Humboldt-Grundschule
Eichwalde

Bild der Schule

© GeoBasis-DE/LGB 2011 und EduGis-BB

Adresse:Humboldt-Grundschule
Stubenrauchstraße 75/76
15732 Eichwalde
Schulleiter/in:Frau Wolf
Telefon:030 6758419
Fax:030 67539150
E-Mail:grundschule|at|eichwalde.de*
Internet:
Landkreis/
Kreisfreie Stadt:
Dahme-Spreewald
Schulamt:Staatliches Schulamt Cottbus
Schulform: Grundschule
Schulträger:Gemeinde

Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

Anzahl der Klassen, Schülerinnen und Schüler sowie Klassenfrequenzen nach Jahrgangsstufen im Schuljahr 2016/2017

Quelle der Daten:
Blitzumfrage Schüler und Klassen (Stichtag 05.09.2016).

StufeAnzahl der Klassen*Schüler/innen gesamtdarunter SchülerinnenKlassenfrequenz
(Durchschnitt)
 
14915022.8
23662822
33663422
43712923.7
52422421
62472523.5
Summe17383190
(Anteil 49.6%)

Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)
* nichtganze Anzahlen können durch die Berechnung bei besonderer Unterrichtsorganisation entstehen.

Anzahl der Lehrkräfte

Lehrkräfte insgesamtdarunter weiblichdarunter mit sonder-
pädagogischer Ausbildung
Lehramtskandidatinnen und -kandidaten im Vorbereitungsdienst
 
251820

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg
Quelle der Spalten "Lehrkräfte insgesamt" und "darunter weiblich": Schuldatenerhebung Land Brandenburg
Quelle der Spalten "darunter mit sonderpäd. Ausbildung" und "Lehramtskandidaten": Selbsteintrag der Schule

Sonstiges Schulpersonal

Art der BeschäftigungAnzahl
 
Schulsozialarbeiter/in1
Sonstiges pädagogisches Personal0
Sonstiges Personal (Hausmeister/in, Sekretär/in, ...)3

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg/Schule/Schulträger
Quelle: Schuldatenerhebung Land Brandenburg (ZENSOS) mit ergänzender Eintragung der Schule. Stand: 04.05.2017

Funktionen und Aufgaben, zuständiger Schulrat

Funktion/AufgabeNameKontakt
 
Schulleiter/inFrau Wolf030 6758419;
humboldt-grundschule.eichwalde|at|schulen.brandenburg.de
Stellvertreter/inFrau Ulbricht030 6758419;
humboldt-grundschule.eichwalde|at|schulen.brandenburg.de
Sekretär/inFrau Schmiedeke030/6758419;
grundschule|at|eichwalde.de
Hausmeister/inHerr Krüger und Herr Pukallus030/6758419;
grundschule|at|eichwalde.de
Vertrauenslehrer/inFrau Ulbricht
Vorsitzende/r der SchulkonferenzHerr Schulmeister
Elternsprecher/in in der SchuleHerr Kluge
2. Vertrauenslehrer/inHerr Merfort

Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 09.02.2017

zuständige Schulrätin/
zuständiger Schulrat
Kontakt
 
Frau Holm0355/4866-306,
solveig.holm|at|schulaemter.brandenburg.de

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg / Schule
Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

Art der an der Schule möglichen Abschlüsse

  • Übergang Sekundarstufe I

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg/Schule
Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 20.04.2016

Formen der Unterrichtsorganisation

  • Ganztagsbetrieb

    verlässliche Halbtagsschule und Hort

  • Schule mit abweichender Organisationsform

    gemeinsamer Unterricht (Schüler mit und ohne sonderpäd. Förderbedarf)

    Verantwortungsbereich: Land Brandenburg/Schule
    Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

    Unterrichtsangebot

    Unterrichtsangebot Sekundarstufe I

    Sekundarstufe I

    FachJahrgangsstufe
    78910
     
    Biologie
    Deutsch oder Deutsch/Kommunikation
    Englisch
    Evangelischer Religionsunterricht
    Kunst
    Lebensgestaltung-Ethik-Religionskunde
    Lernbereich Gesellschaftswissenschaft
    Mathematik
    Musik
    Physik
    Sachunterricht
    Sport
    Wirtschaft-Arbeit-Technik

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 09.02.2017

    * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpukt "Lernen" wird nicht zwischen Primar- und Sekundarstufe unterschieden.

    Unterrichtsangebot Primarstufe

    Primarstufe

    FachJahrgangsstufe
    123456
     
    Biologiexx
    Deutsch oder Deutsch/Kommunikationxxxxxx
    Englischxxxxxx
    Evangelischer Religionsunterrichtxxxxxx
    Kunstxxxxxx
    Lebensgestaltung-Ethik-Religionskundexx
    Lernbereich Gesellschaftswissenschaftxx
    Mathematikxxxxxx
    Musikxxxxxx
    Physikx
    Sachunterrichtxxxx
    Sportxxxxxx
    Wirtschaft-Arbeit-Technikx

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 09.02.2017

    * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpukt "Lernen" wird nicht zwischen Primar- und Sekundarstufe unterschieden.

    Unterrichtsangebot Primarstufe und Sekundarstufe I*

    FachJahrgangsstufe
    12345678910
     
    Biologiexx
    Deutsch oder Deutsch/Kommunikationxxxxxx
    Englischxxxxxx
    Evangelischer Religionsunterrichtxxxxxx
    Kunstxxxxxx
    Lebensgestaltung-Ethik-Religionskundexx
    Lernbereich Gesellschaftswissenschaftxx
    Mathematikxxxxxx
    Musikxxxxxx
    Physikx
    Sachunterrichtxxxx
    Sportxxxxxx
    Wirtschaft-Arbeit-Technikx

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 09.02.2017

    * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpukt "Lernen" wird nicht zwischen Primar- und Sekundarstufe unterschieden.

    Kurse in der Sekundarstufe II

    Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

    Anzahl der Leistungskurse bzw. Kurse auf erhöhtem Anforderungsniveau (Kopie 1)

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
    Jahrgangs-
    stufe
    13
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Anzahl der Grundkurse bzw. Kurse auf grundlegendem Anforderungsniveau (Kopie 1)

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
    Jahrgangs-
    stufe
    13
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Kurse gemäß § 8 Absatz 5 GOSTV 2009 (Kopie 1)

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
    Jahrgangs-
    stufe
    13
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Anzahl der Leistungskurse bzw. Kurse auf erhöhtem Anforderungsniveau

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Anzahl der Grundkurse bzw. Kurse auf grundlegendem Anforderungsniveau

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Kurse gemäß § 8 Absatz 5 GOSTV 2009

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Angewandte Lehr- und Lernformen

    Folgende Lehr- und Lernformen werden über die täglich praktizierten hinaus angewandt:

    Wochenplanarbeit, Gruppenarbeit, Exkursionen, Projekte

    Altersgemischtes Lernen / jahrgangsübergreifender Unterricht

    - in Projekten und zu zahlreichen Höhepunkten der Schule (wie z.B. Tag der Wissenschaften und Expertentag)
    - im neigungsdifferenzierten und fachleistungsdifferenzierten Unterricht der Klassen 3 und 4 bzw. Klassen 5 und 6

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 09.02.2017

    Angebote zur individuellen Förderung

    • Zielgruppe: Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 3 und 4

      Neigungsdifferenzierung (Stabilbau, Deutsch-englisches Theater, Handarbeit, Schulhausgestaltung, Beweg dich!, Ballspiele, Tanz- und Bewegungstheater, Lese- und Schreibwerkstatt)

    • Zielgruppe: Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 5 und 6

      - Leistungsdifferenzierung in Deutsch, Mathematik, Englisch
      - Neigungsdifferenzierung (Keramik, Songwriting, Holzbearbeitung, Kochen, Traumwerkstatt, Beweg dich!, Computer)

    • Zielgruppe: Schülerinnen und Schüler mit besonderen Schwierigkeiten im Lesen, Schreiben und Rechnen

      Kleingruppenarbeit, Förderung in Teilungsstunden

    • Zielgruppe: alle Schülerinnen und Schüler - keine Förderstunden zugewiesen

      Binnendifferenzierung
      Lesemuttis

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 09.02.2017

    Angebote für Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf

    • Zielgruppe: Förderschwerpunkt Hören

      2 Schüler/in(nen) der Jahrgangsstufe(n) 2,4

    • Zielgruppe: Förderschwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung

      3 Schüler/in(nen) der Jahrgangsstufe(n) 2,3,4

    • Zielgruppe: Förderschwerpunkt geistige Entwicklung

      1 Schüler/in(nen) der Jahrgangsstufe(n) 1

    • Zielgruppe: Förderschwerpunkt autistisches Verhalten

      1 Schüler/in(nen) der Jahrgangsstufe(n) 1

    • Zielgruppe: Förderschwerpunkt Lernen

      2 Schüler/in(nen) der Jahrgangsstufe(n) 4,6

    • Zielgruppe: Förderschwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung

      3 Schüler/in(nen) der Jahrgangsstufe(n) 1,3,4

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 09.02.2017

    Arbeitsgemeinschaften

    werden geleitet von:
    AktivitätLehrer/in der SchuleSchüler/inAußerschulischem Partner
     
    Angelnehrenamtlich
    Beweg dich!Hort
    Bücherwelt - Bibliothekehrenamtlich
    Chorehrenamtlich
    Fit im SportAjax Eichwalde
    FußballSV Schmöckwitz
    Handarbeitehrenamtlich
    ImprovisationstheaterAjax Eichwalde
    Keramikehrenamtlich
    KochenKJV
    Kunstehrenamtlich
    Perlentiereehrenamtlich
    Schachehrenamtlich
    SportspieleHort
    TanzHort
    TheaterHort
    Tischtennisehrenamtlich
    VolleyballBBSC
    Yogaehrernamtlich

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 09.02.2017

    Maßnahmen zur Berufs- und Studienorientierung*

    keine

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 09.02.2017


    Schulische Angebote zur Studien- und Berufsorientierung*

      --- Es liegen keine Daten vor ---

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpunkt "geistige Entwicklung" bezieht sich das Merkmal auf Maßnahmen zum selbständigen Leben und Arbeiten.

    Schulgebäude

    Die Schule verfügt über folgende Einrichtungen für behinderte Menschen:

    Behindertenparkplatz vorhanden Ein Behindertenparkplatz ist vorhanden.
    Zugang Ein behindertengerechter Zugang ist vorhanden.
    Aufzug Ein Aufzug ist vorhanden.
    Toiletten Behindertengerechte Toiletten sind vorhanden.

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 09.02.2017

    Unterrichtsräume, Fachräume etc.

    Die Schule nutzt bzw. verfügt über ...
    RaumartAnzahl
     
    Allgemeine Unterrichtsräume17
    Fachräume für den sprachlich-künstlerischen Bereich0
    Fachräume für den mathematisch-naturwissenschaftlichen Bereich1
    Fachräume für den gesellschaftswissenschaftlichen Bereich0
    PC-Kabinette1
    Räume für therapeutische Angebote / Kleingruppenförderung6
    Räume mit ausschließlich außerunterrichtlicher Nutzung2
    Mensa / Cafeteria / Speiseraum1

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 09.02.2017

    Sportstätten

    Die Entfernung vom Stammgebäude zur Sporthalle betrügt: < 250 m
    Die Schule nutzt bzw. verfügt über eine eigene Sporthalle.

    Die Entfernung vom Stammgebäude zur Sportfreifläche beträgt: < 250 m
    Die Schule nutzt bzw. verfügt über eine eigene Sportfreifläche.

    © GeoBasis-DE/LGB 2011 und EduGis-BB

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 09.02.2017

    Computerausstattung

     Durchschnittliche Anzahl von Schülerinnen und Schülern
     
    pro Computer17.6
    pro Computer mit Internetzugang17.6

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 09.02.2017


    Schulbibliothek

    Die Schule verfügt über eine eigene Schulbibliothek.

    Die Schule ist keine Kooperation mit einer öffentlichen Bibliothek eingegangen.

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 09.02.2017

    Schulprogramm*

    Die Schulkonferenz hat das Schulprogramm am 22.09.2014 verabschiedet.

    (Link zum Schulprogramm)

    Die pädagogischen Grundorientierungen der Schule sind:
    Für den Unterricht:

    - die Selbstständigkeit der Schüler unterstützen
    - zunehmend neue Medien in die Unterrichtsgestaltung einbeziehen (z.B.: Beteiligung an comp@ss)
    - eine innovative Unterrichtspraxis verstärken
    - Lernen lernen
    - fachliches und soziales Lernen fördern (z.B. eine Sozialstunde pro Woche)
    - differenzierte Aufgaben im Unterricht und in der Lernzeit

    Für das Schulleben:

    Unsere Schule soll ein zukunftsweisender Ort sein, an dem Unterricht, Eltern und Kooperationspartner, Traditionen und außerunterrichtliches Angebote für das Wohl und die Entwicklung unserer Kinder wegweisend sein soll.

    Für Kooperation und Partizipation:

    Wir bieten vielfältige Angebote. Es soll eine Atmosphäre der Geborgenheit und Lebensfreude in der Schule herrschen.
    (gute Zusammenarbeit mit den Eltern, mit dem Hort und allen anderen Kooperationspatnern)

    Für das Schulmanagement:

    - Zusammenarbeit verbessern
    - Vorschläge von Lehrern und Schülern einbeziehen
    - Teams fördern - Verantwortung teilen
    - transparentes Arbeiten
    - Neues ausprobieren

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 09.02.2017

    Im Vordergrund stehen die folgenden vier Entwicklungsschwerpunkte (aus den Aspekten a) bis h) in 5.3 des Rundschreibens "Schulprogrammarbeit im Land Brandenburg")

    - Lesekonzept
    - Arbeit mit neuen Rahmenlehrplänen

    Verantwortlichkeitsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 09.02.2017

    Schulvisitation

    In unserer Schule wurde am 31.05.2017 die letzte Schulvisitation durchgeführt.

    Beteiligung an Schul- und Modellversuchen bzw. -vorhaben

      --- Es liegen keine Daten vor ---

    Verantwortungsbereich: Land Brandenburg / Schule / Schulträger
    Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

    Regelmäßig stattfindende Schulveranstaltungen

    Tag der offenen Tür,
    Buchbasar,
    Vorlesewettbewerb,
    Känguru-Wettbewerb,
    Mathematikolympiade,
    Tag der Wissenschaften,
    Schulsportfest,
    Einschulungsfeier,
    Verabschiedung Kl. 6,
    Jahresabschlusskonzert,
    Skilager Klasse 5,
    Teilnahme am Weltkindermaltag,
    Lesenächte,
    Besuche im DESY (Kl. 5 und 6),
    Abschlussfahrt Klasse 6,
    Schwimmlager in Klasse 3
    mehrtägige Ausflüge in anderen Klassenstufen,
    regelmäßige Besuche von Ausstellungen und Theateraufführungen,
    Teilnahme an "Jugend trainiert für Olympia",
    Aufführungen der Puppenbühne Bille,
    Projekttage
    Expertentag

    Zusammenarbeit mit Eltern

    (Z.B. Elternschule, Elterncafe, Elternstammtisch)

    Mitarbeit im Schulförderverein,
    Unterstützung und Betreuung von Angeboten im Mittagsband,
    Elternsprechtage
    Elternstammtisch
    gemeinsame Fortbildungen
    Mitarbeit in allen Gremien und Konferenzen
    Elternversammlungen
    Leseförderung

    Schülerzeitung

    - keine Angabe -

    Schülerradio

    - keine Angabe -

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 09.02.2017

    Schulförderverein

    Förderverein der Humboldt-Grundschule Eichwalde (Kontakt: http://www.fv-grundschule-eichwalde.de; Tel.: 030/5454 8906)

    Betreuung der Schulbibliothek,
    Unterstützung bei allen Schulhöhepunkten,
    Anschaffungen für die Schüler

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 09.02.2017

    Schulpartnerschaften und Kooperationen

    • Kooperation mit Schulen der Region
      • Humboldt-Gymnasium Eichwalde

        ND-Kurs "Sprachen" (Französisch und Latein)
        Beteiligung beim Tag der Wissenschaften

      • Kooperation mit Trgern der Jugendhilfe
        • Gemeinde Eichwalde

          Schulsozialarbeit
          Hort

        • KJV

          Arbeitsgemeinschaft "Kochen"

        • Kooperation mit Sportvereinen
          • Ajax Eichwalde 2000 e.V.

            AGs: Fit im Sport und Improvisationstheater
            Angebote im Mittagsband: Spiele, Sport

          • BBSC e.V.

            AG Volleyball

          • SV Schmöckwitz Eichwalde

            Angebote im Mittagsband zum "Fußball"

          • Kooperation mit anderen Vereinen oder Organisationen
            • Bibliothek

              Schülern den Spaß am Lesen zu vermitteln

            • Chor Humboldt-Spatzen

              Unterstützung bei schulischen Veranstaltungen
              Förderung des Singens

            • Feuerwehr

              Unterstützung bei schulischen Veranstaltungen
              SuS der Schule beteiligen sich an der Kinder- und Jugendfeuerwehr

            • Kind & Kegel e.V.

              Organisation und Besuch von kulturellen Veranstaltungen, wie Lesungen, Workshops, Schreibwerkstatt etc.
              Unterstützung bei schulischen Veranstaltungen

            Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 09.02.2017

            Schwerpunkte der Fortbildung in diesem Schuljahr (einschl. schulinterne Lehrerfortbildung)

            Neue Rahmenlehrpläne
            Bewegungskonzept Hengstenberg
            Rettungsschwimmerausbildung
            Ersthelferausbildung

            Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 09.02.2017

            Beiträge von Lehrkräften der Schule zu Fortbildungs- und Beratungsangeboten (z. B. Fachberater/in, Veranstalter/in von Fachtagungen etc.)

            Multiplikatorin für LER zum neuen RLP

            Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 09.02.2017

            Zentrale Prüfungen Jahrgangsstufe 10

            Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

            Zentrale Prüfungen / Jahrgangsstufe 10 im Schuljahr /

            Durchschnittswerte der Prüfungsergebnisse (Notenskala 1-6) im Landesvergleich der Schulform.
            FachKursartSchul-
            durchschnitt
            Landes-
            durchschnitt
             

            Verantwortungsbereich: Schule
            Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

            Durchschnittswerte der Prüfungsergebnisse (Notenskala 1-6) im Landesvergleich der Schulform.
            FachKursartSchul-
            durchschnitt
            Landes-
            durchschnitt
             

            Verantwortungsbereich: Schule
            Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

            Zentrale Abiturprüfungen

            Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

            Zentrale Prüfungen / schriftliche Abiturprüfungen im Schuljahr /

            Durchschnittswerte der Prüfungsergebnisse in ausgewählten Fächern im Landesvergleich (Punkteskala 0-15)

            FachKursartSchul-
            durchschnitt
            Landes-
            durchschnitt
             
            --- keine Angaben ---

            Verantwortungsbereich: Schule
            Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

            Erreichter Schulabschluss (Jahrgangsstufe 10)

            Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

            Erreichter Schulabschluss (Jahrgangsstufe 10)

            AbschlussAnzahl absolutin Prozent
             

            Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

            Erreichter Schulabschluss (Jahrgangsstufe 10)

            im Landesvergleich der Schulform
            AbschlussAnzahl absolutin ProzentLand in
            Prozent
             

            Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

            Wiederholer

            ---0 Wiederholer (einschließlich Schüler mit längerer Verweildauer in FLEX-Klassen). Das sind 0.0% bezogen auf die Gesamtschülerzahl.

            Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

            Teilnahme an Wettbewerben

            Name des WettbewerbsBeteiligung durch SchuleBeteiligung durch Schülerinnen und SchülerErgebnisse
             
            Jugend trainiert für OlympiaxxRegionalfinale Fußball Mädchen - 4. Platz
            Kreisfinale Fußball Jungen - 2.Platz
            Känguruxx2 Schüler der 4. Klassen 2. und 3. Preis
            1 Schülerin der 5. Klasse 3. Preis
            Mathematikolympiadexx3 Schüler aus den 4. und 5. Klassen nahmen am Regionalausscheid teil.
            Kreismathematikolympiade ein Schüler: 1.Platz
            VorlesewettbewerbxxEine Schülerin nahm am Kreisausscheid teil.

            Verantwortungsbereich: Schule
            Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 14.02.2017

            Absicherung des Unterrichts

            1. ... Schulorganisatorische Gründe können durch die Wahrnehmung anderer Aufgaben (z. B. Einsatz von Lehrkräften in Klausuren, Prüfungen in Unterrichtsfächern, Projekttagen, Betreuung im Praktikum usw.), die Teilnahme an Schulfahrten oder Fort- und Weiterbildungen und durch die Inanspruchnahme von Sonderurlaub eintreten
            2. ... Die Nutzung der Vertretungsreserve beinhaltet die Aufhebung von zusätzlichem Teilungs-, Förder und Wahlunterricht (Veranstaltungen, die für den Fall vorgesehen sind, dass Stunden der Vertretungsreserve für den eigentlichen Zweck nicht beansprucht werden) und die personengebundene Vertretungsreserve.

            (Stand:01.09.2017)