Logo Schulportraits

Drei-Seen-Schule Grundschule Lindow (Mark)
Lindow (Mark)

Schulprogramm

Die Schulkonferenz hat das Schulprogramm am 01.06.2011 verabschiedet.

Die pädagogischen Grundorientierungen der Schule sind:
Für den Unterricht:

Vorhandene Konzeptionen werden evaluiert. Neue Entwicklungsrichtungen werden diskutiert.

- großen Wert auf soziale Lernformen legen, Schüler zur Gruppenführung /Einordnung befähigen
- stets Möglichkeiten der Differenzierung bei Unterrichtsstoffplanung prüfen / nutzen
- Schüler zum zusammenhängenden Sprechen erziehen
- Fachbegriffe von Fachlehrern rechtschreiblich absichern
- in allen Fächern auf das sinnerfassende Lesen achten udn jeden Schüler dazu befähigen
- Schüler besitzen Fertigkeiten im Umgang mit Lehrbüchern, Lexika und neuen technischen Unterrichtsmitteln,
um sich selbstständig Wissen anzueignen /zu überprüfen

Für das Schulleben:

- Kinder sollen ihre Schule stärker als Lebensraum erfahren
- vielfältige Unterrichts- und AG-Angebote, Wettstreite und Feste zur Entwicklung und zum Weiterausbau der
persönlichen Kompetenzen

Für Kooperation und Partizipation:

Zusammenarbeit mit MJA, Bibliothek, verschiedenen Vereinen wie z. B. ESTAruppin e.V.,

Für das Schulmanagement:

- Entwicklung der Schule als Lebensraum
- transparentes Arbeiten zwischen Schülern, Eltern, Lehrern und allen Kooperationspartnern entwickeln
- Einbeziehung aller Kollegen in den Entwicklungsprozess der Schule
- langfristige Zusammenarbeit mit der KITA vor der Einschulung
- Verstärkung der Zusammenarbeit mit dem Hort
- Einbeziehung weiterer gesellschaftlicher Einrichtungen (MJA, ESTA, Lebenshilfe e.V.)
- stärkere Einbeziehung der Kinder in die Gestaltung des Schullebens

Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 28.02.2018

Im Vordergrund stehen die folgenden vier Entwicklungsschwerpunkte (aus den Aspekten a) bis h) in 5.3 des Rundschreibens "Schulprogrammarbeit im Land Brandenburg")

Pädagogische Leitgedanken
Grundschule "August Fischer" Lindow
An unserer Schule legen wir Wert …

- auf einen abwechslungsreichen, handlungsorientierten und differenzierten Unterricht, der durch Methodenvielfalt geprägt ist.
- auf die transparente Gestaltung der "Schule als Lebens-, Lern- und Erfahrungsraum" zur Unterstützung einer umfassenden Persönlichkeitsbildung.
- darauf, dass Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer, Eltern, Hort und Kooperationspartner das schulische Leben und Lernen gemeinsam gestalten.
- auf einen freundlichen, respektvollen udn verantwortungsvollen Umgang der kleinen und großen Leute. Konflikte lösen wir gemeinsam.
- auf eine gesunde Entwicklung unserer Kinder, ihre Gesunderhaltung und Gesundheitsförderung.

Verantwortlichkeitsbereich: Schule
Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 28.02.2018



Impressum | Datenschutz | Druckversion