Logo Schulportraits

Grundschule "J. W. von Goethe"
Eisenhüttenstadt

Schulprogramm

Die Schulkonferenz hat das Schulprogramm am 10.10.2018 verabschiedet.

(Link zum Schulprogramm)

Die pädagogischen Grundorientierungen der Schule sind:
Für den Unterricht:

Lehrer = Anleiter und Berater
Alle Kinder werden beim gemeinsamen Lernen in ihrer individuellen Lernentwicklung unterstützt und ein eigenaktives und eigenverantwortliches Lernen ermöglicht. Durch das Aufbrechen der starren Schulstrukturen verbunden mit einer engen Verknüpfung der Angebote bestehen vielfältige Möglichkeiten zum Lernen.

Für das Schulleben:

Die Schule wird als Lern- und Lebensort gestaltet. Durch das Lernen in den 3 Lernhäusern und die Durchführung gemeinsamer Projekte ist eine familienähnliche Gemeinschaft gegeben. Jeder hat seinen Platz und wird von anderen akzeptiert, beraten und unterstützt. Wir fördern Begabungen durch die individuellen Angebote des Ganztages. Soziale Umgangsformen sind im Ganztag etabliert.
Unsere Ziele:
- Wir fühlen uns wohl im Ganztag!
- Wir schätzen, achten einander und unterstützen uns gegenseitig!
- Vom Gegeneinander über das Miteinander zum Füreinander!


Für Kooperation und Partizipation:

Pädagogisches Personal in Zusammenarbeit mit 20 Kooperationspartnern und Honorarkräften unterstützen die
Schüler beim Lernen und in der Freizeit. ( siehe Ganztagskonzept) Es besteht enger Kontakt zu den Eltern. Die Elterarbeit hat 3 Schwerpunkte: Elternberatung; Informatiion und Elternbildung. Der Elterstammtich wurde etabliert.
Die Schülersprecher/ innen und der Clubtrupp treffen sich regelmäßig und bringen ihre Ideen in den Ganztag mit ein.

Für das Schulmanagement:

Unsere Grundschule hat 3 Lernhäuser. In jedem arbeitet ein Team. Der Teamverantwortlicher leitet die Organisation im Lernhaus (siehe Organigramm).
Die Schulleitung und Hortleitung gestalten die Evaluation des Ganztages mit allen Pädagogen, Schülern, Eltern und Kooperationspartnern gemeinsam.
Die Lehrkräfte planen, organisieren und führen ihren Unterricht eigenverantwortlich durch. Dabei werden Fortbildungen und kollegiale Unterrichtsbesuche genutzt, um die Qualität des guten gemeinsamen Untterrichts zu erhöhen. Jährlich werden zur Gesundheitsförderung und Verbesserung der Arbeitsbedingungen Mitarbeitergespräche mit Zielvereinbarungen durchgeführt.

Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 09.12.2020

Im Vordergrund stehen die folgenden vier Entwicklungsschwerpunkte (aus den Aspekten a) bis h) in 5.3 des Rundschreibens "Schulprogrammarbeit im Land Brandenburg")

Leitbild: Erfolg hat 3 Buchstaben: TUN
Leitlinien: siehe Schulprogramm
Entwicklungsschwerpunkte:
- optimale gesundheitsbewusste und bewegungsfreundliche Bildung und Erziehung unserer Schüler in
der Ganztagsschule mit integrierter Tagesbetreuung
- Leitlinien: siehe Schulprogramm
- Umsetzung des SchiCs bis zum Ende des Schuljahres 2019/20
- Förderung der Entwicklung der Rechtschreibkompetenz der Schülerinnen
und Schüler in jedem Fach durch die Anwendung gezielter Methoden bis zum Ende des Schuljahres 2019/2020
- LemaS: Diagnosebasierte individuelle Leseförderung durch:
quop/ Lesesportler und emoree

Verantwortlichkeitsbereich: Schule
Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 09.12.2020



Impressum | Datenschutz | Druckversion