Fläming-Gymnasium
Bad Belzig

Bild der Schule

© GeoBasis-DE/LGB 2011 und EduGis-BB

Adresse:Fläming-Gymnasium
Ernst-Thälmann-Straße 2
14806 Bad Belzig
Schulleiter/in:Frau Wiencek
Telefon:033841 42474
Fax:033841 34938
E-Mail:mail|at|gymbelzig.de*
Internet:http:\\www.gymbel.de
Landkreis/
Kreisfreie Stadt:
Potsdam-Mittelmark
Schulamt:Staatliches Schulamt Brandenburg an der Havel
Schulform: Gymnasium
Schulträger:Kreis

Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

Anzahl der Klassen, Schülerinnen und Schüler sowie Klassenfrequenzen nach Jahrgangsstufen im Schuljahr 2018/2019

Quelle der Daten:
Blitzumfrage Schüler und Klassen (Stichtag 20.08.2018).

StufeAnzahl der Klassen*Schüler/innen gesamtdarunter SchülerinnenKlassenfrequenz
(Durchschnitt)
 
51281728
61271127
74975224.3
841146028.5
941166529
1041116127.8
11Kurssystem7539
12Kurssystem9756
Summe18665361
(Anteil 54.3%)

Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)
* nichtganze Anzahlen können durch die Berechnung bei besonderer Unterrichtsorganisation entstehen.

Anzahl der Lehrkräfte

Lehrkräfte insgesamtdarunter weiblichdarunter mit sonder-
pädagogischer Ausbildung
Lehramtskandidatinnen und -kandidaten im Vorbereitungsdienst
 
513500

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg
Quelle der Spalten "Lehrkräfte insgesamt" und "darunter weiblich": Schuldatenerhebung Land Brandenburg
Quelle der Spalten "darunter mit sonderpäd. Ausbildung" und "Lehramtskandidaten": Selbsteintrag der Schule

Sonstiges Schulpersonal

Art der BeschäftigungAnzahl
 
Schulsozialarbeiter/in0
Sonstiges pädagogisches Personal0
Sonstiges Personal (Hausmeister/in, Sekretär/in, ...)0

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg/Schule/Schulträger
Quelle: Schuldatenerhebung Land Brandenburg (ZENSOS) mit ergänzender Eintragung der Schule

Funktionen und Aufgaben, zuständiger Schulrat

Funktion/AufgabeNameKontakt
 
Schulleiter/inFrau Wiencek033841 42474;
flaeming-gymnasium.belzig|at|schulen.brandenburg.de
Stellvertreter/inHerr Hering033841 42474;
flaeming-gymnasium.belzig|at|schulen.brandenburg.de
Oberstufenkoordinator/inHerr Andreas(033841) 42474
Sekretär/inFrau Frenzel(033841) 42474
Hausmeister/inHerr Bauch
Vertrauenslehrer/inHerr Landeck
Vorsitzende/r der SchulkonferenzHerr Freye
Schülersprecher/in in der SchuleHerr Hanff
Elternsprecher/in in der SchuleHerr Mertens
Verantwortliche/r für SchulpartnerschaftenHerr Moritz03384142474;
flaeming-gymnasium.belzig|at|schulen.brandenburg.de
2. Vertrauenslehrer/inHerr Moritz
3. Vertrauenslehrer/inFrau Elisath

Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 29.08.2018

zuständige Schulrätin/
zuständiger Schulrat
Kontakt
 
Frau Erler03381/39-7450,
diana.erler|at|schulaemter.brandenburg.de

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg / Schule
Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

Art der an der Schule möglichen Abschlüsse

  • Hauptschulabschluss / Berufsbildungsreife
  • Erweiterter Hauptschulabschluss / Erweiterte Berufsbildungsreife
  • Realschulabschluss / Fachoberschulreife
  • Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe
  • Allgemeine Hochschulreife (AHR)

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg/Schule
Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 29.08.2018

Formen der Unterrichtsorganisation

  • Ganztagsbetrieb

    offener Ganztagsbetrieb (Sek I)

  • Schule mit Schulprofil

    Leistungs- und Begabungsklassen (LuBK)

  • Schule mit Schulprofil

    LuBK mit Förderung der individuellen Begabungsprofile

  • Schule mit Schulprofil

    Stärkung der Selbstständigkeit von Schulen (MoSeS)

  • Projekte

    Projekt - "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage"

    Verantwortungsbereich: Land Brandenburg/Schule
    Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

    Unterrichtsangebot

    Primarstufe* und Sekundarstufe I

    FachJahrgangsstufe
    5*6*78910
     
    Betreuung in Ganztagsschulenxxxxx
    Biologiexxxxxx
    Chemiexxxxx
    Chorxxxxxx
    Deutsch oder Deutsch/Kommunikationxxxxxx
    Englischxxxxxx
    Evangelischer Religionsunterrichtxxxxx
    Französischxxxx
    Geografiexxxxxx
    Geschichtexxxxxx
    Gesellschaftswissenschaftenx
    Informatikxxxx
    Kunstxxxxxx
    Lateinxx
    Lebensgestaltung-Ethik-Religionskundexxxxx
    Mathematikxxxxxx
    Musikxxxxxx
    Naturwissenschaftenx
    Physikxxxxxx
    Politische Bildung/Wirtschaftslehrexxxx
    Russischx
    Spanischxxxx
    Sportxxxxxx
    Wirtschaft-Arbeit-Technikxxxxx

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 29.08.2018

    * in Form der Leistungs- und Begabungsklassen (LuBK)

    Unterrichtsangebot Sekundarstufe I

    Unterrichtsangebot Primarstufe

    Primarstufe

    FachJahrgangsstufe
    123456
     
    Betreuung in Ganztagsschulenxx
    Biologiexx
    Chemiex
    Chorxx
    Deutsch oder Deutsch/Kommunikationxx
    Englischxx
    Evangelischer Religionsunterrichtxx
    Französisch
    Geografiexx
    Geschichtexx
    Gesellschaftswissenschaftenx
    Informatikxx
    Kunstxx
    Latein
    Lebensgestaltung-Ethik-Religionskundexx
    Mathematikxx
    Musikxx
    Naturwissenschaftenx
    Physikxx
    Politische Bildung/Wirtschaftslehrexx
    Russisch
    Spanisch
    Sportxx
    Wirtschaft-Arbeit-Technikxx

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 29.08.2018

    * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpukt "Lernen" wird nicht zwischen Primar- und Sekundarstufe unterschieden.

    Unterrichtsangebot Primarstufe und Sekundarstufe I*

    FachJahrgangsstufe
    12345678910
     
    Betreuung in Ganztagsschulenxxxxx
    Biologiexxxxxx
    Chemiexxxxx
    Chorxxxxxx
    Deutsch oder Deutsch/Kommunikationxxxxxx
    Englischxxxxxx
    Evangelischer Religionsunterrichtxxxxx
    Französischxxxx
    Geografiexxxxxx
    Geschichtexxxxxx
    Gesellschaftswissenschaftenx
    Informatikxxxx
    Kunstxxxxxx
    Lateinxx
    Lebensgestaltung-Ethik-Religionskundexxxxx
    Mathematikxxxxxx
    Musikxxxxxx
    Naturwissenschaftenx
    Physikxxxxxx
    Politische Bildung/Wirtschaftslehrexxxx
    Russischx
    Spanischxxxx
    Sportxxxxxx
    Wirtschaft-Arbeit-Technikxxxxx

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 29.08.2018

    * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpukt "Lernen" wird nicht zwischen Primar- und Sekundarstufe unterschieden.

    Kurse in der Sekundarstufe II

    Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

    Anzahl der Leistungskurse bzw. Kurse auf erhöhtem Anforderungsniveau (Kopie 1)

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
    Jahrgangs-
    stufe
    13
     
    Biologie23-
    Chemie11-
    Deutsch oder Deutsch/Kommunikation35-
    Englisch35-
    Geografie22-
    Geschichte11-
    Mathematik35-
    Musik-1-
    Physik11-
    Politische Bildung/Wirtschaftslehre11-

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 29.08.2018

    Anzahl der Grundkurse bzw. Kurse auf grundlegendem Anforderungsniveau (Kopie 1)

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
    Jahrgangs-
    stufe
    13
     
    Biologie1--
    Chemie23-
    Französisch22-
    Geografie12-
    Geschichte34-
    Informatik12-
    Kunst33-
    Latein11-
    Musik11-
    Physik11-
    Politische Bildung11-
    Russisch11-
    Spanisch11-
    Sport44-

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 29.08.2018

    Kurse gemäß § 8 Absatz 5 GOSTV 2009 (Kopie 1)

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
    Jahrgangs-
    stufe
    13
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Anzahl der Leistungskurse bzw. Kurse auf erhöhtem Anforderungsniveau

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
     
    Biologie23
    Chemie11
    Deutsch oder Deutsch/Kommunikation35
    Englisch35
    Geografie22
    Geschichte11
    Mathematik35
    Musik-1
    Physik11
    Politische Bildung/Wirtschaftslehre11

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 29.08.2018

    Anzahl der Grundkurse bzw. Kurse auf grundlegendem Anforderungsniveau

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
     
    Biologie1-
    Chemie23
    Französisch22
    Geografie12
    Geschichte34
    Informatik12
    Kunst33
    Latein11
    Musik11
    Physik11
    Politische Bildung11
    Russisch11
    Spanisch11
    Sport44

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 29.08.2018

    Kurse gemäß § 8 Absatz 5 GOSTV 2009

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Angewandte Lehr- und Lernformen

    Folgende Lehr- und Lernformen werden über die täglich praktizierten hinaus angewandt:

    Projektorientierter Unterricht in LuBK , Stationenlernen, Lernwerkstatt

    Altersgemischtes Lernen / jahrgangsübergreifender Unterricht

    - keine Angabe durch Schule -

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 29.08.2018

    Angebote zur individuellen Förderung

    • Zielgruppe: - leistungsschwache Schüler/innen

      Förderunterricht Ma
      Förderunterricht En, Fr, Spa

    • Zielgruppe: - Begabtenförderung

      Musik (Instrumentenlehre, Orchester, Chor)
      Physik
      Tischtennis

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 29.08.2018

    Angebote für Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf

    • Zielgruppe: Förderschwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung

      4 Schüler/in(nen) der Jahrgangsstufe(n) 7 und 9

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 29.08.2018

    Arbeitsgemeinschaften

    werden geleitet von:
    AktivitätLehrer/in der SchuleSchüler/inAußerschulischem Partner
     
    Ag Russischx
    Allgemeine Sportgruppex
    Ch-Trainingx
    Chorx
    En-Trainingxx
    Französisch Training 7/8x
    Französisch Training 9xx
    HausaufgabenbetreuungxFrau Martin
    Internet/ Informatik AGx
    Keyboard
    Ma- Training Js 7x
    Ma-Training Js 8x
    Mathe-Training 9x
    Orchesterx
    Physik-Profis Js 5-9x
    SORx
    Schulchronikx
    Schülerfirmax
    Spanisch Js 6-9x
    StrategiespieleHerr Kuhle
    TastaturlehrgangFrau Jans
    Technik AG
    Theaterx
    Tisch-TennisHerr Kuhle

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 29.08.2018

    Maßnahmen zur Berufs- und Studienorientierung*

    1. Betriebspraktikum 9. Kl. (14 Tage)
    2. Wissenschaftsabend
    3. vocatium-Schule
    4. Bewerbungstrainings verschiedener Krankenkassen
    5. "Studium lohnt" Studenten umliegender Universitäten und Fachschulen berichten
    6. Uni-Exkursionstag
    7. Seminarkurs zur "berufs- und Studienorientierung" Js 11
    8. Berufswahlpass (ab Js 7 geführt)

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 29.08.2018


    Schulische Angebote zur Studien- und Berufsorientierung*

    • Seminarkurse "Berufs- und Studienorientierung"
      In Kooperation mit:

      - Keine Angaben -

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 10.05.2015

    * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpunkt "geistige Entwicklung" bezieht sich das Merkmal auf Maßnahmen zum selbständigen Leben und Arbeiten.

    Schulgebäude

    Die Schule verfügt über folgende Einrichtungen für behinderte Menschen:

    Behindertenparkplatz vorhanden Ein Behindertenparkplatz ist vorhanden.
    Zugang Ein behindertengerechter Zugang ist vorhanden.
    Aufzug Ein Aufzug ist vorhanden.
    Toiletten Behindertengerechte Toiletten sind nicht vorhanden.

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 29.08.2018

    Unterrichtsräume, Fachräume etc.

    Die Schule nutzt bzw. verfügt über ...
    RaumartAnzahl
     
    Allgemeine Unterrichtsräume13
    Fachräume für den sprachlich-künstlerischen Bereich4
    Fachräume für den mathematisch-naturwissenschaftlichen Bereich8
    Fachräume für den gesellschaftswissenschaftlichen Bereich2
    PC-Kabinette3
    Räume für therapeutische Angebote / Kleingruppenförderung2
    Räume mit ausschließlich außerunterrichtlicher Nutzung0
    Mensa / Cafeteria / Speiseraum1

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 29.08.2018

    Sportstätten

    Die Entfernung vom Stammgebäude zur Sporthalle betrügt: < 1000 m
    Die Schule nutzt bzw. verfügt über keine eigene Sporthalle.

    Die Entfernung vom Stammgebäude zur Sportfreifläche beträgt: < 1000 m
    Die Schule nutzt bzw. verfügt über keine eigene Sportfreiflaeche.

    © GeoBasis-DE/LGB 2011 und EduGis-BB

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 29.08.2018

    Computerausstattung

     Durchschnittliche Anzahl von Schülerinnen und Schülern
     
    pro Computer7.4
    pro Computer mit Internetzugang7.4

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 29.08.2018


    Schulbibliothek

    Die Schule verfügt über keine eigene Schulbibliothek.

    Die Schule ist keine Kooperation mit einer öffentlichen Bibliothek eingegangen.

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 29.08.2018

    Schulprogramm*

    Die Schulkonferenz hat das Schulprogramm am 07.03.2011 verabschiedet.

    (Link zum Schulprogramm)

    Die pädagogischen Grundorientierungen der Schule sind:
    Für den Unterricht:

    Das Erreichen der Studierfähigkeit der Schülerinnen und Schüler ist Maßstab für alle didaktischen Entscheidungen im Unterricht, sowohl bezogen auf die Vermittlung von Wissen, als auch auf das Können und auf die Fähigkeit, richtig zu urteilen und zu handeln. Im Unterricht ergänzen sich fachbezogenes, fachverbindendes und fächerübergreifendes Lernen. Unser Gymnasium versteht sich als Schule mit verschiedenen Schwerpunktsetzungen sowie der Leistungs- und Begabtenförderung. Unser Handwerkszeug ist die Didaktik, die Kunst, die Schüler auf unbekannte Sachverhalte neugierig zu machen und sie zu motivieren, Neues erarbeiten zu wollen. An unserer Schule haben im Unterricht fachliche, soziale und die Ausbildung persönlicher Kompetenzen, wie Kritikfähigkeit, Handlungs- und Entscheidungsfähigkeit sowie Kreativität einen gleichermaßen hohen Stellenwert.

    Für das Schulleben:

    Zur Bildung gehört auch das Wachsen menschlicher Qualifikationen wie Toleranz, Selbstbewusstsein, Konflikt- und Erlebnisfähigkeit. Erziehung muss deshalb immer den ganzen Menschen sehen. Zu fördern, sind sowohl seine intellektuellen Fähigkeiten als auch seine seelische Entwicklung sowie sein soziales Verhalten. Schülerinnen und Schüler sollen in ihrem Schulalltag ein gleichberechtigtes Zusammenleben erfahren. Sie sollen eine positive Einstellung zu ihrer weiblichen oder männlichen Identität entwickeln, die es ihnen ermöglicht, tatsächliche Chancengleichheit zu erreichen. Die Kommunikation zwischen Schülerinnen und Schülern, Lehrerinnen und Lehrern, den Eltern und weiteren Personen und Institutionen, die am Schulleben beteiligt sind, ist einer der wichtigsten Punkte in der gemeinsamen Arbeit.

    Für Kooperation und Partizipation:

    Ziel unseres Gymnasiums ist es, auch unter BErücksichtigung des offenen Ganztagsbetriebes, mit sehr vielen Kooperationspartnern zusammenarbeiten. Die pädagogischen Grundorientierungen versehen sich als solche, die zum allgemeinen Gelingen und Erreichen der gesteckten Ziele beitragen sollen. Dabei kommt allen am Schulleben Beteiligten eine hohe Verantwortung zu. So ist das Fläming-Gymnasium nicht als isolierter Lernort im ländlichen Bereich und in der Stadt Belzig zu sehen, sondern als zentraler Mittelpunkt vielfältigster allgemeiner, kultureller, sozialer, sportlicher und wissenschaftlicher Aktivitäten für eine große Region.

    Für das Schulmanagement:

    Unser Ziel ist es, durch kollegiale und produktive Arbeit gemeinsam voranzukommen, dass zum einen die Schule an Ansehen gewinnt, zum anderen die Schüler bestmöglich auf die Fortführung ihrer Ausbildung vorbereitet werden und im Leben bestehen. In gemeinsamen Anstrengungen, sowohl seitens der Schulleitung, der Fachschaftsleiter, der unterrichtenden Fachlehrer, aber auch seitens der Eltern- und Schülerschaft, geleingt es uns, uns als Gemeinschaft von Lehrenden und Lernenden positiv darzustellen, was u.a. durch die erreichten Prüfungsergebnisse abgebildet wird. Bei der Umsetzung unserer Vorhaben ist eine ständige Evaluation unterlässlich. Sie findet sowohl in den Beratungen der Fachschaften, in Jahrgangskonferenzen sowie halbjährlich in den entsprechenden Konferenzen statt. Die Ergebnisse müssen für alle am Prozess Beteiligten in geeigneter Form zugänglich gemacht werden.

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 29.08.2018

    Im Vordergrund stehen die folgenden vier Entwicklungsschwerpunkte (aus den Aspekten a) bis h) in 5.3 des Rundschreibens "Schulprogrammarbeit im Land Brandenburg")

    - Im Zuge der verbesserten Handlungskompetenz weitere Erhöhung der Fachkompetenz, der Methodenkompetenz, der personalen sowie der sozialen Kompetenz der Schülerinnen und Schüler
    - Orientierung der Schülerinnen und Schüler auf ihre Studierfähigkeit
    - Schaffung und Beibehaltung eines für die Lernarbeit optimalen Schulklimas
    - individuelles Eingehen und individuelle Lernangebote (Förderung) für Schülerinnen und Schüler, auch im Rahmen der Begabtenförderung

    Verantwortlichkeitsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 29.08.2018

    Schulvisitation

    In unserer Schule wurde am 04.09.2012 die letzte Schulvisitation durchgeführt.

    Beteiligung an Schul- und Modellversuchen bzw. -vorhaben

    Verantwortungsbereich: Land Brandenburg / Schule / Schulträger
    Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

    Regelmäßig stattfindende Schulveranstaltungen

    EVENT (Großprojekt aller Schüler der Jahrgangsstufe 10/11), Weihnachtskonzert, Spooky Ghost Night (Js 5/6), Tage der offenen Tür, Projekttage, Wissenschaftsabend, Schulhoffest, Schulmeisterschaften, Jahrgangsexkursionen (Wannseekonferenz, gläsernes Labor, Zuckermuseum, Sprachreisen (England, Frankreich, Russland), Berufs- und Studienorientierung (Studium lohnt),
    Soziales Projekt am Ende des Schuljahres z.B. Beteiligung bei "Aktion Tagwerk",
    Veranstaltungen im Rahmen von "Schule ohne Rassismus- Schule mit Courage"

    Zusammenarbeit mit Eltern

    (Z.B. Elternschule, Elterncafe, Elternstammtisch)

    Schülerzeitung

    - keine Angabe -

    Schülerradio

    - keine Angabe -

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 29.08.2018

    Schulförderverein

    Gemeinnütziger Förderverein des Fläming-Gymnasiums Belzig e.V. (Kontakt: Herr Mertens)

    Weihnachtskonzert, Hoffeste, EVENT Js 11, Olympiaden und weitere Wettbewerbe, Schulmeisterschaften in verschiedenen Sportarten

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 29.08.2018

    Schulpartnerschaften und Kooperationen

    • Schulpartnerschaft in Deutschland
      • keine
      • Schulpartnerschaft in der Welt
        • LeChaim Even Yehuda (Israel)
        • Kooperation mit Schulen der Region
          • Grundschule Brück

            Primarforscher- Schüler der Sekundarstufe II leiten Naturwissenschaftskurse.

          • Kooperation mit Trgern der Jugendhilfe
            • Landkreis Potsdam-Mittelmark

              Zusammenarbeit mit dem Jugendamt Belzig.

            • Kooperation mit Partnern in der Wirtschaft
              • AOK

                Unterstutzung bei ÜTK-Tagen; Berufsorientierung

              • DAK

                Unterstutzung bei ÜTK-Tagen; Berufsorientierung

              • Kowalewski Rolladenbau

                Kooperationspartner Betriebspraktikum Js 9

              • Mercedes-Benz Ludwigsfelde GmbH

                Förderung von Fähigkeiten und Talenten; Darstellung von Ausbildungsanforderungen und beruflicher Bildungsmöglichkeiten; Motivation von Schülern; verbindung von Unterricht und Praxis

              • Mittelbrandenburgische Sparkasse

                Berufsorientierung

              • Technologie- und Gründerzentrum Belzig (TGZ)

                Unterstützung bei der Durchführung von Projekten

              • Kooperation mit Partnern in Hochschulen
                • Fachhochschulen Brandenburg und Potsdam

                  Studien- und Berufsberatung

                • Universität Halle

                  Partner - Uni

                • Universität Potsdam

                  Studienberatung; "Studium lohnt"; "Brisant"

                • Kooperation mit anderen Vereinen oder Organisationen
                  • Bundesagentur für Arbeit

                    Koordinierte und systematische Berufs- und Studienorientierung

                  Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 29.08.2018

                  Schwerpunkte der Fortbildung in diesem Schuljahr (einschl. schulinterne Lehrerfortbildung)

                  - fachspezifische Fortbildungen zur Erhöhung der Unterrichtsqualität
                  - Förderung der Teamarbeit, teambildende Maßnahmen
                  - SchiC

                  Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 29.08.2018

                  Beiträge von Lehrkräften der Schule zu Fortbildungs- und Beratungsangeboten (z. B. Fachberater/in, Veranstalter/in von Fachtagungen etc.)

                  Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 29.08.2018

                  Zentrale Prüfungen Jahrgangsstufe 10

                  Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

                  Zentrale Prüfungen / Jahrgangsstufe 10 im Schuljahr 2017/2018

                  Durchschnittswerte der Prüfungsergebnisse (Notenskala 1-6) im Landesvergleich der Schulform.
                  FachKursartSchul-
                  durchschnitt
                  Landes-
                  durchschnitt
                   
                  DeutschSchule insgesamt2.62.7
                  Deutschohne Fach- und Leistungsdifferenzierung2.62.7
                  MathematikSchule insgesamt3.43.3
                  Mathematikohne Fach- und Leistungsdifferenzierung3.43.3

                  Verantwortungsbereich: Schule
                  Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

                  Durchschnittswerte der Prüfungsergebnisse (Notenskala 1-6) im Landesvergleich der Schulform.
                  FachKursartSchul-
                  durchschnitt
                  Landes-
                  durchschnitt
                   
                  DeutschSchule insgesamt2.62.7
                  MathematikSchule insgesamt3.43.3

                  Verantwortungsbereich: Schule
                  Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

                  Zentrale Abiturprüfungen

                  Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

                  Zentrale Prüfungen / schriftliche Abiturprüfungen im Schuljahr 2017/2018

                  Durchschnittswerte der Prüfungsergebnisse in ausgewählten Fächern im Landesvergleich (Punkteskala 0-15)

                  FachKursartSchul-
                  durchschnitt
                  Landes-
                  durchschnitt
                   
                  DeutschKurs auf erhöhtem Anforderungsniveau9.28.9
                  EnglischKurs auf erhöhtem Anforderungsniveau9.79.3
                  MathematikKurs auf erhöhtem Anforderungsniveau7.56.6

                  Verantwortungsbereich: Schule
                  Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

                  Erreichter Schulabschluss (Jahrgangsstufe 10)

                  Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

                  Erreichter Schulabschluss (Jahrgangsstufe 10)

                  AbschlussAnzahl absolutin Prozent
                   
                  ohne Abschluss00
                  Berufsbildungsreife11.3
                  Erweiterte Berufsbildungsreife00
                  Fachoberschulreife00
                  Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe7698.7
                  Summe77100

                  Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

                  Erreichter Schulabschluss (Jahrgangsstufe 10)

                  im Landesvergleich der Schulform
                  AbschlussAnzahl absolutin ProzentLand in
                  Prozent
                   
                  ohne Abschluss000.1
                  Berufsbildungsreife11.30.8
                  Erweiterte Berufsbildungsreife000.4
                  Fachoberschulreife002.1
                  Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe7698.796.6
                  Summe77100100

                  Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

                  Wiederholer

                  ---0 Wiederholer (einschließlich Schüler mit längerer Verweildauer in FLEX-Klassen). Das sind 0.0% bezogen auf die Gesamtschülerzahl.

                  Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

                  Teilnahme an Wettbewerben

                  Name des WettbewerbsBeteiligung durch SchuleBeteiligung durch Schülerinnen und SchülerErgebnisse
                   
                  Big Challengexx
                  Bundeswettbewerb Fremdsprachenxx
                  Chemkidsxx
                  JtfOxxKreis- und Regionalsieger
                  Känguruxx
                  Olympiaden in Mathematik und NaturwissenschaftenxxBundespreisträger Mathematik

                  Verantwortungsbereich: Schule
                  Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 29.08.2018

                  Absicherung des Unterrichts

                  Ausfallstatistik

                  Schuljahr 2016/2017Werte der SchuleLandeswerte
                  (Gymnasium)
                   
                  2. HalbjahrPRS1S2PRS1S2
                  lt. Stundenplan zu erteilendes Stundensoll der Lehrkräfteabs.12409126401739113841284438202
                  in % 100 100 100 100 100 100
                  Zur Vertretung anfallende Unterrichtsstunden (möglicher Ausfall) insgesamtin %7.98.87.9109.87.8
                  davon wegen:      
                   Krankheit der Lehrkraft4.15.35.35.45.84.4
                   schulorganisatorische Gründe¹3.532.43.93.53.2
                   elementare Ereignisse0.20.400.20.20
                   sonstige Gründe00.10.10.50.30.2
                  vertretene Unterrichtsstunden (verhinderter Ausfall) insgesamtin %7.37.44.98.67.45.7
                  davon wegen:      
                   Schulorganisatorische Aufgaben00.23.70.91.33.9
                   davon durch:      
                    Zusammenlegen von Klassen00.10.100.10
                    Zusammenlegen von Kursen/Gruppen0000.50.30.3
                    selbständige Schülerarbeit/Studienaufgaben00.13.60.30.93.6
                   Anordnung von Mehrarbeit0.81.301.30.90.2
                   Nutzung der Vertretungsreserve²6.34.70.25.54.10.9
                   Vertretungseinsatz von Referendaren010.80.60.60.5
                   Nutzung des Vertretungsbudget (Einstellungen) und sonstige Maßnahmen0.20.100.40.60.2
                  ersatzlos ausgefallene Unterrichtsstunden insgesamtin %0.61.431.32.42.1

                  Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

                  Schuljahr 2016/2017Werte der SchuleLandeswerte
                  (Gymnasium)
                   
                  1. HalbjahrPRS1S2PRS1S2
                  lt. Stundenplan zu erteilendes Stundensoll der Lehrkräfteabs.10549056566432181690271409245
                  in % 100 100 100 100 100 100
                  Zur Vertretung anfallende Unterrichtsstunden (möglicher Ausfall) insgesamtin %89.15.899.28.1
                  davon wegen:      
                   Krankheit der Lehrkraft5.65.43.55.25.84.8
                   schulorganisatorische Gründe¹2.43.11.93.12.93
                   elementare Ereignisse00.40.30.10.10
                   sonstige Gründe00.20.10.70.30.3
                  vertretene Unterrichtsstunden (verhinderter Ausfall) insgesamtin %7.47.13.77.66.75.6
                  davon wegen:      
                   Schulorganisatorische Aufgaben0.20.430.81.14.1
                   davon durch:      
                    Zusammenlegen von Klassen0.20.100.10.10
                    Zusammenlegen von Kursen/Gruppen0000.40.20.3
                    selbständige Schülerarbeit/Studienaufgaben00.330.30.83.9
                   Anordnung von Mehrarbeit2.21.30.21.51.20.4
                   Nutzung der Vertretungsreserve²4.63.90.24.53.30.6
                   Vertretungseinsatz von Referendaren0.41.30.30.50.40.3
                   Nutzung des Vertretungsbudget (Einstellungen) und sonstige Maßnahmen0.10.200.30.60.2
                  ersatzlos ausgefallene Unterrichtsstunden insgesamtin %0.622.11.42.52.5

                  Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

                  1. ... Schulorganisatorische Gründe können durch die Wahrnehmung anderer Aufgaben (z. B. Einsatz von Lehrkräften in Klausuren, Prüfungen in Unterrichtsfächern, Projekttagen, Betreuung im Praktikum usw.), die Teilnahme an Schulfahrten oder Fort- und Weiterbildungen und durch die Inanspruchnahme von Sonderurlaub eintreten
                  2. ... Die Nutzung der Vertretungsreserve beinhaltet die Aufhebung von zusätzlichem Teilungs-, Förder und Wahlunterricht (Veranstaltungen, die für den Fall vorgesehen sind, dass Stunden der Vertretungsreserve für den eigentlichen Zweck nicht beansprucht werden) und die personengebundene Vertretungsreserve.

                  (Stand:02.08.2019)