Logo Schulportraits

Grundschule Prieros
Heidesee/OT Prieros

Schulprogramm

Die Schulkonferenz hat das Schulprogramm am 29.09.2014 verabschiedet.

(Link zum Schulprogramm)

Die pädagogischen Grundorientierungen der Schule sind:
Für den Unterricht:

- Wir pflegen einen freundlichen Umgang miteinander, üben Toleranz und Hilfsbereitschaft und lernen in einer
kindgerechten und lebensnahen Umgebung.
- Es werden alle zur Verfügung stehenden Möglichkeiten genutzt, um den Lernprozess anschaulich, inte-
ressant und abwechslungsreich zu gestalten.
- Unsere Schüler erwerben eine solide Grundbildung und eignen sich verschiedene Lerntechniken an, die
das Lernen erleichtern und ihre Selbständigkeit entwickeln.
- Wir unterstützen, fordern und fördern die Kompetenzentwicklung unserer Schüler in möglichst vielen
Bereichen. Das Lesen gehört zur Schlüsselkompetenz; wir sind eine lesefreundliche Schule (Antolinnut-
zung, Schul- und Fahrbibliothek ...)

Für das Schulleben:

- Schaffung einer angenehmen und vernünftigen Unterrichtsatmosphäre
- fairer, offener, vertrauensvoller Umgang zwischen Schülern und Lehrern
- Förderung der gegenseitigen Achtung, Hilfsbereitschaft, Toleranz und Kritikfähigkeit
- verschiedene schulische Veranstaltungen und Wettbewerbe
- kindgerechte und bewegungsfreudige Pausen- und Freizeitgestaltung
- Wandzeitungen: "An unserer Schule ist was los" mit aktuellen Themen:
Entwicklungsschwerpunkte des Schulprogramms
Arbeitsgemeinschaften
Neigungsunterricht
- Infoecken für Schüler und Eltern: z,B.
Tipps zu Lernmethoden und Hausaufgaben
Grundanliegen der neuen Rahmenlehrpläne und unsere Schlussfolgerungen für die Unterrichtsgestaltung,
Schwerpunkt: Lern- und Arbeitstechniken
- Erziehung und Bildung als Einheit und gemeinsame Aufgabe von Lehrerinnen und Lehrern, Schülerinnen
und Schüler und ihren Erziehungsberechtigten
- harmonische, sachliche Elternarbeit durch gute, fachliche und pädagogische Beratungen

Für Kooperation und Partizipation:

- Die Mitwirkung von Eltern, Lehrern, Schülern und Kooperationspartnern bildet die Grundlage unseres
schulischen Alltages.
- In unserer pädagogischen Hausordnung sind die Vereinbarungen und Zielsetzungen der gemeinsamen
Arbeit aller am schulischen Leben Beteiligten beschrieben und festgelegt.
- Ein Klima des offenen und fairen Miteinanders ermöglicht ein vielfältig und interessant gestaltetes
Schulleben für alle.

Für das Schulmanagement:

- offene Darlegung der pädagogischen Zielstellungen und Erwartungen in den schulischen Konferenzen in
Zusammenarbeit mit Lehrern, Eltern und Schülern
- Motivation des Kollegiums zu großem Engagement für die Schule
- stetiges Interesse und Gesprächsbereitschaft signalisieren
- schulinterne Aufgabenverteilungen und Begleitung bei der Umsetzung (Arbeitsplan)
- Förderung des gesunden Schulklimas durch kooperative Zusammenarbeit zwischen Schulleitung,
Schülern, Eltern und Lehrern
- Mitarbeit an der Erstellung des Schulportraits

Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 20.09.2019

Im Vordergrund stehen die folgenden vier Entwicklungsschwerpunkte (aus den Aspekten a) bis h) in 5.3 des Rundschreibens "Schulprogrammarbeit im Land Brandenburg")

Unser Leitbild lautet: "Gesunde Schule - gemeinsam stark"

Entwicklungsschwerpunkte:

1. Gemeinsam für unsere Schule.
2. Wir zeigen, was wir können.
3. Lesen macht Freude.

Maßnahmen:

Zu Punkt 1

Unser Verhalten wird durch ein freundliches Miteinander geprägt.
Wir kümmern uns um unsere Pflegeobjekte.
Wir halten Sauberkeit im Schulgebäude und auf dem Schulgelände.
Wir nehmen unsere Dienste ernst (Schüleraufsicht / Hasendienst ...).

Zu Punkt 2

Wir arbeiten an der Weiterentwicklung unserer Teamfähigkeit.
Wir gestalten Chorauftritte und präsentieren uns auf unserem jährlichen Adventsbasar.

Zu Punkt 3

Wir bilden Lesepatenschaften.
Wir führen "Antolin" weiter.
Wir führen wieder ein Lesefest durch (nach Qulaifikation in den Klassen)
Wir gestalten einen Tag des Buches und eine Lesenacht.

Verantwortlichkeitsbereich: Schule
Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 20.09.2019



Impressum | Datenschutz | Druckversion