Gesamtschule "Immanuel Kant" mit gymnasialer Oberstufe
Falkensee

Bild der Schule

© GeoBasis-DE/LGB 2011 und EduGis-BB

Adresse:Gesamtschule "Immanuel Kant" mit gymnasialer Oberstufe
Kantstraße 17
14612 Falkensee
Schulleiter/in:Frau Müller
Telefon:03322 3936
Fax:03322 212040
E-Mail:kantschule|at|falkensee.de*
Internet:www.kantschule-falkensee.de
Landkreis/
Kreisfreie Stadt:
Havelland
Schulamt:Staatliches Schulamt Neuruppin
Schulform: Gesamtschule mit GOST
Schulträger:Gemeinde
Besonderheit:spezifischer Weg zum Abitur nach 13 Jahren
Individualität, Chancengleichheit, Förderung
Sportprofil;
besondere Fächer Sek II:
-Pädagogik, Philosophie, Wirtschaftswissenschaften
-Neubeginn 2. Fremdspr. ab 11: Ru, Franz, Span
AG

Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

Anzahl der Klassen, Schülerinnen und Schüler sowie Klassenfrequenzen nach Jahrgangsstufen im Schuljahr 2016/2017

Quelle der Daten:
Blitzumfrage Schüler und Klassen (Stichtag 05.09.2016).

StufeAnzahl der Klassen*Schüler/innen gesamtdarunter SchülerinnenKlassenfrequenz
(Durchschnitt)
 
761648527.3
861799029.8
961618226.8
1061648627.3
11Kurssystem13984
12Kurssystem13770
13Kurssystem11759
Summe241061556
(Anteil 52.4%)

Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)
* nichtganze Anzahlen können durch die Berechnung bei besonderer Unterrichtsorganisation entstehen.

Anzahl der Lehrkräfte

Lehrkräfte insgesamtdarunter weiblichdarunter mit sonder-
pädagogischer Ausbildung
Lehramtskandidatinnen und -kandidaten im Vorbereitungsdienst
 
895600

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg
Quelle der Spalten "Lehrkräfte insgesamt" und "darunter weiblich": Schuldatenerhebung Land Brandenburg
Quelle der Spalten "darunter mit sonderpäd. Ausbildung" und "Lehramtskandidaten": Selbsteintrag der Schule

Sonstiges Schulpersonal

Art der BeschäftigungAnzahl
 
Schulsozialarbeiter/in0
Sonstiges pädagogisches Personal0
Sonstiges Personal (Hausmeister/in, Sekretär/in, ...)0

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg/Schule/Schulträger
Quelle: Schuldatenerhebung Land Brandenburg (ZENSOS) mit ergänzender Eintragung der Schule

Funktionen und Aufgaben, zuständiger Schulrat

Funktion/AufgabeNameKontakt
 
Schulleiter/inFrau Müller03322 3936;
kant-gesamtschule.falkensee|at|schulen.brandenburg.de
Stellvertreter/inFrau Rutz03322 3936;
kant-gesamtschule.falkensee|at|schulen.brandenburg.de
Oberstufenkoordinator/inHerr Krause033223936;
kantschule|at|falkensee.de
Sekretär/inFrau Bülow033223936;
kantschule|at|falkensee.de
Hausmeister/inHerr Koebsch033223936
Vertrauenslehrer/inFrau Hamaida033223936;
kantschule|at|falkensee.de
Vorsitzende/r der SchulkonferenzHerr Riedel033223936;
kantschule|at|falkensee.de
Schülersprecher/in in der SchuleHerr Jonas Karbaum033223936;
kantschule|at|falkensee.de
Elternsprecher/in in der SchuleHerr Schneider
Verantwortliche/r für SchulpartnerschaftenHerr Riedel033223936;
kantschule|at|falkensee.de
2. Sekretär/inFrau Papart033223936;
kantschule|at|falkensee.de

Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 04.11.2016

zuständige Schulrätin/
zuständiger Schulrat
Kontakt
 
Frau Schießke03391/40444-68,
kornelia-schieszke|at|schulaemter.brandenburg.de

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg / Schule
Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

Art der an der Schule möglichen Abschlüsse

  • Hauptschulabschluss / Berufsbildungsreife
  • Erweiterter Hauptschulabschluss / Erweiterte Berufsbildungsreife
  • Realschulabschluss / Fachoberschulreife
  • Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe
  • Allgemeine Hochschulreife (AHR)

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg/Schule
Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 04.11.2016

Formen der Unterrichtsorganisation

  • Ganztagsbetrieb

    offener Ganztagsbetrieb (Sek I)

  • Projekte

    Initiative Sekundarstufe I (INISEK I Schule-Ausbildung-Zukunft)

  • Projekte

    Projekt - "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage"

  • integrative Form (ohne klasseninternen Lerngruppen)

  • Unterricht in der SEK I wird erteilt: -im Klassenverband -in fachleistungsdifferenzierten Kursen nach Fähigkeiten und Leistungen in Ma, Deu, Eng, Phy, Che -in Wahlpflichtkursen nach Neigungen: Französisch, Spanisch, Russisch, Sport, Nawi, WAT

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg/Schule
Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

Unterrichtsangebot

Unterrichtsangebot Sekundarstufe I

Sekundarstufe I

FachJahrgangsstufe
78910
 
Astronomiexx
Betreuung in Ganztagsschulenxxxx
Biologiexxxx
Chemiexxx
Deutsch oder Deutsch/Kommunikationxxxx
Englischxxxx
Evangelischer Religionsunterrichtxxxx
Französischxxxx
Geografiexxxx
Geschichtexxxx
Geschichte, bilingualxxx
Informatikxxx
Kunstxxxx
Lebensgestaltung-Ethik-Religionskundexxxx
Lernbereich Naturwissenschaftxxxx
Mathematikxxxx
Musikxxxx
Physikxxxx
Politische Bildungxx
Russischxxxx
Spanischxxxx
Sportxxxx
Wirtschaft-Arbeit-Technikxxxx

Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 25.10.2016

* Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpukt "Lernen" wird nicht zwischen Primar- und Sekundarstufe unterschieden.

Unterrichtsangebot Primarstufe

Primarstufe

FachJahrgangsstufe
123456
 
Astronomie
Betreuung in Ganztagsschulen
Biologie
Chemie
Deutsch oder Deutsch/Kommunikation
Englisch
Evangelischer Religionsunterricht
Französisch
Geografie
Geschichte
Geschichte, bilingual
Informatik
Kunst
Lebensgestaltung-Ethik-Religionskunde
Lernbereich Naturwissenschaft
Mathematik
Musik
Physik
Politische Bildung
Russisch
Spanisch
Sport
Wirtschaft-Arbeit-Technik

Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 25.10.2016

* Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpukt "Lernen" wird nicht zwischen Primar- und Sekundarstufe unterschieden.

Unterrichtsangebot Primarstufe und Sekundarstufe I*

FachJahrgangsstufe
12345678910
 
Astronomiexx
Betreuung in Ganztagsschulenxxxx
Biologiexxxx
Chemiexxx
Deutsch oder Deutsch/Kommunikationxxxx
Englischxxxx
Evangelischer Religionsunterrichtxxxx
Französischxxxx
Geografiexxxx
Geschichtexxxx
Geschichte, bilingualxxx
Informatikxxx
Kunstxxxx
Lebensgestaltung-Ethik-Religionskundexxxx
Lernbereich Naturwissenschaftxxxx
Mathematikxxxx
Musikxxxx
Physikxxxx
Politische Bildungxx
Russischxxxx
Spanischxxxx
Sportxxxx
Wirtschaft-Arbeit-Technikxxxx

Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 25.10.2016

* Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpukt "Lernen" wird nicht zwischen Primar- und Sekundarstufe unterschieden.

Kurse in der Sekundarstufe II

Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

Anzahl der Leistungskurse bzw. Kurse auf erhöhtem Anforderungsniveau (Kopie 1)

Fach Jahrgangs-
stufe
11
Jahrgangs-
stufe
12
Jahrgangs-
stufe
13
 
Biologie444
Chemie111
Deutsch oder Deutsch/Kommunikation555
Englisch555
Erziehungswissenschaften/Pädagogik222
Geografie11-
Geschichte222
Kunst222
Mathematik555
Musik11-
Physik11-
Wirtschaftswissenschaft122

Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 25.10.2016

Anzahl der Grundkurse bzw. Kurse auf grundlegendem Anforderungsniveau (Kopie 1)

Fach Jahrgangs-
stufe
11
Jahrgangs-
stufe
12
Jahrgangs-
stufe
13
 
Biologie122
Chemie222
Erziehungswissenschaften/Pädagogik122
Französisch222
Französisch (ab 11.)111
Geografie--1
Geschichte433
Informatik444
Kunst333
Musik222
Philosophie111
Physik112
Politische Bildung111
Russisch111
Russisch (ab 11.)111
Spanisch222
Sport555
Wirtschaftswissenschaft111
sonstiges genehmigtes Fach222

Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 25.10.2016

Kurse gemäß § 8 Absatz 5 GOSTV 2009 (Kopie 1)

Fach Jahrgangs-
stufe
11
Jahrgangs-
stufe
12
Jahrgangs-
stufe
13
 
--- keine Angaben ---

Quelle: Selbsteintrag durch Schule

Anzahl der Leistungskurse bzw. Kurse auf erhöhtem Anforderungsniveau

Fach Jahrgangs-
stufe
11
Jahrgangs-
stufe
12
 
Biologie44
Chemie11
Deutsch oder Deutsch/Kommunikation55
Englisch55
Erziehungswissenschaften/Pädagogik22
Geografie11
Geschichte22
Kunst22
Mathematik55
Musik11
Physik11
Wirtschaftswissenschaft12

Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 25.10.2016

Anzahl der Grundkurse bzw. Kurse auf grundlegendem Anforderungsniveau

Fach Jahrgangs-
stufe
11
Jahrgangs-
stufe
12
 
Biologie12
Chemie22
Erziehungswissenschaften/Pädagogik12
Französisch22
Französisch (ab 11.)11
Geografie--
Geschichte43
Informatik44
Kunst33
Musik22
Philosophie11
Physik11
Politische Bildung11
Russisch11
Russisch (ab 11.)11
Spanisch22
Sport55
Wirtschaftswissenschaft11
sonstiges genehmigtes Fach22

Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 25.10.2016

Kurse gemäß § 8 Absatz 5 GOSTV 2009

Fach Jahrgangs-
stufe
11
Jahrgangs-
stufe
12
 
--- keine Angaben ---

Quelle: Selbsteintrag durch Schule

Angewandte Lehr- und Lernformen

Folgende Lehr- und Lernformen werden über die täglich praktizierten hinaus angewandt:

Projektlernen Schülerfirmen
Methodentraining Klasse 11
Training Erstellen einer Facharbeit Klasse 9
Projekttage jahrgangsübergreifend und schulstufenübergreifend
Projekte und Projektfahrten

Altersgemischtes Lernen / jahrgangsübergreifender Unterricht

Projektwoche zu einem gesellschaftlich relevanten aktuellen Thema klassen- und jahrgangsübergreifend
Seminarkurs "Wirtschaftswissenschaften" Klasse 12/ 13 und Wahlpflicht WAT Klasse 7 bis 10 im Rahmen der Schülerfirmentätigkeit
Seminarkurs "Gedenkstättenarbeit" Klasse 12/13 und jahrgangsübergreifende Geschichtsprojekte/ Krakaufahrt
alle Angebote im offenen Ganztag
Seminarkurs "Kant- Mentoren" Klasse 12/13 als Betreuer der Schulmediathek in den Pausen und im Ganztag

Verantwortungsbereich: Schule
Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 25.10.2016

Angebote zur individuellen Förderung

  • Zielgruppe: alle Schüler Schüler mit sportlicher, künstlerischer, musischer Begabung, mit besonderer Begabung im Fach Englisch mit besonderer Begabung für moderne Fremdsprachen mit handwerklicher Begabung mit unternehmerischen Fähigkeiten Schüler mit LRS

    fachleistungsdifferenzierter Unterricht Deutsch, Mathe, Englisch, Chemie, Physik in Kursen unterschiedlicher Niveaustufen, kleinere Lerngruppen als ein ganzer Klassenverband,
    besondere Berücksichtigung der unterschiedlichen Interessen und Neigungen für den Lernprozess durch Wahlpflichtfach I, hier zweite Fremdsprache (Frz, Span, Russisch) oder Sport oder Naturwissenschaften oder WAT möglich,
    Förderunterrichte Mathematik, Deutsch, Englisch,Förderunterricht LRS, Lernen im gemeinsamen Unterricht
    Schülerfirmen
    Angebote im Ganztag

Verantwortungsbereich: Schule
Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 25.10.2016

Angebote für Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf

  • Zielgruppe: Förderschwerpunkt Hören

    1 Schüler/in(nen) der Jahrgangsstufe(n) 7

  • Zielgruppe: Förderschwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung

    7 Schüler/in(nen) der Jahrgangsstufe(n) 9, 10

  • Zielgruppe: Förderschwerpunkt Lernen

    9 Schüler/in(nen) der Jahrgangsstufe(n) 7 bis 10

  • Zielgruppe: Förderschwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung

    6 Schüler/in(nen) der Jahrgangsstufe(n) 7 bis 12

Verantwortungsbereich: Schule
Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 25.10.2016

Arbeitsgemeinschaften

werden geleitet von:
AktivitätLehrer/in der SchuleSchüler/inAußerschulischem Partner
 
Aquarellx
Badmintonx
Deutsch (Förderunt.)xx
E- Sportx
Einradx
Englisch (Förderunt.)xx
Fußballx
GeräteturnenTSV Falkensee
Gesangsgruppex
GitarreMusikschule Frau Krüger
Graffitix
HockeyTSV Falkensee
Informatikx
InlineskatingTSV Falkensee
Jahrbuchx
Keyboardx
Kochen und Backenx
Laufenx
Longboardx
Mangax
Mathematik (Förderunt. 10)xx
Mathematik (Förderunt. 7)xx
Mathematik (Förderunt. 8)xx
Mathematik Vorb. GOSTxx
MusiktheaterKreatives Zentrum Falkensee
Philosophiex
Pilatesx
Schachx
SchulbandsASB Falkensee
Schülerfirma Cateringx
Schülerfirma Marketingxx
Schülerfirma Werkstattx
Tuchakrobatik am Seilx
soziales LernenASB Falkensee
weBDesignx

Verantwortungsbereich: Schule
Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 25.10.2016

Maßnahmen zur Berufs- und Studienorientierung*

Arbeit mit dem Berufswahlpass ab Klasse 7, Schülerbetriebspraktika Klasse 9 zwei Wochen, Klasse 10 eine Woche, Praktikumsmappe und Präsentation im Unterricht WAT,
Sicherung der Anschlussfähigkeit für nachfolgende Bildungsgänge, solides Fachwissen und Kompetenzerwerb, gezielte Vorbereitung und Orientierung auf Berufsausbildung nach Klasse 10 und Orientierung auf Studium nach Klasse 13, Herausbilden der Studierfähigkeit, Unterstützung freiwillige Praktika Jahrgangsstufe 12 und 13,
acht Seminarkurse in den Jahrgängen 12 und 13 sind berufs- und studienorientiert
Gründung einer Schülergenossenschaft und Führung mehrerer Schülerfirmen, dabei schulstufenübergreifend

Verantwortungsbereich: Schule
Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 26.10.2016


Schulische Angebote zur Studien- und Berufsorientierung*

  • Besuch Ausbildungs- und Praktikumsbörse Falkensee
    In Kooperation mit:

    Stadt Falkensee, Kreishandwerkerschaft

  • Besuch der Ausbildungsmesse Paaren-Glien
    In Kooperation mit:

    Landkreis Havelland

  • Bewerbertrainingsfahrt Klasse 9
    In Kooperation mit:

    Jugendbildungsstätte Verneuchen

  • Schüleralumnie "Studium lohnt" in allen Kurse Klasse 12
    In Kooperation mit:

    Fachhochschule Potsdam

  • Schülerbetriebspraktika Klasse 9 und 10
    In Kooperation mit:

    Betriebe und Einrichutngen der Region, Handwerkskammer

  • Schülergenossenschaft
    In Kooperation mit:

    Ausbildungsmesse Falkensee

  • Teilnahme an "Komm auf Tour"
    In Kooperation mit:

    Landkreis Havelland

  • wöchentliche Sprechstunde Berufsberatung in der Schule
    In Kooperation mit:

    Agentur für Arbeit

Verantwortungsbereich: Schule
Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 26.10.2016

* Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpunkt "geistige Entwicklung" bezieht sich das Merkmal auf Maßnahmen zum selbständigen Leben und Arbeiten.

Schulgebäude

Die Schule verfügt über folgende Einrichtungen für behinderte Menschen:

Behindertenparkplatz vorhanden Ein Behindertenparkplatz ist vorhanden.
Zugang Ein behindertengerechter Zugang ist vorhanden.
Aufzug Ein Aufzug ist vorhanden.
Toiletten Behindertengerechte Toiletten sind vorhanden.

Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 26.10.2016

Unterrichtsräume, Fachräume etc.

Die Schule nutzt bzw. verfügt über ...
RaumartAnzahl
 
Allgemeine Unterrichtsräume42
Fachräume für den sprachlich-künstlerischen Bereich2
Fachräume für den mathematisch-naturwissenschaftlichen Bereich6
Fachräume für den gesellschaftswissenschaftlichen Bereich0
PC-Kabinette2
Räume für therapeutische Angebote / Kleingruppenförderung1
Räume mit ausschließlich außerunterrichtlicher Nutzung3
Mensa / Cafeteria / Speiseraum1

Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 26.10.2016

Sportstätten

Die Entfernung vom Stammgebäude zur Sporthalle betrügt: < 250 m
Die Schule nutzt bzw. verfügt über eine eigene Sporthalle.

Die Entfernung vom Stammgebäude zur Sportfreifläche beträgt: < 250 m
Die Schule nutzt bzw. verfügt über eine eigene Sportfreifläche.

© GeoBasis-DE/LGB 2011 und EduGis-BB

Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 26.10.2016

Computerausstattung

 Durchschnittliche Anzahl von Schülerinnen und Schülern
 
pro Computer23.1
pro Computer mit Internetzugang23.1

Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 25.10.2016


Schulbibliothek

Die Schule verfügt über eine eigene Schulbibliothek.

Die Schule ist keine Kooperation mit einer öffentlichen Bibliothek eingegangen.

Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 25.10.2016

Schulprogramm*

Die Schulkonferenz hat das Schulprogramm am 02.07.2008 verabschiedet.

(Link zum Schulprogramm)

Die pädagogischen Grundorientierungen der Schule sind:
Für den Unterricht:

Lernen braucht Zeit - zum Fordern und Fördern.
Mit qualitativ anspruchsvollem Unterricht fördern wir die Entwicklung individueller Fähigkeiten, Interessen und Neigungen und stärken Selbständigkeit, Selbstverantwortung und Mündigkeit unserer SuS.
Wir fördern die Wahrung der Chancengleichheit und reagieren flexibel auf Unterschiedlichkeit in den Lernvoraussetzungen.
Wir fördern und fordern respektvollen Umgang miteinander und eine gewaltfreie positive Athmosphäre zum Leben und Lernen.
Wir pflegen traditionelle Werte wie Pünktlichkeit, Fleiß, Höflichkeit, Ehrlichkeit und Achtung von Strukturen und Ordnung.
Als offene Ganztagsschule gestalten wir unsere Schule zu einem erweiterten Lernort, an dem man sich gern aufhält, lernt und arbeitet, wobei Ganztagsangebote neben Arbeitsgemeinschaften und Projektgruppen verstärkt gezielt zur individuellen Förderung in Kernfächern genutzt werden.


Für das Schulleben:

http://www.kantschule-falkensee.de/programm/leitbild07.pdf
Wir pflegen Traditionen und gestalten unser vielfältiges buntes Schulleben nach dem Motto "Miteinander Lernen - miteinander leben. Dabei fördern wir Wettbewerbe, Projekte, Exkursionen, Klassenfahrten, Schulfeste, Weihnachtskonzert, aktive Beteilgung an Events der Stadt und naheliegender Großeinrichtungen sowie Untersützung dieser. Das Schulleben genießt einen besonderen Stellenwert und liegt im Verantwortungsbereich eines Mitgliedes der erweiterten Schulleitung in Verknüpfung mit der Arbeitsgruppe "Öffentlichkeitsarbeit".

Für Kooperation und Partizipation:

Grundvoraussetzung für unsere erfolgreiche Bildungs-und Erziehungsarbeit ist die Kooperation zwischen Lehrern, Eltern, Schülern und außerschulischen Partnern. Wir pflegen und unterstützen die Arbeit in den schulischen Mitwirkungsgremien ( siehe "Who is Who") und gestalten diese transparent. Kooperationspartner wie der ASB Falkensee, die LEB Prignitz- Havelland, Sport- und Schachvereine, das Creative Zenrtum Haus am Anger Falkensee unterstützen und fördern unsere Bildungs- und Erziehungsarbeit und geben neue Impulse zu Qualitätsverbesserung.

Für das Schulmanagement:

Mit 72 Lehrkräften, zwei Schulsozialarbeitern und 8 weiteren Mitarbeitern wird unsere Schule organisiert und verwaltet wie ein mittelständisches Unternehmen. Wir optimieren und vereinfachen schulinterne Verwaltungsabläufe, pflegen ein effizientes Schulmanagement und eine regelmäßige Evaluation.
Die erweiterte Schulleitung besteht aus sechs Mitgliedern, deren Aufgaben in einer Geschäftsordnung definiert und festgeschrieben sind.
Verlässliche Termin- und Organisationsstrukturen finden sich im Schuljahresarbeitsplan wieder.

Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 16.12.2010

Im Vordergrund stehen die folgenden vier Entwicklungsschwerpunkte (aus den Aspekten a) bis h) in 5.3 des Rundschreibens "Schulprogrammarbeit im Land Brandenburg")

weitere Verbesserung der Qualität des Unterrichts durch:
- Verlässlichkeit in personellen und räumlichen Voraussetzungen ( qualifiziertes und ausreichendes Lehrerstammpersonal, anstehende Schulsanierung)
- Umsetzen der Medienentwicklungsplanung
- Evaluation - Beteiligung an SEIS
Neustrukturierung des programmatischen Angebots der gymnasialen Oberstufe gemäß der neuen GOST- Verordnung

Verantwortlichkeitsbereich: Schule
Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 16.12.2010

Schulvisitation

In unserer Schule wurde am 11.01.2011 die letzte Schulvisitation durchgeführt.

Beteiligung an Schul- und Modellversuchen bzw. -vorhaben

  • Kooperationsvereinbarung Chemie im Kontext (chick) (01.08.2005-31.07.2006)
  • Berufsorientierung für Mädchen und Jungen (BOM) (01.08.1994-31.12.1997)

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg / Schule / Schulträger
Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

Regelmäßig stattfindende Schulveranstaltungen

Projektwoche mit abschließendem Schulfest
Weihnachtskonzert
Schneesportlager
Schwimmlager
Klassenfahrten in 8 und 10
Leistungskursfahrten Sekundarstufe II in 12
Sprachenfahrten England, Frankreich und Russland
Krakaufahrt im Rahmen der Gedenkstättenarbeit
Sporttage, Schulmeisterschaften, Sportfest, Sponsorenlauf
Schulwettbewerbe Schach, Musizieren, Vorlesen, Rezitieren
Schulübergreifende Wettbewerbe Englisch, Mathematik, Sport
Poetry Slam
Geschichtsprojekt "Gegen das Vergessen" mit norwegischer Partnerschule
Demokratie stärken " Kant gegen Rassismus"
Vortragsabende der Philo-AG
Informationsabende, organisiert vom Förderverein
Band-Contest

Zusammenarbeit mit Eltern

(Z.B. Elternschule, Elterncafe, Elternstammtisch)

intensive und kontinuierliche Zusammenarbeit in allen Mitwirkungsgremien
Transparenz aller schulischen Belange, alle wesentlichen Informationen sind auf der Homepage abrufbar
Prognosezeugnisse in der Mitte jedes Schulhalbjahres
Elternsprechtage
thematisierte Elternabende auf Jahrgangsstufenbasis oder auch jahrgangsübergreifend
individuelle Schullaufbahnberatungen
individuelle Einzelfallarbeit mit familiären Unterstützungsangeboten und Kontaktvermittlung außerschulischer Beratungssysteme über Schulsozialarbeiter

Schülerzeitung

- keine Angabe -

Schülerradio

- keine Angabe -

Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 25.10.2016

Schulförderverein

Förderverein der Gesamtschule Immanuel Kant Falkensee (Kontakt: http://www.kantschule-falkensee.de/foerder/index2.html)

Hilfe für bedürftige Schüler bei Schulfahrten aller Art
Finanzierung der Webpräsenz
Finanzierung von Projekten aller Art
Finanzierung der Preise für Wettbewerbssieger und für Jahrgangsbesten der Abschlussklassen
Informationsabende für Eltern
Veranstaltung von Lesungen
Kontoverwaltung, Spendenquittungen
Unterstützung bei der Anschaffung besonderer Ausstattungsgegenstände

Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 25.10.2016

Schulpartnerschaften und Kooperationen

  • Schulpartnerschaft in Europa
    • College Alain/ College Andre Chenier Carcassonne

      Schüleraustausch Frankreich

    • Stasjons fjelletskole Oslo

      jährliches Geschichtsprojekt "Gegen das Vergessen"
      Geschichtspark Falkensee, Außenstelle des KZ Sachsenhausen,
      Teilnahme ca. 90 norwegische und 80 deutsche Schüler

    • Kooperation mit Schulen der Region
      • Fachhochschule Potsdam

        Studien- und Berufsorientierung in Klasse 12

      • Kimura- Karateschule Falkensee

        Gewaltprävention

      • Musik- und Volkshochschule

        Leitung Musik-AG im Ganztag

      • Oberschule Falkensee

        Schulverweigererprojekt 2. Chance

      • Kooperation mit Trgern der Jugendhilfe
        • ASB Falkensee

          Schulstation mit Sozialarbeiter; Mediathek, Cafeteria, Schulbands,
          Projektangebote

        • Kooperation mit Sportvereinen
          • Deutscher Sportbund

            Ausbildung zum Jugendübungsleiter im Rahmen von Wahlpflicht Sport in Klasse 9 und 10
            INISEK

          • SC Zitadelle Falkensee 2004 e.V.

            Schach AG, Schülerturniere

          • SSV Falkensee e.V.

            Sport AG

          • Schachverein Zitadelle Spandau

            Schach AG

          • TSV Falkensee e.V.

            Betreuung von Sport AGs

          • Kooperation mit Partnern in der Wirtschaft
            • Fehmer GmbH Falkensee

              Unterstützung Schülerfirma Werkstatt

            • Hellwig-Baumarkt Falkensee

              Unterstützung Schülerfirma Werkstatt

            • Hofladen Falkensee

              Unterstützung Schülerfirma Catering

            • Kooperation mit anderen Vereinen oder Organisationen
              • Creatives Zentrum

                Betreuungsangebote im Ganztag,
                Unterstützung Seminarkurs "Theater"

              • Polizeiwache Falkensee

                Prävention

              • evangelisches Johannesstift Berlin-Spandau

                Unterstützung Schülerfirma Catering
                Elternberatung, Familienberatung

              Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 26.10.2016

              Schwerpunkte der Fortbildung in diesem Schuljahr (einschl. schulinterne Lehrerfortbildung)

              Erarbeitung des schulinternen Curriculums (CHIC) in Vorbereitung auf die Einführung des neuen Rahmenlehrplans
              Schwerpunkt: Verknüpfung der fachbezogenen Festlegungen (TeilC) mit dem Teil B - Sprach- und Medienbildung

              Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 25.10.2016

              Beiträge von Lehrkräften der Schule zu Fortbildungs- und Beratungsangeboten (z. B. Fachberater/in, Veranstalter/in von Fachtagungen etc.)

              Fachberatung Englisch im BUSS-System, Fachberatung ÜTK im BUSS-System

              Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 25.10.2016

              Zentrale Prüfungen Jahrgangsstufe 10

              Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

              Zentrale Prüfungen / Jahrgangsstufe 10 im Schuljahr 2015/2016

              Durchschnittswerte der Prüfungsergebnisse (Notenskala 1-6) im Landesvergleich der Schulform.
              FachKursartSchul-
              durchschnitt
              Landes-
              durchschnitt
               
              DeutschErweiterungskurs2.62.9
              DeutschGrundkurs2.12.4
              DeutschSchule insgesamt2.52.8
              MathematikErweiterungskurs2.72.6
              MathematikGrundkurs2.22.5
              MathematikSchule insgesamt2.52.5

              Verantwortungsbereich: Schule
              Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

              Durchschnittswerte der Prüfungsergebnisse (Notenskala 1-6) im Landesvergleich der Schulform.
              FachKursartSchul-
              durchschnitt
              Landes-
              durchschnitt
               
              DeutschErweiterungskurs2.62.9
              DeutschGrundkurs2.12.4
              DeutschSchule insgesamt2.52.8
              MathematikErweiterungskurs2.72.6
              MathematikGrundkurs2.22.5
              MathematikSchule insgesamt2.52.5

              Verantwortungsbereich: Schule
              Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

              Zentrale Abiturprüfungen

              Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

              Zentrale Prüfungen / schriftliche Abiturprüfungen im Schuljahr 2015/2016

              Durchschnittswerte der Prüfungsergebnisse in ausgewählten Fächern im Landesvergleich (Punkteskala 0-15)

              FachKursartSchul-
              durchschnitt
              Landes-
              durchschnitt
               
              DeutschKurs auf erhöhtem Anforderungsniveau8.09.0
              EnglischKurs auf erhöhtem Anforderungsniveau7.99.1
              MathematikKurs auf erhöhtem Anforderungsniveau4.57.8

              Verantwortungsbereich: Schule
              Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

              Erreichter Schulabschluss (Jahrgangsstufe 10)

              Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

              Erreichter Schulabschluss (Jahrgangsstufe 10)

              AbschlussAnzahl absolutin Prozent
               
              ohne Abschluss00
              Berufsbildungsreife21.2
              Erweiterte Berufsbildungsreife84.9
              Fachoberschulreife5131.1
              Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe10362.8
              Summe164100

              Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

              Erreichter Schulabschluss (Jahrgangsstufe 10)

              im Landesvergleich der Schulform
              AbschlussAnzahl absolutin ProzentLand in
              Prozent
               
              ohne Abschluss000
              Berufsbildungsreife21.22.4
              Erweiterte Berufsbildungsreife84.98.9
              Fachoberschulreife5131.125.7
              Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe10362.863
              Summe164100100

              Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

              Wiederholer

              --- Es liegen keine Daten vor ---

              Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

              Teilnahme an Wettbewerben

              Name des WettbewerbsBeteiligung durch SchuleBeteiligung durch Schülerinnen und SchülerErgebnisse
               
              Bundeswettbewerb "Zivilcourage vereint" 2016xPreisgewinn und persönliche Verleihung durch Bundestagsabgeordneten
              Bundewettbewerb Pädagogikverbandxerster Preis für Schülerin aus Pädagogikkurs 12. Jahrgangsstufe
              Deutsche Hallenhockeymeisterschaft 2016xSieger und deutscher Hallenhockeymeister wird ein Schüler der 11. Klasse der Kantschule
              Deutschland- Cup Haslach/ Kinzigtal Geräteturnenxeine Schülerin der 10. Jahrgangsstufe wird deutsche Meisterin
              Graffiti- Meisterschaft Berliner Schulen 2016xSieger wird ein Schüler der 11. Klasse der Kantschule
              Informatikbiber 2016xxin Deutschlands größtem Informatikwettbewerb Rang drei
              durch einen Schüler der 11.Klasse
              Jugend trainiert für Olympia 2016 Geräteturnenxalle vier Mannschaften qualifizieren sich für das Landesfinale
              Jugend trainiert für Olympia Handball 2016xQualifikation Regionalfinale
              Jugend trainiert für Olympia Regionalfinale Badmintoxzweiter Platz
              Kreisolympiade Leichtathletik 2016x14 Medaillien
              Mannschaftspokalwettbewerb "Athletik"xzweiter Platz
              Plakatwettbewerb "Für Toleranz und Respekt" 2016xinitiiert vom Bündnis für Demokratie
              alle Sieger sind Kantschüler
              Qualitätssiegel "Klasse Unternehmen" 2016xKant Shop Schülergenossenschaft gewinnt das Siegel der Deutschen Kinder-und Jugendstiftung
              Regionalfinale Handball WKIII Jungen 2016xPokal und Ehrung bester Spieler
              Zaster-Master Berliner Volksbank 2016xeine unserer Schülerfirmen gewinnt Preisgeld von 1385,00¤, Finanz-und Wirtschafts-Rally in Berlin

              Verantwortungsbereich: Schule
              Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 26.10.2016

              Absicherung des Unterrichts

              1. ... Schulorganisatorische Gründe können durch die Wahrnehmung anderer Aufgaben (z. B. Einsatz von Lehrkräften in Klausuren, Prüfungen in Unterrichtsfächern, Projekttagen, Betreuung im Praktikum usw.), die Teilnahme an Schulfahrten oder Fort- und Weiterbildungen und durch die Inanspruchnahme von Sonderurlaub eintreten
              2. ... Die Nutzung der Vertretungsreserve beinhaltet die Aufhebung von zusätzlichem Teilungs-, Förder und Wahlunterricht (Veranstaltungen, die für den Fall vorgesehen sind, dass Stunden der Vertretungsreserve für den eigentlichen Zweck nicht beansprucht werden) und die personengebundene Vertretungsreserve.

              (Stand:01.09.2017)