Grundschule Oderberg
Oderberg

Bild der Schule

© GeoBasis-DE/LGB 2011 und EduGis-BB

Adresse:Grundschule Oderberg
Berliner Straße 87/88
16248 Oderberg
Schulleiter/in:Frau von Cysewski
Telefon:033369 225
Fax:033369 744771
E-Mail:*
Internet:
Landkreis/
Kreisfreie Stadt:
Barnim
Schulamt:Staatliches Schulamt Frankfurt (Oder)
Schulform: Grundschule
Schulträger:Gemeinde
Besonderheit:- engagierte Lehrer
- familiäres Schulklima
- vertrauensvolles Verhältnis zu den Eltern
- Naturgarten
- Förderung leistungsschwacher / leistungsstarker Schüler
- ZA Kita-Hort-Schule , Schulträger, Vereine, Flüchtlingsunterkunft

Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

Anzahl der Klassen, Schülerinnen und Schüler sowie Klassenfrequenzen nach Jahrgangsstufen im Schuljahr 2017/2018

Quelle der Daten:
Blitzumfrage Schüler und Klassen (Stichtag 04.09.2017).

StufeAnzahl der Klassen*Schüler/innen gesamtdarunter SchülerinnenKlassenfrequenz
(Durchschnitt)
 
112713
212315
31279
412816
512614
61238
Summe615475
(Anteil 48.7%)

Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)
* nichtganze Anzahlen können durch die Berechnung bei besonderer Unterrichtsorganisation entstehen.

Anzahl der Lehrkräfte

Lehrkräfte insgesamtdarunter weiblichdarunter mit sonder-
pädagogischer Ausbildung
Lehramtskandidatinnen und -kandidaten im Vorbereitungsdienst
 
111100

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg
Quelle der Spalten "Lehrkräfte insgesamt" und "darunter weiblich": Schuldatenerhebung Land Brandenburg
Quelle der Spalten "darunter mit sonderpäd. Ausbildung" und "Lehramtskandidaten": Selbsteintrag der Schule

Sonstiges Schulpersonal

Art der BeschäftigungAnzahl
 
Schulsozialarbeiter/in0
Sonstiges pädagogisches Personal0
Sonstiges Personal (Hausmeister/in, Sekretär/in, ...)3

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg/Schule/Schulträger
Quelle: Schuldatenerhebung Land Brandenburg (ZENSOS) mit ergänzender Eintragung der Schule. Stand: 18.12.2017

Funktionen und Aufgaben, zuständiger Schulrat

Funktion/AufgabeNameKontakt
 
Schulleiter/inFrau von Cysewski033369 225;
grundschule.oderberg|at|schulen.brandenburg.de
Sekretär/inFrau Kruwinnus033369/225;
schuleoderberg|at|barnim.de
Hausmeister/inHerr Klempin
Vorsitzende/r der SchulkonferenzFrau R. D. Lamm
Elternsprecher/in in der SchuleFrau M. Püschel
Verantwortliche/r für SchulpartnerschaftenFrau von Cysewski033369225;
grundschule.oderberg|at|schulen.brandenburg.de

Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 14.12.2017

zuständige Schulrätin/
zuständiger Schulrat
Kontakt
 
Frau Krauß0335/5210-416,
petra.krauss|at|schulaemter.brandenburg.de

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg / Schule
Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

Art der an der Schule möglichen Abschlüsse

  • Übergang Sekundarstufe I

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg/Schule
Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 01.11.2016

Formen der Unterrichtsorganisation

      Verantwortungsbereich: Land Brandenburg/Schule
      Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

      Unterrichtsangebot

      Unterrichtsangebot Sekundarstufe I

      Sekundarstufe I

      FachJahrgangsstufe
      78910
       
      Arbeitsgemeinschaft sonstige Themen
      Englisch
      Förderunterricht für wechselndes Unterrichtsfach
      Informatik
      Polnisch
      Sonderpädagogische Maßnahme

      Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
      Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 18.12.2017

      * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpukt "Lernen" wird nicht zwischen Primar- und Sekundarstufe unterschieden.

      Unterrichtsangebot Primarstufe

      Primarstufe

      FachJahrgangsstufe
      123456
       
      Arbeitsgemeinschaft sonstige Themenxxxxxx
      Englischxxxxxx
      Förderunterricht für wechselndes Unterrichtsfachxxxxxx
      Informatikxxx
      Polnischxxxx
      Sonderpädagogische Maßnahmexxxx

      Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
      Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 18.12.2017

      * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpukt "Lernen" wird nicht zwischen Primar- und Sekundarstufe unterschieden.

      Unterrichtsangebot Primarstufe und Sekundarstufe I*

      FachJahrgangsstufe
      12345678910
       
      Arbeitsgemeinschaft sonstige Themenxxxxxx
      Englischxxxxxx
      Förderunterricht für wechselndes Unterrichtsfachxxxxxx
      Informatikxxx
      Polnischxxxx
      Sonderpädagogische Maßnahmexxxx

      Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
      Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 18.12.2017

      * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpukt "Lernen" wird nicht zwischen Primar- und Sekundarstufe unterschieden.

      Kurse in der Sekundarstufe II

      Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

      Anzahl der Leistungskurse bzw. Kurse auf erhöhtem Anforderungsniveau (Kopie 1)

      Fach Jahrgangs-
      stufe
      11
      Jahrgangs-
      stufe
      12
      Jahrgangs-
      stufe
      13
       
      --- keine Angaben ---

      Quelle: Selbsteintrag durch Schule

      Anzahl der Grundkurse bzw. Kurse auf grundlegendem Anforderungsniveau (Kopie 1)

      Fach Jahrgangs-
      stufe
      11
      Jahrgangs-
      stufe
      12
      Jahrgangs-
      stufe
      13
       
      --- keine Angaben ---

      Quelle: Selbsteintrag durch Schule

      Kurse gemäß § 8 Absatz 5 GOSTV 2009 (Kopie 1)

      Fach Jahrgangs-
      stufe
      11
      Jahrgangs-
      stufe
      12
      Jahrgangs-
      stufe
      13
       
      --- keine Angaben ---

      Quelle: Selbsteintrag durch Schule

      Anzahl der Leistungskurse bzw. Kurse auf erhöhtem Anforderungsniveau

      Fach Jahrgangs-
      stufe
      11
      Jahrgangs-
      stufe
      12
       
      --- keine Angaben ---

      Quelle: Selbsteintrag durch Schule

      Anzahl der Grundkurse bzw. Kurse auf grundlegendem Anforderungsniveau

      Fach Jahrgangs-
      stufe
      11
      Jahrgangs-
      stufe
      12
       
      --- keine Angaben ---

      Quelle: Selbsteintrag durch Schule

      Kurse gemäß § 8 Absatz 5 GOSTV 2009

      Fach Jahrgangs-
      stufe
      11
      Jahrgangs-
      stufe
      12
       
      --- keine Angaben ---

      Quelle: Selbsteintrag durch Schule

      Angewandte Lehr- und Lernformen

      Folgende Lehr- und Lernformen werden über die täglich praktizierten hinaus angewandt:

      - Nutzung der hauseigenen Bibliothek und Zusammenarbeit mit der Stadtbibliothek Eberswalde
      - Einbeziehung des Museums in den Sachunterricht, Neigungsunterricht und bei Projekten
      - Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern Agrargenossenschaft Oderberg, Försterei
      Breitefenn, Natur- und Heimatverein, Lernort Natur
      - Unterstützung durch Vereine im Schuleinzugsgebiet
      - Zusammenarbeit mit ortsansässigen Betrieben
      - Zusammenarbeit mit Präventionsstelle Polizei Bernau
      - Zusammenarbeit Johanniten, Internationaler Bund
      - Zusammenarbeit Projekt Menschen helfen Menschen zur Integration der Flüchtlingskinder
      - Zusammenarbeit mit dem Jugendkoordinator
      - Elternlesestunde
      - Autorenlesungen
      - Projekt "Pubertät"
      - Gemeinsames mit Partnerklassen (Kl. 1 - 4; Kl. 2 - 5; Kl. 3 - 6)

      Altersgemischtes Lernen / jahrgangsübergreifender Unterricht

      - keine Angabe durch Schule -

      Verantwortungsbereich: Schule
      Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 18.12.2017

      Angebote zur individuellen Förderung

      • Zielgruppe: Deutsch Förderung

        Kleingruppe

      • Zielgruppe: Mathematik Förderung

        Kleingruppe

      • Zielgruppe: Mathematik Leistungbegabung

        Kleingruppe

      • Zielgruppe: Schüler/innen mit Dyskalkulie

        Kleingruppe

      • Zielgruppe: Schüler/innen mit LRS

        Kleingruppe

      Verantwortungsbereich: Schule
      Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 14.12.2017

      Angebote für Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf

      • Zielgruppe: Förderschwerpunkt Lernen

        4 Schüler/in(nen) der Jahrgangsstufe(n) 2, 4, 5

      • Zielgruppe: Förderschwerpunkt Sprache

        1 Schüler/in(nen) der Jahrgangsstufe(n) 5

      • Zielgruppe: Förderschwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung

        3 Schüler/in(nen) der Jahrgangsstufe(n) 2,3,5

      Verantwortungsbereich: Schule
      Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 14.12.2017

      Arbeitsgemeinschaften

      werden geleitet von:
      AktivitätLehrer/in der SchuleSchüler/inAußerschulischem Partner
       
      "Kleine Sanitäter"Frau Philipp
      Filzenx
      KeramikFrau Martin
      NaturgartenRevierförster Herr Krüger
      PolnischFrau Dutka
      StreitschlichterHerr Grimm

      Verantwortungsbereich: Schule
      Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 14.12.2017

      Maßnahmen zur Berufs- und Studienorientierung*

      Projekttage Klasse 6 im 2. Schulhalbjahr
      Die Kinder bereiten sich im Rahmen des WAT Unterrichtes auf ein kleines Praktikum vor, besuchen Betriebe und werten ihre Erfahrungen im Unterricht aus.

      Verantwortungsbereich: Schule
      Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 18.12.2017


      Schulische Angebote zur Studien- und Berufsorientierung*

        --- Es liegen keine Daten vor ---

      Verantwortungsbereich: Schule
      Quelle: Selbsteintrag durch Schule

      * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpunkt "geistige Entwicklung" bezieht sich das Merkmal auf Maßnahmen zum selbständigen Leben und Arbeiten.

      Schulgebäude

      Die Schule verfügt über folgende Einrichtungen für behinderte Menschen:

      parken Ein Behindertenparkplatz ist nicht vorhanden.
      Zugang Ein behindertengerechter Zugang ist nicht vorhanden.
      Aufzug Ein Aufzug ist nicht vorhanden.
      Toiletten Behindertengerechte Toiletten sind nicht vorhanden.

      Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
      Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 18.12.2017

      Unterrichtsräume, Fachräume etc.

      Die Schule nutzt bzw. verfügt über ...
      RaumartAnzahl
       
      Allgemeine Unterrichtsräume8
      Fachräume für den sprachlich-künstlerischen Bereich2
      Fachräume für den mathematisch-naturwissenschaftlichen Bereich2
      Fachräume für den gesellschaftswissenschaftlichen Bereich0
      PC-Kabinette1
      Räume für therapeutische Angebote / Kleingruppenförderung1
      Räume mit ausschließlich außerunterrichtlicher Nutzung0
      Mensa / Cafeteria / Speiseraum1

      Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
      Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 18.12.2017

      Sportstätten

      Die Entfernung vom Stammgebäude zur Sporthalle betrügt: > 1000 m
      Die Schule nutzt bzw. verfügt über keine eigene Sporthalle.

      Die Entfernung vom Stammgebäude zur Sportfreifläche beträgt: < 1000 m
      Die Schule nutzt bzw. verfügt über keine eigene Sportfreiflaeche.

      © GeoBasis-DE/LGB 2011 und EduGis-BB

      Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
      Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 18.12.2017

      Computerausstattung

       Durchschnittliche Anzahl von Schülerinnen und Schülern
       
      pro Computer8.8
      pro Computer mit Internetzugang8.8

      Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
      Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 14.12.2017


      Schulbibliothek

      Die Schule verfügt über eine eigene Schulbibliothek.

      Die Schule ist keine Kooperation mit einer öffentlichen Bibliothek eingegangen.

      Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
      Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 14.12.2017

      Schulprogramm*

      Die Schulkonferenz hat das Schulprogramm am 09.10.2007 verabschiedet.

      (Link zum Schulprogramm)

      Die pädagogischen Grundorientierungen der Schule sind:
      Für den Unterricht:

      - die Schule wird gestaltet als Haus des Lebens, Lehrens und Lernens
      - wichtigste Aufgabe ist guter Unterricht
      - Fähigkeiten und Fertigkeiten unserer Schüler werden erkannt und gefördert
      - Lernkompetenzen werden entwickelt
      - Evaluation der schulinternen Rahmenpläne erfolgt regelmäßig
      - Fragebögen zur Qualitätssicherung des Unterrichtes

      Für das Schulleben:

      - die Schule ist eingebettet in ein soziales und kulturelles Umfeld
      - optimale Lernvoraussetzungen für alle Kinder schaffen
      - Atmosphäre der Geborgenheit und Lebensfreude

      Für Kooperation und Partizipation:

      - Schule kooperiert mit allen außerschulischen Partnern, die sich für Kinder engagieren
      - Kooperation basiert auf gegenseitigem Vertrauen
      - Ziel der gemeinschaftlichen Arbeit ist es, den Schulstandort zu stärken
      - internationalen Schulpartnerschaften
      - enge Zusammenarbeit mit den Eltern

      Für das Schulmanagement:

      - Abstimmung der Fortbildungsschwerpunkte der Lehrkräfte
      - enge Zusammenarbeit mit dem Schulträger
      - effektiver Personaleinsatz des Kollegiums
      - Umsetzung schulinterner Konzepte
      - Förderung kollegialer Unterrichtsbesuche

      Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 18.12.2017

      Im Vordergrund stehen die folgenden vier Entwicklungsschwerpunkte (aus den Aspekten a) bis h) in 5.3 des Rundschreibens "Schulprogrammarbeit im Land Brandenburg")

      - Steigerung der Unterrichtsqualität durch selbstgesteuertes Lernen
      - intensive Zusammenarbeit mit den Kindergärten und weiterführenden Schulen unseres Einzuggebietes
      - "Grünes Klassenzimmer" wird aktiv in die Unterrichtsarbeit einbezogen
      - Entwicklung der Lesekompetenz findet sich in vielfältigen Aktivitäten wieder

      Verantwortlichkeitsbereich: Schule
      Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 18.12.2017

      Schulvisitation

      In unserer Schule wurde am 20.08.2013 die letzte Schulvisitation durchgeführt.

      Beteiligung an Schul- und Modellversuchen bzw. -vorhaben

        --- Es liegen keine Daten vor ---

      Verantwortungsbereich: Land Brandenburg / Schule / Schulträger
      Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

      Regelmäßig stattfindende Schulveranstaltungen

      - Tag der offenen Tür
      - Adventbasteln
      - Schulsportfest
      - Projekttage
      - Weihnachtsfeiern
      - Osterprojekt
      - Vorlesewettbewerb
      - Durchführung Methodentraining
      - Teilnahme "Welttag des Buches"
      - Vorlesetag Buchhandlung Mahler in Eberswalde
      - Schwimmwettkampf
      - sportliche Wettkämpfe (schulextern)
      - Teilnahme Mathematikolympiade und Känguru
      - schulinterner Wettbewerb "Tag der Wissenschaft"
      - Sommerfest
      - Schulfasching
      - Theaterbesuch Schwedt
      - Besuch der Kinder-Uni Eberswalde
      - Kinoprojekt "Filmernst"
      - Pflanzen eines Baumes im Naturgarten durch die Klasse 1
      - Seminare Klassensprecher (LISUM)
      - Ausbildung Streitschlichter
      - Klassenrat
      - Verkehrsprojekt Zebra
      - Projekt Musenkinder

      Zusammenarbeit mit Eltern

      (Z.B. Elternschule, Elterncafe, Elternstammtisch)

      - Elternlesestunde
      - Durchführung von Arbeitsgemeinschaften
      - aktive Unterstützung bei Schulveranstaltungen und Projekten
      - gemeinsame Öffentlichkeitsarbeit
      - gemeinsames Konfliktmanagement
      - Gestaltung der Einschulungsfeier (Eltern der 2. Klasse)
      - Gemeinsame Weiterbildungen (Illegale Drogen, "Netzangriff", ADHS)

      Schülerzeitung

      Tintenklecks (Kontakt: schuleoderberg@barnim.de)

      Schülerradio

      - keine Angabe -

      Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 18.12.2017

      Schulförderverein

      Förderverein Grundschule Oderberg e. V. (Kontakt: Herr Krug)

      - Förderung von sportlichen und kulturellen Schulveranstaltungen
      - Schaffung zusätzlicher Lehr-, Lern-, Werk-, Sport- und Spielmaterialien
      - Zusammenarbeit mit örtlichen Vereinen und Betrieben
      - Einbeziehung der Eltern und Schüler in die Vereinsarbeit
      - Unterstützung bei der Herausbildung eines ökologischen Profils der Schule
      - Ausbau des "Grünen Klassenzimmers"
      - Unterstützung der Zusammenarbeit mit der Schule Cedynia
      - Unterstützung der Zusammenarbeit mit dem Schulträger
      - Gemeinsame Ausarbeitung eines Schulflyers
      - Unterstützung bei der Einrichtung einer Leseecke
      - Unterstützung bei der Integration fremdsprachigher Kinder

      Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 18.12.2017

      Schulpartnerschaften und Kooperationen

      • Schulpartnerschaft in Europa
        • Grundschule Cedynia - Polen

          - Kennenlernen der Sitten und Bräuche beider Nationen
          - Teilnehme an gemeinsamen Veranstaltungen
          - Austausch pädagogischer Erfahrungen

        • Kooperation mit Schulen der Region
          • Kindertagesstätte Oderberg

            - gemeinsame Gestaltung des Übergangs Kita - Schule
            - Absprachen Entwicklungskonzepte - Portfolioarbeit

          • Nordendschule Eberswalde

            - Austausch zu Inhalten der Rahmenlehrpläne
            - Zusammenarbeit in den Bereichen
            Lernförderung und sonderpädagogische
            Förderung
            - gemeinsame Durchführung von Projekten

          • Kooperation mit Sportvereinen
            • FSV Kickers Oderberg eV.

              Angebot von Arbeitsgemeinschaften

            • Lunower Sportverein

              Sportangebote
              Organisation von Ausflügen und Klassenfahrten
              gemeinsam organisierte deutsch-polnische Sportveranstaltungen

            • Kooperation mit Partnern in der Wirtschaft
              • Agrargenossenschaft e. G. Oderberg

                - Schülern eine angemessene Praxisbegegnung ermöglichen, Unterricht handlungsorientiert und wirklichkeitsnah gestalten
                - Schülern aktive Teilnahme an den Arbeitsprozessen
                ermöglichen

              • Landesforst Breitefenn Oderberg

                - Schule und Forst entwickeln und verwirklichen gemeinsam Projekte, die Inhalte des Schulprogramms praktisch umsetzen

              • Kooperation mit anderen Vereinen oder Organisationen
                • Binnenschifffahrtsmuseum Oderberg

                  - gemeinsame Durchführung von Projekten und
                  dem Neigungsunterricht
                  - Austausch von Projektmaterial
                  - gemeinsame Öffentlichkeitsarbeit

                • Förderverein Grundschule Oderberg

                  - Förderung von sportlichen und kulturellen
                  Schulveranstaltungen
                  - Unterstützung der Schule bei der
                  Öffentlichkeitsarbeit
                  - Kooperationen mit dem Schifffahrtsmuseum Oderberg und dem Kulturverein und Einbeziehung der Eltern und Schüler in die Vereinsarbeit
                  - Unterstützung beim Ausbau des "Grünen Klassenzimmmers"

                • Natur- und Heimatverein Oderberg

                  - Unterstüzung bei Projekten
                  - Arbeit am Naturlehrpfad
                  - gemeinsame Öffentlichkeitsarbeit

                • Stadt Eberswalde, Stadtbibibiothek

                  Unterstützung der Bildungsarbeit mit der Aktion "Leserucksack"

                • Zirkus Zack

                  - Durchführung der gmeinsamen Maßnahme Zirkunscamp Berlin-Brandenburg

                Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 14.12.2017

                Schwerpunkte der Fortbildung in diesem Schuljahr (einschl. schulinterne Lehrerfortbildung)

                - Arbeit am Schulinternen Curriculum
                - BC Medien und Sprache
                - Fortbildung zur Umsetzung der neuen Rahmenlehrpläne
                - Leseförderung
                - Evaluation Schulprogramm
                - Arbeit mit dem Whiteboard
                - Nutzung der Angebote des Museums im Unterricht
                - DaZ
                - Einführung der neuen Unterrichtsfächer Gewi und Nawi
                - Radfahrausbildung
                - naturwissenschaftliche Fortbildungen
                - Leistungsbewertung im Deutschunterricht
                - Übergang Kita-Schule
                - Zusammenarbeit Jugendamt- Schulamt- Schule (Kinderschutz)
                - Vorbereitung Vergleichsarbeiten
                - Sicherheitsseminare
                - Erste Hilfe-Ausbildung
                - Unterrichtsentwicklung im Fach Englisch
                - Zusammenarbeit Johanniter Unfallhilfe - Klassenrat, Streitschlichter
                - psychische Gesundheit
                - Umsetzung grundlegende Bildung
                - Inklusion
                - Arbeit mit weBB-schule
                - Schülerzeitung
                - Eplaus
                - kompetenzorientierter Unterricht
                - Umgang mit Verhaltensauffälligen Schülern

                Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 18.12.2017

                Beiträge von Lehrkräften der Schule zu Fortbildungs- und Beratungsangeboten (z. B. Fachberater/in, Veranstalter/in von Fachtagungen etc.)

                Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 18.12.2017

                Zentrale Prüfungen Jahrgangsstufe 10

                Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

                Zentrale Prüfungen / Jahrgangsstufe 10 im Schuljahr /

                Durchschnittswerte der Prüfungsergebnisse (Notenskala 1-6) im Landesvergleich der Schulform.
                FachKursartSchul-
                durchschnitt
                Landes-
                durchschnitt
                 

                Verantwortungsbereich: Schule
                Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

                Durchschnittswerte der Prüfungsergebnisse (Notenskala 1-6) im Landesvergleich der Schulform.
                FachKursartSchul-
                durchschnitt
                Landes-
                durchschnitt
                 

                Verantwortungsbereich: Schule
                Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

                Zentrale Abiturprüfungen

                Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

                Zentrale Prüfungen / schriftliche Abiturprüfungen im Schuljahr /

                Durchschnittswerte der Prüfungsergebnisse in ausgewählten Fächern im Landesvergleich (Punkteskala 0-15)

                FachKursartSchul-
                durchschnitt
                Landes-
                durchschnitt
                 
                --- keine Angaben ---

                Verantwortungsbereich: Schule
                Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

                Erreichter Schulabschluss (Jahrgangsstufe 10)

                Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

                Erreichter Schulabschluss (Jahrgangsstufe 10)

                AbschlussAnzahl absolutin Prozent
                 

                Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

                Erreichter Schulabschluss (Jahrgangsstufe 10)

                im Landesvergleich der Schulform
                AbschlussAnzahl absolutin ProzentLand in
                Prozent
                 

                Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

                Wiederholer

                ---0 Wiederholer (einschließlich Schüler mit längerer Verweildauer in FLEX-Klassen). Das sind 0.0% bezogen auf die Gesamtschülerzahl.

                Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

                Teilnahme an Wettbewerben

                Name des WettbewerbsBeteiligung durch SchuleBeteiligung durch Schülerinnen und SchülerErgebnisse
                 
                "Ein Baum für jedes Kind"xTeilnahme März 2013 - AG Naturgarten mit Revierförster
                Teilnahme November 2017 - AG Naturgarten mit Revierförster
                "Energie pflanzen"xBewerbung 12.04.2013
                Urkunde
                "Sags mit deinen Worten" - Kinderrechtex13. 06. 2014 - 7 Preise für Schüler der Klassen 5 und 6
                12.01.2015 - 6 Preise für Schüler Klasse 6
                "Sei ein Teil der Geschichte" IHKx31.05.2013, 2. Platz (Geldgewinn)
                "Tag der klugen Köpfe" (schulintern) Klassen 5/6xx24.04.2013 - 24 Teilnehmer
                04.06.2014 - 19 Teilnehmer
                04.06.2015 - 16 Teilnehmer
                Juni 2016 - 21 Teilnehmer
                EnergiesparmeisterxBewerbung 23.01.2014 - Urkunde
                Bewerbung 2016- Urkunde
                Fußballturnier "Mini WM"x4. 9. 2014,
                7. Platz (Teilnahme 13 Mannschaften)
                Geländelaufx20.05.2011, 5. Platz (Teilnahme 8 Mannschaften)
                04.06.2013, 2. Platz (Teilnahme 7 Schulen)
                24.06.2014, 3. Platz (Teilnahme 8 Schulen)
                Illustrationswettbewerb "Bernhard"x09.04.2014 - Urkunde
                Kinder zum OlympxBewerbung am 20.11.2013
                Klöppelwettbewerb in ÖsterreichxHerstellung einer Kerze aus Anlass des Martin-Luther-Jahres
                Kultur macht Schule (Mixed up 2013)xUrkunde (Mai 2013)
                Känguru/Mathematikx2011 - 23 Schüler - Höchstpunktzahl 74,50
                2012 - 41 Schüler - Höchstpunktzahl 67,50
                2013 - 40 Schüler - Höchstpunktzahl 81,25
                2014 - 37 Schüler - Höchstpunktzahl 74,50
                2015 - 42 Schüler - Höchstpunktzahl 77,25
                16.03.2017 - 50 Schüler
                Landeswettbewerb "Land aktiv"xUrkunde (17. 1. 2013)
                Urkunde (19.1.2014)
                Urkunde (19.1.2015)
                Urkunde (Jan.2016)
                Leichtathletik/Dreikampf -schulintern-x19.09.2012
                22.09.2015
                Leichtathletik/Fünfkampf -schulintern-x18.09.2013
                18.09.2014
                22.09.2015
                Mathematikolympiade -schulintern-xim 2. Halbjahr 2013/2014
                Schwimmolympiadex10.06.2010, 5. Platz (Teilnahme 10 Schulen)
                20.08.2012, 2. Platz (Teilnahme 9 Schulen)
                16.08.2013, 1. Platz (Teilnahme 9 Schulen)
                08.07.2016
                03.07.2014, 1. Platz (Teilnahme 9 Schulen)
                03.07.2015, 3. Platz (Teilnahme 9 Schulen)
                08.07.2016
                14.07.2017
                Schülerzeitungswettbewerb 2013/2014xBewerbung November 2013
                Tag der Artenvielfalt -schulintern-x13.05.2013 (Leitung Revierförster)
                23.05.2014 (Leitung Revierförster)
                08.05.2015 (Leitung Revierförster)
                Mai 2016 (Leitung Revierförster )
                Vorlesewettbewerb -schulintern-x10.04.2013
                08.04.2014
                30.04.2015
                April 2016
                03.05.2017
                Wir lassen es natürlich wachsenxJuli 2011, Gewinn eines Frühbeetes
                Zeitensprünge 2012xBewerbung wurde abgelehnt
                Zeitensprünge 2013xBewerbung Januar 2013

                Verantwortungsbereich: Schule
                Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 14.12.2017

                Absicherung des Unterrichts

                Ausfallstatistik

                Schuljahr 2016/2017Werte der SchuleLandeswerte
                (Grundschule)
                 
                2. HalbjahrPRPR
                lt. Stundenplan zu erteilendes Stundensoll der Lehrkräfteabs.32323093806
                in % 100 100
                Zur Vertretung anfallende Unterrichtsstunden (möglicher Ausfall) insgesamtin %14.811.8
                davon wegen:  
                 Krankheit der Lehrkraft13.18.6
                 schulorganisatorische Gründe¹1.62.3
                 elementare Ereignisse00.3
                 sonstige Gründe0.10.6
                vertretene Unterrichtsstunden (verhinderter Ausfall) insgesamtin %14.410.3
                davon wegen:  
                 Schulorganisatorische Aufgaben02
                 davon durch:  
                  Zusammenlegen von Klassen00.9
                  Zusammenlegen von Kursen/Gruppen00.9
                  selbständige Schülerarbeit/Studienaufgaben00.2
                 Anordnung von Mehrarbeit00.6
                 Nutzung der Vertretungsreserve²1.25.1
                 Vertretungseinsatz von Referendaren00.3
                 Nutzung des Vertretungsbudget (Einstellungen) und sonstige Maßnahmen13.22.2
                ersatzlos ausgefallene Unterrichtsstunden insgesamtin %0.31.5

                Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

                Schuljahr 2016/2017Werte der SchuleLandeswerte
                (Grundschule)
                 
                1. HalbjahrPRPR
                lt. Stundenplan zu erteilendes Stundensoll der Lehrkräfteabs.26302548761
                in % 100 100
                Zur Vertretung anfallende Unterrichtsstunden (möglicher Ausfall) insgesamtin %9.810
                davon wegen:  
                 Krankheit der Lehrkraft8.77.5
                 schulorganisatorische Gründe¹0.81.6
                 elementare Ereignisse00.3
                 sonstige Gründe0.40.7
                vertretene Unterrichtsstunden (verhinderter Ausfall) insgesamtin %9.58.6
                davon wegen:  
                 Schulorganisatorische Aufgaben0.11.7
                 davon durch:  
                  Zusammenlegen von Klassen00.7
                  Zusammenlegen von Kursen/Gruppen00.8
                  selbständige Schülerarbeit/Studienaufgaben0.10.2
                 Anordnung von Mehrarbeit0.30.6
                 Nutzung der Vertretungsreserve²54.4
                 Vertretungseinsatz von Referendaren00.3
                 Nutzung des Vertretungsbudget (Einstellungen) und sonstige Maßnahmen4.21.6
                ersatzlos ausgefallene Unterrichtsstunden insgesamtin %0.31.5

                Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

                1. ... Schulorganisatorische Gründe können durch die Wahrnehmung anderer Aufgaben (z. B. Einsatz von Lehrkräften in Klausuren, Prüfungen in Unterrichtsfächern, Projekttagen, Betreuung im Praktikum usw.), die Teilnahme an Schulfahrten oder Fort- und Weiterbildungen und durch die Inanspruchnahme von Sonderurlaub eintreten
                2. ... Die Nutzung der Vertretungsreserve beinhaltet die Aufhebung von zusätzlichem Teilungs-, Förder und Wahlunterricht (Veranstaltungen, die für den Fall vorgesehen sind, dass Stunden der Vertretungsreserve für den eigentlichen Zweck nicht beansprucht werden) und die personengebundene Vertretungsreserve.

                (Stand:18.08.2018)