Logo Schulportraits

Stadtschule Gransee
Gransee

Schulprogramm

Die Schulkonferenz hat das Schulprogramm am 14.08.2012 verabschiedet.

Die pädagogischen Grundorientierungen der Schule sind:
Für den Unterricht:

Im Mittelpunkt steht das Erlernen des Lernens, die Sozialisation, der Wissenserwerb, die Erziehung zu Frieden und Toleranz.
Fachliche und erzieherische Positionen werden von allen Beteiligten transparent gemacht.
Mit unserer Bildungs- und Erziehungsarbeit sichern wir den Erwerb fachlicher, methodischer, soziale und personeller Kompetenzen, mit dem Ziel, Schüler zum selbstständigen Handeln und Lernen zu befähigen.
Lehrer nutzen vielfältige Möglichkeiten fachlicher Qualifikation.

Für das Schulleben:

Wir leben und lernen im friedlichen und freundschaftlichen Miteinander.
Formen jeglicher Gewalt lehnen wir ab.
Wir sind Partner der Eltern bei der Ausbildung moralischer und erzieherischer Grundwerte. Partnerschaft betont Zweiseitigkeit. Dadurch schaffen wir Transparenz für die schulische Arbeit und tragen zu einem lebendigen Schulklima bei.

Für Kooperation und Partizipation:

Wir sind offen gegenüber dem schulischen und gesellschaftlichen Umfeld und stellen Ergebnisse der gemeinsamen Arbeit in angemessenen Formen vor.
Zusammenarbeit - Erfahrungsaustausch mit
mit anderen Schulen anderen Grundschulen und
Kitas und dem Hort weiterführenden Schulen
- überschulische Projekte
- Vorstellung weiterer
Schulen im Ü7-Verfahren
zur Absicherung eines
reibungslosen Überganges
-Zusammenarbeit mit der Bibliothek, dem Seniorenverband, dem Museum ,der Siemens Stiftung, Polizei Amtsbereich Gransee



Für das Schulmanagement:

Geschäftsplan für die Arbeit der Schulleitung,
enge Zusammenarbeit mit den einzelnen Fachzirkeln, langfristige Terminfestlegungen für das kommende Schulhalbjahr zu Höhepunkten des Schullebens, festgelegte Termine wie z. B. VERA oder O-arbeiten, Termine für die Zusammenarbeit mit den Koop.partnern
Planung der Schuljahre immer in enge Absprache mit dem Lehrerrat,
ständige Zusammenarbeit mit dem Schulträger

Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 01.04.2020

Im Vordergrund stehen die folgenden vier Entwicklungsschwerpunkte (aus den Aspekten a) bis h) in 5.3 des Rundschreibens "Schulprogrammarbeit im Land Brandenburg")

- Grundsätze zur Umsetzung der Rahmenplanvorgaben zu einem schuleigenen Lehrplan/schulinternenCurriculum einschließlich der Grundsätze zur Leistungsbewertung auf der Grundlage schulischer Gremienbeschlüsse,
- Maßnahmen zur individuellen Förderung in Unterricht und Schule und Berücksichtigung der gezielten Nutzung von digitalen Medien ( Medienentwicklungsplanung)
- Rahmenbedingungen, Ziele und Inhalte der Zusammenarbeit mit außerschulischen Kooperationspartnern,
-Beratung- und Fortbildungsbedarf sowie die erforderlichen Maßnahmen zur Organisations- und Personalentwicklung

Verantwortlichkeitsbereich: Schule
Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 01.04.2020



Impressum | Datenschutz | Druckversion