Gymnasium auf den Seelower Höhen
Seelow

Bild der Schule

© GeoBasis-DE/LGB 2011 und EduGis-BB

Adresse:Gymnasium auf den Seelower Höhen
Bertolt-Brecht-Straße 3
15306 Seelow
Schulleiter/in:Herr Dengler
Telefon:03346 415
Fax:03346 843030
E-Mail:Gymnasium.Seelow|at|t-online.de*
Internet:http://www.gymnasiumseelow.de
Landkreis/
Kreisfreie Stadt:
Märkisch-Oderland
Schulamt:Staatliches Schulamt Frankfurt (Oder)
Schulform: Gymnasium
Schulträger:Kreis
Besonderheit:-Verbindung zwischen Vermittlung der Grundbildung (Kompetenzen) zur Erlangung der AHR und der Förderung der Schüler in ihren individullen Anlagen / Neigungen
-Ganztagsangebote
-fahrschülerorientierte Organisation
-Barrierefreiheit

Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

Anzahl der Klassen, Schülerinnen und Schüler sowie Klassenfrequenzen nach Jahrgangsstufen im Schuljahr 2018/2019

Quelle der Daten:
Blitzumfrage Schüler und Klassen (Stichtag 20.08.2018).

StufeAnzahl der Klassen*Schüler/innen gesamtdarunter SchülerinnenKlassenfrequenz
(Durchschnitt)
 
73834527.7
83793826.3
93613320.3
103653521.7
11Kurssystem4322
12Kurssystem5224
Summe12383197
(Anteil 51.4%)

Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)
* nichtganze Anzahlen können durch die Berechnung bei besonderer Unterrichtsorganisation entstehen.

Anzahl der Lehrkräfte

Lehrkräfte insgesamtdarunter weiblichdarunter mit sonder-
pädagogischer Ausbildung
Lehramtskandidatinnen und -kandidaten im Vorbereitungsdienst
 
302100

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg
Quelle der Spalten "Lehrkräfte insgesamt" und "darunter weiblich": Schuldatenerhebung Land Brandenburg
Quelle der Spalten "darunter mit sonderpäd. Ausbildung" und "Lehramtskandidaten": Selbsteintrag der Schule

Sonstiges Schulpersonal

Art der BeschäftigungAnzahl
 
Schulsozialarbeiter/in0
Sonstiges pädagogisches Personal0
Sonstiges Personal (Hausmeister/in, Sekretär/in, ...)0

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg/Schule/Schulträger
Quelle: Schuldatenerhebung Land Brandenburg (ZENSOS) mit ergänzender Eintragung der Schule

Funktionen und Aufgaben, zuständiger Schulrat

Funktion/AufgabeNameKontakt
 
Schulleiter/inHerr Dengler03346 415;
gymnasium.seelow|at|schulen.brandenburg.de
Stellvertreter/inHerr Ludwig03346 415;
gymnasium.seelow|at|schulen.brandenburg.de
Oberstufenkoordinator/inHerr Berners.o.;
Bn|at|gymnasiumseelow.de
Sekretär/inFrau Fingers.o.
Hausmeister/inHerr Jachnows.o.
Vorsitzende/r der SchulkonferenzFrau Nadlers.o.
Schülersprecher/in in der SchuleFrau Baaskes.o.
Elternsprecher/in in der SchuleFrau Heins.o.
Verantwortliche/r für SchulpartnerschaftenHerr Dengler03346415;
gymnasium.seelow|at|schulen.brandenburg.de

Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 04.07.2019

zuständige Schulrätin/
zuständiger Schulrat
Kontakt
 
Herr Thefs0335/5210-487,
norbert.thefs|at|schulaemter.brandenburg.de

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg / Schule
Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

Art der an der Schule möglichen Abschlüsse

  • Hauptschulabschluss / Berufsbildungsreife
  • Erweiterter Hauptschulabschluss / Erweiterte Berufsbildungsreife
  • Realschulabschluss / Fachoberschulreife
  • Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe
  • Allgemeine Hochschulreife (AHR)

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg/Schule
Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 18.10.2017

Formen der Unterrichtsorganisation

  • Ganztagsbetrieb

    offener Ganztagsbetrieb (Sek I)

    Verantwortungsbereich: Land Brandenburg/Schule
    Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

    Unterrichtsangebot

    Unterrichtsangebot Sekundarstufe I

    Sekundarstufe I

    FachJahrgangsstufe
    78910
     
    Biologiexxxx
    Chemiexxxx
    Deutsch oder Deutsch/Kommunikationxxxx
    Englischxxxx
    Evangelischer Religionsunterrichtxxx
    Französischxxxx
    Geografiexxxx
    Geschichtexxxx
    Informatikxx
    Lateinxx
    Lebensgestaltung-Ethik-Religionskundexxx
    Mathematikxxxx
    Musikxxxx
    Physikxxxx
    Russischxxxx
    Sportxxxx
    Wirtschaft-Arbeit-Technikxxx

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 04.07.2019

    * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpukt "Lernen" wird nicht zwischen Primar- und Sekundarstufe unterschieden.

    Unterrichtsangebot Primarstufe

    Primarstufe

    FachJahrgangsstufe
    123456
     
    Biologie
    Chemie
    Deutsch oder Deutsch/Kommunikation
    Englisch
    Evangelischer Religionsunterricht
    Französisch
    Geografie
    Geschichte
    Informatik
    Latein
    Lebensgestaltung-Ethik-Religionskunde
    Mathematik
    Musik
    Physik
    Russisch
    Sport
    Wirtschaft-Arbeit-Technik

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 04.07.2019

    * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpukt "Lernen" wird nicht zwischen Primar- und Sekundarstufe unterschieden.

    Unterrichtsangebot Primarstufe und Sekundarstufe I*

    FachJahrgangsstufe
    12345678910
     
    Biologiexxxx
    Chemiexxxx
    Deutsch oder Deutsch/Kommunikationxxxx
    Englischxxxx
    Evangelischer Religionsunterrichtxxx
    Französischxxxx
    Geografiexxxx
    Geschichtexxxx
    Informatikxx
    Lateinxx
    Lebensgestaltung-Ethik-Religionskundexxx
    Mathematikxxxx
    Musikxxxx
    Physikxxxx
    Russischxxxx
    Sportxxxx
    Wirtschaft-Arbeit-Technikxxx

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 04.07.2019

    * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpukt "Lernen" wird nicht zwischen Primar- und Sekundarstufe unterschieden.

    Kurse in der Sekundarstufe II

    Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

    Anzahl der Leistungskurse bzw. Kurse auf erhöhtem Anforderungsniveau (Kopie 1)

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
    Jahrgangs-
    stufe
    13
     
    Biologie22-
    Deutsch oder Deutsch/Kommunikation22-
    Englisch22-
    Geschichte22-
    Mathematik22-

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 05.09.2018

    Anzahl der Grundkurse bzw. Kurse auf grundlegendem Anforderungsniveau (Kopie 1)

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
    Jahrgangs-
    stufe
    13
     
    Chemie12-
    Französisch12-
    Geografie22-
    Informatik11-
    Kunst11-
    Latein11-
    Musik11-
    Physik11-
    Russisch11-
    Sport22-

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 05.09.2018

    Kurse gemäß § 8 Absatz 5 GOSTV 2009 (Kopie 1)

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
    Jahrgangs-
    stufe
    13
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Anzahl der Leistungskurse bzw. Kurse auf erhöhtem Anforderungsniveau

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
     
    Biologie22
    Deutsch oder Deutsch/Kommunikation22
    Englisch22
    Geschichte22
    Mathematik22

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 05.09.2018

    Anzahl der Grundkurse bzw. Kurse auf grundlegendem Anforderungsniveau

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
     
    Chemie12
    Französisch12
    Geografie22
    Informatik11
    Kunst11
    Latein11
    Musik11
    Physik11
    Russisch11
    Sport22

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 05.09.2018

    Kurse gemäß § 8 Absatz 5 GOSTV 2009

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Angewandte Lehr- und Lernformen

    Folgende Lehr- und Lernformen werden über die täglich praktizierten hinaus angewandt:

    (Besonderheiten siehe Ganztagsangebot)
    Woche der Naturwissenschften in Klasse 8 ( innerhalb der Woche arbeiten die Schüler der Klasse 8 in fächerverbinden Projekten innerhalb der Schule und extern mit Kooperationspartnern)
    Schwimmlager der Jahrgangsstufe 8
    Religionsphilosophische Woche in Jahrgangsstufe 11
    Tagesprojekte der Klassen 8, 9 und 10 an wiss. Einrichtungen / kulturellen (z.B. ZALF- Müncheberg, DLR- Berlin, IHP- Frankfurt (Oder), Deutsches Theater Berlin, Gedenkstätten "Seelower Höhen", u.a.
    Projekte mit dem EWE- Mobil

    Altersgemischtes Lernen / jahrgangsübergreifender Unterricht

    - keine Angabe durch Schule -

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 19.10.2017

    Angebote zur individuellen Förderung

    • Zielgruppe: Grundschüler der Stufen 5+6

      Frühförderung Englisch (wöchentliche AG für 2 Stunden)
      Frühförderung Mathematik (s.o.)

    • Zielgruppe: Schüler der Schüler mit erhöhtem Interesse an Englisch

      Vorbereitung auf Sprachwettbewerb (Big Challenge)

      und Schulungen für TOEFL

    • Zielgruppe: Schüler mit Migrationshintergrund

      individuelle Förderung im Bereich Deutsch (Deutsch als Fremdsprache) durch eigene Lehrkräfte

    • Zielgruppe: Schüler mit sonderpäd. Förderungsbedarf (em.- soz, körperl.- motorisch, Autismus )

      individuelle, auf die Schüler angebstimmte Lernhilfen und Betreungen durch eigene und externe Lehrkräfte

    • Zielgruppe: alle Schüler der Sek I

      siehe insbesondere die Angebote, die im Ganztagsprogramm aufgeführt sind; diese sind auf der Homepage ausgestellt

    • Zielgruppe: leistungsschwache Schüler

      Förderung in Mathematik, Deutsch, Fremdsprachen ( alle Stufen)

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 19.10.2017

    Angebote für Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf

    • Zielgruppe: Förderschwerpunkt Sehen

      1 Schüler/in(nen) der Jahrgangsstufe(n) 7

    • Zielgruppe: Förderschwerpunkt Hören

      1 Schüler/in(nen) der Jahrgangsstufe(n) 11

    • Zielgruppe: Förderschwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung

      2 Schüler/in(nen) der Jahrgangsstufe(n) 11,8

    • Zielgruppe: Förderschwerpunkt geistige Entwicklung

      2 Schüler/in(nen) der Jahrgangsstufe(n) 8

    • Zielgruppe: Förderschwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung

      3 Schüler/in(nen) der Jahrgangsstufe(n) 7,8,9

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 19.10.2017

    Arbeitsgemeinschaften

    werden geleitet von:
    AktivitätLehrer/in der SchuleSchüler/inAußerschulischem Partner
     
    "BREST"x
    "TOEFL"x
    Chor / Musikgruppex
    SchulsanitätsdienstxxDRK Kreisverband MOL
    TennisxVictoria und TSG Seelow, Schützenverein
    Volleyballx
    im naturwissenschaftlichen BereichxZALF Müncheberg
    im sprachlichen Bereichx

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 08.01.2019

    Maßnahmen zur Berufs- und Studienorientierung*

    Koordinatorin für die Studienorientierung: Frau Ebert
    Berater für die Berufsorientierung (Sek.I) Frau Baldauf; (Moderatorin für Praxislernen SBP 9)
    Berufs- und Studienorientierungskonzept als Anlage zum Schulprogamm
    Zuasammenarbeit mit der "Agentur für Arbeit" Frankfurt (Oder)
    Zusammenarbeit mit IHK Frankfurt (O) > Digit. Schw. Brett <
    Teilnahme am Schülerstipendium
    Workshops in Betreuung durch Mitarbeiter der BTU Cottbus zur Berufsorientierung (Klasse 10), Anfertigung wiss. Arbeiten und Übergang zum Studium (Klassenstufen 11 und 12)
    Workshops in Betreuung durch Mitarbeiter der Universität Viadrina - FFo zur Berufs- und Studienorientierung
    Informatioonsveranstaltung zu Berufsausbildung und Studiengängen im Verwaltungsbereich durch Vertreter der Kreisverwaltung von MOL

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 19.10.2017


    Schulische Angebote zur Studien- und Berufsorientierung*

    • "Karrieretag"
      In Kooperation mit:

      Messe Leispzig Verb. Buchmesse (Fachber. Deutsch, Eb

    • "Universitätstage der offenen Tür"
      In Kooperation mit:

      FU und Humboldt Uni Berlin;

    • BREBIT
      In Kooperation mit:

      Messe c/o Ki/Mt

    • Berufs- und Studienberatung durch Jugendoffiziere
      In Kooperation mit:

      Bundeswehr Strausberg

    • Besuch Beufsbildungsmesse Vocatium Oderregion
      In Kooperation mit:

      IHK Frankfurt (Oder)

    • Bewerbungstraining
      In Kooperation mit:

      Barmer - Krankenkasse

    • Info-veranstaltungen durch ehem. Schüler
      In Kooperation mit:

      Landkreis MOL, u.a.

    • Präsentationen und individuelle Beratungen mit Schülern (veränderte Studiengänge)
      In Kooperation mit:

      BIZ Frau Baldauf

    • Studienberatung / auch im Hause durch:
      In Kooperation mit:

      Arbeitsagentur / FF(O) - Frau Wilke

    • Studienberatung an der Uni / im Hause
      In Kooperation mit:

      Viadrina FFo

    • Teilnahme an Vocatium Oderregion
      In Kooperation mit:

      Institut für Talententwicklung

    • Workshops zur wiss. Arbeitsweise" und Studienvorbereitung
      In Kooperation mit:

      BTU Cottbus

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 19.10.2017

    * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpunkt "geistige Entwicklung" bezieht sich das Merkmal auf Maßnahmen zum selbständigen Leben und Arbeiten.

    Schulgebäude

    Die Schule verfügt über folgende Einrichtungen für behinderte Menschen:

    Behindertenparkplatz vorhanden Ein Behindertenparkplatz ist vorhanden.
    Zugang Ein behindertengerechter Zugang ist vorhanden.
    Aufzug Ein Aufzug ist vorhanden.
    Toiletten Behindertengerechte Toiletten sind vorhanden.

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 04.07.2019

    Unterrichtsräume, Fachräume etc.

    Die Schule nutzt bzw. verfügt über ...
    RaumartAnzahl
     
    Allgemeine Unterrichtsräume20
    Fachräume für den sprachlich-künstlerischen Bereich6
    Fachräume für den mathematisch-naturwissenschaftlichen Bereich7
    Fachräume für den gesellschaftswissenschaftlichen Bereich6
    PC-Kabinette4
    Räume für therapeutische Angebote / Kleingruppenförderung2
    Räume mit ausschließlich außerunterrichtlicher Nutzung3
    Mensa / Cafeteria / Speiseraum1

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 04.07.2019

    Sportstätten

    Die Entfernung vom Stammgebäude zur Sporthalle betrügt: < 250 m
    Die Schule nutzt bzw. verfügt über eine eigene Sporthalle.

    Die Entfernung vom Stammgebäude zur Sportfreifläche beträgt: < 500 m
    Die Schule nutzt bzw. verfügt über keine eigene Sportfreiflaeche.

    © GeoBasis-DE/LGB 2011 und EduGis-BB

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 04.07.2019

    Computerausstattung

     Durchschnittliche Anzahl von Schülerinnen und Schülern
     
    pro Computer4.6
    pro Computer mit Internetzugang4.6

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 05.09.2018


    Schulbibliothek

    Die Schule verfügt über eine eigene Schulbibliothek.

    Die Schule ist eine Kooperation mit einer öffentlichen Bibliothek eingegangen.

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 05.09.2018

    Schulprogramm*

    Die Schulkonferenz hat das Schulprogramm am 27.06.2017 verabschiedet.

    (Link zum Schulprogramm)

    Die pädagogischen Grundorientierungen der Schule sind:
    Für den Unterricht:

    Herausforderung-Schülerorientierung-Selbstständigkeit - Berufsorientierung, Wissenschaftspropädeutik

    Für das Schulleben:

    Leistung, Identifikation, Kommunikation, Verantwortung

    Für Kooperation und Partizipation:

    Gemeinsinn, Integration

    Für das Schulmanagement:

    Schule als Lebensraum

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 19.10.2017

    Im Vordergrund stehen die folgenden vier Entwicklungsschwerpunkte (aus den Aspekten a) bis h) in 5.3 des Rundschreibens "Schulprogrammarbeit im Land Brandenburg")

    a) pädagogische Ziele, Schwerpunkte und Organisationsformen in Unterricht, Erziehung, Beratung, und Betreuung
    b) Leitideen zur Umsetzung schulinterner Lehrpläne zum schulinternen Curriculum

    e) Ziele und Formen der Zusammenarbeit mit Schülern und Erziehungsberechtigten
    d) Evaluationskriterien für Qualitätsstandards und Prüfungsergebnisse P10 und Abitur

    Verantwortlichkeitsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 19.10.2017

    Schulvisitation

    In unserer Schule wurde am 19.02.2014 die letzte Schulvisitation durchgeführt.

    Beteiligung an Schul- und Modellversuchen bzw. -vorhaben

    Verantwortungsbereich: Land Brandenburg / Schule / Schulträger
    Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

    Regelmäßig stattfindende Schulveranstaltungen

    Tag der offenen Tür / Elterntag
    Treffen ehemaliger Abiturienten
    Abiball
    Schulsportfeste der Sek. I und Sek. II
    Weihnachtskonzert
    Weihnachtsaufführungen
    Frühlingsball
    Festveranstaltungen zur Präsentation der Schulpartnerschaften Brest und Senegal
    Musikabende (Musikcafé)

    Zusammenarbeit mit Eltern

    (Z.B. Elternschule, Elterncafe, Elternstammtisch)

    Ganztag, Kooperationen, Elterntreffen, -abend

    Schülerzeitung

    - keine Angabe -

    Schülerradio

    - keine Angabe -

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 19.10.2017

    Schulförderverein

    Förderverein des Gymnasiums auf den Seelower Höhen e. V. (Kontakt: c/o Schule)

    Unterstützung sozial schwacher Familien für die Teilnahme ihrer Kinder an Bildungsfahrten oder schulischen Veranstaltungen
    Sonder- oder Zusatzaustattung der Schule mit Sportgeräten (Beachvolleyballplatz i. A.)
    Finanzierung für Auszeichnungen besonderer Schüler
    Ausbau der Internetarbeitsplätze für den Ganztagsunterricht, Gestaltung des Pausenhofs usw.

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 19.10.2017

    Schulpartnerschaften und Kooperationen

    • Schulpartnerschaft in Europa
      • "Mittelschule Nr. 7" in Brest

        Erweiterung und Vertiefung erworbener Sprachkenntnisse bei gemeinsamer Projektarbeit,
        Entwicklung interkultureller Kompetenz (verständnisvoller Umgang mit kultureller Differenz, Bewältigung von interkulturellen Begegnungssituationen, neue Eindrücke gewinnen)
        öffentliche Präsentation der Arbeitsergebnisse in Brest und MOL
        Deutsche und weißrussische Schüler arbeiten gemeinsam in verschiedenen Projektgruppen und erzählen, erforschen und bearbeiten verschiedene Themen u.a. zur Geschichte beider Länder (Zeitzeugenbefragung ) sowie zum Alltag

      • Kooperation mit Schulen der Region
        • Grundschulen der Region/Stadt

          interne Abstimmung insbesondere mit der Grundschule Seelow zu schulinternen Lehrplänen vornehmlich in Kernfächern Mathematik,Englisch und Deutsch; auch Lehreraustausch
          Tag der offenen Tür zur Orientierung der 6. Klässler;
          Koordinationstag nach den Winterferien zwischen allen anliegenden Grundschulen über ZVA 6 und LAL7

        • Gymnasium Bad Freienwalde

          Kooperationsvertrag im Fach Latein

        • Kooperation mit Trgern der Jugendhilfe
          • CVJM Seelow

            Soz. Kompetenz, Freizeitverhalten, familiäre Problemfelder

          • Kooperation mit Sportvereinen
            • TSG Seelow

              Badminton, Handball

            • Tennisverein Seelow

              Ganztagsangebot

            • Victoria Seelow

              Ganztagsangebot Fussball, Tischtennis

            • Kooperation mit Partnern in der Wirtschaft
              • Arbeitsagentur Brandenburg - RS Frankfurt (Oder)

                Studien- und Berufsberatung;
                Seminare zur Studien- und Berufswahl im Rahmen des Seminarkurses individuelle Berufsberatungen und ggf. Lenkung

              • EWE

                Bereitstellung des "Energiemobils" und Durchführung von Projekttagen im naturwissenschaftlichen Unterricht

              • Fahrschule Müller

                Unterstützung im Rahmen des Verkehrssicherheitstages der Jahrgangsstufe 7

              • IHK Frankfurt (Oder)

                Studien- und Berufsberatung

              • IHP Frankfurt (Oder)

                Studien- und Berufsberatung, Unterstützung beim "Tag der Naturwissenschaften"

              • Landkreis Märkisch Oderland

                Studien- und Berufsberatung;
                Unterstützung bei der Durchführung von Schülerprojekten

              • Sparkasse Märkisch Oderland

                Ganztagsangebot; Bewerber-, Ausbildungstraining, Grundkenntnisse zum Geldverkehr und Banking usw.

              • ZALF Müncheberg

                Projekte zum Tag der offenen Tür, Forschungsbeiträge usw.

              • Kooperation mit Partnern in Hochschulen
                • BTU Cotbus

                  Studien und Berufsberatung
                  Durchführung von Seminaren im Rahmen des Seminarkurses auf der Grundlage eines Kooperationsvertrages
                  Projektbetreuung im Rahmen des naturwiss. Unterrichtes und Besuch der BTU durch Schüler des Gymnasiums zum Tag der offenen Tür u.a. Veranstaltungen

                • siehe Ansprechpartnerin: Fr. Ebert

                  Tage der offenen Tür; Hochschulinformationstage usw.
                  Information im Rahmen der Seminarkurse

                • Kooperation mit anderen Vereinen oder Organisationen
                  • Bildungsstätte Schloß Trebnitz

                    deutsch-polnisch-russisch-weißrussische Projekte im Rahmen der Schulpartnerschaft

                  • Bundeswehr - Jugendoffizier

                    Berufsberatungen, Organisation und Begleitung der Besuche von Gedenkstätten (z.B. Hohenschönhausen), Veranstaltungen zur Sicherheitspolitik und Berufsorientierung

                  • DRK - Kreisverband MOL

                    Unterstützung / Betreuung der AG Schulsanitäter;
                    Unterstützunng bei Vorbereitung und Durchführung des Verkehrssicherheitstages sowie Schulfesten

                  • Gedenkstätte auf den Seelower Höhen

                    Ganztagsangebot (zur Zeit: Deutsch-Polnisches-Zeitzeugenprojekt mit Schüleraustausch)
                    Kooperation im Seminarkurs Geschichte

                  • Philatelisten Seelow

                    Ganztagsangebot; Wettbewerbsprojekte

                  • Polizei - Revier Seelow / MOL

                    Zusammenarbeit auf den Bereichen der Gewaltprävention, der Durchführung des Verkehrssicherheitstages und Unterstützung beim Schulfest mit Informationsständen rund um die Polizeiarbeit sowie Einbezug bei Unterrichtsthemen zum Drogenmissbrauch, Gewalt und Mobbing

                  • Stadtbibliothek Seelow

                    Ganztagsangebot ("Bücherwürmer"), siehe auch Kooperation;
                    Unterstützung bei Schreibprojekten (z.B. Weltenwechsel" mit Anila Wilms)

                  Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 05.09.2018

                  Schwerpunkte der Fortbildung in diesem Schuljahr (einschl. schulinterne Lehrerfortbildung)

                  Qualitätsentwicklung und Evaluation im Rahmen der Fortschreibung des Schulprogramms
                  Studien- und Berufsorientierungskonzept
                  Fortschreibung schuleigner Lerhpläne
                  Fortschreibung des Medienkonzeptes - Realisiserung / Schulungen
                  Implementierung der GOST- und Sek I-Lehrpläne
                  Erarbeitung der Konzeption zur digitalen Unterrichtsgestaltung (Tablet-Klassen) und Schulung der Lehrkräfte zur Umsetzung des Konzeptes

                  Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 19.10.2017

                  Beiträge von Lehrkräften der Schule zu Fortbildungs- und Beratungsangeboten (z. B. Fachberater/in, Veranstalter/in von Fachtagungen etc.)

                  BUSS-Beraterin im Fach Russisch
                  Fachseminarleiterin im Fach Biologie Sek I und II

                  Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 19.10.2017

                  Zentrale Prüfungen Jahrgangsstufe 10

                  Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

                  Zentrale Prüfungen / Jahrgangsstufe 10 im Schuljahr 2017/2018

                  Durchschnittswerte der Prüfungsergebnisse (Notenskala 1-6) im Landesvergleich der Schulform.
                  FachKursartSchul-
                  durchschnitt
                  Landes-
                  durchschnitt
                   
                  DeutschSchule insgesamt3.32.7
                  Deutschohne Fach- und Leistungsdifferenzierung3.32.7
                  MathematikSchule insgesamt3.33.3
                  Mathematikohne Fach- und Leistungsdifferenzierung3.33.3

                  Verantwortungsbereich: Schule
                  Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

                  Durchschnittswerte der Prüfungsergebnisse (Notenskala 1-6) im Landesvergleich der Schulform.
                  FachKursartSchul-
                  durchschnitt
                  Landes-
                  durchschnitt
                   
                  DeutschSchule insgesamt3.32.7
                  MathematikSchule insgesamt3.33.3

                  Verantwortungsbereich: Schule
                  Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

                  Zentrale Abiturprüfungen

                  Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

                  Zentrale Prüfungen / schriftliche Abiturprüfungen im Schuljahr 2017/2018

                  Durchschnittswerte der Prüfungsergebnisse in ausgewählten Fächern im Landesvergleich (Punkteskala 0-15)

                  FachKursartSchul-
                  durchschnitt
                  Landes-
                  durchschnitt
                   
                  DeutschKurs auf erhöhtem Anforderungsniveau7.78.9
                  EnglischKurs auf erhöhtem Anforderungsniveau9.69.3
                  Mathematik mit CASKurs auf erhöhtem Anforderungsniveau6.27.5

                  Verantwortungsbereich: Schule
                  Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

                  Erreichter Schulabschluss (Jahrgangsstufe 10)

                  Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

                  Erreichter Schulabschluss (Jahrgangsstufe 10)

                  AbschlussAnzahl absolutin Prozent
                   
                  ohne Abschluss00
                  Berufsbildungsreife00
                  Erweiterte Berufsbildungsreife00
                  Fachoberschulreife00
                  Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe44100
                  Summe44100

                  Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

                  Erreichter Schulabschluss (Jahrgangsstufe 10)

                  im Landesvergleich der Schulform
                  AbschlussAnzahl absolutin ProzentLand in
                  Prozent
                   
                  ohne Abschluss000.1
                  Berufsbildungsreife000.8
                  Erweiterte Berufsbildungsreife000.4
                  Fachoberschulreife002.1
                  Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe4410096.6
                  Summe44100100

                  Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

                  Wiederholer

                  --- Es liegen keine Daten vor ---

                  Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

                  Teilnahme an Wettbewerben

                  Name des WettbewerbsBeteiligung durch SchuleBeteiligung durch Schülerinnen und SchülerErgebnisse
                   
                  "Big Challenge" (Englisch)xx
                  "Jugend trainiert für Olympia"xx
                  Biber (Informatikwettbewerb)xx
                  Englisch TOEFLx
                  First LEGO- League
                  Fußballx
                  Geografie-Wettbewerb (Sek. I); "Olympiade"xx
                  Känguruxx
                  Landeswettbewerb Physikx
                  Matheolympiadex
                  Tischtennisx
                  Wettbewerb am Naturwissenschaftstagxx

                  Verantwortungsbereich: Schule
                  Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 05.09.2018

                  Absicherung des Unterrichts

                  Ausfallstatistik

                  Schuljahr 2017/2018Werte der SchuleLandeswerte
                  (Gymnasium)
                   
                  2. HalbjahrS1S2S1S2
                  lt. Stundenplan zu erteilendes Stundensoll der Lehrkräfteabs.69132451760900384851
                  in % 100 100 100 100
                  Zur Vertretung anfallende Unterrichtsstunden (möglicher Ausfall) insgesamtin %10.311.710.68
                  davon wegen:    
                   Krankheit der Lehrkraft78.76.14.6
                   schulorganisatorische Gründe¹333.83.1
                   elementare Ereignisse0.300.20
                   sonstige Gründe000.40.3
                  vertretene Unterrichtsstunden (verhinderter Ausfall) insgesamtin %6.95.48.26
                  davon wegen:    
                   Schulorganisatorische Aufgaben0.64.21.44.2
                   davon durch:    
                    Zusammenlegen von Klassen000.10
                    Zusammenlegen von Kursen/Gruppen0.10.20.20.2
                    selbständige Schülerarbeit/Studienaufgaben0.641.14
                   Anordnung von Mehrarbeit0.70.11.10.3
                   Nutzung der Vertretungsreserve²5.514.60.9
                   Vertretungseinsatz von Referendaren0.10.10.60.4
                   Nutzung des Vertretungsbudget (Einstellungen) und sonstige Maßnahmen000.50.2
                  ersatzlos ausgefallene Unterrichtsstunden insgesamtin %3.46.32.42

                  Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

                  Schuljahr 2017/2018Werte der SchuleLandeswerte
                  (Gymnasium)
                   
                  1. HalbjahrS1S2S1S2
                  lt. Stundenplan zu erteilendes Stundensoll der Lehrkräfteabs.65153151740223413969
                  in % 100 100 100 100
                  Zur Vertretung anfallende Unterrichtsstunden (möglicher Ausfall) insgesamtin %6.95.99.28.4
                  davon wegen:    
                   Krankheit der Lehrkraft5.14.25.74.9
                   schulorganisatorische Gründe¹1.51.133
                   elementare Ereignisse000.10.1
                   sonstige Gründe0.30.50.40.3
                  vertretene Unterrichtsstunden (verhinderter Ausfall) insgesamtin %4.9376.2
                  davon wegen:    
                   Schulorganisatorische Aufgaben0.42.11.34.4
                   davon durch:    
                    Zusammenlegen von Klassen000.10
                    Zusammenlegen von Kursen/Gruppen0.100.20.2
                    selbständige Schülerarbeit/Studienaufgaben0.42.10.94.2
                   Anordnung von Mehrarbeit0.70.21.10.3
                   Nutzung der Vertretungsreserve²3.60.73.50.8
                   Vertretungseinsatz von Referendaren0.100.60.5
                   Nutzung des Vertretungsbudget (Einstellungen) und sonstige Maßnahmen000.50.2
                  ersatzlos ausgefallene Unterrichtsstunden insgesamtin %22.92.12.2

                  Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

                  1. ... Schulorganisatorische Gründe können durch die Wahrnehmung anderer Aufgaben (z. B. Einsatz von Lehrkräften in Klausuren, Prüfungen in Unterrichtsfächern, Projekttagen, Betreuung im Praktikum usw.), die Teilnahme an Schulfahrten oder Fort- und Weiterbildungen und durch die Inanspruchnahme von Sonderurlaub eintreten
                  2. ... Die Nutzung der Vertretungsreserve beinhaltet die Aufhebung von zusätzlichem Teilungs-, Förder und Wahlunterricht (Veranstaltungen, die für den Fall vorgesehen sind, dass Stunden der Vertretungsreserve für den eigentlichen Zweck nicht beansprucht werden) und die personengebundene Vertretungsreserve.

                  (Stand:02.08.2019)