Grundschule Prötzel
Prötzel

Bild der Schule

© GeoBasis-DE/LGB 2011 und EduGis-BB

Adresse:Grundschule Prötzel
Schulweg 1
15345 Prötzel
Schulleiter/in:Frau Humboldt
Telefon:033436 272
Fax:033436 15205
E-Mail:gspr|at|barnim-oderbruch.de*
Internet:
Landkreis/
Kreisfreie Stadt:
Märkisch-Oderland
Schulamt:Staatliches Schulamt Frankfurt (Oder)
Schulform: Grundschule
Schulträger:Amt
Besonderheit:"Für das Leben lernen"

Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

Anzahl der Klassen, Schülerinnen und Schüler sowie Klassenfrequenzen nach Jahrgangsstufen im Schuljahr 2016/2017

Quelle der Daten:
Blitzumfrage Schüler und Klassen (Stichtag 05.09.2016).

StufeAnzahl der Klassen*Schüler/innen gesamtdarunter SchülerinnenKlassenfrequenz
(Durchschnitt)
 
10.914514.9
21.1161015.1
3118918
4119819
5115815
6113713
Summe69547
(Anteil 49.5%)

Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)
* nichtganze Anzahlen können durch die Berechnung bei besonderer Unterrichtsorganisation entstehen.

Anzahl der Lehrkräfte

Lehrkräfte insgesamtdarunter weiblichdarunter mit sonder-
pädagogischer Ausbildung
Lehramtskandidatinnen und -kandidaten im Vorbereitungsdienst
 
8700

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg
Quelle der Spalten "Lehrkräfte insgesamt" und "darunter weiblich": Schuldatenerhebung Land Brandenburg
Quelle der Spalten "darunter mit sonderpäd. Ausbildung" und "Lehramtskandidaten": Selbsteintrag der Schule

Sonstiges Schulpersonal

Art der BeschäftigungAnzahl
 
Schulsozialarbeiter/in0
Sonstiges pädagogisches Personal0
Sonstiges Personal (Hausmeister/in, Sekretär/in, ...)0

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg/Schule/Schulträger
Quelle: Schuldatenerhebung Land Brandenburg (ZENSOS) mit ergänzender Eintragung der Schule

Funktionen und Aufgaben, zuständiger Schulrat

Funktion/AufgabeNameKontakt
 
Schulleiter/inFrau Humboldt033436 272;
grundschule.proetzel|at|schulen.brandenburg.de
Sekretär/inFrau Dreßler033436272;
grundschule.proetzel|at|schulen.brandenburg.de
Hausmeister/inHerr Grüning033436272
Vertrauenslehrer/inFrau Schmidl033436272
Vorsitzende/r der SchulkonferenzFrau Humboldt033436272
Elternsprecher/in in der SchuleFrau Plobner
Verantwortliche/r für SchulpartnerschaftenFrau Humboldt033436272;
grundschule.proetzel|at|schulen.brandenburg.de

Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 30.01.2015

zuständige Schulrätin/
zuständiger Schulrat
Kontakt
 
Frau Apelt0335/5210-473,
sylvia.apelt|at|schulaemter.brandenburg.de

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg / Schule
Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

Art der an der Schule möglichen Abschlüsse

  • Übergang Sekundarstufe I

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg/Schule
Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 30.01.2015

Formen der Unterrichtsorganisation

  • schul- und jahrgangsübergreifende Orgform

    FLEX - Optimierung des Schulanfangs

    Verantwortungsbereich: Land Brandenburg/Schule
    Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

    Unterrichtsangebot

    Unterrichtsangebot Sekundarstufe I

    Sekundarstufe I

    FachJahrgangsstufe
    78910
     
    Biologie
    Deutsch oder Deutsch/Kommunikation
    Englisch
    Geografie
    Geschichte
    Kunst
    Lebensgestaltung-Ethik-Religionskunde
    Mathematik
    Musik
    Physik
    Politische Bildung
    Sachunterricht
    Sport
    Wirtschaft-Arbeit-Technik

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 30.01.2015

    * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpukt "Lernen" wird nicht zwischen Primar- und Sekundarstufe unterschieden.

    Unterrichtsangebot Primarstufe

    Primarstufe

    FachJahrgangsstufe
    123456
     
    Biologiexx
    Deutsch oder Deutsch/Kommunikationxxxxxx
    Englischxxxxxx
    Geografiexx
    Geschichtexx
    Kunstxxxxxx
    Lebensgestaltung-Ethik-Religionskundexx
    Mathematikxxxxxx
    Musikxxxxxx
    Physikx
    Politische Bildungxx
    Sachunterrichtxxxx
    Sportxxxxxx
    Wirtschaft-Arbeit-Technikx

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 30.01.2015

    * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpukt "Lernen" wird nicht zwischen Primar- und Sekundarstufe unterschieden.

    Unterrichtsangebot Primarstufe und Sekundarstufe I*

    FachJahrgangsstufe
    12345678910
     
    Biologiexx
    Deutsch oder Deutsch/Kommunikationxxxxxx
    Englischxxxxxx
    Geografiexx
    Geschichtexx
    Kunstxxxxxx
    Lebensgestaltung-Ethik-Religionskundexx
    Mathematikxxxxxx
    Musikxxxxxx
    Physikx
    Politische Bildungxx
    Sachunterrichtxxxx
    Sportxxxxxx
    Wirtschaft-Arbeit-Technikx

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 30.01.2015

    * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpukt "Lernen" wird nicht zwischen Primar- und Sekundarstufe unterschieden.

    Kurse in der Sekundarstufe II

    Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

    Anzahl der Leistungskurse bzw. Kurse auf erhöhtem Anforderungsniveau (Kopie 1)

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
    Jahrgangs-
    stufe
    13
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Anzahl der Grundkurse bzw. Kurse auf grundlegendem Anforderungsniveau (Kopie 1)

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
    Jahrgangs-
    stufe
    13
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Kurse gemäß § 8 Absatz 5 GOSTV 2009 (Kopie 1)

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
    Jahrgangs-
    stufe
    13
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Anzahl der Leistungskurse bzw. Kurse auf erhöhtem Anforderungsniveau

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Anzahl der Grundkurse bzw. Kurse auf grundlegendem Anforderungsniveau

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Kurse gemäß § 8 Absatz 5 GOSTV 2009

    Fach Jahrgangs-
    stufe
    11
    Jahrgangs-
    stufe
    12
     
    --- keine Angaben ---

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    Angewandte Lehr- und Lernformen

    Folgende Lehr- und Lernformen werden über die täglich praktizierten hinaus angewandt:

    Offene Unterrichtsformen:

    Projektarbeit, Stationsarbeit, Experimentieren, Partner- und Gruppenarbeit, Tages- und Wochenplanarbeit, Freiarbeit

    Altersgemischtes Lernen / jahrgangsübergreifender Unterricht

    flexible Schuleingangsphase

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 30.01.2015

    Angebote zur individuellen Förderung

    • Zielgruppe: LRS

      Förderunterricht in Kleingruppen

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 30.01.2015

    Angebote für Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf

    • Zielgruppe: Förderschwerpunkt Lernen

      3 Schüler/in(nen) der Jahrgangsstufe(n) 3, 4

    • Zielgruppe: Förderschwerpunkt emotionale und soziale Entwicklung

      0 Schüler/in(nen) der Jahrgangsstufe(n) 0

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 30.01.2015

    Arbeitsgemeinschaften

    werden geleitet von:
    AktivitätLehrer/in der SchuleSchüler/inAußerschulischem Partner
     
    Allgmeine SportgruppeKreissportbund
    Basteln m. NaturmaterialKita/Hort
    Computerx
    Handarbeitx
    Musikschule1Frau Gräming
    Musikschule2Herr Meyer
    SchulgartenKita/Hort
    SportCVJM
    TheaterFrau Poggi Ökolea

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 30.01.2015

    Maßnahmen zur Berufs- und Studienorientierung*

    --- Es liegen keine Daten vor ---

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule


    Schulische Angebote zur Studien- und Berufsorientierung*

      --- Es liegen keine Daten vor ---

    Verantwortungsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule

    * Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpunkt "geistige Entwicklung" bezieht sich das Merkmal auf Maßnahmen zum selbständigen Leben und Arbeiten.

    Schulgebäude

    Die Schule verfügt über folgende Einrichtungen für behinderte Menschen:

    parken Ein Behindertenparkplatz ist nicht vorhanden.
    Zugang Ein behindertengerechter Zugang ist nicht vorhanden.
    Aufzug Ein Aufzug ist nicht vorhanden.
    Toiletten Behindertengerechte Toiletten sind nicht vorhanden.

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 30.01.2015

    Unterrichtsräume, Fachräume etc.

    Die Schule nutzt bzw. verfügt über ...
    RaumartAnzahl
     
    Allgemeine Unterrichtsräume8
    Fachräume für den sprachlich-künstlerischen Bereich0
    Fachräume für den mathematisch-naturwissenschaftlichen Bereich1
    Fachräume für den gesellschaftswissenschaftlichen Bereich0
    PC-Kabinette1
    Räume für therapeutische Angebote / Kleingruppenförderung2
    Räume mit ausschließlich außerunterrichtlicher Nutzung0
    Mensa / Cafeteria / Speiseraum1

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 30.01.2015

    Sportstätten

    Die Entfernung vom Stammgebäude zur Sporthalle betrügt: < 250 m
    Die Schule nutzt bzw. verfügt über eine eigene Sporthalle.

    Die Entfernung vom Stammgebäude zur Sportfreifläche beträgt: < 250 m
    Die Schule nutzt bzw. verfügt über eine eigene Sportfreifläche.

    © GeoBasis-DE/LGB 2011 und EduGis-BB

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 30.01.2015

    Computerausstattung

     Durchschnittliche Anzahl von Schülerinnen und Schülern
     
    pro Computer6.8
    pro Computer mit Internetzugang6.8

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 30.01.2015


    Schulbibliothek

    Die Schule verfügt über keine eigene Schulbibliothek.

    Die Schule ist eine Kooperation mit einer öffentlichen Bibliothek eingegangen.

    Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 30.01.2015

    Schulprogramm*

    Die Schulkonferenz hat das Schulprogramm am 17.09.2007 verabschiedet.

    Die pädagogischen Grundorientierungen der Schule sind:
    Für den Unterricht:

    * flexible Eingangsphase
    * frontale, offene und projektorientierte Unterrichtsformen,
    * Nutzung neuer Medien im Unterricht als wichtiges Werkzeug zur Informationsbeschaffung,
    * Arbeit nach schulinternen Lehrplänen auf der Grundlage des Rahmenplanes,
    * Umsetzung bestehender päd. Absprachen zur Bewertung und Zensierung,
    * individuelle Förderung der Schüler,
    * Vermittlung von Arbeitstechniken, die die Schüler selbständig in allen Fächern anwenden können

    Für das Schulleben:

    * Wir sind alle mitverantwortlich für die Gestaltung des Schullebens.
    * Wir gehen respektvoll miteinander um.
    * Wir wollen, dass alle gern zur Schule kommen.
    * Wir sind freundlich zueinander und helfen uns gegenseitig.
    * Streitigkeiten versuchen wir fair zu lösen.
    * Unsere Schule ist eine große Wohnung, wir halten sie sauber.

    Für Kooperation und Partizipation:

    * Übergänge zwischen den Bildungseinrichtungen weiter optimieren,
    * Streitschlichtung,
    * Gewalt- und Suchtprävention,
    * demokratisches Handeln im schulischen Alltag

    Für das Schulmanagement:

    * Umsetzung und Entwicklung der Schul- und Hausordnung,
    * weitere Einbeziehung aller Mitwirkungsgremien,
    * Weiterentwicklung des Medienkonzeptes,
    * Weiterentwicklung der Kita-Kooperationen,
    * Koordinierung von schulinternen Fortbildungen

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 30.01.2015

    Im Vordergrund stehen die folgenden vier Entwicklungsschwerpunkte (aus den Aspekten a) bis h) in 5.3 des Rundschreibens "Schulprogrammarbeit im Land Brandenburg")

    * Leitideen und Grundsätze zur Umsetzung der Rahmenlehrplanvorgaben zu einem schulinternen Lehrplan und Grundsätze zur Leistungsbewertung
    * Pädagogische Ziele, Schwerpunkte und Organisationsformen des Unterrichts, Beratung, Betreuung und Erziehung
    * Ziele und Formen der Zusammenarbeit mit Schülern und Eltern
    * Rahmenbedingungen, Ziele und Inhalte der Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern

    Verantwortlichkeitsbereich: Schule
    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 30.01.2015

    Schulvisitation

    In unserer Schule wurde am 13.04.2011 die letzte Schulvisitation durchgeführt.

    Beteiligung an Schul- und Modellversuchen bzw. -vorhaben

      --- Es liegen keine Daten vor ---

    Verantwortungsbereich: Land Brandenburg / Schule / Schulträger
    Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

    Regelmäßig stattfindende Schulveranstaltungen

    Frühjahrslauf, Sportfest zum Kindertag, Amtssportfest, Hallensportfest, Tag der offenen Tür (Weihnachtsbasteln), Weihnachtsprogramme, Lesewettbewerbe Klasse 3 bis 6, Projekt des ADAC, Mathematikolympiade, Känguruwettbewerb Mathematik, Schulfasching, Frühjahrsprojekt (Lesen), Theaterfahrten, Radfahrausbildung, Klassenprojekte

    Zusammenarbeit mit Eltern

    (Z.B. Elternschule, Elterncafe, Elternstammtisch)

    Elternkonferenzen, Schulkonferenzen, Lehrerkonferenzen, Unterstützung schulischer Projekte

    Schülerzeitung

    - keine Angabe -

    Schülerradio

    - keine Angabe -

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 30.01.2015

    Schulförderverein

    Förderverein Fridolin der Grundschule Prötzel e. V. (Kontakt: bruehlis@gmx.de)

    Schulhofgestaltung, Sammlung von Spenden zur Gestaltung eines grünen Klassenzimmers, Unterstützung schulischer Veranstaltungen

    Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 30.01.2015

    Schulpartnerschaften und Kooperationen

    • Schulpartnerschaft in Europa
      • Zespół Szkół w Bogdańcu

        Gestaltung gemeinsamer Höhepunkte (sportliche Wettkämpfe, Weihnachten) in beiden Staaten
        Schulpartnerschaft - Gemeinsam leben, lernen, lachen

      • Kooperation mit anderen Vereinen oder Organisationen
        • Bibliothek Strausberg

          gegenseitige Information über aktuelle Angebote der Partner
          Lesewettbewerbe, Tag der offenen Tür, Buchlesungen,
          Unterrichtsbesuche

        • CVJM MOL

          wöchentliche Durchführung einer Sport- und Spielgruppe im außerunterrichtlichen Bereich

        • Kita Klosterdorf

          Zusammenarbeit bei traditionellen Projekten
          gemeinsame Sportprojekte

        • Kita Prötzel

          wöchentliche Durchführung von AG's der Kita in der Schule
          Zusammenarbeit bei traditionellen Projekten
          Vorlesetage in der Kita
          gemeinsame Sportprojekte

        • Kreissportbund MOL e. V.

          wöchentliche Durchführung einer allgemeinen Sportgruppe im außerunterrichtlichen Bereich

        • Polizei

          Verkehrsverziehung, Präventionsarbeit, Busschule

        • Sparkasse Strausberg

          Unterstützung von AG und Projektarbeiten
          Unterrichtsmaterialien für die Klassen
          Geschenke für Schulanfänger zur Schuleinführung

        • Wohngruppe Prötzel

          optimale Integration von Kindern der Wohngruppe in den Schulalltag

        • Ökolea Klosterdorf

          wöchentliche Durchführung einer AG Theater

        Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 30.01.2015

        Schwerpunkte der Fortbildung in diesem Schuljahr (einschl. schulinterne Lehrerfortbildung)

        - DRK-Lehrgang für alle Lehrer
        - fachspezifische Fortbildungen der Lehrer
        - Fortbildungen TLS
        - Fortbildung Umgang mit dem Smartboard
        - Kompetenzentwicklung Arbeits- und Sozialverhalten
        - Umgang mit Störungen im Unterricht


        Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 30.01.2015

        Beiträge von Lehrkräften der Schule zu Fortbildungs- und Beratungsangeboten (z. B. Fachberater/in, Veranstalter/in von Fachtagungen etc.)

        Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 30.01.2015

        Zentrale Prüfungen Jahrgangsstufe 10

        Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

        Zentrale Prüfungen / Jahrgangsstufe 10 im Schuljahr /

        Durchschnittswerte der Prüfungsergebnisse (Notenskala 1-6) im Landesvergleich der Schulform.
        FachKursartSchul-
        durchschnitt
        Landes-
        durchschnitt
         

        Verantwortungsbereich: Schule
        Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

        Durchschnittswerte der Prüfungsergebnisse (Notenskala 1-6) im Landesvergleich der Schulform.
        FachKursartSchul-
        durchschnitt
        Landes-
        durchschnitt
         

        Verantwortungsbereich: Schule
        Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

        Zentrale Abiturprüfungen

        Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

        Zentrale Prüfungen / schriftliche Abiturprüfungen im Schuljahr /

        Durchschnittswerte der Prüfungsergebnisse in ausgewählten Fächern im Landesvergleich (Punkteskala 0-15)

        FachKursartSchul-
        durchschnitt
        Landes-
        durchschnitt
         
        --- keine Angaben ---

        Verantwortungsbereich: Schule
        Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

        Erreichter Schulabschluss (Jahrgangsstufe 10)

        Für diese Schule gibt es auf Grund ihrer Schulform keine Angaben.

        Erreichter Schulabschluss (Jahrgangsstufe 10)

        AbschlussAnzahl absolutin Prozent
         

        Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

        Erreichter Schulabschluss (Jahrgangsstufe 10)

        im Landesvergleich der Schulform
        AbschlussAnzahl absolutin ProzentLand in
        Prozent
         

        Quelle: Zusatzerhebung Land Brandenburg (ZENSOS)

        Wiederholer

        ---0 Wiederholer (einschließlich Schüler mit längerer Verweildauer in FLEX-Klassen). Das sind 0.0% bezogen auf die Gesamtschülerzahl.

        Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

        Teilnahme an Wettbewerben

        Name des WettbewerbsBeteiligung durch SchuleBeteiligung durch Schülerinnen und SchülerErgebnisse
         
        Frühjahrsllauf 1 - 6x
        Hallensportfest des Amtes Barnim-Oderbruchx
        Känguru-Wettbewerb 3 - 6x
        Lesewettbewerb Landkreis
        Lesewettbewerb Schule 3 - 6x
        Mathematikolympiade 3 - 6x
        Mathematikolympiade Landkreis
        Schulsportfest 1 - 6x
        Sommersportfest des Amtes Barnim-Oderbruchx

        Verantwortungsbereich: Schule
        Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 30.01.2015

        Absicherung des Unterrichts

        1. ... Schulorganisatorische Gründe können durch die Wahrnehmung anderer Aufgaben (z. B. Einsatz von Lehrkräften in Klausuren, Prüfungen in Unterrichtsfächern, Projekttagen, Betreuung im Praktikum usw.), die Teilnahme an Schulfahrten oder Fort- und Weiterbildungen und durch die Inanspruchnahme von Sonderurlaub eintreten
        2. ... Die Nutzung der Vertretungsreserve beinhaltet die Aufhebung von zusätzlichem Teilungs-, Förder und Wahlunterricht (Veranstaltungen, die für den Fall vorgesehen sind, dass Stunden der Vertretungsreserve für den eigentlichen Zweck nicht beansprucht werden) und die personengebundene Vertretungsreserve.

        (Stand:01.09.2017)