Schule mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpunkt Lernen Max Lindow
Prenzlau

Bild der Schule

© GeoBasis-DE/LGB 2011 und EduGis-BB

Adresse:Schule mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpunkt Lernen Max Lindow
Lindenstraße 2
17291 Prenzlau
Schulleiter/in:Herr Habetha
Telefon:03984 2547
Fax:03984 719844
E-Mail:fl.prenzlau|at|t-online.de*
Internet:
Landkreis/
Kreisfreie Stadt:
Uckermark
Schulamt:Staatliches Schulamt Frankfurt (Oder)
Schulform: Schule mit dem sonderpäd. Schwerpunkt Lernen
Schulträger:Kreis
Besonderheit:Hoher sonderpäd. Ausbildungsstand
Schaffung vielfältiger schulischer und außerschulischer Höhepunkte
Zusammenarbeit mit vielen Kooperationspartner
Ganztag in den Klassenstufen 7 und 8
INISEK I Klasse 8 und 9,
Berufsvorbereitung

Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

Anzahl der Klassen, Schülerinnen und Schüler sowie Klassenfrequenzen nach Jahrgangsstufen im Schuljahr 2018/2019

Quelle der Daten:
Blitzumfrage Schüler und Klassen (Stichtag 20.08.2018).

StufeAnzahl der Klassen*Schüler/innen gesamtdarunter SchülerinnenKlassenfrequenz
(Durchschnitt)
 
10.6528.1
20.6649.8
30.810413
4220910
521889
6113713
72271513.5
83371312.3
9221910.5
10219109.5
Summe1617681
(Anteil 46.0%)

Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)
* nichtganze Anzahlen können durch die Berechnung bei besonderer Unterrichtsorganisation entstehen.

Anzahl der Lehrkräfte

Lehrkräfte insgesamtdarunter weiblichdarunter mit sonder-
pädagogischer Ausbildung
Lehramtskandidatinnen und -kandidaten im Vorbereitungsdienst
 
241600

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg
Quelle der Spalten "Lehrkräfte insgesamt" und "darunter weiblich": Schuldatenerhebung Land Brandenburg
Quelle der Spalten "darunter mit sonderpäd. Ausbildung" und "Lehramtskandidaten": Selbsteintrag der Schule

Sonstiges Schulpersonal

Art der BeschäftigungAnzahl
 
Schulsozialarbeiter/in0
Sonstiges pädagogisches Personal0
Sonstiges Personal (Hausmeister/in, Sekretär/in, ...)0

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg/Schule/Schulträger
Quelle: Schuldatenerhebung Land Brandenburg (ZENSOS) mit ergänzender Eintragung der Schule

Funktionen und Aufgaben, zuständiger Schulrat

Funktion/AufgabeNameKontakt
 
Schulleiter/inHerr Habetha03984 2547;
lindow-foerderschule.prenzlau|at|schulen.brandenburg.de
Stellvertreter/inFrau Heese03984 2547;
lindow-foerderschule.prenzlau|at|schulen.brandenburg.de
Sekretär/inFrau Brauchler03984/2547;
fl.prenzlau|at|t-online.de
Hausmeister/inHerr Schulz
Vertrauenslehrer/inFrau Trebesch
Vorsitzende/r der SchulkonferenzFrau Wever
Schülersprecher/in in der SchuleHerr John Bensch
Elternsprecher/in in der SchuleFrau Genetzki
Verantwortliche/r für SchulpartnerschaftenHerr Habetha039842547;
lindow-foerderschule.prenzlau|at|schulen.brandenburg.de

Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 22.08.2018

zuständige Schulrätin/
zuständiger Schulrat
Kontakt
 
Herr Klatt0335/5210-474,
roland.klatt|at|schulaemter.brandenburg.de

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg / Schule
Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

Art der an der Schule möglichen Abschlüsse

  • Abschluss der Schule mit sonderpädagogischem Förderschwerpunkt "Lernen" / ein der Berufsbildungsreife entsprechender Abschluss

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg/Schule
Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 12.09.2017

Formen der Unterrichtsorganisation

  • Ganztagsbetrieb

    teilgebundener Ganztagsbetrieb (Sek I)

  • Schule mit abweichender Organisationsform

    Praxislernen in der Sek I

  • Projekte

    Projekt - "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage"

    Verantwortungsbereich: Land Brandenburg/Schule
    Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

    Unterrichtsangebot

    Unterrichtsangebot Sekundarstufe I

    Sekundarstufe I

    FachJahrgangsstufe
    78910
     
    Berufsbezogener Bereichxx
    Betreuung in Ganztagsschulenxx
    Deutsch oder Deutsch/Kommunikationxxxx
    Englischxxxx
    Gesellschaftswissenschaftenxxxx
    Informatikxxxx
    Kunstxxxx
    Lebensgestaltung-Ethik-Religionskundexxxx
    Mathematikxxxx
    Musikxxxx
    Naturwissenschaftenxxxx
    Sachunterricht
    Sonderpädagogische Maßnahmexxxx
    Sportxxxx
    Wirtschaft-Arbeit-Technikxxxx

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 22.08.2018

    * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpukt "Lernen" wird nicht zwischen Primar- und Sekundarstufe unterschieden.

    Unterrichtsangebot Primarstufe

    Primarstufe

    FachJahrgangsstufe
    123456
     
    Berufsbezogener Bereich
    Betreuung in Ganztagsschulen
    Deutsch oder Deutsch/Kommunikationxxxxxx
    Englisch
    Gesellschaftswissenschaftenxx
    Informatikxxxx
    Kunstxxxxxx
    Lebensgestaltung-Ethik-Religionskundexx
    Mathematikxxxxxx
    Musikxxxxxx
    Naturwissenschaftenxx
    Sachunterrichtxx
    Sonderpädagogische Maßnahmexxxxxx
    Sportxxxxxx
    Wirtschaft-Arbeit-Technikxx

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 22.08.2018

    * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpukt "Lernen" wird nicht zwischen Primar- und Sekundarstufe unterschieden.

    Unterrichtsangebot Primarstufe und Sekundarstufe I*

    FachJahrgangsstufe
    12345678910
     
    Berufsbezogener Bereichxx
    Betreuung in Ganztagsschulenxx
    Deutsch oder Deutsch/Kommunikationxxxxxxxxxx
    Englischxxxx
    Gesellschaftswissenschaftenxxxxxx
    Informatikxxxxxxxx
    Kunstxxxxxxxxxx
    Lebensgestaltung-Ethik-Religionskundexxxxxx
    Mathematikxxxxxxxxxx
    Musikxxxxxxxxxx
    Naturwissenschaftenxxxxxx
    Sachunterrichtxx
    Sonderpädagogische Maßnahmexxxxxxxxxx
    Sportxxxxxxxxxx
    Wirtschaft-Arbeit-Technikxxxxxx

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 22.08.2018

    * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpukt "Lernen" wird nicht zwischen Primar- und Sekundarstufe unterschieden.

    Kurse in der Sekundarstufe II

    Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

    Anzahl der Leistungskurse bzw. Kurse auf erhöhtem Anforderungsniveau (Kopie 1)

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
    Jahrgangs-
    stufe
    13
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Anzahl der Grundkurse bzw. Kurse auf grundlegendem Anforderungsniveau (Kopie 1)

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
    Jahrgangs-
    stufe
    13
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Kurse gemäß § 8 Absatz 5 GOSTV 2009 (Kopie 1)

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
    Jahrgangs-
    stufe
    13
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Anzahl der Leistungskurse bzw. Kurse auf erhöhtem Anforderungsniveau

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Anzahl der Grundkurse bzw. Kurse auf grundlegendem Anforderungsniveau

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Kurse gemäß § 8 Absatz 5 GOSTV 2009

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Angewandte Lehr- und Lernformen

    Folgende Lehr- und Lernformen werden über die täglich praktizierten hinaus angewandt:

    Projektunterricht, Exkursionen, Erkundungen, struktuiert- schülerzentrieter Unterricht, Praxislernen,
    Gruppen- und Partnerarbeit

    Altersgemischtes Lernen / jahrgangsübergreifender Unterricht

    KLassen 1/2 und 2/3
    Wahlpflichtangebote Jahrgangsstufe 9/10
    Schülerpartnerschaftzen Klasse 1 und Klasse10

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 22.08.2018

    Angebote zur individuellen Förderung

    • Zielgruppe: Angebot der Logopädin in der Schule zur Sprachtherapie Angebot der Förderung durch die SpFB " Autismus"

      ---

    • Zielgruppe: Individuelle sonderpädagogische Förderung in den Bereichen Sprache, Motorik, emotionale und soziale Entwicklung Zusätzlich zwei Stunden Englisch für gute Schüler Klassen9 und 10

      Therapiestunden, Teilungsunterricht, Förderunterricht

      Wahlpflichtunterricht

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 22.08.2018

    Angebote für Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf

    • Zielgruppe: Förderschwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung

      15 Schüler/in(nen) der Jahrgangsstufe(n) 1-10

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 22.08.2018

    Arbeitsgemeinschaften

    werden geleitet von:
    AktivitätLehrer/in der SchuleSchüler/inAußerschulischem Partner
     
    AG " Gesunde Ernährung"xFrau Westphal
    AG "Chor "xx
    AG "Computer"xx
    AG "Fußball"xx
    AG "Keramik"xFrau Schaffer
    Handwerk, Service Kidsxx
    Zumbaxx

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 22.08.2018

    Maßnahmen zur Berufs- und Studienorientierung*

    Wahlpflichtunterricht klassenübergreifend Klassen 9 und 10
    Drei Praktikumswochen pro Schuljahr für die Klassenstufe 9.Besuch des "Tag der Berufe" der Oberschule "Ph. Hackert", Besuch BIZ
    Ein Praxistag pro Woche für die Schüler der Klassenstufe 10. Besuch Ausbildungsmesse,
    Beteiligung an INISEK
    Zusammenarbeit mit dem OSZ Uckermark.
    Zusammenarbeit mit BBV, Arbeitsfördergesellschaft, Naturerlebnis Prenzlau
    Berufswahlkonzeption laut Schulprogramm.
    Berufswahlpass ab Klasse 7, Besuch von "Komm auf Tour", Potentialanalyse Klasse7
    Berufsfelderkundung Klasse 8,

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 22.08.2018


    Schulische Angebote zur Studien- und Berufsorientierung*

    • INISEK I Klasse 8
      In Kooperation mit:

      BBV prenzlau

    • INISEK I Klasse 9
      In Kooperation mit:

      - Keine Angaben -

    • Potentialanalyse Klasse 7
      In Kooperation mit:

      - Keine Angaben -

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 22.08.2018

    * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpunkt "geistige Entwicklung" bezieht sich das Merkmal auf Maßnahmen zum selbständigen Leben und Arbeiten.

    Schulgebäude

    Die Schule verfügt über folgende Einrichtungen für behinderte Menschen:

    Behindertenparkplatz vorhanden Ein Behindertenparkplatz ist vorhanden.
    Zugang Ein behindertengerechter Zugang ist vorhanden.
    Aufzug Ein Aufzug ist vorhanden.
    Toiletten Behindertengerechte Toiletten sind vorhanden.

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 22.08.2018

    Unterrichtsräume, Fachräume etc.

    Die Schule nutzt bzw. verfügt über ...
    RaumartAnzahl
     
    Allgemeine Unterrichtsräume16
    Fachräume für den sprachlich-künstlerischen Bereich2
    Fachräume für den mathematisch-naturwissenschaftlichen Bereich1
    Fachräume für den gesellschaftswissenschaftlichen Bereich0
    PC-Kabinette1
    Räume für therapeutische Angebote / Kleingruppenförderung1
    Räume mit ausschließlich außerunterrichtlicher Nutzung1
    Mensa / Cafeteria / Speiseraum1

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 22.08.2018

    Sportstätten

    Die Entfernung vom Stammgebäude zur Sporthalle betrügt: < 250 m
    Die Schule nutzt bzw. verfügt über eine eigene Sporthalle.

    Die Entfernung vom Stammgebäude zur Sportfreifläche beträgt: < 250 m
    Die Schule nutzt bzw. verfügt über eine eigene Sportfreifläche.

    © GeoBasis-DE/LGB 2011 und EduGis-BB

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 22.08.2018

    Computerausstattung

     Durchschnittliche Anzahl von Schülerinnen und Schülern
     
    pro Computer3.9
    pro Computer mit Internetzugang5.9

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 22.08.2018


    Schulbibliothek

    Die Schule verfügt über eine eigene Schulbibliothek.

    Die Schule ist eine Kooperation mit einer öffentlichen Bibliothek eingegangen.

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 22.08.2018

    Schulprogramm*

    Die Schulkonferenz hat das Schulprogramm am 22.01.2018 verabschiedet.

    (Link zum Schulprogramm)

    Die pädagogischen Grundorientierungen der Schule sind:
    Für den Unterricht:

    Guter Unterricht bedeutet für uns:
    - Erhöhung des Selbstwertgefühl
    - Ziele vereinbaren und kontrollieren
    - Klare Strukturen, differenzierter Unterricht, Methodenvielfalt, Erfüllung der Standarts, Öffnung der
    Schule nach außen, projektorientierter/praxisbezogener Unterricht, lerförderndes Klima schaffen

    Für das Schulleben:

    Leitbild unserer Schule:
    - Alle kommen gern in die Schule
    - Jeder wird mit seinen Stärken und Schwächen akzeptiert, entsprechend gefördert und bestmöglich auf
    das Leben vorbereitet
    - Die Zusammenarbeit mit Eltern und Erziehern ist uns wichtig
    - Wir gehen tolerant, respektvoll und höflich miteinander um
    - Wir sind ein professionelles Lehrerteam mit einem Klima der Offenheit, Hilfsbereitschaft und des
    - Die Berufsorientierung ist fester Bestandteil der Unterrichtsarbeit
    Vertrauens
    - Wir schaffen vielfältige Identifikationsmöglichkeiten für unsere Schüler
    - Die Berufsorientierung ist fester Bestandteil des Unterrichts.

    Für Kooperation und Partizipation:

    - Keine Angaben -

    Für das Schulmanagement:

    - Keine Angaben -

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 22.08.2018

    Im Vordergrund stehen die folgenden vier Entwicklungsschwerpunkte (aus den Aspekten a) bis h) in 5.3 des Rundschreibens "Schulprogrammarbeit im Land Brandenburg")

    a) Förderung der Lesekompetenz der Schüler
    b) Berufsorientierung
    c) Elternarbeit
    d) differenzierte und individuelle Förderung

    Verantwortlichkeitsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 22.08.2018

    Schulvisitation

    In unserer Schule wurde am 11.03.2014 die letzte Schulvisitation durchgeführt.

    Beteiligung an Schul- und Modellversuchen bzw. -vorhaben

      --- Es liegen keine Daten vor ---

    Verantwortungsbereich: Land Brandenburg / Schule / Schulträger
    Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

    Regelmäßig stattfindende Schulveranstaltungen

    Schulfest
    Herbstfest
    Weihnachtliche Projektwoche
    Herbstcrosslauf, Sportlichster Schüler, Fussballturnier, Baskettballturnier, Leichathletiksportfest, Tischtennis,
    Rezitatorenwettbewerb,
    Zeichenwettbewerbe
    Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des deutschen Buchhandels; Vorlesetag im Novemder
    Skiprojekt Östereich

    Zusammenarbeit mit Eltern

    (Z.B. Elternschule, Elterncafe, Elternstammtisch)

    Elternversammlung
    Elternsprechtag
    Elternbefragungen
    Regelmäßige Elternbesuche
    Tag der offenen Tür

    Schülerzeitung

    Die Lindow Rundschau (Kontakt: Frau Ga. Voigt)

    Schülerradio

    Schülerradio (Kontakt: AG Schülerradio)

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 22.08.2018

    Schulförderverein

    Verein zur Förderung der Schüler der Förderschule in Prenzlau eV. (Kontakt: Herr Frey)

    Schulfahrten
    Schulfest
    Wandertage/Exkursionen
    Sportfeste
    Auszeichnungen für Schüler" Schüler des Monats"
    Auszeichnung "Bester Schulabgänger"

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 22.08.2018

    Schulpartnerschaften und Kooperationen

    • Kooperation mit Schulen der Region
      • Diesterweg-Grundschule

        Sonderpädagogen im gemeinsamen Unterricht.

      • GS A. Becker Schule

        Sonderpädagoge im germeinsamen Unterricht

      • Lebensschule Prenzlau

        Zusammenarbeit im Rahmen der AG KoBranet.
        Sportveranstaltungen
        Schulfeste
        Schulbesuche im Rahmen des LER Unterrichtes

      • OS Carl Friedrich Grabow

        Beschulung von Abgängern unserer Schule zur Erlangung der BBR

      • OS Ph. Hackert

        Beschulung von Abgängern unserer Schule zur Erlangung der BBR

      • Oberstufenzentrum

        Berufslelderkundung
        Berufseingliederung

      • Kooperation mit Trgern der Jugendhilfe
        • AWO Prenzlau

          Schulsozialarbeit seit 18Jahren

        • Kooperation mit Sportvereinen
          • ESV Prenzlau TT

            Schulmeisterschaften und überregionale Wettbewerbe

          • Prenzlauer Judo SV

            Nutzung der Kompetenzen des Judo - Trainings im Rahmen des Wahl - Unterrichtes
            gemeinsame Schulfahrt nach Österreich; Ski-Fahrt

          • Kooperation mit Partnern in der Wirtschaft
            • Agrar GmbH Grünow

              Unterstützung bei landwirtschaftlichen Arbeiten; z.B. Steine sammeln

            • BBV Prenzlau

              Berufsfelderkundung Klasse 8

            • Naturerlebnis Prenzlau

              Projekte "Grünes Klassenzimmer

            • diverse Praktikumsbetriebe( 20x )

              Praxislernen; praktischer Tag der 10. Klassen

            • Kooperation mit anderen Vereinen oder Organisationen
              • IG Frauen

                Berufsvorbereitung

              • Kulturmanagement Frau Weiler

                gemeinsame Musikprojekte und Aufführungen

              Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 22.08.2018

              Schwerpunkte der Fortbildung in diesem Schuljahr (einschl. schulinterne Lehrerfortbildung)

              Evaluation zum Unterricht:
              - Erarbeitung und Implementierung des SchiC;s
              - Individuelle Förderung und Differenzierung
              - Schüler präsentieren eigene Lösungen
              - kolligiale Hospitationen , Erste Hilfe Wiederholungskurs für alle Lehrer
              - Berufsfelderkundung ; Uckermärkische Werkstätten Prenzlau; Argrar GmbH Grünow,
              - Leseförderung ; Duden Institut für Lerntherapie
              - Förderung der Lesekompetenz
              - Schulprogrammarbeit, Evaluierung der schulinternen Konzepte
              - Besuch des Landtages ; Diskussionsrunde mit jugendpol. Sprecher der SPD

              Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 22.08.2018

              Beiträge von Lehrkräften der Schule zu Fortbildungs- und Beratungsangeboten (z. B. Fachberater/in, Veranstalter/in von Fachtagungen etc.)

              Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 22.08.2018

              Zentrale Prüfungen Jahrgangsstufe 10

              Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

              Zentrale Prüfungen / Jahrgangsstufe 10 im Schuljahr /

              Durchschnittswerte der Prüfungsergebnisse (Notenskala 1-6) im Landesvergleich der Schulform.
              FachKursartSchul-
              durchschnitt
              Landes-
              durchschnitt
               

              Verantwortungsbereich: Schule
              Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

              Durchschnittswerte der Prüfungsergebnisse (Notenskala 1-6) im Landesvergleich der Schulform.
              FachKursartSchul-
              durchschnitt
              Landes-
              durchschnitt
               

              Verantwortungsbereich: Schule
              Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

              Zentrale Abiturprüfungen

              Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

              Zentrale Prüfungen / schriftliche Abiturprüfungen im Schuljahr /

              Durchschnittswerte der Prüfungsergebnisse in ausgewählten Fächern im Landesvergleich (Punkteskala 0-15)

              FachKursartSchul-
              durchschnitt
              Landes-
              durchschnitt
               
              --- keine Angaben ---

              Verantwortungsbereich: Schule
              Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

              Erreichter Schulabschluss (Jahrgangsstufe 10)

              Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

              Erreichter Schulabschluss (Jahrgangsstufe 10)

              AbschlussAnzahl absolutin Prozent
               

              Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

              Erreichter Schulabschluss (Jahrgangsstufe 10)

              im Landesvergleich der Schulform
              AbschlussAnzahl absolutin ProzentLand in
              Prozent
               

              Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

              Wiederholer

              ---0 Wiederholer (einschließlich Schüler mit längerer Verweildauer in FLEX-Klassen). Das sind 0.0% bezogen auf die Gesamtschülerzahl.

              Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

              Teilnahme an Wettbewerben

              Name des WettbewerbsBeteiligung durch SchuleBeteiligung durch Schülerinnen und SchülerErgebnisse
               
              Bester Handwerkerxxüberregional
              Max Lindow Sportfest,Fussball, TT,Crosslaufxxüberregional
              Rezitatorenwettbewerbxxüberregional
              Sparkassen-Malwettbewerbxxschulübergreifend,überregional
              Vorlesewettbewerbxxüberregional
              Zweifelderball,Basketballxxüberregional

              Verantwortungsbereich: Schule
              Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 22.08.2018

              Absicherung des Unterrichts

              Ausfallstatistik

              Schuljahr 2017/2018Werte der SchuleLandeswerte
              (Förderschule)
               
              2. HalbjahrPRS1PRS1
              lt. Stundenplan zu erteilendes Stundensoll der Lehrkräfteabs.36975508124832131191
              in % 100 100 100 100
              Zur Vertretung anfallende Unterrichtsstunden (möglicher Ausfall) insgesamtin %10.410.614.515.2
              davon wegen:    
               Krankheit der Lehrkraft2.92.91010.1
               schulorganisatorische Gründe¹332.42.8
               elementare Ereignisse0.20.90.40.8
               sonstige Gründe4.23.81.61.6
              vertretene Unterrichtsstunden (verhinderter Ausfall) insgesamtin %64.81211.1
              davon wegen:    
               Schulorganisatorische Aufgaben1.71.34.73.6
               davon durch:    
                Zusammenlegen von Klassen1.60.93.32.1
                Zusammenlegen von Kursen/Gruppen0.20.210.8
                selbständige Schülerarbeit/Studienaufgaben00.10.30.7
               Anordnung von Mehrarbeit0.60.81.21
               Nutzung der Vertretungsreserve²3.62.64.84.4
               Vertretungseinsatz von Referendaren000.20.1
               Nutzung des Vertretungsbudget (Einstellungen) und sonstige Maßnahmen0.101.12
              ersatzlos ausgefallene Unterrichtsstunden insgesamtin %4.45.82.44.2

              Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

              Schuljahr 2017/2018Werte der SchuleLandeswerte
              (Förderschule)
               
              1. HalbjahrPRS1PRS1
              lt. Stundenplan zu erteilendes Stundensoll der Lehrkräfteabs.30755436123282133655
              in % 100 100 100 100
              Zur Vertretung anfallende Unterrichtsstunden (möglicher Ausfall) insgesamtin %15.66.912.513
              davon wegen:    
               Krankheit der Lehrkraft8.61.68.89.5
               schulorganisatorische Gründe¹1.61.31.92.3
               elementare Ereignisse000.10.1
               sonstige Gründe5.541.71.1
              vertretene Unterrichtsstunden (verhinderter Ausfall) insgesamtin %102.49.89.6
              davon wegen:    
               Schulorganisatorische Aufgaben4.30.343.4
               davon durch:    
                Zusammenlegen von Klassen3.90.232.2
                Zusammenlegen von Kursen/Gruppen0.400.80.9
                selbständige Schülerarbeit/Studienaufgaben00.10.20.3
               Anordnung von Mehrarbeit1.60.71.41.1
               Nutzung der Vertretungsreserve²3.31.33.63.7
               Vertretungseinsatz von Referendaren000.10
               Nutzung des Vertretungsbudget (Einstellungen) und sonstige Maßnahmen0.90.10.71.4
              ersatzlos ausgefallene Unterrichtsstunden insgesamtin %5.64.52.63.4

              Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

              1. ... Schulorganisatorische Gründe können durch die Wahrnehmung anderer Aufgaben (z. B. Einsatz von Lehrkräften in Klausuren, Prüfungen in Unterrichtsfächern, Projekttagen, Betreuung im Praktikum usw.), die Teilnahme an Schulfahrten oder Fort- und Weiterbildungen und durch die Inanspruchnahme von Sonderurlaub eintreten
              2. ... Die Nutzung der Vertretungsreserve beinhaltet die Aufhebung von zusätzlichem Teilungs-, Förder und Wahlunterricht (Veranstaltungen, die für den Fall vorgesehen sind, dass Stunden der Vertretungsreserve für den eigentlichen Zweck nicht beansprucht werden) und die personengebundene Vertretungsreserve.

              (Stand:02.08.2019)