Thomas-Müntzer-Oberschule mit Grundschule
Ziesar

Bild der Schule

© GeoBasis-DE/LGB 2011 und EduGis-BB

Adresse:Thomas-Müntzer-Oberschule mit Grundschule
Schulstraße 11
14793 Ziesar
Schulleiter/in:Frau Vogt
Telefon:033830 258
Fax:033830 12323
E-Mail:oberschule|at|tmg-ziesar.de*
Internet:http://www.tmg-ziesar.de
Landkreis/
Kreisfreie Stadt:
Potsdam-Mittelmark
Schulamt:Staatliches Schulamt Brandenburg an der Havel
Schulform: Oberschule mit Grundschule
Schulträger:Amt
Besonderheit:Eine Schule für Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 bis 10
"Wir lassen keinen zurück"

Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

Anzahl der Klassen, Schülerinnen und Schüler sowie Klassenfrequenzen nach Jahrgangsstufen im Schuljahr 2017/2018

Quelle der Daten:
Blitzumfrage Schüler und Klassen (Stichtag 04.09.2017).

StufeAnzahl der Klassen*Schüler/innen gesamtdarunter SchülerinnenKlassenfrequenz
(Durchschnitt)
 
11.73918
21.33014
31.63817
41.43419
523319
623215
724823
824222
924118
1023310
Summe18370175
(Anteil 47.3%)

Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)
* nichtganze Anzahlen können durch die Berechnung bei besonderer Unterrichtsorganisation entstehen.

Anzahl der Lehrkräfte

Lehrkräfte insgesamtdarunter weiblichdarunter mit sonder-
pädagogischer Ausbildung
Lehramtskandidatinnen und -kandidaten im Vorbereitungsdienst
 
322700

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg
Quelle der Spalten "Lehrkräfte insgesamt" und "darunter weiblich": Schuldatenerhebung Land Brandenburg
Quelle der Spalten "darunter mit sonderpäd. Ausbildung" und "Lehramtskandidaten": Selbsteintrag der Schule

Sonstiges Schulpersonal

Art der BeschäftigungAnzahl
 
Schulsozialarbeiter/in0
Sonstiges pädagogisches Personal0
Sonstiges Personal (Hausmeister/in, Sekretär/in, ...)0

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg/Schule/Schulträger
Quelle: Schuldatenerhebung Land Brandenburg (ZENSOS) mit ergänzender Eintragung der Schule

Funktionen und Aufgaben, zuständiger Schulrat

Funktion/AufgabeNameKontakt
 
Schulleiter/inFrau Vogt033830 258;
muentzer-oberschule.ziesar|at|schulen.brandenburg.de
Primarstufenleiter/inFrau Ehrenberg033830 258;
oberschule|at|tmg-ziesar.de
Sekretär/inFrau Greinke033830 258;
oberschule|at|tmg-ziesar.de
Hausmeister/inHerr Lewandowski033830 258;
oberschule|at|tmg-ziesar.de
Vorsitzende/r der SchulkonferenzHerr Mertens033830 258;
oberschule|at|tmg-ziesar.de
Schülersprecher/in in der Schule Krause Josephine033830 258;
oberschule|at|tmg-ziesar.de
Elternsprecher/in in der SchuleFrau Haug033830 258;
oberschule|at|tmg-ziesar.de

Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 13.11.2014

zuständige Schulrätin/
zuständiger Schulrat
Kontakt
 
Frau Erler03381/39-7450,
diana.erler|at|schulaemter.brandenburg.de

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg / Schule
Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

Art der an der Schule möglichen Abschlüsse

  • Übergang Sekundarstufe I
  • Abschluss der Schule mit sonderpädagogischem Förderschwerpunkt "Lernen" / ein der Berufsbildungsreife entsprechender Abschluss
  • Hauptschulabschluss / Berufsbildungsreife
  • Erweiterter Hauptschulabschluss / Erweiterte Berufsbildungsreife
  • Realschulabschluss / Fachoberschulreife
  • Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe
  • Allgemeine Hochschulreife (AHR)

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg/Schule
Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 15.04.2016

Formen der Unterrichtsorganisation

  • Ganztagsbetrieb

    offener Ganztagsbetrieb (Sek I)

  • Ganztagsbetrieb

    verlässliche Halbtagsschule und Hort

  • schul- und jahrgangsübergreifende Orgform

    FLEX - Optimierung des Schulanfangs

  • Schule mit Schulprofil

    Schule für Gemeinsames Lernen in der Primarstufe

  • Schule mit Schulprofil

    Schule für Gemeinsames Lernen in der Sekundarstufe I

  • Schule mit Schulprofil

    Teilnehmer "Schule für gemeinsames Lernen"

  • Projekte

    Schule mit hervorragender Berufs- und Studienorientierung

  • Projekte

    FSJ Schule

    Verantwortungsbereich: Land Brandenburg/Schule
    Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

    Unterrichtsangebot

    Unterrichtsangebot Sekundarstufe I

    Sekundarstufe I

    FachJahrgangsstufe
    78910
     
    Biologiexxxx
    Chemiexxx
    Deutsch oder Deutsch/Kommunikationxxxx
    Englischxxxx
    Französischxxxx
    Geografiexxx
    Geschichtexxxx
    Informatikxx
    Kunstxxxx
    Lebensgestaltung-Ethik-Religionskundexxxx
    Mathematikxxxx
    Musikxxxx
    Physikxxxx
    Politische Bildung/Wirtschaftslehrexxx
    Sportxxxx
    Wirtschaft-Arbeit-Technikxxx

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 10.11.2014

    * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpukt "Lernen" wird nicht zwischen Primar- und Sekundarstufe unterschieden.

    Unterrichtsangebot Primarstufe

    Primarstufe

    FachJahrgangsstufe
    123456
     
    Biologiexx
    Chemie
    Deutsch oder Deutsch/Kommunikationxxxxxx
    Englischxxxxxx
    Französisch
    Geografiexx
    Geschichtexx
    Informatik
    Kunstxxxxxx
    Lebensgestaltung-Ethik-Religionskundexx
    Mathematikxxxxxx
    Musikxxxxxx
    Physikx
    Politische Bildung/Wirtschaftslehrexx
    Sportxxxxxx
    Wirtschaft-Arbeit-Technikx

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 10.11.2014

    * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpukt "Lernen" wird nicht zwischen Primar- und Sekundarstufe unterschieden.

    Unterrichtsangebot Primarstufe und Sekundarstufe I*

    FachJahrgangsstufe
    12345678910
     
    Biologiexxxxxx
    Chemiexxx
    Deutsch oder Deutsch/Kommunikationxxxxxxxxxx
    Englischxxxxxxxxxx
    Französischxxxx
    Geografiexxxxx
    Geschichtexxxxxx
    Informatikxx
    Kunstxxxxxxxxxx
    Lebensgestaltung-Ethik-Religionskundexxxxxx
    Mathematikxxxxxxxxxx
    Musikxxxxxxxxxx
    Physikxxxxx
    Politische Bildung/Wirtschaftslehrexxxxx
    Sportxxxxxxxxxx
    Wirtschaft-Arbeit-Technikxxxx

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 10.11.2014

    * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpukt "Lernen" wird nicht zwischen Primar- und Sekundarstufe unterschieden.

    Kurse in der Sekundarstufe II

    Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

    Anzahl der Leistungskurse bzw. Kurse auf erhöhtem Anforderungsniveau (Kopie 1)

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
    Jahrgangs-
    stufe
    13
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Anzahl der Grundkurse bzw. Kurse auf grundlegendem Anforderungsniveau (Kopie 1)

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
    Jahrgangs-
    stufe
    13
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Kurse gemäß § 8 Absatz 5 GOSTV 2009 (Kopie 1)

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
    Jahrgangs-
    stufe
    13
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Anzahl der Leistungskurse bzw. Kurse auf erhöhtem Anforderungsniveau

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Anzahl der Grundkurse bzw. Kurse auf grundlegendem Anforderungsniveau

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Kurse gemäß § 8 Absatz 5 GOSTV 2009

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Angewandte Lehr- und Lernformen

    Folgende Lehr- und Lernformen werden über die täglich praktizierten hinaus angewandt:

    Praxislernen, Laptoplernen, SOL

    Altersgemischtes Lernen / jahrgangsübergreifender Unterricht

    - keine Angabe durch Schule -

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 10.11.2014

    Angebote zur individuellen Förderung

    • Zielgruppe: Förderunterricht im Ganztag (Mathematik, Naturwissenschaften, Englisch)

      Individuell angepasst

    • Zielgruppe: Hausaufgabenerledigung im Ganztag

      Individuell angepasst und Strukturierung des Tagesablaufes

    • Zielgruppe: Kursunterricht integrativ (A- und B-Kurse) in Deutsch Mathematik, Englisch und Physik

      Individuelle Förderung von leistungsstarken und leistungsschwachen Schülern

    • Zielgruppe: Lernbüro in Klasse 7 (aufbauend) in Deutsch, Mathematik und Englisch

      Selbstorganisiertes Lernen

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 10.11.2014

    Angebote für Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf

    • Zielgruppe: Förderschwerpunkt Hören

      1 Schüler/in(nen) der Jahrgangsstufe(n) 8

    • Zielgruppe: Förderschwerpunkt Lernen

      9 Schüler/in(nen) der Jahrgangsstufe(n) 3 bis 9

    • Zielgruppe: Förderschwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung

      2 Schüler/in(nen) der Jahrgangsstufe(n) 5 und 7

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 10.11.2014

    Arbeitsgemeinschaften

    werden geleitet von:
    AktivitätLehrer/in der SchuleSchüler/inAußerschulischem Partner
     
    Englisch Förderung Klassen 7-10x
    Hausaufgabenzimmerx
    Jugendfeuerwehr1
    Jung und Alt begegnen sichx1
    Kochprofisx
    Kreativ AG1
    Mathematik Prüfungsvorbereitung Klassen 9-10x
    Mathematikförderung Klassen 7-101
    Musikalische Ausbildung1
    Spielsportartenx
    Volleyballx

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 10.11.2014

    Maßnahmen zur Berufs- und Studienorientierung*

    Kennelernen von verschiedenen Berufsfeldern
    Schülerbetriebspraktikum in Klasse 9 und 10
    Berufseinstiegsbegleitung
    Unterstützung bei der Lehrstellenfindung nach persönlichen Fähigkeiten und Fertigkeiten

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 10.11.2014


    Schulische Angebote zur Studien- und Berufsorientierung*

    • Berufseinstiegsbegleitung Klassen 9-10
      In Kooperation mit:

      BBW Akademie Brandenburg

    • Berufsorientierung und Berufsberatung
      In Kooperation mit:

      Agentur für Arbeit Brandenburg

    • Betriebspraktikum Klasse 9 und 10
      In Kooperation mit:

      Betriebe regional und überregional

    • Klassenfahrt mit Berufsorientierung Klasse 10
      In Kooperation mit:

      Bildungszentrum Ribnitz-Damgarten

    • Ortsralley in Ziesar
      In Kooperation mit:

      Betriebe in Ziesar

    • Potenzialanalyse Klasse 8
      In Kooperation mit:

      BBW Akademie Brandenburg

    • Praxislernen Klasse 8
      In Kooperation mit:

      Betriebe der Region

    • Schnuppertag im Betrieb der Eltern
      In Kooperation mit:

      Betriebe der Eltern

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 10.11.2014

    * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpunkt "geistige Entwicklung" bezieht sich das Merkmal auf Maßnahmen zum selbständigen Leben und Arbeiten.

    Schulgebäude

    Die Schule verfügt über folgende Einrichtungen für behinderte Menschen:

    parken Ein Behindertenparkplatz ist nicht vorhanden.
    Zugang Ein behindertengerechter Zugang ist nicht vorhanden.
    Aufzug Ein Aufzug ist nicht vorhanden.
    Toiletten Behindertengerechte Toiletten sind nicht vorhanden.

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 10.11.2014

    Unterrichtsräume, Fachräume etc.

    Die Schule nutzt bzw. verfügt über ...
    RaumartAnzahl
     
    Allgemeine Unterrichtsräume0
    Fachräume für den sprachlich-künstlerischen Bereich4
    Fachräume für den mathematisch-naturwissenschaftlichen Bereich6
    Fachräume für den gesellschaftswissenschaftlichen Bereich2
    PC-Kabinette2
    Räume für therapeutische Angebote / Kleingruppenförderung0
    Räume mit ausschließlich außerunterrichtlicher Nutzung1
    Mensa / Cafeteria / Speiseraum1

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 10.11.2014

    Sportstätten

    Die Entfernung vom Stammgebäude zur Sporthalle betrügt: < 250 m
    Die Schule nutzt bzw. verfügt über eine eigene Sporthalle.

    Die Entfernung vom Stammgebäude zur Sportfreifläche beträgt: < 250 m
    Die Schule nutzt bzw. verfügt über eine eigene Sportfreifläche.

    © GeoBasis-DE/LGB 2011 und EduGis-BB

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 10.11.2014

    Computerausstattung

     Durchschnittliche Anzahl von Schülerinnen und Schülern
     
    pro Computer9.4
    pro Computer mit Internetzugang16.9

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 03.11.2014


    Schulbibliothek

    Die Schule verfügt über eine eigene Schulbibliothek.

    Die Schule ist eine Kooperation mit einer öffentlichen Bibliothek eingegangen.

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 03.11.2014

    Schulprogramm*

    Die Schulkonferenz hat das Schulprogramm noch nicht verabschiedet.

    Die pädagogischen Grundorientierungen der Schule sind:
    Für den Unterricht:

    - Qualität von Lernergebnissen
    - Sicherung pädagogischer und fachlicher Standards
    - differenzierte Lernorganisation
    - Soziale Kompetenz
    - Zusammenarbeit von Lehrern, Schülern, Eltern, Kooperationspartnern
    - Öffnung der Schule und Gestaltung eines interessanten Schullebens

    Für das Schulleben:

    Gemeinsam mit allen Beteiligten entsteht eine Schule für alle Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 bis 10, in der eine hohe Qualität des Unterrichts, verbunden mit praxisorientierten und zunehmenden selbstorganisierten Unterrichtseinheiten, wichtig ist. Der Lebens- und Lernraum Schule soll durch Höhepunkte im Schulalltag und durch Traditionen attaraktiv gestaltet werden.
    Wir legen Wert auf einen vertrauensvollen, aber auch respektvollen Umgang miteinander. Dieses setzt die Bereitschaft zu Gesprächen, Toleranz, gegenseitige Rücksichtnahme, das Einhalten von Festlegungen, das Wahrnehmen von Problemen und den Willen zur Lösungsfindung voraus

    Für Kooperation und Partizipation:

    Durch vielfältige Aktivitäten wollen wir das Schulklima fördern, uns am Leben in der Stadt beteiligen und gute Kontakte zu unseren Kooperationspartnern und Partnerbetrieben der Berufsorientierung aufzubauen.

    Für das Schulmanagement:

    Die Schulleitung unterstützt weiterhin die Teambildung im Kollegium, die Gremienarbeit an der Schule und die Weiterentwicklung der Qualität des Unterrichts. Über die Zusammenarbeit mit dem Amt Ziesar wird an der Verbesserung der sächlichen Ausstattung der Schule gearbeitet.

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 17.11.2014

    Im Vordergrund stehen die folgenden vier Entwicklungsschwerpunkte (aus den Aspekten a) bis h) in 5.3 des Rundschreibens "Schulprogrammarbeit im Land Brandenburg")

    Eine hohe Qualität des Unterrichts und die Gestaltung des fachlichen und sozialen Lernens stehen im Mittelpunkt.

    Schule als Lern- und Lebensraum ist ein Ort, an dem jeder in seiner Individualität wahrgenommen und angenommen wird. Es herrscht ein Klima gegenseitigen Respekts und menschlicher Wärme. Wir lassen keinen zurück.

    Die uneingeschränkte vertrauensvolle Kooperation mit den Eltern ist ein wesentliches Element unserer Schulphilosophie. Nur zusammen sind wir stark.

    Unsere Schule versteht sich als lernende Schule. Sie muss auf Veränderungen reagieren, stellt Entwicklungsrückstände fest und strebt eine planmäßige Weiterentwicklung an.

    Verantwortlichkeitsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 17.11.2014

    Schulvisitation

    In unserer Schule wurde am 18.11.2014 die letzte Schulvisitation durchgeführt.

    Beteiligung an Schul- und Modellversuchen bzw. -vorhaben

      --- Es liegen keine Daten vor ---

    Verantwortungsbereich: Land Brandenburg / Schule / Schulträger
    Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

    Regelmäßig stattfindende Schulveranstaltungen

    Methoden- und Kompetenzwoche
    Tag der offenen Tür
    Schulfest
    Präsentation des Praxislernens - zwei mal im Schuljahr
    Lesewettstreit
    Crosslauf
    Sportfeste

    Zusammenarbeit mit Eltern

    (Z.B. Elternschule, Elterncafe, Elternstammtisch)

    Monatliche Treffen mit Vorsitzender der Elternkonferenz
    Elternstammtisch
    Elternsprechtage - zwei im Schuljahr

    Schülerzeitung

    - keine Angabe -

    Schülerradio

    - keine Angabe -

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 10.11.2014

    Schulförderverein

    Förderverein der Grundschule Ziesar e.V. (Kontakt: )

    Schließfächer
    Lehrer- und Elternvergnügen
    Ziesar liest
    Gestaltung Schulhof
    Unterstützung bei der Renovierung von Klassenräumen
    Unterstützung bei Lehr- und Lernmitteln

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 10.11.2014

    Schulpartnerschaften und Kooperationen

    • Kooperation mit Schulen der Region
      • OSZ

        Abiturvorbereitung, Fachschulabschluss
        Orientierung für weiteren Bildungsweg

      • Kooperation mit Trgern der Jugendhilfe
        • Landkreis Potsdam-Mittelmark

          Kinder- und Jugendschutz

        • Kooperation mit Sportvereinen
          • Sportverein SV Ziesar 31

            Fußball, Handball

          • Kooperation mit Partnern in der Wirtschaft
          • Kooperation mit anderen Vereinen oder Organisationen
            • Bibliothek Ziesar

              Förderung der Lesekompetenz

            • Burg Ziesar

              Heimatbindung

            • Jugendfeuerwehr Ziesar

              Nachwuchsgewinnung für die Feuerwehr

            • Jugendfreizeitzentrum

              Schulsozialarbeit

            • KITA Villa Regenbogen

              Vorbereitung auf den Übergang zur Schule

            • Musikverein Ziesar e.V.

              Musikalische Ausbildung
              "Musik baut auf"

            • PRO SENIORENPFLEGE im land Brandenburg e.V.

              Vermittlung des Berufsbildes des Altenpflegers
              Soziale Kompetenzen fördern

            • Polizei Bad Belzig

              Prävention
              Rechtsbewusstsein festigen

            Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 10.11.2014

            Schwerpunkte der Fortbildung in diesem Schuljahr (einschl. schulinterne Lehrerfortbildung)

            Teambildung Oberschule und Grundschule
            IOS Konfliktmanagement
            Projekt Gute Gesunde Schule

            Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 10.11.2014

            Beiträge von Lehrkräften der Schule zu Fortbildungs- und Beratungsangeboten (z. B. Fachberater/in, Veranstalter/in von Fachtagungen etc.)

            Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 10.11.2014

            Zentrale Prüfungen Jahrgangsstufe 10

            Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

            Zentrale Prüfungen / Jahrgangsstufe 10 im Schuljahr 2016/2017

            Durchschnittswerte der Prüfungsergebnisse (Notenskala 1-6) im Landesvergleich der Schulform.
            FachKursartSchul-
            durchschnitt
            Landes-
            durchschnitt
             
            DeutschSchule insgesamt3.23.3
            DeutschIntegrativ/A-Kurs3.43.0
            DeutschIntegrativ/B-Kurs3.23.4
            MathematikSchule insgesamt3.43.1
            MathematikIntegrativ/A-Kurs3.73.2
            MathematikIntegrativ/B-Kurs3.03.0

            Verantwortungsbereich: Schule
            Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

            Durchschnittswerte der Prüfungsergebnisse (Notenskala 1-6) im Landesvergleich der Schulform.
            FachKursartSchul-
            durchschnitt
            Landes-
            durchschnitt
             
            DeutschSchule insgesamt3.23.3
            DeutschIntegrativ/A-Kurs3.43.0
            DeutschIntegrativ/B-Kurs3.23.4
            MathematikSchule insgesamt3.43.1
            MathematikIntegrativ/A-Kurs3.73.2
            MathematikIntegrativ/B-Kurs3.03.0

            Verantwortungsbereich: Schule
            Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

            Zentrale Abiturprüfungen

            Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

            Zentrale Prüfungen / schriftliche Abiturprüfungen im Schuljahr /

            Durchschnittswerte der Prüfungsergebnisse in ausgewählten Fächern im Landesvergleich (Punkteskala 0-15)

            FachKursartSchul-
            durchschnitt
            Landes-
            durchschnitt
             
            --- keine Angaben ---

            Verantwortungsbereich: Schule
            Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

            Erreichter Schulabschluss (Jahrgangsstufe 10)

            Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

            Erreichter Schulabschluss (Jahrgangsstufe 10)

            AbschlussAnzahl absolutin Prozent
             
            ohne Abschluss00
            Berufsbildungsreife13.1
            Erweiterte Berufsbildungsreife928.1
            Fachoberschulreife928.1
            Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe1340.6
            Summe32100

            Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

            Erreichter Schulabschluss (Jahrgangsstufe 10)

            im Landesvergleich der Schulform
            AbschlussAnzahl absolutin ProzentLand in
            Prozent
             
            ohne Abschluss000
            Berufsbildungsreife13.15.9
            Erweiterte Berufsbildungsreife928.122.7
            Fachoberschulreife928.133.8
            Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe1340.637.7
            Summe32100100

            Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

            Wiederholer

            ---2 Wiederholer (einschließlich Schüler mit längerer Verweildauer in FLEX-Klassen). Das sind 1.5% bezogen auf die Gesamtschülerzahl.

            Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

            Teilnahme an Wettbewerben

            Name des WettbewerbsBeteiligung durch SchuleBeteiligung durch Schülerinnen und SchülerErgebnisse
             
            Beste Klassex
            Geographiewettbewerbx
            Jugend trainiert für Olympiax
            Kängurux
            Lesewettstreitx

            Verantwortungsbereich: Schule
            Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 10.11.2014

            Absicherung des Unterrichts

            Ausfallstatistik

            Schuljahr 2016/2017Werte der SchuleLandeswerte
            (Oberschule)
             
            2. HalbjahrPRS1PRS1
            lt. Stundenplan zu erteilendes Stundensoll der Lehrkräfteabs.568057842372461154914
            in % 100 100 100 100
            Zur Vertretung anfallende Unterrichtsstunden (möglicher Ausfall) insgesamtin %8.713.611.213.2
            davon wegen:    
             Krankheit der Lehrkraft6.510.78.48.5
             schulorganisatorische Gründe¹1.92.72.23.9
             elementare Ereignisse0.20.30.20.3
             sonstige Gründe000.30.6
            vertretene Unterrichtsstunden (verhinderter Ausfall) insgesamtin %8.111.59.910.1
            davon wegen:    
             Schulorganisatorische Aufgaben2.41.72.12.3
             davon durch:    
              Zusammenlegen von Klassen0.50.91.20.2
              Zusammenlegen von Kursen/Gruppen1.90.40.81.9
              selbständige Schülerarbeit/Studienaufgaben00.40.10.2
             Anordnung von Mehrarbeit0.810.90.8
             Nutzung der Vertretungsreserve²4.48.45.55.5
             Vertretungseinsatz von Referendaren000.50.2
             Nutzung des Vertretungsbudget (Einstellungen) und sonstige Maßnahmen0.60.50.91.4
            ersatzlos ausgefallene Unterrichtsstunden insgesamtin %0.52.11.33.1

            Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

            Schuljahr 2016/2017Werte der SchuleLandeswerte
            (Oberschule)
             
            1. HalbjahrPRS1PRS1
            lt. Stundenplan zu erteilendes Stundensoll der Lehrkräfteabs.49044643198253958512
            in % 100 100 100 100
            Zur Vertretung anfallende Unterrichtsstunden (möglicher Ausfall) insgesamtin %6.314.39.511.5
            davon wegen:    
             Krankheit der Lehrkraft4.511.27.27.7
             schulorganisatorische Gründe¹12.81.52.9
             elementare Ereignisse000.10.1
             sonstige Gründe0.90.30.70.8
            vertretene Unterrichtsstunden (verhinderter Ausfall) insgesamtin %5.111.98.38.5
            davon wegen:    
             Schulorganisatorische Aufgaben0.52.21.82.2
             davon durch:    
              Zusammenlegen von Klassen0.51.20.90.2
              Zusammenlegen von Kursen/Gruppen00.50.81.7
              selbständige Schülerarbeit/Studienaufgaben00.50.10.2
             Anordnung von Mehrarbeit0.81.50.90.9
             Nutzung der Vertretungsreserve²3.17.34.74.5
             Vertretungseinsatz von Referendaren000.40.1
             Nutzung des Vertretungsbudget (Einstellungen) und sonstige Maßnahmen0.70.90.60.8
            ersatzlos ausgefallene Unterrichtsstunden insgesamtin %1.22.41.33

            Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

            1. ... Schulorganisatorische Gründe können durch die Wahrnehmung anderer Aufgaben (z. B. Einsatz von Lehrkräften in Klausuren, Prüfungen in Unterrichtsfächern, Projekttagen, Betreuung im Praktikum usw.), die Teilnahme an Schulfahrten oder Fort- und Weiterbildungen und durch die Inanspruchnahme von Sonderurlaub eintreten
            2. ... Die Nutzung der Vertretungsreserve beinhaltet die Aufhebung von zusätzlichem Teilungs-, Förder und Wahlunterricht (Veranstaltungen, die für den Fall vorgesehen sind, dass Stunden der Vertretungsreserve für den eigentlichen Zweck nicht beansprucht werden) und die personengebundene Vertretungsreserve.

            (Stand:18.08.2018)