inFrau Briswitz0309446117;
Kristin.Briswitz|at|grundschule-zepernick.de
2. Sekretär/inFrau Schulz0309446117;
info|at|grundschule-zepernick.de

Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 21.08.2019

zuständige Schulrätin/
zuständiger Schulrat
Kontakt
 
Frau Koß0335/5210-471,
simona.koss|at|schulaemter.brandenburg.de

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg / Schule
Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

Art der an der Schule möglichen Abschlüsse

  • Übergang Sekundarstufe I

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg/Schule
Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 21.08.2019

Formen der Unterrichtsorganisation

      Verantwortungsbereich: Land Brandenburg/Schule
      Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

      Unterrichtsangebot

      Unterrichtsangebot Sekundarstufe I

      Sekundarstufe I

      FachJahrgangsstufe
      78910
       
      Chor
      Englisch
      Evangelischer Religionsunterricht
      Förderunterricht für wechselndes Unterrichtsfach
      Gesellschaftswissenschaften
      Kunst
      Lebensgestaltung-Ethik-Religionskunde
      Mathematik
      Musik
      Naturwissenschaften
      Politische Bildung
      Projektarbeit aller Fächer
      Sachunterricht
      Sonderpädagogische Maßnahme
      Sport
      Wirtschaft-Arbeit-Technik

      Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
      Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 17.09.2019

      * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpukt "Lernen" wird nicht zwischen Primar- und Sekundarstufe unterschieden.

      Unterrichtsangebot Primarstufe

      Primarstufe

      FachJahrgangsstufe
      123456
       
      Chorxxxx
      Englischxxxxxx
      Evangelischer Religionsunterrichtxxxxxx
      Förderunterricht für wechselndes Unterrichtsfachxxxxxx
      Gesellschaftswissenschaftenxx
      Kunstxxxxxx
      Lebensgestaltung-Ethik-Religionskundexx
      Mathematikxxxxxx
      Musikxxxxxx
      Naturwissenschaftenxx
      Politische Bildungxx
      Projektarbeit aller Fächerxxxxxx
      Sachunterrichtxxxx
      Sonderpädagogische Maßnahmexxxxxx
      Sportxxxxxx
      Wirtschaft-Arbeit-Technikx

      Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
      Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 17.09.2019

      * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpukt "Lernen" wird nicht zwischen Primar- und Sekundarstufe unterschieden.

      Unterrichtsangebot Primarstufe und Sekundarstufe I*

      FachJahrgangsstufe
      12345678910
       
      Chorxxxx
      Englischxxxxxx
      Evangelischer Religionsunterrichtxxxxxx
      Förderunterricht für wechselndes Unterrichtsfachxxxxxx
      Gesellschaftswissenschaftenxx
      Kunstxxxxxx
      Lebensgestaltung-Ethik-Religionskundexx
      Mathematikxxxxxx
      Musikxxxxxx
      Naturwissenschaftenxx
      Politische Bildungxx
      Projektarbeit aller Fächerxxxxxx
      Sachunterrichtxxxx
      Sonderpädagogische Maßnahmexxxxxx
      Sportxxxxxx
      Wirtschaft-Arbeit-Technikx

      Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
      Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 17.09.2019

      * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpukt "Lernen" wird nicht zwischen Primar- und Sekundarstufe unterschieden.

      Kurse in der Sekundarstufe II

      Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

      Anzahl der Leistungskurse bzw. Kurse auf erhöhtem Anforderungsniveau (Kopie 1)

      Fach Jahrgangs-
      stufe
      11
      Jahrgangs-
      stufe
      12
      Jahrgangs-
      stufe
      13
       
      --- keine Angaben ---

      Quelle: Selbsteintrag durch Schule

      Anzahl der Grundkurse bzw. Kurse auf grundlegendem Anforderungsniveau (Kopie 1)

      Fach Jahrgangs-
      stufe
      11
      Jahrgangs-
      stufe
      12
      Jahrgangs-
      stufe
      13
       
      --- keine Angaben ---

      Quelle: Selbsteintrag durch Schule

      Kurse gemäß § 8 Absatz 5 GOSTV 2009 (Kopie 1)

      Fach Jahrgangs-
      stufe
      11
      Jahrgangs-
      stufe
      12
      Jahrgangs-
      stufe
      13
       
      --- keine Angaben ---

      Quelle: Selbsteintrag durch Schule

      Anzahl der Leistungskurse bzw. Kurse auf erhöhtem Anforderungsniveau

      Fach Jahrgangs-
      stufe
      11
      Jahrgangs-
      stufe
      12
       
      --- keine Angaben ---

      Quelle: Selbsteintrag durch Schule

      Anzahl der Grundkurse bzw. Kurse auf grundlegendem Anforderungsniveau

      Fach Jahrgangs-
      stufe
      11
      Jahrgangs-
      stufe
      12
       
      --- keine Angaben ---

      Quelle: Selbsteintrag durch Schule

      Kurse gemäß § 8 Absatz 5 GOSTV 2009

      Fach Jahrgangs-
      stufe
      11
      Jahrgangs-
      stufe
      12
       
      --- keine Angaben ---

      Quelle: Selbsteintrag durch Schule

      Angewandte Lehr- und Lernformen

      Folgende Lehr- und Lernformen werden über die täglich praktizierten hinaus angewandt:

      Lehrmethoden: der offene und geschlossene Stationsbetrieb, Gruppenarbeit in heterogenen und homogenen Gruppen bzw. ad hoc Gruppen, Lernbuffet mit individualisierten und differenzierten Angeboten, fächerverbindender und fächerübergreifender Unterricht, Projektunterricht, offener und geschlossener Kreisbetrieb
      Lernmethoden: PowerPoint Vortrag, Partner Arbeit, Arbeit in der Kleingruppe, 4-Ecken Gespräch, Murmelrunde

      Altersgemischtes Lernen / jahrgangsübergreifender Unterricht

      ./.

      Verantwortungsbereich: Schule
      Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 17.09.2019

      Angebote zur individuellen Förderung

      • Zielgruppe: Förderung der musischen Begabung

        Förderstunde für Begabte zusätzlich (FÖZ), Flötenzirkel, Gesangsentwicklung Hochbegabter im Chor

      • Zielgruppe: Förderung zusätzlich

        Förderung schneller Lernender durch individuelle Lernangebote, in entsprechend höheren Jahrgangsstufen bzw. Teilnahme am Unterricht in Deutsch, Mathe, Englisch in der höheren Jahrgangsstufe

      • Zielgruppe: Leistungsschwache SuS und SuS mit besonderen Begabungen

        Es besteht ein Förderkonzept zur Förderung leistungsschwacher und leistungsstarker SuS. Die Lehr- und Lernprozesse werden den unterschiedlichen Bedürfnissen der SuS gerecht. Die SuS erhalten zusätzliche Angebote zur Lernunterstützung. Die Lehrkräfte verfügen über ein Reportoire an Unterrichtsformen- und Unterrichtsmethoden, durch das der Erwerb individueller Lernstrategien gefördert wird. Die Lernangebote für SuS knüpfen in Anforderung und Umfang an die ILEA PLus an. Die Lehrkräfte registrieren Lernprobleme und Lernfortschritte einzelner SuS im Portfolio und Lerntagebuch und reagieren darauf. Sie differenzieren bei den Lernaufgaben gezielt nach den entsprechenden Niveaustufen innerhalb der Kompetenzbereiche des SCHIC.

      • Zielgruppe: SuS mit Rechenschwäche

        Individuelle Unterrichtsplanung, individuelle Klassen- und schulinterne Vergleichsarbeiten, Lerntagebücher, individuelle Förderpläne, Portfolio, Lerntypentests und Soziogramme, WPA, Teamteaching

      • Zielgruppe: SuS mit besonderen Schwierigkeiten im Lesen und Schreiben

        1) Die Ausweitung der Arbeitszeit bei zu erbringenden schriftlichen Leistungen
        2) Die Bereitstellung von technischen und didaktischen Hilfsmitteln
        3) Die Nutzung methodischer/didaktischer Hilfen z.B. Lesepfeil, größere Schrift, optisch, klar strukturierte Tafelbilder auf dem Online Board und Arbeitsblätter
        4) Abweichungen von den allgemeinen Maßstäben der Leistungsbewertung durch die stärkere Gewichtung mündlicher Leistung insbesondere in der Fremdsprache
        5) Durch den Verzicht auf eine Bewertung der LRS-Leistung nicht nur im Fach Deutsch

      Verantwortungsbereich: Schule
      Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 17.09.2019

      Angebote für Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf

      • Zielgruppe: Förderschwerpunkt Hören

        2 Schüler/in(nen) der Jahrgangsstufe(n) 3, 4

      • Zielgruppe: Förderschwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung

        1 Schüler/in(nen) der Jahrgangsstufe(n) 5

      • Zielgruppe: Förderschwerpunkt autistisches Verhalten

        2 Schüler/in(nen) der Jahrgangsstufe(n) 1, 2

      • Zielgruppe: Förderschwerpunkt Lernen

        13 Schüler/in(nen) der Jahrgangsstufe(n) 1, 3, 4, 5, 6

      • Zielgruppe: Förderschwerpunkt Sprache

        6 Schüler/in(nen) der Jahrgangsstufe(n) 1, 2, 6

      • Zielgruppe: Förderschwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung

        26 Schüler/in(nen) der Jahrgangsstufe(n) 1, 2, 3, 4, 5, 6

      Verantwortungsbereich: Schule
      Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 17.09.2019

      Arbeitsgemeinschaften

      werden geleitet von:
      AktivitätLehrer/in der SchuleSchüler/inAußerschulischem Partner
       
      AG Linke HandxxFrau Carliczek-Tetzner
      AG SchachxxHerr Schlief
      AG Streitschlichterxx./.

      Verantwortungsbereich: Schule
      Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 16.09.2019

      Maßnahmen zur Berufs- und Studienorientierung*

      Die LehrerInnen der GS Zepernick informieren und beraten die SuS in allen grundsätzlichen Schulangelegenheiten. In der 6. Klasse arbeiten die Lehrkräfte innerhalb des Faches Gewi zur Förderung der SuS in der beruflichen Bildung mit Partner der Agentur für Arbeit am Projekt "Wunschbaum" zusammen. In diesem Projekt finden berufkundliche Aspekte ihre Berücksichtigung in gemeinsamer Kooperation mit dem örtlichen Träger der GS Zepernick und dem Jobcenter Barnim.

      Verantwortungsbereich: Schule
      Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 16.09.2019


      Schulische Angebote zur Studien- und Berufsorientierung*

      • Förderungen der Bundesagentur für Arbeit
        In Kooperation mit:

        Projekt Wunschbaum (spezifische Angebote für Klasse 6)

      • Spezifische Angebote für Schüler/innen mit sonderpädagogischem Förderbedarf
        In Kooperation mit:

        Projekt Wunschbaum

      • Zukunftstag
        In Kooperation mit:

        - Keine Angaben -

      Verantwortungsbereich: Schule
      Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 16.09.2019

      * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpunkt "geistige Entwicklung" bezieht sich das Merkmal auf Maßnahmen zum selbständigen Leben und Arbeiten.

      Schulgebäude

      Die Schule verfügt über folgende Einrichtungen für behinderte Menschen:

      Behindertenparkplatz vorhanden Ein Behindertenparkplatz ist vorhanden.
      Zugang Ein behindertengerechter Zugang ist vorhanden.
      Aufzug Ein Aufzug ist vorhanden.
      Toiletten Behindertengerechte Toiletten sind vorhanden.

      Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
      Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 16.09.2019

      Unterrichtsräume, Fachräume etc.

      Die Schule nutzt bzw. verfügt über ...
      RaumartAnzahl
       
      Allgemeine Unterrichtsräume22
      Fachräume für den sprachlich-künstlerischen Bereich3
      Fachräume für den mathematisch-naturwissenschaftlichen Bereich1
      Fachräume für den gesellschaftswissenschaftlichen Bereich1
      PC-Kabinette1
      Räume für therapeutische Angebote / Kleingruppenförderung12
      Räume mit ausschließlich außerunterrichtlicher Nutzung0
      Mensa / Cafeteria / Speiseraum1

      Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
      Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 16.09.2019

      Sportstätten

      Die Entfernung vom Stammgebäude zur Sporthalle beträgt: < 250 m
      Die Schule nutzt bzw. verfügt über eine eigene Sporthalle.

      Die Entfernung vom Stammgebäude zur Sportfreifläche beträgt: < 250 m
      Die Schule nutzt bzw. verfügt über eine eigene Sportfreifläche.

      © GeoBasis-DE/LGB 2011 und EduGis-BB

      Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
      Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 16.09.2019

      Computerausstattung

       Durchschnittliche Anzahl von Schülerinnen und Schülern
       
      pro Computer7.6
      pro Computer mit Internetzugang7.6

      Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
      Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 17.09.2019


      Schulbibliothek

      Die Schule verfügt über keine eigene Schulbibliothek.

      Die Schule ist eine Kooperation mit einer öffentlichen Bibliothek eingegangen.

      Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
      Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 16.09.2019

      Schulprogramm*

      Die Schulkonferenz hat das Schulprogramm am 15.05.2019 verabschiedet.

      (Link zum Schulprogramm)

      Die pädagogischen Grundorientierungen der Schule sind:
      Für den Unterricht:

      Das SCHIC wird in regelmäßigen Abständen überarbeitet in den Konferenzen abgestimmt. Das SCHIC orientiert sich an den zu entwickelnden und den von den Schülerinnen und Schülern bereits erreichten Kompetenzen auf unterschiedlichen Niveaustufen. Das SCHIC nimmt im besonderen Maße Bezug auf das Schulprogramm und umgekehrt. Die Grundschule Zepernick macht Lehr- und Lernziele sowie deren Inhalte schulintern für alle an Bildungsbeteiligten transparent. Im SCHIC sind überfachliche und fächerverbindende Unterrichtseinheiten geplant und Projekte ausgewiesen. An der Schule besteht ein Schulprogramm mit einem abgestimmten Leitbild. Von allen, die an Bildungs- und Erziehungsarbeit Beteiligten, werden gemeinsame Wertmaßstäbe, Erwartungen, Einstellungen erarbeitet und als pädagogische Grundsätze der Schule formuliert. Das Schulprogramm nimmt auf die konkrete Situation und das Profil der Schule erkennbar Bezug.

      Für das Schulleben:

      Die Grundschule Zepernick legt pädagogische Ziele und Schwerpunkte ihrer Arbeit in einem Schulprogramm verbindlich fest. Das Schulprogramm enthält das Leitbild der Schule. Das Schulprogramm nimmt erkennbaren Bezug auf die konkrete Situation und das Profil der Schule. Auf der Grundlage des Leitbildes verständigen sich alle an Schule Beteiligten auf die pädagogischen Grundsätze.

      Für Kooperation und Partizipation:

      Die Grundschule Zepernick arbeitet verbindlich mit abgebenden (Kitas) und mit aufnehmenden Schulen oder mit anderen Bildungseinrichtungen zur optimalen Förderung der Schullaufbahn der SuS zusammen. Die Grundschule Zepernick ist ein aktives Mitglied im überschulischen NW. Angebote der Schulen werden innerhalb des NW füreinander gemacht und genutzt. Auch im außerschulischen Umfeld der Grundschule Zepernick, innerhalb der Gemeinde Panketal, ist die Schule fest verankert. Die außerschulischen Partner, wie die Vereine und die Kunstbrücke Panketal, die FFW und die Revierpolizei werden in das Schulleben einbezogen. Die Grundschule Zepernick hat mit dem Träger der Jugendhilfe Vereinbarungen über die Arbeit einer Schulsozialpädagogin an der Schule getroffen. Mit der Jugendkoordinatorin des Schulträgers hat die Schule verbindliche Vereinbarungen über Freizeitangebote der SuS festgelegt.

      Für das Schulmanagement:

      Die Schulleiterin der Grundschule Zepernick und die 2 stellv. Schulleiterinnen übernehmen im besonderen Maße Führungsverantwortung. Die Schulleiterin legt ihre Erwartungen und Ziele offen und fördert die Entwicklung gemeinsamer Ziele. Die Schulleiterin versteht Qualitätssicherung und -entwicklung als Führungsaufgabe. Die Schulleiterin stellt die Zuständigkeiten und Aufgabenbereiche der Schulleitung sicher. Sie initiiert die Bildung von Arbeitsgruppen und nimmt Führungsverantwortung gegenüber den Mitarbeitern wahr. Zwischen Schulleitung und Kollegium besteht ein funktionierender Informationsaustausch zu den Arbeitsergebnissen. Die Schulleiterin stellt durch schulinterne Kommunikation sicher, dass alle an Schule Beteiligten alle wichtigen Informationen erhalten und untereinander Informationen austauschen können. Darüber hinaus präsentiert sich die Schule in der Öffentlichkeit mit Ergebnissen ihrer Arbeit (Homepage, Tag der offenen Tür, Schulportrait).

      Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 09.09.2019

      Im Vordergrund stehen die folgenden vier Entwicklungsschwerpunkte (aus den Aspekten a) bis h) in 5.3 des Rundschreibens "Schulprogrammarbeit im Land Brandenburg")

      1) Grundsätze zur Umsetzung des RLP zu einem SCHIC einschließlich der Grundsätze zur Leistungsbewertung.
      2) Maßnahmen zur individuellen Förderung im Unterricht und Berücksichtigung der gezielten Nutzung von digitalen Medien
      3) Ziele und Formen der Zusammenarbeit mit SuS / Eltern hinsichtlich der Verantwortung für Bildung und Erziehung
      4) Beratungs- und Fortbildungsbedarf sowie erforderliche Maßnahmen zur Organisations- und Personalentwicklung

      Verantwortlichkeitsbereich: Schule
      Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 09.09.2019

      Schulvisitation

      Beteiligung an Schul- und Modellversuchen bzw. -vorhaben

        --- Es liegen keine Daten vor ---

      Verantwortungsbereich: Land Brandenburg / Schule / Schulträger
      Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

      Regelmäßig stattfindende Schulveranstaltungen

      Projektwoche, Tag der offenen Tür, Schulfest, Sport- und Spielefest, Schulfasching, Projekttage zum Brauchtum, Teilnahme am Welttag des Buches, Auftritte innerhalb der Kunstbrücke Panketal, traditionelles Weihnachtssingen der SuS und LehrerInnen und des Schulträgers, feierliche Ausschulung und Übergabe der Zeugnisse der 6. Klassen, feierliche Einschulung der 1. Klassen,

      Zusammenarbeit mit Eltern

      (Z.B. Elternschule, Elterncafe, Elternstammtisch)

      ./.

      Schülerzeitung

      ./. (Kontakt: ./.)

      Schülerradio

      ./. (Kontakt: ./.)

      Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 16.09.2019

      Schulförderverein

      ./. (Kontakt: ./.)

      ./.

      Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 16.09.2019

      Schulpartnerschaften und Kooperationen

      • Schulpartnerschaft in Deutschland
      • Schulpartnerschaft in Europa
      • Schulpartnerschaft in der Welt
      • Kooperation mit Partnern in der Wirtschaft
      • Kooperation mit Partnern in Hochschulen
        • Studienseminar Bernau

          Die schulpraktische Ausbildung innerhalb der Referendarzeit der LAA an der Grundschule Zepernick mit Hinführung zur 2. Staatsprüfung

        • Universität Potsdam/Frau Grellmann

          Die schulpraktische Ausbildung innerhalb der ersten Phase der Ausbildung an der Uni Potsdam von Lehramtsstudenten im Erstsemester

        Schwerpunkte der Fortbildung in diesem Schuljahr (einschl. schulinterne Lehrerfortbildung)

        Früherkennung von Mobbing bei SuS
        Umgang mit schwierigen SuS (Wohlstandsverwahrlosung)
        Konfliktgespräche mit Eltern 04.11.2019 GL / Inklusionspädagogik
        Umgang mit schwierigen SuS im GU (Em.soz.)
        Individualisierter Unterricht innerhalb der Förderbedarfe LES

        Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 16.09.2019

        Beiträge von Lehrkräften der Schule zu Fortbildungs- und Beratungsangeboten (z. B. Fachberater/in, Veranstalter/in von Fachtagungen etc.)

        Lehrkraft der Schule organisierte und bildete Lehrerinnen und Lehrer zum SCHIC weiter. Lehrkraft der Schule organisierte und bildete Lehrerinnen und Lehrer zum Konzept GL weiter.

        Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 16.09.2019

        Zentrale Prüfungen Jahrgangsstufe 10

        Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

        Zentrale Prüfungen / Jahrgangsstufe 10 im Schuljahr /

        Durchschnittswerte der Prüfungsergebnisse (Notenskala 1-6) im Landesvergleich der Schulform.
        FachKursartSchul-
        durchschnitt
        Landes-
        durchschnitt
         

        Verantwortungsbereich: Schule
        Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

        Durchschnittswerte der Prüfungsergebnisse (Notenskala 1-6) im Landesvergleich der Schulform.
        FachKursartSchul-
        durchschnitt
        Landes-
        durchschnitt
         

        Verantwortungsbereich: Schule
        Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

        Zentrale Abiturprüfungen

        Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

        Zentrale Prüfungen / schriftliche Abiturprüfungen im Schuljahr /

        Durchschnittswerte der Prüfungsergebnisse in ausgewählten Fächern im Landesvergleich (Punkteskala 0-15)

        FachKursartSchul-
        durchschnitt
        Landes-
        durchschnitt
         
        --- keine Angaben ---

        Verantwortungsbereich: Schule
        Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

        Erreichter Schulabschluss (Jahrgangsstufe 10)

        Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

        Erreichter Schulabschluss (Jahrgangsstufe 10)

        AbschlussAnzahl absolutin Prozent
         

        Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

        Erreichter Schulabschluss (Jahrgangsstufe 10)

        im Landesvergleich der Schulform
        AbschlussAnzahl absolutin ProzentLand in
        Prozent
         

        Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

        Wiederholer

        ---0 Wiederholer (einschließlich Schüler mit längerer Verweildauer in FLEX-Klassen). Das sind 0.0% bezogen auf die Gesamtschülerzahl.

        Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

        Teilnahme an Wettbewerben

        Name des WettbewerbsBeteiligung durch SchuleBeteiligung durch Schülerinnen und SchülerErgebnisse
         
        Big Challengexx./.
        Bundeswettbewerb der Schulen JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIAxxRegionalfinale der Mädchen Platz 2, der Jungen Platz 3
        Fußball Jungen WKIV/Regionalfinale Platz 3
        Volleyball Mädchen WKIV/Regionalfinale Platz 3
        Känguruwettbewerbxx./.
        Landesolympiade Mathematikxx./.
        Mathematikolympiaden in Deutschlandxx./.
        Sportabzeichenwettbewerb an den Schulen im Lande Brandenburgxx./.
        Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des Deutschen Buchhandelsxx./.
        Welttag des Buchesxx./.

        Verantwortungsbereich: Schule
        Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 16.09.2019

        Absicherung des Unterrichts

        Ausfallstatistik

        Schuljahr 2018/2019Werte der SchuleLandeswerte
        (Grundschule)
         
        2. HalbjahrPRPR
        lt. Stundenplan zu erteilendes Stundensoll der Lehrkräfteabs.142722563280
        in % 100 100
        Zur Vertretung anfallende Unterrichtsstunden (möglicher Ausfall) insgesamtin %6.913.3
        davon wegen:  
         Krankheit der Lehrkraft4.28.4
         schulorganisatorische Gründe¹1.52.4
         elementare Ereignisse00.5
         sonstige Gründe1.22
        vertretene Unterrichtsstunden (verhinderter Ausfall) insgesamtin %5.811.7
        davon wegen:  
         Schulorganisatorische Aufgaben0.42.2
         davon durch:  
          Zusammenlegen von Klassen0.40.8
          Zusammenlegen von Kursen/Gruppen01.2
          selbständige Schülerarbeit/Studienaufgaben00.2
         Anordnung von Mehrarbeit0.10.7
         Nutzung der Vertretungsreserve²55.9
         Vertretungseinsatz von Referendaren0.40.2
         Nutzung des Vertretungsbudget (Einstellungen) und sonstige Maßnahmen02.7
        ersatzlos ausgefallene Unterrichtsstunden insgesamtin %1.11.6

        Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

        Schuljahr 2018/2019Werte der SchuleLandeswerte
        (Grundschule)
         
        1. HalbjahrPRPR
        lt. Stundenplan zu erteilendes Stundensoll der Lehrkräfteabs.134453001954
        in % 100 100
        Zur Vertretung anfallende Unterrichtsstunden (möglicher Ausfall) insgesamtin %6.910.6
        davon wegen:  
         Krankheit der Lehrkraft4.27.5
         schulorganisatorische Gründe¹1.21.7
         elementare Ereignisse00.1
         sonstige Gründe1.51.4
        vertretene Unterrichtsstunden (verhinderter Ausfall) insgesamtin %6.19.4
        davon wegen:  
         Schulorganisatorische Aufgaben0.61.8
         davon durch:  
          Zusammenlegen von Klassen0.60.6
          Zusammenlegen von Kursen/Gruppen01
          selbständige Schülerarbeit/Studienaufgaben00.2
         Anordnung von Mehrarbeit0.20.6
         Nutzung der Vertretungsreserve²54.8
         Vertretungseinsatz von Referendaren0.20.2
         Nutzung des Vertretungsbudget (Einstellungen) und sonstige Maßnahmen02
        ersatzlos ausgefallene Unterrichtsstunden insgesamtin %0.81.2

        Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

        1. ... Schulorganisatorische Gründe können durch die Wahrnehmung anderer Aufgaben (z. B. Einsatz von Lehrkräften in Klausuren, Prüfungen in Unterrichtsfächern, Projekttagen, Betreuung im Praktikum usw.), die Teilnahme an Schulfahrten oder Fort- und Weiterbildungen und durch die Inanspruchnahme von Sonderurlaub eintreten
        2. ... Die Nutzung der Vertretungsreserve beinhaltet die Aufhebung von zusätzlichem Teilungs-, Förder und Wahlunterricht (Veranstaltungen, die für den Fall vorgesehen sind, dass Stunden der Vertretungsreserve für den eigentlichen Zweck nicht beansprucht werden) und die personengebundene Vertretungsreserve.

        Kommentar der Schulleitung

        Innerhalb der Ausfallstatistik wird der genaue Anteil der vertretenen und der tatsächlich ausgefallenen Stunden zum Halbjahr und zum Schuljahresende aufgezeigt.

        Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 16.09.2019


        (Stand:27.05.2020)