Grundschule Schönwalde
Schönwald

Bild der Schule

© GeoBasis-DE/LGB 2011 und EduGis-BB

Adresse:Grundschule Schönwalde
Hauptstraße 50
15910 Schönwald
Schulleiter/in:Frau Lehmann
Telefon:035474 36568
Fax:035474 612
E-Mail:grundschule.schoenwalde|at|t-online.de*
Internet:htpp:// www.grundschule-schoenwalde.de
Landkreis/
Kreisfreie Stadt:
Dahme-Spreewald
Schulamt:Staatliches Schulamt Cottbus
Schulform: Grundschule
Schulträger:Gemeinde
Besonderheit:Wir verstehen unsere Schule
als lernende Gemeinschaft,
die die Kinder ein wichtiges Stück ihres Lebens begleitet.

Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

Anzahl der Klassen, Schülerinnen und Schüler sowie Klassenfrequenzen nach Jahrgangsstufen im Schuljahr 2016/2017

Quelle der Daten:
Blitzumfrage Schüler und Klassen (Stichtag 05.09.2016).

StufeAnzahl der Klassen*Schüler/innen gesamtdarunter SchülerinnenKlassenfrequenz
(Durchschnitt)
 
12321816
21251125
31281328
41221022
52321916
6125925
Summe816480
(Anteil 48.8%)

Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)
* nichtganze Anzahlen können durch die Berechnung bei besonderer Unterrichtsorganisation entstehen.

Anzahl der Lehrkräfte

Lehrkräfte insgesamtdarunter weiblichdarunter mit sonder-
pädagogischer Ausbildung
Lehramtskandidatinnen und -kandidaten im Vorbereitungsdienst
 
111000

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg
Quelle der Spalten "Lehrkräfte insgesamt" und "darunter weiblich": Schuldatenerhebung Land Brandenburg
Quelle der Spalten "darunter mit sonderpäd. Ausbildung" und "Lehramtskandidaten": Selbsteintrag der Schule

Sonstiges Schulpersonal

Art der BeschäftigungAnzahl
 
Schulsozialarbeiter/in0
Sonstiges pädagogisches Personal0
Sonstiges Personal (Hausmeister/in, Sekretär/in, ...)0

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg/Schule/Schulträger
Quelle: Schuldatenerhebung Land Brandenburg (ZENSOS) mit ergänzender Eintragung der Schule

Funktionen und Aufgaben, zuständiger Schulrat

Funktion/AufgabeNameKontakt
 
Schulleiter/inFrau Lehmann035474 36568;
grundschule.schoenwald|at|schulen.brandenburg.de
Sekretär/inFrau Ziege035474 36568
Hausmeister/inHerr Pöschk035474 36568
Vorsitzende/r der SchulkonferenzFrau Dohnt
Elternsprecher/in in der SchuleHerr Göhring
Verantwortliche/r für SchulpartnerschaftenFrau Steinbach03547436568;
grundschule.schoenwald|at|schulen.brandenburg.de

Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 03.11.2016

zuständige Schulrätin/
zuständiger Schulrat
Kontakt
 
Herr Koch0355/4866-301,
michael.koch|at|schulaemter.brandenburg.de

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg / Schule
Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

Art der an der Schule möglichen Abschlüsse

  • Übergang Sekundarstufe I

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg/Schule
Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 16.10.2015

Formen der Unterrichtsorganisation

  • Schule mit Schulprofil

    Kleine Grundschule

    Verantwortungsbereich: Land Brandenburg/Schule
    Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

    Unterrichtsangebot

    Unterrichtsangebot Sekundarstufe I

    Sekundarstufe I

    FachJahrgangsstufe
    78910
     
    Biologie
    Deutsch oder Deutsch/Kommunikation
    Englisch
    Förderunterricht für wechselndes Unterrichtsfach
    Geografie
    Geschichte
    Informatik
    Kunst
    Lebensgestaltung-Ethik-Religionskunde
    Lernbereich Naturwissenschaft
    Mathematik
    Musik
    Physik
    Politische Bildung
    Sachunterricht
    Sonderpädagogische Maßnahme
    Sport
    Wirtschaft-Arbeit-Technik

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 03.11.2016

    * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpukt "Lernen" wird nicht zwischen Primar- und Sekundarstufe unterschieden.

    Unterrichtsangebot Primarstufe

    Primarstufe

    FachJahrgangsstufe
    123456
     
    Biologiex
    Deutsch oder Deutsch/Kommunikationxxxxxx
    Englischxxxxxx
    Förderunterricht für wechselndes Unterrichtsfachx
    Geografiexx
    Geschichtexx
    Informatikx
    Kunstxxxxxx
    Lebensgestaltung-Ethik-Religionskundexx
    Lernbereich Naturwissenschaftx
    Mathematikxxxxxx
    Musikxxxxxx
    Physikx
    Politische Bildungxx
    Sachunterrichtxxxx
    Sonderpädagogische Maßnahmexxxxx
    Sportxxxxxx
    Wirtschaft-Arbeit-Technikx

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 03.11.2016

    * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpukt "Lernen" wird nicht zwischen Primar- und Sekundarstufe unterschieden.

    Unterrichtsangebot Primarstufe und Sekundarstufe I*

    FachJahrgangsstufe
    12345678910
     
    Biologiex
    Deutsch oder Deutsch/Kommunikationxxxxxx
    Englischxxxxxx
    Förderunterricht für wechselndes Unterrichtsfachx
    Geografiexx
    Geschichtexx
    Informatikx
    Kunstxxxxxx
    Lebensgestaltung-Ethik-Religionskundexx
    Lernbereich Naturwissenschaftx
    Mathematikxxxxxx
    Musikxxxxxx
    Physikx
    Politische Bildungxx
    Sachunterrichtxxxx
    Sonderpädagogische Maßnahmexxxxx
    Sportxxxxxx
    Wirtschaft-Arbeit-Technikx

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 03.11.2016

    * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpukt "Lernen" wird nicht zwischen Primar- und Sekundarstufe unterschieden.

    Kurse in der Sekundarstufe II

    Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

    Anzahl der Leistungskurse bzw. Kurse auf erhöhtem Anforderungsniveau (Kopie 1)

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
    Jahrgangs-
    stufe
    13
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Anzahl der Grundkurse bzw. Kurse auf grundlegendem Anforderungsniveau (Kopie 1)

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
    Jahrgangs-
    stufe
    13
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Kurse gemäß § 8 Absatz 5 GOSTV 2009 (Kopie 1)

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
    Jahrgangs-
    stufe
    13
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Anzahl der Leistungskurse bzw. Kurse auf erhöhtem Anforderungsniveau

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Anzahl der Grundkurse bzw. Kurse auf grundlegendem Anforderungsniveau

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Kurse gemäß § 8 Absatz 5 GOSTV 2009

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Angewandte Lehr- und Lernformen

    Folgende Lehr- und Lernformen werden über die täglich praktizierten hinaus angewandt:

    Frontalunterricht, offene Lernformen ( Projektunterricht, Werkstatt, Arbeit an Stationen, Lerntheke) Wochenplanarbeit, jahrgangs-und fächerübergreifender Unterricht

    Altersgemischtes Lernen / jahrgangsübergreifender Unterricht

    Bildung von Neigungsgruppen in den Klassen 5, 6
    Bildung von Fördergruppen nach Förderschwerpunkten altersgemischt

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 03.11.2016

    Angebote zur individuellen Förderung

    • Zielgruppe: Förderung leistungsschwacher und leistungsstarker Schüler/innen

      Nutzung der Förder- und Teilungsstunden bzw. der Vertretungsreserve, individuell und zeitlich festgelegt

    • Zielgruppe: Schüler mit erheblichen Schwierigkeiten beim Lesen und Rechtschreiben (LRS) und Rechenschwäche

      Einzel- und Gruppenunterricht,
      "Kieler Leseaufbau", Rostocker Lese-/ Rechtschreib-Trainingsprogramm
      Hamburger Schreibprobe

    • Zielgruppe: Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf im Bereich emotionale und soziale Entwicklung, motorischeEntwicklung, Sehen, Hören und körperliche Entwicklung

      Individuelle Förderpläne für die Beschulung im gemeinsamen Unterricht, Förderung durch Sonderpädagogin und Lehrer

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 03.11.2016

    Angebote für Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf

    • Zielgruppe: Förderschwerpunkt Sehen

      3 Schüler/in(nen) der Jahrgangsstufe(n) 1,3,5,

    • Zielgruppe: Förderschwerpunkt Hören

      1 Schüler/in(nen) der Jahrgangsstufe(n) 6

    • Zielgruppe: Förderschwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung

      3 Schüler/in(nen) der Jahrgangsstufe(n) 3, 5,

    • Zielgruppe: Förderschwerpunkt Sprache

      3 Schüler/in(nen) der Jahrgangsstufe(n) 1, 6

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 03.11.2016

    Arbeitsgemeinschaften

    werden geleitet von:
    AktivitätLehrer/in der SchuleSchüler/inAußerschulischem Partner
     
    Athletikx
    FußballSportverein
    GitarrenunterrichtFrau Flessner
    Musikschule FröhlichFrau Giese
    SchachHerr Semmler
    TanzFrau Fischer

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 03.11.2016

    Maßnahmen zur Berufs- und Studienorientierung*

    --- Es liegen keine Daten vor ---

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule


    Schulische Angebote zur Studien- und Berufsorientierung*

      --- Es liegen keine Daten vor ---

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpunkt "geistige Entwicklung" bezieht sich das Merkmal auf Maßnahmen zum selbständigen Leben und Arbeiten.

    Schulgebäude

    Die Schule verfügt über folgende Einrichtungen für behinderte Menschen:

    parken Ein Behindertenparkplatz ist nicht vorhanden.
    Zugang Ein behindertengerechter Zugang ist vorhanden.
    Aufzug Ein Aufzug ist nicht vorhanden.
    Toiletten Behindertengerechte Toiletten sind nicht vorhanden.

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 03.11.2016

    Unterrichtsräume, Fachräume etc.

    Die Schule nutzt bzw. verfügt über ...
    RaumartAnzahl
     
    Allgemeine Unterrichtsräume8
    Fachräume für den sprachlich-künstlerischen Bereich1
    Fachräume für den mathematisch-naturwissenschaftlichen Bereich0
    Fachräume für den gesellschaftswissenschaftlichen Bereich0
    PC-Kabinette1
    Räume für therapeutische Angebote / Kleingruppenförderung3
    Räume mit ausschließlich außerunterrichtlicher Nutzung0
    Mensa / Cafeteria / Speiseraum1

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 03.11.2016

    Sportstätten

    Die Entfernung vom Stammgebäude zur Sporthalle betrügt: < 250 m
    Die Schule nutzt bzw. verfügt über eine eigene Sporthalle.

    Die Entfernung vom Stammgebäude zur Sportfreifläche beträgt: < 250 m
    Die Schule nutzt bzw. verfügt über eine eigene Sportfreifläche.

    © GeoBasis-DE/LGB 2011 und EduGis-BB

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 03.11.2016

    Computerausstattung

     Durchschnittliche Anzahl von Schülerinnen und Schülern
     
    pro Computer5.7
    pro Computer mit Internetzugang8.2

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 03.11.2016


    Schulbibliothek

    Die Schule verfügt über eine eigene Schulbibliothek.

    Die Schule ist eine Kooperation mit einer öffentlichen Bibliothek eingegangen.

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 03.11.2016

    Schulprogramm*

    Die Schulkonferenz hat das Schulprogramm am 01.10.2007 verabschiedet.

    (Link zum Schulprogramm)

    Die pädagogischen Grundorientierungen der Schule sind:
    Für den Unterricht:

    Wir verstehen unsere Schule
    als lernende Gemeinschaft,
    die die Kinder ein wichtiges Stück ihres Lebens begleitet.
    Wir fordern und fördern unsere Schüler entsprechend ihrer individuellen Vorraussetzungen.
    Das Lesen muss zum festen Bestandteil der Unterrichtsarbeit und ein wichtiges Instrument für den persönlichen Bildungsweg werden.

    Für das Schulleben:

    Unsere Schulumgebung ermöglicht allen Schülern und Lehrern einen handlungsorientierten Zugang zur Natur. Wir fördern das soziale Lernen und stärken damit die Selbst- und Sozialkompetenz
    Schüler und Lehrer haben gemeinsam bestimmte Rituale entwickelt, Lernstrategien und Arbeitstechniken erarbeitet und Regeln für das gemeinschaftliche Leben aufgestellt.

    Für Kooperation und Partizipation:

    Unsere Eltern sind unsere wichtigsten Partner.
    Wir kooperieren mit der Gemeindeverwaltung, den Kindertagesstätten im Amtsbereich, der Amtsverwaltung und den Vereinen des Dorfes.

    Für das Schulmanagement:

    Wir legen Wert auf einheitliches, professionelles Handeln im Kollegium.Die Arbeit an so einer kleinen Schule ist nur im Team in guter Qualität möglich. Man muss mit allen arbeiten und leben können.
    Offene Schultüren und Arbeitsmappen gehören ebenso zu unserer täglichen Arbeit wie der Austausch über Fortbildungen und Fachliteratur. Neue Kollegen werden schnell in unser schulisches Leben integriert.

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 03.11.2016

    Im Vordergrund stehen die folgenden vier Entwicklungsschwerpunkte (aus den Aspekten a) bis h) in 5.3 des Rundschreibens "Schulprogrammarbeit im Land Brandenburg")

    Konzepte zu den Methoden und der Leistungsbewertung überarbeiten
    weitere Möglichkeiten der Lernstandsanalysen in Mathematik erarbeiten
    Fortschreibung 2016/17
    "Nur durch Um(welt)denken und entsprechendes Handeln können wir die natürlichen Lebensgrundlagen der Menschen. der Tier- und Pflanzenwelt schützen, erhalten und bewahren so die Hoffnung auf die Zukunft."
    -Vielfalt der Welt
    -Verantwortung übernehmen

    Verantwortlichkeitsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 03.11.2016

    Schulvisitation

    In unserer Schule wurde am 16.04.2013 die letzte Schulvisitation durchgeführt.

    Beteiligung an Schul- und Modellversuchen bzw. -vorhaben

    • Kleine Grundschule (Landesmodellversuch) (01.09.1998-31.07.2001)

    Verantwortungsbereich: Land Brandenburg / Schule / Schulträger
    Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

    Regelmäßig stattfindende Schulveranstaltungen

    Einschulungsfeier
    Sponsorenlauf
    Talentefest
    Weihnachtsfest
    Fasching
    Lesenacht
    Sportfest
    Schulfest
    Osterlauf
    4 Vorschulnachmittage
    Schulfahrten mit Übernachtung
    Tagesfahrten
    Wandertage
    Bibliotheksbesuch
    Abenteuerwanderung in Schlepzig
    ADAC Radfahrtag
    Abschlussfeier Klasse 6
    Öko-Tour

    Zusammenarbeit mit Eltern

    (Z.B. Elternschule, Elterncafe, Elternstammtisch)

    Schülerzeitung

    - keine Angabe -

    Schülerradio

    Energy (Kontakt: S. Herrmann)

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 03.11.2016

    Schulförderverein

    ---

    ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 03.11.2016

    Schulpartnerschaften und Kooperationen

    • Schulpartnerschaft in der Welt
      • Primarschool Badanagoda/Sri Lanka

        Unterstützung bei Aufbau einer Bibliothek
        (ruht z.Z.)

      • Kooperation mit Schulen der Region
        • Grundschule Golßen

          Absprachen zwischen Schulleitern und Fachkonferenzen. Gemeinsame Verträge mit Kindereinrichtungen, Austausch von Ganzschriften
          Austausch von Ganzschriften.

        • Grundschule Lübben II

          Absprachen zwischen Schulleitern und Fachkonferenzen, Austausch von Ganzschriften.

        • Kooperation mit Trgern der Jugendhilfe
          • Jugendamt LDS

            Gemeinsame Erarbeitung eines Maßnahmekatalogs

          • Kooperation mit Sportvereinen
            • Sportverein Wacker 21 Schönwalde e.V.

              Sportverein stellt Trainer der einzelnen Schüler- Fußball- Mannschaften und der Tischtennis-Gruppe

            • Kooperation mit anderen Vereinen oder Organisationen
              • Dorfclub Schönwalde e. V.

                Gestaltung der Schul- und Dorffeste

              • Edda Flessner- Gitarre

                Durchführung des Gitarrenunterrichts

              • Feuerwehrverein Freiwillige Feuerwehr Schönwalde e. V.

                Feuerwehrübungen und Lampionumzug

              • Jagdverein

                Waldmobil

              • Musikschule Fröhlich

                Musikunterricht an der Schule- Ausgestaltung schulischer Veranstaltungen

              • Polizeiwache Schönwalde

                Prävention, Radfahrprüfung

              • Reinhardt Semmler- Schachlehrer

                Schachschule

              • Tanzclub Lübben 94 e.V.

                Tanztag in der Schule, Teilnahme an der AG (kostenlos), Fortbildung der Lehrer

              • Waldverein

                Waldputztag mit dem Förster, Jägern und der Gemeinde
                Sponsoring von Sportgeräten

              Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 03.11.2016

              Schwerpunkte der Fortbildung in diesem Schuljahr (einschl. schulinterne Lehrerfortbildung)

              Wissensfabrik "Stoffe" mit Olivia Haas
              Bewegung im Klassenraum mit Herrn Apel
              Erarbeitung der neuen schulinternen Rahmenpläne

              Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 03.11.2016

              Beiträge von Lehrkräften der Schule zu Fortbildungs- und Beratungsangeboten (z. B. Fachberater/in, Veranstalter/in von Fachtagungen etc.)

              Regionale Fortbildung zu den neuen Rahmenplänen im Fach Kunst

              Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 03.11.2016

              Zentrale Prüfungen Jahrgangsstufe 10

              Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

              Zentrale Prüfungen / Jahrgangsstufe 10 im Schuljahr /

              Durchschnittswerte der Prüfungsergebnisse (Notenskala 1-6) im Landesvergleich der Schulform.
              FachKursartSchul-
              durchschnitt
              Landes-
              durchschnitt
               

              Verantwortungsbereich: Schule
              Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

              Durchschnittswerte der Prüfungsergebnisse (Notenskala 1-6) im Landesvergleich der Schulform.
              FachKursartSchul-
              durchschnitt
              Landes-
              durchschnitt
               

              Verantwortungsbereich: Schule
              Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

              Zentrale Abiturprüfungen

              Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

              Zentrale Prüfungen / schriftliche Abiturprüfungen im Schuljahr /

              Durchschnittswerte der Prüfungsergebnisse in ausgewählten Fächern im Landesvergleich (Punkteskala 0-15)

              FachKursartSchul-
              durchschnitt
              Landes-
              durchschnitt
               
              --- keine Angaben ---

              Verantwortungsbereich: Schule
              Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

              Erreichter Schulabschluss (Jahrgangsstufe 10)

              Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

              Erreichter Schulabschluss (Jahrgangsstufe 10)

              AbschlussAnzahl absolutin Prozent
               

              Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

              Erreichter Schulabschluss (Jahrgangsstufe 10)

              im Landesvergleich der Schulform
              AbschlussAnzahl absolutin ProzentLand in
              Prozent
               

              Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

              Wiederholer

              ---1 Wiederholer (einschließlich Schüler mit längerer Verweildauer in FLEX-Klassen). Das sind 0.9% bezogen auf die Gesamtschülerzahl.

              Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

              Teilnahme an Wettbewerben

              Name des WettbewerbsBeteiligung durch SchuleBeteiligung durch Schülerinnen und SchülerErgebnisse
               
              42. Internationaler Jugendwetbewerb jugend creativ2 Gewinner
              Antolin-LesewettbewerbxAuswertung zum Schuljahresabschluss
              Bester Radfahrerx1. Platz im LDS 2011
              Einladungsturnier Naturwissenschaftenx3. Pl. 2011 3. Pl. 2015
              1. Pl. 2012
              2. Pl. Jan. 2013
              2. Pl. Dez. 2013
              Emoticonx3. Platz LDS
              Fußball Jugend trainiert für Olympiax2. Platz 2010 Fußball
              4. Platz 2011 Brennball
              3. Platz 2013 Brennball
              Kängurux3.Preis 2011
              1.Preis 2012,
              1. Preis 2014
              Land-aktivx3. Platz 2011
              Luckauer Schüler- Open Schachx2. Platz 2011
              Sieger 2011
              3. Platz
              Mathematikolympiadex1. Platz Klasse 5 2010
              1. Platz Klasse 6 2010
              2. Platz Klasse 4 2011 3. Stufe Anerkennungspreis
              3. Stufe: 2. Platz Klasse 4 2013 Anerkennung 2013,
              1. Platz 2013 Stufe 2
              2. Preis 2013 Stufe 3
              2. Platz Klasse 5 2014 1. Stufe
              2. Platz Klasse 6 2014 1. Stufe

              Verantwortungsbereich: Schule
              Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 03.11.2016

              Absicherung des Unterrichts

              1. ... Schulorganisatorische Gründe können durch die Wahrnehmung anderer Aufgaben (z. B. Einsatz von Lehrkräften in Klausuren, Prüfungen in Unterrichtsfächern, Projekttagen, Betreuung im Praktikum usw.), die Teilnahme an Schulfahrten oder Fort- und Weiterbildungen und durch die Inanspruchnahme von Sonderurlaub eintreten
              2. ... Die Nutzung der Vertretungsreserve beinhaltet die Aufhebung von zusätzlichem Teilungs-, Förder und Wahlunterricht (Veranstaltungen, die für den Fall vorgesehen sind, dass Stunden der Vertretungsreserve für den eigentlichen Zweck nicht beansprucht werden) und die personengebundene Vertretungsreserve.

              (Stand:01.09.2017)