Paul-Gerhardt-Gymnasium Lübben
Lübben(Spreewald)

Bild der Schule

© GeoBasis-DE/LGB 2011 und EduGis-BB

Adresse:Paul-Gerhardt-Gymnasium Lübben
Berliner Chaussee 2
15907 Lübben(Spreewald)
Schulleiter/in:Herr Haase
Telefon:03546 7251
Fax:03546 183274
E-Mail:post|at|gymln.de*
Internet:www.gymln.de
Landkreis/
Kreisfreie Stadt:
Dahme-Spreewald
Schulamt:Staatliches Schulamt Cottbus
Schulform: Gymnasium
Schulträger:Kreis
Besonderheit:Wir verstehen uns als naturwissenschaftlich orientierte Schule mit humanistischer Grundhaltung. Wir fordern und fördern Leistungsbereitschaft im Bewusstsein unserer sozialen und kulturellen Verantwortung.

Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

Anzahl der Klassen, Schülerinnen und Schüler sowie Klassenfrequenzen nach Jahrgangsstufen im Schuljahr 2016/2017

Quelle der Daten:
Blitzumfrage Schüler und Klassen (Stichtag 05.09.2016).

StufeAnzahl der Klassen*Schüler/innen gesamtdarunter SchülerinnenKlassenfrequenz
(Durchschnitt)
 
73723424
83884829.3
93875629
104955323.8
11Kurssystem8042
12Kurssystem8652
Summe13508285
(Anteil 56.1%)

Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)
* nichtganze Anzahlen können durch die Berechnung bei besonderer Unterrichtsorganisation entstehen.

Anzahl der Lehrkräfte

Lehrkräfte insgesamtdarunter weiblichdarunter mit sonder-
pädagogischer Ausbildung
Lehramtskandidatinnen und -kandidaten im Vorbereitungsdienst
 
382500

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg
Quelle der Spalten "Lehrkräfte insgesamt" und "darunter weiblich": Schuldatenerhebung Land Brandenburg
Quelle der Spalten "darunter mit sonderpäd. Ausbildung" und "Lehramtskandidaten": Selbsteintrag der Schule

Sonstiges Schulpersonal

Art der BeschäftigungAnzahl
 
Schulsozialarbeiter/in0
Sonstiges pädagogisches Personal0
Sonstiges Personal (Hausmeister/in, Sekretär/in, ...)0

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg/Schule/Schulträger
Quelle: Schuldatenerhebung Land Brandenburg (ZENSOS) mit ergänzender Eintragung der Schule

Funktionen und Aufgaben, zuständiger Schulrat

Funktion/AufgabeNameKontakt
 
Schulleiter/inHerr Haase03546 7251;
gerhardt-gymnasium.luebben|at|schulen.brandenburg.de
Stellvertreter/inFrau Salomon03546 7251;
gerhardt-gymnasium.luebben|at|schulen.brandenburg.de
Oberstufenkoordinator/inHerr Mehlhorn03546-7251
Sekretär/inFrau Karras03546-7251
Hausmeister/inHerr Zerno03546-7251
Vertrauenslehrer/inFrau Kraft03546-7251
Vorsitzende/r der SchulkonferenzHerr Kaffler
Schülersprecher/in in der SchuleFrau Bock
Elternsprecher/in in der SchuleHerr Schmidt-Schierholt
Verantwortliche/r für SchulpartnerschaftenHerr Haase035467251;
gerhardt-gymnasium.luebben|at|schulen.brandenburg.de
2. Vertrauenslehrer/inHerr Kadach03546-7251
3. Vertrauenslehrer/inHerr Schmidt03546-7251

Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 29.09.2016

zuständige Schulrätin/
zuständiger Schulrat
Kontakt
 
Frau Böhm0355/4866-202,
yvonne.boehm|at|schulaemter.brandenburg.de

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg / Schule
Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

Art der an der Schule möglichen Abschlüsse

  • Hauptschulabschluss / Berufsbildungsreife
  • Erweiterter Hauptschulabschluss / Erweiterte Berufsbildungsreife
  • Realschulabschluss / Fachoberschulreife
  • Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe
  • Allgemeine Hochschulreife (AHR)

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg/Schule
Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 17.07.2015

Formen der Unterrichtsorganisation

  • Schule mit abweichender Organisationsform

    gemeinsamer Unterricht (Schüler mit und ohne sonderpäd. Förderbedarf)

    Verantwortungsbereich: Land Brandenburg/Schule
    Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

    Unterrichtsangebot

    Unterrichtsangebot Sekundarstufe I

    Sekundarstufe I

    FachJahrgangsstufe
    78910
     
    Astronomiex
    Biologiexxxx
    Chemiexxxx
    Deutsch oder Deutsch/Kommunikationxxxx
    Englischxxxx
    Evangelischer Religionsunterrichtxxx
    Französischxxxx
    Geografiexxxx
    Geschichtexxxx
    Informatikx
    Kunstxxxx
    Lebensgestaltung-Ethik-Religionskundexxx
    Lernbereich Naturwissenschaftx
    Mathematikxxxx
    Musikxxxx
    Physikxxxx
    Politische Bildungxxx
    Russischxxxx
    Sportxxxx
    Wirtschaft-Arbeit-Technikxx

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 06.10.2016

    * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpukt "Lernen" wird nicht zwischen Primar- und Sekundarstufe unterschieden.

    Unterrichtsangebot Primarstufe

    Primarstufe

    FachJahrgangsstufe
    123456
     
    Astronomie
    Biologie
    Chemie
    Deutsch oder Deutsch/Kommunikation
    Englisch
    Evangelischer Religionsunterricht
    Französisch
    Geografie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Lebensgestaltung-Ethik-Religionskunde
    Lernbereich Naturwissenschaft
    Mathematik
    Musik
    Physik
    Politische Bildung
    Russisch
    Sport
    Wirtschaft-Arbeit-Technik

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 06.10.2016

    * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpukt "Lernen" wird nicht zwischen Primar- und Sekundarstufe unterschieden.

    Unterrichtsangebot Primarstufe und Sekundarstufe I*

    FachJahrgangsstufe
    12345678910
     
    Astronomiex
    Biologiexxxx
    Chemiexxxx
    Deutsch oder Deutsch/Kommunikationxxxx
    Englischxxxx
    Evangelischer Religionsunterrichtxxx
    Französischxxxx
    Geografiexxxx
    Geschichtexxxx
    Informatikx
    Kunstxxxx
    Lebensgestaltung-Ethik-Religionskundexxx
    Lernbereich Naturwissenschaftx
    Mathematikxxxx
    Musikxxxx
    Physikxxxx
    Politische Bildungxxx
    Russischxxxx
    Sportxxxx
    Wirtschaft-Arbeit-Technikxx

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 06.10.2016

    * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpukt "Lernen" wird nicht zwischen Primar- und Sekundarstufe unterschieden.

    Kurse in der Sekundarstufe II

    Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

    Anzahl der Leistungskurse bzw. Kurse auf erhöhtem Anforderungsniveau (Kopie 1)

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
    Jahrgangs-
    stufe
    13
     
    Biologie22-
    Chemie21-
    Deutsch oder Deutsch/Kommunikation44-
    Englisch54-
    Geografie-1-
    Geschichte-1-
    Informatik11-
    Mathematik44-
    Physik22-
    Politische Bildung2--

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 06.10.2016

    Anzahl der Grundkurse bzw. Kurse auf grundlegendem Anforderungsniveau (Kopie 1)

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
    Jahrgangs-
    stufe
    13
     
    Biologie-1-
    Chemie1--
    Erziehungswissenschaften/Pädagogik-1-
    Französisch23-
    Geografie1--
    Geschichte53-
    Informatik11-
    Kunst22-
    Musik22-
    Physik11-
    Politische Bildung12-
    Russisch11-
    Sport44-

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 06.10.2016

    Kurse gemäß § 8 Absatz 5 GOSTV 2009 (Kopie 1)

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
    Jahrgangs-
    stufe
    13
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Anzahl der Leistungskurse bzw. Kurse auf erhöhtem Anforderungsniveau

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
     
    Biologie22
    Chemie21
    Deutsch oder Deutsch/Kommunikation44
    Englisch54
    Geografie-1
    Geschichte-1
    Informatik11
    Mathematik44
    Physik22
    Politische Bildung2-

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 06.10.2016

    Anzahl der Grundkurse bzw. Kurse auf grundlegendem Anforderungsniveau

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
     
    Biologie-1
    Chemie1-
    Erziehungswissenschaften/Pädagogik-1
    Französisch23
    Geografie1-
    Geschichte53
    Informatik11
    Kunst22
    Musik22
    Physik11
    Politische Bildung12
    Russisch11
    Sport44

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 06.10.2016

    Kurse gemäß § 8 Absatz 5 GOSTV 2009

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Angewandte Lehr- und Lernformen

    Folgende Lehr- und Lernformen werden über die täglich praktizierten hinaus angewandt:

    - wissenschaftliches Praktikum der Fächer Ch,Bio,Ma und Ph an der BTU Cottbus mit Aufgabenstellungen der Lehrstühle Leichtbaukeramik, Experimentalphysik sowie Ingenieurmathematik (September 2016)
    - Projektwoche (JG 7): Methodenkompetenzen entwickeln
    - Projekte zur Entwicklung der Attraktivität der Städte Lübben und Luckau in Zusammenarbeit mit der TKS und dem
    Tourismusverein Lübben
    - Initiierung sozialer Projekte der Kurse Pädagogik mit verschiedenen Trägern
    - Teilnahme an Wettbewerben
    - Projektwoche
    - Initiieren von Experimentalunterricht mit Grundschülern(Naturwissenschaften)

    Altersgemischtes Lernen / jahrgangsübergreifender Unterricht

    - Arbeit in den Arbeitsgemeinschaften

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 06.10.2016

    Angebote zur individuellen Förderung

    • Zielgruppe: Nichtmuttersprachler

      Deutsch als Fremdsprache

    • Zielgruppe: Schüler aller Jahrgangsstufen mit zeitweiligen Leistungsproblemen

      individueller Zusatzunterricht durch Lehrkräfte

    • Zielgruppe: Schüler der Jahrgangsstufen 9 sowie 11-13

      Wirtschaftsenglisch: Anfängerkurs und Aufbaukurs

    • Zielgruppe: Schüler mit zeitweiligen Leistungsproblemen

      individuelle Unterstützungsangebote durch Schüler der GOST

    • Zielgruppe: Teilnehmer Mathematik-, Biologie- und Chemieolympiaden

      individuelle Vorbereitung durch Lehrkräfte(außerhalb des Unterrichts)

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 29.09.2016

    Angebote für Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf

    • Zielgruppe: Förderschwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung

      1 Schüler/in(nen) der Jahrgangsstufe(n) 7

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 29.09.2016

    Arbeitsgemeinschaften

    werden geleitet von:
    AktivitätLehrer/in der SchuleSchüler/inAußerschulischem Partner
     
    Allgemeine Sportgruppex
    Biologiex
    Chemiex
    Philosophiex
    RechtskundeHerr Staudler/Amtsgericht Lübben
    TanzxTanzclub Lübben
    TheaterxKreismusikschule u.a.
    Videofilmx

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 29.09.2016

    Maßnahmen zur Berufs- und Studienorientierung*

    - Betriebspraktikum in der Jahrgangsstufe 9 (3-4 Wochen)
    - wissenschaftliches Praktikum der Jahrgangsstufe 12 an der BTU Cottbus (eine Woche)
    - allgemeine Studienberatung der Jahrgangsstufe 11 (Doppelstunde durch Arbeitsamt)
    - individuelle Teilnahme am "Zukunftstag"
    - Teilnahme "Start 2 Fly" (Projekt der Wirtschaftsförderungsgesellschaft LDS)
    - Kooperationsvereinbarung mit Arbeitsagentur
    - Teilnahme an Messen zur Studien- und Berufsorientierung(Einstieg ABI, Traumberuf Medien)
    - Beratung mit dem Karriereberatungsoffizier der Bundeswehr auf Interessenbasis
    - Übergabe der Berufswahlpässe im JG7 in Zusammenarbeit mit dem Berater der Agentur für Arbeit

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 29.09.2016


    Schulische Angebote zur Studien- und Berufsorientierung*

    • Projektarbeiten in Chemie und Physik und Mathematik
      In Kooperation mit:

      BTU Cottbus

    • Vereinbarung individueller Beratungstermine
      In Kooperation mit:

      Bundeswehr, AOK

    • Webmesse "planbar"
      In Kooperation mit:

      Lausitzer Rundschau

    • individuelle Studienberatung der Jahrgangsstufe 12
      In Kooperation mit:

      Arbeitsagentur Cottbus/Herr Theilig

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 08.12.2011

    * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpunkt "geistige Entwicklung" bezieht sich das Merkmal auf Maßnahmen zum selbständigen Leben und Arbeiten.

    Schulgebäude

    Die Schule verfügt über folgende Einrichtungen für behinderte Menschen:

    Behindertenparkplatz vorhanden Ein Behindertenparkplatz ist vorhanden.
    Zugang Ein behindertengerechter Zugang ist vorhanden.
    Aufzug Ein Aufzug ist vorhanden.
    Toiletten Behindertengerechte Toiletten sind vorhanden.

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 06.10.2016

    Unterrichtsräume, Fachräume etc.

    Die Schule nutzt bzw. verfügt über ...
    RaumartAnzahl
     
    Allgemeine Unterrichtsräume5
    Fachräume für den sprachlich-künstlerischen Bereich10
    Fachräume für den mathematisch-naturwissenschaftlichen Bereich10
    Fachräume für den gesellschaftswissenschaftlichen Bereich5
    PC-Kabinette2
    Räume für therapeutische Angebote / Kleingruppenförderung0
    Räume mit ausschließlich außerunterrichtlicher Nutzung2
    Mensa / Cafeteria / Speiseraum1

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 06.10.2016

    Sportstätten

    Die Entfernung vom Stammgebäude zur Sporthalle betrügt: < 250 m
    Die Schule nutzt bzw. verfügt über eine eigene Sporthalle.

    Die Entfernung vom Stammgebäude zur Sportfreifläche beträgt: < 500 m
    Die Schule nutzt bzw. verfügt über keine eigene Sportfreiflaeche.

    © GeoBasis-DE/LGB 2011 und EduGis-BB

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 06.10.2016

    Computerausstattung

     Durchschnittliche Anzahl von Schülerinnen und Schülern
     
    pro Computer9.1
    pro Computer mit Internetzugang9.1

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 29.09.2016


    Schulbibliothek

    Die Schule verfügt über eine eigene Schulbibliothek.

    Die Schule ist keine Kooperation mit einer öffentlichen Bibliothek eingegangen.

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 29.09.2016

    Schulprogramm*

    Die Schulkonferenz hat das Schulprogramm am 10.10.2007 verabschiedet.

    (Link zum Schulprogramm)

    Die pädagogischen Grundorientierungen der Schule sind:
    Für den Unterricht:

    Die inhaltliche und methodische Arbeit gymnasialer Bildung erfährt eine kontinuierliche Weiterentwicklung. Wir unterstützen bei unseren Schülern die Entwicklung der Fähigkeit zum lebenslangen Lernen und vermitteln ihnen Methoden, die es ermöglichen, sich Wissen selbständig anzueignen, darauf zuzugreifen und es kreativ und produktiv anzuwenden.


    WIRD ZUR ZEIT ÜBERARBEITET!

    Für das Schulleben:

    Erziehung in sozialer Verantwortung verlangt Lehrerinnen und Lehrer, die die Schülerinnen und Schüler partnerschaftlich begleiten, die sie befähigen, Verantwortung zu erkennen und zu übernehmen. Das eigene Verhalten im Umgang mit anderen auf der Basis von Toleranz und gegenseitiger Achtung zu gestalten, die Schüler gegen Rassismus und Gewalt stark zu machen, sind Ziele unseres Handelns.

    WIRD ZUR ZEIT ÜBERARBEITET!

    Für Kooperation und Partizipation:

    Die Shcule befindet sich in einem ländlich geprägten Einzugsgebiet und hat eine mehr als 170-jährige Tradition. Die Kontakte zu unseren Kooperationspartnern in der Stadt und deren Umgebung werden wir ausbauen. Grundsätzliches Ziel unserer Ausbildung ist der Erwerb der allgemeinen Hochschulreife. Kontakte und Kooperationen mit Universitäten und Hochschulen der Region sollen diese Zielsetzung unterstützen, um optimale Voraussetzungen für ein erfolgreiches Studium zu schaffen. Die Schulpartnerschaften mit dem Gymnasium am Krebsberg (Neunkirchen) und der Hempfield High School in Landisville (USA) werden wir aufrechterhalten.

    WIRD ZUR ZEIT ÜBERARBEITET!

    Für das Schulmanagement:

    in Arbeit

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 06.10.2016

    Im Vordergrund stehen die folgenden vier Entwicklungsschwerpunkte (aus den Aspekten a) bis h) in 5.3 des Rundschreibens "Schulprogrammarbeit im Land Brandenburg")

    - bis zum Juli 2017 wird das Schulprogramm überarbeitet und aktualisiert

    Verantwortlichkeitsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 06.10.2016

    Schulvisitation

    In unserer Schule wurde am 18.03.2011 die letzte Schulvisitation durchgeführt.

    Beteiligung an Schul- und Modellversuchen bzw. -vorhaben

      --- Es liegen keine Daten vor ---

    Verantwortungsbereich: Land Brandenburg / Schule / Schulträger
    Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

    Regelmäßig stattfindende Schulveranstaltungen

    - Projekte von Schülergruppen, Kursen und Klassen im Rahmen von Projekttagen und zu aktuellen Aufgabenstellungen von Vereinen, Organisationen und Partnern aus der Wirtschaft
    - thematische, fachspezifische Exkursionen von Klassen und Kursen
    - Wandertage der Sekundarstufe I
    - Klassenfahrten der Klassen 7-10
    - thematische Kursfahrt der Jahrgangsstufe 11( Fahrt nach Auschwitz und Krakau)
    - Projekttage mit Präsentation
    - Theaterprojekte
    - regelmäßige Vernissagen des Fachbereiches Kunst
    - Frühlingskonzert
    - Sportfest
    - Schulfest
    - Abiturientenball
    - Absolvententreffen
    - Tag der offenen Tür
    - Lehrersprechtag
    - Kollegiumsfahrt (u.a. Einbindung der schulinternen Lehrerfortbildung)

    Zusammenarbeit mit Eltern

    (Z.B. Elternschule, Elterncafe, Elternstammtisch)

    - Eltern- und Lehrersprechtage
    - Vortragsreihen zu päd. Schwerpunkten (Pubertät,Sucht,Motivation,Kommunikation)

    Schülerzeitung

    - keine Angabe -

    Schülerradio

    Videoteam (Kontakt: Frau S. Meißner)

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 06.10.2016

    Schulförderverein

    Förderverein "Paul-Gerhardt-Gymnasium" (Kontakt: Hans-Werner Schmidt, Vorstandsvorsitzender)

    - Vergabe des Titels "Paul-Gerhardt-Schüler" mit dem Stiftungsstipendium
    - Auszeichnung von Absolventinnen und Absolventen zur Abiturfeier
    - Finanzierung der Reisekosten für Schülerinnen und Schüler, die das MNU-Reisestipendium erhalten
    - Unterstützung von Schülerinnen und Schülern bei Klassen- und Kursfahrten
    - Unterstützung der Exkursion nach Krakau
    - Kofinanzierung zur Ausstattung der Schulbibliothek
    - Organisation des jährlich stattfindenden Absolvententreffens
    - Mitgestaltung der Jubiläumsfeiern der Schule
    - Gestaltung des Schulgebäudes (Bronzeschriftzug, Gemälde, Gebäudeanstrahlung)

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 06.10.2016

    Schulpartnerschaften und Kooperationen

    • Schulpartnerschaft in Deutschland
      • Gymnasium Am Krebsberg Neunkirchen

        Unterstützung städtepartnerschaftlicher Vereinbarungen

      • Schulpartnerschaft in der Welt
        • Hempfield High School P.A. / USA

          GAPP

        • Kooperation mit Schulen der Region
          • Grundschulen der Region

            Organisation und Durchführung von Mannschaftswettbewerben in den Naturwissenschaften

          • Kooperation mit Sportvereinen
            • Tanzclub Lübben

              Nachwuchsgewinnung
              Unterstützung bei Schulfeiern und Schuljubiläen

            • Kooperation mit Partnern in Hochschulen
              • BTU Cottbus

                Förderung von Schülern im naturwissenschaftlichen Bereich
                Durchführung von wissenschaftlichen Praktika
                Labornutzung

              • FU Berlin

                siehe BTU Cottbus

              • Kooperation mit anderen Vereinen oder Organisationen
                • Arbeitsagentur

                  Studien- und Berufsorientierung

                • Biosphärenreservat

                  Anlegen biologischer Lehrpfade
                  Entwickeln touristischer Informationsmaterialien

                • Musikschule LDS

                  Durchführung gemeinsamer Theater- und Musikprojekte

                • Tourismusverein Lübben

                  Durchführung touristischer Projekte
                  Anlegen touristischer Lehrpfade
                  Kennzeichnung wertvoller historischer Gebäude
                  Materialsammlung für einen touristischen Führer
                  durch den Stadtwald

                Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 29.09.2016

                Schwerpunkte der Fortbildung in diesem Schuljahr (einschl. schulinterne Lehrerfortbildung)

                - Methodenkompetenzen bei Schülern entwickeln
                - Intensivierungsmöglichkeiten bei der Zusammenarbeit Schule- Elternhaus
                - Modifizierung des Schulprogramms
                - Rahmenlehrplan SEKI
                - Erarbeitung des schulint. Curriculum

                Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 06.10.2016

                Beiträge von Lehrkräften der Schule zu Fortbildungs- und Beratungsangeboten (z. B. Fachberater/in, Veranstalter/in von Fachtagungen etc.)

                - Fachberater für das Fach Biologie
                - Fachseminarleiterin für das Fach Englisch am Studienseminar Cottbus
                - Fachseminarleiter für das Fach Biologie am Studienseminar Cottbus

                Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 06.10.2016

                Zentrale Prüfungen Jahrgangsstufe 10

                Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

                Zentrale Prüfungen / Jahrgangsstufe 10 im Schuljahr 2015/2016

                Durchschnittswerte der Prüfungsergebnisse (Notenskala 1-6) im Landesvergleich der Schulform.
                FachKursartSchul-
                durchschnitt
                Landes-
                durchschnitt
                 
                DeutschSchule insgesamt3.33.1
                Deutschohne Fach- und Leistungsdifferenzierung3.33.1
                MathematikSchule insgesamt2.82.6
                Mathematikohne Fach- und Leistungsdifferenzierung2.82.6

                Verantwortungsbereich: Schule
                Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

                Durchschnittswerte der Prüfungsergebnisse (Notenskala 1-6) im Landesvergleich der Schulform.
                FachKursartSchul-
                durchschnitt
                Landes-
                durchschnitt
                 
                DeutschSchule insgesamt3.33.1
                MathematikSchule insgesamt2.82.6

                Verantwortungsbereich: Schule
                Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

                Zentrale Abiturprüfungen

                Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

                Zentrale Prüfungen / schriftliche Abiturprüfungen im Schuljahr 2015/2016

                Durchschnittswerte der Prüfungsergebnisse in ausgewählten Fächern im Landesvergleich (Punkteskala 0-15)

                FachKursartSchul-
                durchschnitt
                Landes-
                durchschnitt
                 
                DeutschKurs auf erhöhtem Anforderungsniveau9.69.0
                EnglischKurs auf erhöhtem Anforderungsniveau8.89.1
                MathematikKurs auf erhöhtem Anforderungsniveau7.47.8

                Verantwortungsbereich: Schule
                Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

                Erreichter Schulabschluss (Jahrgangsstufe 10)

                Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

                Erreichter Schulabschluss (Jahrgangsstufe 10)

                AbschlussAnzahl absolutin Prozent
                 
                ohne Abschluss00
                Berufsbildungsreife00
                Erweiterte Berufsbildungsreife00
                Fachoberschulreife00
                Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe96100
                Summe96100

                Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

                Erreichter Schulabschluss (Jahrgangsstufe 10)

                im Landesvergleich der Schulform
                AbschlussAnzahl absolutin ProzentLand in
                Prozent
                 
                ohne Abschluss000
                Berufsbildungsreife000.7
                Erweiterte Berufsbildungsreife000.1
                Fachoberschulreife001.2
                Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe9610098.1
                Summe96100100

                Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

                Wiederholer

                --- Es liegen keine Daten vor ---

                Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

                Teilnahme an Wettbewerben

                Name des WettbewerbsBeteiligung durch SchuleBeteiligung durch Schülerinnen und SchülerErgebnisse
                 
                AbiChallenge der BTUxx- jeweils Plätze zwischen 3-10 in den letzten 5Jahren
                BiologieolympiadexxSchüler haben sich für die nächste
                Runde am Steenbeck-Gymnasium qualifiziert
                Bundeswettbewerb Politische BildungxxErgebnisse noch offen
                ChemieolympiadexxErgebnisse der 2.Stufe sind noch nicht bekannt
                Experimentalwettbewerb "Chemkids"xxTeilnahmebestätigung und Einladung zur Auszeichnungsveranstaltung
                International Junior Science OlympiadxxRang 33 bei 181 Teilnehmern
                MathematikolympiadexxPlätze 1-3 der JG 7-13 in der Region
                durch Schüler des P.-G.-Gymnasiums
                Physikolympiadexx4 Schüler haben sich für die 2.Stufe
                qualifiziert ( Kreisausscheid )
                Teilnahme am Wettbewerb Informatik-Biber 2016xx- 69 Schülerinnen und Schüler nahmen teil
                - 2x 2.Platz

                Verantwortungsbereich: Schule
                Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 06.10.2016

                Absicherung des Unterrichts

                1. ... Schulorganisatorische Gründe können durch die Wahrnehmung anderer Aufgaben (z. B. Einsatz von Lehrkräften in Klausuren, Prüfungen in Unterrichtsfächern, Projekttagen, Betreuung im Praktikum usw.), die Teilnahme an Schulfahrten oder Fort- und Weiterbildungen und durch die Inanspruchnahme von Sonderurlaub eintreten
                2. ... Die Nutzung der Vertretungsreserve beinhaltet die Aufhebung von zusätzlichem Teilungs-, Förder und Wahlunterricht (Veranstaltungen, die für den Fall vorgesehen sind, dass Stunden der Vertretungsreserve für den eigentlichen Zweck nicht beansprucht werden) und die personengebundene Vertretungsreserve.

                (Stand:01.09.2017)