Logo Schulportraits

Märkische Schule Schule mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpunkt "geistige Entwicklung"
Eberswalde

Maßnahmen zur Berufs- und Studienorientierung*

Die Werkstufe dient der Vorbereitung auf das Erwerbsleben. Seit dem Schuljahr 2007/08 wird ein Werkstufenkonzept umgesetzt, welches speziell auf die Anforderungen von Werkstätten für behinderte Menschen und ähnliche Einrichtungen abgestimmt ist. Der Übergang in das Erwerbsleben soll damit erleichtert werden. Es besteht eine intensive Zusammenarbeit mit dem Arbeitsamt und dem Integrationsfachdienst. Vereinzelt können Schulabgängern so auch Erwerbsmöglichkeiten auf dem ersten Arbeitsmarkt vermittelt werden.

Verantwortungsbereich: Schule
Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 08.12.2016


Schulische Angebote zur Studien- und Berufsorientierung*

  • Individuelle Praktika bei Berufsbildungswerken und Unternehmen
    In Kooperation mit:

    Berufsbildungswerk

  • Individuelle Praktika in Betrieben
    In Kooperation mit:

    Betriebe

  • Jährliche Blockpraktika in der WfbM
    In Kooperation mit:

    Lebenshilfe Anerkannte Werkstatt für behinderte Menschen Eberswalde (WfbM)

  • Jährliche Informationsveranstaltung für Schulabgänger im vorletzten Schulbesuchsjahr
    In Kooperation mit:

    WfbM, Agentur für Arbeit

Verantwortungsbereich: Schule
Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 21.09.2010

* Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpunkt "geistige Entwicklung" bezieht sich das Merkmal auf Maßnahmen zum selbständigen Leben und Arbeiten.



Impressum | Datenschutz | Druckversion