Logo Schulportraits

Grundschulzentrum Robert Reiss Bad Liebenwerda
Bad Liebenwerda

Schulprogramm

Die Schulkonferenz hat das Schulprogramm am 27.09.2012 verabschiedet.

(Link zum Schulprogramm)

Die pädagogischen Grundorientierungen der Schule sind:
Für den Unterricht:

4.2 Schülerinnen und Schüler lernen motiviert und anstrengungsbereit

Maßnahmen:
? Kinder und Lehrer begegnen sich wertschätzend, sie werden dort abgeholt, wo sie stehen (leistungsbezogen)
? Lehrer arbeiten mit transparenten Leistungsanforderungen und Lernkontrollen
? Lehrer und Erzieher unterstützen den Lernprozess aktiv und geben regelmäßig Leistungsrückmeldung
? Anerkennung der individuellen Möglichkeiten und Grenzen
? im Mittelpunkt steht das individuelle Leistungsvermögen des Kindes
? Entwicklung einer Kultur, die Fehler zulässt und Fehler als Chance betrachtet
? Arbeit mit Lob und Anerkennung
? Freude auf Wissenserwerb fördern
? regelmäßige Leistungsinfos an die Eltern


4.3 Schülerinnen und Schüler verfügen über Fach- und Methodenkompetenzen

Maßnahmen:
? Umsetzung der schulinternen Rahmenlehrpläne
? regelmäßige Fortschreibung und Aktualisierung der schulinternen Rahmenlehrpläne
? effektive Auslastung der Unterrichtszeit
? Vermittlung und Anwendung versc...

Für das Schulleben:

3.1 Leitbild der Schule

Vom Leitbild der Stadt Bad Liebenwerda ?Gesund leben, gesund werden, gesund bleiben? abgeleitet, gilt für unsere Schule der Slogan ?Lernen, Gesundheit und Fleiß ? mit Spaß in der Grundschule Reiss?.
Gesunde Lebensweise muss den Kindern als bewusste Handlungsweise im täglichen Leben vermittelt werden. Der Schulalltag soll den Kindern stets die Möglichkeit geben, nach dem Leitbild zu lernen, zu leben und zu handeln.

Außerdem handeln wir im Unterricht und auch innerhalb des Ganztages nach dem Grundsatz
?Lernen mit Kopf, Herz und Hand?.

Für Kooperation und Partizipation:

2.7 Schulische Partner

Zusammenarbeit mit den Kindertagesstätten des Einzugsgebietes der Schule

? gemeinsame Vorbereitung der Vorschule
? Kennenlernen des Unterrichts in einer 1. Klasse mit den Vorschülern
? Verbindungslehrer besuchen die Kitas und informieren sich über die Vorschüler
? Erzieherinnen und Vorschullehrer unterstützen die Schulleitung bei der Zurückstellungsentscheidung

Zusammenarbeit mit der Reiss Büromöbel GmbH

? Unterstützung der Firma bei Veranstaltungen durch Programme der Schüler
? Firma hilft bei der Ausstattung mit Schränken und Regalen sowie Computertischen

Zusammenarbeit mit Betrieben der Region

? verschiedene Betriebe sind in die Lieferung der Lebensmittel für das gesunde Schulfrühstück eingebunden und bieten Rabatte

Zusammenarbeit mit der Robert - Reiss - Oberschule

? Oberschüler studieren Programme ein, die von Grundschülern besucht werden können.
? Grundschüler besuchen die Oberschule, um den Berufsfeldorientierten Unterricht...

Für das Schulmanagement:

2.3 Schulmanagement

? wöchentliche Beratung mit Schulleitung, Hortleiterin und Schulträger
? Zusammenarbeit zwischen Lehrern und Erziehern wird gefördert
? tägliche kurze Absprachen der Schulleitung mit Sozialpädagogen/Innen zur aktuellen Situation
? Teamberatungen zum regelmäßigen Informationsaustausch nach Bedarf (3 Teams: Jgst. 1/2, 3/4 und 5/6)
? Teambildung auf Jahrgangsstufenbasis zur Absprache von Unterrichtsgestaltung
? Beratung der Teamleiter mit der Schulleitung
? Teambildung für Erstellung und Fortschreibung von Konzepten
? Konzeptgruppe Ganztag
? Offenheit und Transparenz von Entscheidungen im Kollegium
? offene und transparente Diskussion von Problemen
? Es wird Wert auf eine kollegiale Arbeitsatmosphäre und Unterstützung bei der Organisation gemeinsamer Veranstaltungen gelegt.
? Alle Kollegen haben einen Verantwortungsbereich, in welchem sie selbstständig arbeiten und die Ergebnisse gegenüber der Schulleitung darstellen.
? Schulinterne Aufgaben werden g...

Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 09.01.2020

Im Vordergrund stehen die folgenden vier Entwicklungsschwerpunkte (aus den Aspekten a) bis h) in 5.3 des Rundschreibens "Schulprogrammarbeit im Land Brandenburg")

3.2 Schwerpunkte

Folgende Bildungs- und Erziehungsschwerpunkte sind dabei umzusetzen
? gegenseitige Achtung, Hilfe und Unterstützung, freundlicher Umgang aller in der Schule
? Einhaltung von Regeln und Normen, die gemeinsam mit den Kindern erarbeitet werden
? Behandlung gesundheitlicher Themen in vielen Unterrichtsfächern
? Einnahme der Mahlzeiten in ruhiger Atmosphäre
? tolerantes Verhalten gegenüber allen Kindern, gleich welcher Herkunft oder Handicaps

Vermittlung folgender Werte
? jeder trägt zu einem guten Schulklima bei
? das einzelne Kind wird in seiner Einzigartigkeit gesehen und gefördert
? Erziehung zu angemessener Konfliktfähigkeit
? Erziehung zu Friedfertigkeit und zur Ächtung jeder Form von Gewalt
? Erziehung zur Selbstständigkeit und eigenverantwortlichem Handeln

Gemeinsam mit Eltern, als unsere wichtigsten Partner in Bildungs- und Erziehungsfragen, den Kindern sowie allen Personen, die als Partner Anteil an der Bildung und Erziehung unserer Kinder h...

Verantwortlichkeitsbereich: Schule
Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 09.01.2020



Impressum | Datenschutz | Druckversion