Astrid-Lindgren-Grundschule
Schönefeld

Bild der Schule

© GeoBasis-DE/LGB 2011 und EduGis-BB

Adresse:Astrid-Lindgren-Grundschule
Hans-Grade-Allee 16
12529 Schönefeld
Schulleiter/in:Herr Frohberg
Telefon:030 63409530
Fax:030 63409532
E-Mail:info|at|astrid-lindgren-grundschule-schoenefeld.de*
Internet:
Landkreis/
Kreisfreie Stadt:
Dahme-Spreewald
Schulamt:Staatliches Schulamt Cottbus
Schulform: Grundschule
Schulträger:Gemeinde
Besonderheit:Ob ein Kind zu einem warmherzigen, offenen und vertrauensvollen Menschen mit Sinn für das Gemeinwohl heranwächst ..., das entscheiden die, denen das Kind in dieser Welt anvertraut ist." (Astrid Lindgren)

Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

Anzahl der Klassen, Schülerinnen und Schüler sowie Klassenfrequenzen nach Jahrgangsstufen im Schuljahr 2018/2019

Quelle der Daten:
Blitzumfrage Schüler und Klassen (Stichtag 20.08.2018).

StufeAnzahl der Klassen*Schüler/innen gesamtdarunter SchülerinnenKlassenfrequenz
(Durchschnitt)
 
13613320.3
23633221
32492724.5
42543027
52472323.5
62391819.5
Summe14313163
(Anteil 52.1%)

Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)
* nichtganze Anzahlen können durch die Berechnung bei besonderer Unterrichtsorganisation entstehen.

Anzahl der Lehrkräfte

Lehrkräfte insgesamtdarunter weiblichdarunter mit sonder-
pädagogischer Ausbildung
Lehramtskandidatinnen und -kandidaten im Vorbereitungsdienst
 
191600

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg
Quelle der Spalten "Lehrkräfte insgesamt" und "darunter weiblich": Schuldatenerhebung Land Brandenburg
Quelle der Spalten "darunter mit sonderpäd. Ausbildung" und "Lehramtskandidaten": Selbsteintrag der Schule

Sonstiges Schulpersonal

Art der BeschäftigungAnzahl
 
Schulsozialarbeiter/in0
Sonstiges pädagogisches Personal0
Sonstiges Personal (Hausmeister/in, Sekretär/in, ...)0

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg/Schule/Schulträger
Quelle: Schuldatenerhebung Land Brandenburg (ZENSOS) mit ergänzender Eintragung der Schule

Funktionen und Aufgaben, zuständiger Schulrat

Funktion/AufgabeNameKontakt
 
Schulleiter/inHerr Frohberg030 63409530;
lindgren-grundschule.schoenefeld|at|schulen.brandenburg.de
Stellvertreter/inHerr Liebelt030 63409530;
lindgren-grundschule.schoenefeld|at|schulen.brandenburg.de
Sekretär/inFrau Baumann03063409530
Hausmeister/in (Bauhof der Gemeinde)
Vorsitzende/r der SchulkonferenzFrau Bader03063409530
Elternsprecher/in in der SchuleHerr Handke03063409530
Verantwortliche/r für SchulpartnerschaftenHerr Frohberg03063409530;
lindgren-grundschule.schoenefeld|at|schulen.brandenburg.de

Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 26.03.2013

zuständige Schulrätin/
zuständiger Schulrat
Kontakt
 
Frau Holm0355/4866-306,
solveig.holm|at|schulaemter.brandenburg.de

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg / Schule
Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

Art der an der Schule möglichen Abschlüsse

    --- Es liegen keine Daten vor ---

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg/Schule
Quelle: Selbsteintrag durch Schule

Formen der Unterrichtsorganisation

  • Schule mit abweichender Organisationsform

    gemeinsamer Unterricht (Schüler mit und ohne sonderpäd. Förderbedarf)

    Verantwortungsbereich: Land Brandenburg/Schule
    Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

    Unterrichtsangebot

    Unterrichtsangebot Sekundarstufe I

    Unterrichtsangebot Primarstufe

    Unterrichtsangebot Primarstufe und Sekundarstufe I*

    Kurse in der Sekundarstufe II

    Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

    Anzahl der Leistungskurse bzw. Kurse auf erhöhtem Anforderungsniveau (Kopie 1)

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
    Jahrgangs-
    stufe
    13
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Anzahl der Grundkurse bzw. Kurse auf grundlegendem Anforderungsniveau (Kopie 1)

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
    Jahrgangs-
    stufe
    13
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Kurse gemäß § 8 Absatz 5 GOSTV 2009 (Kopie 1)

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
    Jahrgangs-
    stufe
    13
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Anzahl der Leistungskurse bzw. Kurse auf erhöhtem Anforderungsniveau

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Anzahl der Grundkurse bzw. Kurse auf grundlegendem Anforderungsniveau

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Kurse gemäß § 8 Absatz 5 GOSTV 2009

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Angewandte Lehr- und Lernformen

    Folgende Lehr- und Lernformen werden über die täglich praktizierten hinaus angewandt:

    -Projektarbeit
    -Freiarbeit
    -Wochenplan
    -Morgenkreis
    -Stationslernen
    -Computereinsatz+Internet
    -Fächerübergreifendes Lernen

    Altersgemischtes Lernen / jahrgangsübergreifender Unterricht

    - keine Angabe durch Schule -

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 28.10.2012

    Angebote zur individuellen Förderung

    • Zielgruppe: -leistungsschwache Schüler/innen -Schüler/innen mit besonderen Schwierigkeiten im Lesen und Schreiben und Rechnen

      -Binnendifferenzierung
      -gesonderter Förderunterricht

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 26.03.2013

    Angebote für Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf

    • Zielgruppe: Förderschwerpunkt Sehen

      2 Schüler/in(nen) der Jahrgangsstufe(n) 2,4

    • Zielgruppe: Förderschwerpunkt Lernen

      4 Schüler/in(nen) der Jahrgangsstufe(n) 2,4,5,6

    • Zielgruppe: Förderschwerpunkt Sprache

      2 Schüler/in(nen) der Jahrgangsstufe(n) 4

    • Zielgruppe: Förderschwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung

      1 Schüler/in(nen) der Jahrgangsstufe(n) 3

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 26.03.2013

    Arbeitsgemeinschaften

    werden geleitet von:
    AktivitätLehrer/in der SchuleSchüler/inAußerschulischem Partner
     
    Basteln 3x
    Chor 3/4x
    Keyboard 2x
    Kunst 2x
    Plast. Gestalten 5/6x
    Sport 4x
    Sport 5/6 Jux
    Sport 5/6 Mäx
    Tanzen 3x
    Tanzen 5x
    Technik 6x
    Theater 4x

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 05.10.2016

    Maßnahmen zur Berufs- und Studienorientierung*

    --- Es liegen keine Daten vor ---

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule


    Schulische Angebote zur Studien- und Berufsorientierung*

      --- Es liegen keine Daten vor ---

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpunkt "geistige Entwicklung" bezieht sich das Merkmal auf Maßnahmen zum selbständigen Leben und Arbeiten.

    Schulgebäude

    Die Schule verfügt über folgende Einrichtungen für behinderte Menschen:

    Behindertenparkplatz vorhanden Ein Behindertenparkplatz ist vorhanden.
    Zugang Ein behindertengerechter Zugang ist vorhanden.
    Aufzug Ein Aufzug ist vorhanden.
    Toiletten Behindertengerechte Toiletten sind vorhanden.

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 28.10.2012

    Unterrichtsräume, Fachräume etc.

    Die Schule nutzt bzw. verfügt über ...
    RaumartAnzahl
     
    Allgemeine Unterrichtsräume14
    Fachräume für den sprachlich-künstlerischen Bereich1
    Fachräume für den mathematisch-naturwissenschaftlichen Bereich2
    Fachräume für den gesellschaftswissenschaftlichen Bereich0
    PC-Kabinette1
    Räume für therapeutische Angebote / Kleingruppenförderung3
    Räume mit ausschließlich außerunterrichtlicher Nutzung1
    Mensa / Cafeteria / Speiseraum1

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 28.10.2012

    Sportstätten

    Die Entfernung vom Stammgebäude zur Sporthalle betrügt: < 250 m
    Die Schule nutzt bzw. verfügt über eine eigene Sporthalle.

    Die Entfernung vom Stammgebäude zur Sportfreifläche beträgt: < 250 m
    Die Schule nutzt bzw. verfügt über eine eigene Sportfreifläche.

    © GeoBasis-DE/LGB 2011 und EduGis-BB

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 28.10.2012

    Computerausstattung

     Durchschnittliche Anzahl von Schülerinnen und Schülern
     
    pro Computer14.8
    pro Computer mit Internetzugang16.9

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 26.03.2013


    Schulbibliothek

    Die Schule verfügt über eine eigene Schulbibliothek.

    Die Schule ist keine Kooperation mit einer öffentlichen Bibliothek eingegangen.

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 26.03.2013

    Schulprogramm*

    Die Schulkonferenz hat das Schulprogramm am 09.06.2009 verabschiedet.

    Die pädagogischen Grundorientierungen der Schule sind:
    Für den Unterricht:

    Im Mittelpunkt steht für uns ein guter Unterricht.
    Damit unsere Schülerinnen und Schüler die Grundlagen für selbstständiges Denken, Lernen und Arbeiten entwickeln können, gestalten wir diesen Prozess sowohl durch offene Unterrichtsformen als auch durch innere und äußere Differenzierung.
    Alle Schülerinnen und Schüler beteiligen sich aktiv am Unterricht und zeigen eine hohe Leistungsbereitschaft.

    Für das Schulleben:

    Jeder soll sich an unserer Schule wohlfühlen.
    Wir gehen freundlich und respektvoll miteinander um.
    Dabei wird das Selbstwertgefühl der Kinder gestärkt, aber sie
    werden auch angeleitet, die Regeln unserer Gemeinschaft zu akzeptieren und einzuhalten.

    Für Kooperation und Partizipation:

    Für die Bildung und Erziehung unserer Kinder tragen Eltern und Lehrerinnen und Lehrer gemeinsam die Verantwortung.
    Dabei sorgt die Schule für Transparenz ihrer Tätigkeit und die Eltern interessieren sich für die Belange der Schule.

    Unsere Schule öffnet sich nach außen.
    Wir gestalten eine gute Zusammenarbeit mit allen
    Kooperationspartnern (Kitas, weiterführende Schulen, Schulsozialarbeitern, Polizei).
    Intensive Kontakte pflegen wir mit den Verwaltungen (Gemeinde, Schulamt) und den ortsansässigen Firmen und Vereinen.

    Für das Schulmanagement:

    Demokratische Mitwirkung durch:
    -Rechenschaftslegung vor schulischen Gremien/
    Bilanzkonferenzen
    -Aufgabenverteilung/
    Festlegung von Verantwortlichkeiten
    - Beteiligungskonzept
    - Informations- und Kommunikationskultur nach innen
    - Informations- und Kommunikationskultur nach außen/Informationen über wichtige schulische Aufgaben/Informationen über Erlasse, Verordnungen, z. B. in Schulleiter-Briefen an die Eltern

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 28.10.2012

    Im Vordergrund stehen die folgenden vier Entwicklungsschwerpunkte (aus den Aspekten a) bis h) in 5.3 des Rundschreibens "Schulprogrammarbeit im Land Brandenburg")

    - Keine Angaben -

    Verantwortlichkeitsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 28.10.2012

    Schulvisitation

    In unserer Schule wurde am 06.05.2013 die letzte Schulvisitation durchgeführt.

    Beteiligung an Schul- und Modellversuchen bzw. -vorhaben

      --- Es liegen keine Daten vor ---

    Verantwortungsbereich: Land Brandenburg / Schule / Schulträger
    Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

    Regelmäßig stattfindende Schulveranstaltungen

    -Lesefest
    -Schulfest
    -Känguruwettbewerb Mathematik
    -Integrationssportfest
    -Astrid-Lindgren-Lauf
    -Sportfest
    -Lichterfest mit der Gemeinde Schönefeld
    -Wettkampf "Stärkster Schüler,stärkste Schülerin"

    Zusammenarbeit mit Eltern

    (Z.B. Elternschule, Elterncafe, Elternstammtisch)

    Schülerzeitung

    - keine Angabe -

    Schülerradio

    - keine Angabe -

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 26.03.2013

    Schulförderverein

    Förderverein der Astrid-Lindgren-Grundschule (Kontakt: 03063409530)

    -Ausstattungen für den Unterricht und für die außerunterrichtliche Arbeit
    -Unterstützung von Schulveranstaltungen, Projekten und Wettbewerben
    -Kauf von Büchern für die Schulbibliothek
    -Prämierungen

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 26.03.2013

    Schulpartnerschaften und Kooperationen

    • Schulpartnerschaft in der Welt
      • Schule in Haiphong (Vietnam)

        Der Kooperationsvertrag wird derzeitig erarbeitet und in der Schulkonferenz beraten.

      • Kooperation mit anderen Vereinen oder Organisationen
        • Mehrgenerationenhaus Schönefeld

        Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 26.03.2013

        Schwerpunkte der Fortbildung in diesem Schuljahr (einschl. schulinterne Lehrerfortbildung)

        -Stärkung der Lesekompetenz in allen Unterrichtsfächern
        -Gemeinsamer Unterricht
        -Individualisierung des Unterrichts
        -Förderung von Schülerinnen und Schülern mit Schwierigkeiten im Lesen, Rechtschreiben und Rechnen

        Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 28.10.2012

        Beiträge von Lehrkräften der Schule zu Fortbildungs- und Beratungsangeboten (z. B. Fachberater/in, Veranstalter/in von Fachtagungen etc.)

        -Berater für Pilotschulen zur Inklusion

        Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 28.10.2012

        Zentrale Prüfungen Jahrgangsstufe 10

        Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

        Zentrale Prüfungen / Jahrgangsstufe 10 im Schuljahr /

        Durchschnittswerte der Prüfungsergebnisse (Notenskala 1-6) im Landesvergleich der Schulform.
        FachKursartSchul-
        durchschnitt
        Landes-
        durchschnitt
         

        Verantwortungsbereich: Schule
        Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

        Durchschnittswerte der Prüfungsergebnisse (Notenskala 1-6) im Landesvergleich der Schulform.
        FachKursartSchul-
        durchschnitt
        Landes-
        durchschnitt
         

        Verantwortungsbereich: Schule
        Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

        Zentrale Abiturprüfungen

        Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

        Zentrale Prüfungen / schriftliche Abiturprüfungen im Schuljahr /

        Durchschnittswerte der Prüfungsergebnisse in ausgewählten Fächern im Landesvergleich (Punkteskala 0-15)

        FachKursartSchul-
        durchschnitt
        Landes-
        durchschnitt
         
        --- keine Angaben ---

        Verantwortungsbereich: Schule
        Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

        Erreichter Schulabschluss (Jahrgangsstufe 10)

        Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

        Erreichter Schulabschluss (Jahrgangsstufe 10)

        AbschlussAnzahl absolutin Prozent
         

        Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

        Erreichter Schulabschluss (Jahrgangsstufe 10)

        im Landesvergleich der Schulform
        AbschlussAnzahl absolutin ProzentLand in
        Prozent
         

        Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

        Wiederholer

        ---2 Wiederholer (einschließlich Schüler mit längerer Verweildauer in FLEX-Klassen). Das sind 1.1% bezogen auf die Gesamtschülerzahl.

        Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

        Teilnahme an Wettbewerben

        Name des WettbewerbsBeteiligung durch SchuleBeteiligung durch Schülerinnen und SchülerErgebnisse
         
        Astrid-Lindgren-Lauf (Sport)x
        Känguru (Mathematik)x
        Stärkste Schülerin, stärkster Schüler (Sport)x
        The Big Challenge (Englisch)x

        Verantwortungsbereich: Schule
        Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 26.03.2013

        Absicherung des Unterrichts

        Ausfallstatistik

        Schuljahr 2017/2018Werte der SchuleLandeswerte
        (Grundschule)
         
        2. HalbjahrPRPR
        lt. Stundenplan zu erteilendes Stundensoll der Lehrkräfteabs.56082795608
        in % 100 100
        Zur Vertretung anfallende Unterrichtsstunden (möglicher Ausfall) insgesamtin %13.912.7
        davon wegen:  
         Krankheit der Lehrkraft10.89.1
         schulorganisatorische Gründe¹32.5
         elementare Ereignisse00.5
         sonstige Gründe0.10.6
        vertretene Unterrichtsstunden (verhinderter Ausfall) insgesamtin %11.611
        davon wegen:  
         Schulorganisatorische Aufgaben2.12.2
         davon durch:  
          Zusammenlegen von Klassen1.60.9
          Zusammenlegen von Kursen/Gruppen0.51.1
          selbständige Schülerarbeit/Studienaufgaben00.3
         Anordnung von Mehrarbeit0.40.6
         Nutzung der Vertretungsreserve²8.25.8
         Vertretungseinsatz von Referendaren0.90.2
         Nutzung des Vertretungsbudget (Einstellungen) und sonstige Maßnahmen02.1
        ersatzlos ausgefallene Unterrichtsstunden insgesamtin %2.31.7

        Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

        Schuljahr 2017/2018Werte der SchuleLandeswerte
        (Grundschule)
         
        1. HalbjahrPRPR
        lt. Stundenplan zu erteilendes Stundensoll der Lehrkräfteabs.69352762319
        in % 100 100
        Zur Vertretung anfallende Unterrichtsstunden (möglicher Ausfall) insgesamtin %10.610.1
        davon wegen:  
         Krankheit der Lehrkraft7.77.6
         schulorganisatorische Gründe¹1.71.7
         elementare Ereignisse0.30.1
         sonstige Gründe10.8
        vertretene Unterrichtsstunden (verhinderter Ausfall) insgesamtin %9.58.8
        davon wegen:  
         Schulorganisatorische Aufgaben1.41.8
         davon durch:  
          Zusammenlegen von Klassen0.90.7
          Zusammenlegen von Kursen/Gruppen0.50.9
          selbständige Schülerarbeit/Studienaufgaben00.2
         Anordnung von Mehrarbeit0.20.6
         Nutzung der Vertretungsreserve²6.64.7
         Vertretungseinsatz von Referendaren1.40.2
         Nutzung des Vertretungsbudget (Einstellungen) und sonstige Maßnahmen01.5
        ersatzlos ausgefallene Unterrichtsstunden insgesamtin %1.11.3

        Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

        1. ... Schulorganisatorische Gründe können durch die Wahrnehmung anderer Aufgaben (z. B. Einsatz von Lehrkräften in Klausuren, Prüfungen in Unterrichtsfächern, Projekttagen, Betreuung im Praktikum usw.), die Teilnahme an Schulfahrten oder Fort- und Weiterbildungen und durch die Inanspruchnahme von Sonderurlaub eintreten
        2. ... Die Nutzung der Vertretungsreserve beinhaltet die Aufhebung von zusätzlichem Teilungs-, Förder und Wahlunterricht (Veranstaltungen, die für den Fall vorgesehen sind, dass Stunden der Vertretungsreserve für den eigentlichen Zweck nicht beansprucht werden) und die personengebundene Vertretungsreserve.

        (Stand:02.08.2019)