Schule des Zweiten Bildungsweges
Cottbus

Bild der Schule

© GeoBasis-DE/LGB 2011 und EduGis-BB

Adresse:Schule des Zweiten Bildungsweges
Joliot-Curie-Straße 10
03050 Cottbus
Schulleiter/in:Frau Krestin
Telefon:0355 700133
Fax:0355 3818831
E-Mail:wendt.szbw-cottbus|at|szbw.de*
Internet:www.szbw-cottbus.de
Landkreis/
Kreisfreie Stadt:
Cottbus
Schulamt:Staatliches Schulamt Cottbus
Schulform: Schule des ZBW
Schulträger:Kreisfreie Stadt
Besonderheit:Unser Leitbild: Sie gestalten Ihre Zukunft mit uns.
Wir sind Ihre Chance und Ihre Begleiter.

Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

Anzahl der Studentinnen und Studenten nach Jahrgangsstufen im Schuljahr 2015/2016

Quelle der Daten:
Zusatzerhebung Vorabschüler- und Klassenzahlen (Blitzumfrage am Anfang des Schuljahres) Diese Daten werden nach Vorliegen der Daten aus der großen Schuldatenerhebung wieder überschrieben.

StufeStudierende gesamtdarunter Studentinnen
 
98642
105832
113924
123013
132411
Summe0237122
(Anteil 51.5%)

Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)
* nichtganze Anzahlen können durch die Berechnung bei besonderer Unterrichtsorganisation entstehen.

Anzahl der Lehrkräfte

Lehrkräfte insgesamtdarunter weiblich
 
2118

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg
Quelle der Spalten "Lehrkräfte insgesamt" und "darunter weiblich": Schuldatenerhebung Land Brandenburg
Quelle der Spalten "darunter mit sonderpäd. Ausbildung" und "Lehramtskandidaten": Selbsteintrag der Schule

Sonstiges Schulpersonal

Art der BeschäftigungAnzahl
 
Schulsozialarbeiter/in0
Sonstiges pädagogisches Personal0
Sonstiges Personal (Hausmeister/in, Sekretär/in, ...)0

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg/Schule/Schulträger
Quelle: Schuldatenerhebung Land Brandenburg (ZENSOS) mit ergänzender Eintragung der Schule

Funktionen und Aufgaben, zuständiger Schulrat

Funktion/AufgabeNameKontakt
 
Schulleiter/inFrau Krestin0355 700133;
kolleg.cottbus|at|schulen.brandenburg.de
Stellvertreter/inFrau Wendt0355 700133;
kolleg.cottbus|at|schulen.brandenburg.de
Sekretär/inFrau Weber0355700133;
szbw-cottbus|at|szbw.de
Hausmeister/inHerr Kaiser0355700133
Vorsitzende/r der SchulkonferenzFrau Krestin0355700133
Verantwortliche/r für SchulpartnerschaftenFrau Krestin0355700133;
szbw-cottbus|at|schulen.brandenburg.de

Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 26.08.2013

zuständige Schulrätin/
zuständiger Schulrat
Kontakt
 
Herr Hirthe0355/4866-401,
ulrich.hirthe|at|schulaemter.brandenburg.de

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg / Schule
Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

Art der an der Schule möglichen Abschlüsse

  • Hauptschulabschluss / Berufsbildungsreife
  • Erweiterter Hauptschulabschluss / Erweiterte Berufsbildungsreife
  • Realschulabschluss / Fachoberschulreife
  • Allgemeine Hochschulreife (AHR)
  • Nichtschülerprüfungen

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg/Schule
Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 25.09.2014

Unterrichtsangebot Sekundarstufe I

Sekundarstufe I

FachJahrgangsstufe
910
 
Biologiexx
Chemiex
Deutsch oder Deutsch/Kommunikationxx
Englischxx
Geschichtexx
Mathematikxx
Physikxx

Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 26.08.2013

Anzahl der Leistungskurse

FachJahrgangs-
stufe
12
Jahrgangs-
stufe
13
 
Deutsch oder Deutsch/Kommunikation1-
Englisch1-
Geschichte1-
Mathematik1-

Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 03.03.2016

Anzahl der Grundkurse

Fach Jahrgangs-
stufe
11
Jahrgangs-
stufe
12
Jahrgangs-
stufe
13
 
Biologie12-
Chemie11-
Deutsch oder Deutsch/Kommunikation21-
Englisch31-
Französisch (ab 11.)21-
Geografie11-
Geschichte11-
Informatik21-
Kunst11-
Mathematik31-
Physik11-
Politische Bildung21-
Psychologie22-
Wirtschaftswissenschaft11-

Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 03.03.2016

Angewandte Lehr- und Lernformen

Folgende Lehr- und Lernformen werden über die täglich praktizierten hinaus angewandt:

- fachgebundene Exkursionen (Geschichte, Politische Bildung, Geografie, Physik, Biologie, Chemie)
- Teilnahme an Vorträgen der BTU (Geschichte, Geografie, Physik)
- Theater- und Kinobesuche (Deutsch, Englisch, Französisch, Geografie)
- Zusammenarbeit mit dem Kunstmuseum Dieselkraftwerk (Kunst)
- Teilnahme an Lesungen (Deutsch)
- Museumsbesuche (Kunst, Geschichte, Biologie)
- Nutzung von Ausstellungseröffnungen (Kunst, Geschichte)
- Nutzung von Aufgabensammlungen bei Unterrichtsausfall (SEK I)
- Erarbeitung von Themenkomplexen durch Gruppenarbeit im Mathematikunterricht mit dem Ziel der
Entwicklung der Selbstständigkeit und Selbstreflexion durch die Studierenden
- Arbeit mit der Lernplattform in der Stadt- und Regionalbibliothek
- gemeinsame Projekte mit Studierenden und Gefangenen der JVA Dissenchen:
* Arbeit am Theaterstück "Draußen vor der Tür"
* Zeichnen zu Ostern

Altersgemischtes Lernen / jahrgangsübergreifender Unterricht

- keine Angabe durch Schule -

Verantwortungsbereich: Schule
Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 26.08.2013

Angebote zur individuellen Förderung

  • Zielgruppe: zukünftige Studierende in den Bereichen SEK I und II

    Vorkurse in den Fächern
    SEK I: De, Ma, En
    SEKII: De, En, Fr, Ma
    DaZ

Verantwortungsbereich: Schule
Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 25.09.2014

Maßnahmen zur Berufs- und Studienorientierung*

* SEK II:
- 1/2. Schultag (Klasse 13): Wie weiter nach dem Abitur?
Fachleute der BTU Cottbus-Senftenberg, dem Studentenwerk sowie Absolventen unserer Einrichtung stehen den zukünftigen Abiturienten Rede und Antwort

* SEK I:
- Bewerbungstraining

Verantwortungsbereich: Schule
Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 25.09.2014


Schulische Angebote zur Studien- und Berufsorientierung*

  • monatliche Beratung über Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten der zukünftigen Abiturienten
    In Kooperation mit:

    Agentur für Arbeit Cottbus

  • monatliche Beratung über Ausbildungsmöglichkeiten der Absolventen der 9. und 10. Klassen
    In Kooperation mit:

    Agentur für Arbeit Cottbus

Verantwortungsbereich: Schule
Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 25.09.2014

* Bei Schulen mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpunkt "geistige Entwicklung" bezieht sich das Merkmal auf Maßnahmen zum selbständigen Leben und Arbeiten.

Schulgebäude

--- Es liegen keine Daten vor ---

Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
Quelle: Selbsteintrag durch Schule

Unterrichtsräume, Fachräume etc.

--- Es liegen keine Daten vor ---

Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
Quelle: Selbsteintrag durch Schule

Computerausstattung

 Durchschnittliche Anzahl von Schülerinnen und Schülern
 
pro Computer7.5
pro Computer mit Internetzugang7.5

Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 25.09.2014


Schulbibliothek

Die Schule verfügt über keine eigene Schulbibliothek.

Die Schule ist keine Kooperation mit einer öffentlichen Bibliothek eingegangen.

Verantwortungsbereich: Schule/Schulträger
Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 25.09.2014

Schulprogramm bei Schulen des zweiten Bildungswegs

Die Schulkonferenz hat das Schulprogramm am 25.06.2009 verabschiedet.

Die pädagogischen Grundorientierungen der Schule sind:
Für den Unterricht:

- Arbeit nach erwachsenenspezifischen Kriterien entsprechend der schulinternen Rahmenpläne
- Erprobung neuer Arbeits- und Lerntechniken zur Gewährleitung der Studierfähigkeit unserer Absolventen
- Sicherung einer erfolgreichen Eingliederung der neuen Studierenden der SEK I nach Abbruch der Schulausbildung im ersten Bildungsweg
- SEK I: Erarbeitung und Präsentation von Referaten
- SEK II: Erarbeitung und Präsentation von Facharbeit/Portfolio

Für das Schulleben:

Schaffung einer Atmosphäre zur Identifizierung mit unserer Bildungseinrichtung durch Exkursionen, Gesprächsrunden, Theaterbesuche, Sprachreisen, ...

Für Kooperation und Partizipation:

- Zusammenarbeit mit Spezialisten zur Gestaltung schulinterner Fortbildungen für die Pädagogen
- Erweiterung des Blickwinkels der Schüler und Studierenden in den Bereichen Lern- und Arbeitstechniken, Stressbewältigung, Studien- und Berufsberatung, Bewerbungstraining

Für das Schulmanagement:

Qualitätssicherung durch eine enge Zusammenarbeit mit externen Lehr- und Lernberatern

Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 26.08.2013

Im Vordergrund stehen die folgenden vier Entwicklungsschwerpunkte (aus den Aspekten a) bis h) in 5.3 des Rundschreibens "Schulprogrammarbeit im Land Brandenburg")

- Keine Angaben -

Verantwortlichkeitsbereich: Schule
Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 26.08.2013

Schulvisitation

In unserer Schule wurde noch keine Schulvisitation durchgeführt. (Dieser Text sollte nicht mehr vorkommen!)

Beteiligung an Schul- und Modellversuchen bzw. -vorhaben

    --- Es liegen keine Daten vor ---

Verantwortungsbereich: Land Brandenburg / Schule / Schulträger
Quelle: Schulverzeichnis (ZENSOS)

Schulförderverein

Verein der Freunde und Förderer des Cottbus-Kollegs e.V. (Kontakt: szbw-cottbus@szbw.de)

- Begrüßungsfest Klasse 11
- Bergfest Klasse 12
- festliche Zeugnisausgabe Klasse 13 und 10
- Werbung für die Schule des Zweiten Bildungsweges
- Absolvententreffen
- Tag der offenen Tür
- Druck des SZBW-Timers
- Kauf verschiedener technischer Geräte (Musikanlage, Videokamera, Fotoapparat, Drucker)
- finanzielle Unterstützung von Kursfahrten, Besuch der IMPULS-Messe

Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 26.08.2013

Schulpartnerschaften und Kooperationen

  • Kooperation mit Schulen der Region
    • Waldorfschule

      Abnahme der Nichtschülerprüfungen für die allgemeine Hochschulreife

    • Kooperation mit Partnern in der Wirtschaft
      • Sparkasse

        Unterstützung der Ausbildung im Fach Wirtschaftswissenschaft

      • Kooperation mit Partnern in Hochschulen
        • BTU Cottbus-Senftenberg

          Vorbereitung der Studierenden auf den Übergang in die Universität

        • Kooperation mit anderen Vereinen oder Organisationen
          • Agentur für Arbeit, - Berufs- und Studienberatung

            Vorbereitung der Studierenden der Abiturausbildung auf den Eintritt ins Studien- und Berufsleben

          • Soziale Vielfalt e.V.

            Beratung zur Lebenshilfe (z.B. Ämtergänge, Kinderbetreuung, Bewerbungshilfe, ...)

          • Studentenwerk

            Vorbereitung der Studierenden der Abiturausbildung auf den Eintritt ins Studium

          Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 25.09.2014

          Regelmäßig stattfindende Schulveranstaltungen

          - Projekte zum sozialen Lernen Klasse 9 und 10
          - Projekte zu Lerntechniken Klasse 11
          - Info-Veranstaltung "Wie weiter nach dem Abitur?" Klasse 13
          - Begrüßungsfest Klasse 11
          - Bewerbungstraining Klasse 10
          - regelmäßige Zusammenarbeit mit dem BIZ "Wie weiter nach der 10. Klasse?"
          - Arbeit mit der Stadt- und Regionalbibliothek Cottbus: Arbeit mit der Lernplattform
          - Absolvententreffen
          - Beaujolais-Abend
          - Bergfest Klasse 12
          - Tag der offenen Tür
          - Exkursionen
          - festliche Zeugnisausgabe Klasse 13 und 10
          - Abschlussball

          Studierendenzeitung

          - keine Angabe -

          Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 26.08.2013

          Schwerpunkte der Fortbildung in diesem Schuljahr (einschl. schulinterne Lehrerfortbildung)

          2011/12
          Teilnahme an Trainingsangeboten der Lehr- und Lernberater des Schulamtes Cottbus:
          1. aktivierende Didaktik
          2. Binnendifferenzierung Teil 1 und 2


          2010/11
          1. Einführung in MAC OS
          2. Schnupperkurs zu Trainingsangeboten der Lehr- und Lernberater des Schulamtes Cottbus
          3. weitere Auseinandersetzung mit Facharbeit/Referaten/Portfolio


          2009/10
          1. Vorbereitung erste Schultage SEK I/SEK II/FOS
          2. Erarbeitung Facharbeiten/Portfolio
          3. Auseinandersetzung mit neuen Medien in allen Fachkonferenzen


          2008/09
          1. Ein Spaziergang der Sinne - Nutzung des Theaters und des Branitzer Parks für Unterricht außerhalb der
          Schule
          2. Unterricht im Dieselkraftwerk - nicht nur für das Fach Kunst
          3. Fachkonferenzen tagen zu folgenden Themen:
          - Entwicklung einheitlicher schulinterner Rahmenpläne auf der Grundlage der Rahmenpläne des
          ersten Bildungsweges
          - Orientierung aller Fachkonferenzen auf das zentrale Abitur






          Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 26.08.2013

          Beiträge von Lehrkräften der Schule zu Fortbildungs- und Beratungsangeboten (z. B. Fachberater/in, Veranstalter/in von Fachtagungen etc.)

          - Mitarbeit von Kollegen der Fachbereiche Deutsch und Mathematik zur Erstellung aktualisierter Rahmenpläne der SEK I im Zweiten Bildungsweg
          - Mitarbeit in Arbeitskreisen Ww, Ma, En, De im LISUM

          Quelle: Selbsteintrag durch Schule. Stand: 26.08.2013

          Hinweise zur Prüfung 10

          Hinweise zur Abiturprüfung

          Teilnahme an Wettbewerben

          Name des WettbewerbsBeteiligung durch SchuleBeteiligung durch Schülerinnen und SchülerErgebnisse
           
          --- Es liegen keine Daten vor ---

          Verantwortungsbereich: Schule
          Quelle: Selbsteintrag durch Schule


          (Stand:31.07.2016)