Logo Schulportraits

Evangelische Johanniter-Schulen Wriezen - Gymnasium anerkannte Ersatzschule
Wriezen

Schulprogramm

Die Schulkonferenz hat das Schulprogramm am 01.08.2007 verabschiedet.

Die pädagogischen Grundorientierungen der Schule sind:
Für den Unterricht:

Neben klassischen "frontalen" Lernformen gehören offene Lernformen wie Freiarbeit, Stationsarbeit, Wochenplanarbeit, fächerübergreifender Unterricht zum Schulalltag.
Projektlernen wird als methodischer Schwerpunkt entwickelt.
Das unterrichtliche Angebot in den Fremdsprachen ist profiliert: Die erste Fremdsprache Englisch (ab Klasse 3) wird in der Sekundarstufe I fortgeführt. Ergänzend kommen in der 7. Jahrgangsstufe Spanisch und Latein hinzu.
Eine verlässlich stattfindende Aufgabenbetreuung und individuelle Fördermaßnahmen stärken die Schulleistungen. Dazu ist besonders im Mittagsband und am Nachmittag Zeit eingeplant.
Trotz dieser Schwerpunktsetzung wird auch der musisch-ästhetische Lernbereich Angebote zum Instrumentalunterricht sowie Chor- und Theaterarbeit enthalten.

Für das Schulleben:

Die Schule will die Freiheit, Gemeinschaft und Verantwortung erkennen lassen, zu denen Jesus Christus befreit. Ziel der schulischen Erziehung ist es, mit den Schülerinnen und Schülern die christliche Verantwortung für Frieden, Gerechtigkeit und Bewahrung der Schöpfung zu entdecken und auf vielfältige Weise zum Bestandteil der persönlichen Lebensorientierung zu machen.
Der Respekt vor der Würde jedes Einzelnen ist Kennzeichen des Schullebens. Das Verhältnis von Lehrerinnen und Lehrern und Schülerinnen und Schülern ist auf Partnerschaft hin angelegt. Die Schule ist ein Ort gemeinsamen Lebens, für den sich Lehrer, Schüler und Eltern verantwortlich fühlen.
Die Schüler sollen in der Schulgemeinschaft, aber auch durch soziales Engagement außerhalb der Schule, christliche Nächstenliebe als den Grundpfeiler jeder Gemeinschaft kennen und ausüben lernen.

Für Kooperation und Partizipation:

Die Zusammenarbeit mit außerschulischen Kooperationspartnern findet ihren Niederschlag in der gemeinsamen Gestaltung von Projektunterricht zum Beispiel im Rahmen des Stephanus-Projektes, das für die Schüler der Jahrgangsstufen 7 und 8 in Zusammenarbeit mit der Stephanus-Stiftung Bad Freienwalde und dem Haus Bergamotte der Diakonie Wriezen durchgeführt wird. Hier machen die Teilnehmer wichtige sozialdiakonische Erfahrungen, die für ihr weiteres Leben und für das Zusammenleben an unserer evangelischen Schule von Bedeutung sind.

Für das Schulmanagement:

- Keine Angaben -

Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 18.03.2019

Im Vordergrund stehen die folgenden vier Entwicklungsschwerpunkte (aus den Aspekten a) bis h) in 5.3 des Rundschreibens "Schulprogrammarbeit im Land Brandenburg")

- Unterrichtsentwicklung
- evangelisches Profil
- Inklusion

Verantwortlichkeitsbereich: Schule
Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 18.03.2019



Impressum | Datenschutz | Druckversion