Logo Schulportraits

Gymnasium Friedrich Anton von Heinitz
Rüdersdorf bei Berlin

Gesamtdossier mit Stand vom 22.10.2017

Bild der Schule

© GeoBasis-DE/LGB 2011 und EduGis-BB

Adresse:Gymnasium Friedrich Anton von Heinitz
Brückenstraße 80 A
15562 Rüdersdorf bei Berlin
Schulleiter/in:Frau Schölzel
Telefon:033638 3327
Fax:033638 29975
E-Mail:gabriele_schoelzel|at|web.de*
Internet:http://www.heinitz-gymnasium.de
Landkreis/
Kreisfreie Stadt:
Märkisch-Oderland
Schulamt:Staatliches Schulamt Frankfurt (Oder)
Schulform: Gymnasium
Schulträger:Kreis

Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

Anzahl der Klassen, Schülerinnen und Schüler sowie Klassenfrequenzen nach Jahrgangsstufen im Schuljahr 2016/2017

Quelle der Daten:
Blitzumfrage Schüler und Klassen (Stichtag 05.09.2016).

StufeAnzahl der Klassen*Schüler/innen gesamtdarunter SchülerinnenKlassenfrequenz
(Durchschnitt)
 
51281728
61271627
741066126.5
841175629.3
941146028.5
1041095827.3
11Kurssystem10658
12Kurssystem11763
Summe18724389
(Anteil 53.7%)

Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)
* nichtganze Anzahlen können durch die Berechnung bei besonderer Unterrichtsorganisation entstehen.

Anzahl der Lehrkräfte

Lehrkräfte insgesamtdarunter weiblichdarunter mit sonder-
pädagogischer Ausbildung
Lehramtskandidatinnen und -kandidaten im Vorbereitungsdienst
 
584200

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg
Quelle der Spalten "Lehrkräfte insgesamt" und "darunter weiblich": Schuldatenerhebung Land Brandenburg
Quelle der Spalten "darunter mit sonderpäd. Ausbildung" und "Lehramtskandidaten": Selbsteintrag der Schule

Sonstiges Schulpersonal

Art der BeschäftigungAnzahl
 
Schulsozialarbeiter/in0
Sonstiges pädagogisches Personal0
Sonstiges Personal (Hausmeister/in, Sekretär/in, ...)0

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg/Schule/Schulträger
Quelle: Schuldatenerhebung Land Brandenburg (ZENSOS) mit ergänzender Eintragung der Schule

Funktionen und Aufgaben, zuständiger Schulrat

Funktion/AufgabeNameKontakt
 
Schulleiter/inFrau Schölzel033638 3327;
heinitz-gymnasium.ruedersdorf|at|schulen.brandenburg.de
Stellvertreter/inHerr Sonnenberg033638 3327;
heinitz-gymnasium.ruedersdorf|at|schulen.brandenburg.de
Oberstufenkoordinator/inHerr Lindelinde|at|heinitz-gymnasium.de
Sekretär/inFrau Mensing
Hausmeister/inHerr Ommler/Krause
Vertrauenslehrer/inFrau Auerbach
Vorsitzende/r der SchulkonferenzHerr Lehmann
Schülersprecher/in in der SchuleFrau Dana Kopczakdanamadeleine-kopczak|at|t-online.de
Elternsprecher/in in der SchuleHerr Becker
Verantwortliche/r für SchulpartnerschaftenFrau Schölzel0336383327;
schoelzel|at|heinitz-gymnasium.de
2. Sekretär/inFrau Müller
2. Vertrauenslehrer/inFrau Knappe-Pech

Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 05.10.2016

zuständige Schulrätin/
zuständiger Schulrat
Kontakt
 
Herr Thefs0335/5210-487,
norbert.thefs|at|schulaemter.brandenburg.de

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg / Schule
Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

Art der an der Schule möglichen Abschlüsse

  • Übergang Sekundarstufe I
  • Hauptschulabschluss / Berufsbildungsreife
  • Erweiterter Hauptschulabschluss / Erweiterte Berufsbildungsreife
  • Realschulabschluss / Fachoberschulreife
  • Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe
  • Allgemeine Hochschulreife (AHR)

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg/Schule
Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 05.10.2016

Formen der Unterrichtsorganisation

  • Ganztagsbetrieb

    offener Ganztagsbetrieb (Sek I)

  • Schule mit Schulprofil

    Leistungs- und Begabungsklassen (LuBK)

    Verantwortungsbereich: Land Brandenburg/Schule
    Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

    Unterrichtsangebot

    Primarstufe* und Sekundarstufe I

    FachJahrgangsstufe
    5*6*78910
     
    Biologiexxxxxx
    Chemiexxxx
    Deutsch oder Deutsch/Kommunikationxxxxxx
    Englischxxxxxx
    Evangelischer Religionsunterrichtxxxxxx
    Französischxxxxxx
    Geografiexxxxxx
    Geografie, bilingualxxxx
    Geschichtexxxxxx
    Geschichte, bilingualx
    Informatikxx
    Kunstxxxxxx
    Lateinxx
    Lebensgestaltung-Ethik-Religionskundexxxxxx
    Mathematikxxxxxx
    Musikxxxxxx
    Physikxxxxx
    Politische Bildungxxxxxx
    Russischxxxx
    Spanischxxxx
    Sportxxxxxx
    Wirtschaft-Arbeit-Technikxxxxx

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 05.10.2016

    * in Form der Leistungs- und Begabungsklassen (LuBK)

    Unterrichtsangebot Sekundarstufe I

    Unterrichtsangebot Primarstufe

    Primarstufe

    FachJahrgangsstufe
    123456
     
    Biologiexx
    Chemie
    Deutsch oder Deutsch/Kommunikationxx
    Englischxx
    Evangelischer Religionsunterrichtxx
    Französischxx
    Geografiexx
    Geografie, bilingual
    Geschichtexx
    Geschichte, bilingual
    Informatik
    Kunstxx
    Latein
    Lebensgestaltung-Ethik-Religionskundexx
    Mathematikxx
    Musikxx
    Physikx
    Politische Bildungxx
    Russisch
    Spanisch
    Sportxx
    Wirtschaft-Arbeit-Technikxx

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 05.10.2016

    * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpukt "Lernen" wird nicht zwischen Primar- und Sekundarstufe unterschieden.

    Unterrichtsangebot Primarstufe und Sekundarstufe I*

    FachJahrgangsstufe
    12345678910
     
    Biologiexxxxxx
    Chemiexxxx
    Deutsch oder Deutsch/Kommunikationxxxxxx
    Englischxxxxxx
    Evangelischer Religionsunterrichtxxxxxx
    Französischxxxxxx
    Geografiexxxxxx
    Geografie, bilingualxxxx
    Geschichtexxxxxx
    Geschichte, bilingualx
    Informatikxx
    Kunstxxxxxx
    Lateinxx
    Lebensgestaltung-Ethik-Religionskundexxxxxx
    Mathematikxxxxxx
    Musikxxxxxx
    Physikxxxxx
    Politische Bildungxxxxxx
    Russischxxxx
    Spanischxxxx
    Sportxxxxxx
    Wirtschaft-Arbeit-Technikxxxxx

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 05.10.2016

    * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpukt "Lernen" wird nicht zwischen Primar- und Sekundarstufe unterschieden.

    Kurse in der Sekundarstufe II

    Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

    Anzahl der Leistungskurse bzw. Kurse auf erhöhtem Anforderungsniveau (Kopie 1)

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
    Jahrgangs-
    stufe
    13
     
    Biologie22-
    Chemie22-
    Deutsch oder Deutsch/Kommunikation55-
    Englisch44-
    Französisch11-
    Geografie21-
    Geschichte11-
    Geschichte, bilingual11-
    Kunst12-
    Mathematik55-
    Physik22-

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 05.10.2016

    Anzahl der Grundkurse bzw. Kurse auf grundlegendem Anforderungsniveau (Kopie 1)

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
    Jahrgangs-
    stufe
    13
     
    Biologie22-
    Chemie22-
    Darstellendes Spiel11-
    Deutsch oder Deutsch/Kommunikation23-
    Englisch11-
    Französisch22-
    Geografie22-
    Geschichte33-
    Informatik21-
    Kunst23-
    Latein11-
    Mathematik34-
    Musik12-
    Physik22-
    Politische Bildung/Wirtschaftslehre21-
    Psychologie12-
    Pädagogik11-
    Russisch11-
    Spanisch22-
    Sport55-

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 05.10.2016

    Kurse gemäß § 8 Absatz 5 GOSTV 2009 (Kopie 1)

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
    Jahrgangs-
    stufe
    13
     
    Seminarkurse67-

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 05.10.2016

    Anzahl der Leistungskurse bzw. Kurse auf erhöhtem Anforderungsniveau

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
     
    Biologie22
    Chemie22
    Deutsch oder Deutsch/Kommunikation55
    Englisch44
    Französisch11
    Geografie21
    Geschichte11
    Geschichte, bilingual11
    Kunst12
    Mathematik55
    Physik22

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 05.10.2016

    Anzahl der Grundkurse bzw. Kurse auf grundlegendem Anforderungsniveau

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
     
    Biologie22
    Chemie22
    Darstellendes Spiel11
    Deutsch oder Deutsch/Kommunikation23
    Englisch11
    Französisch22
    Geografie22
    Geschichte33
    Informatik21
    Kunst23
    Latein11
    Mathematik34
    Musik12
    Physik22
    Politische Bildung/Wirtschaftslehre21
    Psychologie12
    Pädagogik11
    Russisch11
    Spanisch22
    Sport55

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 05.10.2016

    Kurse gemäß § 8 Absatz 5 GOSTV 2009

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
     
    Seminarkurse67

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 05.10.2016

    Angewandte Lehr- und Lernformen

    Folgende Lehr- und Lernformen werden über die täglich praktizierten hinaus angewandt:

    --- keine Eingabe durch Schule ---

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Angebote zur individuellen Förderung

    • Zielgruppe: ADS; LRS;

      ---

    • Zielgruppe: Förderung Englisch

      Förderkurs;
      Förderunterricht
      Hausaufgabenbetreung

    • Zielgruppe: Förderung Französisch

      Förderunterricht

    • Zielgruppe: Förderung Geografie zur Vorbereitung auf die Teilnahme am bilingualen Unterricht

      Förderkurs

    • Zielgruppe: Förderung Mathematik

      Förderkurs;Begabtenförderung
      Förderunterricht
      Hausaufgabenbetreuung

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 05.10.2016

    Angebote für Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf

    • Zielgruppe: Förderschwerpunkt Lernen

      1 Schüler/in(nen) der Jahrgangsstufe(n) 9

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 05.10.2016

    Arbeitsgemeinschaften

    werden geleitet von:
    AktivitätLehrer/in der SchuleSchüler/inAußerschulischem Partner
     
    AG Aktiv kreati - kreativ Aktivx
    AG Biologisches Gärtnernx
    AG Gymnastik/Tanzx
    AG Homepage/Webdesignx
    AG Kleine Spiele mit u. ohne Ballx
    AG LeichtathletikHerr Kokoschko
    AG Robotik/Legox
    AG Theater spielenx
    AG Tischtennisx
    AG Trommeln Mamanjoox
    AG Volleyballx
    Chorx
    Schülerbandx

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 05.10.2016

    Maßnahmen zur Berufs- und Studienorientierung*

    - Schülerbetriebspraktikum in Jahrgangsstufe 9 - für 2 Wochen,
    - Orientierungspraktikum in Jahrgangsstufe 12 - für 1 Woche - vielfältige Informationsveranstaltungen zur Studienorientierung
    -Zusammenarbeit mit kommunalen, regionalen Einrichtungen, Betrieben zur Steigerung des Zusammengehhörigkeitsgefühles sowie Bereicherung des Schulalltages.

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 05.10.2016


    Schulische Angebote zur Studien- und Berufsorientierung*

    • Seminarkurs Berufs-u. Studienorientierung Jgst. 11 und 12
      In Kooperation mit:

      - Keine Angaben -

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 05.10.2016

    * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpunkt "geistige Entwicklung" bezieht sich das Merkmal auf Maßnahmen zum selbständigen Leben und Arbeiten.

    Schulgebäude

    Die Schule verfügt über folgende Einrichtungen für behinderte Menschen:

    parken Ein Behindertenparkplatz ist nicht vorhanden.
    Zugang Ein behindertengerechter Zugang ist vorhanden.
    Aufzug Ein Aufzug ist nicht vorhanden.
    Toiletten Behindertengerechte Toiletten sind vorhanden.

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 05.10.2016

    Unterrichtsräume, Fachräume etc.

    Die Schule nutzt bzw. verfügt über ...
    RaumartAnzahl
     
    Allgemeine Unterrichtsräume29
    Fachräume für den sprachlich-künstlerischen Bereich2
    Fachräume für den mathematisch-naturwissenschaftlichen Bereich4
    Fachräume für den gesellschaftswissenschaftlichen Bereich0
    PC-Kabinette4
    Räume für therapeutische Angebote / Kleingruppenförderung1
    Räume mit ausschließlich außerunterrichtlicher Nutzung1
    Mensa / Cafeteria / Speiseraum1

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 05.10.2016

    Sportstätten

    Die Entfernung vom Stammgebäude zur Sporthalle betrügt: < 250 m
    Die Schule nutzt bzw. verfügt über eine eigene Sporthalle.

    Die Entfernung vom Stammgebäude zur Sportfreifläche beträgt: < 250 m
    Die Schule nutzt bzw. verfügt über eine eigene Sportfreifläche.

    © GeoBasis-DE/LGB 2011 und EduGis-BB

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 05.10.2016

    Computerausstattung

     Durchschnittliche Anzahl von Schülerinnen und Schülern
     
    pro Computer8.4
    pro Computer mit Internetzugang10.8

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 05.10.2016


    Schulbibliothek

    Die Schule verfügt über eine eigene Schulbibliothek.

    Die Schule ist eine Kooperation mit einer öffentlichen Bibliothek eingegangen.

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 05.10.2016

    Schulprogramm*

    Die Schulkonferenz hat das Schulprogramm am 02.01.2003 verabschiedet.

    (Link zum Schulprogramm)

    Die pädagogischen Grundorientierungen der Schule sind:
    Für den Unterricht:

    Wir holen die Kinder dort ab, wo sie stehen.
    Wir ermutigen die Kinder und unterstützen sie in ihrer Selbstständigkeit.
    Wir erzielen hohe Fachkompetenz durch fachübergreifendes Lernen, moderne Lehr-und Lernmittel sowie Unterrichtsmethoden.
    Wir sehen Disziplin im Unterricht als Voraussetzung für erfolgreiches Lernen.

    Für das Schulleben:

    Ist geprägt von Weltoffenheit, Kreativität und der Gestaltung einer erlebnisreichen Schulzeit, enger Zusammenarbeit zwischen Elternhaus und Schule.

    Für Kooperation und Partizipation:

    Zusammenarbeit mit kommunalen, regionalen Einrichtungen, Betrieben zur Steigerung des Zusammengehörigkeitsgefühles sowie Bereicherung des Schulalltages.
    Enge Zusammenarbeit mit Partner aus Frankreich zur Arbeit am AbiBac-Programm

    Für das Schulmanagement:

    Teamarbeit bei der Leitung / Planung der täglichen pädagogischen Arbeit unter Einbeziehung der Eltern.
    Gute Zusammenarbeit mit der Schulaufsicht / Schulträger sowie Kommune und den umliegenden Grundschulen.

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 05.10.2016

    Im Vordergrund stehen die folgenden vier Entwicklungsschwerpunkte (aus den Aspekten a) bis h) in 5.3 des Rundschreibens "Schulprogrammarbeit im Land Brandenburg")

    a) Hohe Unterrichtsqualität in Einheit mit der Entwicklung sozialer Kompetenz.
    b) Ganztagsschule zur Förderung von Begabungen, zum Niveauausgleich, Interesse für Neigungen.
    c) Entwicklung von Lerntechniken und Fähigkeiten zum wissenschaftlichen Arbeiten.
    d) Entwicklung von Toleranz gegenüber Menschen mit Handicaps, gegenüber anderen Kulturen, Religionen, Lebensweisen.
    e) Interesse an der französischen Sprache und am Erweb des AbiBacwecken
    f) Leitbild der Schule

    Verantwortlichkeitsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 05.10.2016

    Schulvisitation

    Beteiligung an Schul- und Modellversuchen bzw. -vorhaben

    Verantwortungsbereich: Land Brandenburg / Schule / Schulträger
    Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

    Regelmäßig stattfindende Schulveranstaltungen

    Abiball, Neujahrsempfang der Schulleiterin, Mathematikolympiade, Geografieolympiade,
    das große Fremdsprachenfest "Polyglotta", Heinitz-Volleyball-Turnier, weihnachtliches Krippenspiel,
    Benefizkonzert, feierliche Schuljahrseröffnung
    22. Januar - Jahrestag des Elysee-Vertrags
    Übergabe der AbiBac - Zeugnisse

    Zusammenarbeit mit Eltern

    (Z.B. Elternschule, Elterncafe, Elternstammtisch)

    schulische Gremien

    Schülerzeitung

    - keine Angabe -

    Schülerradio

    - keine Angabe -

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 05.10.2016

    Schulförderverein

    Förderverein des Gymnasiums Rüdersdorf e.V. (Kontakt: www.heinitz-gymnasium.de)

    - Unterstützung von Schülern aus sozial schwachen Familien.
    - Basketballanlage auf dem Hof
    - Musikanlage
    - Schränke für die Bibliothek
    - Unterstützung von Schulveranstaltungen

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 05.10.2016

    Schulpartnerschaften und Kooperationen

    • Kooperation mit Sportvereinen
      • Glück Auf Rüdersorf

        Kraftsport, Schach

      • Hennickendorfer Handballclub

        Handball

      • MSV Rüdersdorf

        Fussball

      • RVK Ruderverein Rüdersdorf

        Rudern

      • VSG Einheit Rüdersdorf

        Volleyball

      Schwerpunkte der Fortbildung in diesem Schuljahr (einschl. schulinterne Lehrerfortbildung)

      - Erarbeitung Schulinternes Curriculum
      - Implementierung neuer Rahmenlehrpläne

      Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 05.10.2016

      Beiträge von Lehrkräften der Schule zu Fortbildungs- und Beratungsangeboten (z. B. Fachberater/in, Veranstalter/in von Fachtagungen etc.)

      - Frau Auerbach, Frau Hartmann: Mediatoren

      Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 05.10.2016

      Zentrale Prüfungen Jahrgangsstufe 10

      Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

      Zentrale Prüfungen / Jahrgangsstufe 10 im Schuljahr 2016/2017

      Durchschnittswerte der Prüfungsergebnisse (Notenskala 1-6) im Landesvergleich der Schulform.
      FachKursartSchul-
      durchschnitt
      Landes-
      durchschnitt
       
      DeutschSchule insgesamt2.83.1
      Deutschohne Fach- und Leistungsdifferenzierung2.83.1
      MathematikSchule insgesamt3.13.0
      Mathematikohne Fach- und Leistungsdifferenzierung3.13.0

      Verantwortungsbereich: Schule
      Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

      Durchschnittswerte der Prüfungsergebnisse (Notenskala 1-6) im Landesvergleich der Schulform.
      FachKursartSchul-
      durchschnitt
      Landes-
      durchschnitt
       
      DeutschSchule insgesamt2.83.1
      MathematikSchule insgesamt3.13.0

      Verantwortungsbereich: Schule
      Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

      Zentrale Abiturprüfungen

      Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

      Zentrale Prüfungen / schriftliche Abiturprüfungen im Schuljahr 2016/2017

      Durchschnittswerte der Prüfungsergebnisse in ausgewählten Fächern im Landesvergleich (Punkteskala 0-15)

      FachKursartSchul-
      durchschnitt
      Landes-
      durchschnitt
       
      --- keine Angaben ---

      Verantwortungsbereich: Schule
      Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

      Erreichter Schulabschluss (Jahrgangsstufe 10)

      Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

      Erreichter Schulabschluss (Jahrgangsstufe 10)

      AbschlussAnzahl absolutin Prozent
       
      ohne Abschluss00
      Berufsbildungsreife00
      Erweiterte Berufsbildungsreife00
      Fachoberschulreife32.8
      Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe10397.2
      Summe106100

      Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

      Erreichter Schulabschluss (Jahrgangsstufe 10)

      im Landesvergleich der Schulform
      AbschlussAnzahl absolutin ProzentLand in
      Prozent
       
      ohne Abschluss000
      Berufsbildungsreife000.8
      Erweiterte Berufsbildungsreife000
      Fachoberschulreife32.81.1
      Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe10397.298
      Summe106100100

      Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

      Wiederholer

      ---0 Wiederholer (einschließlich Schüler mit längerer Verweildauer in FLEX-Klassen). Das sind 0.0% bezogen auf die Gesamtschülerzahl.

      Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

      Teilnahme an Wettbewerben

      Name des WettbewerbsBeteiligung durch SchuleBeteiligung durch Schülerinnen und SchülerErgebnisse
       
      BundesfremdsprachenwettbewerbxxSieger und Sonderpreis
      Jugend trainiert für OlympiaxxSieger im Landesfinale
      MathematikolympiadexxSiger im Landesfiliale

      Verantwortungsbereich: Schule
      Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 05.10.2016

      Absicherung des Unterrichts

      Ausfallstatistik

      Schuljahr 2016/2017Werte der SchuleLandeswerte
      (Gymnasium)
       
      2. HalbjahrPRS1S2PRS1S2
      lt. Stundenplan zu erteilendes Stundensoll der Lehrkräfteabs.130212159844239113841284438202
      in % 100 100 100 100 100 100
      Zur Vertretung anfallende Unterrichtsstunden (möglicher Ausfall) insgesamtin %10.9116.9109.87.8
      davon wegen:      
       Krankheit der Lehrkraft5.36.63.85.45.84.4
       schulorganisatorische Gründe¹2.92.41.93.93.53.2
       elementare Ereignisse2.721.20.20.20
       sonstige Gründe0000.50.30.2
      vertretene Unterrichtsstunden (verhinderter Ausfall) insgesamtin %10.76.72.88.67.45.7
      davon wegen:      
       Schulorganisatorische Aufgaben0.91.920.91.33.9
       davon durch:      
        Zusammenlegen von Klassen00000.10
        Zusammenlegen von Kursen/Gruppen0.81.700.50.30.3
        selbständige Schülerarbeit/Studienaufgaben0.20.320.30.93.6
       Anordnung von Mehrarbeit8.73.40.31.30.90.2
       Nutzung der Vertretungsreserve²0.81.20.45.54.10.9
       Vertretungseinsatz von Referendaren0.30.10.10.60.60.5
       Nutzung des Vertretungsbudget (Einstellungen) und sonstige Maßnahmen0000.40.60.2
      ersatzlos ausgefallene Unterrichtsstunden insgesamtin %0.24.34.11.32.42.1

      Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

      Schuljahr 2016/2017Werte der SchuleLandeswerte
      (Gymnasium)
       
      1. HalbjahrPRS1S2PRS1S2
      lt. Stundenplan zu erteilendes Stundensoll der Lehrkräfteabs.10669769691432181690271409245
      in % 100 100 100 100 100 100
      Zur Vertretung anfallende Unterrichtsstunden (möglicher Ausfall) insgesamtin %8.610.58.399.28.1
      davon wegen:      
       Krankheit der Lehrkraft3.26.24.85.25.84.8
       schulorganisatorische Gründe¹3.82.52.23.12.93
       elementare Ereignisse0000.10.10
       sonstige Gründe1.71.81.30.70.30.3
      vertretene Unterrichtsstunden (verhinderter Ausfall) insgesamtin %6.76.63.67.66.75.6
      davon wegen:      
       Schulorganisatorische Aufgaben0.31.53.20.81.14.1
       davon durch:      
        Zusammenlegen von Klassen0000.10.10
        Zusammenlegen von Kursen/Gruppen0.3100.40.20.3
        selbständige Schülerarbeit/Studienaufgaben00.43.20.30.83.9
       Anordnung von Mehrarbeit2.91.60.11.51.20.4
       Nutzung der Vertretungsreserve²33.10.14.53.30.6
       Vertretungseinsatz von Referendaren0.50.50.20.50.40.3
       Nutzung des Vertretungsbudget (Einstellungen) und sonstige Maßnahmen0000.30.60.2
      ersatzlos ausgefallene Unterrichtsstunden insgesamtin %23.94.61.42.52.5

      Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

      1. ... Schulorganisatorische Gründe können durch die Wahrnehmung anderer Aufgaben (z. B. Einsatz von Lehrkräften in Klausuren, Prüfungen in Unterrichtsfächern, Projekttagen, Betreuung im Praktikum usw.), die Teilnahme an Schulfahrten oder Fort- und Weiterbildungen und durch die Inanspruchnahme von Sonderurlaub eintreten
      2. ... Die Nutzung der Vertretungsreserve beinhaltet die Aufhebung von zusätzlichem Teilungs-, Förder und Wahlunterricht (Veranstaltungen, die für den Fall vorgesehen sind, dass Stunden der Vertretungsreserve für den eigentlichen Zweck nicht beansprucht werden) und die personengebundene Vertretungsreserve.


      Impressum | Druckversion