Ernst-Moritz-Arndt Grundschule Luckenwalde
Luckenwalde

Bild der Schule

© GeoBasis-DE/LGB 2011 und EduGis-BB

Adresse:Ernst-Moritz-Arndt Grundschule Luckenwalde
Frankenstraße 12
14943 Luckenwalde
Schulleiter/in:Frau Heinze
Telefon:03371 632148
Fax:03371 4007031
E-Mail:arndt-grundschule.luckenwalde|at|schulen.brandenburg.de*
Internet:
Landkreis/
Kreisfreie Stadt:
Teltow-Fläming
Schulamt:Staatliches Schulamt Brandenburg an der Havel
Schulform: Grundschule
Schulträger:Gemeinde
Besonderheit:Alle sorgen für ein freundliches Arbeitsklima, abwechslungsreiche Unterrichtsmethodik, kreative Mitgestaltung, bestmögliche Förderung für jeden, die Achtung aller Leistungen sowie eine Kultur der friedlichen Auseinandersetzung.

Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

Anzahl der Klassen, Schülerinnen und Schüler sowie Klassenfrequenzen nach Jahrgangsstufen im Schuljahr 2018/2019

Quelle der Daten:
Blitzumfrage Schüler und Klassen (Stichtag 20.08.2018).

StufeAnzahl der Klassen*Schüler/innen gesamtdarunter SchülerinnenKlassenfrequenz
(Durchschnitt)
 
12502425
22452422.5
32492724.5
41261426
52412320.5
61231023
Summe10234122
(Anteil 52.1%)

Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)
* nichtganze Anzahlen können durch die Berechnung bei besonderer Unterrichtsorganisation entstehen.

Anzahl der Lehrkräfte

Lehrkräfte insgesamtdarunter weiblichdarunter mit sonder-
pädagogischer Ausbildung
Lehramtskandidatinnen und -kandidaten im Vorbereitungsdienst
 
151300

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg
Quelle der Spalten "Lehrkräfte insgesamt" und "darunter weiblich": Schuldatenerhebung Land Brandenburg
Quelle der Spalten "darunter mit sonderpäd. Ausbildung" und "Lehramtskandidaten": Selbsteintrag der Schule

Sonstiges Schulpersonal

Art der BeschäftigungAnzahl
 
Schulsozialarbeiter/in0
Sonstiges pädagogisches Personal0
Sonstiges Personal (Hausmeister/in, Sekretär/in, ...)0

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg/Schule/Schulträger
Quelle: Schuldatenerhebung Land Brandenburg (ZENSOS) mit ergänzender Eintragung der Schule

Funktionen und Aufgaben, zuständiger Schulrat

Funktion/AufgabeNameKontakt
 
Schulleiter/inFrau Heinze03371 632148;
arndt-grundschule.luckenwalde|at|schulen.brandenburg.de
Stellvertreter/inFrau Krüger03371 632148;
arndt-grundschule.luckenwalde|at|schulen.brandenburg.de
Sekretär/inFrau Müller03371/632148
Hausmeister/inHerr Ulbricht
Vorsitzende/r der SchulkonferenzHerr von Ostrowski
Elternsprecher/in in der SchuleFrau Fun Funke
Verantwortliche/r für SchulpartnerschaftenFrau Heinze03371632148;
arndt-grundschule.luckenwalde|at|schulen.brandenburg.de

Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 19.09.2016

zuständige Schulrätin/
zuständiger Schulrat
Kontakt
 
Frau Spikermann03381/39-7494,
corinna.spikermann|at|schulaemter.brandenburg.de

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg / Schule
Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

Art der an der Schule möglichen Abschlüsse

    --- Es liegen keine Daten vor ---

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg/Schule
Quelle: Selbsteintrag durch Schule

Formen der Unterrichtsorganisation

  • Schule mit abweichender Organisationsform

    gemeinsamer Unterricht (Schüler mit und ohne sonderpäd. Förderbedarf)

    Verantwortungsbereich: Land Brandenburg/Schule
    Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

    Unterrichtsangebot

    Unterrichtsangebot Sekundarstufe I

    Sekundarstufe I

    FachJahrgangsstufe
    78910
     
    Biologie
    Deutsch oder Deutsch/Kommunikation
    Englisch
    Geografie
    Geschichte
    Kunst
    Lebensgestaltung-Ethik-Religionskunde
    Mathematik
    Musik
    Physik
    Politische Bildung
    Sachunterricht
    Sport
    Wirtschaft-Arbeit-Technik

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 07.03.2017

    * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpukt "Lernen" wird nicht zwischen Primar- und Sekundarstufe unterschieden.

    Unterrichtsangebot Primarstufe

    Primarstufe

    FachJahrgangsstufe
    123456
     
    Biologiexx
    Deutsch oder Deutsch/Kommunikationxxxxxx
    Englischxxxx
    Geografiexx
    Geschichtexx
    Kunstxxxxxx
    Lebensgestaltung-Ethik-Religionskundexx
    Mathematikxxxxxx
    Musikxxxxxx
    Physikxx
    Politische Bildungxx
    Sachunterrichtxxxx
    Sportxxxxxx
    Wirtschaft-Arbeit-Technikxx

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 07.03.2017

    * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpukt "Lernen" wird nicht zwischen Primar- und Sekundarstufe unterschieden.

    Unterrichtsangebot Primarstufe und Sekundarstufe I*

    FachJahrgangsstufe
    12345678910
     
    Biologiexx
    Deutsch oder Deutsch/Kommunikationxxxxxx
    Englischxxxx
    Geografiexx
    Geschichtexx
    Kunstxxxxxx
    Lebensgestaltung-Ethik-Religionskundexx
    Mathematikxxxxxx
    Musikxxxxxx
    Physikxx
    Politische Bildungxx
    Sachunterrichtxxxx
    Sportxxxxxx
    Wirtschaft-Arbeit-Technikxx

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 07.03.2017

    * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpukt "Lernen" wird nicht zwischen Primar- und Sekundarstufe unterschieden.

    Kurse in der Sekundarstufe II

    Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

    Anzahl der Leistungskurse bzw. Kurse auf erhöhtem Anforderungsniveau (Kopie 1)

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
    Jahrgangs-
    stufe
    13
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Anzahl der Grundkurse bzw. Kurse auf grundlegendem Anforderungsniveau (Kopie 1)

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
    Jahrgangs-
    stufe
    13
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Kurse gemäß § 8 Absatz 5 GOSTV 2009 (Kopie 1)

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
    Jahrgangs-
    stufe
    13
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Anzahl der Leistungskurse bzw. Kurse auf erhöhtem Anforderungsniveau

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Anzahl der Grundkurse bzw. Kurse auf grundlegendem Anforderungsniveau

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Kurse gemäß § 8 Absatz 5 GOSTV 2009

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Angewandte Lehr- und Lernformen

    Folgende Lehr- und Lernformen werden über die täglich praktizierten hinaus angewandt:

    Projeke, Werkstatt- u Stationsarbeit z. B.:
    Heimatliche Tiere, Märchen, Herbst, Weihnachten, Frühling, Ostern, gesunde Ernährung

    außerschulische Lernorte:
    Landschulheim Dobbrikow, Bibliothek, Theater, Tierpark, Waldschule, Wasserwerk

    JgSt. 1-6

    Projekte, Werkstatt- u Stationsarbeit
    Märchen, Weihnachten, Ostern, Gesundheit, gesunde Ernährung

    außerschuliche Lernorte:
    Museen, Bäckerei, Mühle, Bibliothek, Theater, Fahrradschule, Waldschule, Skaterpoint, Polizei, AWO,
    Klärwerk, Luckenwalde, Potsdam

    JgSt. 5 / 6

    Projekte, Werkstatt- u Stationsarbeit
    Deutsch/Geschichte - Geschichte/Kunst, Halloween, Märchen, Mittelalterl. Handwerkskunst, Archäologie

    außerschulische Lernorte:
    Museen, Bibliothek, Volkshochschule, Betriebsbesichtigung, Oberschule, Potsdam, Lutherstadt Wittenberg,
    Berlin, Jüterbog

    Altersgemischtes Lernen / jahrgangsübergreifender Unterricht

    - keine Angabe durch Schule -

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 02.12.2016

    Angebote zur individuellen Förderung

    • Zielgruppe: Begabten- und Leistungsdifferenzierung

      Kleingruppenarbeit im Rahmen der Möglichkeiten der Schule
      Binnendifferenzierung

    • Zielgruppe: Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund

      Förderung der deutschen Sprache in kleinen Gruppen

    • Zielgruppe: Schülerrinnen und Schüler mit besonderen Schwierigkeiten im Lesen, Schreiben und Rechnen

      Kleingruppenarbeit
      Einzelförderung im Rahmen der Möglichkeiten der Schule

    • Zielgruppe: alle Schülerinnen und Schüler

      Innere und äußere Differenzierung

    • Zielgruppe: alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 5 und 6

      Leistungsdifferenzierung in DE, MA, EN und
      Neigungsdifferenzierung Geografie, Geschichte, Physik

    • Zielgruppe: leistungsschwache Schülerinnen und Schüler

      Förderunterricht , der überwiegend auf die Schwächen in Wahrnehmung, Denken, Motorik, Lesen, Schreiben und Rechnen eingeht im Rahmen der Möglichkeiten der Schule

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 19.09.2016

    Angebote für Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf

    • Zielgruppe: Förderschwerpunkt Hören

      2 Schüler/in(nen) der Jahrgangsstufe(n) 1 und2

    • Zielgruppe: Förderschwerpunkt geistige Entwicklung

      0 Schüler/in(nen) der Jahrgangsstufe(n) 0

    • Zielgruppe: Förderschwerpunkt Lernen

      0 Schüler/in(nen) der Jahrgangsstufe(n) 0

    • Zielgruppe: Förderschwerpunkt Sprache

      2 Schüler/in(nen) der Jahrgangsstufe(n) 1 und 2

    • Zielgruppe: Förderschwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung

      0 Schüler/in(nen) der Jahrgangsstufe(n) 0

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 19.09.2016

    Arbeitsgemeinschaften

    werden geleitet von:
    AktivitätLehrer/in der SchuleSchüler/inAußerschulischem Partner
     
    Chorx
    Kunstx
    Skatenx
    Sportx

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 15.03.2016

    Maßnahmen zur Berufs- und Studienorientierung*

    Elternversammlung in Klasse 6 zum Ü7-Verfahren mit den Schulleitern der weiterführenden Schulen

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 22.09.2010


    Schulische Angebote zur Studien- und Berufsorientierung*

      --- Es liegen keine Daten vor ---

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpunkt "geistige Entwicklung" bezieht sich das Merkmal auf Maßnahmen zum selbständigen Leben und Arbeiten.

    Schulgebäude

    Die Schule verfügt über folgende Einrichtungen für behinderte Menschen:

    parken Ein Behindertenparkplatz ist nicht vorhanden.
    Zugang Ein behindertengerechter Zugang ist nicht vorhanden.
    Aufzug Ein Aufzug ist nicht vorhanden.
    Toiletten Behindertengerechte Toiletten sind nicht vorhanden.

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 15.03.2016

    Unterrichtsräume, Fachräume etc.

    Die Schule nutzt bzw. verfügt über ...
    RaumartAnzahl
     
    Allgemeine Unterrichtsräume10
    Fachräume für den sprachlich-künstlerischen Bereich1
    Fachräume für den mathematisch-naturwissenschaftlichen Bereich1
    Fachräume für den gesellschaftswissenschaftlichen Bereich1
    PC-Kabinette1
    Räume für therapeutische Angebote / Kleingruppenförderung1
    Räume mit ausschließlich außerunterrichtlicher Nutzung4
    Mensa / Cafeteria / Speiseraum1

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 15.03.2016

    Sportstätten

    Die Entfernung vom Stammgebäude zur Sporthalle betrügt: < 250 m
    Die Schule nutzt bzw. verfügt über eine eigene Sporthalle.

    Die Entfernung vom Stammgebäude zur Sportfreifläche beträgt: < 250 m
    Die Schule nutzt bzw. verfügt über eine eigene Sportfreifläche.

    © GeoBasis-DE/LGB 2011 und EduGis-BB

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 15.03.2016

    Computerausstattung

     Durchschnittliche Anzahl von Schülerinnen und Schülern
     
    pro Computer16.7
    pro Computer mit Internetzugang16.7

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 19.09.2016


    Schulbibliothek

    Die Schule verfügt über eine eigene Schulbibliothek.

    Die Schule ist eine Kooperation mit einer öffentlichen Bibliothek eingegangen.

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 19.09.2016

    Schulprogramm*

    Die Schulkonferenz hat das Schulprogramm am 23.03.2009 verabschiedet.

    (Link zum Schulprogramm)

    Die pädagogischen Grundorientierungen der Schule sind:
    Für den Unterricht:

    1. Wir verstehen unsere Schule als einen Ort des Lernens, in dem alle sich wohlfühlen sollen. Kinder verschiedener Kulturen und mit unterschiedlichen Fähigkeiten sehen wir als Bereicherung. Lernen heißt für uns:
    Lernen zu handeln
    Lernen zusammen zu leben
    Lernen Wissen zu erwerben

    2. Wir sind eine lesende und musische Schule

    3. Experten verschiedener Bereiche sind unsere Partner auf dem Weg zu einer bewegungsfreudigen Schule

    Für das Schulleben:

    Zu einem guten Schulklima gehören für uns:
    - einheitliche und angewandte Problemlösungsstrategien
    - geübte Selbstdisziplin
    - klare Regeln und Konsequenzen
    - Toleranz und Akzeptanz unterschiedlicher Denk-, Lebens- und Handlungsweisen
    - Hilfsbereitschaft
    - Einfühlungsvermögen
    - Zugehörigkeitsgefühl / Teamgeist
    - ein Gefühl der Sicherheit und Geborgenheit in der Schule
    - effektiver Unterricht
    - eine angenehme Arbeits- und Lernatmosphäre
    - die Schule hat einen guten Ruf

    Unsere Schulkultur zeigt sich darin:
    - wie wir lernen
    - wie wir mit uns selbst und anderen umgehen
    - wie wir Fremde begrüßen und einführen
    - wie wir Problemen begegnen und sie lösen
    - wie wir mit Konflikten umgehen
    - wie wir mit Zeitfragen umgehen
    - wie humorvoll wir sind
    - wie wir Erfolge würdigen.



    Für Kooperation und Partizipation:

    Zur Umsetzung des Bildungs- und Erziehungsauftrages kooperieren wir mit verschiedenen Partnern der Stadt Luckenwalde, dem Hort Regenbogen, den KiTas, den Sportvereinen, der Polizei, der Kinderbibliothek, dem Oberstufenzentrum

    Für das Schulmanagement:

    Überarbeitung folgender Konzepte:

    - Schulprogramm
    - schulinternes Curriculum
    - schulintere Lernpläne
    - Konzepte Fachkonferenzen

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 06.12.2013

    Im Vordergrund stehen die folgenden vier Entwicklungsschwerpunkte (aus den Aspekten a) bis h) in 5.3 des Rundschreibens "Schulprogrammarbeit im Land Brandenburg")

    a) pädagogische Ziele:
    Neben der Frage "Was ist guter Unterricht?" spielen fächerübergreifendes und fächerverbindendes Lernen sowie der Schwerpunkt "Lesende Schule" eine besondere Rolle.
    b) Leitideen und Grundsätze:
    Ein Schwerpunkt unserer Arbeit am schulinternen Curriculum ist die Entwicklung von Lesekompetenz.
    e) Ziele und Formen der Zusammenarbeit mit Schülerinnen und Schülern sowie deren Erziehungsberechtigten hinsichtlich der gemeinsamen Verantwortung für Bildung und Erziehung
    f) Rahmenbedingungen, Ziele und Inhalte der Zusammenarbeit mit außerschulischen Kooperationspartnern

    Verantwortlichkeitsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 06.12.2013

    Schulvisitation

    In unserer Schule wurde am 07.01.2014 die letzte Schulvisitation durchgeführt.

    Beteiligung an Schul- und Modellversuchen bzw. -vorhaben

      --- Es liegen keine Daten vor ---

    Verantwortungsbereich: Land Brandenburg / Schule / Schulträger
    Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

    Regelmäßig stattfindende Schulveranstaltungen

    Einschulungsfeier
    Waldprojekt Kl 1/2
    Vom Korn zum Brot Kl 3
    Betriebsbesichtigungen Kl 5
    Halloween Kl 5/6
    Märchenprojekt Kl 1 - 6
    Lesewettbewerb Kl. 6
    Lesenächte
    Gesunde Ernährung Kl 1/2
    Besuch der Oberschule Kl 6
    Weihnachtswerkstatt Kl 1-4
    Faschingsfeier
    Präventionsveranstaltungen der Polizei
    Klassenfahrten, Exkursionen, Wandertage
    Werkstattarbeit mit der Bibliothek und dem Atelier der Kreisvolkshochschule Kl 2 - 6
    Projekt Naturwissenschaften
    Schnuppertag der zukünftigen Schüler Klasse 1
    Besuch Landeshauptstadt - Schatzsuche in Sanssouci
    Abschlussfest mit Zeugnisausgabe Kl 6
    Hochsprung mit Musik Kl 1-6
    Sportfest
    Skaterwettkämpfe Jüterbog

    Zusammenarbeit mit Eltern

    (Z.B. Elternschule, Elterncafe, Elternstammtisch)

    Elternstammtisch

    Schülerzeitung

    - keine Angabe -

    Schülerradio

    - keine Angabe -

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 19.09.2016

    Schulförderverein

    Förderverein Arndt-Grundschule (Kontakt: Frau Funke)

    Projekte
    Sponsorenlauf
    Finanzielle Beteiligung an einem Klettergerüst

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 19.09.2016

    Schulpartnerschaften und Kooperationen

    • Kooperation mit Schulen der Region
      • Freie Oberschule Baruth

        Ü 7 - Verfahren

      • Friedrich-Ebert-Grundschule Luckenwalde

        überschulische Fachkonferenzen, Einschulungsverfahren, Lehrerfortbildung, Förderung von SchülerInnen mit Migrationshintergrund,
        gemeinsame Fachkonferenz KU

      • Friedrich-Gymnasium Luckenwalde

        Ü 5 - Verfahren, Ü 7 - Verfahren, Veranstaltungen (Vertrag)

      • Grundschule Zülichendorf

        gemeinsame Fachkonferenz EN, PB, LER, GE

      • Linden-Grundschule Jüterbog

        gemeinsame Fachkonferenz GEO

      • Ludwig-Jahn-Grundschule Luckenwalde

        überschulische Fachkonferenzen, Einschulungsverfahren,
        Lehrerfortbildung, gemeinsame Fachkonferenz MU

      • Ludwig-Jahn-Oberschule Luckenwalde

        Ü 7 - Verfahren (Vereinbarung),

      • Oberstufenzentrum Luckenwalde

        Schulkind-Arbeitsgemeinschaft

      • Scholl-Grundschule Jüterbog

        gemeinsame Fachkonferenz PH

      • Kooperation mit Trgern der Jugendhilfe
        • Jugendamt Luckenwalde

          Kooperationsvertrag

        • Trebbiner Kinder- und Jugendheim e. V., Tagesgruppe Galmer Str.

          Kooperationsvertrag

        • Kooperation mit Sportvereinen
          • 1. LSC Luckenwalde

            Nachwuchsgewinnung Ringer

          • Kooperation mit Partnern in Hochschulen
            • Universität Potsdam
            • Kooperation mit anderen Vereinen oder Organisationen
              • KiTa Hort Regenbogen Luckenwalde

                Kooperationsvereinbarung, gemeinsame Nutzung des Schulbereiches, Schulfeste, Fortbildung

              • KiTas Luckenwalde

                Vorbereitung Einschulung

              • Kreis- und Kinderbibliothek Luckenwalde

                Kooperationsvereinbarung
                Besuch der Bibliothek in den Jahrgangsstufen 2 - 6
                Einbeziehung in Projektarbeit
                Lesekisten für die Schule
                Teilnahme am Vorlesewettbewerb der 6. Klasse

              • Polizeiwache Luckenwalde

                Kooperationsvereinbarung
                Prävention
                Fahrradprüfung
                Sicherer Schulweg
                Geh nicht mit Fremden mit
                Gefahren im Internet

              Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 19.09.2016

              Schwerpunkte der Fortbildung in diesem Schuljahr (einschl. schulinterne Lehrerfortbildung)

              Neuer RLP
              Gewi, Nawi, DAZ
              Evaluation des Schulprogramms und des schulinternen Curriculums
              Fachspezifische Fortbildungen jeder Lehrkraft
              Neue Lernmethoden
              Bearbeitung der zwei schulpolitischen Schwerunkte
              Umgang mit Hetereogenität

              Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 02.12.2016

              Beiträge von Lehrkräften der Schule zu Fortbildungs- und Beratungsangeboten (z. B. Fachberater/in, Veranstalter/in von Fachtagungen etc.)

              Alle Lk bilden sich intensiv zum neuen RLP fort (LISUM).
              Nutzung der überschulischen Fachkonferenzen

              Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 02.12.2016

              Zentrale Prüfungen Jahrgangsstufe 10

              Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

              Zentrale Prüfungen / Jahrgangsstufe 10 im Schuljahr /

              Durchschnittswerte der Prüfungsergebnisse (Notenskala 1-6) im Landesvergleich der Schulform.
              FachKursartSchul-
              durchschnitt
              Landes-
              durchschnitt
               

              Verantwortungsbereich: Schule
              Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

              Durchschnittswerte der Prüfungsergebnisse (Notenskala 1-6) im Landesvergleich der Schulform.
              FachKursartSchul-
              durchschnitt
              Landes-
              durchschnitt
               

              Verantwortungsbereich: Schule
              Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

              Zentrale Abiturprüfungen

              Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

              Zentrale Prüfungen / schriftliche Abiturprüfungen im Schuljahr /

              Durchschnittswerte der Prüfungsergebnisse in ausgewählten Fächern im Landesvergleich (Punkteskala 0-15)

              FachKursartSchul-
              durchschnitt
              Landes-
              durchschnitt
               
              --- keine Angaben ---

              Verantwortungsbereich: Schule
              Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

              Erreichter Schulabschluss (Jahrgangsstufe 10)

              Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

              Erreichter Schulabschluss (Jahrgangsstufe 10)

              AbschlussAnzahl absolutin Prozent
               

              Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

              Erreichter Schulabschluss (Jahrgangsstufe 10)

              im Landesvergleich der Schulform
              AbschlussAnzahl absolutin ProzentLand in
              Prozent
               

              Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

              Wiederholer

              ---0 Wiederholer (einschließlich Schüler mit längerer Verweildauer in FLEX-Klassen). Das sind 0.0% bezogen auf die Gesamtschülerzahl.

              Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

              Teilnahme an Wettbewerben

              Name des WettbewerbsBeteiligung durch SchuleBeteiligung durch Schülerinnen und SchülerErgebnisse
               
              Hochsprung mit Musikxschulintern Plätze 1 - 3
              Känguru-Mathematik-WettbewerbxTeilnahme ohne Plazierung
              Minimarathon Turmfest LuckenwaldexTeilnahme ohne Plazierung
              Skater-Wettbewerb JüterbogxTeilnahme ohne Plazierung
              Teilnahme Kleine Friedensfahrt LuckenwaldexTeilnahme ohne Plazierung
              VorlesewettbewerbxTeilnahme ohne Plazierung

              Verantwortungsbereich: Schule
              Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 06.12.2013

              Absicherung des Unterrichts

              Ausfallstatistik

              Schuljahr 2017/2018Werte der SchuleLandeswerte
              (Grundschule)
               
              2. HalbjahrPRPR
              lt. Stundenplan zu erteilendes Stundensoll der Lehrkräfteabs.49022795608
              in % 100 100
              Zur Vertretung anfallende Unterrichtsstunden (möglicher Ausfall) insgesamtin %8.812.7
              davon wegen:  
               Krankheit der Lehrkraft5.79.1
               schulorganisatorische Gründe¹2.12.5
               elementare Ereignisse10.5
               sonstige Gründe0.10.6
              vertretene Unterrichtsstunden (verhinderter Ausfall) insgesamtin %7.511
              davon wegen:  
               Schulorganisatorische Aufgaben0.92.2
               davon durch:  
                Zusammenlegen von Klassen00.9
                Zusammenlegen von Kursen/Gruppen0.51.1
                selbständige Schülerarbeit/Studienaufgaben0.40.3
               Anordnung von Mehrarbeit0.60.6
               Nutzung der Vertretungsreserve²5.45.8
               Vertretungseinsatz von Referendaren00.2
               Nutzung des Vertretungsbudget (Einstellungen) und sonstige Maßnahmen0.62.1
              ersatzlos ausgefallene Unterrichtsstunden insgesamtin %1.31.7

              Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

              Schuljahr 2017/2018Werte der SchuleLandeswerte
              (Grundschule)
               
              1. HalbjahrPRPR
              lt. Stundenplan zu erteilendes Stundensoll der Lehrkräfteabs.44912762319
              in % 100 100
              Zur Vertretung anfallende Unterrichtsstunden (möglicher Ausfall) insgesamtin %9.410.1
              davon wegen:  
               Krankheit der Lehrkraft6.27.6
               schulorganisatorische Gründe¹1.81.7
               elementare Ereignisse0.20.1
               sonstige Gründe1.10.8
              vertretene Unterrichtsstunden (verhinderter Ausfall) insgesamtin %8.58.8
              davon wegen:  
               Schulorganisatorische Aufgaben1.11.8
               davon durch:  
                Zusammenlegen von Klassen00.7
                Zusammenlegen von Kursen/Gruppen0.80.9
                selbständige Schülerarbeit/Studienaufgaben0.30.2
               Anordnung von Mehrarbeit0.60.6
               Nutzung der Vertretungsreserve²6.84.7
               Vertretungseinsatz von Referendaren00.2
               Nutzung des Vertretungsbudget (Einstellungen) und sonstige Maßnahmen01.5
              ersatzlos ausgefallene Unterrichtsstunden insgesamtin %0.91.3

              Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

              1. ... Schulorganisatorische Gründe können durch die Wahrnehmung anderer Aufgaben (z. B. Einsatz von Lehrkräften in Klausuren, Prüfungen in Unterrichtsfächern, Projekttagen, Betreuung im Praktikum usw.), die Teilnahme an Schulfahrten oder Fort- und Weiterbildungen und durch die Inanspruchnahme von Sonderurlaub eintreten
              2. ... Die Nutzung der Vertretungsreserve beinhaltet die Aufhebung von zusätzlichem Teilungs-, Förder und Wahlunterricht (Veranstaltungen, die für den Fall vorgesehen sind, dass Stunden der Vertretungsreserve für den eigentlichen Zweck nicht beansprucht werden) und die personengebundene Vertretungsreserve.

              (Stand:02.08.2019)