Logo Schulportraits

Oberschule "Am Wehlenteich" Lauchhammer
Lauchhammer

Schulprogramm

Die Schulkonferenz hat das Schulprogramm am 30.06.2008 verabschiedet.

Die pädagogischen Grundorientierungen der Schule sind:
Für den Unterricht:

Wir lehren mit dem Ziel, leistungsbreite und motivierte Schüler mit Zukunftschancen aus der Schule zu entlassen, die mit dem notwendigen Allgemeinwissen ausgerüstet sind. Dazu werden umfangreiche Fortbildungen genutzt. Schüler lernen mit dem Ziel, mit Kopf, Hand und Wirklichkeitsverständnis die Anforderungen in der Berufs- und Arbeitswelt bewältigen zu können. Nach unserem Motto: lebensnah, praxisorientiert, individuell engagiert und sozial integriert, arbeiten Schüler und Lehrkräfte im sinnvollen und zielgerichteten Miteinander.

Für das Schulleben:

Schule ist mehr als Wissensvermittlung und Unterricht.
Wir legen Wert auf einen guten Umgang miteinander. Dazu zählen unter anderem gute Umgangsformen, Toleranz und Konfliktfähigkeit zwischen allen, die an Schule beteiligt sind. Wir lernen und leben Demokratie und Verantwortungsbereitschaft auf der Basis von gegenseitigem Vertrauen. Schule ist ein Ort des Lebens. Wir entwickeln Selbstvertrauen, Phantasie und Kreativität. Wir wollen uns in unserer Schule wohlfühlen.

Für Kooperation und Partizipation:

Unter Mitwirkung von Kooperationspartnern aus Schule, Elternhaus und gesellschaflichem Umfeld
- gestalten wir attraktive Ganztags- und Freizeitangebote, Feste, Feiern und sportliche Höhepunkte
- bereiten wir unsere Schüler kontinuierlich und umfangreich auf das Berufsleben vor
- nutzen wir alle Möglichkeiten des Rechts auf Mitsprache in den Gremien
- arbeiten Organisationsteams in den unterschiedlichsten schulischen Bereichen.

Für das Schulmanagement:

Die Schulleitung sorgt für einen ordnungsgemäßen Ablauf des Schulalltags durch:
- Einhalten geltender Rechtsvorschriften
- Herbeiführen und durchsetzen schulischer Verabredungen und Beschlüsse
- Erstellen von Konzeptionen die auf Qualität von Unterricht und Schule gerichtet sind
- Schaffung von Grundlagen für ein gutes Vertrauensverhältnis in der Schule, mit den Eltern und für die Zusammenarbeit mit anderen außerschulischen Partnern
- Förderung rechtzeitiger Einleitung der Berufsorientierung der Schüler

Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 21.09.2016

Im Vordergrund stehen die folgenden vier Entwicklungsschwerpunkte (aus den Aspekten a) bis h) in 5.3 des Rundschreibens "Schulprogrammarbeit im Land Brandenburg")

- pädagogische Ziele, Schwerpunkte und Organisationsformen im Unterricht, Erziehung, Beratung und Betreuung
- Leitideen und Grundsätze zur Umsetzung der Rahmenlehrplanvorgaben zu einem schuleigenen Lehrplan
einschließlich der Grundsätze zur Leistungsbewertung auf der Grundlage der schulischen Gremienbeschlüsse
- Evaluationskriterien entwickeln, mit denen die Schule schulbezogene oder schulübergreifende Qualitäts-
standards beurteilt
und die Annäherung an die vereinbarten Ziele misst
- Ziele und Formen der Zusammenarbeit mit Schüler und Schülerinnen sowie deren Erziehungsberechtigten
hinsichtlich der gemeinsamen Verantwortung für Bildung und Erziehung finden

Verantwortlichkeitsbereich: Schule
Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 21.09.2016



Impressum | Datenschutz | Druckversion