Grundschule "Geschwister Scholl"
Jüterbog

Bild der Schule

© GeoBasis-DE/LGB 2011 und EduGis-BB

Adresse:Grundschule "Geschwister Scholl"
Eichenweg 43
14913 Jüterbog
Schulleiter/in:Frau Mews
Telefon:03372 420415
Fax:
E-Mail:s103196|at|schulen.brandenburg.de*
Internet:
Landkreis/
Kreisfreie Stadt:
Teltow-Fläming
Schulamt:Staatliches Schulamt Brandenburg an der Havel
Schulform: Grundschule
Schulträger:Gemeinde
Besonderheit:-ausgeprägter musisch-ästhetischer Bereich (Musiktheater mit Gala und Musicals, 2 Gitarrenklassen in der 4. und 5. Jahrgangsstufe)
-erfolgreiche Teilnahme an vielen Sportwettkämpfen (Partnerschule von Hertha BSC)

Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

Anzahl der Klassen, Schülerinnen und Schüler sowie Klassenfrequenzen nach Jahrgangsstufen im Schuljahr 2017/2018

Quelle der Daten:
Blitzumfrage Schüler und Klassen (Stichtag 04.09.2017).

StufeAnzahl der Klassen*Schüler/innen gesamtdarunter SchülerinnenKlassenfrequenz
(Durchschnitt)
 
137430
236940
324829
424820
524220
624618
Summe14327157
(Anteil 48.0%)

Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)
* nichtganze Anzahlen können durch die Berechnung bei besonderer Unterrichtsorganisation entstehen.

Anzahl der Lehrkräfte

Lehrkräfte insgesamtdarunter weiblichdarunter mit sonder-
pädagogischer Ausbildung
Lehramtskandidatinnen und -kandidaten im Vorbereitungsdienst
 
212100

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg
Quelle der Spalten "Lehrkräfte insgesamt" und "darunter weiblich": Schuldatenerhebung Land Brandenburg
Quelle der Spalten "darunter mit sonderpäd. Ausbildung" und "Lehramtskandidaten": Selbsteintrag der Schule

Sonstiges Schulpersonal

Art der BeschäftigungAnzahl
 
Schulsozialarbeiter/in0
Sonstiges pädagogisches Personal0
Sonstiges Personal (Hausmeister/in, Sekretär/in, ...)0

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg/Schule/Schulträger
Quelle: Schuldatenerhebung Land Brandenburg (ZENSOS) mit ergänzender Eintragung der Schule

Funktionen und Aufgaben, zuständiger Schulrat

Funktion/AufgabeNameKontakt
 
Schulleiter/inFrau Mews03372 420415;
scholl-grundschule.jueterbog|at|schulen.brandenburg.de
Stellvertreter/inFrau Schreier03372 420415;
scholl-grundschule.jueterbog|at|schulen.brandenburg.de
Sekretär/inFrau Vorhof
Hausmeister/inHerr Machel
Vorsitzende/r der SchulkonferenzHerr Schink
Elternsprecher/in in der SchuleFrau Berger
Verantwortliche/r für SchulpartnerschaftenFrau Mews03372420415;
s103196|at|schulen.bran

Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 22.10.2013

zuständige Schulrätin/
zuständiger Schulrat
Kontakt
 
Frau Ernst03381/39-7491,
birgit.ernst|at|schulaemter.brandenburg.de

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg / Schule
Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

Art der an der Schule möglichen Abschlüsse

    --- Es liegen keine Daten vor ---

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg/Schule
Quelle: Selbsteintrag durch Schule

Formen der Unterrichtsorganisation

  • Ganztagsbetrieb

    verlässliche Halbtagsschule und Hort

  • schul- und jahrgangsübergreifende Orgform

    FLEX - Optimierung des Schulanfangs

  • Schule mit abweichender Organisationsform

    gemeinsamer Unterricht (Schüler mit und ohne sonderpäd. Förderbedarf)

  • Projekte

    medienfit (Grundschulen)

    Verantwortungsbereich: Land Brandenburg/Schule
    Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

    Unterrichtsangebot

    Unterrichtsangebot Sekundarstufe I

    Sekundarstufe I

    FachJahrgangsstufe
    78910
     
    Betreuung in Ganztagsschulen
    Englisch
    Evangelischer Religionsunterricht
    Humanistische Lebenskunde
    Musisch-gestalterisches Bereichsfach

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 22.10.2013

    * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpukt "Lernen" wird nicht zwischen Primar- und Sekundarstufe unterschieden.

    Unterrichtsangebot Primarstufe

    Primarstufe

    FachJahrgangsstufe
    123456
     
    Betreuung in Ganztagsschulenxxxxxx
    Englischxx
    Evangelischer Religionsunterrichtxx
    Humanistische Lebenskundexx
    Musisch-gestalterisches Bereichsfachxx

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 22.10.2013

    * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpukt "Lernen" wird nicht zwischen Primar- und Sekundarstufe unterschieden.

    Unterrichtsangebot Primarstufe und Sekundarstufe I*

    FachJahrgangsstufe
    12345678910
     
    Betreuung in Ganztagsschulenxxxxxx
    Englischxx
    Evangelischer Religionsunterrichtxx
    Humanistische Lebenskundexx
    Musisch-gestalterisches Bereichsfachxx

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 22.10.2013

    * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpukt "Lernen" wird nicht zwischen Primar- und Sekundarstufe unterschieden.

    Kurse in der Sekundarstufe II

    Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

    Anzahl der Leistungskurse bzw. Kurse auf erhöhtem Anforderungsniveau (Kopie 1)

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
    Jahrgangs-
    stufe
    13
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Anzahl der Grundkurse bzw. Kurse auf grundlegendem Anforderungsniveau (Kopie 1)

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
    Jahrgangs-
    stufe
    13
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Kurse gemäß § 8 Absatz 5 GOSTV 2009 (Kopie 1)

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
    Jahrgangs-
    stufe
    13
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Anzahl der Leistungskurse bzw. Kurse auf erhöhtem Anforderungsniveau

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Anzahl der Grundkurse bzw. Kurse auf grundlegendem Anforderungsniveau

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Kurse gemäß § 8 Absatz 5 GOSTV 2009

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Angewandte Lehr- und Lernformen

    Folgende Lehr- und Lernformen werden über die täglich praktizierten hinaus angewandt:

    -Projektarbeit
    -Tagesplan
    -Wochenplan
    -Individueller Lernplan für die Klassenstufen 5 und 6

    Altersgemischtes Lernen / jahrgangsübergreifender Unterricht

    - keine Angabe durch Schule -

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 22.10.2013

    Angebote zur individuellen Förderung

    • Zielgruppe: Schüler mit Rechenschwäche

      3 Stunden wöchentlich

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 22.10.2013

    Angebote für Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf

    • Zielgruppe: Förderschwerpunkt Hören

      1 Schüler/in(nen) der Jahrgangsstufe(n) 1

    • Zielgruppe: Förderschwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung

      0 Schüler/in(nen) der Jahrgangsstufe(n) 0

    • Zielgruppe: Förderschwerpunkt Sprache

      2 Schüler/in(nen) der Jahrgangsstufe(n) 1

    • Zielgruppe: Förderschwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung

      1 Schüler/in(nen) der Jahrgangsstufe(n) 2

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 22.10.2013

    Arbeitsgemeinschaften

    werden geleitet von:
    AktivitätLehrer/in der SchuleSchüler/inAußerschulischem Partner
     
    Bleib fitx
    ComputerFrau Vorhof
    FußballFC Victoria Fr. Stein
    Gitarrenprojektx
    HandballHerr Nowakowski
    HausaufgabenhilfeFr. G. Lindner
    HeimatfreundeFr. B. Hannemann
    HolzbearbeitungHerr Rülicke
    InstrumentalunterrichtKreismusikschule
    JudoPSG " Dynamo" Jüterbog e.V.
    Kleine HandwerkerHerr Machel
    KlöppelnFr. Müller
    KochenFr. Wolschke
    LeichtathletikLC Jüterbog
    Lesebaumx
    Musiktheaterx
    RechentechnikenFrau Senst
    SchachHerr Köhler
    Schlichtergruppex
    Schülersprecherstammtischx
    SchülerzeitungFr. Lindner
    TrachtengruppeFrau Thiel
    Volleyballx
    WerkelnHerr Krause

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 22.10.2013

    Maßnahmen zur Berufs- und Studienorientierung*

    --- Es liegen keine Daten vor ---

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule


    Schulische Angebote zur Studien- und Berufsorientierung*

      --- Es liegen keine Daten vor ---

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpunkt "geistige Entwicklung" bezieht sich das Merkmal auf Maßnahmen zum selbständigen Leben und Arbeiten.

    Schulgebäude

    Die Schule verfügt über folgende Einrichtungen für behinderte Menschen:

    parken Ein Behindertenparkplatz ist nicht vorhanden.
    Zugang Ein behindertengerechter Zugang ist nicht vorhanden.
    Aufzug Ein Aufzug ist nicht vorhanden.
    Toiletten Behindertengerechte Toiletten sind nicht vorhanden.

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 22.10.2013

    Unterrichtsräume, Fachräume etc.

    Die Schule nutzt bzw. verfügt über ...
    RaumartAnzahl
     
    Allgemeine Unterrichtsräume13
    Fachräume für den sprachlich-künstlerischen Bereich0
    Fachräume für den mathematisch-naturwissenschaftlichen Bereich1
    Fachräume für den gesellschaftswissenschaftlichen Bereich0
    PC-Kabinette1
    Räume für therapeutische Angebote / Kleingruppenförderung2
    Räume mit ausschließlich außerunterrichtlicher Nutzung6
    Mensa / Cafeteria / Speiseraum1

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 22.10.2013

    Sportstätten

    Die Entfernung vom Stammgebäude zur Sporthalle betrügt: < 250 m
    Die Schule nutzt bzw. verfügt über eine eigene Sporthalle.

    Die Entfernung vom Stammgebäude zur Sportfreifläche beträgt: < 250 m
    Die Schule nutzt bzw. verfügt über eine eigene Sportfreifläche.

    © GeoBasis-DE/LGB 2011 und EduGis-BB

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 22.10.2013

    Computerausstattung

     Durchschnittliche Anzahl von Schülerinnen und Schülern
     
    pro Computer20.4
    pro Computer mit Internetzugang20.4

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 22.10.2013


    Schulbibliothek

    Die Schule verfügt über eine eigene Schulbibliothek.

    Die Schule ist eine Kooperation mit einer öffentlichen Bibliothek eingegangen.

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 22.10.2013

    Schulprogramm*

    Die Schulkonferenz hat das Schulprogramm am 01.08.2012 verabschiedet.

    Die pädagogischen Grundorientierungen der Schule sind:
    Für den Unterricht:

    Leitbild
    An unserer Schule sind Handeln und Lernen leistungsorientiert, geprägt von Eigenverantwortlichkeit, Leistungsbereitschaft und Verlässlichkeit, um ein selbstgesteuertes Lernen zu entwickeln.

    Für das Schulleben:

    An unserer Schule achten wir die Persönlichkeit und verwirklichen in unserem Schulalltag ein Zusammenleben nach klaren Regeln eines respektvollen Miteinanders, geprägt von Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft.
    Wir entwickeln die Fähigkeit, im Gespräch Konflikte zu lösen und von- und miteinander zu lernen.
    An unserer Schule fördern wir besonders künstlerische, musische und sportliche Aktivitäten.

    Für Kooperation und Partizipation:

    Besonders intensive Gestaltung der Zusammenarbeit mit dem Kooperationspartner " Fantasialand" zu folgenden Schwerpunkten:
    Verbesserung der Lernkultur und Interessenförderung

    Für das Schulmanagement:

    Unsere Schüler sollen sich wohl- und sicher fühlen.
    Lachen ist für uns ein wichtiger Faktor im Lernprozess.
    Schwerpunkt ist die individuelle Lernentwicklung eines jeden Kindes in enger Zusammenarbeit mit allen Beteiligten.

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 22.10.2013

    Im Vordergrund stehen die folgenden vier Entwicklungsschwerpunkte (aus den Aspekten a) bis h) in 5.3 des Rundschreibens "Schulprogrammarbeit im Land Brandenburg")

    a) 1. Die Leistungsbewertung soll der Leistungserziehung dienen und zur Leistung motivieren.
    2. Sie besitzt einen fördernden und ermutigenden Charakter.
    3. Die Schüler der 2. Klasse werden behutsam auf die Benotung der erbrachten Leistungen vorbereitet.
    4. Im Fach Sport werden der jeweilige Entwicklungsstand, der Leistungswille, die sozialen Verhaltensweisen und die individuellen Lernfortschritte bei der Bewertung berücksichtigt
    b) Besondere Ausprägung im ästhetischen Lernbereich ( Klassen musizieren für Brandenburg )
    c) Leseförderung in allen Fächern
    f) Gemeinsame Gestaltung des Projektunterrichts in allen Klassenstufen mit allen Beteiligten.
    g) Ausgestaltung der individuellen Lernzeit mit dem Kooperationspartner Hort

    Verantwortlichkeitsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 22.10.2013

    Schulvisitation

    In unserer Schule wurde am 18.01.2017 die letzte Schulvisitation durchgeführt.

    Beteiligung an Schul- und Modellversuchen bzw. -vorhaben

    Verantwortungsbereich: Land Brandenburg / Schule / Schulträger
    Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

    Regelmäßig stattfindende Schulveranstaltungen

    -Herbstfest, Weihnachtsgala, Weihnachtsprojekte, Fasching, Sport- und Schwimmfest, Frühlingsfest
    -Auftritte bei Festveranstaltungen in der Kommune

    Zusammenarbeit mit Eltern

    (Z.B. Elternschule, Elterncafe, Elternstammtisch)

    - monatlichekurze Zusammenkunft der Vorsitzenden der Elternkonferenz, des Schulkonferenzvorsitzenden und der Schulleitung, um über Probleme zu sprechen und Absprachen zu treffen
    -gemeinsame Gestaltung des Schulklimas

    Schülerzeitung

    GSS- NEWS (Kontakt: Frau Lindner)

    Schülerradio

    - keine Angabe -

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 22.10.2013

    Schulförderverein

    Förderverein "Scholl-Grundschule" (Kontakt: Frau Rudolph)

    Musiktheater, weitere außerschulische Aktivitäten

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 22.10.2013

    Schulpartnerschaften und Kooperationen

    • Kooperation mit Schulen der Region
      • Allgemeine Förderschule

        Anderssein achten, Austausch zum Thema Integration (Lerninhalte)

      • Goethe- Schiller- Gymnasium Jüterbog

        Projektarbeit mit 6. Klassen

      • Kreismusikschule

        Instrumentalunterricht
        Klassen musizieren für Brandenburg

      • Wiesenoberschule

        Übergang leicht gemacht

      • Kooperation mit Trgern der Jugendhilfe
        • Kita Kloster Zinna

          Übergang leicht gemacht

        • Kita Zinnaer Tor

          Übergang leicht gemacht

        • Kooperation mit Sportvereinen
          • FC Victoria Jüterbog

            Arbeitsgemeinschaft

          • Hertha BSC

            Offizielle Partnerschule

          • LC Jüterbog

            Arbeitsgemeinschaft

          • PSG Dynamo Jüterbog

            Arbeitsgemeinschaft

          • Kooperation mit Partnern in der Wirtschaft
            • Kreishandwerkerschaft

              Heimatprojekte

            • MBS Potsdam
            • Kooperation mit anderen Vereinen oder Organisationen
              • Heimatverein " Jüterboger Land" e.V.

                Hilfe zur inhaltlichen Gestaltung der AGs und Schulprojekte

              • Jugendfreizeitverein Fläming e.V.

                Gewaltprävention

              • Polizei

                Präventionsprojekte
                Fahrradschule

              • Stadtbibliothek

                Wecken und Fördern der Lesefreude und - interessen

              Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 22.10.2013

              Schwerpunkte der Fortbildung in diesem Schuljahr (einschl. schulinterne Lehrerfortbildung)

              - Gestaltung des Ganztagsprozesses
              - Cyber-Mobbing in Zusammenarbeit mit dem Polizeipräsidium Luckenwalde
              - Lese-Rechtschreib-Schwäche, Rechenschwäche
              - Portfoliogestaltung

              Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 22.10.2013

              Beiträge von Lehrkräften der Schule zu Fortbildungs- und Beratungsangeboten (z. B. Fachberater/in, Veranstalter/in von Fachtagungen etc.)

              Fobi zur Portfoliogestaltung
              Interaktion und Kommunikation im Ganztagsbereich
              Entwicklung von Gruppenprozessen in der Ganztagsarbeit
              Maßnahmen zur Qualitätssicherung und die daraus resultierenden Aufgaben für die Lehrkräfte

              Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 22.10.2013

              Zentrale Prüfungen Jahrgangsstufe 10

              Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

              Zentrale Prüfungen / Jahrgangsstufe 10 im Schuljahr /

              Durchschnittswerte der Prüfungsergebnisse (Notenskala 1-6) im Landesvergleich der Schulform.
              FachKursartSchul-
              durchschnitt
              Landes-
              durchschnitt
               

              Verantwortungsbereich: Schule
              Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

              Durchschnittswerte der Prüfungsergebnisse (Notenskala 1-6) im Landesvergleich der Schulform.
              FachKursartSchul-
              durchschnitt
              Landes-
              durchschnitt
               

              Verantwortungsbereich: Schule
              Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

              Zentrale Abiturprüfungen

              Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

              Zentrale Prüfungen / schriftliche Abiturprüfungen im Schuljahr /

              Durchschnittswerte der Prüfungsergebnisse in ausgewählten Fächern im Landesvergleich (Punkteskala 0-15)

              FachKursartSchul-
              durchschnitt
              Landes-
              durchschnitt
               
              --- keine Angaben ---

              Verantwortungsbereich: Schule
              Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

              Erreichter Schulabschluss (Jahrgangsstufe 10)

              Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

              Erreichter Schulabschluss (Jahrgangsstufe 10)

              AbschlussAnzahl absolutin Prozent
               

              Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

              Erreichter Schulabschluss (Jahrgangsstufe 10)

              im Landesvergleich der Schulform
              AbschlussAnzahl absolutin ProzentLand in
              Prozent
               

              Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

              Wiederholer

              ---2 Wiederholer (einschließlich Schüler mit längerer Verweildauer in FLEX-Klassen). Das sind 1.1% bezogen auf die Gesamtschülerzahl.

              Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

              Teilnahme an Wettbewerben

              Name des WettbewerbsBeteiligung durch SchuleBeteiligung durch Schülerinnen und SchülerErgebnisse
               
              Big ChallengexxJahrgang 6 Platz 320im Bundesland,1534 in DE
              Jahrgang 5 Platz 10 im Bundesland, 34 in DE
              Jahrgang 5 Platz 28 im Bundesland, 120 in DE
              Brennball WK Vxx4. Platz
              Fußball WK IV Mädchen Kreis- und Regionalfinalexx1. Platz, 2. Platz
              Fußball WK IVl Jungen Kreisfinalexx2. Platz
              Kreismeisterschaften Schachxx1. 2. 3. und 6. Platz
              Känguru-Wettbewerbxxviele Kinder mit mehreren Sprüngen
              Lotto-Förderpreisxx1. Platz Ensemble (Musiktheater)
              Mathematikolympiade/ RegionalfinalexxPlätze 7, 13, 15 in der3.Jahrgangsstufe von 26
              Plätze 5, 17 in der 4. Jahrgangsstufe von 26
              Plätze 11, 18 in der 5. Jahrgangsstufe von 31
              Plätze 2, 4, 16 in der 6. Jahrgangsstufe von 22
              Schwimmfest der 3. Klassenxx1. Platz
              Zeichenwettbewerbexx1. und 2. Plätze im VR - Bank - Wettbewerb der Region

              Verantwortungsbereich: Schule
              Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 05.11.2013

              Absicherung des Unterrichts

              Ausfallstatistik

              Schuljahr 2016/2017Werte der SchuleLandeswerte
              (Grundschule)
               
              2. HalbjahrPRPR
              lt. Stundenplan zu erteilendes Stundensoll der Lehrkräfteabs.90703093806
              in % 100 100
              Zur Vertretung anfallende Unterrichtsstunden (möglicher Ausfall) insgesamtin %14.511.8
              davon wegen:  
               Krankheit der Lehrkraft11.88.6
               schulorganisatorische Gründe¹1.72.3
               elementare Ereignisse10.3
               sonstige Gründe00.6
              vertretene Unterrichtsstunden (verhinderter Ausfall) insgesamtin %10.910.3
              davon wegen:  
               Schulorganisatorische Aufgaben3.12
               davon durch:  
                Zusammenlegen von Klassen0.30.9
                Zusammenlegen von Kursen/Gruppen2.70.9
                selbständige Schülerarbeit/Studienaufgaben00.2
               Anordnung von Mehrarbeit10.6
               Nutzung der Vertretungsreserve²4.25.1
               Vertretungseinsatz von Referendaren00.3
               Nutzung des Vertretungsbudget (Einstellungen) und sonstige Maßnahmen2.62.2
              ersatzlos ausgefallene Unterrichtsstunden insgesamtin %3.61.5

              Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

              Schuljahr 2016/2017Werte der SchuleLandeswerte
              (Grundschule)
               
              1. HalbjahrPRPR
              lt. Stundenplan zu erteilendes Stundensoll der Lehrkräfteabs.83842548761
              in % 100 100
              Zur Vertretung anfallende Unterrichtsstunden (möglicher Ausfall) insgesamtin %8.710
              davon wegen:  
               Krankheit der Lehrkraft6.27.5
               schulorganisatorische Gründe¹1.61.6
               elementare Ereignisse0.80.3
               sonstige Gründe00.7
              vertretene Unterrichtsstunden (verhinderter Ausfall) insgesamtin %6.58.6
              davon wegen:  
               Schulorganisatorische Aufgaben2.51.7
               davon durch:  
                Zusammenlegen von Klassen0.40.7
                Zusammenlegen von Kursen/Gruppen2.10.8
                selbständige Schülerarbeit/Studienaufgaben00.2
               Anordnung von Mehrarbeit0.70.6
               Nutzung der Vertretungsreserve²3.34.4
               Vertretungseinsatz von Referendaren00.3
               Nutzung des Vertretungsbudget (Einstellungen) und sonstige Maßnahmen01.6
              ersatzlos ausgefallene Unterrichtsstunden insgesamtin %2.21.5

              Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

              1. ... Schulorganisatorische Gründe können durch die Wahrnehmung anderer Aufgaben (z. B. Einsatz von Lehrkräften in Klausuren, Prüfungen in Unterrichtsfächern, Projekttagen, Betreuung im Praktikum usw.), die Teilnahme an Schulfahrten oder Fort- und Weiterbildungen und durch die Inanspruchnahme von Sonderurlaub eintreten
              2. ... Die Nutzung der Vertretungsreserve beinhaltet die Aufhebung von zusätzlichem Teilungs-, Förder und Wahlunterricht (Veranstaltungen, die für den Fall vorgesehen sind, dass Stunden der Vertretungsreserve für den eigentlichen Zweck nicht beansprucht werden) und die personengebundene Vertretungsreserve.

              (Stand:18.08.2018)