Grundschule Casekow
Casekow

Bild der Schule

© GeoBasis-DE/LGB 2011 und EduGis-BB

Adresse:Grundschule Casekow
Straße der Jugend 3
16306 Casekow
Schulleiter/in:Frau Michalak
Telefon:033331 64864
Fax:033331 63117
E-Mail:Grundschule-Casekow|at|t-online.de*
Internet:
Landkreis/
Kreisfreie Stadt:
Uckermark
Schulamt:Staatliches Schulamt Frankfurt (Oder)
Schulform: Grundschule
Schulträger:Gemeinde
Besonderheit:- Schule als Lern- und Lebensort gestalten, in der sich alle Beteiligten wohlfühlen und deren Klima sie als förderlich erleben
- für unsere Kinder - möglichst lange - "Kurze Wege für kurze Beine"
- Lesezeit ist täglich

Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

Anzahl der Klassen, Schülerinnen und Schüler sowie Klassenfrequenzen nach Jahrgangsstufen im Schuljahr 2016/2017

Quelle der Daten:
Blitzumfrage Schüler und Klassen (Stichtag 05.09.2016).

StufeAnzahl der Klassen*Schüler/innen gesamtdarunter SchülerinnenKlassenfrequenz
(Durchschnitt)
 
1116816
22331916.5
32341417
4119819
51191319
6120920
Summe814171
(Anteil 50.4%)

Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)
* nichtganze Anzahlen können durch die Berechnung bei besonderer Unterrichtsorganisation entstehen.

Anzahl der Lehrkräfte

Lehrkräfte insgesamtdarunter weiblichdarunter mit sonder-
pädagogischer Ausbildung
Lehramtskandidatinnen und -kandidaten im Vorbereitungsdienst
 
10900

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg
Quelle der Spalten "Lehrkräfte insgesamt" und "darunter weiblich": Schuldatenerhebung Land Brandenburg
Quelle der Spalten "darunter mit sonderpäd. Ausbildung" und "Lehramtskandidaten": Selbsteintrag der Schule

Sonstiges Schulpersonal

Art der BeschäftigungAnzahl
 
Schulsozialarbeiter/in0
Sonstiges pädagogisches Personal0
Sonstiges Personal (Hausmeister/in, Sekretär/in, ...)0

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg/Schule/Schulträger
Quelle: Schuldatenerhebung Land Brandenburg (ZENSOS) mit ergänzender Eintragung der Schule

Funktionen und Aufgaben, zuständiger Schulrat

Funktion/AufgabeNameKontakt
 
Schulleiter/inFrau Michalak033331 64864;
grundschule.casekow|at|schulen.brandenburg.de
Sekretär/inFrau Hinz03333164864;
grundschule.casekow|at|schulen.brandenburg.de
Hausmeister/inHerr Hanich03333164864;
grundschule.casekow|at|schulen.brandenburg.de
Vorsitzende/r der SchulkonferenzFrau Augstein03333164864;
grundschule.casekow|at|schulen.brandenburg.de
Elternsprecher/in in der SchuleFrau Wolf
Verantwortliche/r für SchulpartnerschaftenFrau Michalak03333164864;
grundschule.casekow|at|schulen.brandenburg.de

Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 11.10.2016

zuständige Schulrätin/
zuständiger Schulrat
Kontakt
 
Herr Klatt0335/5210-474,
roland.klatt|at|schulaemter.brandenburg.de

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg / Schule
Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

Art der an der Schule möglichen Abschlüsse

  • Übergang Sekundarstufe I

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg/Schule
Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 06.11.2015

Formen der Unterrichtsorganisation

  • Ganztagsbetrieb

    verlässliche Halbtagsschule und Hort

    Verantwortungsbereich: Land Brandenburg/Schule
    Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

    Unterrichtsangebot

    Unterrichtsangebot Sekundarstufe I

    Sekundarstufe I

    FachJahrgangsstufe
    78910
     
    Betreuung in Ganztagsschulen
    Biologie
    Deutsch oder Deutsch/Kommunikation
    Englisch
    Geografie
    Geschichte
    Kunst
    Lebensgestaltung-Ethik-Religionskunde
    Mathematik
    Musik
    Physik
    Politische Bildung
    Sachunterricht
    Sport
    Wirtschaft-Arbeit-Technik

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 11.10.2016

    * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpukt "Lernen" wird nicht zwischen Primar- und Sekundarstufe unterschieden.

    Unterrichtsangebot Primarstufe

    Primarstufe

    FachJahrgangsstufe
    123456
     
    Betreuung in Ganztagsschulenxxxxxx
    Biologiexx
    Deutsch oder Deutsch/Kommunikationxxxxxx
    Englischxxxx
    Geografiexx
    Geschichtexx
    Kunstxxxxxx
    Lebensgestaltung-Ethik-Religionskundexx
    Mathematikxxxxxx
    Musikxxxxxx
    Physikx
    Politische Bildungxx
    Sachunterrichtxxxx
    Sportxxxxxx
    Wirtschaft-Arbeit-Technikx

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 11.10.2016

    * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpukt "Lernen" wird nicht zwischen Primar- und Sekundarstufe unterschieden.

    Unterrichtsangebot Primarstufe und Sekundarstufe I*

    FachJahrgangsstufe
    12345678910
     
    Betreuung in Ganztagsschulenxxxxxx
    Biologiexx
    Deutsch oder Deutsch/Kommunikationxxxxxx
    Englischxxxx
    Geografiexx
    Geschichtexx
    Kunstxxxxxx
    Lebensgestaltung-Ethik-Religionskundexx
    Mathematikxxxxxx
    Musikxxxxxx
    Physikx
    Politische Bildungxx
    Sachunterrichtxxxx
    Sportxxxxxx
    Wirtschaft-Arbeit-Technikx

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 11.10.2016

    * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpukt "Lernen" wird nicht zwischen Primar- und Sekundarstufe unterschieden.

    Kurse in der Sekundarstufe II

    Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

    Anzahl der Leistungskurse bzw. Kurse auf erhöhtem Anforderungsniveau (Kopie 1)

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
    Jahrgangs-
    stufe
    13
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Anzahl der Grundkurse bzw. Kurse auf grundlegendem Anforderungsniveau (Kopie 1)

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
    Jahrgangs-
    stufe
    13
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Kurse gemäß § 8 Absatz 5 GOSTV 2009 (Kopie 1)

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
    Jahrgangs-
    stufe
    13
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Anzahl der Leistungskurse bzw. Kurse auf erhöhtem Anforderungsniveau

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Anzahl der Grundkurse bzw. Kurse auf grundlegendem Anforderungsniveau

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Kurse gemäß § 8 Absatz 5 GOSTV 2009

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Angewandte Lehr- und Lernformen

    Folgende Lehr- und Lernformen werden über die täglich praktizierten hinaus angewandt:

    - Fahrt ins Theater zum Weihnachtsmärchen nach Schwedt mit allen Klassen
    - Radfahrausbildung in Klasse 4
    - Märchenpark Petershagen
    - Unterrichtsgänge zu ortsansässigen Firmen
    - Projekt zu naturwissenschaftlichen Themen: TuWas!
    - Leseprojekte
    - Schwimmunterricht
    - fächerübergreifender Unterricht
    - Stationenlernen
    - integratives Lernen
    - Arbeit nach Tagesplänen
    - Partner- und Gruppenarbeit
    - Herbstprojekt- Eichhörnchen / Igel/ Apfel
    - Miniprojekte im Mathematikunterricht in Jahrgangsstufe 1/2
    - Vorlesen in der Kita durch Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 4 ( book buddy)
    -Weihnachts- und Osterwerkstatt

    Altersgemischtes Lernen / jahrgangsübergreifender Unterricht

    Projekt zum Falten mit den entsprechenden Zielsetzungen des Rahmenlehrplanes Mathematik und den
    Festlegungen des schulinternen Lehrplans für die Jahrgangsstufen 1/2, 3/4, 5/6

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 11.10.2016

    Angebote zur individuellen Förderung

    • Zielgruppe: Schülerinnen und Schüler mit besonderen Schwierigkeiten im Lesen, Schreiben und Rechnen

      - Kleingruppenarbeit

    • Zielgruppe: alle Schülerinnen und Schüler

      - innere und äußere Differenzierung

    • Zielgruppe: fremdsprachige Kinder

      - Binnendifferenzierung

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 11.10.2016

    Angebote für Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf

    • Zielgruppe: Förderschwerpunkt autistisches Verhalten

      1 Schüler/in(nen) der Jahrgangsstufe(n) 5

    • Zielgruppe: Förderschwerpunkt Lernen

      9 Schüler/in(nen) der Jahrgangsstufe(n) 1,2, 3,4,5,6

    • Zielgruppe: Förderschwerpunkt Sprache

      1 Schüler/in(nen) der Jahrgangsstufe(n) 2

    • Zielgruppe: Förderschwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung

      2 Schüler/in(nen) der Jahrgangsstufe(n) 2,6

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 11.10.2016

    Arbeitsgemeinschaften

    werden geleitet von:
    AktivitätLehrer/in der SchuleSchüler/inAußerschulischem Partner
     
    AG KrippenspielFrauGeißhüttner
    Allgemeine SportgruppeFrau Brandenburg
    Arbeiten mit Holzx
    Computerx
    Die Welt der MärchenFrau Rückert
    Feuerehr CasekowHerr Märtens
    Feuerwehr HohenselchowHerr Jäger
    FußballSchwarz- Weiß Casekow
    Line DanceFrau Hinz
    Malen und Basteln im KirchenjahrFrau Geißhüttner
    Malerei-plastisches GestaltenFrau Hornburg
    MusikschuleMusikschule Fröhlich
    Mutterspr. Unterricht PolnischFrau Siatkowska-Matuszak
    SportspieleFrau Brandenburg
    Wir malen MärchenFrau Rückert

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 11.10.2016

    Maßnahmen zur Berufs- und Studienorientierung*

    --- Es liegen keine Daten vor ---

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule


    Schulische Angebote zur Studien- und Berufsorientierung*

      --- Es liegen keine Daten vor ---

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpunkt "geistige Entwicklung" bezieht sich das Merkmal auf Maßnahmen zum selbständigen Leben und Arbeiten.

    Schulgebäude

    Die Schule verfügt über folgende Einrichtungen für behinderte Menschen:

    parken Ein Behindertenparkplatz ist nicht vorhanden.
    Zugang Ein behindertengerechter Zugang ist vorhanden.
    Aufzug Ein Aufzug ist nicht vorhanden.
    Toiletten Behindertengerechte Toiletten sind vorhanden.

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 11.10.2016

    Unterrichtsräume, Fachräume etc.

    Die Schule nutzt bzw. verfügt über ...
    RaumartAnzahl
     
    Allgemeine Unterrichtsräume11
    Fachräume für den sprachlich-künstlerischen Bereich3
    Fachräume für den mathematisch-naturwissenschaftlichen Bereich2
    Fachräume für den gesellschaftswissenschaftlichen Bereich0
    PC-Kabinette1
    Räume für therapeutische Angebote / Kleingruppenförderung2
    Räume mit ausschließlich außerunterrichtlicher Nutzung3
    Mensa / Cafeteria / Speiseraum1

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 11.10.2016

    Sportstätten

    Die Entfernung vom Stammgebäude zur Sporthalle betrügt: < 250 m
    Die Schule nutzt bzw. verfügt über eine eigene Sporthalle.

    Die Entfernung vom Stammgebäude zur Sportfreifläche beträgt: < 250 m
    Die Schule nutzt bzw. verfügt über eine eigene Sportfreifläche.

    © GeoBasis-DE/LGB 2011 und EduGis-BB

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 11.10.2016

    Computerausstattung

     Durchschnittliche Anzahl von Schülerinnen und Schülern
     
    pro Computer9.4
    pro Computer mit Internetzugang9.4

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 11.10.2016


    Schulbibliothek

    Die Schule verfügt über eine eigene Schulbibliothek.

    Die Schule ist keine Kooperation mit einer öffentlichen Bibliothek eingegangen.

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 11.10.2016

    Schulprogramm*

    Die Schulkonferenz hat das Schulprogramm am 19.06.2014 verabschiedet.

    Die pädagogischen Grundorientierungen der Schule sind:
    Für den Unterricht:

    - Grundlage für die Gestaltung des Unterrichts sind die Rahmenpläne für die einzelnen Fächer ( laut Schulgesetz)
    - Daraus leiten sich schulinterne Lehrpläne ab, die in den Fachkonferenzen erarbeitet und jährlich überarbeitet werden. Diese münden in einem schulinternen Curriculum einschließlich der Grundsätze zur Leistungsbewertung
    -Förderung des sprachlich-künstlerischen Bereichs

    Für das Schulleben:

    - Einhalten pädagogischer Forderungen in der Schulgemeinschaft
    - Erziehung zur Eigenverantwortlickeit der Kinder
    - gegenseitige Achtung und Anerkennung
    - respektvoller Umgang miteinander
    - Traditionen entwickeln und pflegen
    - regelmäßige Projektwochen



    - Lehrer entwickelt vertrauensvollen Kontakt mit den Eltern, um bestimmte Verhaltenssituationen bei den Schülern besser verstehen zu können

    Für Kooperation und Partizipation:

    - Zusammenarbeit mit den Eltern
    - Pflege regionaler Kulturtraditionen
    - Förderung und öffentliche Präsentationen von Sport, Musik, Tanz, darstellendem Spiel
    - Austausch mit einer Partnerschule
    - Zusammenarbeit der Grundschulen im Amtsbereich
    - Kooperation mit außerschulischen Einrichtungen ( Kitas Casekow und Hohenselchow)
    - Sportvereine

    Für das Schulmanagement:

    - enge Zusammenarbeit mit allen an Schule Beteiligten
    - die Schule / das Schulprofil nach innen und außen darstellen
    - Innovationen fördern und steuern
    - Lehrerfortbildungen
    - Zusammenarbeit mit dem Schulträger

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 11.10.2016

    Im Vordergrund stehen die folgenden vier Entwicklungsschwerpunkte (aus den Aspekten a) bis h) in 5.3 des Rundschreibens "Schulprogrammarbeit im Land Brandenburg")

    - pädagogische Ziele, Schwerpukte und Organisationsformen in Unterricht, Erziehung, Beratung und Betreuung
    - Leitideen und Grundsätze zur Umsetzung der Rahmenplanvorgaben zu einem schuleigenen Lehrplan einschließlich der Grundsätze zur Leistungsbewertung auf der Grundlage der schulischen Gremienbeschlüsse
    - Rahmenbedingungen, Ziele und Inhalte der Zusammenarbeit mit außerschulischen Kooperationspartnern
    - Kooperation zwischen Lehrkräften und dem sonstigen pädagogischen Personal

    Verantwortlichkeitsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 11.10.2016

    Schulvisitation

    In unserer Schule wurde am 02.12.2015 die letzte Schulvisitation durchgeführt.

    Beteiligung an Schul- und Modellversuchen bzw. -vorhaben

      --- Es liegen keine Daten vor ---

    Verantwortungsbereich: Land Brandenburg / Schule / Schulträger
    Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

    Regelmäßig stattfindende Schulveranstaltungen

    - Schnuppertage für Schulanfänger
    - Weihnachtsprojekt
    - Herbstcross
    - Schulsportfest
    - Aufführungen im Märchenpark
    - Kindertagsfeier
    - Rezitatorenausscheid
    - Fahrt zum Weihnachtsmärchen in die Uckermärkischen Bühnen nach Schwedt
    - Chorauftritte zu Rentnerfeiern in den Orten der Gemeinde Casekow
    - Känguruwettbewerb
    -Teilnahme am Europatag in Groß- Pinnow

    Zusammenarbeit mit Eltern

    (Z.B. Elternschule, Elterncafe, Elternstammtisch)

    - Schnupperkurs für Schulanfänger mit Elterncafe

    Schülerzeitung

    - keine Angabe -

    Schülerradio

    - keine Angabe -

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 11.10.2016

    Schulförderverein

    Schulförderverein der Grundschule Casekow e. v. (Kontakt: Frau Katrin Poganiacz)

    - Förderung der Unterrichts- und Erziehungsarbeit
    - Unterstützung bei sportlichen und kulturellen Aktivitäten
    - Gewinnung von Sponsoren und Organisation von Spendensammlungen
    - Förderung der Zusammenarbeit mit polnischer Partnerschule
    - Kooperation zwischen Verein, Elternhaus, Schule und Gemeinden sowie interessierten Mitbürgern

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 11.10.2016

    Schulpartnerschaften und Kooperationen

    • Kooperation mit Schulen der Region
      • Cornelia-Funke-Grundschule Passow

        -Ramenplanimplementierung
        -Zusammenarbeit auf Schulleiterebene

      • Grundschule Gartz

        -Rahmenplanimplementierung
        -Zusammenarbeit auf Schulleiterebene

      • Wilhelm-Busch-Grundschule, Pinnow

        -Ramenplanimplementierung
        -Zusammenarbeit auf Schulleiterebene

      • Kooperation mit Sportvereinen
        • Schwarz- Weiß Casekow

          - verbessertes schulisches Freizeitangebot/AG/Ganztagsangebot
          - Bildung- und Erziehungsinhalte vermitteln, die der Selbständigkeit und Persönlichkeitsentwicklung dienen, zur Allgemeinbidung beitragen und Interessen fördern
          - Betätigung auf sportlichem Gebiet, speziell das Erlernen des Fußballspiels
          - Erziehung zum freundschaftlichen und fairen Miteinander

        • Kooperation mit Partnern in der Wirtschaft
          • Sparkasse Uckermark

            -Arbeits- und Wirtschaftswelt kennenlernen
            -Teilnahme an uckermärkischer Schülergalerie
            -Betriebsbesichtigungen
            -Fachvorträge für Mathematik
            -Angebot von Unterrichtsmaterialien

          • Kooperation mit anderen Vereinen oder Organisationen
            • Feuerwehr Hohenselchow

              -Maßnahmen des Brandschutzes, der Brandbekämpfung kennenlernen und üben( Grundkenntnisse)
              -soziales Engagement

            • Musikschule Fröhlich

              - musische und musikalische Fähigkeiten und Leistungen verbessern
              - Erlernen des Akkordeon und Melodikaspiels

            • RAA Brandenburg

              -Sprachförderung im Rahmen des muttersprachlichen Unterrichts

            Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 11.10.2016

            Schwerpunkte der Fortbildung in diesem Schuljahr (einschl. schulinterne Lehrerfortbildung)

            - Rahmenplanimplementation
            - ILEA und Schreiben individueller Förderpläne
            -Auf dem Weg zum SchiC
            - TuWas! -themenspezifische Fortbildungen für naturwissenschaftliche und technische Experimentier Einheiten
            -Veränderte Lernkultur-gerhirngerechtes Lernen

            Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 11.10.2016

            Beiträge von Lehrkräften der Schule zu Fortbildungs- und Beratungsangeboten (z. B. Fachberater/in, Veranstalter/in von Fachtagungen etc.)

            Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 11.10.2016

            Zentrale Prüfungen Jahrgangsstufe 10

            Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

            Zentrale Prüfungen / Jahrgangsstufe 10 im Schuljahr /

            Durchschnittswerte der Prüfungsergebnisse (Notenskala 1-6) im Landesvergleich der Schulform.
            FachKursartSchul-
            durchschnitt
            Landes-
            durchschnitt
             

            Verantwortungsbereich: Schule
            Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

            Durchschnittswerte der Prüfungsergebnisse (Notenskala 1-6) im Landesvergleich der Schulform.
            FachKursartSchul-
            durchschnitt
            Landes-
            durchschnitt
             

            Verantwortungsbereich: Schule
            Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

            Zentrale Abiturprüfungen

            Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

            Zentrale Prüfungen / schriftliche Abiturprüfungen im Schuljahr /

            Durchschnittswerte der Prüfungsergebnisse in ausgewählten Fächern im Landesvergleich (Punkteskala 0-15)

            FachKursartSchul-
            durchschnitt
            Landes-
            durchschnitt
             
            --- keine Angaben ---

            Verantwortungsbereich: Schule
            Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

            Erreichter Schulabschluss (Jahrgangsstufe 10)

            Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

            Erreichter Schulabschluss (Jahrgangsstufe 10)

            AbschlussAnzahl absolutin Prozent
             

            Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

            Erreichter Schulabschluss (Jahrgangsstufe 10)

            im Landesvergleich der Schulform
            AbschlussAnzahl absolutin ProzentLand in
            Prozent
             

            Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

            Wiederholer

            ---2 Wiederholer (einschließlich Schüler mit längerer Verweildauer in FLEX-Klassen). Das sind 2.2% bezogen auf die Gesamtschülerzahl.

            Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

            Teilnahme an Wettbewerben

            Name des WettbewerbsBeteiligung durch SchuleBeteiligung durch Schülerinnen und SchülerErgebnisse
             
            Känguru- Wettbewerbxxweiteste Sprünge:
            Mathematikolympiadexx
            Rezitatorenwettstreitxx
            Vorlesewettbewerbxxr
            Zeichenwettbewerbxx

            Verantwortungsbereich: Schule
            Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 11.10.2016

            Absicherung des Unterrichts

            1. ... Schulorganisatorische Gründe können durch die Wahrnehmung anderer Aufgaben (z. B. Einsatz von Lehrkräften in Klausuren, Prüfungen in Unterrichtsfächern, Projekttagen, Betreuung im Praktikum usw.), die Teilnahme an Schulfahrten oder Fort- und Weiterbildungen und durch die Inanspruchnahme von Sonderurlaub eintreten
            2. ... Die Nutzung der Vertretungsreserve beinhaltet die Aufhebung von zusätzlichem Teilungs-, Förder und Wahlunterricht (Veranstaltungen, die für den Fall vorgesehen sind, dass Stunden der Vertretungsreserve für den eigentlichen Zweck nicht beansprucht werden) und die personengebundene Vertretungsreserve.

            Kommentar der Schulleitung

            Im Schuljahr 2015/16 konnten 859 Stunden nicht planmäßig erteilt werden.Davon sind 438 Stunden ersatzlos ausgefallen. Von den 438 Stunden mussten 421 Stunden wegen Lehrkräfte-mangels ausfallen. D. h. für diese Stunden waren im gesamten Schuljahr an unserer Schule keine Lehrkräfte vorhanden.

            Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 11.10.2016


            (Stand:01.09.2017)