Regenbogenschule Hennigsdorf Schule mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpunkt "geistige Entwicklung"
Hennigsdorf

Bild der Schule

© GeoBasis-DE/LGB 2011 und EduGis-BB

Adresse:Regenbogenschule Hennigsdorf Schule mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpunkt "geistige Entwicklung"
Fontanesiedlung 15
16761 Hennigsdorf
Schulleiter/in:Herr Backhuß
Telefon:03302 224024
Fax:03302 205103
E-Mail:regenbogenschule|at|oberhavel.de*
Internet:http://www.regenbogenschule.net
Landkreis/
Kreisfreie Stadt:
Oberhavel
Schulamt:Staatliches Schulamt Neuruppin
Schulform: Schule mit dem sonderpäd. Förderschwerpunkt geistige Entwicklung
Schulträger:Kreis
Besonderheit:Vorbereitung auf das Leben durch lebenspraktisch ausgerichtetes Lernen und Erziehen.

Unser Ziel ist es, den Schülern einen ihren Fähigkeiten in Selbstbestimmung entsprechenden Platz in der Gesellschaft zu sichern.

Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

Anzahl der Klassen, Schülerinnen und Schüler sowie Klassenfrequenzen nach Jahrgangsstufen im Schuljahr 2017/2018

Quelle der Daten:
Blitzumfrage Schüler und Klassen (Stichtag 04.09.2017).

StufeAnzahl der Klassen*Schüler/innen gesamtdarunter SchülerinnenKlassenfrequenz
(Durchschnitt)
 
5.74821
2.92611
0.551
Summe9.17933
(Anteil 41.8%)

Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)
* nichtganze Anzahlen können durch die Berechnung bei besonderer Unterrichtsorganisation entstehen.

Anzahl der Lehrkräfte

Lehrkräfte insgesamtdarunter weiblichdarunter mit sonder-
pädagogischer Ausbildung
Lehramtskandidatinnen und -kandidaten im Vorbereitungsdienst
 
2118183

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg
Quelle der Spalten "Lehrkräfte insgesamt" und "darunter weiblich": Schuldatenerhebung Land Brandenburg
Quelle der Spalten "darunter mit sonderpäd. Ausbildung" und "Lehramtskandidaten": Selbsteintrag der Schule

Sonstiges Schulpersonal

Art der BeschäftigungAnzahl
 
Schulsozialarbeiter/in0
Sonstiges pädagogisches Personal4
Sonstiges Personal (Hausmeister/in, Sekretär/in, ...)5

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg/Schule/Schulträger
Quelle: Schuldatenerhebung Land Brandenburg (ZENSOS) mit ergänzender Eintragung der Schule. Stand: 15.11.2017

Funktionen und Aufgaben, zuständiger Schulrat

Funktion/AufgabeNameKontakt
 
Schulleiter/inHerr Backhuß03302 224024;
regenbogen-foerderschule.hennigsdorf|at|schulen.brandenburg.de
Stellvertreter/inFrau Raap03302 224024;
regenbogen-foerderschule.hennigsdorf|at|schulen.brandenburg.de
Oberstufenkoordinator/inHerr Jakob
Sekretär/inFrau Rudolph03302224024
Hausmeister/inHerr Wolter03302224024
Vorsitzende/r der SchulkonferenzFrau Schweizerüber Schule
Schülersprecher/in in der SchuleLilly-Marlene Hendrichüber Schule
Elternsprecher/in in der SchuleFrau Schreinerüber Schule
Verantwortliche/r für SchulpartnerschaftenHerr Backhuß03302224024;
regenbogenschule|at|oberhavel.de

Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 15.11.2017

zuständige Schulrätin/
zuständiger Schulrat
Kontakt
 
Frau Menzel03391/40444-60,
birgit.menzel|at|schulaemter.brandenburg.de

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg / Schule
Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

Art der an der Schule möglichen Abschlüsse

  • Abschluss der Schule mit sonderpädagogischem Förderschwerpunkt "geistige Entwicklung"

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg/Schule
Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 29.09.2016

Formen der Unterrichtsorganisation

      Verantwortungsbereich: Land Brandenburg/Schule
      Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

      Unterrichtsangebot

      Unterrichtsangebot Sekundarstufe I

      Sekundarstufe I

      FachJahrgangsstufe
      78910
       
      FG Lernfelder laut Sonderpädagogikxxxx

      Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
      Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 15.11.2017

      * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpukt "Lernen" wird nicht zwischen Primar- und Sekundarstufe unterschieden.

      Unterrichtsangebot Primarstufe

      Primarstufe

      FachJahrgangsstufe
      123456
       
      FG Lernfelder laut Sonderpädagogikxxxxxx

      Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
      Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 15.11.2017

      * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpukt "Lernen" wird nicht zwischen Primar- und Sekundarstufe unterschieden.

      Unterrichtsangebot Primarstufe und Sekundarstufe I*

      FachJahrgangsstufe
      12345678910
       
      FG Lernfelder laut Sonderpädagogikxxxxxxxxxx

      Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
      Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 15.11.2017

      * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpukt "Lernen" wird nicht zwischen Primar- und Sekundarstufe unterschieden.

      Kurse in der Sekundarstufe II

      Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

      Anzahl der Leistungskurse bzw. Kurse auf erhöhtem Anforderungsniveau (Kopie 1)

      Fach Jahrgangs-
      stufe
      11
      Jahrgangs-
      stufe
      12
      Jahrgangs-
      stufe
      13
       
      --- keine Angaben ---

      Quelle: Selbsteintrag durch Schule

      Anzahl der Grundkurse bzw. Kurse auf grundlegendem Anforderungsniveau (Kopie 1)

      Fach Jahrgangs-
      stufe
      11
      Jahrgangs-
      stufe
      12
      Jahrgangs-
      stufe
      13
       
      --- keine Angaben ---

      Quelle: Selbsteintrag durch Schule

      Kurse gemäß § 8 Absatz 5 GOSTV 2009 (Kopie 1)

      Fach Jahrgangs-
      stufe
      11
      Jahrgangs-
      stufe
      12
      Jahrgangs-
      stufe
      13
       
      --- keine Angaben ---

      Quelle: Selbsteintrag durch Schule

      Anzahl der Leistungskurse bzw. Kurse auf erhöhtem Anforderungsniveau

      Fach Jahrgangs-
      stufe
      11
      Jahrgangs-
      stufe
      12
       
      --- keine Angaben ---

      Quelle: Selbsteintrag durch Schule

      Anzahl der Grundkurse bzw. Kurse auf grundlegendem Anforderungsniveau

      Fach Jahrgangs-
      stufe
      11
      Jahrgangs-
      stufe
      12
       
      --- keine Angaben ---

      Quelle: Selbsteintrag durch Schule

      Kurse gemäß § 8 Absatz 5 GOSTV 2009

      Fach Jahrgangs-
      stufe
      11
      Jahrgangs-
      stufe
      12
       
      --- keine Angaben ---

      Quelle: Selbsteintrag durch Schule

      Angewandte Lehr- und Lernformen

      Folgende Lehr- und Lernformen werden über die täglich praktizierten hinaus angewandt:

      - Klassenunterricht
      - Einzelunterricht bzw. Einzelförderung
      - Partner - und Gruppenarbeit
      - lernfeldübergreifender projektorientierter Unterricht
      - Wochenplanarbeit

      Altersgemischtes Lernen / jahrgangsübergreifender Unterricht

      altersgemischtes Lernen in Arbeitsgemeinschaften
      Jahrgangsübergreifendes Lernen in Klassen E/U, U/M, O/W

      Verantwortungsbereich: Schule
      Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 15.11.2017

      Angebote zur individuellen Förderung

      • Zielgruppe: alle Schülerinnen und Schüler

        - Kulturtechniken
        - Selbstständigkeit

      • Zielgruppe: alle Schülerinnen und Schüler mit Schwerstmehrfachbehinderungen

        - basale Förderung
        - Kommunikationsanbahnung
        - Therapuetische Angebote

      • Zielgruppe: individuell für Schülerinnen und Schüler

        - Förderung in den Arbeitsgemeinschaften
        - Laufgruppe
        - Medienförderung

      Verantwortungsbereich: Schule
      Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 15.11.2017

      Angebote für Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf

      • Zielgruppe: Förderschwerpunkt geistige Entwicklung

        79 Schüler/in(nen) der Jahrgangsstufe(n) E,U,M,O,W

      Verantwortungsbereich: Schule
      Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 15.11.2017

      Arbeitsgemeinschaften

      werden geleitet von:
      AktivitätLehrer/in der SchuleSchüler/inAußerschulischem Partner
       
      Basale AGxx
      Chorxx
      Fußball AGxx
      Laufgruppexx
      Medienförderungxx
      Musik AGxx
      ReitenxxPro Ira Spandau
      Tanz AGxx
      Theater AGxx

      Verantwortungsbereich: Schule
      Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 29.09.2016

      Maßnahmen zur Berufs- und Studienorientierung*

      In der Werkstufe wird das nahende Ende der Schulzeit für die Schülerinnen und Schüler greifbar und die Vorbereitung auf das Leben nach der Schule nimmt an Bedeutung zu.
      Die Regenbogenschule Hennigsdorf hat die Arbeit und den Unterricht der Werkstufe konzeptionell zusammengefasst. Wichtige Eckpunkte unseres Werkstufenkonzepts sind die Vorbereitung der Schülerinnen und Schüler auf ein möglichst selbstbestimmtes und eigenständiges Leben in gesellschaftlicher Teilhabe und die berufliche Orientierung und Berufsvorbereitung.
      Dazu werden in der Werkstufe neben Praktika und Praxislerntagen in Werkstätten und auf dem Ersten Arbeitsmarkt auch in schulinternen Werkstätten in klassenübergreifenden Gruppen gearbeitet und gelernt.
      Im Unterricht werden vorwiegend Themen der eigenständigen Lebensführung wie zum Beispiel Wohnen, Sexualität - Leben in Partnerschaft, Freizeitgestaltung - Umgang mit Medien, Verkehrserziehung und Umgang mit Geld und Uhr bearbeite

      Verantwortungsbereich: Schule
      Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 15.11.2017


      Schulische Angebote zur Studien- und Berufsorientierung*

      • Berufswegekonferenzen
        In Kooperation mit:

        IFD, Bundesagentur für Arbeit

      • Blockpraktikum und Praxislerntage
        In Kooperation mit:

        Caritas Werkstatt St.Johannesberg Oranienburg; Nordbahn Glienicke

      Verantwortungsbereich: Schule
      Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 15.11.2017

      * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpunkt "geistige Entwicklung" bezieht sich das Merkmal auf Maßnahmen zum selbständigen Leben und Arbeiten.

      Schulgebäude

      Die Schule verfügt über folgende Einrichtungen für behinderte Menschen:

      Behindertenparkplatz vorhanden Ein Behindertenparkplatz ist vorhanden.
      Zugang Ein behindertengerechter Zugang ist vorhanden.
      Aufzug Ein Aufzug ist nicht vorhanden.
      Toiletten Behindertengerechte Toiletten sind vorhanden.

      Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
      Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 15.11.2017

      Unterrichtsräume, Fachräume etc.

      Die Schule nutzt bzw. verfügt über ...
      RaumartAnzahl
       
      Allgemeine Unterrichtsräume7
      Fachräume für den sprachlich-künstlerischen Bereich3
      Fachräume für den mathematisch-naturwissenschaftlichen Bereich0
      Fachräume für den gesellschaftswissenschaftlichen Bereich0
      PC-Kabinette0
      Räume für therapeutische Angebote / Kleingruppenförderung2
      Räume mit ausschließlich außerunterrichtlicher Nutzung0
      Mensa / Cafeteria / Speiseraum1

      Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
      Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 15.11.2017

      Sportstätten

      Die Entfernung vom Stammgebäude zur Sporthalle betrügt: < 1000 m
      Die Schule nutzt bzw. verfügt über keine eigene Sporthalle.

      Die Entfernung vom Stammgebäude zur Sportfreifläche beträgt: < 1000 m
      Die Schule nutzt bzw. verfügt über eine eigene Sportfreifläche.

      © GeoBasis-DE/LGB 2011 und EduGis-BB

      Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
      Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 15.11.2017

      Computerausstattung

       Durchschnittliche Anzahl von Schülerinnen und Schülern
       
      pro Computer5.3
      pro Computer mit Internetzugang6.6

      Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
      Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 15.11.2017


      Schulbibliothek

      Die Schule verfügt über keine eigene Schulbibliothek.

      Die Schule ist eine Kooperation mit einer öffentlichen Bibliothek eingegangen.

      Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
      Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 15.11.2017

      Schulprogramm*

      Die Schulkonferenz hat das Schulprogramm am 21.09.2011 verabschiedet.

      (Link zum Schulprogramm)

      Die pädagogischen Grundorientierungen der Schule sind:
      Für den Unterricht:

      - Förderung der Selbständigkeit der Schülerinnen und Schüler
      - Ausbildung lebenspraktischer Fähigkeiten
      - jeder Schüler hat ein Recht auf Kommunikation und Selbstbestimmung
      - freudvolle Lern -und Arbeitsatmosphäre

      Für das Schulleben:

      - aktive Teilnahme der Schüler / innen an der Gestaltung ihrer persönlichen Umwelt - und Lebensbedingungen
      - Verantwortung für sich und andere übernehmen
      - aktive Einbeziehung der jährlich neu gewählten Schülervertretung

      Für Kooperation und Partizipation:

      - aktive Teilnahme an allen Formen des gesellschaftlichen Lebens
      - Zusammenarbeit mit Schulen und Kitas der Region in Einzelprojekten, gemeinsamer Unterricht mit nichtbehinderten Schüler / innen
      - Kooperation mit den Werkstätten für behinderte Menschen bei Schülerbetriebspraktika
      - Kooperation mit Betrieben der Umgebung

      Für das Schulmanagement:

      - einheitliches Handeln aller Lehrkräfte und des weiteren pädagogischen Personals sichern
      - demokratische Mitwirkung der Eltern sichern
      - Fortbildung aller Lehrkräfte
      - Kooperationen mit Leben erfüllen

      Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 15.11.2017

      Im Vordergrund stehen die folgenden vier Entwicklungsschwerpunkte (aus den Aspekten a) bis h) in 5.3 des Rundschreibens "Schulprogrammarbeit im Land Brandenburg")

      - pädagogische Ziele, Schwerpunkte und Organisationsformen in Unterricht, Erziehung, Beratung und Betreuung
      - Ziele und Formen der Zusammenarbeit mit Schülerinnen und Schülern sowie deren Erziehungsberechtigten hinsichtlich der gemeinsamen Verantwortung für Bildung und Erziehung
      - Kooperation zwischen Lehrkräften und dem sonstigen Personal
      - Beratungs - und Fortbildungsbedarf und deren Angebote

      Verantwortlichkeitsbereich: Schule
      Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 15.11.2017

      Schulvisitation

      In unserer Schule wurde am 17.02.2016 die letzte Schulvisitation durchgeführt.

      Beteiligung an Schul- und Modellversuchen bzw. -vorhaben

        --- Es liegen keine Daten vor ---

      Verantwortungsbereich: Land Brandenburg / Schule / Schulträger
      Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

      Regelmäßig stattfindende Schulveranstaltungen

      Tage der offenen Tür, Einschulungsfeier, Theater-Tage Potsdam, Fasching, Sportfest mit Grundschule, Crosslauf, Sommerfest, Verabschiedung der Schulabgänger, Ernte, Frühlings- und Weihnachtsfest, Tag mit behinderten Menschen in Hennigsdorf, Integratives Spiel- und Sportfest des Landkreises Oberhavel, Geburtstagsfeier zur Schulgründung, Schwimm- und Sportwettbewerbe, Lese- und Kochwettbewerbe

      Zusammenarbeit mit Eltern

      (Z.B. Elternschule, Elterncafe, Elternstammtisch)

      - individuelle Elterngespräche, Klassenelternversammlung, Gesamtelternversammlung, Schulkonferenz
      - Elterncafe
      - Elternstammtisch
      - Mithilfe der Eltern bei besonderen Höhepunkten der Schule (Tag der offenen Tür, Sommerfest...)
      - Weiterbildungsangebote im Rahmen der Elternakademie

      Schülerzeitung

      Regenbogenpresse (Kontakt: über Schule)

      Schülerradio

      - keine Angabe -

      Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 15.11.2017

      Schulförderverein

      Förderverein für behinderte Schüler der Regenbogenschule Hennigsdorf e.V. (Kontakt: über Schule)

      - Unterstützung von Klassenfahrten und Exkursionen
      - Unterstüzung der Schulausstattung (unterstützte Kommunikation, Küchen, Nähmaschinen, Medienausstattung)

      Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 15.11.2017

      Schulpartnerschaften und Kooperationen

      • Kooperation mit Schulen der Region
        • Grundschule Nord Hennigsdorf

          gemeinsamer Musik- und Sportunterricht der Unter- Mittelstufe- und Oberstufe
          gegenseitige Teilnahme an Projekttagen/ -wochen, Sportveranstaltungen

        • Schule an den Havelauen

          Zusammenarbeit bei Schülerwechsel

        • Kooperation mit Partnern in der Wirtschaft
          • Caritas Werkstatt Oranienburg

            Berufsvorbereitung

          • Integrationsfachdienst

            Berufsvorbereitung und Realisierung von Praktika auf dem ersten Arbeitsmarkt

          • Nordbahn gGmbH Glienicke

            Berufsvorbereitung

          • Kooperation mit Partnern in Hochschulen
            • UNI Potsdam, Humanwissenschaftliche Fakultät, Allgemeine Sonderpädagogik

              Begleitung von Praktikas der Studenten
              allgemeiner Erfahrungsaustausch

            • Kooperation mit anderen Vereinen oder Organisationen
              • DRK

                Fahrdienst

              • Eltern helfen Eltern

                Beratung
                Betreuung in unterrichtsfreier Zeit

              • Kita Spatzennest

                Übergang Kita Schule

              • Lebenshilfe

                Zukunftsprojekte, Wohnen, Arbeiten

              Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 15.11.2017

              Schwerpunkte der Fortbildung in diesem Schuljahr (einschl. schulinterne Lehrerfortbildung)

              - Kommunikation
              - Erste Hilfe
              - Einsatz von digitalen Medien

              Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 15.11.2017

              Beiträge von Lehrkräften der Schule zu Fortbildungs- und Beratungsangeboten (z. B. Fachberater/in, Veranstalter/in von Fachtagungen etc.)

              Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 15.11.2017

              Zentrale Prüfungen Jahrgangsstufe 10

              Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

              Zentrale Prüfungen / Jahrgangsstufe 10 im Schuljahr /

              Durchschnittswerte der Prüfungsergebnisse (Notenskala 1-6) im Landesvergleich der Schulform.
              FachKursartSchul-
              durchschnitt
              Landes-
              durchschnitt
               

              Verantwortungsbereich: Schule
              Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

              Durchschnittswerte der Prüfungsergebnisse (Notenskala 1-6) im Landesvergleich der Schulform.
              FachKursartSchul-
              durchschnitt
              Landes-
              durchschnitt
               

              Verantwortungsbereich: Schule
              Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

              Zentrale Abiturprüfungen

              Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

              Zentrale Prüfungen / schriftliche Abiturprüfungen im Schuljahr /

              Durchschnittswerte der Prüfungsergebnisse in ausgewählten Fächern im Landesvergleich (Punkteskala 0-15)

              FachKursartSchul-
              durchschnitt
              Landes-
              durchschnitt
               
              --- keine Angaben ---

              Verantwortungsbereich: Schule
              Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

              Erreichter Schulabschluss (Jahrgangsstufe 10)

              Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

              Erreichter Schulabschluss (Jahrgangsstufe 10)

              AbschlussAnzahl absolutin Prozent
               

              Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

              Erreichter Schulabschluss (Jahrgangsstufe 10)

              im Landesvergleich der Schulform
              AbschlussAnzahl absolutin ProzentLand in
              Prozent
               

              Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

              Wiederholer

              --- Es liegen keine Daten vor ---

              Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

              Teilnahme an Wettbewerben

              Name des WettbewerbsBeteiligung durch SchuleBeteiligung durch Schülerinnen und SchülerErgebnisse
               
              Fußball (mit Schule an den Havelauen)xErfolgreiche Teilnahme
              InklusionslaufxErfolgreiche Teilnahme
              Kochen mit Exin-Förderschule Zehedenick; St.Johannesberg OranienburgxErfolgreiche Teilnahme
              Lesen mit Exin-Förderschule Zehedenick; St.Johannesberg OranienburgxErfolgreiche Teilnahme
              MinimarathonxErfolgreiche Teilnahme
              RennsteiglaufxPlatzierungen 1. - 3.
              Schwimmen in EberswaldexErfolgreiche Teilnahme

              Verantwortungsbereich: Schule
              Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 15.11.2017

              Absicherung des Unterrichts

              Ausfallstatistik

              Keine Daten in der Datenbank gefunden.
              1. ... Schulorganisatorische Gründe können durch die Wahrnehmung anderer Aufgaben (z. B. Einsatz von Lehrkräften in Klausuren, Prüfungen in Unterrichtsfächern, Projekttagen, Betreuung im Praktikum usw.), die Teilnahme an Schulfahrten oder Fort- und Weiterbildungen und durch die Inanspruchnahme von Sonderurlaub eintreten
              2. ... Die Nutzung der Vertretungsreserve beinhaltet die Aufhebung von zusätzlichem Teilungs-, Förder und Wahlunterricht (Veranstaltungen, die für den Fall vorgesehen sind, dass Stunden der Vertretungsreserve für den eigentlichen Zweck nicht beansprucht werden) und die personengebundene Vertretungsreserve.

              (Stand:18.08.2018)