Logo Schulportraits

Grundschule "Am Kiefernwald"
Spreenhagen

Schulprogramm

Die Schulkonferenz hat das Schulprogramm am 09.01.2012 verabschiedet.

(Link zum Schulprogramm)

Die pädagogischen Grundorientierungen der Schule sind:
Für den Unterricht:

Wir sind eine Schule für ALLE Kinder.
Wir sind eine gesunde Schule, in der sich alle rundherum wolhfühlen.
Die Phase der Anspannung wird dem Alter der Kinder angepasst. Sowohl die Sozialformen des Unterrrichts wie Einzel- Partner- und Gruppenarbeit, Freiarbeit, Projektarbeit, Arbeit an Stationen, Tages- und Wochenplanarbeit als auch die Unterrichtsphasen Erarbeitung, Übung, Wiederholung unterliegen der Rhythmisierung im fachverbindenden und fächerübergreifenden Unterricht.
In der täglichen Unterrichtsarbeit wird großer Wert auf die Entwicklung der Kompetenzen (soziale, personale,Sachkompetenz, Methodenkompetenz) gelegt.

Für das Schulleben:

Da uns das Wohlbefinden jedes Einzelnen sehr wichtig ist, legen wir Wert auf einen respektvollen, vertrauensvollen und wertschätzenden Umgang miteinander. Für die Kinder ist die Schule ein eigener Lebensbereich. Sie erfüllen in diesem nicht nur die Pflichten und Erwartungen, sondern sollen sich als Persönlichkeiten weiterentwickeln und wohlfühlen.
Die Lehrer pflegen einen regelmäßigen Kontakt zu den Eltern.
Die Kinder gestalten ihre Schule mit, indem sie in die Klassenraumgestaltung, in die Planung von Klassenfahrten und sonstigen Veranstaltungen miteinbezogen werden.

Für Kooperation und Partizipation:

Die Zusammenarbeit mit allen Kooperationspartnern unserer Schule ist uns sehr wichtig.
Um diese Zusammenarbeit stets zu vertiefen, hospitieren die Lehrerinnen in der Kita, besuchen die zukünftigen Schulanfänger die Schnupperstunden in der Schule, nutzen wir die außerschulischen Partner, gestalten Programme zu den Seniorenweihnachtsfeiern und Dorffesten, stellen wir Schülerarbeiten im Schulhaus und in öffentlichen Einrichtungen aus, laden zum "Tag der offenen Tür" ein, nehmen an Wettbewerben außerhalb der Schule teil.
Unsere tägliche Lesezeit wird täglich durch Lesepaten (Bürger der Ortes, Eltern, Großeltern,...) unterstützt.

Für das Schulmanagement:

Pflege der stetigen Zusammenarbeit mit den Institutionen des Ortes, den Eltern und Kooperationspartnern.
Die Rhythmisierung des Schulalltages, indem Blockunterricht durchgeführt wird, individuelle Lernzeiten, Projektarbeit eingerichtet wurden und eine feste tägliche Lesezeit für alle Schülerinnen und Schüler stattfindet.
Organisiation der Unterrichtsarbeit, der Gestaltung des Schullebens.
Es werden jährliche Gespräche mit den Lehrerinnen unserer Schule geführt, um so zu garantieren, dass die Qualität unserer Arbeit stetig weiter entwickelt wird.
Durch kollegiale und beratende Hospitationen wird der Austausch untereinander angeregt und gewährleistet.

Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 08.01.2020

Im Vordergrund stehen die folgenden vier Entwicklungsschwerpunkte (aus den Aspekten a) bis h) in 5.3 des Rundschreibens "Schulprogrammarbeit im Land Brandenburg")

pädagogische Ziele, Schwerpunkte und Organisationsformen in Unterricht, Erziehung, Beratung und Betreuung,
Leitideen und Grundsätze zur Umsetzung der Rahmenlehrplanvorgaben zu einem schuleigenen Lehrplan einschließlich der Grundsätze zur Leistungsbewertung auf der Grundlage der schulischen
Gremienbeschlüsse,
Ziele und Formen der Zusammenarbeit mit Schülerinnen und Schülern sowie deren Erziehungsberechtigten hinsichtlich der gemeinsamen Verantwortung für Bildung und Erziehung,
Rahmenbedingungen, Ziele und Inhalte der Zusammenarbeit mit außerschulischen Kooperationspartnern,

Verantwortlichkeitsbereich: Schule
Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 08.01.2020



Impressum | Datenschutz | Druckversion