Logo Schulportraits

Konrad-Sprengel-Schule
Brandenburg an der Havel

Schulprogramm

Die Schulkonferenz hat das Schulprogramm am 16.06.2008 verabschiedet.

(Link zum Schulprogramm)

Die pädagogischen Grundorientierungen der Schule sind:
Für den Unterricht:

Wir haben den Anspruch, einen zeitgemäßen, freudbetonten und leistungsorientierten Unterricht zu gestalten. Wir wollen bei unseren Schülern Fähigkeiten und vielfältige Fertigkeiten herausbilden und ihre Persönlichkeit so prägen, dass die Bereitschaft zu lebenslangem Lernen aufgebaut, Eigenverantwortung entwickelt und Kreativität gefördert wird.
Das kann gelingen, wenn sich der Unterricht an folgenden Grundsätzen orientiert:
- Freude am Lernen aktiv fördern
- Einsatz neuer Medien
- Antwort auf alle Fragen geben
- Nutzung vielfältiger Arbeits- und Sozialformen
- GEM und Inklusion. Berücksichtigung der Individualität

Für das Schulleben:

Identifikation aller Beteiligten mit der Schule durch
- Normen, Rituale und feste Gewohnheiten
- Schaffung von Höhepunkten im Schulalltag
- Stärkung der sozialen Verantwortung
- eine Schul- und Unterrichtsatmosphäre, die durch Achtung, Toleranz, Kritikfähigkeit und Hilfsbereitschaft
geprägt ist
- schulische Wettbewerbe und Vergleiche mit anderen Schulen
- Einbeziehung der Eltern
- verstärkte Öffentlichkeitsarbeit
- die Vermittlung kultureller Werte und Fördern der Integration der Schüler anderer Kulturen
Förderung der Eigen- und Fremdverantwortung

Für Kooperation und Partizipation:

Die Schule unterhält Kooperationsverträge zu
- Sportvereinen (BSC Süd 5, SFB 94, SV Wasserfreunde)
- Bibliothek (im Gebäude)
- Sparkasse
- Theater
Die Schule unterhält Kooperationsbeziehungen zu
- Kitas und Horten
- weiterführenden Schulen
- Freizeitzentren
- öffentlichen Institutionen (Feuerwehr, Polizei u.a.)
- dem Wohngebiet Brandenburg Nord und der Altstadt

Für das Schulmanagement:

- Zusammenarbeit der Schulleitung mit dem gesamten Lehrerteam auf kollegialer Ebene
- Klima des Wohlfühlenes schaffen
- Fachkonferenzarbeit stärken
- Fortbildungen zur weiteren Umsetzung der Ziele und Festlegungen des Schulprogramms und zur
Teamentwicklung nutzen
- effektive Zusammenarbeit mit dem Schulträger und mit öffentlichen Institutionen
- Selbstevaluation SEIS

Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 12.09.2018

Im Vordergrund stehen die folgenden vier Entwicklungsschwerpunkte (aus den Aspekten a) bis h) in 5.3 des Rundschreibens "Schulprogrammarbeit im Land Brandenburg")

1. Verstärkte Nutzung des fächerübergreifenden Unterrichts und offener Unterrichtsformen
2. Aufbau einer inklusiven Schule, individuelle Förderung
3. Öffentlichkeitsarbeit/ Homepage
4. Leseförderung

Verantwortlichkeitsbereich: Schule
Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 12.09.2018



Impressum | Datenschutz | Druckversion