Grundschule Walddrehna
Heideblick/OT Walddrehna

Schulprogramm

Die Schulkonferenz hat das Schulprogramm am 06.11.2017 verabschiedet.

Die pädagogischen Grundorientierungen der Schule sind:
Für den Unterricht:

- Beachtung der Binnendifferg. in den Klassen 1 bis 6
- Leistungsdifferenzierung in den Klassen 5 und 6
- Einarbeitung des Schulprogramms in SIRPL
- Partner- und Gruppenarbeit gezielt einsetzen
- Wochenplanarbeit Kl.1-6
- Eltern in den Unterricht sowie in die außerunterrichtliche Arbeit einbeziehen
- Nutzung außerschulischer Lernorte
- Einsatz der englischen Sprache in möglichst vielen Unterrichtsfächern
- Einsatz von Lernsoftware
-Fortführung Portfolio
- effektive Arbeit in DaZ -Gruppen

Für das Schulleben:

- Einhaltung der Pausen- und Hausordnung
- regelmäßige Ausgestaltung des Schulhauses zu verschiedenen Themen
- ruhige, familiäre Athmosphäre schaffen
- Aushängen von Klassenregeln und Leistungsanforderungen
- Auswertung v.Wettbewerben
- Veröffentlichung der Schulrekorde
- Anbieten von Mittags- und Milchversorgung
- gemeinsame Frühstückspause in den Klassen
- Nutzung der vorhandenen Freiflächen
- Anbieten von Spielzeug in den Hofpausen

Für Kooperation und Partizipation:

- gegenseitiger Austausch von Materialien
- gemeinsame Projekte in verschiedenen Bereichen
- verbessertes schulisches Freizeitangebot -Erweiterung-(AG)
- organisatorische Einbindung in den Schulalltag
- Einbindung der Kooperationspartner u.freier Anbieter(Schuldenberater/Stiftung Lesen-Zeitschriften)in die Unterrichtsarbeit
- Erkennen von Begabungen durch vielfältige Angebote

Für das Schulmanagement:

-regelmäßige Durchführung von Lehrerkonferenzen und Dienstberatungen, um die Informationsweitergabe
zu gewährleisten
-Durchführung von Teamberatungen zur Vorbereitung von Schulveranstaltungen
-gut funktionierende Fachkonferenzarbeit (auch überregional)
- Einhalten des Geschäftsverteilungsplans
- gute Zusammenarbeit mit den Eltern, Hort und Kitas (Kooperationsverträge)
- gemeinsame Freizeitaktivitäten
- Umsetzen von Beschlüssen
- Zufriedenheit des Kollegiums, der Eltern und Schüler
- Rechenschaftslegung vor schulischen Gremien
- Einhalten des Schulprogramms und deren Evaluation
- effektive, effiziente Verwaltung und Bewirtschaftung der Finanzmittel
- schulinternes Vertretungskonzept zur Vermeidung von Unterrichtsausfall
- Überprüfung der Unterrichtsqualität (Hospitationskonzept)
- Einhalten des Fortbildungskonzeptes der Schule
- Verbesserung der Diagnostik und Förderung
- wöchentliche FLEX-Teamberatung
- Schulfahrtenkonzept

Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 07.11.2017

Im Vordergrund stehen die folgenden vier Entwicklungsschwerpunkte (aus den Aspekten a) bis h) in 5.3 des Rundschreibens "Schulprogrammarbeit im Land Brandenburg")

b), d), e), f)

Verantwortlichkeitsbereich: Schule
Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 07.11.2017


(Stand:18.07.2019)