Logo Schulportraits

Traugott-Hirschberger-Grundschule
Lübbenau/Spreewald

Schulprogramm

Die Schulkonferenz hat das Schulprogramm am 06.10.2008 verabschiedet.

(Link zum Schulprogramm)

Die pädagogischen Grundorientierungen der Schule sind:
Für den Unterricht:

Gegenseitiges Lehren und Lernen aller Schüler erleben und fördern.
Ein vorrangiges Ziel ist die Schaffung einer Lernatmosphäre in der wir freudvoll von und miteinander lernen und in der sich alle Beteiligten wohlfühlen. Der Wissenserwerb steht dabei im Mittelpunkt. Die Kompetenzen der SchülerInnen wollen wir stärken, ihre Stärken bewusst machen, um bei ihnen eine Lebenskompetenz zu entwickeln. Ein ordentlicher Schulbetrieb soll durch die Einhaltung der Hausordnung ermöglicht werden. Wir streben einen respektvollen und vertrauensvollen Umgang aller SchülerInnen und Lehrkräfte miteinander an.

Für das Schulleben:

Die Gemeinschaft soll den Einzelnen stärken. Dabei muss auf die Stärken und Schwächen der SchülerInnen eingegangen werden. Wir wollen die Interessen der SchülerInnen wecken und sie fördern und weiterentwickeln. Wir wollen einander achten, helfen und anerkennen. Die SchülerInnen können sich ausprobieren und ihre Fähigkeiten weiterentwickeln.

" Zwei Dinge sollen Kinder bekommen : Wurzeln und Flügel. "
Toleranter Umgang im gegenseitigen Miteinander.

Für Kooperation und Partizipation:

Für die vielfältige Gestaltung des Schullebens streben wir umfangreiche Kooperationen mit außerschulischen Partnern an.
Seit vielen Jahren verbinden uns Kooperationen und verschiedenen Kitas der Stadt und Umland. Gemeinsam bereiten wir den Übergang in die Schule vor.
Desweiteren gibt es eine enge Zusammenarbeit mit den Grundschulen und weiterführenden Schulen.

Für das Schulmanagement:

Neben der Schulleitung gibt es verbindliche Verantwortliche für einzelne Themenbereiche. Zielstellungen und Maßnahmen werden gemeinsam abgestimmt, evaluiert und gegebenenfalls nachjustiert. Es herrscht ein kollegiales Klima an der Schule und wir legen Wert auf einheitliches Handeln. Dazu gibt es pädagogische Verabredungen, die regelmäßig besprochen werden. In den schulischen Gremien werden alle diese Verabredungen, Maßnahmen, Festlegungen u.ä. vorgestellt und beschlossen.
Es gibt desweiteren eine enge Zusammenarbeit mit dem Hort und dem Schulträger.

Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 15.09.2020

Im Vordergrund stehen die folgenden vier Entwicklungsschwerpunkte (aus den Aspekten a) bis h) in 5.3 des Rundschreibens "Schulprogrammarbeit im Land Brandenburg")

- Zusammenarbeit Schüler, Eltern und Lehrer hinsichtlich gemeinsamer Verantwortung für Bildung und Erziehung
- Kooperation zwischen Kita und Schule, sowie Schule und Hort
- Stärkung der Kompetenzen unserer Schüler durch Handlungsorientierung

Verantwortlichkeitsbereich: Schule
Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 15.09.2020



Impressum | Datenschutz | Druckversion