Logo Schulportraits

Sonnengrundschule Fürstenwalde
Fürstenwalde/Spree

Schulprogramm

Die Schulkonferenz hat das Schulprogramm am 26.09.2019 verabschiedet.

(Link zum Schulprogramm)

Die pädagogischen Grundorientierungen der Schule sind:
Für den Unterricht:

Die Sonnengrundschule nahm am Pilotprogramm "Inklusive Schule" des Landes Brandenburg teil. Seit März 2017 ist sie "Schule für gemeinsames Lernen".
D.b., dass Kinder mit Beeinträchtigungen im Sehen, im Hören oder Motorik sowie Kinder mit einem Förderschwerpunkt im Bereich Emotionalität, Lernen oder Sprache in den Klassen willkommen sind.
Auszug aus dem Leitbild - "Wir sind eine Schule, an der das gemeinsame Lernen im Vordergrund steht."

Für das Schulleben:

Auszug aus dem Leitbild:
"Wir achten uns so wie wir sind. Jeder kann mit seinen individuellen Besonderheiten gefördert und gefordert werden." und
"Wir sind eine lesende Schule."
D.b., jedes Kind soll lesen können, wenn es die Grundschulezeit beendet. Im schulischen Alltag, in der Zusammenarbeit mit den Eltern, mit der Bibliothek und anderen außerschulischen Institutionen werden vielfältige maßnahmen umgesetzt, um die Leseinteressen aller Kinder zu wecken, zu fördern und zu nutzen.

Für Kooperation und Partizipation:

Auszug aus dem Leitbild - "Wir sind eine aktive Grundschule, an der Lernmethoden trainiert, regelmäßig fächerübergreifende Projekte durchgeführt und Feste gefeiert werden. Wir nehmen an Wettbewerben und Wettkämpfen teil."
Wir möchten unsere Kooperationspartner und die Eltern in die tägliche Arbeit. Uns ist eine Zusammenarbeit auf Augenhöhe mit unseren Kooperationspartnern , wie Kindertagesstätten, Horte, Partnerschulen, wichtig. Besonderes Augenmerk geben wir auf die Kooperation mit der Schule mit dem Förderschwerpunkt "Geistige Entwicklung". Wir fördern die Teilnahme unserer Schüler*innen an Wettbewerben und -kämpfen, wie z.B. Stadtentdeckerprojekt, Wettbewerb der Ingenieurkammer Brandenburg, Mathematikolympiade, Big Challenge, Känguru der Mathmatik, Sportwettkämpfe u.a..
An einen intensiven Austausch zwischen den schulischen Gremien ist uns sehr gelegen.

Für das Schulmanagement:

Für die Schulentwicklung und für die Umsetzung der schulinternen Vereinbarungen ist eine funktionierende Zusammenarbiet zwischen Schulleitung, dem Lehrerrat und dem Lehrerkollegium sowie dem sonstigen pädagogischen Personal von großer Bedeutung. Dieses gelingt, wenn Entwicklungsziele benannt, Maßnahmen offen diskutiert werden und Vereinbarungen durch Mehrheitsbeschluss gefasst werden. Hierbei achten wir auf Transparenz, eine enge Zusammenarbeit und den regelmäßigen, fachlichender Austausch in den Gremien (z.B. Fachkonferenzen)

Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 28.08.2020

Im Vordergrund stehen die folgenden vier Entwicklungsschwerpunkte (aus den Aspekten a) bis h) in 5.3 des Rundschreibens "Schulprogrammarbeit im Land Brandenburg")

a) Grundsetze zur Umsetzung der RLP-vorgaben zu einem SchiC einschließlich der grundsetze zur leistungsbewertung auf der Grundlage der schulischen Gremienbeschlüsse
b) Ausgestaltung der Schwerpunktbildung im Rahmen der Stundentafel zur besonderen Prägung eines eigenen Profils
c) Maßnahmen zur individuellen Förderung im Unterricht und Schule und Berücksichtigung der gezielten Nutzung von digitalen medien (Medienentwicklungsplanung)
h) Beratungs- und Fortbildungsbedarf sowie die erforderlichen Maßnahmen zur Organisations- und Personalentwicklung

Verantwortlichkeitsbereich: Schule
Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 28.08.2020



Impressum | Datenschutz | Druckversion