Oberstufenzentrum Lausitz
Schwarzheide

Bild der Schule

© GeoBasis-DE/LGB 2011 und EduGis-BB

Adresse:Oberstufenzentrum Lausitz
Lauchhammerstraße 33
01987 Schwarzheide
Schulleiter/in:Frau Dr. Lieback
Telefon:035752 949450
Fax:035752 949459
E-Mail:schulleitung|at|oszlausitz.de*
Internet:www.oszlausitz.de
Landkreis/
Kreisfreie Stadt:
Oberspreewald-Lausitz
Schulamt:Staatliches Schulamt Cottbus
Schulform: OSZ mit beruflichem Gymnasium
Schulträger:Kreis

Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

Anzahl der Schülerinnen und Schüler nach Bildungsgängen im Schuljahr 2015/2016

Quelle der Daten:
Zusatzerhebung Auszubildende und Klassen. Stichtag 09.02.2015.

BildungsgangAnzahl der Schüler/innen
 
Berufsfachschule: berufliche Grundbildung26
Berufsschule: Berufe nach BBiG/HwO678
Berufsschule: Berufsorientierung, Berufsvorbereitung/BvB67
Bildungsgang der gymnasialen Oberstufe145
Fachoberschule mit Vorliegen eines Berufsabschlusses10
Fachschule Technik33
Summe959

Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

Anzahl der Lehrkräfte

Lehrkräfte insgesamtdarunter weiblichdarunter mit sonder-
pädagogischer Ausbildung
Lehramtskandidatinnen und -kandidaten im Vorbereitungsdienst
 
553200

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg
Quelle der Spalten "Lehrkräfte insgesamt" und "darunter weiblich": Schuldatenerhebung Land Brandenburg
Quelle der Spalten "darunter mit sonderpäd. Ausbildung" und "Lehramtskandidaten": Selbsteintrag der Schule

Sonstiges Schulpersonal

Art der BeschäftigungAnzahl
 
Schulsozialarbeiter/in0
Sonstiges pädagogisches Personal0
Sonstiges Personal (Hausmeister/in, Sekretär/in, ...)0

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg/Schule/Schulträger
Quelle: Schuldatenerhebung Land Brandenburg (ZENSOS) mit ergänzender Eintragung der Schule

Funktionen und Aufgaben, zuständiger Schulrat

Funktion/AufgabeNameKontakt
 
Schulleiter/inFrau Lieback035752 949450;
oberstufenzentrum-lausitz.oberspreewald-lausitz|at|schulen.brandenburg.de
Stellvertreter/inHerr Weigel035752 949450;
oberstufenzentrum-lausitz.oberspreewald-lausitz|at|schulen.brandenburg.de
Abteilungsleiter/inHerr Kralisch03574-760809
Sekretär/inFrau Heller035752 949450
Vorsitzende/r der SchulkonferenzHerr Lippert03573 2128
Vorsitzende/r LehrerratFrau Büttner035752 949450
Verantwortliche/r für SchulpartnerschaftenFrau Rucho03573 2128;
oberstufenzentrum-lausitz.oberspreewald-lausitz|at|schulen.brandenburg.de
2. Abteilungsleiter/inFrau Birnbaum03573-2128
3. Abteilungsleiter/inFrau Weißer035752-949455

Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 26.08.2016

zuständige Schulrätin/
zuständiger Schulrat
Kontakt
 
Herr Sickora0355/4866-101,
lothar.sickora|at|schulaemter.brandenburg.de

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg / Schule
Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

Art der an der Schule möglichen Abschlüsse

  • Berufsbildungsreife
  • Erweiterte Berufsbildungsreife
  • Fachoberschulreife
  • Fachhochschulreife
  • Allgemeine Hochschulreife / Abitur
  • Berufsabschlussnach BBiG/HwO
  • Fachschulabschluss

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg/Schule
Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 26.08.2016

Anzahl der Leistungskurse

Fach Jahrgangs-
stufe
11
Jahrgangs-
stufe
12
Jahrgangs-
stufe
13
 
Biologie211
Deutsch oder Deutsch/Kommunikation322
Englisch322
Mathematik322
Physik111
Politische Bildung211
Wirtschaftswissenschaften (b.)111

Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 29.09.2016

Anzahl der Grundkurse

Fach Jahrgangs-
stufe
11
Jahrgangs-
stufe
12
Jahrgangs-
stufe
13
 
Chemie211
Französisch221
Französisch (ab 11.)111
Geschichte322
Kunst111
Musik211
Rechnungswesen111
Russisch111
Sport322
Wirtschaftsinformatik121

Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 29.09.2016

Angebote zur individuellen Förderung

  • Zielgruppe: Schülerinnen und Schüler in berufsvorbereitenden Maßnahmen

    Ergänzungsunterricht zum Erwerb eines schulischen Abschlusses

  • Zielgruppe: alle Schülerinen und Schüler

    Berücksichtigung im Unterricht:
    - Prüfungsvorbereitung
    - individuelle Bedarfe in verschiedenen Fächern und Lernfeldern

  • Zielgruppe: vorzeitige Auslerner

    zusätzliche Unterstützung bei der Prüfungsvorbereitung
    teilweise andere Organisationsformen des Unterrichts

Verantwortungsbereich: Schule
Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 29.09.2016

Arbeitsgemeinschaften

werden geleitet von:
AktivitätLehrer/in der SchuleSchüler/inAußerschulischem Partner
 
Chorx

Verantwortungsbereich: Schule
Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 29.09.2016

Schulgebäude

Die Schule verfügt über folgende Einrichtungen für behinderte Menschen:

Behindertenparkplatz vorhanden Ein Behindertenparkplatz ist vorhanden.
Zugang Ein behindertengerechter Zugang ist vorhanden.
Aufzug Ein Aufzug ist vorhanden.
Toiletten Behindertengerechte Toiletten sind vorhanden.

Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 29.09.2016

Unterrichtsräume, Fachräume etc.

Die Schule nutzt bzw. verfügt über ...
RaumartAnzahl
 
Allgemeine Unterrichtsräume37
Fachräume für den sprachlich-künstlerischen Bereich7
Fachräume für den mathematisch-naturwissenschaftlichen Bereich2
Fachräume für den gesellschaftswissenschaftlichen Bereich2
Fachkabinette25
Laborräume1
Sonstige Räumlichkeiten / Versorgung0
Kantine2
Cafeteria3

Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 29.09.2016

Sportstätten

Die Entfernung vom Stammgebäude zur Sporthalle betrügt: < 250 m
Die Schule nutzt bzw. verfügt über eine eigene Sporthalle.

Die Entfernung vom Stammgebäude zur Sportfreifläche beträgt: < 250 m
Die Schule nutzt bzw. verfügt über eine eigene Sportfreifläche.

© GeoBasis-DE/LGB 2011 und EduGis-BB

Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 29.09.2016

Schulbibliothek

Die Schule verfügt über eine eigene Schulbibliothek.

Die Schule ist eine Kooperation mit einer öffentlichen Bibliothek eingegangen.

Die Schule vefügt über eine eigene Mediathek.

Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 29.09.2016

Schulprogramm*

Die Schulkonferenz hat das Schulprogramm am 17.09.2014 verabschiedet.

(Link zum Schulprogramm)

Die pädagogischen Grundorientierungen der Schule sind:
Für den Unterricht:

Qualität von Unterricht wird gekennzeichnet durch praxisorientierte Inhalte, Methodenvielfalt und klare Struktur. Ziel sind Fach-, Sozial- und Methodenkompetenz im jeweiligen Beruf/Bildungsgang. Der unterricht orientiert sich an der Lebens- und Arbeitswelt und den Erfahrungen der Schüler und Auszubildenden.

Für das Schulleben:

Pflege des Sozialklimas und ausgeglichene Gestaltung der Arbeits- und Lebensbedingungen;
Schüler-Lehrer-Verhältnis ist gekennzeichnet durch gegenseitige Achtung der Persönlichkeiten

Für Kooperation und Partizipation:

Optimierung des Überganges von Schülern aus der Sekundarstufe 1 in Bildungsgänge der Sekundarstufe 2;
Berufs- und Studienorientierung für die Schüler der Schule;
Gestaltung eines gemeinsamen Bildungs- und Erziehungsprozesses mit den Partnern der beruflichen Bildung

Für das Schulmanagement:

Vertrauensvolle Zusammenarbeit mit schulischen Gremien und Partnern der Berufsbildung zur Erfüllung der schulischen Aufgaben

Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 29.09.2016

Im Vordergrund stehen die folgenden vier Entwicklungsschwerpunkte (aus den Aspekten a) bis h) in 5.3 des Rundschreibens "Schulprogrammarbeit im Land Brandenburg")

- Leitideen und Grundsätze zur Umsetzung der Rahmenlehrplanvorgaben zu einem schuleigenen Lehrplan einschließlich der Grundsätze zur Leistungsbewertung auf der Grundlage der schulischen Gremienbeschlüsse
- Rahmenbedingungen, Ziele und Inhalte der Zusammenarbeit mit außerschulischen Kooperationspartnern
- Kooperation zwischen Lehrkräften
- Beratungs- und Fortbildungsbedarf sowie die erforderlichen Maßnahmen zur Organisations- und Personalentwicklung

Verantwortlichkeitsbereich: Schule
Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 29.09.2016

Schulvisitation

In unserer Schule wurde am 18.11.2013 die letzte Schulvisitation durchgeführt.

Beteiligung an Schul- und Modellversuchen bzw. -vorhaben

  • Lernbüro (01.09.1992-31.07.1995)

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg / Schule / Schulträger
Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

Schulförderverein

Verein der Freunde und Förderer des OSZ Lausitz e.V. (Kontakt: Vorsitzender Herr Müller (Tel.: 035752 949450))

- Zuschüsse für Exkursionen/Schulfahrten/Schülerprojekte
- Auszeichnungsfahrten für Schüler
- Präsente für Schüler
- Unterstützung Sponsoring
- Förderung internationaler Schulpartnerschaften

Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 29.09.2016

Schulpartnerschaften und Kooperationen

  • Schulpartnerschaft in Europa
    • Deltion College in Zwolle (Niederlande)

      - Fortsetzung des Auszubildendenaustausches (bisher über BAND-Projekt)
      - Weiterentwicklung der Austauschaktivitäten beider Schulen in den Berufsfeldern Tourismus und Gastgewerbe
      - Prüfung der möglichen Erweiterung des Austausches auf andere Berufsgruppen (z.B. Metall- und KFZ-Technik)
      - Durchführung einer Komplexvorbereitung mit landeskundlichem und sprachlichem Inhalt für die deutschen Auszubildenden am Deltion College
      - Akquisition von Praktikumsplätze und enge Zusammenarbeit mit den jeweiligen Praktikumsbetrieben in Vorbereitung und während des jeweiligen Austausches
      - Die am Austausch beteiligten Lehrkräfte informieren sich gegen-seitig über die unterschiedlichen Ausbildungsansätze.
      - Beide Schulen nutzen vorhandene Programme (z.B. Leonardo), um Lehrkräften ebenfalls einen Austausch zu ermöglichen.

    • Schulpartnerschaft in der Welt
      • Jiangsu Jiangdu Berufsschule in Yangzhou

        zunächst Absichtserklärung zur Kooperation mit Blick auf
        - Weiterbildung chinesischer Lehrkräfte (Handlungsorientierter Unterricht)
        - möglichen Schüleraustausch

      • Kooperation mit Schulen der Region
        • Dr.-Otto-Rindt-Oberschule Senftenberg

          - gemeinsame Beratung der Lehrkräfte zu Methoden und Grundfragen der didaktischen Gestaltung von Unterricht und zur Auswertung der Lernergebnisse der Schüler mit dem Ziel, diesen einen optimalen Übergang von Klasse 10 in nachfolgende Bildungsgänge zu erleichtern
          - Informationsveranstaltungen zu Bildungsgängen der Sekundarstufe II an der Oberschule
          -Begleitung von Aktivitäten zur Berufsorientierung, z.B. durch "Probeunterricht" am OSZ
          -Realisierung konkreter Unterrichtsprojekte beider Schulen

        • Friedrich-Hoffmann-Oberschule Großräschen

          - gemeinsame Beratung der Lehrkräfte zu Methoden und Grundfragen der didaktischen Gestaltung von Unterricht und zur Auswertung der Lernergebnisse der Schüler mit dem Ziel, diesen einen optimalen Übergang von Klasse 10 in nachfolgende Bildungsgänge zu erleichtern
          -- gemeinsame Beratung der Lehrkräfte zu Methoden und Grundfragen der didaktischen Gestaltung von Unterricht und zur Auswertung der Lernergebnisse der Schüler mit dem Ziel, diesen einen optimalen Übergang von Klasse 10 in nachfolgende Informationsveranstaltungen zu Bildungsgängen der Sekundarstufe II an der Oberschule
          -Begleitung von Aktivitäten zur Berufsorientierung, z.B. durch "Probeunterricht" am OSZ
          -Realisierung konkreter Unterrichtsprojekte beider Schulen

        • Förderschule "Hand in Hand"

          - Erarbeitung eines Maßnahmekatalogs, um die Vorbereitung der Schülerinnen und Schüler der "Hand in Hand"-Förderschule auf eine berufsvorbereitende Maßnahme zu verbessern
          - Informationsveranstaltungen für Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern und für Lehrerinnen und Lehrer im Sinne von schulinterner Fortbildung zu den verschiedenen Ausbildungsmöglichkeiten am OSZ
          - Projekttag „Probeunterricht“ am OSZ Lausitz für Schüler der Werkstufenklassen der „Hand in Hand“ Schule

        • Geschwister-Scholl-Schule Ruhland

          - gemeinsame Beratung der Lehrkräfte zu Methoden und Grundfragen der didaktischen Gestaltung von Unterricht und zur Auswertung der Lernergebnisse der Schüler
          - Informationsveranstaltungen zu Bildungsgängen der Sekundarstufe II an der Oberschule in den Jahrgangsstufen 6 und 9
          - Begleitung von Aktivitäten zur Berufsorientierung, z.B. durch "Probeunterricht" am OSZ
          - Realisierung konkreter Unterrichtsprojekte beider Schulen

        • Grundschule "Blauer Planet" Annahütte

          -Informationsveranstaltungen für Schülerinnen und Schüler, deren Eltern und für Lehrerinnen und Lehrer im Sinne von schulinterner Fortbildung zu den verschiedenen Ausbildungsmöglichkeiten am Oberstufenzentrum Lausitz
          - Berufsfrühorientierung durch Möglichkeit zum Praxislernen in verschiedenen Abteilungen des Oberstufenzentrums an Projekttagen der Grundschule
          - gegenseitige Unterstützung bei schulischen Veranstaltungen

        • Karl-Eduard von Lingenthal Schule Ortrand

          - gemeinsame Beratung der Lehrkräfte zu Methoden und Grundfragen der didaktischen Gestaltung von Unterricht und zur Auswertung der Lernergebnisse der Schüler mit dem Ziel, diesen einen optimalen Übergang von Klasse 10 in nachfolgende Bildungsgänge zu erleichtern
          - Informationsveranstaltungen zu Bildungsgängen der Sekundarstufe II an der Oberschule
          -Begleitung von Aktivitäten zur Berufsorientierung, z.B. durch "Probeunterricht" am OSZ
          -Realisierung konkreter Unterrichtsprojekte beider Schulen

        • Oberschule Am Wehlenteich Lauchhammer

          - gemeinsame Beratung der Lehrkräfte im jeweiligen 2. Schulhalbjahr zu Lernergebnissen und Kompetenzen der künftigen Schüler und der aufgenommenen Schüler des Beruflichen Gymnasiums mit dem Ziel einer optimalen Gestaltung des Übergangs
          - Informationsveranstaltungen zu Bildungsgängen der Sekundarstufe II an der Oberschule
          -Begleitung von Aktivitäten zur Berufsorientierung, z.B. durch "Probeunterricht" am OSZ
          -Realisierung konkreter Unterrichtsprojekte beider Schulen

        • Robert-Schlesier-Oberschule Calau

          - gemeinsame Beratung der Lehrkräfte zu Methoden und Grundfragen der didaktischen Gestaltung von Unterricht und zur Auswertung der Lernergebnisse der Schüler mit dem Ziel, diesen einen optimalen Übergang von Klasse 10 in nachfolgende Bildungsgänge zu erleichtern
          -- gemeinsame Beratung der Lehrkräfte zu Methoden und Grundfragen der didaktischen Gestaltung von Unterricht und zur Auswertung der Lernergebnisse der Schüler mit dem Ziel, diesen einen optimalen Übergang von Klasse 10 in nachfolgende Informationsveranstaltungen zu Bildungsgängen der Sekundarstufe II an der Oberschule
          -Begleitung von Aktivitäten zur Berufsorientierung, z.B. durch "Probeunterricht" am OSZ
          -Realisierung konkreter Unterrichtsprojekte beider Schulen

        • Kooperation mit Partnern in Hochschulen
          • BTU Cottbus-Senftenberg (ehemals: Hochschule Lausitz

            Bereicherung kultureller, sozialer und wissenschaftlicher Felder der Partner durch:
            - Informationsveranstaltungen der Allgemeinen Studienberatung der BTU zur Studienmotivation und zum aktuellen Studienangebot
            - schulinterne Fortbildungsveranstaltungen für Lehrkräfte des OSZ
            - Einbeziehung der Möglichkeiten der Hochschulbibliothek in die fachliche Ausbildung am OSZ
            - Betreuung von Studierenden in Praktika am OSZ

          • College der BTU Cottbus-Senftenberg

            Ziel der Kooperation besteht darin, die SchülerInnen durch Studienorientierungsmaßnahmen an der Schule und an der BTU Cottbus-Senftenberg vor allem im Rahmen der Seminarkurse mit den Schwerpunkten Studien- und Berufsorientierung bzw. Aufbau wis-senschaftspropädeutischer Kompetenz zu unterstützen.
            Die Kooperationspartner schaffen durch gegenseitige Unterrichtung die Voraussetzun-gen für einen kontinuierlichen Austausch von Informationen (u.a. rechtzeitiges Mitteilen von Terminen) und Erfahrungen, die im Sinne der Vereinbarung von Bedeutung sein können.
            Insbesondere sollen die SchülerInnen des Oberstufenzentrums Lausitz durch Einblicke in die Studienangebote der BTU Cottbus-Senftenberg bei der beruflichen Orientierung unterstützt werden. Der Schwerpunkt liegt dabei auf dem naturwissenschaftlich-technischen Bereich.

          Regelmäßig stattfindende Schulveranstaltungen

          - Tag der offenen Tür
          - Sportwettkämpfe/Schulmeisterschaften
          - Berufsschultour der DGB-Jugend Berlin-Brandenburg
          - Skifahrt/Theaterbesuche/Musicalfahrten/Messebesuche
          - Projekttage an der Hochschule Lausitz/BTU Cottbus
          - Tag des Ausbilders/Tag der Betriebe
          - Weihnachtskonzert
          - Projekttage in verschiedenen Unternehmen
          - Auszeichnungsveranstaltungen/Bestenehrungen

          Zusammenarbeit mit Eltern

          (Z.B. Elternschule, Elterncafe, Elternstammtisch)

          Schülerzeitung

          - keine Angabe -

          Schülerradio

          - keine Angabe -

          Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 29.09.2016

          Schwerpunkte der Fortbildung in diesem Schuljahr (einschl. schulinterne Lehrerfortbildung)

          --- Es liegen keine Daten vor ---

          Quelle: Selbsteintrag durch Schule

          Zentrale Prüfungen / schriftliche Abiturprüfungen im Schuljahr 2015/2016

          Durchschnittswerte der Prüfungsergebnisse in ausgewählten Fächern im Landesvergleich (Punkteskala 0-15)

          FachKursartSchul-
          durchschnitt
          Landes-
          durchschnitt
           
          DeutschKurs auf erhöhtem Anforderungsniveau7.59.0
          EnglischKurs auf erhöhtem Anforderungsniveau8.29.1
          MathematikKurs auf erhöhtem Anforderungsniveau6.97.8

          Verantwortungsbereich: Schule
          Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

          Kommentar der Schulleitung

          Teilnahme an Wettbewerben

          Name des WettbewerbsBeteiligung durch SchuleBeteiligung durch Schülerinnen und SchülerErgebnisse
           
          Berufsschülerwettbewerb zum Arbeits- und Gesundheitsschutz an den Berufsschulenxx5. Platz (Schule) (Juli 2016)
          1 Klassenpreis
          Schülerpreise
          Bundesjugendschreibenx7 Zertifikate (April/Mai 2014)
          Firmenlauf des RWK Westlausitzxerfolgreiche Teilnahme
          Fußballturnier um den Pokal des MBJSxx28.05.2013 - 5. Platz
          Internationales Fußballturnier in ForstxxSeptember 2013 2. Platz
          Landesfinale "Sportlichster Brandenburger"xxTeilnahme Jungenmannschaft und einzelner Schülerinnen (16.02.2016)
          Lausitzer Förderpreis Stark für die Lausitz 2011/2012xx2. Förderpreis "Stark für die Lausitz"; Übergabe 10.09.2012
          Mathematikolympiade (Landkreis)xerfolgreiche Teilnahme
          Planspiel Börsexgute Platzierungen im Landkreis Oberspreewald-Lausitz (Dezember 2015)
          Vattenfall-Basketball-Schulcupxx10.05.2014 - 1. Platz (WK I, männlich)
          in Folgejahren erfolgreiche Teilnahme
          Volleyball Mixed-Turnier um den Pokal des MBJSxx15.05.2014 - 4. Platz
          in Folgejahren erfolgreiche Teilnahme

          Verantwortungsbereich: Schule
          Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 29.09.2016

          Absicherung des Unterrichts

          Angaben in Prozent zum Stundensoll.
          Landeswerte sind schulformbezogene Vergleichswerte, dass heißt, ist die Schule ein Gymnasium, so wird der Landeswert für die Schulform Gymnasium angezeigt.

          1. ... Schulorganisatorische Gründe können durch die Wahrnehmung anderer Aufgaben (z. B. Einsatz von Lehrkräften in Klausuren, Prüfungen in Unterrichtsfächern, Projekttagen, Betreuung im Praktikum usw.), die Teilnahme an Schulfahrten oder Fort- und Weiterbildungen und durch die Inanspruchnahme von Sonderurlaub eintreten
          2. ... Die Nutzung der Vertretungsreserve beinhaltet die Aufhebung von zusätzlichem Teilungs-, Förder und Wahlunterricht (Veranstaltungen, die für den Fall vorgesehen sind, dass Stunden der Vertretungsreserve für den eigentlichen Zweck nicht beansprucht werden) und die personengebundene Vertretungsreserve.

          Kommentar der Schulleitung


          (Stand:01.09.2017)