Diesterweg-Grundschule
Prenzlau

Bild der Schule

© GeoBasis-DE/LGB 2011 und EduGis-BB

Adresse:Diesterweg-Grundschule
Am Steintor 5
17291 Prenzlau
Schulleiter/in:Frau Gehrmann
Telefon:03984 2313
Fax:03984 808470
E-Mail:diesterweg-gs|at|prenzlau.de*
Internet:www.diesterweg-grundschule-prenzlau.de
Landkreis/
Kreisfreie Stadt:
Uckermark
Schulamt:Staatliches Schulamt Frankfurt (Oder)
Schulform: Grundschule
Schulträger:Gemeinde
Besonderheit:- Allen Kindern eine Chance geben, zu lernen und zu leisten, was sie vermögen
- VHG
- Pilotschule Inklusion
- Schule ohne Rassismus Schule mit Courage
- Bewegte Grundschule
- Klasse Musik
- BiSS - Sprachförderung
- TuWas

Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

Anzahl der Klassen, Schülerinnen und Schüler sowie Klassenfrequenzen nach Jahrgangsstufen im Schuljahr 2016/2017

Quelle der Daten:
Blitzumfrage Schüler und Klassen (Stichtag 05.09.2016).

StufeAnzahl der Klassen*Schüler/innen gesamtdarunter SchülerinnenKlassenfrequenz
(Durchschnitt)
 
12432421.5
22531926.5
32562428
42502325
52452322.5
62523626
Summe12299149
(Anteil 49.8%)

Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)
* nichtganze Anzahlen können durch die Berechnung bei besonderer Unterrichtsorganisation entstehen.

Anzahl der Lehrkräfte

Lehrkräfte insgesamtdarunter weiblichdarunter mit sonder-
pädagogischer Ausbildung
Lehramtskandidatinnen und -kandidaten im Vorbereitungsdienst
 
201600

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg
Quelle der Spalten "Lehrkräfte insgesamt" und "darunter weiblich": Schuldatenerhebung Land Brandenburg
Quelle der Spalten "darunter mit sonderpäd. Ausbildung" und "Lehramtskandidaten": Selbsteintrag der Schule

Sonstiges Schulpersonal

Art der BeschäftigungAnzahl
 
Schulsozialarbeiter/in0
Sonstiges pädagogisches Personal0
Sonstiges Personal (Hausmeister/in, Sekretär/in, ...)0

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg/Schule/Schulträger
Quelle: Schuldatenerhebung Land Brandenburg (ZENSOS) mit ergänzender Eintragung der Schule

Funktionen und Aufgaben, zuständiger Schulrat

Funktion/AufgabeNameKontakt
 
Schulleiter/inFrau Gehrmann03984 2313;
diesterweg-grundschule.prenzlau|at|schulen.brandenburg.de
Stellvertreter/inFrau Meißner03984 2313;
diesterweg-grundschule.prenzlau|at|schulen.brandenburg.de
Sekretär/inFrau Stüber039842313;
diesterweg-gs|at|prenzlau.de
Hausmeister/inHerr Keulicht039842313;
diesterweg-gs|at|prenzlau.de
Vertrauenslehrer/inFrau Schwarz039842313;
diesterweg-gs|at|prenzlau.de
Vorsitzende/r der SchulkonferenzFrau Verhülsdonkdiesterweg-gs|at|prenzlau.de
Elternsprecher/in in der SchuleFrau Kieneldiesterweg-gs|at|prenzlau.de
Verantwortliche/r für SchulpartnerschaftenFrau Götz039842313;
diesterweg-gs|at|prenzlau.de

Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 21.10.2016

zuständige Schulrätin/
zuständiger Schulrat
Kontakt
 
Herr Klatt0335/5210-474,
roland.klatt|at|schulaemter.brandenburg.de

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg / Schule
Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

Art der an der Schule möglichen Abschlüsse

  • Übergang Sekundarstufe I

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg/Schule
Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 15.10.2015

Formen der Unterrichtsorganisation

  • Ganztagsbetrieb

    verlässliche Halbtagsschule und Hort

  • Schule mit Schulprofil

    Teilnehmer Anschlussphase "Inklusive Grundschule" unter den Bedingungen des Pilotprojektes

  • Schule mit abweichender Organisationsform

    gemeinsamer Unterricht (Schüler mit und ohne sonderpäd. Förderbedarf)

    Verantwortungsbereich: Land Brandenburg/Schule
    Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

    Unterrichtsangebot

    Unterrichtsangebot Sekundarstufe I

    Sekundarstufe I

    FachJahrgangsstufe
    78910
     
    Betreuung in Ganztagsschulen
    Biologie
    Deutsch oder Deutsch/Kommunikation
    Englisch
    Evangelischer Religionsunterricht
    Förderunterricht für wechselndes Unterrichtsfach
    Kunst
    Lebensgestaltung-Ethik-Religionskunde
    Lernbereich Gesellschaftswissenschaft
    Mathematik
    Musik
    Physik
    Sachunterricht
    Sport
    Wirtschaft-Arbeit-Technik
    sonstiges genehmigtes Fach

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 21.10.2016

    * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpukt "Lernen" wird nicht zwischen Primar- und Sekundarstufe unterschieden.

    Unterrichtsangebot Primarstufe

    Primarstufe

    FachJahrgangsstufe
    123456
     
    Betreuung in Ganztagsschulenxxxxxx
    Biologiexx
    Deutsch oder Deutsch/Kommunikationxxxxxx
    Englischxxxx
    Evangelischer Religionsunterrichtxxxxxx
    Förderunterricht für wechselndes Unterrichtsfachxxxxxx
    Kunstxxxxxx
    Lebensgestaltung-Ethik-Religionskundexx
    Lernbereich Gesellschaftswissenschaftxx
    Mathematikxxxxxx
    Musikxxxxxx
    Physikx
    Sachunterrichtxxxx
    Sportxxxxxx
    Wirtschaft-Arbeit-Technikx
    sonstiges genehmigtes Fachxx

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 21.10.2016

    * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpukt "Lernen" wird nicht zwischen Primar- und Sekundarstufe unterschieden.

    Unterrichtsangebot Primarstufe und Sekundarstufe I*

    FachJahrgangsstufe
    12345678910
     
    Betreuung in Ganztagsschulenxxxxxx
    Biologiexx
    Deutsch oder Deutsch/Kommunikationxxxxxx
    Englischxxxx
    Evangelischer Religionsunterrichtxxxxxx
    Förderunterricht für wechselndes Unterrichtsfachxxxxxx
    Kunstxxxxxx
    Lebensgestaltung-Ethik-Religionskundexx
    Lernbereich Gesellschaftswissenschaftxx
    Mathematikxxxxxx
    Musikxxxxxx
    Physikx
    Sachunterrichtxxxx
    Sportxxxxxx
    Wirtschaft-Arbeit-Technikx
    sonstiges genehmigtes Fachxx

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 21.10.2016

    * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpukt "Lernen" wird nicht zwischen Primar- und Sekundarstufe unterschieden.

    Kurse in der Sekundarstufe II

    Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

    Anzahl der Leistungskurse bzw. Kurse auf erhöhtem Anforderungsniveau (Kopie 1)

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
    Jahrgangs-
    stufe
    13
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Anzahl der Grundkurse bzw. Kurse auf grundlegendem Anforderungsniveau (Kopie 1)

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
    Jahrgangs-
    stufe
    13
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Kurse gemäß § 8 Absatz 5 GOSTV 2009 (Kopie 1)

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
    Jahrgangs-
    stufe
    13
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Anzahl der Leistungskurse bzw. Kurse auf erhöhtem Anforderungsniveau

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Anzahl der Grundkurse bzw. Kurse auf grundlegendem Anforderungsniveau

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Kurse gemäß § 8 Absatz 5 GOSTV 2009

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Angewandte Lehr- und Lernformen

    Folgende Lehr- und Lernformen werden über die täglich praktizierten hinaus angewandt:

    Partner- und Gruppenarbeit, Tages-und Wochenplan, auch in Verbindung mit ILZ, Werkstatt, Stationen, Lernzirkel, Lernplanarbeit, Exkursionen, Fachprojekte

    Altersgemischtes Lernen / jahrgangsübergreifender Unterricht

    - keine Angabe durch Schule -

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 21.10.2016

    Angebote zur individuellen Förderung

    • Zielgruppe: Antolin-Leseprogramm, interaktiv

      Leseförderung alle Schüler, im Unterricht, in der ILZ, in der Freizeit

    • Zielgruppe: Bumbleebee-Englischlernprogramm Kl. 2-4, interaktiv

      Englischförderung alle Schüler, im unterricht, in der ILZ, in der Freizeit

    • Zielgruppe: Computerausbildung/Medien Klassen 2-4

      SK- Teilungsstunde

    • Zielgruppe: Computerausbildung/Medien Klassen5 und 6

      eine Schwerpunktstunde als Teilungsstunde

    • Zielgruppe: LRS Kl.2-6

      Förderung als Teilungsstunde
      Zusätzliche Förderung in der ILZ

    • Zielgruppe: Leistungsstarke Schüler der Klassen 5/6 in Deutsch, Mathematik und Englisch

      je Fach und Klasse eine Teilungsstunde

    • Zielgruppe: Leistungsstarke, begabte Schüler der 5./6. Kl.

      einmal monatlichh 6 Stunden Förderung am Gymnasium, parallel zum Unterricht in der Grundschule

    • Zielgruppe: Schüler mit Teilleistungsschächen oder Wahrnehmungsproblemen Kl.1-4

      Zusätzliche Förderung in der ILZ

    • Zielgruppe: Zahlenzorro-Matheprogramm Kl. 1-4, interaktiv

      Matheförderung alle Schüler, im Unterricht, in der ILZ, in der Freizeit

    • Zielgruppe: förderdiagnostische Lernbeobachtung, Förderung von Kindern im Bereich LES

      im Rahmen Inklusion

    • Zielgruppe: leistungsschwache Schüler in Deutsch und Mathematik Kl.1-4

      Zusätzliche Förderung in der ILZ

    • Zielgruppe: leistungsstarke Schüler in Mathematik Kl.2,3,4

      Zusätzliche Förderung in der ILZ

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 21.10.2016

    Angebote für Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf

    • Zielgruppe: Förderschwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung

      1 Schüler/in(nen) der Jahrgangsstufe(n) 5

    • Zielgruppe: Förderschwerpunkt autistisches Verhalten

      1 Schüler/in(nen) der Jahrgangsstufe(n) 5

    • Zielgruppe: Förderschwerpunkt Lernen

      3 Schüler/in(nen) der Jahrgangsstufe(n) 6

    • Zielgruppe: Förderschwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung

      3 Schüler/in(nen) der Jahrgangsstufe(n) 6

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 21.10.2016

    Arbeitsgemeinschaften

    werden geleitet von:
    AktivitätLehrer/in der SchuleSchüler/inAußerschulischem Partner
     
    AngelnCarmzower Angelverein Herr Semmler
    BibliothekFrau Njul
    Chorx
    Fußball Kl.4-6Herr Brinkmann
    Fußball Kl.2-3Herr Brinkmann
    KarateKarateverein, Herr Eichmannn
    Karate IIHr. Hess
    KeyboardKreismusikschule, Herr Lewin
    Klasse Musik1/2xKreismusikschule, Frau Müller
    Kleine Flötenschulex
    Kochen und BackenHort
    KonzertgitarreKreismusikschule, Herr Hecht
    Kreatives GestaltenFrau Heyer
    LeichtathletikTSV 62 Prenzlau, Fr. Hellwig-Kluge
    PolnischFrau Ostrowska
    SchachHerr Otto
    SegelnSC Rot-Weiß Prenzlau
    SozialtrainingFrau Binder
    SpanischFrau Krause
    Sport Kl.3-6x
    Tanzen StandardIG Frauen, Hr. Krezemianowski
    Tanzen1-4Topfit e.V., Frau Gerling
    Tischtennis Kl.1-6ESV Prenzlau
    Töpfern AnfängerFrau Heyer
    Töpfern FortgeschritteneFrau Heyer
    Töpfern Kl. 1/2Frau Heyer
    ZaubertheaterFrau Schrodt
    ZeitungHerr Kruppa

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 21.10.2016

    Maßnahmen zur Berufs- und Studienorientierung*

    --- Es liegen keine Daten vor ---

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule


    Schulische Angebote zur Studien- und Berufsorientierung*

      --- Es liegen keine Daten vor ---

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpunkt "geistige Entwicklung" bezieht sich das Merkmal auf Maßnahmen zum selbständigen Leben und Arbeiten.

    Schulgebäude

    Die Schule verfügt über folgende Einrichtungen für behinderte Menschen:

    parken Ein Behindertenparkplatz ist nicht vorhanden.
    Zugang Ein behindertengerechter Zugang ist nicht vorhanden.
    Aufzug Ein Aufzug ist nicht vorhanden.
    Toiletten Behindertengerechte Toiletten sind nicht vorhanden.

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 21.10.2016

    Unterrichtsräume, Fachräume etc.

    Die Schule nutzt bzw. verfügt über ...
    RaumartAnzahl
     
    Allgemeine Unterrichtsräume12
    Fachräume für den sprachlich-künstlerischen Bereich2
    Fachräume für den mathematisch-naturwissenschaftlichen Bereich1
    Fachräume für den gesellschaftswissenschaftlichen Bereich1
    PC-Kabinette2
    Räume für therapeutische Angebote / Kleingruppenförderung5
    Räume mit ausschließlich außerunterrichtlicher Nutzung1
    Mensa / Cafeteria / Speiseraum3

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 21.10.2016

    Sportstätten

    Die Entfernung vom Stammgebäude zur Sporthalle betrügt: < 500 m
    Die Schule nutzt bzw. verfügt über eine eigene Sporthalle.

    Die Entfernung vom Stammgebäude zur Sportfreifläche beträgt: < 500 m
    Die Schule nutzt bzw. verfügt über eine eigene Sportfreifläche.

    © GeoBasis-DE/LGB 2011 und EduGis-BB

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 21.10.2016

    Computerausstattung

     Durchschnittliche Anzahl von Schülerinnen und Schülern
     
    pro Computer4.5
    pro Computer mit Internetzugang4.5

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 21.10.2016


    Schulbibliothek

    Die Schule verfügt über eine eigene Schulbibliothek.

    Die Schule ist eine Kooperation mit einer öffentlichen Bibliothek eingegangen.

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 21.10.2016

    Schulprogramm*

    Die Schulkonferenz hat das Schulprogramm am 04.10.2016 verabschiedet.

    (Link zum Schulprogramm)

    Die pädagogischen Grundorientierungen der Schule sind:
    Für den Unterricht:

    - inklusive Schule - Schule für gemeinsames Lernen
    - die individuellen Lernvoraussetzungen und Lernwege der Kinder annehmen und beachten
    - Kinder zu Anstrengungsbereitschaft zu ermutigen und zu erziehen,
    - ihre Fähigkeit beharrlich, ausdauernd und zielstrebig zu arbeiten auszubilden
    - ein hohes Anspruchsniveau des Lernprozesses zu sichern

    Für das Schulleben:

    - ein soziales Klima in der Schule und in der Klasse zu schaffen, das Kinder sich wohl fühlen lässt und das
    Von- und Miteinander Lernen fördert
    - das Selbstvertrauen der Kinder zu stärken und persönliche Stärken hervor zu heben
    - das soziale Miteinander zu stärken, sich einbringen, Verantwortung übernehmen, sich helfen und unterstützen

    Für Kooperation und Partizipation:

    - eng mit den Eltern zusammenzuarbeiten, Erziehungsziele- und Methoden abzustimmen
    - die Kinder bei Entscheidungsfindungen zu beteiligen und mitbestimmen zu lassen
    - außerunterrichtliche Lernorte und Partner für unseren Unterricht und den Ganztag zu nutzen

    Für das Schulmanagement:

    - Partnerschaftliches Zusammenwirken aller
    - Demokratische Kultur der Meinungsbildung
    - Eindeutige Festlegungen zu Verantwortlichkeiten und Aufgabenverteilung

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 21.10.2016

    Im Vordergrund stehen die folgenden vier Entwicklungsschwerpunkte (aus den Aspekten a) bis h) in 5.3 des Rundschreibens "Schulprogrammarbeit im Land Brandenburg")

    b) Umsetzung der Rahmenlehrplanvorgaben zu einem schuleigenen Lehrplan einschließlich der Grundsätze
    zur Leistungsbewertung
    e) Ziele und Formen der Zusammenarbeit mit Schülern und Erziehungsberechtigten
    f) Ziele und Inhalte der Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern
    h) Beratungs- und Fortbildungsbedarf einschließlich Organisations- und Personalentwicklung

    Verantwortlichkeitsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 21.10.2016

    Schulvisitation

    In unserer Schule wurde am 16.11.2016 die letzte Schulvisitation durchgeführt.

    Beteiligung an Schul- und Modellversuchen bzw. -vorhaben

    Verantwortungsbereich: Land Brandenburg / Schule / Schulträger
    Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

    Regelmäßig stattfindende Schulveranstaltungen

    - Schulrevue
    - Vorlesewettbewerb, Rezitatorenwettbewerb
    - Hallensportfest und Sportfest im Stadion
    - Projekttag Wald
    - Mathematikolympiade
    - Woche der Fahrradsicherheit
    - Präventionswoche
    - Schüleraustausch mit Partnerschule Barlinek
    - Weihnachtsprogramm
    - Exkursionen in Gewi, Nawi und Sachkunde
    - Filmernst
    - Theaterbesuch
    - Theatervorspiel
    - Teilnahme am Behindertensportfest
    - Englischprojekte
    - Teilnahme Sportspiele und Jugend trainiert für Olympia
    - Antirassismuswoche
    - Teilnahme an der Aktion Tagwerk
    - Streitschlichterprogramm Klasse 4
    - Teilnahme an Brebit-Programm

    Zusammenarbeit mit Eltern

    (Z.B. Elternschule, Elterncafe, Elternstammtisch)

    Fortbildung für Elternsprecher
    Elternstammtische in einzelnen Klassen
    Elterninformationsveranstaltungen

    Schülerzeitung

    Possible 2 (Kontakt: diesterweg-gs@prenzlau.de)

    Schülerradio

    - keine Angabe -

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 21.10.2016

    Schulförderverein

    Verein zur Förderung Diesterwegschule Prenzlau e.V. (Kontakt: diesterweg-grundschule-pr@t-online.de)

    - Leseförderung
    - Förderung von sportlichen, kulterellen und geselligen Schulveranstaltungen (Schulfest, Sportfest,
    Schulwanderung, Projekte, Wettbewerbe und Fahrten)
    - Hilfe bei der Beschaffung ergänzender Lehr-, Lern-, Sport- und Spielmaterialien
    - Anerkennung von Leistungen
    - Unterstützung von Interessen der Schule in der Öffentlichkeit
    - Gestaltung des Schulhofes und der Sportflächen

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 21.10.2016

    Schulpartnerschaften und Kooperationen

    • Schulpartnerschaft in Europa
      • Grundschule Nr. 1 Barlinek

        Zusammenarbeit in den Bereichen Kultur, Sport, Gesellschaftswissenschaften,
        Schüleraustausch, gemeinsame Projekte und Fahrten, Teilnahme an Wettbewerben

      • Kooperation mit Schulen der Region
        • Grundschule Gerswalde

          Schulentwicklung, neue RLP

        • Grundschule Gollmitz

          Zusammenarbeit in FK D, Ma, En, Sp, Ku, Mu, Nawi, neue RLP

        • Kreismusikschule Prenzlau

          Unterrichtsprojekte, Freizeitgestaltung in AG und Kursen
          Klasse Musik in den Klassen 1 und 2, Musikrondell in den 3. Klassen
          Musikalisches Theater

        • Städtisches Gymnasium Prenzlau

          Begabungsförderung,

        • Kooperation mit Trgern der Jugendhilfe
          • DRK Prenzlau

            Erste Hilfe Kurs in den 4. Klassen

          • ESV Tischtennis Prenzlau

            Freizeitangebot im Rahmen Ganztag und im Verein, Teilnahme an Wettkämpfen

          • IG Frauen e.V.

            Förderung von Kindern, Hilfe zur Erziehung, Hausaufgabenbetreuung, Projekte Schulpartnerschaft, AG Tanzen

          • Kooperation mit Sportvereinen
            • BSV Prenzlau

              Freizeitgestaltung in AG, Teilnahme an Wettkämpfen

            • Carmzower Angelverein

              Freizeitgestaltung in AG

            • ESV Prenzlau

              Freizeitgestaltung in AG, Teilnahme an Wettkämpfen

            • Karateverein Nobunaga

              Freizeitgestaltung in AG und Verein, Teilnahme an Wettkämpfen

            • Prenzlauer Judosportverein

              Freizeitgestaltung im Verein, Teilnahme an Wettkämpfen

            • SC Rot-Weiß Prenzlau

              Freizeitgestaltung in AG

            • SV Fortuna Prenzlau

              Freizeitgestaltung im Verein, Teilnahme an Wettkämpfen

            • Sportverein Topfit e.V. Prenzlau

              Freizeitgestaltung in AG, Teilnahme an Wettkämpfen

            • TSV 62 Prenzlau

              Freizeitgestaltung im Rahmen Ganztag und im Verein, Leichtathletik, Teilnahme an Wettkämpfen

            • Kooperation mit Partnern in der Wirtschaft
              • Allianz

                Unterstützung von schulischen Projekten, Unterricht in WAT

              • Sparkasse Uckermark

                Unterstützung bei LM, Projekten, Umgang mit Geld, Förderung schulischer Projekte

              • Kooperation mit anderen Vereinen oder Organisationen
                • Dominikanerkloster Prenzlau

                  Unterstützung von Unterricht und Projekten, Zusammenarbeit mit dem Museum und der Stadtbibliothek

                • Feuerwehr Prenzlau

                  Unterstützung von Unterricht und Projekten

                • Kita Freundschaft

                  In der VHG Zusammenarbeit mit dem Hort;
                  Vorbereitung Schulaufnahme,
                  Zusammenarbeit bei Festen und Projekten

                • Kita Kinderstübchen

                  Vorbereitung Schulaufnahme, Zusammenarbeit bei Festen und Projekten

                • Landaktiv e.V.

                  Unterstützung von Unterricht und Projekten

                • Polizeiwache Prenzlau

                  Unterstützung von Unterricht und Projekten, Präventionsmaßnahmen

                Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 21.10.2016

                Schwerpunkte der Fortbildung in diesem Schuljahr (einschl. schulinterne Lehrerfortbildung)

                - neue Rahmenlehrpläne Schic
                - Inklusion
                - Unterrichtsqualität,
                - Selbstgesteuertes Lernen, individuelle Förderung
                - BiSS - Lesen
                - TuWas - Unterrichtsprojekte im Sachunterricht und den Naturwissenschaften
                - Lösungsorientierte Kommunikation

                Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 21.10.2016

                Beiträge von Lehrkräften der Schule zu Fortbildungs- und Beratungsangeboten (z. B. Fachberater/in, Veranstalter/in von Fachtagungen etc.)

                Netzwerk Fördern - Netzwerkleitung Bereich Prenzlau, Leitung und Organisation von Beratungen,FB

                Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 21.10.2016

                Zentrale Prüfungen Jahrgangsstufe 10

                Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

                Zentrale Prüfungen / Jahrgangsstufe 10 im Schuljahr /

                Durchschnittswerte der Prüfungsergebnisse (Notenskala 1-6) im Landesvergleich der Schulform.
                FachKursartSchul-
                durchschnitt
                Landes-
                durchschnitt
                 

                Verantwortungsbereich: Schule
                Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

                Durchschnittswerte der Prüfungsergebnisse (Notenskala 1-6) im Landesvergleich der Schulform.
                FachKursartSchul-
                durchschnitt
                Landes-
                durchschnitt
                 

                Verantwortungsbereich: Schule
                Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

                Zentrale Abiturprüfungen

                Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

                Zentrale Prüfungen / schriftliche Abiturprüfungen im Schuljahr /

                Durchschnittswerte der Prüfungsergebnisse in ausgewählten Fächern im Landesvergleich (Punkteskala 0-15)

                FachKursartSchul-
                durchschnitt
                Landes-
                durchschnitt
                 
                --- keine Angaben ---

                Verantwortungsbereich: Schule
                Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

                Erreichter Schulabschluss (Jahrgangsstufe 10)

                Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

                Erreichter Schulabschluss (Jahrgangsstufe 10)

                AbschlussAnzahl absolutin Prozent
                 

                Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

                Erreichter Schulabschluss (Jahrgangsstufe 10)

                im Landesvergleich der Schulform
                AbschlussAnzahl absolutin ProzentLand in
                Prozent
                 

                Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

                Wiederholer

                ---0 Wiederholer (einschließlich Schüler mit längerer Verweildauer in FLEX-Klassen). Das sind 0.0% bezogen auf die Gesamtschülerzahl.

                Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

                Teilnahme an Wettbewerben

                Name des WettbewerbsBeteiligung durch SchuleBeteiligung durch Schülerinnen und SchülerErgebnisse
                 
                BehindertensportfestxMedaillen und Urkunden für erfolgreicheTteilnehmer
                Big Challange (Englischwettbewerb)x
                Europäischer Zeichenwettbewerbx
                Jugend trainiert für Olympiaxxviele hervorragende Plätze und Medaillen
                Jugendliteraturwettbewerbx
                Kreismathematikolympiadexx
                Känguru - Mathematikwettbewerbxsehr gute Ergebnisse einzelner Teilnehmer
                Landwirtschaft und ländlicher Raumx
                Nichtraucherwettbewerbxeine 6. Klasse hat einen Preis gewonnen
                Schülergaleriexxstets etliche Schülerarbeiten in der Ausstellung und auch Preisträger
                Sportspielexxviele hervorragende Ergebnisse
                Uckermärkischer RezitatorenwettbewerbxxSchüler gehörten in drei Klassenstufen zu den Preisträgern
                Vorlesewettbewerb Klasse 6 Stadt und Stiftung Lesenx1. und 3. Platz beim Stadtausscheid

                Verantwortungsbereich: Schule
                Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 21.10.2016

                Absicherung des Unterrichts

                1. ... Schulorganisatorische Gründe können durch die Wahrnehmung anderer Aufgaben (z. B. Einsatz von Lehrkräften in Klausuren, Prüfungen in Unterrichtsfächern, Projekttagen, Betreuung im Praktikum usw.), die Teilnahme an Schulfahrten oder Fort- und Weiterbildungen und durch die Inanspruchnahme von Sonderurlaub eintreten
                2. ... Die Nutzung der Vertretungsreserve beinhaltet die Aufhebung von zusätzlichem Teilungs-, Förder und Wahlunterricht (Veranstaltungen, die für den Fall vorgesehen sind, dass Stunden der Vertretungsreserve für den eigentlichen Zweck nicht beansprucht werden) und die personengebundene Vertretungsreserve.

                (Stand:01.09.2017)