Grundschule Trebbin
Trebbin

Bild der Schule

© GeoBasis-DE/LGB 2011 und EduGis-BB

Adresse:Grundschule Trebbin
Goethestraße 19
14959 Trebbin
Schulleiter/in:Frau Ueckert
Telefon:033731 80605
Fax:033731 700422
E-Mail:grundschuletrebbin|at|t-online.de*
Internet:www.grundschule-trebbin.de
Landkreis/
Kreisfreie Stadt:
Teltow-Fläming
Schulamt:Staatliches Schulamt Brandenburg an der Havel
Schulform: Grundschule
Schulträger:Gemeinde
Besonderheit:Kluge Köpfe-
Klasse Sportler-
Kleine Künstler-
Wir organisieren Erfolge für alle Kinder.

Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

Anzahl der Klassen, Schülerinnen und Schüler sowie Klassenfrequenzen nach Jahrgangsstufen im Schuljahr 2018/2019

Quelle der Daten:
Blitzumfrage Schüler und Klassen (Stichtag 20.08.2018).

StufeAnzahl der Klassen*Schüler/innen gesamtdarunter SchülerinnenKlassenfrequenz
(Durchschnitt)
 
13622820.7
22511925.5
33582519.3
42562628
52462323
62462523
Summe14319146
(Anteil 45.8%)

Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)
* nichtganze Anzahlen können durch die Berechnung bei besonderer Unterrichtsorganisation entstehen.

Anzahl der Lehrkräfte

Lehrkräfte insgesamtdarunter weiblichdarunter mit sonder-
pädagogischer Ausbildung
Lehramtskandidatinnen und -kandidaten im Vorbereitungsdienst
 
191700

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg
Quelle der Spalten "Lehrkräfte insgesamt" und "darunter weiblich": Schuldatenerhebung Land Brandenburg
Quelle der Spalten "darunter mit sonderpäd. Ausbildung" und "Lehramtskandidaten": Selbsteintrag der Schule

Sonstiges Schulpersonal

Art der BeschäftigungAnzahl
 
Schulsozialarbeiter/in0
Sonstiges pädagogisches Personal0
Sonstiges Personal (Hausmeister/in, Sekretär/in, ...)0

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg/Schule/Schulträger
Quelle: Schuldatenerhebung Land Brandenburg (ZENSOS) mit ergänzender Eintragung der Schule

Funktionen und Aufgaben, zuständiger Schulrat

Funktion/AufgabeNameKontakt
 
Schulleiter/inFrau Ueckert033731 80605;
grundschule.trebbin|at|schulen.brandenburg.de
Stellvertreter/inFrau Hilpert033731 80605;
grundschule.trebbin|at|schulen.brandenburg.de
Sekretär/inFrau Maue033731/80605;
grundschuletrebbin|at|t-online.de
Hausmeister/inHerr Engelhard033731/80605;
grundschuletrebbin|at|t-online.de
Verantwortliche/r für SchulpartnerschaftenFrau Ueckert03373180605;
grundschule.trebbin|at|schulen.brandenburg.de

Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 04.10.2016

zuständige Schulrätin/
zuständiger Schulrat
Kontakt
 
Frau Spikermann03381/39-7494,
corinna.spikermann|at|schulaemter.brandenburg.de

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg / Schule
Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

Art der an der Schule möglichen Abschlüsse

  • Übergang Sekundarstufe I

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg/Schule
Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 04.10.2016

Formen der Unterrichtsorganisation

  • Schule mit Schulprofil

    Schule für Gemeinsames Lernen in der Primarstufe

  • Schule mit Schulprofil

    Stützpunktschule für Kinder von Fahrenden (Schausteller,Circus)

  • Schule mit abweichender Organisationsform

    gemeinsamer Unterricht (Schüler mit und ohne sonderpäd. Förderbedarf)

    Verantwortungsbereich: Land Brandenburg/Schule
    Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

    Unterrichtsangebot

    Unterrichtsangebot Sekundarstufe I

    Sekundarstufe I

    FachJahrgangsstufe
    78910
     
    Arbeitsgemeinschaft sonstige Themen
    Biologie
    Deutsch oder Deutsch/Kommunikation
    Englisch
    Evangelischer Religionsunterricht
    Förderunterricht für wechselndes Unterrichtsfach
    Geografie
    Geschichte
    Kunst
    Mathematik
    Musik
    Physik
    Politische Bildung
    Sachunterricht
    Sonderpädagogische Maßnahme
    Sport
    Wirtschaft-Arbeit-Technik

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 04.10.2016

    * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpukt "Lernen" wird nicht zwischen Primar- und Sekundarstufe unterschieden.

    Unterrichtsangebot Primarstufe

    Primarstufe

    FachJahrgangsstufe
    123456
     
    Arbeitsgemeinschaft sonstige Themenxxxxxx
    Biologiexx
    Deutsch oder Deutsch/Kommunikationxxxxxx
    Englischxxxxxx
    Evangelischer Religionsunterrichtxx
    Förderunterricht für wechselndes Unterrichtsfachxxxxxx
    Geografiexx
    Geschichtexx
    Kunstxxxxxx
    Mathematikxxxxxx
    Musikxxxxxx
    Physikx
    Politische Bildungxx
    Sachunterrichtxxxx
    Sonderpädagogische Maßnahmexxxx
    Sportxxxxxx
    Wirtschaft-Arbeit-Technikx

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 04.10.2016

    * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpukt "Lernen" wird nicht zwischen Primar- und Sekundarstufe unterschieden.

    Unterrichtsangebot Primarstufe und Sekundarstufe I*

    FachJahrgangsstufe
    12345678910
     
    Arbeitsgemeinschaft sonstige Themenxxxxxx
    Biologiexx
    Deutsch oder Deutsch/Kommunikationxxxxxx
    Englischxxxxxx
    Evangelischer Religionsunterrichtxx
    Förderunterricht für wechselndes Unterrichtsfachxxxxxx
    Geografiexx
    Geschichtexx
    Kunstxxxxxx
    Mathematikxxxxxx
    Musikxxxxxx
    Physikx
    Politische Bildungxx
    Sachunterrichtxxxx
    Sonderpädagogische Maßnahmexxxx
    Sportxxxxxx
    Wirtschaft-Arbeit-Technikx

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 04.10.2016

    * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpukt "Lernen" wird nicht zwischen Primar- und Sekundarstufe unterschieden.

    Kurse in der Sekundarstufe II

    Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

    Anzahl der Leistungskurse bzw. Kurse auf erhöhtem Anforderungsniveau (Kopie 1)

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
    Jahrgangs-
    stufe
    13
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Anzahl der Grundkurse bzw. Kurse auf grundlegendem Anforderungsniveau (Kopie 1)

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
    Jahrgangs-
    stufe
    13
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Kurse gemäß § 8 Absatz 5 GOSTV 2009 (Kopie 1)

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
    Jahrgangs-
    stufe
    13
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Anzahl der Leistungskurse bzw. Kurse auf erhöhtem Anforderungsniveau

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Anzahl der Grundkurse bzw. Kurse auf grundlegendem Anforderungsniveau

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Kurse gemäß § 8 Absatz 5 GOSTV 2009

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Angewandte Lehr- und Lernformen

    Folgende Lehr- und Lernformen werden über die täglich praktizierten hinaus angewandt:

    Voraussetzung: Lernbereite Stille
    Es muss zunächst in allen Klassen gelingen, eine lernbereite Stille zu erreichen. Erst wenn in den unteren Jahrgangsstufen die Phase lernbereiter, auf den Lehrer konzentrierter Aufmerksamkeit erreicht ist, wird schrittweise mit offenen Unterrichtsformen begonnen. Diese gestalten sich in Form von
    - Gruppenarbeit
    - Stationsarbeit
    - Jahrgangsübergreifender Projektunterricht
    - Fächerübergreifender Projektunterricht
    - Besondere Unterrichtsangebote (Feste, Fahrten, Exkursionen, ...)

    Altersgemischtes Lernen / jahrgangsübergreifender Unterricht

    Für die Entwicklung sozialer Kompetenzen bieten altersgemischtes Lernen und jahrgangsübergreifender Unterricht einen wertvollen ergänzenden Rahmen. Altersgemischte Projekte im Rahmen des Festes Junger Talente, des Elternabends, der Arbeitsgemeinschaften sowie der Wettbewerbe in und außerhalb der Schule fördern das Gemeinschaftsgefühl zwischen den Klassenverbänden.

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 04.10.2016

    Angebote zur individuellen Förderung

    • Zielgruppe: Kinder mit erheblichen Schwierigkeiten im Lesen und Schreiben

      Förderkurse für LRS unter Leitung von Frau Efinger

    • Zielgruppe: Kinder mit erheblichen Schwierigkeiten im Rechnen

      Förderkurse unter Leitung von Frau Gluma

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 04.10.2016

    Angebote für Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf

    • Zielgruppe: Förderschwerpunkt Lernen

      1 Schüler/in(nen) der Jahrgangsstufe(n) 4

    • Zielgruppe: Förderschwerpunkt Sprache

      3 Schüler/in(nen) der Jahrgangsstufe(n) 1

    • Zielgruppe: Förderschwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung

      3 Schüler/in(nen) der Jahrgangsstufe(n) 3, 4 und 6

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 04.10.2016

    Arbeitsgemeinschaften

    werden geleitet von:
    AktivitätLehrer/in der SchuleSchüler/inAußerschulischem Partner
     
    Bastelnx
    FeuerlöscherFrau Josepeit
    Frühsportx
    Junge SanitäterHerr Kosmalla
    KeramikFrau Müller
    KlavierHerr Kauert
    Kreativx
    KräuterkinderFrau Schröter
    Leichtathletik AK 10/11x
    Leichtathletik AK 8/9xFrau Kauna
    Mathe Kidsx
    MelodikaHerr Freede
    Schulausgestaltungx
    Tanzx
    TheaterFrau Schlichting
    TischtennisHerr Meusel
    Werken mit Holzx

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 04.10.2016

    Maßnahmen zur Berufs- und Studienorientierung*

    Im Rahmen einer Werkstattarbeit im WAT und Sachunterricht informieren sich die Kinder über Arten, Voraussetzungen etc. von Berufen.

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 04.10.2016


    Schulische Angebote zur Studien- und Berufsorientierung*

    • Betriebserkundungen
      In Kooperation mit:

      ortsansässigen Firmen

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 16.11.2013

    * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpunkt "geistige Entwicklung" bezieht sich das Merkmal auf Maßnahmen zum selbständigen Leben und Arbeiten.

    Schulgebäude

    Die Schule verfügt über folgende Einrichtungen für behinderte Menschen:

    parken Ein Behindertenparkplatz ist nicht vorhanden.
    Zugang Ein behindertengerechter Zugang ist nicht vorhanden.
    Aufzug Ein Aufzug ist nicht vorhanden.
    Toiletten Behindertengerechte Toiletten sind nicht vorhanden.

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 04.10.2016

    Unterrichtsräume, Fachräume etc.

    Die Schule nutzt bzw. verfügt über ...
    RaumartAnzahl
     
    Allgemeine Unterrichtsräume13
    Fachräume für den sprachlich-künstlerischen Bereich3
    Fachräume für den mathematisch-naturwissenschaftlichen Bereich5
    Fachräume für den gesellschaftswissenschaftlichen Bereich0
    PC-Kabinette1
    Räume für therapeutische Angebote / Kleingruppenförderung6
    Räume mit ausschließlich außerunterrichtlicher Nutzung0
    Mensa / Cafeteria / Speiseraum1

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 04.10.2016

    Sportstätten

    Die Entfernung vom Stammgebäude zur Sporthalle betrügt: < 250 m
    Die Schule nutzt bzw. verfügt über eine eigene Sporthalle.

    Die Entfernung vom Stammgebäude zur Sportfreifläche beträgt: < 250 m
    Die Schule nutzt bzw. verfügt über eine eigene Sportfreifläche.

    © GeoBasis-DE/LGB 2011 und EduGis-BB

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 04.10.2016

    Computerausstattung

     Durchschnittliche Anzahl von Schülerinnen und Schülern
     
    pro Computer13.6
    pro Computer mit Internetzugang15.6

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 04.10.2016


    Schulbibliothek

    Die Schule verfügt über keine eigene Schulbibliothek.

    Die Schule ist eine Kooperation mit einer öffentlichen Bibliothek eingegangen.

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 04.10.2016

    Schulprogramm*

    Die Schulkonferenz hat das Schulprogramm am 05.06.2007 verabschiedet.

    (Link zum Schulprogramm)

    Die pädagogischen Grundorientierungen der Schule sind:
    Für den Unterricht:

    Klare Kriterien für "Guten Unterricht", Differenzierung, einheitliches Handeln der Lehrkräfte, Kompetenzorientierung
    Ziel: Grundlagen für den Übergang in die weiterführende Schule und für lebenslanges Lernen schaffen

    Für das Schulleben:

    "Bewegte Schule", Klare Raumgliederung, Programm Antibullying, Streitschlichterprogramm, Wiederholungen und Rituale im Schulablauf, einheitliches Handeln der Lehrkräfte, Vorschule

    Für Kooperation und Partizipation:

    Kooperatinsvertrag mit Kitas
    Kooperationsvertrag mit der Goetheoberschule Trebbin
    Zusammenarbeit mit der Bibliothek
    (Stadtbibliothek im Gebäude der Grundschule; Unterstützung bei der Förderung von Lese-, Informations- und Medienkompetenz, so auch bei der Durchführung des Lesewettbewerbs)
    Zusammenarbeit mit der Polizei
    (Verkehrserziehung im Rahmen der Fahrradprüfung der 4. Klassen, Schulwegsicherung, Busschule, Gewaltprävention, Programm Antibullying)
    Zusammenarbeit mit Vereinen/ Musikschulen...
    (Kooperationen mit den Musikschulen Fame und Fröhlich, den Sportvereinen SC Trebbin (Abteilungen Leichtathletik, Handball, Tanz) Ringen, VfB Trebbin (Fußball) Karate und Judo)

    Für das Schulmanagement:

    * Organigramm und Geschäftsverteilungsplan der Schulleitung werden regelmäßig aktualisiert,
    * Beteiligungs- und Entscheidungsrechte der Gremien werden gewahrt,
    * in der Vorbereitungswoche wird der Jahresarbeitsplan festgelegt und durch Homepage und Aushänge veröffentlicht,
    * ein Aufgabenverteilungsplan des Kollegiums wird jährlich in der ersten Konferenz der Lehrkräfte aktualisiert.

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 04.10.2016

    Im Vordergrund stehen die folgenden vier Entwicklungsschwerpunkte (aus den Aspekten a) bis h) in 5.3 des Rundschreibens "Schulprogrammarbeit im Land Brandenburg")

    * bewusste Wahrnehmung und Entwicklung der Unterrichtsqualität. (Differenzierung)
    * Arbeit an schulinternen Lehrplänen
    * weitere Konkretisierung und Aktualisierung der Grundsätze der Leistungsbewertung

    Verantwortlichkeitsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 04.10.2016

    Schulvisitation

    In unserer Schule wurde am 11.03.2019 die letzte Schulvisitation durchgeführt.

    Beteiligung an Schul- und Modellversuchen bzw. -vorhaben

      --- Es liegen keine Daten vor ---

    Verantwortungsbereich: Land Brandenburg / Schule / Schulträger
    Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

    Regelmäßig stattfindende Schulveranstaltungen

    drei zentrale Wandertage, Vorlesewettbewerbe, Weihnachtslesen in der Kita, Schulfasching, Fest Junger Talente, Großer Elternabend, Mathematikolympiade, BIG Challenge, Fahrradtraining und -prüfung in Klassenstufe 4, natur- und gesellschaftswissenschaftliche Projekttage der 5. und 6. Klassen, Galerie der Schule, Abschlussfest, Sportfest, Schulmeisterschaften im Handball, Fußball, Zweifelderball, Crosslauf, Staffellauf, Brennball, Leichtathletik, Teilnahme am Sportabzeichenwettbewerb

    Zusammenarbeit mit Eltern

    (Z.B. Elternschule, Elterncafe, Elternstammtisch)

    Elternseminar für Vorschulkinder, Elternversammlungen, Elterngespräche, Veranstaltungen im Rahmen der Mitwirkungsverordnung

    Schülerzeitung

    - keine Angabe -

    Schülerradio

    - keine Angabe -

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 04.10.2016

    Schulförderverein

    Förderverein der Grundschule Trebbin (Kontakt: Karin Argewald)

    Finanzierung von Arbeitsgemeinschaften
    Unterstützung bei der Anschaffung von Lehr- und Lernmitteln sowie Raumausstattungen
    Unterstützung bei der Finanzierung schulischer Veranstaltungen
    Finanzierung von Förder- und Vertretungsunterricht

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 04.10.2016

    Schulpartnerschaften und Kooperationen

    • Kooperation mit Schulen der Region
      • Grundschule Blankensee

        Gemeinsame Fachkonferenzarbeit in vielen Fächern

      • Oberschule Trebbin

        In Vorbereitung des Übergangs in die 7. Jahrgangsstufe finden traditionell gemeinsame Veranstaltungen wie Abschlussfest, Sportfest, Kennenlerntage, Elternabend... statt. Gemeinsame Lehrerkonfenrenzen vertiefen die Umsetzung der Ziele im Kooperationsvertrag.

      • Kooperation mit Trgern der Jugendhilfe
        • .
        • ASB Kindergarten Waldfrüchtchen

          Kooperationsvertrag besteht; Bekanntmachen der Schulanfänger mit dem Schulbetrieb und Schulleben durch Vorschule;
          Einbeziehung der Kindergärtnerinnen bei der Klassenbildung
          Regelmäßiger Kontakt zwischen Kita- Leiter und Schulleitung

        • ASB Kindergarten Bergwichtel

          Kooperationsvertrag besteht; Bekanntmachen der Schulanfänger mit dem Schulbetrieb und Schulleben durch Vorschule;
          Einbeziehung der Kindergärtnerinnen bei der Klassenbildung
          Regelmäßiger Kontakt zwischen Kita- Leiter und Schulleitung

        • ASB Schülerhort Die Gartenkinder

          Unterstützung bei schulischen Veranstaltungen, wie z. B. Wandertag
          Hilfen bei der Hausaufgabenerledigung
          gemeinsames erzieherisches Wirken

        • Jugendamt

          Kooperationsvereinbarung zur Sicherstellung des Schutzauftrages bei (Verdacht auf) Kindeswohlgefärdung

        • Trebbiner Kinder- und Jugendheim e.V.

          Erzieher des Kinderheimes sind wichtige Ansprechpartner für die Klassenleiter;
          gegenseitige Einladungen zu schulischen Höhepunkten;
          Schulleiterin ist Mitglied im Kinderheimverein

        • Kooperation mit Sportvereinen
          • Badminton Trebbin e.V.

            Kooperationsvertrag besteht

          • SC Trebbin

            Kooperationsvertrag besteht

          • VfB Trebbin

            Kooperationsvertrag besteht

          • Kooperation mit Partnern in der Wirtschaft
            • Kreismusikschule Teltow-Fläming

              Unterstützung bei schulischen Höhepunkten wie Fest der Talente und Elternabend. In Kooperation mit dem Schulchor werden gemeinsame Musikprojekte umgesetzt.

            • Musikschule Fröhlich

              Vorbereitung und Durchführung verschiedener Musikprojekte, Unterstützung während der Einschulung

            • Kooperation mit anderen Vereinen oder Organisationen
              • Polizei

                Verkehrserziehung, Schulwegsicherung Busschule, Antibullying-Programm, Gewaltprävention in allen Klassen

              • Verkehrswacht Berlin- Brandenburg

                Aktion "Toter Winkel" und "Bremsweg" für Klassenstufen 4 - 6

              Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 04.10.2016

              Schwerpunkte der Fortbildung in diesem Schuljahr (einschl. schulinterne Lehrerfortbildung)

              In diesem Schuljahr stehen die Fortbildungen zum neuen RLP im Vordergrund.

              Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 04.10.2016

              Beiträge von Lehrkräften der Schule zu Fortbildungs- und Beratungsangeboten (z. B. Fachberater/in, Veranstalter/in von Fachtagungen etc.)

              Frau Kerstin Mittag ist Sonderpädagogin und Beraterin für Inklusion für den LandkreisTeltow-Fläming.

              Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 04.10.2016

              Zentrale Prüfungen Jahrgangsstufe 10

              Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

              Zentrale Prüfungen / Jahrgangsstufe 10 im Schuljahr /

              Durchschnittswerte der Prüfungsergebnisse (Notenskala 1-6) im Landesvergleich der Schulform.
              FachKursartSchul-
              durchschnitt
              Landes-
              durchschnitt
               

              Verantwortungsbereich: Schule
              Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

              Durchschnittswerte der Prüfungsergebnisse (Notenskala 1-6) im Landesvergleich der Schulform.
              FachKursartSchul-
              durchschnitt
              Landes-
              durchschnitt
               

              Verantwortungsbereich: Schule
              Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

              Zentrale Abiturprüfungen

              Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

              Zentrale Prüfungen / schriftliche Abiturprüfungen im Schuljahr /

              Durchschnittswerte der Prüfungsergebnisse in ausgewählten Fächern im Landesvergleich (Punkteskala 0-15)

              FachKursartSchul-
              durchschnitt
              Landes-
              durchschnitt
               
              --- keine Angaben ---

              Verantwortungsbereich: Schule
              Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

              Erreichter Schulabschluss (Jahrgangsstufe 10)

              Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

              Erreichter Schulabschluss (Jahrgangsstufe 10)

              AbschlussAnzahl absolutin Prozent
               

              Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

              Erreichter Schulabschluss (Jahrgangsstufe 10)

              im Landesvergleich der Schulform
              AbschlussAnzahl absolutin ProzentLand in
              Prozent
               

              Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

              Wiederholer

              ---3 Wiederholer (einschließlich Schüler mit längerer Verweildauer in FLEX-Klassen). Das sind 1.5% bezogen auf die Gesamtschülerzahl.

              Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

              Teilnahme an Wettbewerben

              Name des WettbewerbsBeteiligung durch SchuleBeteiligung durch Schülerinnen und SchülerErgebnisse
               
              ausführlich auf der HomepagexxNach den Erfahrungen mit der Schulvisitation 2011 wird hier auf eine weitere Aktualisierung der Daten verzichtet.
              siehe: www.grundschule-trebbin.dexxSportlichste Schule des Landes Brandenburg 2011

              Verantwortungsbereich: Schule
              Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 04.10.2016

              Absicherung des Unterrichts

              Ausfallstatistik

              Schuljahr 2017/2018Werte der SchuleLandeswerte
              (Grundschule)
               
              2. HalbjahrPRPR
              lt. Stundenplan zu erteilendes Stundensoll der Lehrkräfteabs.73422795608
              in % 100 100
              Zur Vertretung anfallende Unterrichtsstunden (möglicher Ausfall) insgesamtin %6.312.7
              davon wegen:  
               Krankheit der Lehrkraft3.29.1
               schulorganisatorische Gründe¹1.62.5
               elementare Ereignisse1.20.5
               sonstige Gründe0.20.6
              vertretene Unterrichtsstunden (verhinderter Ausfall) insgesamtin %4.111
              davon wegen:  
               Schulorganisatorische Aufgaben02.2
               davon durch:  
                Zusammenlegen von Klassen00.9
                Zusammenlegen von Kursen/Gruppen01.1
                selbständige Schülerarbeit/Studienaufgaben00.3
               Anordnung von Mehrarbeit0.10.6
               Nutzung der Vertretungsreserve²3.65.8
               Vertretungseinsatz von Referendaren00.2
               Nutzung des Vertretungsbudget (Einstellungen) und sonstige Maßnahmen0.32.1
              ersatzlos ausgefallene Unterrichtsstunden insgesamtin %2.21.7

              Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

              Schuljahr 2017/2018Werte der SchuleLandeswerte
              (Grundschule)
               
              1. HalbjahrPRPR
              lt. Stundenplan zu erteilendes Stundensoll der Lehrkräfteabs.73422762319
              in % 100 100
              Zur Vertretung anfallende Unterrichtsstunden (möglicher Ausfall) insgesamtin %5.510.1
              davon wegen:  
               Krankheit der Lehrkraft3.97.6
               schulorganisatorische Gründe¹1.41.7
               elementare Ereignisse00.1
               sonstige Gründe0.20.8
              vertretene Unterrichtsstunden (verhinderter Ausfall) insgesamtin %4.38.8
              davon wegen:  
               Schulorganisatorische Aufgaben01.8
               davon durch:  
                Zusammenlegen von Klassen00.7
                Zusammenlegen von Kursen/Gruppen00.9
                selbständige Schülerarbeit/Studienaufgaben00.2
               Anordnung von Mehrarbeit0.30.6
               Nutzung der Vertretungsreserve²3.44.7
               Vertretungseinsatz von Referendaren00.2
               Nutzung des Vertretungsbudget (Einstellungen) und sonstige Maßnahmen0.71.5
              ersatzlos ausgefallene Unterrichtsstunden insgesamtin %1.21.3

              Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

              1. ... Schulorganisatorische Gründe können durch die Wahrnehmung anderer Aufgaben (z. B. Einsatz von Lehrkräften in Klausuren, Prüfungen in Unterrichtsfächern, Projekttagen, Betreuung im Praktikum usw.), die Teilnahme an Schulfahrten oder Fort- und Weiterbildungen und durch die Inanspruchnahme von Sonderurlaub eintreten
              2. ... Die Nutzung der Vertretungsreserve beinhaltet die Aufhebung von zusätzlichem Teilungs-, Förder und Wahlunterricht (Veranstaltungen, die für den Fall vorgesehen sind, dass Stunden der Vertretungsreserve für den eigentlichen Zweck nicht beansprucht werden) und die personengebundene Vertretungsreserve.

              (Stand:02.08.2019)