Albert-Schweitzer-Schule Wittenberge Schule mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpunkt "geistige Entwicklung"
Wittenberge

Bild der Schule

© GeoBasis-DE/LGB 2011 und EduGis-BB

Adresse:Albert-Schweitzer-Schule Wittenberge Schule mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpunkt "geistige Entwicklung"
Prof.-Hilgenfeldt-Straße 19 a
19322 Wittenberge
Schulleiter/in:Frau Winterfeld
Telefon:03877 923811
Fax:03877 923821
E-Mail:albertschweitzerfoerderschule|at|t-online.de*
Internet:https://www.walula.de/
Landkreis/
Kreisfreie Stadt:
Prignitz
Schulamt:Staatliches Schulamt Neuruppin
Schulform: Schule mit dem sonderpäd. Förderschwerpunkt geistige Entwicklung
Schulträger:Kreis
Besonderheit:Unser Schulprogramm ist fertig und in Papierform sowie in digitaler Form vorhanden. Auf unserer Homepage www.walula.de ist das Schulprogramm unter "Schule" als PDF Download verfügbar.

Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

Anzahl der Klassen, Schülerinnen und Schüler sowie Klassenfrequenzen nach Jahrgangsstufen im Schuljahr 2018/2019

Quelle der Daten:
Blitzumfrage Schüler und Klassen (Stichtag 20.08.2018).

StufeAnzahl der Klassen*Schüler/innen gesamtdarunter SchülerinnenKlassenfrequenz
(Durchschnitt)
 
5.442157.7
1.61549.6
220810
Summe97727
(Anteil 35.1%)

Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)
* nichtganze Anzahlen können durch die Berechnung bei besonderer Unterrichtsorganisation entstehen.

Anzahl der Lehrkräfte

Lehrkräfte insgesamtdarunter weiblichdarunter mit sonder-
pädagogischer Ausbildung
Lehramtskandidatinnen und -kandidaten im Vorbereitungsdienst
 
242200

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg
Quelle der Spalten "Lehrkräfte insgesamt" und "darunter weiblich": Schuldatenerhebung Land Brandenburg
Quelle der Spalten "darunter mit sonderpäd. Ausbildung" und "Lehramtskandidaten": Selbsteintrag der Schule

Sonstiges Schulpersonal

Art der BeschäftigungAnzahl
 
Schulsozialarbeiter/in0
Sonstiges pädagogisches Personal0
Sonstiges Personal (Hausmeister/in, Sekretär/in, ...)0

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg/Schule/Schulträger
Quelle: Schuldatenerhebung Land Brandenburg (ZENSOS) mit ergänzender Eintragung der Schule

Funktionen und Aufgaben, zuständiger Schulrat

Funktion/AufgabeNameKontakt
 
Schulleiter/inFrau Winterfeld03877 923811;
schweitzer-foerderschule.wittenberge|at|schulen.brandenburg.de
Sekretär/inFrau Döring03877/923811
Hausmeister/inHerr Böcker03877/923811
Vorsitzende/r der SchulkonferenzFrau Thiel03877/923811
Elternsprecher/in in der SchuleFrau Rauth
Verantwortliche/r für SchulpartnerschaftenFrau Schwarz03877923811;
schweitzer-foerderschule.wittenberge|at|schulen.brandenburg.de

Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 16.11.2017

zuständige Schulrätin/
zuständiger Schulrat
Kontakt
 
Frau Trefflich03391/40444-64,
ina-kathlen.trefflich|at|schulaemter.brandenburg.de

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg / Schule
Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

Art der an der Schule möglichen Abschlüsse

  • Abschluss der Schule mit sonderpädagogischem Förderschwerpunkt "geistige Entwicklung"

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg/Schule
Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 16.11.2017

Formen der Unterrichtsorganisation

      Verantwortungsbereich: Land Brandenburg/Schule
      Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

      Unterrichtsangebot

      Unterrichtsangebot Sekundarstufe I

      Sekundarstufe I

      FachJahrgangsstufe
      78910
       
      Betreuung in Ganztagsschulenxxxx
      Bewegungserziehung/Sportxxxx
      Darstellen und Gestaltenxxxx
      Deutsch oder Deutsch/Kommunikationxxxx
      Hauswirtschaft/Ernährungslehrexxxx
      Mathematikxxxx
      Musisch-gestalterisches Bereichsfachxxxx
      Praxisbegleitender Unterrichtx
      Projektarbeit aller Fächerxxxx
      Sachunterrichtxxxx
      Sonderpädagogische Maßnahmexxxx

      Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
      Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 16.11.2017

      * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpukt "Lernen" wird nicht zwischen Primar- und Sekundarstufe unterschieden.

      Unterrichtsangebot Primarstufe

      Primarstufe

      FachJahrgangsstufe
      123456
       
      Betreuung in Ganztagsschulenxxxxxx
      Bewegungserziehung/Sportxxxxxx
      Darstellen und Gestaltenxxxxxx
      Deutsch oder Deutsch/Kommunikationxxxxxx
      Hauswirtschaft/Ernährungslehrexx
      Mathematikxxxxxx
      Musisch-gestalterisches Bereichsfachxxxxxx
      Praxisbegleitender Unterricht
      Projektarbeit aller Fächerxxxxxx
      Sachunterrichtxxxxxx
      Sonderpädagogische Maßnahmexxxxxx

      Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
      Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 16.11.2017

      * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpukt "Lernen" wird nicht zwischen Primar- und Sekundarstufe unterschieden.

      Unterrichtsangebot Primarstufe und Sekundarstufe I*

      FachJahrgangsstufe
      12345678910
       
      Betreuung in Ganztagsschulenxxxxxxxxxx
      Bewegungserziehung/Sportxxxxxxxxxx
      Darstellen und Gestaltenxxxxxxxxxx
      Deutsch oder Deutsch/Kommunikationxxxxxxxxxx
      Hauswirtschaft/Ernährungslehrexxxxxx
      Mathematikxxxxxxxxxx
      Musisch-gestalterisches Bereichsfachxxxxxxxxxx
      Praxisbegleitender Unterrichtx
      Projektarbeit aller Fächerxxxxxxxxxx
      Sachunterrichtxxxxxxxxxx
      Sonderpädagogische Maßnahmexxxxxxxxxx

      Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
      Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 16.11.2017

      * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpukt "Lernen" wird nicht zwischen Primar- und Sekundarstufe unterschieden.

      Kurse in der Sekundarstufe II

      Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

      Anzahl der Leistungskurse bzw. Kurse auf erhöhtem Anforderungsniveau (Kopie 1)

      Fach Jahrgangs-
      stufe
      11
      Jahrgangs-
      stufe
      12
      Jahrgangs-
      stufe
      13
       
      --- keine Angaben ---

      Quelle: Selbsteintrag durch Schule

      Anzahl der Grundkurse bzw. Kurse auf grundlegendem Anforderungsniveau (Kopie 1)

      Fach Jahrgangs-
      stufe
      11
      Jahrgangs-
      stufe
      12
      Jahrgangs-
      stufe
      13
       
      --- keine Angaben ---

      Quelle: Selbsteintrag durch Schule

      Kurse gemäß § 8 Absatz 5 GOSTV 2009 (Kopie 1)

      Fach Jahrgangs-
      stufe
      11
      Jahrgangs-
      stufe
      12
      Jahrgangs-
      stufe
      13
       
      --- keine Angaben ---

      Quelle: Selbsteintrag durch Schule

      Anzahl der Leistungskurse bzw. Kurse auf erhöhtem Anforderungsniveau

      Fach Jahrgangs-
      stufe
      11
      Jahrgangs-
      stufe
      12
       
      --- keine Angaben ---

      Quelle: Selbsteintrag durch Schule

      Anzahl der Grundkurse bzw. Kurse auf grundlegendem Anforderungsniveau

      Fach Jahrgangs-
      stufe
      11
      Jahrgangs-
      stufe
      12
       
      --- keine Angaben ---

      Quelle: Selbsteintrag durch Schule

      Kurse gemäß § 8 Absatz 5 GOSTV 2009

      Fach Jahrgangs-
      stufe
      11
      Jahrgangs-
      stufe
      12
       
      --- keine Angaben ---

      Quelle: Selbsteintrag durch Schule

      Angewandte Lehr- und Lernformen

      Folgende Lehr- und Lernformen werden über die täglich praktizierten hinaus angewandt:

      Klassenunterricht, Partnerlernen
      Kleingruppenarbeit, Einzelförderung
      Einzel- und Gruppentherapie
      Projektorientierter Unterricht, Freiarbeit
      Stationslernen (Mitmachtag)
      klassenübergreifende und fachübergreifende Lernangebote

      Altersgemischtes Lernen / jahrgangsübergreifender Unterricht

      Bereits innerhalb der Klassen existiert eine Bandbreite bezüglich des Alters der SuS. Einige Klassen sind aus mehreren Jahrgängen zusammegsetzt und heißen dann z.B.:Primar/ Sekundarstufe oder Sekundar/Berufsbildungsstufe.
      Verschiedene Klassenstufen setzen ausgewählte Lerninhalte übergreifend um. Besonders sportliche Angebote aber auch Kursangebote werden häufig altersübergreifend umgesetzt.

      Verantwortungsbereich: Schule
      Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 16.11.2017

      Angebote zur individuellen Förderung

      • Zielgruppe: Individuelle Förderpläne für jede/n Schüler/In Umsetzung im Ganztagsunterricht

        Klassenunterricht, Neigungsgruppen, klassenübergreifende Kurse
        Physiotherapie, Reiten, Schwimmen, Praktika, Arbeitsgemeinschaften

      Verantwortungsbereich: Schule
      Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 16.11.2017

      Angebote für Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf

        --- Es liegen keine Daten vor ---

      Verantwortungsbereich: Schule
      Quelle: Selbsteintrag durch Schule

      Arbeitsgemeinschaften

      werden geleitet von:
      AktivitätLehrer/in der SchuleSchüler/inAußerschulischem Partner
       
      Kunstxx
      Mobil und fitxx
      Musik und Tanzxx
      Schülerzeitungxx
      Sport 1xx
      Sport 2xx
      Textilxx

      Verantwortungsbereich: Schule
      Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 16.11.2017

      Maßnahmen zur Berufs- und Studienorientierung*

      spezielle Aufgaben innerhalb der Schule: Wäschepflege, Blumenpflege
      Vermittlung berufsorientierter Kenntnisse in den Bereichen: Garten, Holzbearbeitung, Töpfern. Hauswirtschaft im Rahmen des lebenspraktischen und handlungsorientierten Unterrichts
      wöchentliche Praktika in den Lebenshilfe Werkstätten
      Wöchentliche Praktika im Bahnwerk
      Praktika in der eigenen Schule
      Praktika auf dem 1. Arbeitsmarkt nach individuellen Möglichkeiten

      Verantwortungsbereich: Schule
      Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 16.11.2017


      Schulische Angebote zur Studien- und Berufsorientierung*

      • Bahnwerkpraktikum
        In Kooperation mit:

        Bahnwerk Wittenberge

      • Praktikum auf dem Bauernhof
        In Kooperation mit:

        verschiedene Landwirte

      • Werkstattpraktikum
        In Kooperation mit:

        Lebenshilfe e.V Prignitz Werkstätten

      • schulinterne Praktika Küche/ Hausmeister
        In Kooperation mit:

        Landkreis Prignitz

      Verantwortungsbereich: Schule
      Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 16.11.2017

      * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpunkt "geistige Entwicklung" bezieht sich das Merkmal auf Maßnahmen zum selbständigen Leben und Arbeiten.

      Schulgebäude

      Die Schule verfügt über folgende Einrichtungen für behinderte Menschen:

      Behindertenparkplatz vorhanden Ein Behindertenparkplatz ist vorhanden.
      Zugang Ein behindertengerechter Zugang ist vorhanden.
      Aufzug Ein Aufzug ist nicht vorhanden.
      Toiletten Behindertengerechte Toiletten sind vorhanden.

      Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
      Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 16.11.2017

      Unterrichtsräume, Fachräume etc.

      Die Schule nutzt bzw. verfügt über ...
      RaumartAnzahl
       
      Allgemeine Unterrichtsräume9
      Fachräume für den sprachlich-künstlerischen Bereich0
      Fachräume für den mathematisch-naturwissenschaftlichen Bereich0
      Fachräume für den gesellschaftswissenschaftlichen Bereich0
      PC-Kabinette0
      Räume für therapeutische Angebote / Kleingruppenförderung3
      Räume mit ausschließlich außerunterrichtlicher Nutzung0
      Mensa / Cafeteria / Speiseraum1

      Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
      Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 16.11.2017

      Sportstätten

      Die Entfernung vom Stammgebäude zur Sporthalle betrügt: < 500 m
      Die Schule nutzt bzw. verfügt über keine eigene Sporthalle.

      Die Entfernung vom Stammgebäude zur Sportfreifläche beträgt: < 250 m
      Die Schule nutzt bzw. verfügt über eine eigene Sportfreifläche.

      © GeoBasis-DE/LGB 2011 und EduGis-BB

      Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
      Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 16.11.2017

      Computerausstattung

       Durchschnittliche Anzahl von Schülerinnen und Schülern
       
      pro Computer8.6
      pro Computer mit Internetzugang8.6

      Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
      Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 16.11.2017


      Schulbibliothek

      Die Schule verfügt über eine eigene Schulbibliothek.

      Die Schule ist eine Kooperation mit einer öffentlichen Bibliothek eingegangen.

      Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
      Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 16.11.2017

      Schulprogramm*

      Die Schulkonferenz hat das Schulprogramm am 18.10.2017 verabschiedet.

      (Link zum Schulprogramm)

      Die pädagogischen Grundorientierungen der Schule sind:
      Für den Unterricht:

      Stärken entdecken, mit Freude Lernen, das Leben meistern!
      9 Leitsätze sind im Schulprogramm formuliert. "Es gibt keinen Menschen auf der Welt, von dem man nicht etwas lernen könnte." (Albert Schweitzer)

      Für das Schulleben:

      Unsere Schule hat einen Anbau erhalten. In zwei modernen neuen Klassenräumen mit eigenen Küchen lernen die Berufsbildungsstufen.

      Für Kooperation und Partizipation:

      In den nächsten 2 bis 3 Jahren nehmen wir an dem Programm "Gute, gesunde Schule" teil. Wir nutzen die Unterstützung vieler Sponsoren, die durch das Land Brandenburg gefördert werden, um unsere Schüler und Mitarbeiter für eine gesunde Lebensführung zu senisbilisieren. Wir kooperieren weiterhin mit den "Prignitz Werkstätten der Lebenshilfe e.V.", dem " DB Instandhaltungswerk Wittenberge" sowie der Grundschule "Friedrich- Ludwig- Jahn" und der Schule mit dem Förderschwerpunkt "Lernen" in Wittenberge.

      Für das Schulmanagement:

      Im Oktober 2017 haben wir nach intensiver Zusammenarbeit aller Beteiligten unser neues und modernes Schulprogramm verabschiedet. Es gibt einen fundierten und kurzweiligen Einblick in unser Schulleben und macht wesentliche Schwerpunkte unserer Arbeit deutlich.

      Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 16.11.2017

      Im Vordergrund stehen die folgenden vier Entwicklungsschwerpunkte (aus den Aspekten a) bis h) in 5.3 des Rundschreibens "Schulprogrammarbeit im Land Brandenburg")

      c) Medienkonzept speziell für unsere Schulform mit konkreten Inhalten: Talker, Whiteboard, PC, Schulbücher, Förder- und Therapiematerieal, Software u.s.w.
      e)Berufsbildungskonzeptt mit konkreten Inhalten und Angeboten für die Berufsbildungsstufe
      f) Förderpläne mit konkreter Festlegung von Verantwortlichkeiten (Lehrer+Eltern) und Verhaltensverträge mit Schülern und Eltern; Visualisierung von Schul- und Klassenregeln
      h) Im Rahmen eines Fortbildungskonzeptes werden alle erforderlichen Angebote erfasst und entsprechend realisiert. Das Konzept wird jährlich fotgeschrieben.

      Verantwortlichkeitsbereich: Schule
      Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 16.11.2017

      Schulvisitation

      In unserer Schule wurde am 05.05.2011 die letzte Schulvisitation durchgeführt.

      Beteiligung an Schul- und Modellversuchen bzw. -vorhaben

        --- Es liegen keine Daten vor ---

      Verantwortungsbereich: Land Brandenburg / Schule / Schulträger
      Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

      Regelmäßig stattfindende Schulveranstaltungen

      Einschulungsfeier, Herbstfest, Adventsfeier, Adventsbasar, Feiern zur Würdigung besonderer Daten im Leben Albert Schweitzers, Schulfasching, Sportfeste, Crossläufe, Schulfahrten, Feierstunden zum jeweiligen Projektabschluss, Abschiedsfeier für die Schulabgänger

      Zusammenarbeit mit Eltern

      (Z.B. Elternschule, Elterncafe, Elternstammtisch)

      Im Rahmen der Elternkonferenz werden Verabredungen zur Zusammenarbeit für das laufende Schuljahr getroffen. Die Eltern organisieren in Absprache mit der Schule aber auch eigenständig Elterncafes und Elterninformationsabende. Sie unterstützen die Schule, indem sie ihre Kontakte für bestimmte Veranstaltungen nutzen. Die Schule stellt Räumlichkeiten für thematische Elternabende zur Verfügung.

      Schülerzeitung

      Die Elster (Kontakt: Albert- Schweitzer- Schule, Frau Schwarz 03877/923811)

      Schülerradio

      - keine Angabe -

      Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 16.11.2017

      Schulförderverein

      Förderverein der Albert- Schweitzer- Schule Wittenberge (Kontakt: Frau Susanne Knuth Albert-Schweitzer-Schule Wittenberge)

      Bereitstellung von Lehrmaterialien,
      Klassenfahrten, Schulausflüge, AG-Tätigkeiten
      Reitherapie
      Projekte der Schule, Beantragung von entsprechenden Fördermitteln
      Geschenke zur Verabschiedung der Schulabgänger sowie für die Schulanfänger
      Therapiegeräte
      Öffentlichkeitsarbeit:Adventsbasar, Mitmachtag

      Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 16.11.2017

      Schulpartnerschaften und Kooperationen

      • Kooperation mit Schulen der Region
        • Förderschule "Lernen" Wittenberge

          Zusammenarbeit in verschiedenen Projekten

        • Grundschule I Wittenberge

          Sportfeste, gegenseitige Besuche, Schulfahrten, Schulfeste, gemeinsame Projekte

        • Oberstufenzentrum Wittenberge

          Praxisanleitung in der Ausbildung von Heilerziehungspflegern und Erziehern

        • Kooperation mit Trgern der Jugendhilfe
          • CJD Hoppenrade

            Koordination und Arbeitgeber der Einzelfallhelfer

          • Jugendamt LK Prignitz

            Hilfeplanerstellung für einzelne Schüler

          • Sozialamt Perleberg

            Träger der Einzelfallhilfe für ausgewählte SuS

          • Kooperation mit Partnern in der Wirtschaft
            • Bahnwerk Wittenberge

              Praktika für Schüler der Werkstufen
              Öffentlichkeitsarbeit
              Unterstützung bei Projekten

            • Prignitz Werkstätten der Lebenshilfe e.V.

              Praktika für Schüler der Werkstufen
              Öffentlichkeitsarbeit
              Unterstützung bei Projekten

            • Kooperation mit Partnern in Hochschulen
              • Universität Potsdam

                Unterstützung bei Forschungsvorhaben durch die Schule
                Fortbildungsangebote

              • Kooperation mit anderen Vereinen oder Organisationen
                • IFD Neuruppin

                  Information und Unterstützung der SuS, Lehrer und Eltern über Möglichkeiten beruflicher Tätigkeit für Jugendliche mit Behinderung, Unterstützung bei der Organisation betrieblicher Praktika, deren Vorbereitung, Begleitung und Auswertung

                Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 16.11.2017

                Schwerpunkte der Fortbildung in diesem Schuljahr (einschl. schulinterne Lehrerfortbildung)

                Fortbildungen im Rahmen des Programms "Gute, gesunde Schule"; 200 Stunden Qualifizierung für Seiteneinsteiger, 40 Stunden Qualifizierung für Seiteneinsteiger, Fortbildungen zur Unterstützten Kommunikation

                Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 16.11.2017

                Beiträge von Lehrkräften der Schule zu Fortbildungs- und Beratungsangeboten (z. B. Fachberater/in, Veranstalter/in von Fachtagungen etc.)

                Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 16.11.2017

                Zentrale Prüfungen Jahrgangsstufe 10

                Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

                Zentrale Prüfungen / Jahrgangsstufe 10 im Schuljahr /

                Durchschnittswerte der Prüfungsergebnisse (Notenskala 1-6) im Landesvergleich der Schulform.
                FachKursartSchul-
                durchschnitt
                Landes-
                durchschnitt
                 

                Verantwortungsbereich: Schule
                Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

                Durchschnittswerte der Prüfungsergebnisse (Notenskala 1-6) im Landesvergleich der Schulform.
                FachKursartSchul-
                durchschnitt
                Landes-
                durchschnitt
                 

                Verantwortungsbereich: Schule
                Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

                Zentrale Abiturprüfungen

                Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

                Zentrale Prüfungen / schriftliche Abiturprüfungen im Schuljahr /

                Durchschnittswerte der Prüfungsergebnisse in ausgewählten Fächern im Landesvergleich (Punkteskala 0-15)

                FachKursartSchul-
                durchschnitt
                Landes-
                durchschnitt
                 
                --- keine Angaben ---

                Verantwortungsbereich: Schule
                Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

                Erreichter Schulabschluss (Jahrgangsstufe 10)

                Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

                Erreichter Schulabschluss (Jahrgangsstufe 10)

                AbschlussAnzahl absolutin Prozent
                 

                Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

                Erreichter Schulabschluss (Jahrgangsstufe 10)

                im Landesvergleich der Schulform
                AbschlussAnzahl absolutin ProzentLand in
                Prozent
                 

                Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

                Wiederholer

                --- Es liegen keine Daten vor ---

                Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

                Teilnahme an Wettbewerben

                Name des WettbewerbsBeteiligung durch SchuleBeteiligung durch Schülerinnen und SchülerErgebnisse
                 
                --- Es liegen keine Daten vor ---

                Verantwortungsbereich: Schule
                Quelle: Selbsteintrag durch Schule

                Absicherung des Unterrichts

                Ausfallstatistik

                Keine Daten in der Datenbank gefunden.
                1. ... Schulorganisatorische Gründe können durch die Wahrnehmung anderer Aufgaben (z. B. Einsatz von Lehrkräften in Klausuren, Prüfungen in Unterrichtsfächern, Projekttagen, Betreuung im Praktikum usw.), die Teilnahme an Schulfahrten oder Fort- und Weiterbildungen und durch die Inanspruchnahme von Sonderurlaub eintreten
                2. ... Die Nutzung der Vertretungsreserve beinhaltet die Aufhebung von zusätzlichem Teilungs-, Förder und Wahlunterricht (Veranstaltungen, die für den Fall vorgesehen sind, dass Stunden der Vertretungsreserve für den eigentlichen Zweck nicht beansprucht werden) und die personengebundene Vertretungsreserve.

                (Stand:02.08.2019)