Logo Schulportraits

Astrid-Lindgren-Grundschule
Frankfurt (Oder)

Schulprogramm

Die Schulkonferenz hat das Schulprogramm am 30.09.2002 verabschiedet.

(Link zum Schulprogramm)

Die pädagogischen Grundorientierungen der Schule sind:
Für den Unterricht:

- spannendes und entspannendes Lernen
- Vermittlung von Kompetenzen und Strategien
- Erhöhung von Selbständigkeit und Selbsttätigkeit

Für das Schulleben:

Wir wollen eine anregende Lernumgebung, in der sich alle Beteiligten durch einen offenen
und respektvollen Umgang miteinander wohl fühlen.
Vereinbarte Regeln, die durch Schüler, Lehrer und Eltern gemeinsam erarbeitet wurden,
sowie altersgemäße Rituale dienen als Unterstützung.

Für Kooperation und Partizipation:

Die Zusammenarbeit mit den Eltern wird an unserer Schule sehr geschätzt, denn sie vergrößert
die Transparenz der Arbeit in der Schule und schafft Vertrauen.
Sie findet in vielen Bereichen des Schullebens statt.

Für das Schulmanagement:

Evalution und Fortschreibung des Schulprogrammes

Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 04.03.2019

Im Vordergrund stehen die folgenden vier Entwicklungsschwerpunkte (aus den Aspekten a) bis h) in 5.3 des Rundschreibens "Schulprogrammarbeit im Land Brandenburg")

Ziel unserer Grundschule ist die Erziehung der Kinder zur Verantwortung für sich selbst und für andere, zur Selbständigkeit und Toleranz auf der Basis guter Schulbildung.

Damit das Lernen unseren Schülern Spaß macht und ihr Selbstvertrauen wächst, organisieren wir allen Kindern immer wieder Lernerfolge, sehen wir jeden Schüler als Gesamtpersönlichkeit und in seiner Individualität.

So begleiten wir jeden Schüler unter Beachtung seines erreichten Entwicklungsstandes, seines Lerntempos, seiner Belastbarkeit und seiner augenblicklichen Verfassung.

Verantwortlichkeitsbereich: Schule
Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 04.03.2019



Impressum | Datenschutz | Druckversion