Oberschule "Am Wehlenteich" Lauchhammer
Lauchhammer

Bild der Schule

© GeoBasis-DE/LGB 2011 und EduGis-BB

Adresse:Oberschule "Am Wehlenteich" Lauchhammer
Naundorfer Straße 36
01979 Lauchhammer
Schulleiter/in:Frau Richter
Telefon:03574 2183
Fax:03574 464617
E-Mail:schulleitung|at|oberschule-lauchhammer.de*
Internet:http://www.oberschule-lauchhammer.de
Landkreis/
Kreisfreie Stadt:
Oberspreewald-Lausitz
Schulamt:Staatliches Schulamt Cottbus
Schulform: Oberschule
Schulträger:Gemeinde
Besonderheit:LEBENSNAH - PRAXISORIENTIERT - ENGAGIERT - INTERGRIERT

Schule mit hervorragender Berufsausbildung - ununterbrochene Titelverteidigung: 2009, 2011 bis 2015, 2015 bis 2019
Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage

Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

Anzahl der Klassen, Schülerinnen und Schüler sowie Klassenfrequenzen nach Jahrgangsstufen im Schuljahr 2018/2019

Quelle der Daten:
Blitzumfrage Schüler und Klassen (Stichtag 20.08.2018).

StufeAnzahl der Klassen*Schüler/innen gesamtdarunter SchülerinnenKlassenfrequenz
(Durchschnitt)
 
72491924.5
82501825
93612020.3
102432221.5
Summe920379
(Anteil 38.9%)

Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)
* nichtganze Anzahlen können durch die Berechnung bei besonderer Unterrichtsorganisation entstehen.

Anzahl der Lehrkräfte

Lehrkräfte insgesamtdarunter weiblichdarunter mit sonder-
pädagogischer Ausbildung
Lehramtskandidatinnen und -kandidaten im Vorbereitungsdienst
 
211500

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg
Quelle der Spalten "Lehrkräfte insgesamt" und "darunter weiblich": Schuldatenerhebung Land Brandenburg
Quelle der Spalten "darunter mit sonderpäd. Ausbildung" und "Lehramtskandidaten": Selbsteintrag der Schule

Sonstiges Schulpersonal

Art der BeschäftigungAnzahl
 
Schulsozialarbeiter/in0
Sonstiges pädagogisches Personal0
Sonstiges Personal (Hausmeister/in, Sekretär/in, ...)0

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg/Schule/Schulträger
Quelle: Schuldatenerhebung Land Brandenburg (ZENSOS) mit ergänzender Eintragung der Schule

Funktionen und Aufgaben, zuständiger Schulrat

Funktion/AufgabeNameKontakt
 
Schulleiter/inFrau Richter03574 2183;
oberschule.lauchhammer|at|schulen.brandenburg.de
Stellvertreter/inFrau Naumann03574 2183;
oberschule.lauchhammer|at|schulen.brandenburg.de
Sekretär/inFrau Abel035742183
Hausmeister/inHerr Krengel035742183

Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 08.03.2018

zuständige Schulrätin/
zuständiger Schulrat
Kontakt
 
Herr Losch0355/4866-416,
frank.losch|at|schulaemter.brandenburg.de

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg / Schule
Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

Art der an der Schule möglichen Abschlüsse

  • Hauptschulabschluss / Berufsbildungsreife
  • Erweiterter Hauptschulabschluss / Erweiterte Berufsbildungsreife
  • Realschulabschluss / Fachoberschulreife
  • Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg/Schule
Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 08.03.2018

Formen der Unterrichtsorganisation

  • Ganztagsbetrieb

    vollgebundener Ganztagsbetrieb (Sek I)

  • Schule mit abweichender Organisationsform

    Praxislernen in der Sek I

  • Projekte

    Projekt - "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage"

  • Projekte

    Schule mit hervorragender Berufs- und Studienorientierung

    Verantwortungsbereich: Land Brandenburg/Schule
    Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

    Unterrichtsangebot

    Unterrichtsangebot Sekundarstufe I

    Sekundarstufe I

    FachJahrgangsstufe
    78910
     
    Arbeitsgemeinschaft sonstige Themenxxxx
    Betreuung in Ganztagsschulenxxxx
    Biologiexxxx
    Chemiexxx
    Deutsch oder Deutsch/Kommunikationxxxx
    Englischxxxx
    Französischxxxx
    Förderunterricht für wechselndes Unterrichtsfachxxxx
    Geografiexxxx
    Geschichtexxxx
    Hauswirtschaft/Ernährungslehrexxxx
    Informatikxx
    Kunstxxxx
    Lebensgestaltung-Ethik-Religionskundexxxx
    Mathematikxxxx
    Musikxxxx
    Naturwissenschaftenxxxx
    Physikxxxx
    Politische Bildungxx
    Russischx
    Sonderpädagogische Maßnahmexxxx
    Sportxxxx
    Technikxxxx
    Wirtschaft-Arbeit-Technikxxx

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 08.03.2018

    * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpukt "Lernen" wird nicht zwischen Primar- und Sekundarstufe unterschieden.

    Unterrichtsangebot Primarstufe

    Primarstufe

    FachJahrgangsstufe
    123456
     
    Arbeitsgemeinschaft sonstige Themen
    Betreuung in Ganztagsschulen
    Biologie
    Chemie
    Deutsch oder Deutsch/Kommunikation
    Englisch
    Französisch
    Förderunterricht für wechselndes Unterrichtsfach
    Geografie
    Geschichte
    Hauswirtschaft/Ernährungslehre
    Informatik
    Kunst
    Lebensgestaltung-Ethik-Religionskunde
    Mathematik
    Musik
    Naturwissenschaften
    Physik
    Politische Bildung
    Russisch
    Sonderpädagogische Maßnahme
    Sport
    Technik
    Wirtschaft-Arbeit-Technik

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 08.03.2018

    * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpukt "Lernen" wird nicht zwischen Primar- und Sekundarstufe unterschieden.

    Unterrichtsangebot Primarstufe und Sekundarstufe I*

    FachJahrgangsstufe
    12345678910
     
    Arbeitsgemeinschaft sonstige Themenxxxx
    Betreuung in Ganztagsschulenxxxx
    Biologiexxxx
    Chemiexxx
    Deutsch oder Deutsch/Kommunikationxxxx
    Englischxxxx
    Französischxxxx
    Förderunterricht für wechselndes Unterrichtsfachxxxx
    Geografiexxxx
    Geschichtexxxx
    Hauswirtschaft/Ernährungslehrexxxx
    Informatikxx
    Kunstxxxx
    Lebensgestaltung-Ethik-Religionskundexxxx
    Mathematikxxxx
    Musikxxxx
    Naturwissenschaftenxxxx
    Physikxxxx
    Politische Bildungxx
    Russischx
    Sonderpädagogische Maßnahmexxxx
    Sportxxxx
    Technikxxxx
    Wirtschaft-Arbeit-Technikxxx

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 08.03.2018

    * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpukt "Lernen" wird nicht zwischen Primar- und Sekundarstufe unterschieden.

    Kurse in der Sekundarstufe II

    Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

    Anzahl der Leistungskurse bzw. Kurse auf erhöhtem Anforderungsniveau (Kopie 1)

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
    Jahrgangs-
    stufe
    13
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Anzahl der Grundkurse bzw. Kurse auf grundlegendem Anforderungsniveau (Kopie 1)

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
    Jahrgangs-
    stufe
    13
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Kurse gemäß § 8 Absatz 5 GOSTV 2009 (Kopie 1)

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
    Jahrgangs-
    stufe
    13
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Anzahl der Leistungskurse bzw. Kurse auf erhöhtem Anforderungsniveau

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Anzahl der Grundkurse bzw. Kurse auf grundlegendem Anforderungsniveau

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Kurse gemäß § 8 Absatz 5 GOSTV 2009

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Angewandte Lehr- und Lernformen

    Folgende Lehr- und Lernformen werden über die täglich praktizierten hinaus angewandt:

    - Fachwoche vor den Herbstferien mit den Schwerpunkten:
    Kl. 07 Lernen lernen
    Kl. 08 Regionalgeschichte
    Kl. 09 Berufsorientierung
    Kl. 10 Exkursion Bio/Geo ; Deutsche Schriftsteller/Literatur
    - Exkursionen im Fach Geschichte
    Kl. 07 - Wittenberg "Martin Luther - ein cooler Typ"
    Kl. 08 - Leben unserer Vorfahren
    Kl. 09 - Berlin "The Story of Berlin"
    Kl. 10 - Gedenkstättenfahrt Auschwitz
    - in allen Klassenstufen - Theaterbesuch in der "Neuen Bühne" Senftenberg
    - Kl. 10 Musik - Musicalbesuch
    - Praxislernen Kl. 7-10
    - "Medienprojekt" - Flimcrew Lauchhammer
    - Im Rahmen von INISEK - Projekte siehe Maßnahmen zur Berufs- und Studienorientierung
    - im Rahmen von INISEK - Projekt zum Erwerb und zur Herausbildung von sozialen und personalen Schlüsselkompentenzen
    - "Komm auf Tour" - Klasse 7
    - Arbeit mit der Lernplattform "Moodle"

    Altersgemischtes Lernen / jahrgangsübergreifender Unterricht

    - im Rahmen des Ganztages in allen Angeboten -> siehe dazu Punkt "Arbeitsgemeinschaften"
    - Im Rahmen von Praxislernen - jahrgangsübergreifendes Arbeiten an konkreten Gegenständen (z.B. Bau von Bänken und Pflanzkübeln für das grüne Klassenzimmer)
    - Klassenübergreifende Betriebserkundungen im Rahmen von INISEK

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 08.03.2018

    Angebote zur individuellen Förderung

    • Zielgruppe: Angebot der gezielten Prüfungsvorbereitung in den Hauptfächern Deutsch, Mathematik, Englisch in Klasse 10

      Arbeit in Kleingruppen

    • Zielgruppe: Arbeitsstunden in allen Fächern

      je nach Bedarf im Rahmen der Ganztagsstunden individuell oder in Kleingruppen

    • Zielgruppe: Dyskalkulie

      Individuelle Förderung durch differenzierte Unterrichtsgestaltung und Förderunterricht

    • Zielgruppe: Förderung von Schülern mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpunkt Lernen und Hören

      gemeinsamer Unterricht

    • Zielgruppe: Förderunterricht in den Hauptfächern Deutsch, Mathematik und Englisch in den Klassen 7, 8, 9,

      Arbeit in Kleingruppen im Rahmen des Ganztages,
      teilweise Einzelförderung

    • Zielgruppe: LRS - Förderung

      Arbeit in Kleingruppen im Rahmen des Ganztages,
      teilweise Einzelförderung oder Förderunterricht

    • Zielgruppe: besondere Begabung Sprache - Englisch

      Vorbereitung und Hinführung zum "Bundeswettbewerb für Fremdsprachen"
      Teilnahme am Bundeswettbewerb "Big Challange"

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 08.03.2018

    Angebote für Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf

    • Zielgruppe: Förderschwerpunkt Lernen

      6 Schüler/in(nen) der Jahrgangsstufe(n) 7 - 10

    • Zielgruppe: Förderschwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung

      1 Schüler/in(nen) der Jahrgangsstufe(n) 7

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 08.03.2018

    Arbeitsgemeinschaften

    werden geleitet von:
    AktivitätLehrer/in der SchuleSchüler/inAußerschulischem Partner
     
    AG Zeitenspringer (Dienstag, Freitag))Frau Nikolaus
    Chillout (Dienstag)x
    Chillout (Donnerstag)x
    Chillout (Mittwoch)x
    Computer (Dienstag, Donnerstag))x
    Computer (Mittwoch)x
    Film Crew Lauchhammer (Mittwoch)Herr Küchler, Frau Nikolaus
    Foto (Donnerstag)Frau Nikolaus
    Gitarrespielen (Dienstag)x
    Hausaufgabenbetreuung (Donnerstag)x
    Hausaufgabenbetreuung (Mittwoch)x
    Medien AG (Mittwoch)Herr Küchler, Frau Niklaus
    Sport - allgemein (Dienstag, Donnerstag)x
    Sport - allgemein (Dienstag, Mittwoch)x
    Sport - allgemein (Mittwoch, Donnerstag)x
    Tischtennis (Dienstag)Frau Brummack
    Tischtennis (Donnerstag)x
    Tischtennis (Mittwoch)x
    Töpfern (Mittwoch, Donnerstag)Frau Niehr
    kreatives Gestalten (Dienstag, Mittwoch)Frau Rischke

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 08.03.2018

    Maßnahmen zur Berufs- und Studienorientierung*

    PRAXISORIENTIERT - ein Schwerpunkt unseres Profils
    - praxisorientierter Unterricht in den Klassen 7 - 10
    - enge Zusammenarbeit mit Firmen der Region
    - Teilnahme am Zukunftstag
    - Orientierung der Jugendlichen zur aktiven Auseinandersetzung mit der Verschiedenheit der Berufsfelder
    - Praxislernen im Rahmen von INISEK
    - Teilnahme am Tag des offenen Unternehmens Klassen 7 - 10
    - Vorbereitung der Schüler auf Bewerbungsverfahren durch Externe
    - Potenzialanalyse in Klasse 7
    - Berufsorientierungstage für Klasse 8 (TÜV und WEQUA)
    - Berufseinstigsbegleitung durch FAW und Arbeitsagentur
    - außerschulischer Partner wie IHK, HWK Cottbus
    - Besuch der Ausbildungsbörsen/messen des Landkreises und der BASF
    - Schwerpunkt Berufsorientiertung für Klasse 9 ( Fachwoche)
    - "Tag der Berufe" für Klassen 7-10, jährlich im März
    - Teilnahme an der Initiative "Abschluss und Anschluss - Bildungsketten bis zum Schulabschluss"

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 08.03.2018


    Schulische Angebote zur Studien- und Berufsorientierung*

    • KL. 09 - SchulBank- Klasse für schulmüde Schüler
      In Kooperation mit:

      Gemeinnützige Gesellschaft TÜV- Rheinland Bildungswerk mbH

    • Kl. 07-10 - Wahlpflicht WAT - Schwerpkt. Technik ( Holz-Metallverarbeitung)
      In Kooperation mit:

      WEQUA, TÜV, Betriebe der Region

    • Kl. 07-10 - Wahlpflicht WAT - Schwerpkt. Hauswirtschaft
      In Kooperation mit:

      Spreegas, AOK, Ernährungsberater, Mehrgenarationshaus

    • Kl. 08 - Berufsorientierung im BIZ
      In Kooperation mit:

      Agentur für Arbeit Senftenberg

    • Kl. 08 - WAT Unterricht (Metall- Kunststoffverarbeitung)
      In Kooperation mit:

      Gemeinnützige Gesellschaft TÜV- Rheinland Bildungswerk mbH

    • Kl. 08 - Weiterbildung für Schüler - Fachgruppen kennenlernen
      In Kooperation mit:

      Gemeinnützige Gesellschaft TÜV- Rheinland Bildungswerk mbH

    • Kl. 09 + 10 - Bewerbungstraining
      In Kooperation mit:

      Stadtverwaltung, Agentur für Arbeit, IHK

    • Kl. 09 - "Betriebstage" - donnerstags
      In Kooperation mit:

      mehr als 23 Firmen der Region

    • Kl. 09 - 10 - Berufsberatung in der Schule im Unterricht und Elternversammlung
      In Kooperation mit:

      Agentur für Arbeit Senftenberg, WEQUA Lauchhammer, TÜV Akademie Lauchhammer, OSZ Senftenberg

    • Kl. 09 - 2 Wochen Praktikum
      In Kooperation mit:

      Firmen der Region

    • Kl. 09 - Berufsorientierung im BIZ
      In Kooperation mit:

      Agentur für Arbeit Cottbus

    • Kl. 09 - Fachwoche "Berufsorientierung"
      In Kooperation mit:

      mit allen Koop - Partnern, Bundeswehr

    • Kl. 10 - 2 Wochen Praktikum
      In Kooperation mit:

      Firmen der Region

    • Kl. 10 - Informationsveranstaltung Bundeswehr
      In Kooperation mit:

      Jugendoffizierb der Bundeswehr - 90 Minuten pro Klasse

    • Kl. 7 - Komm auf Tour
      In Kooperation mit:

      Bildungsbüro des LK Elbe-Elster

    • Kl. 7 - Potenzialanalyse
      In Kooperation mit:

      TÜV

    • Kl. 7 und 8 INISEK Projekt zur Herausbildung von Schlüsselkompetrenzen
      In Kooperation mit:

      Erlebnis Chance Abenteuer - Annahütte

    • Kl. 7-10 Tag der Berufe an der Schule
      In Kooperation mit:

      ca. 40 Betriebe und Einrichtungen der Region Brandenburg und Sachsen

    • Kl. 8-10 - Planspiel Börse
      In Kooperation mit:

      Sparkasse Oberspreewald Lausitz

    • Kl. 9 - 10 - Hilfe zur Berufsorientierung
      In Kooperation mit:

      Agentur für Arbeit Senftenberg und FAW

    • Kl.10 - Rund um die Bewerbung Schüler + Eltern
      In Kooperation mit:

      Agentur für Arbeit Senftenberg, Schülerakademie Lauchhammer/Ruhland

    • Kl.10 - Wie weiter?
      In Kooperation mit:

      Oberstufenzentrum Lausitz

    • Kl.7 - 10 INISEK Praxislernen
      In Kooperation mit:

      - Keine Angaben -

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 08.03.2018

    * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpunkt "geistige Entwicklung" bezieht sich das Merkmal auf Maßnahmen zum selbständigen Leben und Arbeiten.

    Schulgebäude

    Die Schule verfügt über folgende Einrichtungen für behinderte Menschen:

    Behindertenparkplatz vorhanden Ein Behindertenparkplatz ist vorhanden.
    Zugang Ein behindertengerechter Zugang ist vorhanden.
    Aufzug Ein Aufzug ist nicht vorhanden.
    Toiletten Behindertengerechte Toiletten sind nicht vorhanden.

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 08.03.2018

    Unterrichtsräume, Fachräume etc.

    Die Schule nutzt bzw. verfügt über ...
    RaumartAnzahl
     
    Allgemeine Unterrichtsräume19
    Fachräume für den sprachlich-künstlerischen Bereich1
    Fachräume für den mathematisch-naturwissenschaftlichen Bereich3
    Fachräume für den gesellschaftswissenschaftlichen Bereich3
    PC-Kabinette2
    Räume für therapeutische Angebote / Kleingruppenförderung1
    Räume mit ausschließlich außerunterrichtlicher Nutzung2
    Mensa / Cafeteria / Speiseraum1

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 08.03.2018

    Sportstätten

    Die Entfernung vom Stammgebäude zur Sporthalle betrügt: < 250 m
    Die Schule nutzt bzw. verfügt über eine eigene Sporthalle.

    Die Entfernung vom Stammgebäude zur Sportfreifläche beträgt: < 250 m
    Die Schule nutzt bzw. verfügt über eine eigene Sportfreifläche.

    © GeoBasis-DE/LGB 2011 und EduGis-BB

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 08.03.2018

    Computerausstattung

     Durchschnittliche Anzahl von Schülerinnen und Schülern
     
    pro Computer6.2
    pro Computer mit Internetzugang6.9

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 08.03.2018


    Schulbibliothek

    Die Schule verfügt über eine eigene Schulbibliothek.

    Die Schule ist eine Kooperation mit einer öffentlichen Bibliothek eingegangen.

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 08.03.2018

    Schulprogramm*

    Die Schulkonferenz hat das Schulprogramm am 30.06.2008 verabschiedet.

    Die pädagogischen Grundorientierungen der Schule sind:
    Für den Unterricht:

    Wir lehren mit dem Ziel, leistungsbreite und motivierte Schüler mit Zukunftschancen aus der Schule zu entlassen, die mit dem notwendigen Allgemeinwissen ausgerüstet sind. Dazu werden umfangreiche Fortbildungen genutzt. Schüler lernen mit dem Ziel, mit Kopf, Hand und Wirklichkeitsverständnis die Anforderungen in der Berufs- und Arbeitswelt bewältigen zu können. Nach unserem Motto: lebensnah, praxisorientiert, individuell engagiert und sozial integriert, arbeiten Schüler und Lehrkräfte im sinnvollen und zielgerichteten Miteinander.

    Für das Schulleben:

    Schule ist mehr als Wissensvermittlung und Unterricht.
    Wir legen Wert auf einen guten Umgang miteinander. Dazu zählen unter anderem gute Umgangsformen, Toleranz und Konfliktfähigkeit zwischen allen, die an Schule beteiligt sind. Wir lernen und leben Demokratie und Verantwortungsbereitschaft auf der Basis von gegenseitigem Vertrauen. Schule ist ein Ort des Lebens. Wir entwickeln Selbstvertrauen, Phantasie und Kreativität. Wir wollen uns in unserer Schule wohlfühlen.

    Für Kooperation und Partizipation:

    Unter Mitwirkung von Kooperationspartnern aus Schule, Elternhaus und gesellschaflichem Umfeld
    - gestalten wir attraktive Ganztags- und Freizeitangebote, Feste, Feiern und sportliche Höhepunkte
    - bereiten wir unsere Schüler kontinuierlich und umfangreich auf das Berufsleben vor
    - nutzen wir alle Möglichkeiten des Rechts auf Mitsprache in den Gremien
    - arbeiten Organisationsteams in den unterschiedlichsten schulischen Bereichen.

    Für das Schulmanagement:

    Die Schulleitung sorgt für einen ordnungsgemäßen Ablauf des Schulalltags durch:
    - Einhalten geltender Rechtsvorschriften
    - Herbeiführen und durchsetzen schulischer Verabredungen und Beschlüsse
    - Erstellen von Konzeptionen die auf Qualität von Unterricht und Schule gerichtet sind
    - Schaffung von Grundlagen für ein gutes Vertrauensverhältnis in der Schule, mit den Eltern und für die Zusammenarbeit mit anderen außerschulischen Partnern
    - Förderung rechtzeitiger Einleitung der Berufsorientierung der Schüler

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 21.09.2016

    Im Vordergrund stehen die folgenden vier Entwicklungsschwerpunkte (aus den Aspekten a) bis h) in 5.3 des Rundschreibens "Schulprogrammarbeit im Land Brandenburg")

    - pädagogische Ziele, Schwerpunkte und Organisationsformen im Unterricht, Erziehung, Beratung und Betreuung
    - Leitideen und Grundsätze zur Umsetzung der Rahmenlehrplanvorgaben zu einem schuleigenen Lehrplan
    einschließlich der Grundsätze zur Leistungsbewertung auf der Grundlage der schulischen Gremienbeschlüsse
    - Evaluationskriterien entwickeln, mit denen die Schule schulbezogene oder schulübergreifende Qualitäts-
    standards beurteilt
    und die Annäherung an die vereinbarten Ziele misst
    - Ziele und Formen der Zusammenarbeit mit Schüler und Schülerinnen sowie deren Erziehungsberechtigten
    hinsichtlich der gemeinsamen Verantwortung für Bildung und Erziehung finden

    Verantwortlichkeitsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 21.09.2016

    Schulvisitation

    In unserer Schule wurde am 11.01.2017 die letzte Schulvisitation durchgeführt.

    Beteiligung an Schul- und Modellversuchen bzw. -vorhaben

    Verantwortungsbereich: Land Brandenburg / Schule / Schulträger
    Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

    Regelmäßig stattfindende Schulveranstaltungen

    - thematische Fachwoche
    - Weihnachtsveranstaltungen
    - Fest der Talente für Schüler der 7. - 9. Klasse
    - Sportfest
    - Wintersporttag
    - Klassenfahrten, Wandertage, Projekttage, Exkursionen
    - Schwimmfest
    - Sommerfest
    - Abschlussveranstaltungen 10. Klasse

    Zusammenarbeit mit Eltern

    (Z.B. Elternschule, Elterncafe, Elternstammtisch)

    - Eltersammlungen im Schuljahr
    - gesonderte Elternversammlung für Schüler und Eltern der 10. Klasse zum Thema: "Wie weiter nach Klasse 10?" mit OSZ Lausitz und Berufsberatung
    - 3 Elternsprechtage
    - regelmäßiger Kontakt zwischen Lehrern und Eltern

    Schülerzeitung

    - keine Angabe -

    Schülerradio

    - keine Angabe -

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 08.03.2018

    Schulförderverein

    Förderverein der Oberschule Lauchhammer e.V. (Kontakt: Oberschule Lauchhammer, Naundorfer Straße 36, 01979 Lauchhammer, Frau A. Richter Vorsitzende)

    - Unterstützung von Vorhaben zur Erweiterung und Verbesserung der päd. Arbeit
    - Gewährung von Beihilfen für Schüler zur Teilnahme an schulischen Veranstaltungen
    - Unterstützung von Projekten
    - Unterstützung sportlicher und kultureller Veranstaltungen an der Schule
    - Unterstützung von Schülern in finanziellen Notlagen
    - Elterncafe

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 08.03.2018

    Schulpartnerschaften und Kooperationen

    • Kooperation mit Schulen der Region
      • (1) Gartenschule - Lauchhammer

        - Projekt "Grün macht Schule" Vorbereitung und Durchführung
        von Schülern der OS
        - Organisation und Durchführung des Schwimmfestes der
        Grundschulen von Lauchhammer und Schwarzheide
        - gemeinsame Beratung und Gestaltung des Ü7 Verfahrens
        - Gestaltung des Sport- und Spielefests der Grundschulen
        Lauchhammer und Schwarzheide in der Oberschule
        - Lesewettbewerb
        - Fremdsprachentag

      • (3) Waldschule-Lauchhammer-Ost

        - Kl. 5/6 "Lesewettbewerb" Schüler der OS als Jurymitglieder
        - Kl. 2-4 Schüler der OS als Vorleser
        - Organisation und Durchführung des Schwimmfestes der
        Grundschulen von Lauchhammer und Schwarzheide
        - Gestaltung des Sport- und Spielefestes der Grundschulen
        Lauchhammer und Schwarzheide in der Oberschule
        - gemeinsame Beratung und Gestaltung des Ü7 Verfahrens
        - Europawoche: Fremdsprachenvorstellung

      • (4) Europaschule- Lauchhammer- Mitte

        - Organisation und Durchführung des Schwimmfestes der
        Grundschulen von Lauchhammer und Schwarzheide
        - Gestaltung des Sport- und Spielefestes der Grundschulen
        Lauchhammer und Schwarzheide in der Oberschule
        - gemeinsame Beratung und Gestaltung des Ü7 Verfahrens
        - Projektdurchführung der Sozialarbeiterin der Oberschule

      • (5) Grundschule Schwarzheide

        - Organisation und Durchführung des Schwimmfestes der
        Grundschulen von Lauchhammer und Schwarzheide
        - Gestaltung des Sport- und Spielefestes der Grundschulen
        Lauchhammer und Schwarzheide in der Oberschule

      • (6) Oberstufenzentrum Lausitz

        -Tag der Berufe
        -Schnupperunterricht für Schüler, die ins Berufliche Gymnasium wechseln
        - gemeinsame EV für Schüler der Klasse 10 zu Berufsorientierung

      • Kooperation mit Trgern der Jugendhilfe
        • Evangelische Kirchengemeinde Lauchhammer- Mitte

          Kooperationspartner Jungendbegegnungsstätte "ARCHE" im Ganztagsbereich
          - Unterstützung im Kreativbereich, Angebote Sport und Spiel
          - gemeinsames Geschichtsprojekt "Zeitensprünge"
          - gemeinsame Fallbesprechungen
          - Kooperationspartner im Ganztag
          - Elektronik AG

        • Kooperation mit Sportvereinen
          • keinen
          • Kooperation mit Partnern in der Wirtschaft
            • 01. Rohr- und Tiefbau GmbH

              Unterstützung bei der Berufsorientierung Berufsbilder:
              Baugeräteführer, KFZ-Mechatroniker, Straßenbau
              - Handlangerarbeiten auf den Baustellen im Stadtgebiet und in der
              Werstatt

            • 02. Ford Autohaus Grabowski Lauchhammer, Karosserieinstandsetzung Weber Lauchhammer

              Unterstützung bei der Berufsorientierung Berufsbild:
              KFZ- Mechatroniker
              - Handlangerarbeiten bei Reparaturen an Fahrzeugen,
              Reifenwechsel, Ölwechsel, Lagerarbeiten

            • 03. LMV- Versicherungsbüro Martina Kurtz

              Unterstützung bei der Berufsorientierung Berufsbild:
              Versicherungskaufmann/-frau
              - Büroarbeiten, Umgang mit Akten, Sortieren und Beschriften

            • 04. Gesellschaft für SeniorenDienste Bln/Brbrg. GGmbH

              Unterstützung bei der Berufsorientierung Berufsbild:
              Altenpfleger/in im Seniorenhof "Mückenberger Ländchen"
              - Hilfe in der Ergotherapie, freundlicher Umgang mit alten
              Menschen, Gespräche führen

            • 05. Marktkauf Hanselsgesellschaft mbH u. Co OHG Lauchhammer

              Unterstützung bei der Berufsorientierung Berufsbild: Einzelkaufmann/-frau
              - Präsentation der Waren
              - Regale einräumen, Ware Sortieren

            • 06. TAKRAF GmbH Lauchhammer

              Unterstützung bei der Berufsorientierung Berufsbild:
              Metallbauer Fachrichtung Konstruktionstechnik
              - praktischer Unterricht in der Lehrwerkstatt
              - Herstellen eines Werkstückes nach technischer Zeichnung

            • 07. Stadt Lauchhammer

              Unterstützung bei der Berufsorientierung Berufsbild:
              Bürokaufmann/Frau
              Verwaltungsfachangestellte
              - Kennenlernen der Dezenate und deren Aufgabenfelder
              - Erledigung von Hilfsarbeiten in verschiedenen Büros, z.B.
              Überprüfung von Fahrtenbüchern

            • 08. BASF Schwarzheide GmbH

              Unterstützung bei der Berufsorientierung Berufsbild:
              - Chemikant
              - Verfahrensmechaniker für Kunststoff

            • 09. Gemeinnützige Gesellschaft TÜV- Rheinland Bildungswerk mbH

              Bewerbungstraining
              Unterstützung bei der Berufswahlentscheidung
              Kooperationspartner "Praxislernen"
              - Praxisunterricht für 8. Klassen in der Metallbearbeitung

            • 10. VR Bank Lausitz eG

              Unterstützung bei der Berufsorientierung Berufsbild:
              Finanzkaufmann/-frau, Bankkaufmann/- frau
              - Büroarbeiten

            • 11. Frisörsalon Müller

              - Kennenlernen des Berufsbildes
              - Durchführung von Handreichungen für die Fachkräfte

            • 12. Rischke und Mehner GbR

              Unterstützung bei der Berufsorientierung Berufsbild:
              Werbekaufmann, Mediengestalter
              - Kennenlernen der Werbeträger und z.T. Umgang mit Hardware
              und Software

            • 13. Auto- u. Reifen Service Erbisch

              Unterstützung bei der Berufsorientierung Berufsbild:
              KFZ-Mechaniker
              - Hilfestellung bei kleineren Reperaturen, Reifenwechsel und
              Auswuchten

            • 14. Sanierungsgesellschaft GmbH LH

              Unterstützung bei der Beruforientierung Berufsbild:
              Baugeräteführer, KFZ-Mechaniker
              - Hilfestellungen in der Werkstatt für Baugeräte

            • 15. Integrationswerkstätten GmbH LH

              Unterstützung bei der Berufsorientierung Berufsbild:
              Heilerziehungspfleger, Sozialpädagoge
              - Umgang mit geistig und Körperlich behinderten Menschen
              - Hilfestellung bei der Ausübung von Sortierarbeiten

            • 16. Fachbetrieb für Unfallinstandsetzung Siegfried Weber Lauchhammer

              Unterstützung bei der Berufsorientierung Berufsbild:
              Karosseriemechaniker, Lackierer
              - Hilfestellung in der Werkstatt
              - Metallbearbeitung nach technischer Zeichnung

            • 17. Haustechnik GmbH

              Unterstützung bei der Berufsorientierung Berufsbild:
              Bürokaufmann/frau
              - Ausführen von Büroarbeiten, Rechnungen sortieren und
              ablegeb

            • 18. Leib und Seele Dienst am Gast / Vestas-Küche

              Berufsbild: Koch
              - Tätigkeiten in der Küche
              - Kennenlernen von Arbeitsabläufen

            • 19. Gartenbau Armin Stephan

              Unterstützung bei der Berufsorientierung Berufsbild:
              Florist, Gärtner
              - Hilfe bei der Fertigung von Gestecken und Gartenarbeiten

            • 20. Kindertagesstätte Lauchhammer

              Unterstützung bei der Berufsorientierung Berufsbild:
              Erzieherin im Haus der kleinen Forscher
              - Umgang - Spiel - Betreuung der Kindergarten-Hort- und
              Krippenkinder

            • 21. Garten-Center-Kleinleipisch Bernd Weber

              Unterstützung bei der Berufsorientierung Berufsbild:
              Garten- und Landschaftsgestalter
              - Hilfestellung beim Einbau von Toren, Bau von Teichanlagen,
              Pflasterarbeiten

            • 22. LW Betrieb Bärhaus

              Berufsbild: Tierwirt
              - Durchführung von praktischen Arbeiten bei der Tierpflege- und Hege

            • 23. Tischlerei Tippmann

              Berufsbild: Tischler
              - Handlangertätigkeiten
              - angewandte Mathematik - z.B. Umgang mit Maßen

            • 24. Abfallentsorgungsverband Schwarze Elster

              Betriebsbesichtigungen
              Schülerbetriebspraktikum
              Projekte

            • Kooperation mit Partnern in Hochschulen
              • Fachhochschule Lausitz

                Science on Tour Lausitz
                - Nutzung science on tour
                - Unterstützung: Tad der Berufe

              • Kooperation mit anderen Vereinen oder Organisationen
                • Freiwillige Feuerwehr LH-Mitte

                  Jugendfeuerwehr
                  - Übernahme von Verantwortung und Pflichtbewusstsein
                  - Gruppenbildung
                  - soziales Lernen

                • Jugend forscht- Lauchhammer

                  - Förderung technisch begabter und interessierter Schülerinnen
                  und Schüler in Vorbereitung der Berufsorientierung auf dem
                  Gebiet der Elektronik

                • Jugendamt Senftenberg

                  - Fallarbeit im Interesse der altersentsprechenden geistigen und
                  körperlichen Entwicklung unserer Schüler

                • Lausitzer Wege e.V.

                  Untersützung bei der Kennenlernwoche
                  Durchführung von Projekten
                  Praxislernen

                • Polizei und Schule Lauchhammer

                  Durchführung von thematischen Elternversammlungen, Drogenprophylaxe, Gewaltprävention

                • Sonderpädagogische Förder- und Beratungsstelle Senftenberg

                  - Durchführung der Förderausschüsse
                  - Beratung der Klassenlehrer, sowie der Lehrer im
                  "Gemeinsamen Unterricht"

                • Sparkasse Niederlausitz

                  Berufsorientierungsveranstaltungen
                  Bewerbungstraining

                • Stadtbibliothek Lauchhammer/Schwarzheide

                  Förderung der Lesekompetenz, Vertrautmachen mit der Arbeitsweise in einer Bibliothek und Wecken von Interessen für die Literatur und Nutzung der Einrichtung als Wissensspeicher für Projekte, Hausaufgaben, Freizeit

                • Theater Neue Bühne Senftenberg

                  Unterstützung des Literaturunterrichts durch Theaterstücke, Anleitung der Fachlehrer diesbezüglich
                  Unterstützung der Theatergruppe der Schule

                Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 08.03.2018

                Schwerpunkte der Fortbildung in diesem Schuljahr (einschl. schulinterne Lehrerfortbildung)

                1. Drogenprävention - Schwerpunkt Crysal
                2. Asyl-, Flucht- und Vertreibung
                3. Fortbildungen zu den neuen Lehrplänen in allen Fächern

                Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 21.09.2016

                Beiträge von Lehrkräften der Schule zu Fortbildungs- und Beratungsangeboten (z. B. Fachberater/in, Veranstalter/in von Fachtagungen etc.)

                Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 21.09.2016

                Zentrale Prüfungen Jahrgangsstufe 10

                Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

                Zentrale Prüfungen / Jahrgangsstufe 10 im Schuljahr 2017/2018

                Durchschnittswerte der Prüfungsergebnisse (Notenskala 1-6) im Landesvergleich der Schulform.
                FachKursartSchul-
                durchschnitt
                Landes-
                durchschnitt
                 
                DeutschSchule insgesamt3.13.3
                DeutschIntegrativ/A-Kurs2.83.1
                DeutschIntegrativ/B-Kurs3.53.5
                MathematikSchule insgesamt3.53.2
                MathematikIntegrativ/A-Kurs3.53.1
                MathematikIntegrativ/B-Kurs3.43.1

                Verantwortungsbereich: Schule
                Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

                Durchschnittswerte der Prüfungsergebnisse (Notenskala 1-6) im Landesvergleich der Schulform.
                FachKursartSchul-
                durchschnitt
                Landes-
                durchschnitt
                 
                DeutschSchule insgesamt3.13.3
                DeutschIntegrativ/A-Kurs2.83.1
                DeutschIntegrativ/B-Kurs3.53.5
                MathematikSchule insgesamt3.53.2
                MathematikIntegrativ/A-Kurs3.53.1
                MathematikIntegrativ/B-Kurs3.43.1

                Verantwortungsbereich: Schule
                Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

                Zentrale Abiturprüfungen

                Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

                Zentrale Prüfungen / schriftliche Abiturprüfungen im Schuljahr /

                Durchschnittswerte der Prüfungsergebnisse in ausgewählten Fächern im Landesvergleich (Punkteskala 0-15)

                FachKursartSchul-
                durchschnitt
                Landes-
                durchschnitt
                 
                --- keine Angaben ---

                Verantwortungsbereich: Schule
                Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

                Erreichter Schulabschluss (Jahrgangsstufe 10)

                Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

                Erreichter Schulabschluss (Jahrgangsstufe 10)

                AbschlussAnzahl absolutin Prozent
                 
                ohne Abschluss00
                Berufsbildungsreife513.9
                Erweiterte Berufsbildungsreife1027.8
                Fachoberschulreife1336.1
                Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe822.2
                Summe36100

                Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

                Erreichter Schulabschluss (Jahrgangsstufe 10)

                im Landesvergleich der Schulform
                AbschlussAnzahl absolutin ProzentLand in
                Prozent
                 
                ohne Abschluss000
                Berufsbildungsreife513.96
                Erweiterte Berufsbildungsreife1027.821.6
                Fachoberschulreife1336.135
                Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe822.237.3
                Summe36100100

                Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

                Wiederholer

                --- Es liegen keine Daten vor ---

                Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

                Teilnahme an Wettbewerben

                Name des WettbewerbsBeteiligung durch SchuleBeteiligung durch Schülerinnen und SchülerErgebnisse
                 
                Berufsorientierung - Quizxx2. Preis Kl. 9
                Big Challengexseit 2007/08 erfolgreiche Teilnahme
                2015 - 5. Platz auf Landesebene aus Kl. 8
                16. Platz auf Landesebene aus Kl.9
                Business Schoolgamesxx2.Platz - deutschlandweit
                Fotowettbewerb Lausitzer Kunstschulex2007/08 Siegerfoto "Putz-mich-mal"
                JIM FilmfestivalxFilmcrew Lauchhammer - 2013 1 Platz
                2015 1.Platz
                Jugend forschtxxMotto: Entdecke neue Welten
                SONDERPREIS!!! im Regionalwettbewerb des Landes Brandenburg
                Jugend trainiert für Olympia Basketballxx2010/2011:
                - WK II Jungen -
                Kreisfinale 1. Platz
                Regionalfinale 1. PLatz
                Landesfinale 6. PLatz
                - WK II Mädchen
                Kreisfinale 2. PLatz
                Regionalfinale 3. PLatz
                Jugend trainiert für Olympia Fußballxx2010/11
                - WK II Jungen
                Kreisfinale 2. PLatz
                - WK III Jungen
                Kreisfinale 2. Platz
                Jugend trainiert für Olympia Volleyballxx2008/09 Wk III - 3. Platz beim Kreisfinale männlich und weiblich, 2007/08 2. Platz WkIII männlich Regionalfinale
                2015 2.Platz WkII männlich Regionalfinale
                Känguru - Wettbewerb , internat. MathematikwettbewerbxxIndividuelle Auswertung an der Schule-Auszeichnungrn am Schuljahresende
                Plakatwettbewerb 100% Musikxx2010 - 2 Preisträger durch Land Bbrg. und Lotto GmbH ausgezeichnet
                Planspiel Börsex2014 - 17.Platz im Bundesland Brandenburg
                2015 - 12.Platz im Bundesland Brandenburg
                Schule mit hervorragender BerufsorientierungxxErfolgreiche Verteidigung des Titels!!!
                Beste Schule im Kammerbezirk!
                seit 2009 - Titel ununterbrochen errungen
                Schulmathematikolympiadexxseit 2007/08 Klassen 7-10 jährlich
                Stadtmeisterschaft "Stärkster Schüler"xx2010/11
                Kl. 7/8 und 9/10 Pokalsieger Mannschaft
                Kl. 7/8 und 9/10 Einzelsieg Jungen und Mädchen
                Umweltwettbewerb "Zukunft in die Schule"xx2006/07 Bestes Projekt Idee Oberstufe = 3. Platz
                Vattenfall - Schulcup - Basketballxx2009/10 WK II Ju - SIEGER!!!
                Zeichenwettbewerb "Wir sind Deutschland"x2006/07 erfolgreiche Teilnahme
                Zeitensprüngexx2007 - Starke Straße-starke Straße; Herkunft von Straßennamen
                2008 - Hier spielt die Musik; Tanzsäle in Lauchhammer
                2009 - Luther in Amerika; Lutherstatuen aus Lauchhammer
                2010 - Die Wanne ist voll; Geschichte der Badewannengießerei
                2011 - Mutter, der Mann mit dem Koks ist da; Geschichte der
                Kokerei
                2012 - Grüß dich Pionier; Geschichte der Eisengussfigur
                Pionier mit Friedenstaube
                2013 - Römer made in Lauchhammer; Geschichte der
                Schuhfabrik Lauchhammer
                2014 - Spieglein, Spieglein an der Wand; Geschichte der
                Glasfabrik Friedrichsthal
                2015 - Zwangsarbeit in der Lausitz von 1933 - 1945;

                Verantwortungsbereich: Schule
                Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 08.03.2018

                Absicherung des Unterrichts

                Ausfallstatistik

                Schuljahr 2017/2018Werte der SchuleLandeswerte
                (Oberschule)
                 
                2. HalbjahrS1S1
                lt. Stundenplan zu erteilendes Stundensoll der Lehrkräfteabs.72881032918
                in % 100 100
                Zur Vertretung anfallende Unterrichtsstunden (möglicher Ausfall) insgesamtin %813.2
                davon wegen:  
                 Krankheit der Lehrkraft3.18
                 schulorganisatorische Gründe¹4.53.9
                 elementare Ereignisse0.10.3
                 sonstige Gründe0.31
                vertretene Unterrichtsstunden (verhinderter Ausfall) insgesamtin %7.210.2
                davon wegen:  
                 Schulorganisatorische Aufgaben0.72.7
                 davon durch:  
                  Zusammenlegen von Klassen00.2
                  Zusammenlegen von Kursen/Gruppen0.32.2
                  selbständige Schülerarbeit/Studienaufgaben0.40.2
                 Anordnung von Mehrarbeit0.20.8
                 Nutzung der Vertretungsreserve²6.35.9
                 Vertretungseinsatz von Referendaren00.2
                 Nutzung des Vertretungsbudget (Einstellungen) und sonstige Maßnahmen00.7
                ersatzlos ausgefallene Unterrichtsstunden insgesamtin %0.83

                Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

                Schuljahr 2017/2018Werte der SchuleLandeswerte
                (Oberschule)
                 
                1. HalbjahrS1S1
                lt. Stundenplan zu erteilendes Stundensoll der Lehrkräfteabs.74681021245
                in % 100 100
                Zur Vertretung anfallende Unterrichtsstunden (möglicher Ausfall) insgesamtin %7.312
                davon wegen:  
                 Krankheit der Lehrkraft4.68.2
                 schulorganisatorische Gründe¹1.22.8
                 elementare Ereignisse0.30.1
                 sonstige Gründe1.10.9
                vertretene Unterrichtsstunden (verhinderter Ausfall) insgesamtin %5.59
                davon wegen:  
                 Schulorganisatorische Aufgaben12.4
                 davon durch:  
                  Zusammenlegen von Klassen00.3
                  Zusammenlegen von Kursen/Gruppen0.61.9
                  selbständige Schülerarbeit/Studienaufgaben0.40.2
                 Anordnung von Mehrarbeit0.40.8
                 Nutzung der Vertretungsreserve²4.25
                 Vertretungseinsatz von Referendaren00.2
                 Nutzung des Vertretungsbudget (Einstellungen) und sonstige Maßnahmen00.6
                ersatzlos ausgefallene Unterrichtsstunden insgesamtin %1.73

                Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

                1. ... Schulorganisatorische Gründe können durch die Wahrnehmung anderer Aufgaben (z. B. Einsatz von Lehrkräften in Klausuren, Prüfungen in Unterrichtsfächern, Projekttagen, Betreuung im Praktikum usw.), die Teilnahme an Schulfahrten oder Fort- und Weiterbildungen und durch die Inanspruchnahme von Sonderurlaub eintreten
                2. ... Die Nutzung der Vertretungsreserve beinhaltet die Aufhebung von zusätzlichem Teilungs-, Förder und Wahlunterricht (Veranstaltungen, die für den Fall vorgesehen sind, dass Stunden der Vertretungsreserve für den eigentlichen Zweck nicht beansprucht werden) und die personengebundene Vertretungsreserve.

                (Stand:02.08.2019)