Logo Schulportraits

Eduard-Maurer-Oberstufenzentrum
Hennigsdorf

Schulprogramm

Die Schulkonferenz hat das Schulprogramm am 06.05.2013 verabschiedet.

(Link zum Schulprogramm)

Die pädagogischen Grundorientierungen der Schule sind:
Für den Unterricht:

Wer am OSZ das Abitur bzw. die Fachhochschulreife abgelegt hat, hat nicht nur nominell die (Fach)Hochschulreife erworben, sondern ist tatsächlich studierfähig. Um dieses Ziel zu erreichen, müssen Unterrichtsinhalte und -konzepte weiter entwickelt werden, die der Heterogenität unserer Schülerschaft gerecht werden und die berücksichtigen, dass unsere Schülerinnen und Schüler nur drei Schuljahre am OSZ sind. Studierfähigkeit bedeutet, selbständig lernen zu können und organisiert zu sein. Vor allem aber bedeutet es, über Medienkompetenz zu verfügen, wobei damit im weitesten Sinne technische, kulturelle, soziale und reflektive Kompetenzen gemeint sind. Um die Schülerinnen und Schüler auf den eigenverantwortlichen und sinnvollen Umgang mit Medien
im Rahmen einer Hochschulausbildung vorzubereiten, müssen entsprechende Strategien in allen Fächern vermittelt und angewendet werden.

Für das Schulleben:

Das Eduard-Maurer-OSZ ist eine sehr lebendige und auch heterogene Schule. Hier findet nicht nur Unterricht mit einer internationalen Schülerschaft statt, sondern auch viele Höhepunkte im Jahr, die für die SuS einen guten Grund bieten, sich auch nach Unterrichtsschluss mit schulisch in verschiedenen AGs einzubringen.
Ebenso bietet sich die Möglichkeit den Unterricht nicht immer im Schulgbäude, sondern auch an außerschulischen Lernorten zu erteilen. Dies kann im Klassenverband oder auch in kleineren Gruppen, im Rahmen der sprachlichen Bildung, auf Exkursionen oder für Wettbewerbsteilnahmen, geschehen. Die Bibliothek, der Lichthof, das Schülerradio und auch unsere Arbeitsgemeinschaften sind offene Begegnungsorte und werden von den SuS aller Bildungsgänge gern genutzt.

Für Kooperation und Partizipation:

Einbeziehung der Schülerinnen und Schüler in die Gestaltung des Unterrichtes, insbesondere bei Projekten und Schulhöhepunkten.
Schülerinnen und Schüler, sowie Ehemalige als AG-Leiter.
Einrichtung von Aubilderkonferenzen als weiterführende Maßnahmen der Elternabende.
Gestaltung des Übergangs zwischen den Oberschulen und dem EMOSZ durch gemeinsame Projekte mit INISEK Unterstützung.
Verbesserung der Mobilität und Sprachkompetenz durch intensive Förderung mit ERASMUS Projekten und den Partnerschulen.

Für das Schulmanagement:

Die Abteilungleitungen (A1-3) sichern Qualität und Quantität des laufenenden Unterrichts. Ebenso wird für eine abteilungsübergreifende Einsatzplanung der Kolleginnen und Kollegen gesorgt.

Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 27.09.2019

Im Vordergrund stehen die folgenden vier Entwicklungsschwerpunkte (aus den Aspekten a) bis h) in 5.3 des Rundschreibens "Schulprogrammarbeit im Land Brandenburg")

Wichtigstes Ziel ist die Sicherung und Weiterentwicklung des OSZ als Standort einer modernen beruflichen Schule, die sich als Dienstleistungsunternehmen versteht. Das bedeutet
1. Auf Grundlage der RLP Pflichtaufgaben für alle Bildungsgänge erfüllen und das eigene Profil stärken.
2. Berufsschulpflichtige Jugendliche gezielt auf eine berufliche Bildung, insbesondere auf einen digitalen Arbeitsplatz vorbereiten.
3. Bildungsangebote zum Erwerb der Fachhochschul- oder allgemeinen Hochschulreife mit dem Schwerpunkt der berufsorientierten Fächer ausbauen und den Forderungen von Wirtschaft und Industrie anpassen.
4. Entwicklung von Angeboten zur Binnendifferenzierung im Bereich digitale Medien, dabei steht die Vermittlung der Sprach-, Medien-, Fach- und Methodenkompetenz sowie Fächerübergreifendes Denken im Mittelpunkt.

Verantwortlichkeitsbereich: Schule
Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 27.09.2019

Schulvisitation

In unserer Schule wurde am 09.12.2014 die letzte Schulvisitation durchgeführt.
Der Endbericht liegt vor und ist durch den Beschluss der Schulkonferenz öffentlich.

Informationen zur Selbstevaluation

- Keine Angaben -

Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 14.09.2015



Impressum | Datenschutz | Druckversion