Käthe-Kollwitz-Grundschule
Nauen

Bild der Schule

© GeoBasis-DE/LGB 2011 und EduGis-BB

Adresse:Käthe-Kollwitz-Grundschule
Martin-Luther-Platz 2
14641 Nauen
Schulleiter/in:Frau Croux
Telefon:03321 7489010
Fax:03321 7489011
E-Mail:kollwitzgsnauen|at|t-online.de*
Internet:www.kaethe-kollwitz-nauen.de
Landkreis/
Kreisfreie Stadt:
Havelland
Schulamt:Staatliches Schulamt Neuruppin
Schulform: Grundschule
Schulträger:Gemeinde
Besonderheit:Leitmotiv für unsere Arbeit soll folgende Grundidee sein: Mehr Zeit zum Fordern und Fördern, zum Lernen und Leisten. Anhand des Namens der Schule lässt sich das grundlegende künstlerische Profil der Schule ablesen.

Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

Anzahl der Klassen, Schülerinnen und Schüler sowie Klassenfrequenzen nach Jahrgangsstufen im Schuljahr 2018/2019

Quelle der Daten:
Blitzumfrage Schüler und Klassen (Stichtag 20.08.2018).

StufeAnzahl der Klassen*Schüler/innen gesamtdarunter SchülerinnenKlassenfrequenz
(Durchschnitt)
 
12492324.5
22442222
32471623.5
42471923.5
52452322.5
62451922.5
Summe12277122
(Anteil 44.0%)

Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)
* nichtganze Anzahlen können durch die Berechnung bei besonderer Unterrichtsorganisation entstehen.

Anzahl der Lehrkräfte

Lehrkräfte insgesamtdarunter weiblichdarunter mit sonder-
pädagogischer Ausbildung
Lehramtskandidatinnen und -kandidaten im Vorbereitungsdienst
 
201500

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg
Quelle der Spalten "Lehrkräfte insgesamt" und "darunter weiblich": Schuldatenerhebung Land Brandenburg
Quelle der Spalten "darunter mit sonderpäd. Ausbildung" und "Lehramtskandidaten": Selbsteintrag der Schule

Sonstiges Schulpersonal

Art der BeschäftigungAnzahl
 
Schulsozialarbeiter/in0
Sonstiges pädagogisches Personal0
Sonstiges Personal (Hausmeister/in, Sekretär/in, ...)0

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg/Schule/Schulträger
Quelle: Schuldatenerhebung Land Brandenburg (ZENSOS) mit ergänzender Eintragung der Schule

Funktionen und Aufgaben, zuständiger Schulrat

Funktion/AufgabeNameKontakt
 
Schulleiter/inFrau Croux03321 7489010;
kollwitz-grundschule.nauen|at|schulen.brandenburg.de
Stellvertreter/inFrau Micheel03321 7489010;
kollwitz-grundschule.nauen|at|schulen.brandenburg.de
Hausmeister/inHerr A. Joseph03321 7489015
Vertrauenslehrer/inFrau Seegerkollwitzgsnauen|at|t-online.de
Vorsitzende/r der SchulkonferenzFrau J. Fleischer
Elternsprecher/in in der SchuleFrau K. Grell
Verantwortliche/r für SchulpartnerschaftenFrau N. Croux033217489010;
kollwitz-grundschule.nauen|at|schulen.brandenburg.de
2. Sekretär/inFrau Bresch033217489010;
kollwitzgsnauen|at|t-online.de
2. Vertrauenslehrer/inHerr Schellhasekollwitzgsnauen|at|t-online.de
3. Vertrauenslehrer/inFrau Friedlandkollwitzgsnauen|at|t-online.de

Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 06.11.2018

zuständige Schulrätin/
zuständiger Schulrat
Kontakt
 
Herr Thiel03391/40444-61,
bernd.thiel|at|schulaemter.brandenburg.de

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg / Schule
Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

Art der an der Schule möglichen Abschlüsse

  • Übergang Sekundarstufe I

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg/Schule
Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 06.11.2018

Formen der Unterrichtsorganisation

  • Ganztagsbetrieb

    verlässliche Halbtagsschule und Hort

  • Schule mit Schulprofil

    Stützpunktschule für Kinder von Fahrenden (Schausteller,Circus)

    Verantwortungsbereich: Land Brandenburg/Schule
    Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

    Unterrichtsangebot

    Unterrichtsangebot Sekundarstufe I

    Sekundarstufe I

    FachJahrgangsstufe
    78910
     
    Biologie
    Deutsch oder Deutsch/Kommunikation
    Englisch
    Geografie
    Geschichte
    Kunst
    Lebensgestaltung-Ethik-Religionskunde
    Mathematik
    Musik
    Physik
    Politische Bildung
    Sachunterricht
    Sport
    Wirtschaft-Arbeit-Technik

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 06.11.2018

    * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpukt "Lernen" wird nicht zwischen Primar- und Sekundarstufe unterschieden.

    Unterrichtsangebot Primarstufe

    Primarstufe

    FachJahrgangsstufe
    123456
     
    Biologiexx
    Deutsch oder Deutsch/Kommunikationxxxxxx
    Englischxxxxxx
    Geografiexx
    Geschichtexx
    Kunstxxxxxx
    Lebensgestaltung-Ethik-Religionskundexx
    Mathematikxxxxxx
    Musikxxxxxx
    Physikx
    Politische Bildungxx
    Sachunterrichtxxxx
    Sportxxxxxx
    Wirtschaft-Arbeit-Technikx

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 06.11.2018

    * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpukt "Lernen" wird nicht zwischen Primar- und Sekundarstufe unterschieden.

    Unterrichtsangebot Primarstufe und Sekundarstufe I*

    FachJahrgangsstufe
    12345678910
     
    Biologiexx
    Deutsch oder Deutsch/Kommunikationxxxxxx
    Englischxxxxxx
    Geografiexx
    Geschichtexx
    Kunstxxxxxx
    Lebensgestaltung-Ethik-Religionskundexx
    Mathematikxxxxxx
    Musikxxxxxx
    Physikx
    Politische Bildungxx
    Sachunterrichtxxxx
    Sportxxxxxx
    Wirtschaft-Arbeit-Technikx

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 06.11.2018

    * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpukt "Lernen" wird nicht zwischen Primar- und Sekundarstufe unterschieden.

    Kurse in der Sekundarstufe II

    Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

    Anzahl der Leistungskurse bzw. Kurse auf erhöhtem Anforderungsniveau (Kopie 1)

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
    Jahrgangs-
    stufe
    13
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Anzahl der Grundkurse bzw. Kurse auf grundlegendem Anforderungsniveau (Kopie 1)

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
    Jahrgangs-
    stufe
    13
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Kurse gemäß § 8 Absatz 5 GOSTV 2009 (Kopie 1)

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
    Jahrgangs-
    stufe
    13
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Anzahl der Leistungskurse bzw. Kurse auf erhöhtem Anforderungsniveau

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Anzahl der Grundkurse bzw. Kurse auf grundlegendem Anforderungsniveau

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Kurse gemäß § 8 Absatz 5 GOSTV 2009

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Angewandte Lehr- und Lernformen

    Folgende Lehr- und Lernformen werden über die täglich praktizierten hinaus angewandt:

    - jahrgangsübergreifende Schulprojekte
    - klassenübergreifender Neigungsunterricht in den Jahrgangsstufen 5 und 6
    - leistungsdifferenzierter Unterricht im Fach Deutsch und Mathematik in den Jahrgangsstufen 5 und 6
    - binnendifferenzierter Unterricht allen Jahrgangsstufen
    - binnendifferenzierter Unterricht in den Jahrgangsstufen 1 und 2 durch Doppelbesetzung
    von Lehrern und Erziehern im 2.Unterrichtsblock
    - individuelle Arbeitsstunden unter Anleitung von Lehrern und Erziehern
    - offene Unterrichtsformen, wie z. B. Stationslernen, Lernbuffet, Projektunterricht, Tages- und Wochenplan

    Altersgemischtes Lernen / jahrgangsübergreifender Unterricht

    Alle Schüler der Klassen 5 und 6 können nach ihren Neigungen ein Unterrichtsfach wählen, indem sie klassenübergreifend arbeiten (Englisch, Natur, Computer, Batminton, Streitschlichter).

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 06.11.2018

    Angebote zur individuellen Förderung

    • Zielgruppe: Schülerinnen und Schüler mit Auffälligkeiten im sozial-emotionalen Bereich

      Kleingruppenförderung durch Lehrkräfte
      Trainingsraummethode zur Entlastung / Entspannung in Problemsituationen
      Training mit dem Schulsozialarbeiter

    • Zielgruppe: Schülerinnen und Schüler mit besonderen Begabungen im musischen und sprachlichen Bereich

      vielfältige Angebote in Arbeitsgemeinschaften

    • Zielgruppe: Schülerinnen und Schüler mit besonderen Fähigkeiten im sportlichen Bereich

      Angebot im neigungsdifferenzierten Unterricht
      Teilnahme an schulischen und schulübergreifenden Wettkämpfen

    • Zielgruppe: Schülerinnen und Schüler mit besonderen Fähigkeiten in Deutsch und Mathematik

      Kleingruppenförderung in der individuellen Lernzeit
      Mathematik-Fordergruppe

    • Zielgruppe: Schülerinnen und Schüler mit besonderen Schwierigkeiten im Lesen und Schreiben

      LRS Förderung und Nachbetreuung in
      Kleingruppen
      Lesecamp
      Lesen mit Karolus
      An der Schule besteht ein LRS-Förderzentrum für die Grundschulen im Umkreis der Stadt Nauen.

    • Zielgruppe: Schülerinnen und Schüler mit besonderen Schwierigkeiten im Rechnen

      Kleingruppenförderung durch Lehrkräfte, Förderung in der individuellen Lernzeit

    • Zielgruppe: alle Schülerinnen und Schüler

      innere und äußere Differenzierung
      unterschiedliche Angebote in der individuellen Lernzeit

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 06.11.2018

    Angebote für Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf

    • Zielgruppe: Förderschwerpunkt Lernen

      5 Schüler/in(nen) der Jahrgangsstufe(n) 1,4,5,6

    • Zielgruppe: Förderschwerpunkt Sprache

      2 Schüler/in(nen) der Jahrgangsstufe(n) 2

    • Zielgruppe: Förderschwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung

      7 Schüler/in(nen) der Jahrgangsstufe(n) 1,4,5

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 06.11.2018

    Arbeitsgemeinschaften

    werden geleitet von:
    AktivitätLehrer/in der SchuleSchüler/inAußerschulischem Partner
     
    Aerobicx
    Akkordeon 2 - 6Musikschule "Fröhlich" Frau Feist
    Ballspiele 1-6x
    Basketballx
    Bastelprofisx
    BläserKlasseMusik- und Kunstschule Havelland
    Computer 2/3x
    EntspannungFrau Fünfeich
    Flötenspiel 1-3x
    Fußball 1-6Herr Sachse
    Geschichten aus aller Weltx
    Hula Hoopx
    Kreativ am Computerx
    KünstlerwerkstattFrau Fünfeich, Frau Kruse
    Linedance 3-6x
    Musiktheater 1-3x
    Natur beobachten und erleben 1/2x
    Schach für Anfänger 1-6Herr Trenner
    Schach für Fortgeschrittene 1-6Herr Trenner
    Schülerbibliothek 4-6x
    Schülerzeitungx
    SelbstverteidigungHerr Mathes
    Seniorenbetreuungx
    Spiele und mehrx
    Sportwettkämpfex
    Theater 4-6Musik- und Kunstschule Havelland
    Umweltfreunde 2-6x
    Zentangle 4-6x

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 11.02.2019

    Maßnahmen zur Berufs- und Studienorientierung*

    --- Es liegen keine Daten vor ---

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule


    Schulische Angebote zur Studien- und Berufsorientierung*

      --- Es liegen keine Daten vor ---

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpunkt "geistige Entwicklung" bezieht sich das Merkmal auf Maßnahmen zum selbständigen Leben und Arbeiten.

    Schulgebäude

    Die Schule verfügt über folgende Einrichtungen für behinderte Menschen:

    parken Ein Behindertenparkplatz ist nicht vorhanden.
    Zugang Ein behindertengerechter Zugang ist nicht vorhanden.
    Aufzug Ein Aufzug ist nicht vorhanden.
    Toiletten Behindertengerechte Toiletten sind nicht vorhanden.

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 06.11.2018

    Unterrichtsräume, Fachräume etc.

    Die Schule nutzt bzw. verfügt über ...
    RaumartAnzahl
     
    Allgemeine Unterrichtsräume15
    Fachräume für den sprachlich-künstlerischen Bereich2
    Fachräume für den mathematisch-naturwissenschaftlichen Bereich1
    Fachräume für den gesellschaftswissenschaftlichen Bereich0
    PC-Kabinette1
    Räume für therapeutische Angebote / Kleingruppenförderung0
    Räume mit ausschließlich außerunterrichtlicher Nutzung4
    Mensa / Cafeteria / Speiseraum2

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 06.11.2018

    Sportstätten

    Die Entfernung vom Stammgebäude zur Sporthalle betrügt: < 500 m
    Die Schule nutzt bzw. verfügt über eine eigene Sporthalle.

    Die Entfernung vom Stammgebäude zur Sportfreifläche beträgt: < 500 m
    Die Schule nutzt bzw. verfügt über keine eigene Sportfreiflaeche.

    © GeoBasis-DE/LGB 2011 und EduGis-BB

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 06.11.2018

    Computerausstattung

     Durchschnittliche Anzahl von Schülerinnen und Schülern
     
    pro Computer7.1
    pro Computer mit Internetzugang7.1

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 06.11.2018


    Schulbibliothek

    Die Schule verfügt über eine eigene Schulbibliothek.

    Die Schule ist eine Kooperation mit einer öffentlichen Bibliothek eingegangen.

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 06.11.2018

    Schulprogramm*

    Die Schulkonferenz hat das Schulprogramm am 19.05.2011 verabschiedet.

    (Link zum Schulprogramm)

    Die pädagogischen Grundorientierungen der Schule sind:
    Für den Unterricht:

    Soziales Lernen als auch selbständiges und selbstverantwortliches Lernen müssen gefördert werden, um ein lebenslanges Lernen gewährleisten zu können. Daher ist das Ziel unserer pädagogischen Arbeit die Entwicklung der Handlungskompetenz bei unseren Schülern. Kompetentes Handeln erfordert vom Einzelnen ein Zusammenwirken von Leistungs- und Verhaltensdispositionen, also von kognitiven und sozialen Fähigkeiten, Fertigkeiten, Gewohnheiten und Einstellungen. Seine Schwerpunkte setzt die Käthe- Kollwitz-Grundschule in der Förderung der Fähigkeiten und Bereitschaft der Schüler und Schülerinnen:
    Kooperation und Umgang miteinander (soziale Kompetenz)
    Stärkung von Lern- und Leistungsbereitschaft (Personalkompetenz)
    Lernen lernen (Sach- und Methodenkompetenz)

    Für das Schulleben:

    Als traditionsreiche Schule bewahrt die Käthe-Kollwitz-Grundschule Altes und Bewährtes, stellt sich den Herausforderungen der Gegenwart und befähigt ihre Absolventen, künftige Herausforderungen zu bewältigen. In der schulischen Arbeit sind die Bildungs- und Erziehungsaufgaben untrennbar miteinander verbunden. Sie beeinflussen sich wechselseitig und haben im Wissen, Können und Verhalten der Lernenden ihre Bezugspunkte. Die Schülerinnen und Schüler sollen eine wissenschaftsbezogene Grundbildung erwerben. Gleichzeitig sollen sie zu einer selbständigen und verantwortlichen Lebensgestaltung befähigt werden. Grundsätzlich gilt an unserer Schule: Jeder arbeitet, wie er kann. (K.Kollwitz 1922)

    Für Kooperation und Partizipation:

    Mit den Eltern unserer Schülerinnen und Schüler arbeiten wir auf konstruktive Weise zusammen. Sie sind aktive Partner bei der Gestaltung und weiteren Entwicklung des Schullebens.
    Die an der Schule tätigen ErzieherInnen sind fest in die Organisation der pädagogischen Arbeit eingebunden.
    Wir pflegen aktive partnerschaftliche Beziehungen zu unseren außerschulischen Kooperationspartnern und den Schulen im näheren Umfeld.

    Für das Schulmanagement:

    Im Rahmen unseres Ganztagsangebotes bekommen alle Schülerinnen und Schüler
    die Chance zur Gestaltung einer neuen Lernkultur. In Einbindung aller Beteiligten (LehrerInnen, Erzieherinnen, Kooperationspartner, Honorarkräfte) erfahren sie Schule als attraktiven Lern- und Lebensort.
    LehrerInnen und ErzieherInnen streben eine Balance zwischen lehrerzentrierten Vermittlungsphasen und selbstgesteuerten individuellen Lernzeiten zur individuellen Förderung an.
    Eine enge Zusammenarbeit mit den Kitas der Stadt erleichtert den Lernanfängern den schulischen Einstieg.
    Gemeinsam mit den weiterführenden Schulen der Stadt und dem Schulträger gewährleisten wir für die Schüler der Jahrgangsstufe 6 einen gut vorbereiteten Übergang in die Sekundarstufe I.

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 29.06.2017

    Im Vordergrund stehen die folgenden vier Entwicklungsschwerpunkte (aus den Aspekten a) bis h) in 5.3 des Rundschreibens "Schulprogrammarbeit im Land Brandenburg")

    - Umsetzung der Rahmenlehrplanvorgaben zum schulinternen Curriculum
    - Förderung sozialer Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler
    - Maßnahmen zur individuellen Förderung im Unterricht und Schule
    - Pädagogische Ziele, Schwerpunkte und Organisationsformen des Unterrichts

    Verantwortlichkeitsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 29.06.2017

    Schulvisitation

    In unserer Schule wurde am 06.12.2017 die letzte Schulvisitation durchgeführt.

    Beteiligung an Schul- und Modellversuchen bzw. -vorhaben

      --- Es liegen keine Daten vor ---

    Verantwortungsbereich: Land Brandenburg / Schule / Schulträger
    Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

    Regelmäßig stattfindende Schulveranstaltungen

    Herbstlauf
    Weihnachtsprogramm für Eltern
    Tag der offenen Tür
    Schulfasching
    Känguruwettbewerb der Mathematik
    Schulmathematikolympiade
    Schnuppertag für die künftigen Lernanfänger
    Sportfest
    Feier zum Kindertag
    Feierliche Verabschiedung der Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 6
    Talentwettbewerb
    Vorlesewettbewerb der 6.Klassen
    Schultheateraufführung
    Projektwoche auf Vorschlag der Schülervertreter

    Zusammenarbeit mit Eltern

    (Z.B. Elternschule, Elterncafe, Elternstammtisch)

    Die Schule bezieht die Eltern aktiv in das Schulleben mit ein. Eltern werden über schulische Höhepunkte informiert Und beteiligen sich bei der Organisation und Durchführung von Wander-und Klassenfahrten und anderen Projekten.
    Besondere Bedeutung haben dabei:
    - Elternsprecher
    - Elternkonferenz
    - Schulkonferenz
    - Schulelternsprechtage
    - Einbeziehung von Eltern in den Unterricht und in Arbeitsgemeinschaften
    - Unterstützung im offenen Tagesbeginn

    Schülerzeitung

    Käks (Kontakt: kollwitzgsnauen@t-online.de)

    Schülerradio

    - keine Angabe -

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 06.11.2018

    Schulförderverein

    Förderverein der Käthe-Kollwitz-Grundschule (Kontakt: Herr A. Zahn)

    Unterstützung bei Schulprojekten und Wettbewerben
    Organisation eines Schulelternfestes
    Materielle Unterstützung bei der Anschaffung von Lehr- und Lernmitteln sowie bei der Ausstattung der Arbeitsgemeinschaften

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 06.11.2018

    Schulpartnerschaften und Kooperationen

    • Schulpartnerschaft in der Welt
    • Kooperation mit Schulen der Region
      • Regenbogenschule Nauen Schule

        Die Schulen vereinbaren eine pädagogische Zusammenarbeit, die die Möglichkeit geben soll, Kontakte zu pflegen und zu knüpfen. Lehrkräfte beider Schulen können gemeinsame Fortbildungen durchführen und sich gegenseitig im Unterricht hospitieren. Die Einbindung der Schülerfirmenmitglieder der Regenbogenschule in die Leseförderung unserer Grundschule ist Bestandteil des Kooperationsvertrages. Gemeinsame Projekte, wie Linedance- Aufführungen beim Toleranzfest oder eine Spaßolympiade bilden Höhepunkte der Kooperation.

      • Kooperation mit Trgern der Jugendhilfe
        • ASB-g GmbH für Kinder-,Jugend-und Familienhilfe im Havelland

          Durch die Kooperation im Rahmen dieser Vereinbarung ist auf der Grundlage geltender Rechts- und Verwaltungsvorschriften für die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 1 bis 6 der Käthe-Kollwitz-Grundschule ein Ganztagsangebot erreicht worden.
          Die Kooperation bezieht sich auf den pädagogischen Einsatz von Erzieherinnen im Ganztagsbetrieb, besonders im Mittagsband und in der individuellen Lernzeit, auf die Durchführung von Arbeitsgemeinschaften am Nachmittag sowie die Übernahme der Ferienbetreuung.

        • Humanistischer Freidenkerbund Havelland e.V.

          Durch die Kooperation soll auf der Grundlage der geltenden Rechts-und Verwaltungsvorschriften für die Schülerinnen und Schüler ein erweitertes Lern-sowie Freizeitangebot erreicht werden. Der Humanistische Freidenkerbund unterstützt die partnerschaftlichen Beziehungen unserer Schule mit einer indischen Schule in Suryapet. Zur Verbesserung der individuellen Leseleistungen können Schüler jeweils in den Herbstferien an einem Lesecamp teilnehmen. Vertreter des Humanistischen Freidenkerbundes unterstützen Schulprojekte.

        • Kooperation mit anderen Vereinen oder Organisationen
          • ASB-g GmbH für Kinder-,Jugend-und Familienhilfe im Havelland

            Der ASB als Kooperationspartner führt an der Käthe-Kollwitz-Grundschule folgende Projekte dieser Vereinbarung durch:
            a.) ASB-Schulstation mit Angeboten der Schulsozialarbeit
            b.) Hausaufgabenbetreuung
            c.) Betreuung in den Spielpausen
            d.) Angebote für die Freizeitgestaltung am Nachmittag

          • Caritas

            Schulsozialarbeit ist ein professionelles Angebot der Jugendhilfe. Sie unterbreitet neben dem unterrichtlichen und außerschulischen Angeboten der Lehrkräfte eigenständige sozial-pädagogische Angebote. Schwerpunkt ist die Förderung individuell und strukturell benachteiligter Kinder und Jugendlicher. Sie wirkt präventiv und vernetzend.

          • Freiwillige Feuerwehr Stadt Nauen

            Die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Nauen führt halbjährlich eine Brandschutzerziehung in enger Zusammenarbeit mit den Lehrern der Schule durch und unterstützt die Schule bei Schulhöhepunkten, wie Projekttagen oder dem Grillfest des Schulfördervereins. Im Gegenzug werden schulische Beiträge beim "Tag der offenen Tür" der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Nauen gezeigt.

          • Johanniter Unfallhilfe Nauen

            Durch die Kooperation im Rahmen dieser Vereinbarung soll auf der Grundlage geltender Rechts- und Verwaltungsvorschriften für die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 1-6 an der Schule ein verbessertes schulisches Ganztagsangebot erreicht werden.
            Durch die Johanniter Unfallhilfe wird die Arbeitsgemeinschaft "Schulsanitäter" geleitet. Die Schüler erhalten Gelegenheit ihr Wissen und Können in den Pausen und bei schulischen Veranstaltungen einzusetzen.

          • Senioren-und Pflegeheim Nauen Arbeiter-Samariter-Bund Ortsverband Nauen e.V.

            Die Schüler werden bei der Entwicklung ihrer individuellen Persönlichkeit unterstützt und ihnen wird eine aktive Teilnahme am gesellschaftlichen Leben ermöglicht. Sie setzen sich mit Grundfragen des menschlichen Zusammenlebens auseinander und entwickeln Fähigkeit und Bereitschaft zum solidarischen Handeln. Generationsübergreifende Kontakte zwischen Kindern und alten Menschen sollen ermöglichen, dass die Senioren ihren Erfahrungsschatz weitergeben können.

          • Stadtbibliothek Nauen

            Förderung der Leseinteressen der Schüler, gemeinsame Projekte und Aktionen, Unterstützung durch die Stadtbibliothek bei der Durchführung des Vorlesewettbewerbs der 6.Klassen

          Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 29.06.2017

          Schwerpunkte der Fortbildung in diesem Schuljahr (einschl. schulinterne Lehrerfortbildung)

          - Rechtschreiben in allen Fächern
          - Erarbeitung eines Konzeptes zum Verbesserung der Rechtschreibkompetenz
          - Umsetzung des neuen Rahmenlehrplanes
          - Medienvielfalt in der Schule

          Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 06.11.2018

          Beiträge von Lehrkräften der Schule zu Fortbildungs- und Beratungsangeboten (z. B. Fachberater/in, Veranstalter/in von Fachtagungen etc.)

          Mitwirkung in der studentischen Ausbildung Fachseminarleiter Biologie

          Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 06.11.2018

          Zentrale Prüfungen Jahrgangsstufe 10

          Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

          Zentrale Prüfungen / Jahrgangsstufe 10 im Schuljahr /

          Durchschnittswerte der Prüfungsergebnisse (Notenskala 1-6) im Landesvergleich der Schulform.
          FachKursartSchul-
          durchschnitt
          Landes-
          durchschnitt
           

          Verantwortungsbereich: Schule
          Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

          Durchschnittswerte der Prüfungsergebnisse (Notenskala 1-6) im Landesvergleich der Schulform.
          FachKursartSchul-
          durchschnitt
          Landes-
          durchschnitt
           

          Verantwortungsbereich: Schule
          Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

          Zentrale Abiturprüfungen

          Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

          Zentrale Prüfungen / schriftliche Abiturprüfungen im Schuljahr /

          Durchschnittswerte der Prüfungsergebnisse in ausgewählten Fächern im Landesvergleich (Punkteskala 0-15)

          FachKursartSchul-
          durchschnitt
          Landes-
          durchschnitt
           
          --- keine Angaben ---

          Verantwortungsbereich: Schule
          Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

          Erreichter Schulabschluss (Jahrgangsstufe 10)

          Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

          Erreichter Schulabschluss (Jahrgangsstufe 10)

          AbschlussAnzahl absolutin Prozent
           

          Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

          Erreichter Schulabschluss (Jahrgangsstufe 10)

          im Landesvergleich der Schulform
          AbschlussAnzahl absolutin ProzentLand in
          Prozent
           

          Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

          Wiederholer

          ---1 Wiederholer (einschließlich Schüler mit längerer Verweildauer in FLEX-Klassen). Das sind 0.5% bezogen auf die Gesamtschülerzahl.

          Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

          Teilnahme an Wettbewerben

          Name des WettbewerbsBeteiligung durch SchuleBeteiligung durch Schülerinnen und SchülerErgebnisse
           
          Ball über die Schnur - Stadtmeisterschaftxx
          Batminton KreisturnierxxErmittlung der Kreissieger
          Jugend -Fahrrad-TurnierxxFahrradkontrolle
          Wertungsfahrt
          Kreisolympiade LeichtathletikxxTeilnehmer: die besten Leichtathleten der Schule
          Kunst-und Zeichenwettbewerbexx
          Känguru der MathematikxxErmittlung der besten Mathematikschüler der Schule
          Mathematik-OlympiadexxTeilnahme der Schulsieger am Regionalwettbewerb
          Rucki Zucki - Stadtmeisterschaftxx
          Schachturnier auf KreisebenexxErmittlung Kreissieger
          Schwimmfest des Kreissportbundes HavellandxxRiegenwettkämpfe Kl.4-6
          Ermittlung der Sieger
          Talentwettbewerb der SchulexxAuszeichnung der Besten durch die Schule
          Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des deutschen Buchhandels für die 6.KlassenxxTeilnahme des Schulsiegers am Regionalwettbewerb

          Verantwortungsbereich: Schule
          Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 29.06.2017

          Absicherung des Unterrichts

          Ausfallstatistik

          Schuljahr 2017/2018Werte der SchuleLandeswerte
          (Grundschule)
           
          2. HalbjahrPRPR
          lt. Stundenplan zu erteilendes Stundensoll der Lehrkräfteabs.63882795608
          in % 100 100
          Zur Vertretung anfallende Unterrichtsstunden (möglicher Ausfall) insgesamtin %9.312.7
          davon wegen:  
           Krankheit der Lehrkraft5.59.1
           schulorganisatorische Gründe¹3.42.5
           elementare Ereignisse00.5
           sonstige Gründe0.40.6
          vertretene Unterrichtsstunden (verhinderter Ausfall) insgesamtin %7.911
          davon wegen:  
           Schulorganisatorische Aufgaben1.72.2
           davon durch:  
            Zusammenlegen von Klassen0.10.9
            Zusammenlegen von Kursen/Gruppen01.1
            selbständige Schülerarbeit/Studienaufgaben1.60.3
           Anordnung von Mehrarbeit0.90.6
           Nutzung der Vertretungsreserve²3.95.8
           Vertretungseinsatz von Referendaren0.10.2
           Nutzung des Vertretungsbudget (Einstellungen) und sonstige Maßnahmen1.32.1
          ersatzlos ausgefallene Unterrichtsstunden insgesamtin %1.41.7

          Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

          Schuljahr 2017/2018Werte der SchuleLandeswerte
          (Grundschule)
           
          1. HalbjahrPRPR
          lt. Stundenplan zu erteilendes Stundensoll der Lehrkräfteabs.58972762319
          in % 100 100
          Zur Vertretung anfallende Unterrichtsstunden (möglicher Ausfall) insgesamtin %10.310.1
          davon wegen:  
           Krankheit der Lehrkraft77.6
           schulorganisatorische Gründe¹31.7
           elementare Ereignisse00.1
           sonstige Gründe0.30.8
          vertretene Unterrichtsstunden (verhinderter Ausfall) insgesamtin %9.68.8
          davon wegen:  
           Schulorganisatorische Aufgaben1.81.8
           davon durch:  
            Zusammenlegen von Klassen0.40.7
            Zusammenlegen von Kursen/Gruppen00.9
            selbständige Schülerarbeit/Studienaufgaben1.40.2
           Anordnung von Mehrarbeit1.80.6
           Nutzung der Vertretungsreserve²4.54.7
           Vertretungseinsatz von Referendaren0.10.2
           Nutzung des Vertretungsbudget (Einstellungen) und sonstige Maßnahmen1.41.5
          ersatzlos ausgefallene Unterrichtsstunden insgesamtin %0.61.3

          Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

          1. ... Schulorganisatorische Gründe können durch die Wahrnehmung anderer Aufgaben (z. B. Einsatz von Lehrkräften in Klausuren, Prüfungen in Unterrichtsfächern, Projekttagen, Betreuung im Praktikum usw.), die Teilnahme an Schulfahrten oder Fort- und Weiterbildungen und durch die Inanspruchnahme von Sonderurlaub eintreten
          2. ... Die Nutzung der Vertretungsreserve beinhaltet die Aufhebung von zusätzlichem Teilungs-, Förder und Wahlunterricht (Veranstaltungen, die für den Fall vorgesehen sind, dass Stunden der Vertretungsreserve für den eigentlichen Zweck nicht beansprucht werden) und die personengebundene Vertretungsreserve.

          (Stand:02.08.2019)