Logo Schulportraits

Goethe-Schiller-Gymnasium
Jüterbog

Schulprogramm

Die Schulkonferenz hat das Schulprogramm am 18.03.2019 verabschiedet.

Die pädagogischen Grundorientierungen der Schule sind:
Für den Unterricht:

Erstes Ziel der Schule ist die Vermittlung der Sprachen: Muttersprache, Fremdsprache, Sprache der Logik, Sprache der Ästhetik und Körpersprache.
Es existiert ein Konzept für die Leistungsbewertung und Sprachbildung.
Die Schule hat in einem Konzept Ziele und Formen der Zusammenarbeit zwischen Eltern, Schülern und Lehrern festgelegt.
Die Eltern werden über den individuelle Leistungsentwicklung durch die Klassenleiter und Tutoren bzw. zu den zentralen Elternsprechtagen durch die Fachlehrer informiert.

Für das Schulleben:

Die Schule führt jährlich ein Schulfest durch, welches gemeinsam durch Eltern, Schüler und Lehrer vorbereitet wird. Es werden gelungene Facharbeiten präsentiert und die Jahrgangsstufen 8 und 10 sorgen für einen kulturellen Rahmen.
Es existiert ein Konzept für Schulfahrten und Wandertage.
Die 12. Jahrgangsstufe präsentiert sich in einem Gala-Abend.

Für Kooperation und Partizipation:

Die Schule hat Kooperationsverträge mit den Grundschulen der Region. Im Rahmen der Arbeit im Seminarkurs stellen Schüler der Oberstufe unsere Schule in den Grundschulen bzw. im eigenen Haus vor. Es gibt auch eine Zusammenarbeit in bestimmten Sportarten.
Wir haben eine Partnerschule in Frankreich (gegenseitiger Besuch der Schüler der 10. Jahrgangsstufe).
Ebenso ex. Partnerschaften mit der Polizei, Sparkasse und der Bibliothek. In der Jahrgangsstufe 11 wird ein Assessmentcenter durchgeführt.

Für das Schulmanagement:

Die Schule hat ein Vertretungskonzept, ein Fortbildungs- und Personalentwicklungskonzept und ein Evaluationskonzept.
Die Erarbeitung des SchiC wurde durch eine Steuergruppe begleitet.
Der Schulleiter besucht regelmäßig den Unterricht und führt Mitarbeitergespräche.
Die Gremienarbeit ist aktiv und regelmäßig.

Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 24.09.2019

Im Vordergrund stehen die folgenden vier Entwicklungsschwerpunkte (aus den Aspekten a) bis h) in 5.3 des Rundschreibens "Schulprogrammarbeit im Land Brandenburg")

- Umsetzung SchiC, Rahmenlehrplan und Erarbeitung entsprechender Konzepte
- Medienentwicklungsplan, Beantragung von Fördermitteln gemäß Digitalpakt, Zusammenarbeit Schulträger
- Weiterentwicklung der Berufs- und Studienorientierung, Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern
- Sprachbildung (5-Punkte-Plan)

Verantwortlichkeitsbereich: Schule
Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 24.09.2019



Impressum | Datenschutz | Druckversion