Europaschule Lauchhammer - Grundschule -
Lauchhammer

Bild der Schule

© GeoBasis-DE/LGB 2011 und EduGis-BB

Adresse:Europaschule Lauchhammer - Grundschule -
Heinrich-Zille-Straße 14
01979 Lauchhammer
Schulleiter/in:Frau Krahl-Koch
Telefon:03574 2142
Fax:03574 466561
E-Mail:europaschule-lauchhammer|at|gmx.de*
Internet:http://europaschule.lauchhammer.de
Landkreis/
Kreisfreie Stadt:
Oberspreewald-Lausitz
Schulamt:Staatliches Schulamt Cottbus
Schulform: Grundschule
Schulträger:Gemeinde
Besonderheit:Entsprechend der besonderen Profilierung der Schule lautet unser Leitbild "Wir öffnen Herzen für Europa". Informationen über Aktivitäten und Schulpartnerschaften finden Sie auf unserer Internetseite.

Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

Anzahl der Klassen, Schülerinnen und Schüler sowie Klassenfrequenzen nach Jahrgangsstufen im Schuljahr 2018/2019

Quelle der Daten:
Blitzumfrage Schüler und Klassen (Stichtag 20.08.2018).

StufeAnzahl der Klassen*Schüler/innen gesamtdarunter SchülerinnenKlassenfrequenz
(Durchschnitt)
 
12501925
22482024
32382819
42401920
52432521.5
62412120.5
Summe12260132
(Anteil 50.8%)

Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)
* nichtganze Anzahlen können durch die Berechnung bei besonderer Unterrichtsorganisation entstehen.

Anzahl der Lehrkräfte

Lehrkräfte insgesamtdarunter weiblichdarunter mit sonder-
pädagogischer Ausbildung
Lehramtskandidatinnen und -kandidaten im Vorbereitungsdienst
 
181600

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg
Quelle der Spalten "Lehrkräfte insgesamt" und "darunter weiblich": Schuldatenerhebung Land Brandenburg
Quelle der Spalten "darunter mit sonderpäd. Ausbildung" und "Lehramtskandidaten": Selbsteintrag der Schule

Sonstiges Schulpersonal

Art der BeschäftigungAnzahl
 
Schulsozialarbeiter/in0
Sonstiges pädagogisches Personal0
Sonstiges Personal (Hausmeister/in, Sekretär/in, ...)0

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg/Schule/Schulträger
Quelle: Schuldatenerhebung Land Brandenburg (ZENSOS) mit ergänzender Eintragung der Schule

Funktionen und Aufgaben, zuständiger Schulrat

Funktion/AufgabeNameKontakt
 
Schulleiter/inFrau Krahl-Koch03574 2142;
europa-grundschule.lauchhammer|at|schulen.brandenburg.de
Stellvertreter/inHerr Mohr03574 2142;
europa-grundschule.lauchhammer|at|schulen.brandenburg.de
Sekretär/inFrau Bianga035742142
Hausmeister/inHerr Pollmann035742142
Vorsitzende/r der SchulkonferenzHerr Heise0173/5442879
Elternsprecher/in in der SchuleHerr Heise0173/5442879
Verantwortliche/r für SchulpartnerschaftenFrau Kilias035742142;
europa-grundschule.lauchhammer|at|schulen.brandenburg.de

Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 29.09.2016

zuständige Schulrätin/
zuständiger Schulrat
Kontakt
 
Frau Kittel0355/4866-403,
dagmar.kittel|at|schulaemter.brandenburg.de

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg / Schule
Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

Art der an der Schule möglichen Abschlüsse

    --- Es liegen keine Daten vor ---

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg/Schule
Quelle: Selbsteintrag durch Schule

Formen der Unterrichtsorganisation

  • Schule mit Schulprofil

    Europaschule

    Verantwortungsbereich: Land Brandenburg/Schule
    Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

    Unterrichtsangebot

    Unterrichtsangebot Sekundarstufe I

    Sekundarstufe I

    FachJahrgangsstufe
    78910
     
    Biologie
    Deutsch oder Deutsch/Kommunikation
    Englisch
    Evangelischer Religionsunterricht
    Geografie
    Geschichte
    Kunst
    Lebensgestaltung-Ethik-Religionskunde
    Mathematik
    Musik
    Physik
    Politische Bildung
    Sachunterricht
    Sport
    Wirtschaft-Arbeit-Technik

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 19.12.2018

    * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpukt "Lernen" wird nicht zwischen Primar- und Sekundarstufe unterschieden.

    Unterrichtsangebot Primarstufe

    Primarstufe

    FachJahrgangsstufe
    123456
     
    Biologiexx
    Deutsch oder Deutsch/Kommunikationxxxxxx
    Englischxxxxxx
    Evangelischer Religionsunterrichtxxxx
    Geografiexx
    Geschichtexx
    Kunstxxxxxx
    Lebensgestaltung-Ethik-Religionskundexx
    Mathematikxxxxxx
    Musikxxxxxx
    Physikx
    Politische Bildungxx
    Sachunterrichtxxxx
    Sportxxxxxx
    Wirtschaft-Arbeit-Technikx

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 19.12.2018

    * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpukt "Lernen" wird nicht zwischen Primar- und Sekundarstufe unterschieden.

    Unterrichtsangebot Primarstufe und Sekundarstufe I*

    FachJahrgangsstufe
    12345678910
     
    Biologiexx
    Deutsch oder Deutsch/Kommunikationxxxxxx
    Englischxxxxxx
    Evangelischer Religionsunterrichtxxxx
    Geografiexx
    Geschichtexx
    Kunstxxxxxx
    Lebensgestaltung-Ethik-Religionskundexx
    Mathematikxxxxxx
    Musikxxxxxx
    Physikx
    Politische Bildungxx
    Sachunterrichtxxxx
    Sportxxxxxx
    Wirtschaft-Arbeit-Technikx

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 19.12.2018

    * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpukt "Lernen" wird nicht zwischen Primar- und Sekundarstufe unterschieden.

    Kurse in der Sekundarstufe II

    Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

    Anzahl der Leistungskurse bzw. Kurse auf erhöhtem Anforderungsniveau (Kopie 1)

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
    Jahrgangs-
    stufe
    13
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Anzahl der Grundkurse bzw. Kurse auf grundlegendem Anforderungsniveau (Kopie 1)

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
    Jahrgangs-
    stufe
    13
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Kurse gemäß § 8 Absatz 5 GOSTV 2009 (Kopie 1)

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
    Jahrgangs-
    stufe
    13
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Anzahl der Leistungskurse bzw. Kurse auf erhöhtem Anforderungsniveau

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Anzahl der Grundkurse bzw. Kurse auf grundlegendem Anforderungsniveau

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Kurse gemäß § 8 Absatz 5 GOSTV 2009

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Angewandte Lehr- und Lernformen

    Folgende Lehr- und Lernformen werden über die täglich praktizierten hinaus angewandt:

    Wie in jedem Schuljahr beteiligen wir uns an der bundesweiten Europawoche.
    Während der für alle Kinder der Jahrgangsstufen drei bis sechs verpflichtenden Schulfahrt lernen die Kinder an einem anderen Ort. In diesem Jahr fahren wir nach Sebnitz.

    Altersgemischtes Lernen / jahrgangsübergreifender Unterricht

    keine FLEX- Klassen vorhanden

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 10.07.2014

    Angebote zur individuellen Förderung

    • Zielgruppe: In mehreren Bereichen besonders begabte Kinder

      - können eine Klassenstufe überspringen, wobei die Bewertung im Fach Sport dem Alter des Kindes angepasst wird
      - Auch bei der Bewertung des Arbeits- und
      Sozialverhaltens wird das Alter des Kindes
      berücksichtigt.
      - Eltern werden auf den "Verein zur Förderung und Unterstüzung begabter Kinder im Landkreis OSL" hingewiesen
      - Zusammenarbeit mit dem Emil-Fischer-Gymnasium Schwarzheide" als Stützpunktschule für Begabtenförderung

    • Zielgruppe: Schülerinnen und Schüler mit besonderem Förderbedarf im Bereich der Sprache oder der emotionalen und sozialen Entwicklung oder des Lernens bzw. Kinder mit körperlichen Beeinträchtigungen

      - Sobald erste Anzeichen einer
      Beeinträchtigung auftreten, werden die Eltern hinsichtlich des Stellens eines Förderausschussantrages beraten.
      - Kinder mit festgestelltem
      sonderpädagogischem Förderbedarf
      erhalten von der schuleigenen
      Sonderpädagogin gezielt Hilfe und
      Unterstützung.
      - Förderpläne werden angelegt und mit den Eltern im halbjährlichen Rhythmus besprochen.

    • Zielgruppe: Schülerinnen und Schüler mit besonderem Interesse am Lesen

      - kostenlose Nutzung der Schulbibliothek als Außenstelle der Stadtbibliothek Lauchhammer

    • Zielgruppe: Schülerinnen und Schüler mit besonderen Interessen auf musikalisch-künstlerischem Gebiet

      - Teilnahme an der schuleigenen Arbeitsgemeinschaft "Step by Step"
      - Beteiligung an Zeichenwettbewerben und
      regionalen Ausstellungen (vgl. Wettbewerbe)
      - Beteiligung an Musikwettbewerben (vgl.
      Wettbewerbe)
      - Nutzung der Außenstelle der Musikschule direkt im Schulhaus
      - In den fünften und sechsten Klassen gibt es innerhalb des Neigungsunterrichts die Gruppen "Kultur in Europa, wir singen und tanzen"

    • Zielgruppe: Schülerinnen und Schüler mit besonderen Interessen im Bereich der Fremdsprachen

      - Teilnahme am Fremsprachenwettbewerb "Big Challenge" (vgl. Wettbewerbe)
      - Teilnahme am Schüleraustauschprogramm (Kommunikation mit tschechischen und polnischen Kindern)
      - Beteiligung an der Planung und Durchführung des "Tages der Fremdsprachen" an der Europaschule
      -Arbeitsgemeinschaft Polnisch für die dritten und vierten Klassen

    • Zielgruppe: Schülerinnen und Schüler mit besonderen Schwierigkeiten im Lesen und Schreiben

      Unsere Schülerinnen und Schüler werden durch eine in diesem Bereich fortgebildete Lehrkraft unserer Schule auf das Vorliegen einer Lese- Rechtschreibschwäche getestet. Bei einem entsprechenden Testergebnis nehmen die Kinder an einem zeitlich befristeten Förderunterricht teil. Über besondere Regelungen bei der Zensierung und Bewertung entscheidet die Klassenkonferenz.

    • Zielgruppe: Schülerinnen und Schüler mit besonderen mathematischen Fähigkeiten

      - Teilnahme am Känguru-Wettbewerb
      - Teilnahme an der Mathematikolympiade

    • Zielgruppe: Schülerinnen und Schüler mit sportlichen Interessen

      - Teilnahme an zahlreichen regionalen und
      überregionalen Wettkämpfen (vgl.
      Wettkämpfe)

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 19.12.2018

    Angebote für Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf

    • Zielgruppe: Förderschwerpunkt Hören

      1 Schüler/in(nen) der Jahrgangsstufe(n) 2

    • Zielgruppe: Förderschwerpunkt Lernen

      13 Schüler/in(nen) der Jahrgangsstufe(n) 3,4,5,6,

    • Zielgruppe: Förderschwerpunkt Sprache

      1 Schüler/in(nen) der Jahrgangsstufe(n) 6

    • Zielgruppe: Förderschwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung

      2 Schüler/in(nen) der Jahrgangsstufe(n) 5

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 19.12.2018

    Arbeitsgemeinschaften

    werden geleitet von:
    AktivitätLehrer/in der SchuleSchüler/inAußerschulischem Partner
     
    BlockflöteMusikschule Oberspreewald-Lausit
    BoxenBoxsportverein Lauchhammer e.V.
    Gesang Rock-PopMusikschule Oberspreewald-Lausit
    Gitarre/ E- GitarreMusikschule Oberspreewald-Lausit
    Klavier/ KeyboardMusikschule Oberspreewald-Lausitz
    SchlagzeugMusikschule Oberspreewald-Lausit
    Schülerzeitungx
    Step by Stepx

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 19.12.2018

    Maßnahmen zur Berufs- und Studienorientierung*

    Im Rahmen des Faches Wirtschaft-Arbeit-Technik (WAT) besuchen die Schülerinnen und Schüler unserer fünften Klassen in jedem Jahr die TÜV- Akademie Lauchhammer. Sie erlernen den praktischen Umgang mit der Tischbohrmaschine und fertigen ein Steckspiel an. Nach bestandener theoretischer und praktischer Prüfung erhalten die Schüler ein Zertifikat, mit der Berechtigung selbständig und eigenverantwortlich an elektrischen Tischbohrmaschinen arbeiten zu dürfen.
    Die Schüler lernen darüber hinaus ein weiteres Berufsfeld kennen und probieren sich in diesem aus.
    Bei der WEQUA können die Schüler zwischen der Holzwerkstatt sowie dem Restaurant- und Küchenbereich wählen und sich ausprobieren. Unter Anleitung geschulter Fachwerksmeiseter bekommen die Schüler einen Einblick in die Berufswelt.
    Beim Besuch der Sparkasse erhalten die Schüler Informationen über den verantwortungsvollen Umgang mit Geld und führen praktische Beispiele durch.

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 29.09.2016


    Schulische Angebote zur Studien- und Berufsorientierung*

      --- Es liegen keine Daten vor ---

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpunkt "geistige Entwicklung" bezieht sich das Merkmal auf Maßnahmen zum selbständigen Leben und Arbeiten.

    Schulgebäude

    Die Schule verfügt über folgende Einrichtungen für behinderte Menschen:

    parken Ein Behindertenparkplatz ist nicht vorhanden.
    Zugang Ein behindertengerechter Zugang ist vorhanden.
    Aufzug Ein Aufzug ist nicht vorhanden.
    Toiletten Behindertengerechte Toiletten sind vorhanden.

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 19.12.2018

    Unterrichtsräume, Fachräume etc.

    Die Schule nutzt bzw. verfügt über ...
    RaumartAnzahl
     
    Allgemeine Unterrichtsräume13
    Fachräume für den sprachlich-künstlerischen Bereich4
    Fachräume für den mathematisch-naturwissenschaftlichen Bereich2
    Fachräume für den gesellschaftswissenschaftlichen Bereich2
    PC-Kabinette1
    Räume für therapeutische Angebote / Kleingruppenförderung3
    Räume mit ausschließlich außerunterrichtlicher Nutzung2
    Mensa / Cafeteria / Speiseraum1

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 19.12.2018

    Sportstätten

    Die Entfernung vom Stammgebäude zur Sporthalle betrügt: < 250 m
    Die Schule nutzt bzw. verfügt über eine eigene Sporthalle.

    Die Entfernung vom Stammgebäude zur Sportfreifläche beträgt: < 250 m
    Die Schule nutzt bzw. verfügt über eine eigene Sportfreifläche.

    © GeoBasis-DE/LGB 2011 und EduGis-BB

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 19.12.2018

    Computerausstattung

     Durchschnittliche Anzahl von Schülerinnen und Schülern
     
    pro Computer14.2
    pro Computer mit Internetzugang14.2

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 19.12.2018


    Schulbibliothek

    Die Schule verfügt über eine eigene Schulbibliothek.

    Die Schule ist eine Kooperation mit einer öffentlichen Bibliothek eingegangen.

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 19.12.2018

    Schulprogramm*

    Die Schulkonferenz hat das Schulprogramm am 31.03.2008 verabschiedet.

    Die pädagogischen Grundorientierungen der Schule sind:
    Für den Unterricht:

    - Wir beziehen den europäischen Gedanken in allen Fächern ein.
    - Wir nutzen die besonderen Stärken unserer Schülerinnen und Schüler gezielt im Schulleben.
    - Wir führen einen qulitätsgerechten, zeitgemäßen Unterricht durch.
    - Wir gehen auf die intellektuellen Stärken und Schwächen sowie die besonderen Interessen der Kinder ein.

    Für das Schulleben:

    - Wir haben mit den Kindern spezielle Klassenregeln vereinbart.
    - Wie unterstützen Kinder, die persönliche Probleme haben, indem wir sensible Beobachter sind und ihnen als Gesprächspartnerinnen bzw. -partner zur Verfügung stehen.
    - Wir führen Aktivitäten zur Stärkung der Klassengemeinschaft durch.
    - Wir berücksichtigen die soziale und territoriale Herkunft unserer Schülerinnen und Schüler.
    - Wir loben die Schülerinnen und Schüler für gutes Verhalten und benennen Regelverstöße.

    Für Kooperation und Partizipation:

    - Wir laden alle Eltern ein, sich aktiv am Schulleben und an der Schulentwicklung zu beteiligen.
    - Unsere Schülerinnen und Schüler werden von uns dazu angehalten, sich aktiv am Schulleben zu beteiligen.
    - Wir haben Kooperationsvereinbarungen mit Partnern aus dem kommunalen Umfeld getroffen und nutzen diese für die Entwicklung des Schullebens und des Unterrichts.
    - Wir beziehen die Eltern durch den Schüleraustausch aktiv in die europäische Bildungsarbeit ein.

    Für das Schulmanagement:

    - Die Schulleiterin arbeitet am Aufbau eines schulinternen Qualitätsmanagements und unterstützt die Teamarbeit im Kollegium.
    - Die Schulleitung plant die Unterrichtsorganisation langfristig unter Einbeziehung des Kollegiums und des Lehrerrates.
    - Die Schulleiterin baut Beziehungen zu Kindertagesstätten, Horten und anderen Schulen sowie lokalen Partnern auf.
    - Die Schulleitung delegiert Aufgaben und legt Verantwortlichkeiten fest.
    - Die Schulleiterin sorgt für verbindliche Beschlüsse und die Führung aussagekräftiger Schülerakten.
    - Ziel der Schulleitung ist es, jedem Kind dieser Schule die Chance zu geben, mit Freude möglichst viel zu lernen.

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 13.12.2016

    Im Vordergrund stehen die folgenden vier Entwicklungsschwerpunkte (aus den Aspekten a) bis h) in 5.3 des Rundschreibens "Schulprogrammarbeit im Land Brandenburg")

    - die Leseförderung in allen Fächern vorantreiben
    - unsere besondere Profilierung zur Europaschule weiter ausbauen
    - die Qualität des Unterrichts überprüfen und weiterentwickeln
    - Lehrkräfte fachgerecht einsetzen

    Verantwortlichkeitsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 13.12.2016

    Schulvisitation

    In unserer Schule wurde am 29.05.2012 die letzte Schulvisitation durchgeführt.

    Beteiligung an Schul- und Modellversuchen bzw. -vorhaben

      --- Es liegen keine Daten vor ---

    Verantwortungsbereich: Land Brandenburg / Schule / Schulträger
    Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

    Regelmäßig stattfindende Schulveranstaltungen

    Zu den an unserer Schule stattfindenden Schulveranstaltungen gehören:
    - Vorlesewettbewerb der 6. Klassen
    - Vorlesen in den Kindertagesstätten durch unsere Schüler
    - der Kinderfasching am Nachmittag 28.Februar 2017.
    - regelmäßige Theaterbesuche
    - Projekt zur Leseförderung "Tesalino und Tesalina"
    - Europawoche "Wir als Sportler in Europa"
    - Waldjugendspiele für die Klassen 3 bis 6
    - das Schulsportfest
    - die gemeinsame einwöchige Schulfahrt der Jahrgangsstufen drei bis sechs
    - das große Sommerfest

    Zusammenarbeit mit Eltern

    (Z.B. Elternschule, Elterncafe, Elternstammtisch)

    Schülerzeitung

    Europaschul-News (Kontakt: Frau Jänig Lehrerin)

    Schülerradio

    - keine Angabe -

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 19.12.2018

    Schulförderverein

    Verein zur Förderung der Europaschule Lauchhammer e.V. (Kontakt: Herr Mirko Holitschke (Vorsitzender) und Frau Martina Schnabel (Schatzmeisterin))

    - finanzielle Unterstützung der Abschlussfeier der sechsten Klassen und anderer Schulveranstaltungen
    - Auszeichnung von Schülerinnen und Schülern zur Zeugnisausgabe mit Urkunden sowie Gutscheinen für
    den Besuch des Schwimmbades
    - Unterstützung des traditionellen Weihnachtskonzertes
    - Finanzierung von T-Shirts für den Straßenfußball
    - Anschaffung eines Klassensatzes Duden
    - Vorlesewettbewerb Kl. 6 (Pokale und Gutscheine)
    - Spielgeräte
    - Zuwendung (PS - Zweckertrag) der Sparkasse Niederlausitz
    davon angeschafft: Software für Englisch und Mathematik, Pausenspielgeräte, Arbeitsmittel für Freiarbeit,
    Musikinstrumente
    - zwei Apfelbäumchen für Klasse 1
    - Übernahme der Buskosten für die Faschingsveranstaltung
    - Organisation einer Rückenschule für Kinder
    - finanzielle Unterstützung des Schüleraustausches
    - Europawoche
    - Kauf eines Großschachspieles und eines Brennofens
    - Wir bauen eine Kletterspinne auf dem Schulhof
    - Kauf einer mobilen Musikanlage für Außenveranstal

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 19.12.2018

    Schulpartnerschaften und Kooperationen

    • Schulpartnerschaft in Europa
      • Bekefi Emo Altalanos Muvelodesi Központ

        Aufbau partnerschaftlicher Verbindungen auf schulischem Gebiet, Projektaktivitäten.
        Wir öffnen uns dem europäischen Gedanken und ermöglichen unseren Schülern den Zugang zu neuen Kommunikationsmedien.

      • Naturpark Hauptschule Kobersdorf

        Weiterführen der seit vielen Jahren bestehenden Partnerschaft.
        Gemeinsame Bewerbung zum neuen Comeniusprojekt 2009
        Erfahrungsaustausch der Kolleginnen und Kollegen
        Arbeit an gemeinsamen Projekten
        Schüler und Lehrer bekommen die Möglichkeit den europäischen Gedanken hautnah mitzuerleben und zu gestalten.

      • Szkola Podstawowa Nr. 1 im Marii Konopnickiej

        Vertiefung und Ausbau der bereits seit vielen Jahren bestehenden Beziehungen.
        Arbeit an gemeinsam ausgewählten Projektthemen
        Brieffreundschaften weiter ausbauen
        Gemeinsame Aktivitäten zu Höhepunkten planen und durchführen
        Aktiver Erfahrungsaustausch der Lehrkräfte über Internet

      • Zakladni Skola Chomutov

        Aufbau partnerschaftlicher Beziehungen mit dem Ziel einen regelmäßigen Schüleraustausch zu organisieren
        Die Schülerinnen und Schüler, sowie auch die Lehrkräfte wollen durch gemeinsame Projekte ihr Wissen und ihre Erfahrungen über das jeweilige Partnerland vertiefen und ausbauen.
        Regelmäßiger Kontakt über Brieffreudschaften

      • Kooperation mit Schulen der Region
        • Allgemeine Förderschule Lauchhammer

          Am "Tag der Fremdsprachen" führen ausgewählte Schülerinnen und Schüler der Europaschule gemeinsam mit Kindern der Allgemeinen Förderschule ein Projekt durch. Auf Schulleitungsebene bezieht sich die Kooperation insbesondere auf die Koordinierung des Einsatzes der Sonderpädagoginnen.

        • Grundschule Lauchhammer-Ost

          Die Lehrkräfte arbeiten in den Fächern Physik, Biologie, WAT, Geschichte, Politische Bildung, Erdkunde, LER, Musik und Kunst in überschulischen Fachkonferenzen zusammen.
          Regelmäßig finden regionale Schulleiterberatungen statt.

        • Grundschule Lauchhammer-West

          Die Lehrkräfte arbeiten in den Fächern Physik, Biologie, WAT, Geschichte, Politische Bildung, Erdkunde, LER, Musik und Kunst in überschulischen Fachkonferenzen zusammen.
          Die Europaschule beteiligt sich mit ausgewählten Klassen am Projekt "Grün macht Schule" der Grundschule Lauchhammer-West. Regelmäßig finden regionale Schulleiterberatungen statt.

        • Oberschule Lauchhammer

          Die Schülerinnen und Schüler unserer sechsten Klassen, Lehrkräfte und interessierte Eltern haben Gelegenheit, an der Oberschule Lauchhammer zu hospitieren. Außerdem beteiligen sich unsere Kinder an den von der Oberschule initiierten Sportwettkämpfen.
          Regelmäßig finden regionale Schulleiterberatungen statt.
          Fachlehrer der OS führen an der Europaschule einen Probeunterricht für die Fremdsprachen Russisch und Französisch durch.

        • Kooperation mit Trgern der Jugendhilfe
          • Erziehungs- und Beratungsstelle FRÖBEL e.V. Senftenberg

            Die Erziehungs- und Beratungsstelle des FRÖBEL e.V. gestaltet an unserer Schule kostenlos thematische Elternversammlungen. Die Lehrkräfte der Europaschule weisen interessierte Eltern auf Fördermöglichkeiten für Kinder beispielsweise mit Teilleistungsschwächen bei der Erziehungs- und Beratungsstelle hin.

          • Jugendbegegnungszentrum

            Die Angebote der "Arche" nutzen wir beispielsweise im Rahmen der Europawoche oder bei Klassen- bzw. Schulfeiern. Viele unserer Schülerinnen und Schüler besuchen die "Arche" regelmäßig am Nachmittag.

          • Kooperation mit Sportvereinen
            • ACL- Athletik Club Lauchhammer

              - Durchführung des regionalen Wettbewerbs "Stärkster
              Schüler"

            • Boxsportverein Lauchhammer

              - Durchführung eines "Schnuppertrainings" für die
              Klassen vier bis sechs innerhalb des Sportunterrichts
              hauptsächlich für Jungen in ca. halbjährlichem Abstand

            • TGV Lauchhammer 92 e.V.

              - bei unseren Schülerinnen und Schülern Interesse für
              das Gerätturnen wecken
              -Teilnahme am Training

            • Kooperation mit Partnern in der Wirtschaft
              • BASF Schwarzheide

                - Kooperationsvertrag vorliegend
                - Bereitstellung der Experimentierkiste "Wasser, Luft
                und Lebensmittel" durch die BASF
                - Durchführung von Lehrerfortbildungen durch die BASF

              • Sparkasse Oberspreewald-Lausitz

                - Kooperationsvertrag vorliegend
                - Besuch von Klassen in der Sparkasse, Kennenlernen
                des Sparkassengeschäfts
                - Ausstellung von Schülerarbeiten in den
                Geschäftsräumen der Sparkasse
                - finanzielle Unterstützung der Schule durch die
                Sparkasse

              • TÜV - Akademie Lauchhammer

                - Berufsfindung innerhalb des Faches WAT

              • Kooperation mit anderen Vereinen oder Organisationen
                • Campus Bibliothek Schwarzheide

                  In unserer Schule befindet sich eine als Schulbibliothek eingerichtete Außenstelle der Stadtbibliothek. Die Schulbibliothek wird einmal wöchentlich von den Bibliothekarinnen betreut. Für unsere Schüler ist die Nutzung der Schulbibliothek kostenlos. Die Angebote der Stadtbibliothek werden von unseren Lehrerinnen und Lehrern in den Unterricht einbezogen.
                  Die Stadtbibliothek organisiert eine außergewöhnliche Lesung mit Schauspielerei zum Thema "Tintenmagie"

                • Integrationskindertagesstätte Lauchhammer-Mitte

                  Es gibt einen regelmäßigen Kontakt zwischen der Leiterin der Kindertagesstätte, der beauftragten Lehrkraft unserer Schule und der Schulleiterin.

                • Musikschule des Landkreises Oberspreewald-Lausitz

                  In unserer Schule befindet sich eine Außenstelle der Kreismusikschule. Unsere Schülerinnen und Schüler haben die Möglichkeit, nach Schulende sofort mit der Musikschule zu beginnen.

                • Polizei der Stadt Lauchhammer

                  Es bestehen verbindliche Verabredungen zur Kooperation zwischen der Europaschule und der Polizei.

                • Verein Lebenswertes Lauchhammer e.V.

                  Der Verein "Lebenswertes Lauchhammer" e.V. arbeitet mit einem "Forscherteam" bestehend aus 8 Mädchen und Jungen der Klassen 6a und 6b an der Umsetzung des Projektes "Zeitsprünge - Erforschung der verschwundenen Kunstobjekte auf den Sandsteinsockeln innerhalb der Höfe der 1951/1952 erbauten Industriewohnsiedlung Neustadt I in Lauchhammer" zusammen.
                  Sie treffen sich 14- tägig in derSchule, besuchen ältere Bürger, den Heimatverein Lauchhammer-Mitte und andere Institutionen.

                Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 19.12.2018

                Schwerpunkte der Fortbildung in diesem Schuljahr (einschl. schulinterne Lehrerfortbildung)

                Fachkonferenzleiter erhielten Anleitungen durch die Fachberatung. Eine Kollegin bildete sich im Bereich der Förderung von Kindern mit LRS und in der Diagnostik weiter.
                Im Schuljahr 2008/09 fanden bisher schulinterne Fortbildungen zu den Themen "Wir öffnen Herzen für Europa" Bewerbung für das Comeniusprojekt 2009/10, Arbeitsprogramm, Aktivitäten, Einbindung in den schulinternen RLP und "EMOV" Erziehungs und Ordnungsmaßnahmeverordnung statt. Weitere Fortbildungsthemen sind: "Was ist ein Portfolio?" und "Schulinterne Evaluation"
                Zum Thema "Drogen" haben wir die Referentin Frau Laqua, verantwortlich für Prävention im Polizeischutzbereich OSL eingeladen. Im Jahr 2010/11 beschäftigten wir uns mit dem Einsatz von Medientechnik (interaktives Whiteboard). Im Schuljahr 2013/14 haben wir uns die "Leseförderung" für die schulinterne Fortbildung vorgenommen. Dabei begleiten uns drei Beraterinnen des Schulamtes. Wir bilden uns finanziert von der AOK- BB zum Thema "Bewegte Schule" weiter.

                Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 10.07.2014

                Beiträge von Lehrkräften der Schule zu Fortbildungs- und Beratungsangeboten (z. B. Fachberater/in, Veranstalter/in von Fachtagungen etc.)

                Unsere Kollegin, Frau Holling, ist Beraterin für das Fach Geografie im Schulamtsbereich Cottbus.

                Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 10.07.2014

                Zentrale Prüfungen Jahrgangsstufe 10

                Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

                Zentrale Prüfungen / Jahrgangsstufe 10 im Schuljahr /

                Durchschnittswerte der Prüfungsergebnisse (Notenskala 1-6) im Landesvergleich der Schulform.
                FachKursartSchul-
                durchschnitt
                Landes-
                durchschnitt
                 

                Verantwortungsbereich: Schule
                Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

                Durchschnittswerte der Prüfungsergebnisse (Notenskala 1-6) im Landesvergleich der Schulform.
                FachKursartSchul-
                durchschnitt
                Landes-
                durchschnitt
                 

                Verantwortungsbereich: Schule
                Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

                Zentrale Abiturprüfungen

                Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

                Zentrale Prüfungen / schriftliche Abiturprüfungen im Schuljahr /

                Durchschnittswerte der Prüfungsergebnisse in ausgewählten Fächern im Landesvergleich (Punkteskala 0-15)

                FachKursartSchul-
                durchschnitt
                Landes-
                durchschnitt
                 
                --- keine Angaben ---

                Verantwortungsbereich: Schule
                Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

                Erreichter Schulabschluss (Jahrgangsstufe 10)

                Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

                Erreichter Schulabschluss (Jahrgangsstufe 10)

                AbschlussAnzahl absolutin Prozent
                 

                Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

                Erreichter Schulabschluss (Jahrgangsstufe 10)

                im Landesvergleich der Schulform
                AbschlussAnzahl absolutin ProzentLand in
                Prozent
                 

                Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

                Wiederholer

                ---2 Wiederholer (einschließlich Schüler mit längerer Verweildauer in FLEX-Klassen). Das sind 1.2% bezogen auf die Gesamtschülerzahl.

                Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

                Teilnahme an Wettbewerben

                Name des WettbewerbsBeteiligung durch SchuleBeteiligung durch Schülerinnen und SchülerErgebnisse
                 
                Europäischer Englischwettbewerb "The Big Challenge"xx
                Europäischer Zeichenwettbewerbxx
                Internationaler Mathematik Wettbewerb "Känguru der Mathematik"xx
                Kinder- und Jugendgalerie des Landkreises OSLxxAusstellung von Schülerarbeiten in der Galerie am Schloss Senftenberg
                Kreisfinale Fußball Bundeswettbewerb der Schulenxx
                Landesmeisterschaft "Bester Radfahrer / Beste Radfahrerin für das Bundesland Brandenburg in Potzdamxx
                Mathematikolympiade des Landkreises OSLxx
                Regionales Schwimmfest der 6. Klassen in der Schwimmhalle "Am Weinberg"xx
                Stadtmeisterschaften "Stärkster Schüler"xx
                Vorlesewettbewerb der Stiftung Lesenxx
                Wettbewerb "Kleiner Emil" in den Bereichen Naturwissenschaft am Emil-Fischer-Gymnasiums Schwarzheidexx
                Wettbewerb der Bibliotheken des Landkreises OSL "Schönstes Lesezeichen"xx
                Zweifelderballturnier an der Oberschule "Am Wehlenteich"xx

                Verantwortungsbereich: Schule
                Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 19.12.2018

                Absicherung des Unterrichts

                Ausfallstatistik

                Schuljahr 2017/2018Werte der SchuleLandeswerte
                (Grundschule)
                 
                2. HalbjahrPRPR
                lt. Stundenplan zu erteilendes Stundensoll der Lehrkräfteabs.56622795608
                in % 100 100
                Zur Vertretung anfallende Unterrichtsstunden (möglicher Ausfall) insgesamtin %17.312.7
                davon wegen:  
                 Krankheit der Lehrkraft16.39.1
                 schulorganisatorische Gründe¹12.5
                 elementare Ereignisse00.5
                 sonstige Gründe00.6
                vertretene Unterrichtsstunden (verhinderter Ausfall) insgesamtin %14.511
                davon wegen:  
                 Schulorganisatorische Aufgaben2.82.2
                 davon durch:  
                  Zusammenlegen von Klassen2.70.9
                  Zusammenlegen von Kursen/Gruppen01.1
                  selbständige Schülerarbeit/Studienaufgaben0.10.3
                 Anordnung von Mehrarbeit00.6
                 Nutzung der Vertretungsreserve²3.55.8
                 Vertretungseinsatz von Referendaren00.2
                 Nutzung des Vertretungsbudget (Einstellungen) und sonstige Maßnahmen8.22.1
                ersatzlos ausgefallene Unterrichtsstunden insgesamtin %2.81.7

                Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

                Schuljahr 2017/2018Werte der SchuleLandeswerte
                (Grundschule)
                 
                1. HalbjahrPRPR
                lt. Stundenplan zu erteilendes Stundensoll der Lehrkräfteabs.60962762319
                in % 100 100
                Zur Vertretung anfallende Unterrichtsstunden (möglicher Ausfall) insgesamtin %9.110.1
                davon wegen:  
                 Krankheit der Lehrkraft8.47.6
                 schulorganisatorische Gründe¹0.51.7
                 elementare Ereignisse00.1
                 sonstige Gründe0.10.8
                vertretene Unterrichtsstunden (verhinderter Ausfall) insgesamtin %78.8
                davon wegen:  
                 Schulorganisatorische Aufgaben21.8
                 davon durch:  
                  Zusammenlegen von Klassen20.7
                  Zusammenlegen von Kursen/Gruppen00.9
                  selbständige Schülerarbeit/Studienaufgaben0.10.2
                 Anordnung von Mehrarbeit00.6
                 Nutzung der Vertretungsreserve²4.44.7
                 Vertretungseinsatz von Referendaren00.2
                 Nutzung des Vertretungsbudget (Einstellungen) und sonstige Maßnahmen0.61.5
                ersatzlos ausgefallene Unterrichtsstunden insgesamtin %2.11.3

                Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

                1. ... Schulorganisatorische Gründe können durch die Wahrnehmung anderer Aufgaben (z. B. Einsatz von Lehrkräften in Klausuren, Prüfungen in Unterrichtsfächern, Projekttagen, Betreuung im Praktikum usw.), die Teilnahme an Schulfahrten oder Fort- und Weiterbildungen und durch die Inanspruchnahme von Sonderurlaub eintreten
                2. ... Die Nutzung der Vertretungsreserve beinhaltet die Aufhebung von zusätzlichem Teilungs-, Förder und Wahlunterricht (Veranstaltungen, die für den Fall vorgesehen sind, dass Stunden der Vertretungsreserve für den eigentlichen Zweck nicht beansprucht werden) und die personengebundene Vertretungsreserve.

                (Stand:02.08.2019)